Bautagebuch Patscherkofel

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Benutzeravatar
Christopher
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1138
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 16/17: 50
Skitage 17/18: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)

Re: Patscherkofel

Beitrag von Christopher » 29.03.2017 - 13:49

Die 1800 von Lift-World müssten stimmen. Allerdings wird es sich trotzdem für kein Gebiet in Tirol rentieren, den Lift wieder aufzustellen. Die Anlage hat keine CEN-Norm, eine Nachzertifizierung ist recht teuer. In solch einem Fall muss dann auch meist die Förderleistung gesenkt werden, usw. Wenn sich das so rechnen würde, hätte man sich sicher um diese Bahn gerissen. Bei der Panoramabahn sieht es da anders aus, die müsste schon mit CEN unterwegs sein.
Gruß Chris
_________
ASF

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Christopher
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1138
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 16/17: 50
Skitage 17/18: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)

Re: Patscherkofel

Beitrag von Christopher » 30.03.2017 - 17:36

Ein paar Bilder vom heute vom Patscherkofel. Vielleicht sind die Mods ja so nett und legen ein Bautagebuch an? ;D

Grundsätzlich ein Satz vorweg: Wenn die Bürgerbeschwerde jetzt noch was erreicht, dann wirds in der nächsten Saison ein Problem geben. An der Talstation frisst sich der Abrissbagger schon Meter für Meter vorwärts. Es scheint aber generell so ein Problem bei den Innsbruckern zu sein, mit solchen Bauvorhaben. Bei der Hungerburgbahn gab es damals massiv Kritik, mittlerweile gibt es keinen Zug mehr, der unbesetzt ist.

Bergstation:

Neuer Bergstationsstandort:

Bild

Bild

Talstation:

Vom Restaurant ist schon die gut was weg, seit heute ist der Bagger am Werk:
Bild

Abrissbagger und die alte Bahn, noch leben sie miteinander:
Bild

Das Seil ist vom Olex schon runter:
Bild

In ein paar Tagen wird hier nichts mehr übrig sein:
Bild

Bild

Bild

Pro Alpin demontiert derzeit die Sessel:
Bild

Bild

Das solls fürs erste gewesen sein. Ich freue mich auf die neue Bahn. :D
Gruß Chris
_________
ASF

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1571
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von Kris » 30.03.2017 - 21:36

Von mir auch eine kleine Bilderstrecke.
Eingeleitet durch einer Aufnahme im Sommer 2007 des jetzt zum Abriss stehenden Quasi-Neubaus.

Die weiteren Aufnahmen stammen von diesen Tagen.
Im Untergeschoss befindet sich u.A. eine Pumpstation mit 2x355kW installierter Leistung, die jetzt ebenso komplett rausgeworfen wird.
Steuergelder und Einfluss der "richtigen" (also "die Guten") Lobbygruppen machen es möglich. 70 Millionen Euro kostet uns die überwiegende Befriedigung einiger Partikularinteressen. Ihr habt ja keine Vorstellung was alles im Hintergund abläuft. Ergibt etwa 1500 Euro pro Innsbrucker im Arbeitsfähigen Alter die das ja bezahlen müssen so oder so.

Abschliessen möchte ich mit einem Bild in welchem verdeutlicht wird wie so richtig nett gegen die angestammte Bevölkerung vorgegangen wir mit akribischen STASI Methoden (zumal oft durch Auswärtige...).
NB: Ich möchte doch schwer hoffen dass unser Forums-Christoph mit dem Bespitzelungs-Christoph (letztes Bild) nichts zu tun hat? :-)

Sommer 2007:
Der Wald links vom gelben Kranausleger ist heute nicht mehr, er ist mitsamt der natürlichen Geländeform weg- und plattplaniert.
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild


Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Sommer 2007 während des Baus? Nö. Frühling 2017 während dem Abriss:
Bild

Unsere STASI:
Bild


Kostenloses Bilderhosting
Zuletzt geändert von Kris am 30.03.2017 - 22:10, insgesamt 5-mal geändert.
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
Christopher
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1138
Registriert: 22.11.2009 - 18:02
Skitage 16/17: 50
Skitage 17/18: 19
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Studium) / Zwickau (zu Hause)

Re: Patscherkofel

Beitrag von Christopher » 30.03.2017 - 21:45

Kris hat geschrieben:Im Untergeschoss befindet sich u.A. eine Pumpstation mit 2x255kW installierter Leistung, die jetzt ebenso rausgeworfen wird.
Steuergelder und Einfluss mächtiger Lobbygruppen machen es möglich.
Die Pumpstation wird nicht einfach so rausgeworfen, die Anlage ist für den Berg einfach nicht ausreichend und hätte sowieso ersetzt werden müssen.
Gruß Chris
_________
ASF

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

wetterstein
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 207
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 16/17: 70
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6100-Seefeld

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 30.03.2017 - 22:01

"Steuergeld wird verprasst, als wäre es Spielgeld"

Akif Pirinçci

Danke, Kris, für die Dokumentation.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5980
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach

Re: Patscherkofel

Beitrag von Seilbahnjunkie » 31.03.2017 - 00:31

Man muss doch wirklich an deren Verstand zweifeln. Da wird noch absolut taugliche Infrastruktur abgerissen und für den Kunden wird die Situation nicht wirklich besser. Klar, man spart bei den Betriebskosten wenn man drei Bahnen durch eine ersetzt, aber zu welchem Preis? Hohe Investitionskosten (die auch noch durch den unnötigen Abriss von Infrastruktur erhöht werden), keine Direktanbindung von Igls mehr, immer Schi abschnallen.

christopher91
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4898
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 16/17: 63
Skitage 17/18: 64
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von christopher91 » 31.03.2017 - 01:14

Das Geld hätten sie besser in die Lizum gesteckt. Und warum das so teuer seien muss alles ist eh die Frage.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3007
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von extremecarver » 31.03.2017 - 10:17

ÖVP/SPÖ Packelei - wen wunderts. Dafür steigt dann nächstes Jahr sicher die Tourismusabgabe für Unternehmer Eigentlich muss man eh schön bescheuert sein in Tirol ein Unternehmen zu haben - denn man zahlt mindestens 0.72% vom Umsatz x Grundzahl (10-100%) an die Tourmuspackelei der primär ÖVP Gemeinden... Ja vom Umsatz - nicht vom Gewinn... (in Region Ibk und Feriendörfer ist es mit 0.77 eh noch human, anderswo prackt man gleich 1.7% ab, meist so 1.3%). Kleinstunternehmer/Mindestbeitrag ist 30-XX € - je nach Standort.


Ich würds ja noch verstehen - aber dann sollens doch bitte die Zahlungen 1:1 gegen Freizeitticket oder TSC usw gegenrechnen und Firmen dass an die Angestellten weitergeben lassen. Dann wäre auch klar warum es Freizeitticket und Co nur für Tiroler gibt und wer das in Wirklichkeit finanziert. Nur die Pensionisten und Stundenten würden dann wohl Aufstand machen - weil die haben dann keine Chance mehr auf verbilligte Tickets.

Ist doch im Prinzip scheißegal wieviel es kostet, man erhöht dann halt einfach den Pflichtbeitrag für Unternehmen - ist ja eh viel zu billig in Ibk.. Wer als Tiroler sein Unternehmen in Malta usw anmeldet, macht alles richtig....

Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 294
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Patscherkofel

Beitrag von stephezapo » 31.03.2017 - 11:26

http://www.krone.at/tirol/kofel-bergsta ... ory-561953

Meine Rede. D-Line Station rauf, ev. mit Windschutz und fertig.

wetterstein
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 207
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 16/17: 70
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6100-Seefeld

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 31.03.2017 - 11:29

Seilbahnjunkie hat geschrieben: Klar, man spart bei den Betriebskosten wenn man drei Bahnen durch eine ersetzt, aber zu welchem Preis?
Wahrscheinlich nicht einmal das.
Eine "doppelte" EUB, die den ganzen Sommer läuft, verursacht deutlich höhere Wartungskosten als eine Pendelbahn.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3007
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von extremecarver » 31.03.2017 - 12:18

Zig Mio Euro an Investionskosten mit denen man sicherlich nicht eine Mio. Euro an Betriebskosten spart - machen eh keinen Sinn, außer man ist halt Innsbruck. Aber wenn man sich im Freizeitticket Bereich umschaut - braucht einen der Kofel halt auch nicht wundern.
Nordkette finde ich okay - das gehört halt etwas Extravaganz hinzu - die Touristen blechen sich ja eh blöd für einmal rauffahren und wieder runter - und dass sind nicht wenige - es beginnt direkt in der Stadt. Aber den Skigebieten merkt man einfach an, dass die Stadt nicht weiß was sie will, und dass sie nicht rentabel sein müssen. Einzige Ausnahme sind da Kappl und Gurgl... Stubaier ist zwar erfolreich nehm ich an - aber bei der Pistenpflege und so einigen anderen Entscheidungen (saurutischige Gondeln/Ausstiegsbereich) fragt man sich wo das Qualitätsmanagement sitzt...

wetterstein
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 207
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 16/17: 70
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6100-Seefeld

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 31.03.2017 - 13:34

extremecarver hat geschrieben:Zig Mio Euro an Investionskosten mit denen man sicherlich nicht eine Mio. Euro an Betriebskosten spart - machen eh keinen Sinn..
Ich sehe nur einen einzigen Gewinn: die Oppitz-Plörer muss sich nach der Wahl 2018 um einen neuen Job umsehen....

wetterstein
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 207
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 16/17: 70
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6100-Seefeld

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 04.04.2017 - 13:34

Patscherkofelbahn: Erste Schäden bei Baustart?

http://www.tt.com/panorama/gesellschaft ... ustart.csp

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

christopher91
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4898
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 16/17: 63
Skitage 17/18: 64
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von christopher91 » 04.04.2017 - 13:59

So wird das wohl von Grünen Seite den ganzen Sommer durch gehen :/

wetterstein
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 207
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 16/17: 70
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6100-Seefeld

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 04.04.2017 - 14:46

christopher91 hat geschrieben:So wird das wohl von Grünen Seite den ganzen Sommer durch gehen :/
Nö. Die GrünInnen sind mucksmäuschenstill. Haben sie doch im Gemeinderat für diese Verschwendung von Steuergeld gestimmt....

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3007
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von extremecarver » 04.04.2017 - 15:08

das offensichtliche wird halt nicht gemacht. Patscherkofel entweder mit Glungezer zu einem großen Gebiet oben rum durchs derzeitige Schutzgebiet verbinden. Oder aber einfach zusperren. Dafür dann die Mutterer Alm an die Lizum anbinden und ordentlich ausbauen. Sprich ein Großgebiet mit max 20min Anfahrt vom Hauptbahnhof Ibk hinstellen. Die ganzen Kleingebiete bringen keine Touristen (bis auf Nordkette). Und wenn man die Schlick noch mitanbinden würde - aber bitte mit neuen (Freeride-)Hängen - sprich Station oben am Pass - dann umso besser. Die Verbindung nach Schlick dann am besten von der Mutterer Alm her - weil sonst gibts zu viel Kanalisierung auf die Verbindungslifte. Aber in 7-8 Jahren kann man den Patscherkofel dann ja eh niederrieißen - viel länger braucht ein Lift hier ja scheinbar nicht um sich zu amortisieren...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

wetterstein
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 207
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 16/17: 70
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6100-Seefeld

Re: Patscherkofel

Beitrag von wetterstein » 04.04.2017 - 18:24


Benutzeravatar
sakul93
Massada (5m)
Beiträge: 90
Registriert: 27.11.2010 - 15:14
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Patscherkofel

Beitrag von sakul93 » 05.04.2017 - 11:27

Es gibt jetzt einen Baublog:

http://blog.patscherkofelbahn.at/

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1825
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 16/17: 101
Skitage 17/18: 97
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Kontaktdaten:

Re: Patscherkofel

Beitrag von Talabfahrer » 05.04.2017 - 12:39

Der Vorschlag ist zwar einige Beiträge früher schon mal gemacht, aber weil es ziemlich unauffällig mitten in anderem Text stand, nicht aufgegriffen worden. Deshalb nochmal:

Kann bitte einer der Moderatoren für den Ab- und Neubau am Patscherkofel ein Bautagebuch einrichten?

Vielleicht dann auch noch die bisherigen Bilder und Beiträge zum Thema dorthin verschieben?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

kaldini
Moderator
Beiträge: 4459
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl

Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von kaldini » 06.04.2017 - 14:41

Hier das gewünschte Bautagebuch für den Patscherkofel
Leider kein echter Skifahrer.

raumplaner
Massada (5m)
Beiträge: 26
Registriert: 19.06.2011 - 11:53
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 6080 Igls

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von raumplaner » 15.05.2017 - 13:31

Update Mitte Mai 2017:

Das Schutzhaus inmitten der Großbaustelle:
Bild

Die "Lounge" ist nach wenigen Jahren bereits wieder Geschichte:
Bild

Bergstation Ochsenalmschlepper, Talstation ehem. Gipfellift sowie die Bergstation des ehem. Einser-Sesselliftes sind weg:
Bild

Die meisten Stützen des Ochsenalm-Schleppliftes stehen noch, das Tragseil ist aber gekappt:
Bild

Blick hinunter:
Bild

Die neue Trasse des oberen Bahnabschnittes. Arbeiten an den künftigen Stützenfundamenten haben noch nicht begonnen:
Bild

Große Erdbewegungen gibt es im Bereich der künftigen Mittelstation. Der Ausfahrtsbereich der oberen Sektion ist bereits erkennbar:
Bild

Im Bereich der Talstation wurde mit dem Betonieren der Fundamente begonnen. Bilder sowie Aktualisierungen folgen.

raumplaner
Massada (5m)
Beiträge: 26
Registriert: 19.06.2011 - 11:53
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 6080 Igls

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von raumplaner » 27.05.2017 - 17:24

Update 27.5.2017

Die Panoramabahn steht nun ebenfalls ohne Sessel und Tragseil in der Landschaft herum:
Bild

Aus naturschutzrechtlichen Gründen (Vogelbrutzeit) dürfen die Hubschrauberflüge erst im Sommer stattfinden.

Ein (weiterer) neuer Zufahrtsweg wurde zur Mittelstation gebaut. Ob mit Genehmigung oder ohne wird sich zeigen, kurz vor der Baustelle sieht es so aus:
Bild

Die umfangreichen, ja fast gigantisch anmutenden Erdbewegungen im Bereich der Mittelstation sind weitgehend abgeschlossen, der Hochbau hat begonnen. Hier der künftige Einfahrtsbereich der unteren Sektion in die Mittelstation:
Bild

Der Ausfahrtsbereich der oberen Sektion ist im wahrsten Sinne des Wortes ausgegraben:
Bild

Mit der Herstellung der Stützenfundamente wurde im Bereich der Talstation begonnen, in der oberen Sektion ist noch nichts zu sehen:
Bild

Nichts zu sehen ist auch von der ehemaligen Bergstation des "OLEX". Die stand genau hier:
Bild

Blick zurück auf die Mittelstation:
Bild

Die vieldiskutierte Bergstation nimmt erstmals Formen an:
Bild

Man hat so den Eindruck, dass gerade hier mit höchstem Zeitdruck gearbeitet wird, schwebt doch nach wie vor die Volksabstimmung in Innsbruck Anfang Juni über die Lage der Station als dunkle Wolke über dem Bauwerk. Der Einfahrtsbereich ist bereits gut zu erkennen:
Bild

Das "Ensemble" sieht momentan so aus: der Schröcksnadel-Bunker wurde in nur 3 Wochen komplett entfernt, rein gar nichts erinnert mehr an den Bau. Wenn man den neuesten Nachrichten aus Stadt und Alpenverein Gluaben schenken darf, könnte sogar das Schutzhaus ganz geschliffen und an anderer Stelle etwas oberhalb der künftigen Seilbahn-Bergstation neu errichtet werden. Fix ist aber noch nix.
Bild

... und von oben:
Bild

Bild
Zuletzt geändert von raumplaner am 02.06.2017 - 11:33, insgesamt 2-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

christopher91
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4898
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 16/17: 63
Skitage 17/18: 64
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Kontaktdaten:

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von christopher91 » 27.05.2017 - 17:30

Danke für die Eindrücke

Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 294
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von stephezapo » 30.05.2017 - 07:40

Leider sind die Fotos nicht sichtbar, oder hab nur ich das Problem?

Benutzeravatar
Sabre43
Massada (5m)
Beiträge: 45
Registriert: 28.06.2016 - 16:29
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Bautagebuch Patscherkofel

Beitrag von Sabre43 » 30.05.2017 - 13:48

Ich kann sie auch nicht sehen.
Unangefochtener Weltmarktführer im Seilbahnbau in Scrap Mechanic!

Es gibt genug Mist von Leitner Schrottways auf dieser Welt, make the Spieljochbahn Girak again!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Bautagebücher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast