Neues aus Zermatt-Cervinia

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3390
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Xtream » 27.09.2017 - 18:09

hatte wir das video hier schon ?


Direktlink

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Theo
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2805
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Zermatt
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Theo » 27.09.2017 - 19:19

Nein, das hatten wir noch nicht. Das lief die letzten zwei Wochen im Regionalfernsehen und wurde erst anfang dieser Woche im Internet aufgeschaltet. Danke, dass du das verlinkt hast. Da wo ich grade bin und mit den Geräten und Internet wo ich da zur Verfügung habe ist alles ein bisschen mühsam.

Wie Naturbahnrodler die verlinkte Internetseite mit den Zonenplänen gefunden hat ist mir auch ein Rätsel, mir war sie bis dato unbekannt. Zu sehr jubeln wüde ich an eurer Stelle über das was man da alles erkennen kann nicht, da ist auch einiges Eingezeichnet wo derzeit sicherlich nicht in der Skisportzone ist und auch nie rein kommen wird, so z.B. von Gant nach Findeln und das auch noch grad Beiseitig. Auch kann man nicht erkennen dass die FIS-Piste am Riffelberg viel weiter oben los gehen wird als es eine der Plan vermuten lässt, dies deshalb weil dort die Skisportzone viel breiter eingezeichnet ist als die Piste tatsächlich ist.

Stockhorn:
Der SL wurde nie von einer Schnee- oder Eislawine beschädigt, daher sind einige Theorien von Lawinensprengmästen etc. leider falsch. Die Beschädigungen gab es immer nur im Spätsommer durch Steinschlag oder durch Spannungsänderungen der Halteseile infolge vom sich verändernden Gletscher.

Hier ein Link mit dem Zustand von 2005 bis 2017. Sorry für die fehlenden Jahre, auf mehr Daten habe ich aber momentan keinen Zugriff.https://drive.google.com/drive/folders/0B8Xa53qC9RhMdkZybTNyWWxjRFE?usp=sharing

Ich lasse da jetzt mal die Bilder für sich spechen.

Hetzl00r
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 311
Registriert: 03.07.2008 - 19:21

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Hetzl00r » 27.09.2017 - 19:37

Danke für den schönen Bildervergleich.
Die Felsen die da teilweise auf der Trasse zum Vorschein kommen sehen danach aus als benötigte man >2m Schnee zum Skifahren. Kann auf den Bildern aber auch täuschen.

NeusserGletscher
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1269
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon NeusserGletscher » 28.09.2017 - 22:30

In wieweit hat sich die Einschätzung von vor 10 Jahren geändert, eine erneute Erschließung des Stockhorn mit einer PB sei zu teuer?
Ist die Übersicht groß und der Ballast klein, wird wohl das Retro-CSS am Werke sein

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
sir_ben
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 540
Registriert: 18.05.2009 - 20:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Willingen/Upland

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon sir_ben » 29.09.2017 - 00:48

NeusserGletscher hat geschrieben:In wieweit hat sich die Einschätzung von vor 10 Jahren geändert, eine erneute Erschließung des Stockhorn mit einer PB sei zu teuer?


Vielleicht dachte man damals, es geht auch mit dem Schlepper, der ist billig, also ist ne neue Gondel zu teuer...
Wellnessskifahrer.

Benutzeravatar
Baberde361
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 15/16: 11
Skitage 16/17: 9
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Baberde361 » 30.09.2017 - 15:35

Im Blog gibt es einen neuen Eintrag, der den Seilzug erklärt:https://blog.matterhornparadise.ch/de/ein-draht-seilakt_blog-195600

matzekatze
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 24.03.2015 - 22:49
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon matzekatze » 02.10.2017 - 19:46

Sagt mal, täuscht das, oder sind die Masten des Stockhornliftes auf dem Foto von 2017 schon abgebaut?

Das wäre schon eine mittlere Katastrophe wenn die beiden Lifte gar nicht mehr laufen würden. Nicht nur, da ein eventueller Neubau der Gondelbahn von der Projektierung bis zur Durchführung Jahre dauern wird, sondern weil ich kaum glauben mag, dass Zermatt in das Gebiet mehrere Mio Franken investieren wird. Aufgrund der bisherigen Politik und des damit verbundenen 'Service' hatte man ja eher das Gefühl, dass den Bergbahnen jeder Skifahrer in dem Gebiet eher einer zu viel war^^

Wenn ich aber noch mal eine Gondelbahn zum Stockhorn erleben darf (vielleicht im Verbund mit einem neuen Skilift irgendwo in dem Gebiet als Wiederholungsanlage) mache ich vermutlich Luftsprünge 8)

Theo hat geschrieben:Nein, das hatten wir noch nicht. Das lief die letzten zwei Wochen im Regionalfernsehen und wurde erst anfang dieser Woche im Internet aufgeschaltet. Danke, dass du das verlinkt hast. Da wo ich grade bin und mit den Geräten und Internet wo ich da zur Verfügung habe ist alles ein bisschen mühsam.

Wie Naturbahnrodler die verlinkte Internetseite mit den Zonenplänen gefunden hat ist mir auch ein Rätsel, mir war sie bis dato unbekannt. Zu sehr jubeln wüde ich an eurer Stelle über das was man da alles erkennen kann nicht, da ist auch einiges Eingezeichnet wo derzeit sicherlich nicht in der Skisportzone ist und auch nie rein kommen wird, so z.B. von Gant nach Findeln und das auch noch grad Beiseitig. Auch kann man nicht erkennen dass die FIS-Piste am Riffelberg viel weiter oben los gehen wird als es eine der Plan vermuten lässt, dies deshalb weil dort die Skisportzone viel breiter eingezeichnet ist als die Piste tatsächlich ist.

Stockhorn:
Der SL wurde nie von einer Schnee- oder Eislawine beschädigt, daher sind einige Theorien von Lawinensprengmästen etc. leider falsch. Die Beschädigungen gab es immer nur im Spätsommer durch Steinschlag oder durch Spannungsänderungen der Halteseile infolge vom sich verändernden Gletscher.

Hier ein Link mit dem Zustand von 2005 bis 2017. Sorry für die fehlenden Jahre, auf mehr Daten habe ich aber momentan keinen Zugriff.https://drive.google.com/drive/folders/0B8Xa53qC9RhMdkZybTNyWWxjRFE?usp=sharing

Ich lasse da jetzt mal die Bilder für sich spechen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Theo
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2805
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Zermatt
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Theo » 04.10.2017 - 21:02

Nein, die Masten sind noch nicht abgebaut. Ich mach dann vielleicht noch mal ein Bild aus einer anderen Perspektive wo man das Felsband noch besser sehen kann. Im Januar 2008 wurde ja der hang bekanntlich nach Errichtung vom SL präpariert. Würde man nun ein Bild von damals und ein aktuelles, beide vom identischen Standpunkt aus aufgenommen, übereinander legen wäre man erkenn dass man auf der damals präparierten Breite da gar nicht mehr runter kommen würde sonder die Piste in Fahrtrichtung gesehen nach links in den Hang rein verlassen müsste.
Da stellt sich nicht nur die Frage: Wie komm ich da wieder mal hoch. Die Frage ist viel mehr: Komm ich da in ein paar Jahren überhaupt noch runter?

matzekatze
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 24.03.2015 - 22:49
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon matzekatze » 06.10.2017 - 18:36

Den Klimawandel und den Rückgang der Gletscher können wir nicht aufhalten, das macht sich ja leider überall bemerkbar.
Ich fand die Pistenbedingungen in all den Jahren insgesamt aber mehr als gut - zumindest bis auf halbe Höhe runter zum Triftji. Wenn man dann irgendwann mal nach links ausweichen müsste ist das halt so - gefahren wurde in dem Hang ja auch immer schon, wenn auch evt. erst weiter unterhalb (bin mir da gerade nicht ganz sicher). Der Einstieg in den Stockhornhang war übrigens schon vor 15 Jahren teils sehr steinig. Natürlich mit den Felsen die nun darunter zum Vorschein kommen nicht zu vergleichen. ;)

tafaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 258
Registriert: 20.03.2012 - 08:06
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon tafaas » 10.10.2017 - 10:36

Hatte vor einer Woche die Möglichkeit, die Baustelle der neuen 3S-Bahn zu besichtigen.
Anbei ein paar Handyfotos.

Abegtragener Fels bei der Bergastation.
DSC_0081 (Groß).JPG


Betonierarbeiten an der Bergstation.
DSC_0083 (Groß).JPG


Talstation:
Die letzten Meter Tragseil wurden gerade auf die Bobine aufgerollt, somit kann der Seilzug ab dem Trockenen Steg beginnen.
DSC_0084 (Groß).JPG


Im Betonvorbau im Vordergrund die Rolltreppe, als Einstieg ab der Skipiste
DSC_0085 (Groß).JPG

DSC_0086 (Groß).JPG

DSC_0088 (Groß).JPG

DSC_0090 (Groß).JPG

DSC_0091 (Groß).JPG

DSC_0092 (Groß).JPG

DSC_0094 (Groß).JPG


Im Hintergrund die Rolltreppe als Verbindung zur alten PB und zum MEX
DSC_0095 (Groß).JPG

DSC_0096 (Groß).JPG


Garage.
DSC_0097 (Groß).JPG

DSC_0098 (Groß).JPG

DSC_0099 (Groß).JPG

DSC_0100 (Groß).JPG

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon stockhorn » 11.10.2017 - 09:22

Danke für die Eindrücke. Die Talstation wird ja enorm gross 8O

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6772
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 11.10.2017 - 13:07

Na ja, am Abend hängen, zusätzlich zur Beförderungstechnik, quasi 25 Kleinbusse drin.

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1887
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ferrania presso Basilea

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon intermezzo » 11.10.2017 - 14:23

Fab hat geschrieben:Na ja, am Abend hängen, zusätzlich zur Beförderungstechnik, quasi 25 Kleinbusse drin.


Exzellenter Vergleich:-)!

Musste zuerst schmunzeln, ist aber wohl tatsächlich so.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6772
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 11.10.2017 - 17:31

:D Ich versuch es gerne anschaulich zu machen.

Bilder von der 3S- Bahn Koblenz. Die Größe wird ja der der Pinifarina-Gondeln in Z ähneln.
Sind ja fast quadratisch - so ca. 4mx3,50m
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1887
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ferrania presso Basilea

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon intermezzo » 11.10.2017 - 19:58

Schon eindrücklich grosse Kabinen. Aber selbstredend bei einer Kapazität von 25 Personen logisch. THX für die Bilder.

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6772
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 11.10.2017 - 21:36

Soweit ich mich erinnere, sind in Z 28 Personen als Kapazität genannt worden.
Vom Gefühl her sind die Kabinen der 3S-Bahn in Z etwas größer als die n Koblenz. Kann aber auch wg. der anderen Innengestaltung täuschen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Ams
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 230
Registriert: 21.05.2013 - 23:21
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Ams » 12.10.2017 - 00:11

Da schaue ich mal einen Monat nicht ins Forum oder auf irgendwelche Homepages und das erste was ich zu sehen bekomme ist der Wegfall von Triftji und Stockhorn :nein: :sniff:
Beim Triftji SL war es leider zu erwarten und die Abfahrten gehen auch nicht verloren, selbst wenn ich bei den häufig eher schlechten Bedingungen im unteren Bereich den oberen Teil gerne wiederholen würde. Aber dafür gab es früher zumindest den Stockhorn SL als schöne Wiederholungsanlage in entsprechender Höhenlage und der hat mir bereits dieses und letztes Jahr gefehlt. Zumal die Routen im Stockhorn-Gebiet neben den Garten-Routen die Eeinzigen mit halbwegs sicherer Öffnung sind. Rothorn und Schwarzsee ist pures Glücksspiel mit der Schneemenge. Ich frage mich, was sich seit den ganzen Arbeiten am beschädigten Lift geändert hat, sodass man jetzt aufgibt. Damit kommt der SL wohl auf 8 Betriebswinter, eine traurige Bilanz.

Ob die Pläne für einen Neubau dort hinten überhaupt umgesetzt werden halte ich für fraglich und falls doch rechne ich auch fühestens in einigen Jahren damit. Schneller würde es höchstens mit einem neuen langen Gletscher SL am eigentlichen Stockhorn gehen. Die Topographie scheint das prinzipiell herzugeben, aber man hat vermutlich die gleichen Probleme wie am jetzigen Stockhorn SL (Steinschlag vom Steilhang daneben, Lawinen ...) kombiniert auf lange Sicht mit den Problemen des Triftji SL (vermutlich unbrauchbares Gelände wenn der Gletscher schmilzt).

Bleibt also nur die Rote Nase PB, dank der neuen Steuerung vermutlich auch auf längere Sicht, erhalten. Sie haben sogar den altersschwachen Aufzug in der Station erneuert, nachdem dieser aufgegeben hat. Warum auch immer - die Buckelpisten-Fraktion sollte mit ein paar Treppenstufen hinunter wohl zurechtkommen :lach:

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6772
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 12.10.2017 - 13:19

Das neue "inside! ist online.
Ab diesem Winter gibt es einen "pay per use"-Skipass. Da werden nach einem Punktesystem Einzelfahrten berechnet.
Soll für die gemacht sein, die nicht den ganzen Tag skifahren wollen.
Wie die Ausstattung ist weiß ich nicht.

http://inside.zermatt.ch/pdf/ZermattInside-2017-5.pdf

gfm49
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 803
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon gfm49 » 12.10.2017 - 15:11

Fab hat geschrieben:Ab diesem Winter gibt es einen "pay per use"-Skipass. Da werden nach einem Punktesystem Einzelfahrten berechnet.
Gab es alles schon einmal. Ich nehme an, daß Du Dich als "alter Zermatter" auch noch an die Punktekarten von 50/60 Jahren erinnerst.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6772
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 12.10.2017 - 15:47

Jetzt machst du mich aber echt zum Greis :D -
aber du hast schon recht. Jetzt gibts den Punkteabzug halt elektrisch .

Benutzeravatar
Theo
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2805
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Zermatt
Kontaktdaten:

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Theo » 16.10.2017 - 19:39

Ich war diese Tage zwei mal oben. Gestern nach der Arbeit in die Talstation da man dort nur Samstag oder Sonntag gefahrlos seine Nase in alles mögliche rein stecken kann. Heute war ich dann noch bei der Bergstation, wo ein neuer Betrachtungspunkt entstanden ist, sofern man denn das Glück hat da rein zu kommen.
https://drive.google.com/drive/folders/0B8Xa53qC9RhMa2l3QThkVTlTQkk?usp=sharing

Benutzeravatar
ALPINERSPINNER
Massada (5m)
Beiträge: 70
Registriert: 10.02.2017 - 16:07
Skitage 15/16: 26
Skitage 16/17: 20
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon ALPINERSPINNER » 16.10.2017 - 21:42

Ich finde die Größe der Talstation einfach nur gigantisch! Da denkt man nicht mehr, dass man im Skigebiet ist. Diese Bahn wird wohl alles dagewesene übertreffen. WOW :surprised:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6772
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Fab » 17.10.2017 - 00:32

Wenn man von der Größe der Garage auf die des Autos schließt......... ;D
SCNR

Benutzeravatar
Naturbahnrodler
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1068
Registriert: 02.01.2007 - 18:52
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Pfäffikon, Zürich

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon Naturbahnrodler » 17.10.2017 - 10:57

Mir gefallen diese Holzverstrebungen bzw. Holzstützen im Innern ausgesprochen gut. :top:
Zuletzt geändert von Naturbahnrodler am 17.10.2017 - 13:34, insgesamt 1-mal geändert.

stockhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 132
Registriert: 01.11.2015 - 12:47
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues aus Zermatt-Cervinia

Beitragvon stockhorn » 17.10.2017 - 11:53

Danke Theo für die Impressionen.

Also mir gefällt die gewählte Architektur mit den Holzverstrebungen auch sehr gut. Allerdings bin ich nach wie vor geschockt, dass man es hier für nötig hält, sich mit solch einer gigantischen Talstation ein Denkmal zu setzen. Wäre das nicht auch ein wenig kleiner dimensioniert gegangen? An der Bergstation gehts ja auch... Finde das immer recht hässlich, wenn man gefühlt Fabrikhallen mitten auf den Berg setzt...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste