Neues aus Zermatt-Cervinia

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: snowflat, Huppi, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Sport2008
Massada (5m)
Beiträge: 20
Registriert: 30.01.2013 - 14:07
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: 71364 Winnenden

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Sport2008 » 19.05.2017 - 16:01

Frage, weis jemand was aus der geplanten Verbindung vom Monterosa Skigebiet nach Zermatt geworden ist?
Also geplant war mal von Champoluc Frachey aus zum Gobba di Rollin.
Gruß Ingo

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

j-d-s
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2409
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 15/16: 36
Skitage 16/17: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Erlangen, Franken

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon j-d-s » 19.05.2017 - 21:59

So weit ich weiß war und ist die einzige sinnvolle Planung eigentlich St. Jacques zum Colle Inferiore Cime Bianche, Gobba di Rollin wäre weitaus schwieriger bis unmöglich, weil man da die (mutmaßlich) 3S-Bahn über Gletscher führen müsste, zudem ist Gobba di Rollin im Winter gar nicht in Betrieb und ne Piste zu bauen wäre wohl auch nicht besonders leicht. Beim Colle Inferiore Cime Bianche dagegen wäre ne Piste relativ einfach zu machen.

Möglich ist höchstens dass die 3S-Bahn statt zum Inferiore zum Colle Superiore Cime Bianche geführt wird, weil man sich dann die Ersetzung des Schleppers spart. (Fände ich besser, denn den zu ersetzen halte ich eh für unklug, denn ne SB an der Stelle wäre sehr oft gesperrt wegen Wind, da hält nen SL mehr aus.)
Saison 15/16 [36]: SFL, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Silvretta Montafon, Fleimstal, 3x Sellaronda-Gebiet, Kronplatz, Tonale, Folgaria, Civetta, Sextner Dolomiten, Madonna di Campiglio, Livigno, La Clusaz, Grand Massif, Monterosa Ski, Serre Chevalier, Via Lattea, Val Cenis Vanoise, Alpe d'Huez, Les Sybelles, Espace Killy (Val-d'Isere/Tignes), Les Deux Alpes, Espace Diamant, Cervinia/Valtournenche/Zermatt, 2x Portes du Soleil, 3x Trois Vallees, 3x Paradiski, 4V (Verbier etc.)
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch), Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Espace Killy (Val d'Isere/Tignes), 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena

Benutzeravatar
ALPINERSPINNER
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 10.02.2017 - 16:07
Skitage 15/16: 26
Skitage 16/17: 20
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon ALPINERSPINNER » 19.05.2017 - 23:43

Als ich dieses Jahr in Zermatt war habe ich in einem Heft gelesen, dass eh die Italiener für die Erschließung zuständig sind! Und dafür die Bahn aufs Klein Matterhorn bauen dürfen. Informationen waren aus einem Interview des CEO der Seilbahnen!

j-d-s
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2409
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 15/16: 36
Skitage 16/17: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Erlangen, Franken

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon j-d-s » 20.05.2017 - 04:09

Natürlich sind da die Italiener zuständig, liegt ja auch auf italienischem Staatsgebiet.
Saison 15/16 [36]: SFL, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Silvretta Montafon, Fleimstal, 3x Sellaronda-Gebiet, Kronplatz, Tonale, Folgaria, Civetta, Sextner Dolomiten, Madonna di Campiglio, Livigno, La Clusaz, Grand Massif, Monterosa Ski, Serre Chevalier, Via Lattea, Val Cenis Vanoise, Alpe d'Huez, Les Sybelles, Espace Killy (Val-d'Isere/Tignes), Les Deux Alpes, Espace Diamant, Cervinia/Valtournenche/Zermatt, 2x Portes du Soleil, 3x Trois Vallees, 3x Paradiski, 4V (Verbier etc.)
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch), Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Espace Killy (Val d'Isere/Tignes), 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

NeusserGletscher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1204
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 24.05.2017 - 00:12

Nicht neu, aber schön anzusehen: Bergbahnen in Z aus den Jahren 2000 bis 2002. Das Video ist noch nicht so lange bei Youtube, daher stelle ich den Link mal hier rein.
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

Benutzeravatar
Sport2008
Massada (5m)
Beiträge: 20
Registriert: 30.01.2013 - 14:07
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: 71364 Winnenden

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Sport2008 » 24.05.2017 - 06:00

Damals bei der Vorstellung der Verbindung wurde aber mitgeteilt, das die Zermatter Bergbahnen die Hauptlast schultern wollten.
Wahrscheinlich ist das Projekt tot, denn man hört auch nichts mehr davon auf italienischer Seite.
Gruß Ingo

stockhorn
Massada (5m)
Beiträge: 103
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon stockhorn » 24.05.2017 - 12:05

Ich glaube nicht, dass das Projekt schon tot ist. Die Zermatter möchten jetzt einfach die komplette Aufmerksamkeit auf der 3S (Weltneuheit, höchste, tollste, schönste, etc...). Da macht es wenig Sinn ein anderes Projekt in der Zukunft schon zu bewerben. Sobald die 3S durch ist, hat man da wieder ein super medienwirksamen Projekt, dass dann plötzlich im Fokus steht. Und die Vorarbeiten können ja auch im stillen Kämmerchen ohne permanente öffentliche Updates laufen...

Und bezüglich Staatsgebiet: Ist doch eigentlich egal, ob das jetzt Schweiz oder Italien ist. Daimler ist ja auch nicht nur in Deutschland tätig... Solange man da eine Bewilligung bekommt, ist es imho egal, welche der Gesellschaften da jetzt baut, oder?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 130
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 15/16: 20
Skitage 16/17: 28
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Snow Wally » 24.05.2017 - 21:14

Sehe ich bzgl. Medienwirksamkeit auch so, dass Z wohl zuwartet, egal wie der tatsächliche Stand ist.

Aber welche Gesellschaft baut (bzw. zahlt^^) spielt vermutlich schon eine Rolle, denn Z, C, V und M(?) sind soweit ich weiss 4 komplett eigenständige AGs.

Zudem dürfte ein neuer Verteilschlüssel der Einnahmen aus Ticketverkäufen wohl nötig werden und zusammen mit den progistizierten Personenflüssen und generell der finanziellen Situation auch Teil der Entscheidung sein, wie stark welche AG denn effektiv Interesse am Bau hat.

NeusserGletscher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1204
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 24.05.2017 - 22:34

Betr. Skigebietsverbindung Monterosa - Cervinia:

Ein Artikel aus Dezember 2016 berichtet von einer Machbarkeitsstudie und einer Entscheidung binnen 90 Tagen. Soweit ich der Online-Übersetzung durch google trauen kann.

Hab noch einen weiteren aus Dezember 2016 von Mount City. Darin ist auch ein Link auf ein PDF mit einer Projektstudie enthalten. Leider versagt hier google angesicht des Umfangs des Dokuments bei der Übersetzung.

Und einen aktuellen sowie einen älteren Artikel in der La Stampa von Dezember 2016 bzw. September 2014.

Suche mit google.

Edit: Weitere Fundstellen
Zuletzt geändert von NeusserGletscher am 25.05.2017 - 13:23, insgesamt 2-mal geändert.
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 560
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Bergwanderer » 24.05.2017 - 23:15


Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6664
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 28.05.2017 - 13:01

Baugesuchsteller: Zermatt Bergbahnen AG, Bauabteilung, Postfach 378, 3920 Zermatt
Parzelle(n): 7330, Aroleidwald
Koordinaten: 623‘280 / 95‘480
Nutzungszone: Skisportzone S, Landwirtschaftszone 2. Priorität, Wege, Bahnen, Hochspannung
Grundeigentümer: Schwab-Lauber Liliane des Hugo
Bauvorhaben: Skipiste Furi- Zermatt, Verbreiterung Skipiste bei der Skibrücke Tufternsand

*

Baugesuchsteller: Zermatt Bergbahnen AG, Postfach 378, 3920 Zermatt
Parzelle(n): Art. 2749, Stafel, Innru Wälder
Koordinaten: 620‘325 / 94‘840 bis 620‘390 / 94‘555
Nutzungszone: Skisportzone S
Grundeigentümer: Burgergemeinde Zermatt, Bahnhofstrasse 53, 3920 Zermatt
Bauvorhaben: Umbau / Sanierung bestehender Beschneiungsanlage, Skipiste „Weisse Perle“

*

Baugesuchsteller: Zermatt Bergbahnen AG, Postfach 378, 3920 Zermatt
Parzelle(n): Art. 2749, Riffelalp / Breitbode
Koordinaten: 624‘690 / 94‘380 bis 625‘900 / 94‘610
Nutzungszone: Landwirtschaftszone 2. Priorität, Skisportzone S, übriges Gemeindegebiet
Grundeigentümer: Burgergemeinde Zermatt, Bahnhofstrasse 53, 3920 Zermatt
Bauvorhaben: Verbindungsleitung und Pumpwerk Beschneiungsanlage Riffelboden - Breitboden

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 560
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Bergwanderer » 30.05.2017 - 19:25

Betonieren auf über 3.800 m ü. d. Meer ... Hier gibt's neue Aufnahmen der Air Zermatt von der Baustelle am KMH ! 8O

https://www.facebook.com/pg/airzermatt. ... e_internal
https://www.facebook.com/airzermatt.ch/ ... =3&theater

Der Helicopter-Sound erinnert mich irgendwie an Pink Floyd, The Wall. https://www.youtube.com/watch?v=ByRFA-EuDqs :D
Und ... das Album wurde am 30. November 1979 in UK veröffentlicht, die KMH-Bahn am 23. Dezember 1979 in Betrieb genommen. Sachen gibt's! :roll: :wink:

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1850
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ferrania presso Basilea

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon intermezzo » 30.05.2017 - 23:32

Bergwanderer hat geschrieben:Der Helicopter-Sound erinnert mich irgendwie an Pink Floyd, The Wall. https://www.youtube.com/watch?v=ByRFA-EuDqs Und ... das Album wurde am 30. November 1979 in UK veröffentlicht, die KMH-Bahn am 23. Dezember 1979 in Betrieb genommen. Sachen gibt's! :roll: :wink:


Evt. zu viel THC? Pink Floyd und Klein Matterhorn...jedem das Seine.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 560
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Bergwanderer » 31.05.2017 - 00:11

intermezzo hat geschrieben:
Bergwanderer hat geschrieben:Der Helicopter-Sound erinnert mich irgendwie an Pink Floyd, The Wall. https://www.youtube.com/watch?v=ByRFA-EuDqs Und ... das Album wurde am 30. November 1979 in UK veröffentlicht, die KMH-Bahn am 23. Dezember 1979 in Betrieb genommen. Sachen gibt's! :roll: :wink:


Evt. zu viel THC? Pink Floyd und Klein Matterhorn...jedem das Seine.


Swiss und Cannabis ... ist das nicht naheliegend ! :wink: https://www.cswiss.com/produkt/swiss-c-dosenpost/

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6664
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 12.06.2017 - 22:45


NeusserGletscher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1204
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 13.06.2017 - 23:08

^^ Btr. Getwing Brücke: Freier Blick aufs Matterhorn, aber keine freie Fahrt für die Ortsbahn? Oder hätte das Lichtraumprofil so oder so nicht gereicht, um die mal zur Diskussion stehende Ortsbahn zusätzlich zur Straße unter der Brücke zu führen?

guckst Du hier
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5823
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: 74821 Mosbach

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Seilbahnjunkie » 13.06.2017 - 23:28

Ganz ehrlich, das Thema wurde in Zermatt totdiskutiert. Man hat ja so ziemlich alle Möglichkeiten diskutiert und gegen jede irgendwelche Ausschlussgründe gefunden. Da kommt so schnell nichts. Das Einzige was in absehbarer Zeit realistisch ist, sind leichte Kapazitätssteigerungen bei Bus und Gornergratbahn. Damit kann man vielleicht das schlimmste etwas abmildern und spart sich eine große Lösung. Ob das Angebot damit dann dem Anspruch einer Topdestination entspricht kann man sich überlegen, gerade auch angesichts der derzeitigen Renovierung der Dorfbahn in Serfaus.

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7010
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Pilatus » 16.06.2017 - 16:10

Wieso ist eigentlich eine unterirdische Lösung nicht praktikabel? Sunnegga und Mittelallalin sowie die eben genannte Bahn in Serfaus sind auch rein touristische Infrastrukturen und waren trotzdem finanzierbar. So unendlich teuer kann dieses unterirdische Bauen ja dann doch nicht sein?! Kurtaxe um 2 Franken erhöhen und Fahrten nur für Feriengäste oder Gäste mit Skipass kostenlos machen: die Finanzierung wäre wohl weitgehend gestemmt.
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

NeusserGletscher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1204
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 16.06.2017 - 17:25

Ich zitiere
mich mal selbst hat geschrieben:Ein Tunnel kostet ca. 150.000 Franken pro Meter, je nach geologischen Verhältnissen und Ausbau auch weniger oder mehr. Bei einer Länge von ca. 1500 Meter macht das Pi*Daumen Baukosten von 225 Millionen Franken. Im aktuellen Etat sind Investitionen von 20,5 Millionen Franken vorgesehen. Sie können ja schon mal anfangen zu sparen.
Alternativ wäre natürlich auch eine Schwebebahn nach Wuppertaler Vorbild über der Mattervispa denkbar. Inclusive Kurvenquietschen. :D
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

r.h.s.
Massada (5m)
Beiträge: 84
Registriert: 01.09.2011 - 15:04
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon r.h.s. » 16.06.2017 - 18:39

NeusserGletscher hat geschrieben:Ich zitiere
mich mal selbst hat geschrieben:Ein Tunnel kostet ca. 150.000 Franken pro Meter, je nach geologischen Verhältnissen und Ausbau auch weniger oder mehr. Bei einer Länge von ca. 1500 Meter macht das Pi*Daumen Baukosten von 225 Millionen Franken. Im aktuellen Etat sind Investitionen von 20,5 Millionen Franken vorgesehen. Sie können ja schon mal anfangen zu sparen.
Alternativ wäre natürlich auch eine Schwebebahn nach Wuppertaler Vorbild über der Mattervispa denkbar. Inclusive Kurvenquietschen. :D


Ich weiss zwar nicht, woher du diese Zahlen hast, aber das ist nun doch etwas hoch gegriffen mit 150k pro m'. Etwa die Hälfe wäre angebracht, zumal das Normalprofil eines solchen Tunnels ja nicht immens wäre.

Problematisch wäre folgendes:
- Serfaus so viel ich gesehen habe auf Fotos auf Moräne --> grossteil Tagbautunnel
- Zermatt Fels sehr oberflächennah -> Sprengvortrieb (teuer, probleme wegen Vibration und Lautstärke)

Gruss von einer Tunnelbaustelle ;-)

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5823
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: 74821 Mosbach

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Seilbahnjunkie » 16.06.2017 - 18:46

Auch Zermatt hat schon einen Tunnel gebohrt, die Sunnegga Bahn. Aber das waren andere Zeiten, damals konnte man noch mehr Geld ausgeben.
Der Unterschied zu Serfaus besteht darin, dass in Serfaus in offener Bauweise gebaut wurde. Das ist billiger, aber dafür hat man in Zermatt einfach keinen Platz.

Winterhugo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 502
Registriert: 15.08.2006 - 13:19
Skitage 15/16: 9
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Winterhugo » 16.06.2017 - 19:49

Hinterm Bahnhof ist doch Platz - kann man eine hoch über die Dächer verlaufende Zubringer-Gondelbahn zum MEX bauen, ZubringerMEX quasi. Paar Stützen, andere Flusseite, damit keine Verbindung direkt zum Mex (ausser das ist machbar) und vom Bahnhof ist der Skifahrer fix weg und es entlastet die Buslinie. Geht aber sich nicht weil generell und so.
There's nothing like the first one

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

NeusserGletscher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1204
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 17.06.2017 - 14:09

Seilbahnjunkie hat geschrieben:in offener Bauweise gebaut wurde. Das ist billiger, aber dafür hat man in Zermatt einfach keinen Platz.
Außer, die Mattervispa wird in den Berg verlegt. Dann hat man den Trog für die Ortsbahn frei. @r.h.s: Die Kosten hatte ich überschlägig aus den Baukosten des Gotthard-Basistunnels ermittelt. Die NZZ kommt schon in einem Artikel aus dem Jahr 2005 auf Kosten von 300.000 Franken pro Meter Autobahntunnel. Vmtl. aber für 2 Röhren. Solange man die geologischen Verhältnisse nicht kennt sind das alles aber nur sehr grobe Schätzungen. Daher wären auch durchaus die Hälfte denkbar.
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1053
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Pfäffikon, Zürich

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Naturbahnrodler » 19.06.2017 - 08:05

NeusserGletscher hat geschrieben:
Seilbahnjunkie hat geschrieben:in offener Bauweise gebaut wurde. Das ist billiger, aber dafür hat man in Zermatt einfach keinen Platz.
Außer, die Mattervispa wird in den Berg verlegt. Dann hat man den Trog für die Ortsbahn frei.

Dann wenn schon neben der Vispa. Unter der Bachstrasse hat es ja im Prinzip schon platz. Bleibt nur ein Problem, das querende Wasser das vom Hang her in die Vispa fliesst, insbesondere der Triftbach müsste ja irgendwie umgeleitet werden. Möglichkeiten gibt es da schon (z.B. ein Siphon) ist aber halt sau teuer. Bei uns im Dorf ist eine Tieferlegung der Kantonsstrasse neben den Kosten auch daran gescheitert, dass ein Tunnel das Grundwasser stauen würde.

Zusammengefasst, bevor eine Geologische Untersuchung inklusive Grundwassermessung gemacht wurde, kann man schlicht nicht beurteilen ob eine U-Bahn Zermatt realisierbar ist.

NeusserGletscher hat geschrieben:@r.h.s: Die Kosten hatte ich überschlägig aus den Baukosten des Gotthard-Basistunnels ermittelt. Die NZZ kommt schon in einem Artikel aus dem Jahr 2005 auf Kosten von 300.000 Franken pro Meter Autobahntunnel. Vmtl. aber für 2 Röhren. Solange man die geologischen Verhältnisse nicht kennt sind das alles aber nur sehr grobe Schätzungen. Daher wären auch durchaus die Hälfte denkbar.


Das dekt sich etwas mit den Erfahrungen die ich in der Arbeitsgruppe bei uns im Dorf gemacht habe. Allerdings entsprechen die 150'000 CHF/m einer zweispurigen Strasse mit Normalprofil für Lastwagen, Beleuchtung und Lüftung. Eine U-Bahn hat ein viel kleineres Normalprofil, braucht nur eine Notbeleuchtung und die Belüftung erfolgt durch die Luftverdrängung der Züge im Schacht. Ausserdem könnte man auch einspurig mit Ausweichstellen bauen. Da kommt man massiv runter mit dem Preis.

stockhorn
Massada (5m)
Beiträge: 103
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon stockhorn » 20.06.2017 - 17:15

Also jetzt lasst doch mal die Kirche im Dorf. Zermatt bräuchte diese Bahn nur für wenige Wochen im Jahr und nur, weil alle Leute meinen, an der gleichen Stelle ins Skigebiet einsteigen zu müssen. Es hat super bequeme Züge auf den Gornergrat oder auf die Sunnegga in unmittelbarer Bahnhofsnähe. Und Gornergrat / Riffelberg - Furi ist tausendmal schöner als sich in einen Bus oder eine U-Bahn zu quetschen.
Ob man jetzt eine halbe Stunde früher oder später in Furi ist, wird mit der Inbetriebnahme der 3S sowieso keine Rolle mehr spielen...
Bevor man jetzt dort gleich eine U-Bahn baut, aber einen höheren Komfort im Vergleich zu den Bussen haben möchte, sehe ich eher die Lösung in einem Tram. Inzwischen sollte dies mit Induktionsladung in den Stationen machbar sein, dann braucht es auch keine Masten, die das Ortsblid verschandeln. Schliesslich lebt das Dorf ja davon, dass es hübsch ist und Leute aus aller Welt es sehen möchten....

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Rüganer und 25 Gäste