Neues aus Zermatt-Cervinia

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
NeusserGletscher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1269
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 24.09.2017 - 12:41

Mein Hotelier erzählt gelegentlich gerne davon, wieviel Millionen die Bergbahnen in den letzten Jahren seit der Fusion investiert haben. Da ich mich mittlerweile mehr mit der Zeit vor meinem ersten Besuch in Zermatt beschäftigt habe, werde ich ihn nächstes mal fragen, wo denn das Pistenangebot für die Wintersportler ausgeweitet wurde.

Sicher, manchee Piste wurde breiter oder künstlich beschneit. Manche Wartezeit durch den Ersatz von Transportanlagen gemindert. Transportanlagen, die aber vermutlich schon lange abgeschrieben waren und kurz vor Fristablauf standen. Und deren Ersatz auch eine Menge Personal und Wartungskosten spart.

Aber bei den Pisten wurde das Angebot offenbar von Jahr zu Jahr immer weiter reduziert.
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

RB8
Massada (5m)
Beiträge: 33
Registriert: 11.12.2012 - 18:24
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon RB8 » 24.09.2017 - 13:13

Oh no, das ist wirklich schade, das die beiden Schlepplifte im Stockhornbereich nicht mehr laufen werden. Hoffentlich nehmen sie wenigstens noch die PB auf die Rote Nase noch in Betrieb? Bin mal gespannt was da die nächsten Jahre passiert. Hoffentlich bleibt das als unpräparierter Bereich erhalten. War ja irgendwie zu erwarten, sind die Lifte überhaupt in den letzten 2 Saisons gelaufen, ich glaube nicht, jedenfalls nie wenn ich da war.

NeusserGletscher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1269
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 24.09.2017 - 13:46

Stockhorn ist etwas geknickt, siehe hier. Bei Rote Nase habe ich mich auch schon gefragt, ob die dann überhaupt noch aufgeht. Macht eigentlich kaum noch Sinn, wenn es keine direkte Wiederholungsmöglichkeit gibt.
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon stockhorn » 25.09.2017 - 08:32

Das sind wirklich keine schönen Nachrichten zum Stockhorn und Triftji. Bei letzterem war es ja absehbar, da der durch den Gletscherschwund immer seltener befahrbar wurde und die Strecke dadurch auch immer gefährlicher wurde...
Stockhorn frage ich mich nach wie vor, was man sich damals gedacht hat. Der Lift verläuft direkt unterhalb von einer Lawinensprenganlage, d.h. das Risiko sollte bekannt gewesen sein. Zudem mitten auf der Stockhornabafahrt, die dadurch im obern Teil massiv an Breite verloren hat und dazu noch auf einem stark schrumpfendem Gletscher...
Meines Erachtens nach war die Erschliessung mit der PB vorher massiv besser, schon alleine wegen der phänomenalen Aussicht vom Stockhorn. Wenn sie das bis zum richtigen Stockhorn verlängert bekommen, wäre das natürlich das non-plus Ultra! Aber auch schon bis zum bestehenden Stockhorn wäre wieder eine Bereicherung!

Bezüglich Wiederholungsmöglichkeiten. Ab dem Stockhorn hat man bis Gant 1200 HM Buckelpiste / Tiefschnee. Da freut man sich dann auch während zwei Bahnfahrten Hohtälli Rote-Nase oder Hohtälli Stockhorn wieder etwas entspannen zu können... Ich sehe die Rote-Nase als Zubringer in ein einmaliges Tiefschnee und Geländeparadies, die wird hoffentlich bei genügend Schnee weiterhin laufen (wie im letzten Jahr).

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Mister Ed
Massada (5m)
Beiträge: 31
Registriert: 28.09.2015 - 13:03
Skitage 15/16: 36
Skitage 16/17: 52
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Mister Ed » 25.09.2017 - 15:12

Der Verlust des SL Triftji könnte ich ebenfalls verschmerzen, da Wiederholungsfahrten über die PBs gemacht werden können. Hingegen der Verlust des SL Stockhorns wiegt schwer. Es wäre toll, wenn hier eine gute Alternative gefunden würde. Eine Anlage aufs "richtige" Stockhorn wäre natürlich der Hammer.

Skitobi
Massada (5m)
Beiträge: 59
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Fulda

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Skitobi » 25.09.2017 - 20:01

NeusserGletscher hat geschrieben:Das sind keine guten Nachrichten, aber wenigens bleibt noch Piz Val Gronda. :evil:

Nur so nebenbei: Es bleibt auch die PB Rote Nase und damit das komplette Gelände am Triftji erhalten. Und das ziehe ich dem PvG eindeutig vor.

Dass eine neue Stockhorn-Erschließung geplant ist, freut mich sehr :ja:

NeusserGletscher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1269
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 26.09.2017 - 06:37

Hinter Rote Nase setze ich mal ein Fragezeichen. Denn die Attraktivität des Gebiets leidet unter der Aufgabe der beiden Schlepper enorm. Und ein Neubau in Richtung Stockhorn ist nicht geplant, er wird lediglich in Erwägung gezogen. Die 3s auf das kleine Matterhorn ist auch schon seit über 10 Jahren im Gespräch und wird erst jetzt realsiert und Ende 2018 in Betrieb genommen.
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
sir_ben
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 540
Registriert: 18.05.2009 - 20:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Willingen/Upland

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon sir_ben » 26.09.2017 - 07:36

NeusserGletscher hat geschrieben:Hinter Rote Nase setze ich mal ein Fragezeichen. Denn die Attraktivität des Gebiets leidet unter der Aufgabe der beiden Schlepper enorm. Und ein Neubau in Richtung Stockhorn ist nicht geplant, er wird lediglich in Erwägung gezogen. Die 3s auf das kleine Matterhorn ist auch schon seit über 10 Jahren im Gespräch und wird erst jetzt realsiert und Ende 2018 in Betrieb genommen.


Naja, aber ne 3S aufs KMH ist schon was anderes als ne (einspurige?) PB auf bestehender Strecke...
Wellnessskifahrer.

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon stockhorn » 26.09.2017 - 10:09

Also Rote Nase sehe ich als sicher an. Letzten Winter gab es genau die gleiche Situation, beide Schlepper ausser Betrieb, aber Rote Nase in Betrieb. Schade ist es um den Triftji, da man jetzt immer wieder bis nach Gant (schlechterer Schnee im Frühjahr bei perfektem Pulver oben) zurück muss. Zudem hat die Rote Nase in den letzten Jahren eine komplett neue Steuerung bekommen, da glaube ich jetzt nicht, dass sie die direkt zumachen. Die läuft so ja noch eine Weile und der Aufwand für den für Freerider sehr attraktiven Gebietsteil ist somit sehr gering.
Eine Neuerschliessung des Stochhorns wäre natürlich ein Traum. Ist wahrscheinlich als einfache PB für Zermatter Verhältnisse doch nicht unmöglich, wenn man schon 55 Millionen für eine 3S hat...

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 156
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 15/16: 20
Skitage 16/17: 28
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Snow Wally » 26.09.2017 - 12:21

Geschäftsbericht 2016/17 online auf der ZBAG Homepage~

Also mal was zu lesen für heute Abend ;)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ALPINERSPINNER
Massada (5m)
Beiträge: 71
Registriert: 10.02.2017 - 16:07
Skitage 15/16: 26
Skitage 16/17: 20
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon ALPINERSPINNER » 26.09.2017 - 13:38

Im Jahresbericht stehen super Neuigkeiten! Umsatzsteigerung zum Rekordjahr der Bergbahnen. Ebenfalls haben sie sehr ansprechende Pläne für die Zukunft. Vor allem bleibt uns Rote Nase und das Stockhorn erhalten wie geschrieben wird. Ebenfalls halten sie an der FIS-Piste fest und diverse sinnvolle Erneuerungen bei der Bescheiung. Zudem der Fakt wie schlecht die Schneelage im letzten Jahr war (Eröffnung März). Einer intensiveren Beschneiung überhalb von Trockener Steg soll auch ins Auge gefasst werden. Wenn die Punkte alle so umgesetzt werden dann ist es einfach gigantisch.

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 596
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Bergwanderer » 26.09.2017 - 14:51

Die Region am Stockhorn ist halt ein 1a-Freeride-Gebiet. Das wissen die Herren aus Zermatt.
Ich kann das bestätigen! Wers noch nicht kennt ... hier ein Video das Lust auf mehr macht ... Kopfhörer empfehlenswert.
Aber Vorsicht, Suchtgefahr! :wink: 8)

https://www.youtube.com/watch?v=u9Rqn6Egs5g

Benutzeravatar
Baberde361
Massada (5m)
Beiträge: 31
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 15/16: 11
Skitage 16/17: 9
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Baberde361 » 26.09.2017 - 19:51

Hier das interessanteste :wink: für uns aus dem aktuellen Geschäftsbericht 16/17 https://www.matterhornparadise.ch/pdf/medien/2017/gv-2017/gb_2016-17_web.pdf
Folgende Projekte bleiben in der mittel- und langfristigen Investitionsplanung:
• Bahnanlage Testa Grigia – Matterhorn glacier paradise
• Bau Fis-Piste
• Ersatz oder elektromechanische Erneuerung der Pendelbahn Zermatt – Furi, abgestimmt mit der Planung und Entwicklung des Innerortsverkehrs in Zermatt
• Ersatz des Theodul-Expresses durch eine Sesselbahn von Furgg in den oberen Garten
• Sesselbahn Breitboden – Rosenritz
• Optimierung der Erschliessung des Freeride-Gebietes Rote Nase/Stockhorn

Folgende zentrale Investitionen sollen im Geschäftsjahr 2017/18 realisiert werden:
• 2. Etappe der Bauarbeiten an der 3s-Anlage Tr. Steg – Kl. Matterhorn
• Einsprechanlage Matterhorn-Express
• Komplettierung Beschneiungsanlage White Hare
• Verlängerung Beschneiung Trockener Steg - Gletscher
• Ersatz der Schneileitung Obere National
• Baustart Wasserleitung Breitboden – Riffelboden
• Umbau Weisse Perle auf Lanzenanlage
• Totalersatz Steuerung Schneeanlage Süd
• 1. Etappe Erneuerung Skidepots Nord

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1068
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Pfäffikon, Zürich

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Naturbahnrodler » 26.09.2017 - 20:57

Schön, dass Rosenritz weiterhin projektiert ist. Ich bin ja bekanntlich Fan dieses Projekts.

Benutzeravatar
sir_ben
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 540
Registriert: 18.05.2009 - 20:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Willingen/Upland

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon sir_ben » 26.09.2017 - 22:44

Ich glaube ich habs hier schonmal gelesen, aber... Was ist denn die FIS-Piste?
Wellnessskifahrer.

Benutzeravatar
ALPINERSPINNER
Massada (5m)
Beiträge: 71
Registriert: 10.02.2017 - 16:07
Skitage 15/16: 26
Skitage 16/17: 20
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon ALPINERSPINNER » 26.09.2017 - 23:06

Eine FIS-Piste ist eine Piste wo Rennen im großen Stil ausgetragen werden. Wie die erste Bundesliga! Leider hat Zermatt zurzeit keine FIS-Piste was auch noch fehlt im Vergleich zu den anderen bekannten Skigebieten (Sankt Moritz, Salden, GAP,...). Man möchte deshalb umgehend solch eine in der Region Gornergrat bauen über die Galerie der Bahn hinweg! Es wäre für Zermatt ein wichtiges Event was eine sehr gute Werbung ist und somit sehr rentabel für die Bergbahnen ist!

http://inside.zermatt.ch/2012/5/12.pdf

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

NeusserGletscher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1269
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 26.09.2017 - 23:40

Und je länger solche Projekte angekündigt werden desto länger währt auch die Vorfreude :wink: Im Ernst, die 3s ist ein fetter Investitionsbrocken, der muss erst einmal verdient werden. Stockhorn und Tritfji stehen auch noch mit 3,7 Mio Franken in der Bilanz, die wird man wohl abschreiben müssen. Ich persönlich rechne nicht damit, dass vor 2020 neben der 3s und nach Humbolt-Express und Hörnli noch eine weitere Anlage fertiggestellt wird. Sicher würde ich mich drüber freuen, wenn zumindest Stockhorn früher käme. Schau mer mal, was man in Zermatt unter "mittel- und langfristig" versteht. Schätze mal, dass 2025 realistischer ist. Erst einmal ist ja auch noch die Talabfahrt Wiesti dran, sollte die Duldung von Riedweg als Skipiste entfallen.
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5891
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: 74821 Mosbach

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Seilbahnjunkie » 27.09.2017 - 00:31

Vergiss es, in Zermatt wird es keine Weltcup Rennen geben. Die Erschließung des Ortes ist viel zu schlecht dafür. Das Walis hat auch schon einen Kandidaten für solche Rennen, Crans Montana. Aber selbst die haben es schwer Rennen zu bekommen, der Kuchen ist einfach aufgeteilt. Zwischen den Klassikern, den Großveranstaltungen und Rennen in den neuen Märkten bleibt nicht mehr viel übrig. Und, dass die Fis den Rennkalender extra für Zermatt erweitert glaub ich auch nicht wirklich.

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6773
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 27.09.2017 - 01:17

Wie sich doch die Zeiten und die Ansichten ändern. :D

Vor Jahrzehnten?, hab ich mal das Thema Weltcuprennen in Z angesprochen.
Reaktion: "um Gottes Willen, nein, zu teuer, stört nur den Betrieb u. die Touristen - und Werbung haben wir nicht nötig"

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
eMGee
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 637
Registriert: 26.09.2007 - 18:25
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon eMGee » 27.09.2017 - 07:30

Bevor eine FIS-Piste gebaut wird, werden die Verantwortlichen diese Themen wie Anbindung usw. sicherlich geklärt haben. Also nicht in dem Maß, dass eine Autobahn bis Täsch führt, sondern ob diese Anbindung für solche Veranstaltungen ausreicht. Zudem könnten sie mit einem Zuschlag vielleicht zusätzliche Gelder für die Erweiterung der Straße Täsch-Zermatt generieren? Wer weiß...
Zudem glaube ich schon, dass die FIS hierfür Platz schaffen würde. Klar ist der Kuchen irgendwo aufgeteilt nur müssen auch die schauen, wo der Sport bleibt und Zermatt und das Matterhorn sind schon Namen, die für die breite Masse besser ziehen als so mancher Ort im jetzigen Weltcup-Kalender. Ein Blick aus dem Starthaus direkt aufs Matterhorn, das generiert Einschaltquoten.

Dass Rosenritz aufgeführt wird habe ich auch mit Wohlwollen gelesen. Das wäre die nächsten Jahre eine echte Verbesserung.

Benutzeravatar
sir_ben
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 540
Registriert: 18.05.2009 - 20:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Willingen/Upland

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon sir_ben » 27.09.2017 - 07:44

ALPINERSPINNER hat geschrieben:Eine FIS-Piste ist eine Piste wo Rennen im großen Stil ausgetragen werden. Wie die erste Bundesliga! Leider hat Zermatt zurzeit keine FIS-Piste was auch noch fehlt im Vergleich zu den anderen bekannten Skigebieten (Sankt Moritz, Salden, GAP,...). Man möchte deshalb umgehend solch eine in der Region Gornergrat bauen über die Galerie der Bahn hinweg! Es wäre für Zermatt ein wichtiges Event was eine sehr gute Werbung ist und somit sehr rentabel für die Bergbahnen ist!

http://inside.zermatt.ch/2012/5/12.pdf


Ach, ne Weltcup-Strecke... Danke ;-)
Weiß nicht ob ich da so von überzeugt wäre... Die sperrung und Vereisung der strecke schon einiges vor dem Rennen schränkt doch den ganzen zivilen Skiverkehr ziemlich ein... In Wengen hats mich gestört, obwohl es da genügend Umfahrungen gibt...
Wellnessskifahrer.

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6773
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 27.09.2017 - 11:51

Die wochenlange Sperrung wg. der Präparation (Vereisung) und die Beseitigung derselben, war seinerzeit ein Argument warum man in Z das nicht wolle.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1068
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Pfäffikon, Zürich

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Naturbahnrodler » 27.09.2017 - 13:26

Eine Variante der FIS-Piste ist im übrigen im Kantonalen Zonenplan bereits eingezeichnet.
https://sitonline.vs.ch/urbanisation/paz/de/ (Reinzoomen bei Zermatt, dann erscheint die Skisportzone).

Das Problem mit der Mehrfachnutzung und Vereisung besteht im Abschnitt zwischen Riffelalp und Schweigmatten. Der obere Teil ist auf eigenem Trasse.

Interessant ist ausserdem, dass im Zonenplan, die von mir gewünschte Verbindungspiste Rosenritz -> White Hare eingezeichnet ist.

gfm49
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 803
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon gfm49 » 27.09.2017 - 14:16

Naturbahnrodler hat geschrieben:Eine Variante der FIS-Piste ist im übrigen im Kantonalen Zonenplan bereits eingezeichnet.
https://sitonline.vs.ch/urbanisation/paz/de/ (Reinzoomen bei Zermatt, dann erscheint die Skisportzone).

Das Problem mit der Mehrfachnutzung und Vereisung besteht im Abschnitt zwischen Riffelalp und Schweigmatten. Der obere Teil ist auf eigenem Trasse.

Wenn ich das richtig verstehe, ist eine eigene Trasse nur für den Abschnitt von knapp oberhalb der Gifthittli-Talstation bis Riffelalp auszumachen, die den Weg über die Galerie ersetzt. Oberhalb fürchte ich eine Überschneidung mit der 35, die im Bereich Gifthittli die mit Abstand schönste Variante ist - und unterhalb von Riffelalp wäre dann Chaos angesagt.

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1068
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Pfäffikon, Zürich

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Naturbahnrodler » 27.09.2017 - 15:17

gfm49 hat geschrieben:Oberhalb fürchte ich eine Überschneidung mit der 35, die im Bereich Gifthittli die mit Abstand schönste Variante ist

Viel weiter hoch als Riffelberg geht die FIS-Piste nicht, da die FIS die Länge und Höhendifferenz von Abfahrten limitiert hat. Eine Lauberhornabfahrt würde heute nicht mehr in den Rennkalender aufgenommen werden.
- und unterhalb von Riffelalp wäre dann Chaos angesagt.

Befürchte ich auch. :(

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste