Bautagebuch Winterberg 2012

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3553
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon noisi » 11.06.2012 - 09:05

Bautagebuch Winterberg 2012

Auch in diesem Sommer wird im Winterberger Skiliftkarussell wieder einiges an Erde bewegt. Frei nach dem Motto „Stagnation ist Rückschritt“, werden in diesem Sommer nach jeweils 2 neuen Sesselbahnen in 2010 und 2011, vermutlich sogar 3 neue Lifte gebaut. Dabei handelt es sich im Unterschied zu den letzten Jahren sämtlich um Neuerschließungen:

1. Verbindungsbahn Bremberg-Kappe mit neuer Abfahrt.
2. Anbindung des Landal Ferienparks mit 2 neuen Liften.

Da nun auch am Sürenberg Fakten geschaffen wurden, gehe ich davon aus, dass die Bebauungspläne mittlerweile genehmigt wurde - dem Bautagebuch steht also nichts mehr im Wege. Wie auch in den letzten Jahren hoffe ich auf Rege Beteiligung da der Anzahl meiner Sauerlandbesuche leider Grenzen gesetzt sind. Hierbei bitte ich vor allem von eventuellen Ankündingungen Bilder machen zu wollen abstand zu nehmen - einfach gleich einstellen!

Verbindung Bremberg Kappe

Die neue Verbindungsbahn Bremberg-Kappe ersetzt den bisherigen Shuttlebusdienst der eher spärlich genutzt wurde. Ziel ist es neben der Schaffung neuen Pistenraums, den Skibetrieb zu entzerren und mehr Gäste an die bisher meist deutlich weniger Besuchte Kappe zu locken. Das soll zum einen die Wartezeiten senken – wird natürlich aber auf der anderen Seite die Wartezeiten an der Kappe erhöhen. Letzlich wird zukünftig auch an der Kappe aufgerüstet werden müssen.
Das Projekt läuft unter dem Namen „Schneewittchen“ und man munkelt, Doppelmayr den Zuschlag für die Sechser-Sesselbahn erhalten hat. Ich vermute das ganze wird auch wieder mit einer Kindersicherung daherkommen. Ob hinter das „Schneewittchen“ nun die Ergänzung –Bahn, -Jet oder –Xpress kommt bleibt abzuwarten ;-).

Bild
Übersichtskarte

Die Geschätzten Daten der Bahn:
Höhe Talstation : 695m
Höhe Bergstation: 805
Höhendifferenz: 110m
Länge: 850m
Als Besonderheit ist eine Straßenquerung zu erwähnen.


Da die Bahn nicht ganz bis zur Talstation des Käppchenliftes an der Kappe reicht, ist ein zusätzliches Förderband erforderlich, um die Verbindung zu vollenden. Dieses wird auch noch einmal etwa 100m lang sein und dabei gut 30 Höhenmeter überwinden - ziemlich steil für einen Zauberteppich.

Die neue Abfahrt ist südöstlich exponiert verläuft zumeinst in der Lifttrasse und wird ziemlich einfach bei etwa 1000m Länge. Vor allem die oberen 2/3 dürften eine Kopie der flachen Brembergpiste werden. Danach folgt eine aufwendige Straßenquerung mittels Skibrücke. Wie man das ganze in hängendem Gelände löst (vergleichsweise steiler als die Abfahrt) dürfte ziemlich interessant werden. Unterhalb der Brücke geht es dann mit abzeptablen Gefälle in Richtung Talstation.

Ingesamt sehe ich die gewählte Lösung als annehmbar an, zwar finde ich gerade das Förderband etwas nervig, weil vermutlich ziemlich langsam(…) nur eine bessere Lösung gibt das Gelände nicht her. Allerdings ist es durchaus im Bereich des Möglichen, dass die Verbindungsbahn eine höhere Beförderungskapazität hat, als beide Lifte im Skigebiet Kappe zusammen – das wird letztlich die Betreiber auch dort zum aufrüsten Zwingen. Zudem könnte das Förderband zu einer Art Nadelöhr werden.

Ein paar Bilder zur Ergänzung - viel zu sehen gibt es allerdings noch nicht:

Bild
Markierte Bäume oberhalb der Straße in der künftigen Liftrasse.

Bild
Astenstraße, hier wird der Lift queren. Die Skibrücke wird etwas auf halben Wege in Richtung Fußgängerbrücke liegen.

Bild
ausgeholzte Piste unterhalb der Straße, die hinter den Büschen verläuft.

Bild
Das unterre 1/3 sieht schon mehr nach Skipiste aus. Hier hat man den erntereifen Wald schon weggenommen.

Bild
Käppchenhang und Lift. Rechts in der neuen Schneise wird es zur neuen Verbindungsbahn gehen.

Bild
Die Böschungsmauer wird wohl einer Verbindung ganz ohne laufen verhindern. Ein Kuvenlift wäre hier die Lösung - der Käppchenlift ist allerdings erst Baujahr 2007.
Zuletzt geändert von noisi am 16.06.2012 - 16:22, insgesamt 2-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3553
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Sürenberg

Beitragvon noisi » 11.06.2012 - 11:44

Das zweite Bauvorhaben ist neben der Verbindung der Kappe, die Anbindung des Landal-Ferienparks was die Neuerschließunng des Sürenbergrückens zur Folge hat.

Bild

Hier werden zwei neue Lifte und drei neue Abfahrten entstehen. Man munkelt das der längere der beiden Lifte, "Sürenberglift" die erste 8KSB Deutschlands werden könnte, Hersteller soll hier Leitner sein. Der Lift an der Nordflanke wird vermutlich ein Ankerlift, evtl. wird der Schlepplift aus der Kleinen Büre hier wiederaufgebaut.

Geschätzte Daten Sürenberglift:
Höhe Talstation: 645m
Höhe Bergstation: 745m
Höhendiffrenz: 100m
Länge: 630m

Geschätzte Daten Landallift:
Höhe Talstation: 685m
Höhe Bergstation: 730m
Höhendiffrenz: 45m
Länge: 280m



Ich hatte eigentlich noch nicht erwartet, dass hier bereits irgendwelche Arbeiten im Gange sind - jedoch ist man bereits dabei die Schneisen für Abfahrten und Lifte anzulegen.

Bild
Absteckung am potenziellen Standort der Talstation des Sürenbergliftes. Wären einige Höhenmeter über dem Talgrund - daher wohl unwahrscheinlich. Da die Talstation jedoch unterirdisch angelegt werden soll könnte doch was dran sein.

Bild
Hier steht seit letzter Saison auch ein Förderband.

Bild
An Möppis Speicherbecken sind seit letztem Herbst keine wirklichen Fortschritte erziehlt worden. Ob der Baustopp noch gilt ist mir nicht bekannt (es wurde sich nicht an die Baugenehmigung gehalten).

Bild
Europameisterschaftszeiten am Grillplatz nebenan - ansonsten ist die Stadt jedoch Oranje.

Bild
Abgeholzte Fichten in der Abfahrtsschneise Sürenberglift.

Bild
Schneise.

Bild
Wenn hier eine 8KSB hinkommen sollte fände ich das als zugehörige Abfahrt doch ein bisschen schmal.

Bild
Kinderschanzen am Herrloh.

Bild
Der Himmel über Winterberg. Dicke Wolken ziehen von Norden herrein.

Bild
Wurde nach der Niederlage gegen die Dänen am Abend vermutlich auseinander genommen.

Bild
Die Brembergklause soll ebenfalls vergrößert werden.

Bild
Die Schneise am Sürenberg ist vom Poppenberg aus kaum zu erkennen. Nur wenn man genau hinschaut sieht man eine Lücke zwischen den Fichtenspitzen.

Bild
4SB Kleine Büre ohne Garagierung.

Bild
So sehen daher die Sessel aus - lecker!

Bild
Sauber aufgestapelte Stützen des Ex-Schleppers in der Kleinen Büre. Wer weiß - vielleicht werden die ja wieder aufgestellt.

Bild
Neben Möppis Hütte wird fleißig gebaggert. Warum auch immer.
Zuletzt geändert von noisi am 16.06.2012 - 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4852
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon Oscar » 11.06.2012 - 12:31

Schneewittchenlift ist definitv von Doppelmayr.
Deine groben technischen Daten stimmen relativ genau

Bob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 618
Registriert: 19.11.2011 - 16:27
Skitage 15/16: 8
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon Bob » 11.06.2012 - 14:33

Endlich sind erste Bauvortschritte sichtbar :bindafür:
Weiß jemand wie viel Pistenkilometer man nach der Neuerschließung der Pisten hat?

So wie die weiter expandieren könnte ich mir wirklich vorstellen mit Altastenberg zu fusunieren und um so größtest Mittelgebiergsskigebiet deutschland zu werden

:surprised:

MFG

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3553
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon noisi » 11.06.2012 - 14:40

Oscar hat geschrieben:Schneewittchenlift ist definitv von Doppelmayr.
Deine groben technischen Daten stimmen relativ genau


Wirds denn nun ein Jet oder Express :wink: ?

Bob hat geschrieben:Weiß jemand wie viel Pistenkilometer man nach der Neuerschließung der Pisten hat?

Nimmt man wirklich jede Variante rund 25km - was das angeht rechnet das Skiliftkarussell wirklich sehr konservativ.

Bob hat geschrieben:So wie die weiter expandieren könnte ich mir wirklich vorstellen mit Altastenberg zu fusunieren und um so größtest Mittelgebiergsskigebiet deutschland zu werden

Lass das "Mittelgebirgs" einfach weg - so unrealistisch ist das nicht :!: .

judyclt
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2162
Registriert: 01.04.2009 - 10:04

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon judyclt » 11.06.2012 - 21:55

Danke für die interessanten und ausführlichen Schilderungen.

Benutzeravatar
falk90
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1794
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ötztal

Re: Sürenberg

Beitragvon falk90 » 11.06.2012 - 22:38

noisi hat geschrieben:Bild
4SB Kleine Büre ohne Garagierung.


Mich würde mal interessieren, wie man eine fixgeklemmte Bahn garagieren soll ...
Wenn man die Sessel abnimmt und aneinander legt sind die auch nur im Freien.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3553
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon noisi » 11.06.2012 - 22:47

Das stimmt schon, klassisch garagieren ist nicht drin - schon garnicht wenn die Bahn offen ist. Bei der benachbarten fixen Bahn Büre-Herrloh sind die Sessel von Seil genommen worden und in der Talstation gelagert.
Bild
Das dürfte den Sesseln auch besser bekommen.

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4852
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Lindau (Bodensee)

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon Oscar » 11.06.2012 - 22:55

Genial Fixgeklemmte Bahn mit Garagierung :P

Aber mal im Ernst die Sessel an der 4 SB Büre Herrloh werden normal auch nie abgenommen im Sommer. Glaub das hat jetzt irgendeinen anderen Grund. Kann mir auch nur schwer vorstellen, dass die dort in die Station "geschachtelt" werden das ist doch recht aufwändig da brauchst schon nen Tracktor mit Langgabeln oder einen Manitou. Aber beide Fahrzeuge könnten nicht von der offenen Seite der Station einfahren und die Sessel da einfädeln. Ob der PLatz auch ausreicht weiss ich nicht. Hast du das gesehen oder nur vermutet.
In dem eine Jahr wo die abwaren lagen die alle draussen neben der Hütte. Damals hatte man die abgemacht weil am Seil oder Abspannung gearbeitet wurde, zumindest war das Seil ganz schlaff. Die anderen Jahre hingen die immer dran.

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3553
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon noisi » 11.06.2012 - 22:59

Die Sessel lagen in der Station, hab ich durchs Fenster gesehen. Das die in den letzten Jahren auch häufig - aber nicht immer drauß.en hingen weiß ich selbst :wink:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Bob
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 618
Registriert: 19.11.2011 - 16:27
Skitage 15/16: 8
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon Bob » 12.06.2012 - 08:23

hallo,

Also, ich könnte mir es auch gut vorstellen das die Sessel abgenommen werden, andere deutsche Skigebiete machen dies auch, ich denke, dass das auch gar nicht schlecht für das Seil ist, da es sonst auf dauer durchhenkt :arrow: Vermutung!

Beim 2-er Sessel am Seebuck wird das auch jedes Jahr gemacht, und nach draußen gelegt, schaue Webcam :arrow: http://www.liftverbund-feldberg.de/Aktuell-Events/Webcams

MFG

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon GMD » 12.06.2012 - 22:18

Wenn sie die Sessel nicht vom Seil nehmen, könnten sie immerhin die Sitzflächen hochklappen. Gäbe der "Luftwaffe" weniger Zielfläche.
Hibernating

Online
Benutzeravatar
Rhöni
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 172
Registriert: 16.11.2003 - 19:33
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Hilders
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon Rhöni » 13.06.2012 - 06:55

Eigentlich ist es sehr schlecht fürs Seil, wenn die Klemmen eine zu lange Zeit an einer Stelle sitzen. Das Drahtseil wird im Bereich der Klemme ja gequetscht. Bei unseren Schleppliften versetzen wir in der Betriebszeit deshalb die Klemmen mindestens einmal im Monat. Auch wird das Seil an der Klemmstelle wenn es umgelenkt wird stärker beansprucht. Beim Sessellift wird es nicht anders sein.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

markus
Brocken (1142m)
Beiträge: 1191
Registriert: 23.09.2002 - 12:35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon markus » 13.06.2012 - 21:31

Dem Seil ist das eigentlich vollkommen egal ob da ein Sessel dranhängt oder nicht solange sich der lift im Sommerschlaf befindet.
Deshalb braucht man da auch nicht versetzen.
Natürlich ist es für die Klemmen besser wenn die unter h sind und kein Wasser oder Feuchtigkeit in den federspeicher eindringen kann.
Außerdem muss die Klemme revidiert werden.
4er Sessel nimmt man bei modernen Bahnen nicht mehr ab, da man die schlecht hinstellen kann wegen der weichen Aufhängung.
Die musste man dann besser irgendwo aufhängen. Bei älteren Bahnen mit fester Verbindung zwischen Gehängestange und sesselkorb geht das gerade noch so.(ohne Klemme).
Alle Sessel nimmt man dann nur ab wenn z.b. die Mi Prüfung fällig ist. Sonst kann man ja nicht prüfen. Zum Seilkurzen muss es eigentlich nicht zwingend sein.
Bei Bahnen mit komfortpolstern werden z.b. Nur die Polster über den Sommer ausgebaut.

Ach ja, dem Seil macht es auch nichts wenn es etwas durchhängt.
(woher ich das weiß? Na ja wir haben 2 EUBs, 6 Ksbs , 2 fixe Sessel und 3 Schlepper bei uns. :biggrin: . Nur zur Info.)

Benutzeravatar
asnowd
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 270
Registriert: 28.07.2011 - 19:40
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon asnowd » 14.06.2012 - 16:35

So, da ist es ja, das neue Bautagebuch :) Danke, Noisi!

Ich hätte noch ein paar Bilder, die ich Ostern gemacht habe, beizusteuern. Da war der Wald im unteren Teil der Schneewittchen/Verbindungsbahn gerade gefällt:

20120409_170535-2.jpg
unteres Drittel der Trasse Schneewittchen/Verbindungsbahn


20120409_170539-2.jpg
nochmal, links sieht man das Stück zum Käppchenhang, wo das Förderband hinkommen wird


Wie man auf Noisis aktuellen Bildern sieht, ist der Boden nun auch "aufgeräumt" und begradigt. Ostern sah es dort noch so aus, es lag eine Menge Gestrüpp rum:
20120409_170457-2.jpg


Bild
Absteckung am potenziellen Standort der Talstation des Sürenbergliftes. Wären einige Höhenmeter über dem Talgrund - daher wohl unwahrscheinlich. Da die Talstation jedoch unterirdisch angelegt werden soll könnte doch was dran sein.

Wo ist des denn? Könntes du das eventuell irgendwo einzeichnen/ genauer beschreiben?

Thema Speicherbechen: Da liegt doch einiges am Baumaterialien auf den Teil rum. Ich meine, die sind neu da. Das wäre doch ein Zeichen, dass es bald weitergeht.
Und der Bagger auf dem letzten Bild: Täusche ich mich, oder baggert der direkt deben dem Gebäude?


BTW: Sollte man das Thema nicht mal zu den Bautagebüchern verschieben?


Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3553
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon noisi » 15.06.2012 - 07:24

@ Diskussion Garagierung von fixen Sesselbahnen
Eigentlich hatte ich garnicht vor hier irgendeinen Diskussion dazu anzuzetteln. Im Prinzip wollte ich einfach nur das Bild mit dem verdreckten Sessel unterbringen und hab da irgendeinen Satz zu geschrieben.... Man sieht ja, dass die anderen Sessel hochgeklappt sind - ich denke mal diesen speziellen haben irgendwelche Wanderer als Rastmöglichkeit missbraucht.

Bild
Die Markierungen für den potenziellen Standort des Sürenberglifts liegen hier. Weiter hinten ist wohl der Raum ziemlich beschränkt. Irgendwie muss man ja noch zu Möppis Hütte kommen und das Speicherbecken ist ja auch nicht gerade klein.

zum Thema Speicherbecken:
Zum Saisonfinale sah das ganze so aus:
Bild
Die Teile lagen damals auch schon da rum.
Zuletzt geändert von noisi am 16.06.2012 - 16:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9482
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Salzburg

Re: Sürenberg

Beitragvon Dachstein » 15.06.2012 - 09:29

jack90 hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, wie man eine fixgeklemmte Bahn garagieren soll ...
Wenn man die Sessel abnimmt und aneinander legt sind die auch nur im Freien.


In diesem Fall hast recht, dennoch gibt es einige fixe Bahnen mit einer überdachten Lagermöglichkeit für die Fahrbetriebsmittel. Am Octopus in der Schiwelt gibt es an der Bergstation die Möglichkeit, die Sessel mittels Dachluke in der Ausstiegsrampe in den Keller zu verbringen (mittels kleinem Kran) und dort zu lagern. Schaut irgendwie recht hetzig aus, wenn der Sessel im Loch in der Auffahrtsrampe verschwindet. Baulich muss man solche Möglichkeiten vorsehen, dann geht's auch.

MFG Dachstein

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 10973
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 15/16: 10
Skitage 16/17: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon Ram-Brand » 15.06.2012 - 17:20

Noch kurz zu den Sessel.
Wie man auf dem Foto sieht sind an den Sesseln am Seil die Sitze hochgeklappt.
Der fotografierte Sessel steht aber in der Station.

Vermute mal dass es wegen dem Vieh auf zwei Beinen so ist. Das wandert gerne und wenn es so eine uneingezäunte Station sieht, mit einladender Sitzbank, dann klappt sie die einfach runter. Zum Hochklappen ist das Vieh leider nicht im Stande.

Die Vögel freuen sich auch über die Station, die sich wunderbar als Sitzstange eignet.
Und wenn der Vogel muss, dann macht er das da wo er sitzt, egal was da drunter ist. :D

Außerdem kann man so einen Sessel auch Putzen. Das macht der Liftler dann mit Freude bei der Revision kurz vorm Saisonbeginn. ;-)
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
sinalcobahn
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 542
Registriert: 13.11.2011 - 19:48
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon sinalcobahn » 15.06.2012 - 18:08

Eine Frage, das ist ja interessant, dass es wieder was Interessantes gibt: Es ist doch eine 8-KSB im großen Stil geplant, ich glaube Kappe Jet hieß die. Wird das die Verbindungsbahn oder ist das woanders? Hier im Topic ist ja von einer 6-Ksb namens Schneewittchen die Rede. :wink: Kann mir das eventuell jemand erklären?
Ich hoffe, ich habe nichts überlesen...

Benutzeravatar
falk90
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1794
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ötztal

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon falk90 » 15.06.2012 - 23:59

sinalcobahn hat geschrieben:Eine Frage, das ist ja interessant, dass es wieder was Interessantes gibt: Es ist doch eine 8-KSB im großen Stil geplant, ich glaube Kappe Jet hieß die. Wird das die Verbindungsbahn oder ist das woanders? Hier im Topic ist ja von einer 6-Ksb namens Schneewittchen die Rede. :wink: Kann mir das eventuell jemand erklären?
Ich hoffe, ich habe nichts überlesen...


Nix Kappe-JET
Ließ dir den ersten Beiträge durch, dann weist du bescheid.
Pisa Studie lässt grüßen.

Benutzeravatar
SaxSki
Massada (5m)
Beiträge: 96
Registriert: 01.11.2009 - 21:34
Skitage 15/16: 11
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon SaxSki » 16.06.2012 - 12:33

jack90 hat geschrieben:Lies dir den ersten Beitrag_ durch, dann weißt du Bescheid.
Pisa-Studie lässt grüßen.


man Glashaus vs. Steine

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
sinalcobahn
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 542
Registriert: 13.11.2011 - 19:48
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon sinalcobahn » 16.06.2012 - 13:09

Ich habe mir das schon durchgelesen, nur ist mir das Entscheidende entgangen. D.h., dass dieses Jahr wohl eine 6-Ksb, 8-Ksb und ein Schlepplift, sowie Förderbänder kommen.

Vodka-Redbull
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 185
Registriert: 15.08.2011 - 17:24
Ski: nein
Snowboard: ja

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon Vodka-Redbull » 16.06.2012 - 15:59

@ noisi:
könntest du dir vielleicht einen anderen Hoster für eine Bilder suchen? Bei mir wird kein einziges geladen.

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3553
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Winterberg 2012

Beitragvon noisi » 16.06.2012 - 16:01

Vodka-Redbull hat geschrieben:@ noisi:
könntest du dir vielleicht einen anderen Hoster für eine Bilder suchen? Bei mir wird kein einziges geladen.

Ja, das werd ich beizeiten machen, ist mir selbst schon aufgefallen, das der Hoster seit der letzten Woche nur mehr sehr unzuverlässig ist - hin und wieder gehts aber. Bin grad dabei meine anderren Bilder erstmal zu sichern und werd mich anschließend darum kümmern.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „Bautagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jojo und 2 Gäste