Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
da_Woifi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 21.11.2006 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon da_Woifi » 13.06.2017 - 14:48

inzwischen sind alle vier Tragseile da, die Zugseile kommen im September: http://zugspitze.de/de/sommer/service/bautagebuch/tragseilanlieferung+abgeschlossen_bd20137

interessant ist auch der Kletterkran an der Stütze und deren Höhe inzwischen: https://www.foto-webcam.eu/webcam/bzb-stuetze/
Die Sonnenterrasse über dem Abspannbauwerk ist teilweise freigegeben: https://www.foto-webcam.eu/webcam/zugspitze/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3390
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Xtream » 08.07.2017 - 20:52

https://www.facebook.com/zugspitze.de/p ... 85/?type=3

ist das wirklich furchtbar oder schoen :?

Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 886
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 15/16: 0
Skitage 16/17: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Naturschneeliftler » 08.07.2017 - 21:02

Xtream hat geschrieben:ist das wirklich furchtbar oder schoen :?

Für den Fall, dass die die neue Stütze wieder rot weiß anmalen, finde ich das eigentlich sogar sehr fotogen. allerdings wie auf dem Bild mit 3 Stützen ist es zu viel.
An sich ist die Höhe jetzt auch nicht so schlimm, wie ich es erwartet habe, aber die aktuelle Farbe sieht v.a. auch in der Spiegelung äußerst bescheiden aus.
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---


Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5892
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: 74821 Mosbach

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Seilbahnjunkie » 08.07.2017 - 22:58

Ich finde vor allem die Größenverhältnisse zwischen alt und neu beeindruckend, so gewaltig hab ich mir das nicht vorgestellt. Es ist ja nicht so, dass die alten Stützen klein waren.

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11002
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 15/16: 10
Skitage 16/17: 24
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Ram-Brand » 09.07.2017 - 11:21

Also ich find es nicht schlimm. Die anderen Stützen kommen doch weg, oder?

Lieber eine große als zwei kleine, oder? :)
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Christoph Lütz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 844
Registriert: 19.12.2005 - 10:30
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Christoph Lütz » 10.07.2017 - 05:50

Die alten Stützen werden vermutlich erst nach Beendigung der Seilzugarbeiten abgebrochen. Zum Heraufziehen der vier neuen Tragseile werden übrigens die Seile der alten Eibseeseilbahn benutzt:
- Die an der Bergstation inzwischen gekuppelten Tragseile der beiden ehemaligen Fahrbahnen werden über eine Umlenkscheibe geführt und so jeweils ein Tragseil der neuen Bahn durch eine Winde im Tal auf den Berg gezogen.
- Die beiden anderen Tragseile werden mit den beiden bisher vorhandenen umlaufenden Zugseilschleifen zu Berg gezogen.
Im Tal erfolgt dann die Verschrottung der alten Trag- und Zugseile.

Die alten Stützen können beim Seilzug als Stützpunkte benutzt werden, damit die neuen Seile nicht den Boden berühren. Danach erfolgt dann der Abbruch. Vermutlich werden die Stützen dabei wie Bäume gefällt und am Boden zerlegt. Sicherlich auch eine spektakuläre Aktion.

Interessant wäre noch die Frage, was mit der alten Talstation passiert. Diese wurde ja bisher nur teilweise abgebrochen. Wird das ein Museum, in dem eine alte Kabine sowie der Antrieb weiterhin besichtigt werden können?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
basti.ethal
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 177
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 15/16: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon basti.ethal » 11.07.2017 - 08:32

Interessant wäre noch die Frage, was mit der alten Talstation passiert. Diese wurde ja bisher nur teilweise abgebrochen. Wird das ein Museum, in dem eine alte Kabine sowie der Antrieb weiterhin besichtigt werden können?


Im Bautagebuch habe ich gelesen, dass die Station erst im nächsten Jahr abgerissen wird.
Skisaison 17/18: 3 Skitage
1x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden,
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal

Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Benutzeravatar
da_Woifi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 21.11.2006 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon da_Woifi » 17.07.2017 - 19:44

Merkur: 420-Tonnen-Koloss steht: Weltrekordstütze für Seilbahn Zugspitze ist montiert
Ende dieser Woche beginnt der rund achtwöchige Seilzug der vier, je 153 Tonnen schweren Tragseile.
Talstation: hauptsächlich Innenausarbeiten, Bergstation: Montage des Stahlbaus für die Erweiterung des Gipfelgebäudes.

Seilzug der beiden Zugseile im Oktober, ebenso Einhängen der zwei Kabinen.
Die Eröffnung der neuen Seilbahn Zugspitze wird am 21. Dezember 2017 gefeiert.


Heute wurden die Zugseile angeliefert: https://www.foto-webcam.eu/webcam/bzb-tal/2017/07/17/0820
Heute wurde auch der zweite Seilreiter aufgezogen und montiert: https://www.foto-webcam.eu/webcam/bzb-stuetze/2017/07/17/1320

Ein Seil ist schon gespannt auf der neuen Stütze aufgezogen (im Bild rechts). Ist das das alte Zugseil als Vorseil?

Benutzeravatar
duhit
Massada (5m)
Beiträge: 97
Registriert: 02.01.2007 - 12:52
Skitage 15/16: 14
Skitage 16/17: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Heiligenroth

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon duhit » 18.07.2017 - 11:47

Das sind bestimmt nur leere Trommeln für die alten Seile.
Vier volle Trommeln auf einem anhänger?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Talabfahrer
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1624
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 15/16: 71
Skitage 16/17: 101
Skitage 17/18: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Grenznahes (A/D) Inntal
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Talabfahrer » 18.07.2017 - 12:08

Du hast Recht. Die beiden Zugseile werden erst im September geliefert und wiegen 39 bzw. 40 Tonnen. Die kommen garantiert nicht gemeinsam auf einem Fahrzeug.

DAB
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2382
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Da, wo der Schlüssel passt!

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon DAB » 19.07.2017 - 10:03

2018/2019 folgt die nächste Baustelle: Die Zugspitzbahn bekommt in Garmisch einen neuen Bahnhof. Die Gleise werden um ca 80m rückgebaut.
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3x Penken/Rastkogel/Eggalm
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic, 1x Rosshütte, 1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1x Zillertal 3000,
17/18: bisher 6x Hintertuxer Gletscher

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5892
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: 74821 Mosbach

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Seilbahnjunkie » 19.07.2017 - 10:50

Was heist das? Wird der Bahnhof um 80m in Richtung Hausberg verlegt? In dem Fall würde ich an deren Verstand zweifeln. Oder wird der Olympiaplan realisiert und die Gleise neben die DB Gleise verlegt?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

DAB
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2382
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Da, wo der Schlüssel passt!

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon DAB » 19.07.2017 - 19:33

Nein, der Bahnhof wird nicht mit dem DB-Bahnhof verbunden! Das neue Gebäude kommt wohl hinter das alte... Ich vermute mal auf Höhe der Eislaufhalle, sodass man die Parkplätze mitnutzen kann!

https://www.merkur.de/lokales/garmisch- ... 91936.html
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3x Penken/Rastkogel/Eggalm
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic, 1x Rosshütte, 1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1x Zillertal 3000,
17/18: bisher 6x Hintertuxer Gletscher

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5892
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: 74821 Mosbach

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Seilbahnjunkie » 20.07.2017 - 01:59

Wie kann man denn nur so unglaublich dämlich sein? Was soll denn der Sch*** bitte? Anstatt, dass sie die Chance nutzen und die Umsteigesituation verbessern verschlechtern sie sie noch. Die Argumente im Artikel sind absolut lächerlich. Wenn der Umstieg eh am Hausberg stattfindet, dann können sie die Bahn eigentlich auch gleich bis dort einkürzen. Von der Bebauung ist die Bahn dann schon recht weit entfernt. Die Gäste nutzen dann eh lieber die Busse zum Hausberg oder sie fahren gleich mit dem Auto. Und das tun sie dann im Zweifel auch gleich bis zum Eibsee.

Keine Ahnung was der Blödsinnige Hinweis auf die Spurweiten soll, sie sollen ja nicht an die DB Bahnsteige fahren sondern ihre eigenen neu an die DB Gleise ran verlegen. Aber natürlich ist es billiger einfach 80m Gleis rauszureißen ohne was neues bauen zu müssen. Warum sie dann aber überhaupt was ändern müssen erschließt sich mir nicht. Keiner kann mir erzählen, dass die den Platz unbedingt brauchen. Im Umfeld des Bahnhofs gibt es genug Flächen.

Ebenerdigen Übergang zur DB wird es hoffentlich auch nicht geben. Da hat man schon eine schöne Unterführung und dann würde man so eine Gefahrstelle wieder einbauen, was soll das?

Die müssten die Strecke nicht verkürzen, sondern verlängern. Mindestens mal bis zur Brücke über die Von-Brug-Straße, damit man das Zentrum von Garmisch besser erschließt.

Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 859
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Sauerland

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Sauerland_6_CLD » 20.07.2017 - 17:53

Wenn schon die Beteiligten ihr eigenes Bauvorhaben öffentlich als "suboptimal" bezeichen, warum fangen sie dann überhaupt erst an zu bauen?
Sowas werde ich nie begreifen und ist vermutlich auch nur möglich weil niemand der Entscheider für dieses Vorhaben mit seinem persönlichen Kapital haftet.
Oder hat man Informationen das die DB ihren Bahnhof näher an den Z- Bahnhof ranrücken möchte, der DB Bahnhof ist ja nun auch nicht mehr die Augenweide.
Wenn Sie Visionen haben dann gehen Sie zum Arzt!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

DAB
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2382
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Da, wo der Schlüssel passt!

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon DAB » 20.07.2017 - 18:10

Das ganze Bahnhofsgebiet wird umgebaut.

http://www.franzhummel.de/abschnitt-1-am-bahnhof.html

Momentan herrscht aber Baustop, wegen Klagen...! Also alles wie immer in Garmisch!
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3x Penken/Rastkogel/Eggalm
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic, 1x Rosshütte, 1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1x Zillertal 3000,
17/18: bisher 6x Hintertuxer Gletscher

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1522
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 15/16: 6
Skitage 16/17: 6
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Drahtseil » 20.07.2017 - 18:13

Unglaublich :wall: Für solche Aktionen fehlt mir jegliches Verständnis. Wie kann man bitte auf die Idee kommen, bei einem Neubau des BZB -Bahnhofes, die Entfernung zwischen diesem und dem DB Bahnhof zu vergrößern, anstatt zu verringern. Jetzt hätte man doch die Möglichkeit, zu handeln. Aber nein, man macht alles noch viel komplizierter, umständlicher und für den Kunden unattraktiver.

Insbesondere die Verlegung der Gleise und die unterschiedlichen Spurweiten hätten Millionen Euro gekostet

Wie auch Seilbahnjunkie schon schrieb müssten die BZB-Fahrzeuge ja nicht auf den DB Gleisen fahren, nur parallel dazu. Das die Verlegung von neuen Gleisen natürlich eine größere Investition als das Rausreißen von 80m mit sich bringt dürfte klar sein. Trotzdem ist das für mich kein wirkliches Argument.

Durch die Zurückverlegung der BZB-Gleise um etwa 80 Meter werden zudem Flächen frei, die teilweise als Parkareal, teilweise aber auch anderweitig genutzt werden können.

Na Wahnsinn, die Flächen hat man doch jetzt auch schon. Um den gesamten Bahnhof hat es massig Freiflächen, die seit Jahren ungenutzt sind. Aber die 80x50 Meter, die jetzt frei werden, die braucht man so dringend...


Insgesamt, zumindest aus meiner Sicht, ein Bauvorhaben, dass die derzeitige Situation nicht wirklich verbessert, sondern verschlechtert!
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Bergfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 213
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Bergfan » 20.07.2017 - 19:45

Der Seilzug hat heute begonnen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Talabfahrer
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1624
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 15/16: 71
Skitage 16/17: 101
Skitage 17/18: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Grenznahes (A/D) Inntal
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Talabfahrer » 20.07.2017 - 22:13

Kommt darauf an, wie man "Beginn des Seilzugs" definiert. Die Verbindung mit dem Zugseil wurde schon am 17.7 am späten Nachmittag hergestellt:
17.7 17:50
17.7 18:00
Heute wurde schon ein schönes Stück gezogen:
20.7 17:00
20.7 18:10

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5892
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: 74821 Mosbach

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Seilbahnjunkie » 21.07.2017 - 01:28

Schön, dass ich nicht alleine bin mit meiner Einstellung. Es ist ja auch nicht so, als hätte man nicht schon was besseres geplant. in den Olympiaplanungen war es ja optimal gelöst, die müsste man nur umsetzen.

Bergfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 213
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Bergfan » 21.07.2017 - 09:08

Talabfahrer hat geschrieben:Kommt darauf an, wie man "Beginn des Seilzugs" definiert. Die Verbindung mit dem Zugseil wurde schon am 17.7 am späten Nachmittag hergestellt:


Gibt es irgendwelche Gesetze, in denen diese Definition geregelt wird? :?: :?:

Für mich beginnt der Seilzug, wenn das Seil Richtung Berg gezogen wird.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Talabfahrer
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1624
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 15/16: 71
Skitage 16/17: 101
Skitage 17/18: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Grenznahes (A/D) Inntal
Kontaktdaten:

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Talabfahrer » 21.07.2017 - 10:15

[OT]Solche Definitionen stehen sowieso nicht in Gesetzen, sondern sind Vereinbarungssache zwischen den an einem Thema "interessierten Kreisen". Und wenn eine Definition tatsächlich technisch bedeutsam ist, dann gibt es dafür Normen.[/OT]
Nach Deiner Definition begann der Seilzug wirklich schon am 17.7, denn genau da wurden die ersten paar Meter des Tragseils bergwärts gezogen. Ich wollte aber hier bitte keine Haarspalterei anzetteln, sondern nur den Hinweis geben, dass man auf der Talstations-Webcam zum angegebenen Zeitpunkt tatsächlich das Verbinden der Seile sieht.
Dazu mal eine technische Frage: Wie wird das denn genau gemacht? Spleißen kommt wohl kaum in Frage. Werden da einfach ein paar Schraubklemmen hintereinander gesetzt oder gibt es dafür spezielle Klemm-Muffen?

Benutzeravatar
da_Woifi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 238
Registriert: 21.11.2006 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon da_Woifi » 21.07.2017 - 18:24

Dazu mal eine technische Frage: Wie wird das denn genau gemacht? Spleißen kommt wohl kaum in Frage. Werden da einfach ein paar Schraubklemmen hintereinander gesetzt oder gibt es dafür spezielle Klemm-Muffen?


Bilder im Bautagebuch: http://zugspitze.de/de/sommer/service/bautagebuch/der+seilzug+hat+begonnen_bd20808

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1522
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 15/16: 6
Skitage 16/17: 6
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Neuheiten von der Zugspitzbahn AG

Beitragvon Drahtseil » 21.07.2017 - 18:38

Normalerweiße werden zunächst verschieden große Vorseile gezogen, ehe das Tragseil folgt. Die Vorseile werden oft nur über die Kauschen miteinander verbunden. Das letzte Vorseil wird dann mit einer Vergussmuffe mit dem eigentlichen Tragseil verbunden.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste