Auto ...

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Petz
Shisha Pangma (8013m)
Beiträge: 8028
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 15/16: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitragvon Petz » 27.03.2017 - 19:45

starli hat geschrieben:So, Beklebung ist fertig. Folie ist ein helles mattes Silber, "Satin white aluminium"

Jedenfalls hat Dein Auto jetzt nen hohen Wiedererkennungswert... ;D


viewtopic.php?f=46&t=57488

Bild
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15759
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitragvon starli » 28.03.2017 - 12:17

^ Das haben meine Autos doch immer ;)

(Bei meinem Qubo hab ich ja neben der Beklebung auf der Seite und dem Dach tw. noch große inmontanis/sommerschi - Aufkleber; einige sind mittlerweile weg und hab ich noch nicht ersetzt)

Krasse Eisplatte da übrigens am Parkplatz (weiter richtung KSB) - mit dem Auto fährt man da problemlos rauf, aber beim Aussteigen war es so glatt, dass ich lieber einen andern Platz anfuhr)
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Benutzeravatar
Petz
Shisha Pangma (8013m)
Beiträge: 8028
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 15/16: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitragvon Petz » 28.03.2017 - 21:18

starli hat geschrieben:^ Das haben meine Autos doch immer ;)
Yep aber das war offensichtlich das erste Mal das wir zur selben Zeit in einem Gebiet unterwegs waren; Freund Tobi hat Deinen fahrbaren Untersatz an der Birkhahnbahnabfahrt entdeckt denn ich war ja als Fußgänger leider praktisch an die Alpkogelbahn "gebunden".
Grüße von Markus



Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com



Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Odell
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 3
Registriert: 15.04.2017 - 21:46
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Auto ...

Beitragvon Odell » 17.04.2017 - 14:12

Einen Skoda Actovia Combi. Wobei unser Kalb (der Hund) da fast schon alles einnimt... Muss wohl bald was größeres her.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

j-d-s
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2264
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 15/16: 36
Skitage 16/17: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Erlangen, Franken

Re: Auto ...

Beitragvon j-d-s » 17.04.2017 - 15:40

Naturbahnrodler hat geschrieben:
j-d-s hat geschrieben:Du hast ein Elektroauto welches 250 km fährt? Das kostet doch über 50.000 Euro und um die 250 km durchzuhalten musst du schon langsam fahren - die 120 der Schweizer Autobahn sind da schon zu viel. Eher 80 oder so.


extremecarver hat geschrieben:Tesla S (P)100D dürfte 400km bei 120 km/h schaffen. Bzw halt im Schleichtempo die 500km. Anderes Elektroauto kanns ja kaum sein was so weit kommt. Bei 0km Restreichweite kommst eh noch 10-15km weit mit den Teslas - aber ist nicht gut für den Akku da Tiefentleerung. Ergo 0km ist einfach nur der Ladezustand bis zu dem man runterkann ohne dem Akku zu schaden. Mit 80-90 am Autopilot dahinschleichen - dann gehen auch über 500km. Kannst dann ja eh auf der Autobahn einen Film anschauen, oder ein Buch lesen... (naja - oder vielleicht auch nicht - siehe die Crashvideos, wobei der Autopilot sicherer fährt wie so einige Autofahrer. Noch 1-2 Updates und auf Autobahn dürfte der soweit sein dass er sicherer fährt wie ein Mensch - müssen halt noch die restlichen Kameras mit in die Software einbauen - sind ja erst 2 von 8 Kameras aktiv (neben den restlichen Sensoren))
Falls Tesla in Zermatt eine Supercharger Station hinstellt- ist für die meisten Eigentümer (Kaufdatum vor Oktober letztes Jahr etwa) Aufladen eh kostenlos...

Damit iht nicht weiter spekulieren müsst. Es ist ein Model S 90D. Der kommt ein bisschen weiter als ein P100D. Da der P jeweils mehr Leistung (Beschleunigung) hat, aber auch etwas ineffizienter ist. Der 100D (ohne P) gibt es erst seit Januar, und damit kommt man zwar noch weiter aber kann nicht mehr unlimitiert kostenlos aufladen. Wir könne die Diskusion auch gerne im Off-Topic bereich fortführen.



Tesla S 90D, kostet schlappe 88.000 Euro 8O . Du bist offensichtlich reich, dass du dein Geld so dermaßen verschleuderst. Für das Geld kannst du dir gleich zwei Porsche Cayenne (die fürs Gebirge bedeutend besser sind) kaufen...

Zur Reichweite: Die ist, wie bei Elektroautos typisch, in der Realität etwa die Hälfte der erlogenen Herstellerangaben:
http://www.autozeitung.de/tesla-model-s ... 32686.html

In unserem Test, bei dem das Tesla Model S P90D natürlich denselben Verbrauchszyklus durchfahren muss wie alle anderen Testwagen – also einen Mix aus Stadt-, Überland- und Vollgas-Anteilen – schrumpft übrigens die vom Werk angegebene Reichweite von 509 auf reale 280 Kilometer.


Das wird zwar durch Tempomat 80 auf der Autobahn sicher ein bisschen mehr, das Problem ist nur, dass es imo völliger Verschwendung ist, wenn man sich nen Sportwagen kauft und dann so langsam fährt. Da kann man sich auch um 5000 Euro nen gebrauchten Kleinwagen beim Türken kaufen.

Außerdem hab ich bisher keine Tests zu Bergauffahrten gefunden. Von Visp bis Täsch ist ja nun doch ein ganzes Stück bergauf, wo mehr verbraucht wird als in "Normalen" Situationen.
Saison 15/16 [36]: SFL, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Silvretta Montafon, Fleimstal, 3x Sellaronda-Gebiet, Kronplatz, Tonale, Folgaria, Civetta, Sextner Dolomiten, Madonna di Campiglio, Livigno, La Clusaz, Grand Massif, Monterosa Ski, Serre Chevalier, Via Lattea, Val Cenis Vanoise, Alpe d'Huez, Les Sybelles, Espace Killy (Val-d'Isere/Tignes), Les Deux Alpes, Espace Diamant, Cervinia/Valtournenche/Zermatt, 2x Portes du Soleil, 3x Trois Vallees, 3x Paradiski, 4V (Verbier etc.)
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch), Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Espace Killy (Val d'Isere/Tignes), 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1038
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Pfäffikon, Zürich

Re: Auto ...

Beitragvon Naturbahnrodler » 17.04.2017 - 21:33

j-d-s hat geschrieben:
Tesla S 90D, kostet schlappe 88.000 Euro 8O . Du bist offensichtlich reich, dass du dein Geld so dermaßen verschleuderst. Für das Geld kannst du dir gleich zwei Porsche Cayenne (die fürs Gebirge bedeutend besser sind) kaufen...

Ich bekomme, zumindest in der Schweiz, keine zwei Porsche Cayenne für ein Tesla S 90D http://www.porsche.com/swiss/de/models/cayenne/

Der Vergleichbare Cayenne in der Auswahl kostet glatte 60'000 mehr als ein Tesla S 90D. Ausserdem will ich keinen Cayenne, und ich bezweifle doch sehr, dass der Cayenne im Gebirge wesentlich besser ist. Bis jetzt hatte einen Audi A4 mit ich Vorderradantrieb, ab jetzt habe ich Allrad, das passt schon.
Zur Reichweite: Die ist, wie bei Elektroautos typisch, in der Realität etwa die Hälfte der erlogenen Herstellerangaben:
http://www.autozeitung.de/tesla-model-s ... 132686.htm

In unserem Test, bei dem das Tesla Model S P90D natürlich denselben Verbrauchszyklus durchfahren muss wie alle anderen Testwagen – also einen Mix aus Stadt-, Überland- und Vollgas-Anteilen – schrumpft übrigens die vom Werk angegebene Reichweite von 509 auf reale 280 Kilometer.


Bis jetzt könnte ich im Alltag so um die 400 km fahren. Und zwar ohne economy Modus. Ich habe aber auch den 90D und nicht den P90D. Da ist meiner doch eher auf Reichweite optimiert.

Das wird zwar durch Tempomat 80 auf der Autobahn sicher ein bisschen mehr, das Problem ist nur, dass es imo völliger Verschwendung ist, wenn man sich nen Sportwagen kauft und dann so langsam fährt. Da kann man sich auch um 5000 Euro nen gebrauchten Kleinwagen beim Türken kaufen.

Naja ein Model S als Sportwagen einzuordnen ist dann doch ein bisschen speziell. Die Beschleunigung ist ein sehr nettes Zückerchen, aber nicht der Kaufgrund. Sonst hätte ich ja den P100D gekauft. Ich fahre übrigens sehr gerne mit Tempomat und fahr eigentlich auf allen Autobahnen ausser Deutschland fast nur mit Tempomat.

Außerdem hab ich bisher keine Tests zu Bergauffahrten gefunden. Von Visp bis Täsch ist ja nun doch ein ganzes Stück bergauf, wo mehr verbraucht wird als in "Normalen" Situationen.

Diese Seite rechnet die Höhendifferenz mit ein https://www.evtripplanner.com/planner/2-8/?id=98p73roi


Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste