Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpilabahn

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1539
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 16/17: 6
Skitage 17/18: 11
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Drahtseil » 28.10.2011 - 14:24

Sieht sehr gut aus. Freu mich schon auf meine erste Fahrt!!! :D
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Mapp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 217
Registriert: 11.02.2009 - 16:28
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mainz

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Mapp » 03.11.2011 - 15:58

Infos vom Hersteller CWA: Details zu den Kabinen


Direktlink

Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1798
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von falk90 » 03.11.2011 - 19:46

Danke für den Link!
Sehr interessant, dass man die Kabinen mit geöffneter Klemme in die Talstation hinein fährt. Da muss man an der Kuppelschine die Schließschiene abmontiert haben, sonst würde die Einfahrt nicht funktionieren.

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11346
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 16/17: 17
Skitage 17/18: 26
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von snowflat » 07.11.2011 - 12:52

Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11346
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 16/17: 17
Skitage 17/18: 26
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von snowflat » 16.11.2011 - 13:48

Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
Oliver199
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 413
Registriert: 10.07.2009 - 18:18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wr. Neudorf / Tristach

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Oliver199 » 16.11.2011 - 15:24

Das ist auch schon zum 5. mal eine Weltneuheit :rolleyes:
Doppelmayr ist heute der einzige Seilbahnhersteller weltweit, der dieses Konzept anbieten kann und bei Gondelbahnen und Dreiseilbahnen auch bereits realisiert hat.
Das halte ich für eine Fehlinformation. Leitner hat bei der 3S Bahn in Bozen ein extremst ähnliches Bergungskonzept ausgeführt. Und zwar noch bevor Doppelmayr seines realisiert hat.
Wintersaison 2011/2012:
Mölltaler Gletscher - Osttirol und Sella Ronda - Hochkar - Tagesausflüge - Strbské Pleso (SK)

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11191
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 16/17: 24
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Ram-Brand » 16.11.2011 - 18:18

Ich denke mal das Bergungskonzept von Leitner wird sicher anders Funktionieren als das von Doppelmayr.

So was lässt man sich doch Patentieren. Da kann das ja nicht jeder einfach so 1:1 vom anderen kopieren.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11346
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 16/17: 17
Skitage 17/18: 26
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von snowflat » 16.11.2011 - 18:28

Jungfernfahrt Grasjoch Bahn:

Direktlink


Aha, 2007 plante man noch eine direkte Überspannung des Tals von Valisera zum Grasjoch ...
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
steak
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 03.09.2010 - 19:51
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Friedrichshafen

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von steak » 16.11.2011 - 19:00

Die Idee mit der direkten Überspannung des Tals hab ich mir auch schon überlegt. Aber die Entfernung ist wohl doch das vielfache von bsp. der Peak2Peak :!:
<Diese Signatur ist in deinem Land leider nicht verfügbar>

Vodka-Redbull
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 187
Registriert: 15.08.2011 - 17:24
Ski: nein
Snowboard: ja

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Vodka-Redbull » 16.11.2011 - 20:26

Ram-Brand hat geschrieben:Ich denke mal das Bergungskonzept von Leitner wird sicher anders Funktionieren als das von Doppelmayr.

So was lässt man sich doch Patentieren. Da kann das ja nicht jeder einfach so 1:1 vom anderen kopieren.
wie das ganze funktioniert ist ja eigentlich egal! Ich will eigentlich nur wissen sind sie nun die einzigen die eine Bergung ohne Abseilen ermöglichen order haben das auch noch andere gemacht?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von GMD » 17.11.2011 - 13:40

Im Video waren kurz garagierte Kabinen mit diesen unsäglichen orangen Fenstern zu sehen. Die Grasjochbahn scheint allerdings normale Scheiben zu besitzen. Es scheint also die Hochalpilabahn zu treffen. :(

Apropos: Wie wurden die Kabinen der Hochalpilabahn nach oben zur Talstation gebracht? Da sie baugleich zur Grasjochbahn ist, könnte man sie ja damit hochbefördern. Oder wurden sie doch per LKW hochgekarrt?
Hibernating

Benutzeravatar
Estiby
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1908
Registriert: 23.08.2004 - 16:53
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Estiby » 17.11.2011 - 14:09

GMD hat geschrieben:Im Video waren kurz garagierte Kabinen mit diesen unsäglichen orangen Fenstern zu sehen. Die Grasjochbahn scheint allerdings normale Scheiben zu besitzen. Es scheint also die Hochalpilabahn zu treffen. :(

Apropos: Wie wurden die Kabinen der Hochalpilabahn nach oben zur Talstation gebracht? Da sie baugleich zur Grasjochbahn ist, könnte man sie ja damit hochbefördern. Oder wurden sie doch per LKW hochgekarrt?
Zitat Baustellenblog vom 19. Dezember (Die Hochalpila Bahn Gondeln sind da):
blog.silvretta-montafon.at hat geschrieben:Am Dienstag, 18. Oktober wurden die ersten vier Gondeln von einem Spezial-LKW mit Ladekran zur Talstation der Hochalpila Bahn transportiert. Die Gondeln fassen acht Personen und sind mit Komfortpolster und integrierter Sitzheizung modern und luxuriös ausgestattet. Im Gegensatz zu den Gondeln der Grasjoch Bahn, die blaue Scheiben haben, verfügen die Gondeln der Hochalpila Bahn über oranges Fensterglas, welches auch bei bedecktem Himmel eine Top-Aussicht bietet. Die insgesamt 53 Gondeln werden bis morgen Abend alle zur Station befördert und im Gondel-Bahnhof deponiert.
Folge dem Link und du wirst auch Bilder finden.

Die Grasjochbahn hat damit also auch keine normalen Scheiben sondern Blaue. Ist allerdings, wie du sehen kannst, schon länger bekannt mit den Scheibenfarben.

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von GMD » 17.11.2011 - 14:46

Wieso hängt man sie nicht in St. Gallenkirchen in die Grasjochbahn ein und verfrachtet sie oben zur Hochalpilabahn? Das wäre einiges umweltfreundlicher als sie mittels Laster über 1000 Höhenmeter hochzukarren! Hätte man die Bahnen mit Durchfahrbetrieb oder zumindest einem Verbindungsgleis geplant, wäre es eh klar gewesen!
Hibernating

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4878
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Oscar » 17.11.2011 - 15:27

GMD hat geschrieben:Wieso hängt man sie nicht in St. Gallenkirchen in die Grasjochbahn ein und verfrachtet sie oben zur Hochalpilabahn? Das wäre einiges umweltfreundlicher als sie mittels Laster über 1000 Höhenmeter hochzukarren! Hätte man die Bahnen mit Durchfahrbetrieb oder zumindest einem Verbindungsgleis geplant, wäre es eh klar gewesen!
:roll:

Zu 100% haben die sich genau überlegt wie die das machen und auch alle erdenklichem Möglichkeiten gegeneinander abgewogen wie beispielsweise

- Personaleinsatz
- Maschieneneinsatz (Kräne, Stapler)
- Tragfähigkeit der Stellflächen
- Möglichkeit der Beschädigungen von Stationen und Fahrbetriebsmitteln
- Stundenaufwand
- evt Demontagen von Stationsteilen, da ja nichts vorgesehen ist die oben auszuheben
- Sicherheitsbestimmungen
- Umweltfragen
- Zeitaufwand
- und ...
- und ...
- und ...

Ich spreche da aus Erfahrung habe schon viele technische Montagen planen müssen, ist dem unbedarften oft nicht ersichtlich warum man sich für die durchgeführte Variante entschieden hat aber es gibt immer Gründe warum es so gemacht wurde und so gut wie immer kommt man dann dahinter, dass es der Kompromiss aus Kosten, Machbarkeit, Sicherheit, Umweltschutz, usw einfach erfordert so zu handeln.
Ich wette diese paar Fragen von oben, die nur einen Bruchteil der zu berücksichtigen Fragen darstellen, hast du dir sicherlich nicht gestellt!

Auf den Durchfahrbetrieb ist bewusst verzichtet worden, das habe ich mal in einem Gespräch erfahren, weiss aber nicht mehr genau warum ob Kosten, Technik, bauliche oder praktische Gründe die entscheidenden waren.

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von GMD » 17.11.2011 - 15:38

Ein Verbindungsgleis wäre aber nicht schlecht. Muss ja nicht mit Förder ausgestattet sein, bei Bedarf wird die Gondel von Hand darüber geschoben.
Hibernating

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4878
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Oscar » 17.11.2011 - 16:50

Dann kauf dir eins, fahr dahin und bau es ein, dann ist es halt da und keiner nutzt es!

DIe Bahn ist so wie sie ist und fertig.
Die die sie planen sind Keine Dummköpfe und in den meisten Fällen mehr vom Fach als der "normale Alpinforumler" ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1798
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von falk90 » 17.11.2011 - 17:39

GMD hat geschrieben:Ein Verbindungsgleis wäre aber nicht schlecht. Muss ja nicht mit Förder ausgestattet sein, bei Bedarf wird die Gondel von Hand darüber geschoben.
Rechtlich gesehen wird ein Fahrzeug nur auf eine Bahn zugelassen (außer natürlich Bahnen mit Durchfahrbetrieb), somit gesehen hat eine Gondel der Hochalpilabahn an der Grasjochbahn gar nichts verloren.

Außerdem werden die Seildurchmesser der Bahnen voneinander Abweichen, zudem kann die Länge der Gehängestangen variieren.
Es währe wohl komplett sinnfrei die Hochalpila-Kabinen in St. Gallenkirch vom LKW ab zu laden, die Kabinen an ein Gehänge der Grasjochbahn zu hängen, an der Bergstation wieder alles zu zerlegen und als draufgabe die Grasjoch-Gehänge mit einem LWK für die eigentlichen Grasjochkabinen wieder ins Tal zu karren.

Und wie Oscar schon sagt, eine LWI Kabine bekommt man nicht so einfach aus dem Umlauf heraus, da muss man die halbe Station Zerlegen (Teilweise sind die Außenführungsschienen sogar verschweißt).

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9460
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von mic » 18.11.2011 - 09:18

... da denkt einer das wären zwei Jägerndorfer Bahnen! :D

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von GMD » 19.11.2011 - 14:01

Nee, das schon nicht ganz. Aber als baugleich habe ich sie schon betrachtet, darum meine Gedanken dazu. Die rechtliche Situation erlaubt auch keine fremde Gondeln wenn diese quasi als Dienstfahrt ohne Last (sprich Passagiere) verkehren?
Hibernating

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4878
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Oscar » 19.11.2011 - 14:30

GMD hat geschrieben:Nee, das schon nicht ganz. Aber als baugleich habe ich sie schon betrachtet, darum meine Gedanken dazu. Die rechtliche Situation erlaubt auch keine fremde Gondeln wenn diese quasi als Dienstfahrt ohne Last (sprich Passagiere) verkehren?
jack90 hat geschrieben:
GMD hat geschrieben:Ein Verbindungsgleis wäre aber nicht schlecht. Muss ja nicht mit Förder ausgestattet sein, bei Bedarf wird die Gondel von Hand darüber geschoben.
Rechtlich gesehen wird ein Fahrzeug nur auf eine Bahn zugelassen (außer natürlich Bahnen mit Durchfahrbetrieb), somit gesehen hat eine Gondel der Hochalpilabahn an der Grasjochbahn gar nichts verloren.

Außerdem werden die Seildurchmesser der Bahnen voneinander Abweichen, zudem kann die Länge der Gehängestangen variieren.
Es währe wohl komplett sinnfrei die Hochalpila-Kabinen in St. Gallenkirch vom LKW ab zu laden, die Kabinen an ein Gehänge der Grasjochbahn zu hängen, an der Bergstation wieder alles zu zerlegen und als draufgabe die Grasjoch-Gehänge mit einem LWK für die eigentlichen Grasjochkabinen wieder ins Tal zu karren.

Und wie Oscar schon sagt, eine LWI Kabine bekommt man nicht so einfach aus dem Umlauf heraus, da muss man die halbe Station Zerlegen (Teilweise sind die Außenführungsschienen sogar verschweißt).
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, Jack hat es doch haarklein erklärt, wen man das liest erübrigt sich doch die Frage, warum muss denn unbedingt dein Gedanke sich durchsetzen? Es gibt technische Gründe dafür und dann ist es egal was sich irgenwer für Ideen Zurecht spinnt! Sorry für die deutlichen Worte,man kann doch sowas auch mal stehen lassen ohne sich selbst wieder in den MIttelpunkt zu schieben zu müssen. Ausserdem schadet es nichts auch mal auf Leute zu hören die vom Fach sind und dann mal zurückzustehen!

Dieter Nuhr hat es auch den Punkt gebracht (Achtung ist ein Zitat und keine pers. Beleidigung): " Wenn man keine Ahnung hat einfach mal die Fresse halten" Noch mal die Wortwahl ist wegen des ZItates eins zu eins übernommen und nicht als Beleidigung gemeint!

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von GMD » 19.11.2011 - 14:34

Also ist baugleich doch nicht gleich...
Hibernating

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11191
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 16/17: 24
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Ram-Brand » 19.11.2011 - 14:38

Also die Antwort versteh ich jetzt nicht, Oscar!

GMD hat es doch akzeptiert wie es jetzt gemacht wird.

Die rechtliche Situation erlaubt auch keine fremde Gondeln wenn diese quasi als Dienstfahrt ohne Last (sprich Passagiere) verkehren?
Er frag sich doch nur ob, wenn man es technisch machen könnte, ob es rechtlich auch möglich ist.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Emilius3557
Namcha Barwa (7756m)
Beiträge: 7841
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Emilius3557 » 19.11.2011 - 16:06

Ich habe hier auch den Eindruck, dass ein einzelner User und um das Forum verdienter Moderator wegen abweichender Ansichten von einigen anderen Kollegen über Gebühr "gebasht" wird. Dies ist auch nicht das einzige Topic, bei dem ich diesen Eindruck habe.
Wenn einzelne User so viel mehr wissen als GMD (stellvertrend für die große Mehrheit hier im Forum, micht eingeschlossen) - was an sich ja begrüßenswert ist, da es ein Ziel des Forums meines Erachtens ist Fakten und Wissen zu sammeln - dann kann man doch in sachlichem Ton seine Frage beantworten ohne mit erhobenem Zeigefinger und den immer gleichen Floskeln ("Betreiber machen alles richtig", "Betreiber haben alles bestens durchdacht"...) zu antworten. Im Bezug auf den letzten Punkt meine ich, dass wir nicht Gefahr laufen sollten zum "Neuerungen der Bergbahnen"-Verlautbarungsorgan/forum zu "verkommen". So positiv und an sich ebenfalls begrüßenswert die guten Kontakte mancher User zu den Betreibergesellschaften sind, es darf m.A.n. nicht zu einer "Schere im Kopf" führen, die in einer Art Selbstzensur jegliche kritischen Gedanken ausblendet und auch harmlose Nachfragen sofort à la "Politbüro" niederbügelt. Dieser letzte Punkt ist allgemein adressiert und bezieht sich nicht auf die hier vorliegende Kontroverse.
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4878
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von Oscar » 19.11.2011 - 18:13

Nochmal zur Bahn selbst und nur darum geht es mir,mir geht es nicht um Bashing oder sonst was, weil da ist mir sch..egal.
Mir geht es nur darum, dass es Erklärungen gibt warum etwas nicht geht und weiter auf der nicht praktikablen order nicht möglichen Version rumgemacht wird ohne zu lesen oder dies mit einzubeziehen was vorher versucht wurde zu erklären.

Neben den Montagevorbereitungsfragen, von mir oben und der Seilbahnspezifischen Erklärung von Jack ist der Gedanke des Durchgangsgleises aus allegemeintechnischer Sicht (bin nämlich kein Seilbahner ;) und daher auch nicht die grosse Fachkompetenz) sowieso nicht möglich,da die Bahnen imm Spitzen Winkel zueinanderstehen und ich ich meine auch auf verschiedenen Ebenen sind. Klar kann man in in irgendwelchen "Phantasieprojekten" sich dies möglich reden, aber das ändert nicht viel an den Bestimmungen Fakten und Kostenfragen wie oder warum sowas nicht realisierbar ist!

Die angesprochene Fachkompetenz (meiner Meinung nach hier auch oft überbewertet, besser gesagt verallgemeinert auf technischen Sachverstand erweitert werden) sollte dann auch mal angehört werden und nicht einfach ignoriert werden.

Was dann ansonsten in meine Posts reininterpretiert wird ist mir eigentlich Schnuppe, bin kein Diplomat aber dafür frei raus und ehrlich. Schon gar nicht nachtragend, aber weiss, dass viele mit der Art die Sachen in den falschen Hals bekommen, nur sehe ich nicht ein immer alles mit ja und Amen zu beantworten auch wenn es total an der Realität vorbei ist!

Und jetzt kann ichmit allen wieder zusammen ein Bier trinken ohne mit irgendwem ein Problem zu haben, wenn das ärgerliche raus ist, ist es raus ;-) Auch mit denen, die meinen ich wollte bashen oder sonst irgend was, weil so wichtig ist mir das Forum dann net :)

Hab da aber noch eine ganz andere Frage, ich habe bei den Eisnstellungsfahrten beobachtet, dass der Wartungskorg als einzigstes Fahrbetriebsmittel am Seil hing. Bisher hiess es doch immer, dass mindestens drei FBM am Seil hängen müssen wegen dem Seildrall. Ist das inzwischen anders? Oder haben die sich da einfach drüber hinweggesetzt? oder gilt dies nur für öffentliche Beförderung aber für den Wartungskorb net?
Zuletzt geändert von Oscar am 21.11.2011 - 18:03, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
OliK
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2897
Registriert: 30.10.2006 - 14:33
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Villingen (Baden)
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Silvretta Montafon Grasjochbahn & Hochalpila

Beitrag von OliK » 19.11.2011 - 18:38

Emilius3557 hat geschrieben:Ich habe hier auch den Eindruck, dass ein einzelner User und um das Forum verdienter Moderator wegen abweichender Ansichten von einigen anderen Kollegen über Gebühr "gebasht" wird.
Es hat doch niemand den mic gebashed :lach: ?!
Wie man sich wegen solcher Fürze in die Haare kommen kann versteh ich nicht, hauptsache es geht aufi aufn Berg!
Es grüsst der Oli

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Bautagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste