Seite 24 von 24

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 10.01.2017 - 08:27
von Latemar
@ Schwabenzorro
Sehr das zu 100% so wie Du!
Eine Verlagerung, null Verbesserung!


Gruß!
der Joe

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 10.01.2017 - 10:43
von Downhill
War doch aber klar, irgendwo müssen die Leute ja runter!

Der oberste Hang von der Porta Vescovo müsste aber jetzt deutlich leerer sein, oder?
Wie verteilen sich denn jetzt die Skifahrerströme? Fahren die meisten via Portados? Läuft das DMC jetzt eigentlich den halben Tag leer?

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 10.01.2017 - 11:03
von Latemar
Ich glaube das lässt sich aktuell nicht beurteilen.
Selbst an Weihnachten war es so leer, dass man das nicht sicher feststellen konnte.
Offiziell geht der Weg über Portados. Die Bahn hat aber so viel Kapazität, dass es da kaum zu Wartezeiten kommen dürfte.
Ich denke, dass selten jemand mit der "Klapperkiste" ganz nach oben fährt.

An der Bergstation der EUB ist extrem wenig Platz. Trotz max. 50% Auslastung war das dort nicht sehr angenehm.


Gruß!
der Joe

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 10.01.2017 - 22:59
von schwabenzorro
Joe hat Recht, das lässt sich bei den wenigen Leuten kaum beurteilen.

An der Portados hatte es heute nachmittag so gut wie keine Leute, auf jeden Fall keinerlei Wartezeiten, aber die Gondel war auch nur zu einem Drittel voll (etwa um 15 Uhr), dementsprechend war natürlich auch der obere Hang ziemlich leer. Wir sind dann nochmal Carpazza gefahren weil Salere heute richtig gut war mit viel lockerem Schnee in der Mitte der Piste und ein paar ganz toll zu fahrenden kleineren Buckeln (klar, fast alle sind rechts und links auf den glatten Abschnitten abwärts gerutscht :biggrin: ) und konnten dann beobachten, dass in dem neuen Sorgenhang trotzdem überraschend viele Leute drin waren. Wahrscheinlich weil viele halt einfach sehr lange brauchen. Vom Lift aus sah der Teil aber bedeutend besser aus als gestern. Ich nehme an, dass in der Nacht ziemlich viel Schnee gemacht wurde, so wie auch auf der Salere.

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 11.01.2017 - 12:18
von biofleisch
schwabenzorro hat geschrieben:Das Stück von der Bergstation Portados runter zum Carpazza wird der neue Tragödienhang!

Wenn man auf opensnowmap.org schaut, müsste es möglich sein, eine einfache Querung zu etablieren. Ein Weg, bzw. Straße ist ja vorhanden (gestrichelte Doppellinie in der Mitte der Karte).

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 11.01.2017 - 12:32
von Latemar
Kaum machbar, da ein sehr steiler Hang dazwischen liegt.
Ohne eine Untertunnelung viel zu gefährlich und es würde einer der schönsten und interessantesten Pisten weit und breit zerstört.


Gruß!
der Joe

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 11.01.2017 - 12:36
von Werna76
schwabenzorro hat geschrieben:Und als Wiederholungspiste für Carpazza über Sourassass leider gestorben! :(
Das ist das was wirklich scheiße ist, der Hang war immer genial zu fahren und es war dort nie was los. :sniff:
biofleisch hat geschrieben:Wenn man auf opensnowmap.org schaut, müsste es möglich sein, eine einfache Querung zu etablieren. Ein Weg, bzw. Straße ist ja vorhanden (gestrichelte Doppellinie in der Mitte der Karte).
Der Weg ist vorhanden, aber so wie er jetzt zu schmal und steil um massentauglich zu sein, hab in der Weihnachtswoche mehrere Leute gesehen die den oberen Hang auf diesem Weg umfahren wollten und dann auf dem schneefreien und vereisten Weg herumgekugelt sind.
Was ich nicht ganz verstehe ist, warum die Leute sich bei dem oberen Hang so schwer tun, so wirklich steil ist er ja nicht?

Race'TI'm hat geschrieben:Zum Heulen!!! Dieser Hang war meine Lieblingspiste in den gesamten Dolomiten. Hier schaffte ich regelmäßig meinen Jahresrekord von >130 km/h. Mit der neuen Portados wohl gestorben. Sehr schade!!
Das passt hier nicht her, aber bitte nicht alles glauben was einem ne App um €2,99 mitteilt. Ohne Abfahrtsski und Rennanzug schafft auch der Svindalaksel dort keine 130 kmh.

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 11.01.2017 - 12:40
von Downhill
@biofleisch, Latemar, Werna:
Was ihr da seht ist der alte Ziehweg Alpenrose. So ging ganz früher mal die Sellaronda: ein direkter Ziehweg von der Bergstation Portados rüber zum Fodom.
Da war vom DMC Europa und von Verbreiterung Salere (der untere Teil ist ja schon seit mindestens Anfang 90er Jahre modelliert) noch keine Rede.
Nachteil: der Ziehweg kreuzte direkt die schwarze Piste Fodoma. War dann wohl auf Dauer zu gefährlich.

Alles schon mal dagewesen :wink:

Einzige Möglichkeit (wenn überhaupt) wäre ein Tunnel à la Kandahar in Garmisch. Glaube aber nicht so wirklich dran. Wenn da was geplant wäre, hätte man nicht grad eben den oberen Teil der Salere verbreitert.

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 11.01.2017 - 18:12
von Rossignol Race
Wie Downhill schon sagte und hier bereits vor einigen Wochen diskutiert wurde, ist der ehemalige Ziehweg quer durch die Fodoma so gut wie nicht möglich da zu gefährlich. Auch eine andere Lösung wird hier schwierig sein.

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 11.01.2017 - 21:49
von schwabenzorro
Rossignol Race hat geschrieben:Wie Downhill schon sagte und hier bereits vor einigen Wochen diskutiert wurde, ist der ehemalige Ziehweg quer durch die Fodoma so gut wie nicht möglich da zu gefährlich. Auch eine andere Lösung wird hier schwierig sein.


Das kann ich nur bestätigen. Gestern stürzte ein Skifahrer am Beginn des Steilhanges, seine Rutschpartie war erst am Auslauf des Hanges zu Ende. Man stelle sich nur mal vor, dass dort Kreuzungsverkehr stattfände! er hätte bestimmt noch ein paar Leute mit auf seine Rutschpartie genommen. Ein absolutes No-Go.

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 12.01.2017 - 11:37
von Latemar
schwabenzorro hat geschrieben:
Rossignol Race hat geschrieben:Wie Downhill schon sagte und hier bereits vor einigen Wochen diskutiert wurde, ist der ehemalige Ziehweg quer durch die Fodoma so gut wie nicht möglich da zu gefährlich. Auch eine andere Lösung wird hier schwierig sein.


Das kann ich nur bestätigen. Gestern stürzte ein Skifahrer am Beginn des Steilhanges, seine Rutschpartie war erst am Auslauf des Hanges zu Ende. Man stelle sich nur mal vor, dass dort Kreuzungsverkehr stattfände! er hätte bestimmt noch ein paar Leute mit auf seine Rutschpartie genommen. Ein absolutes No-Go.

Darüber sind wir uns wohl alle einig.


Gruß!
der Joe

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 14.01.2017 - 21:30
von schwabenzorro
Werna76 hat geschrieben:Das passt hier nicht her, aber bitte nicht alles glauben was einem ne App um €2,99 mitteilt. Ohne Abfahrtsski und Rennanzug schafft auch der Svindalaksel dort keine 130 kmh.


Ich bin zwar eigentlich grundsätzlich Deiner Meinung, aber:

Wir haben den iSkiTracker im Auto getestet und er zeigte konstant genau das richtige Tempo an, identisch mit den Angaben des Navi und immer 2-3 km weniger als der Tacho. Und zwar bergauf, bergab und auf der Geraden. Wie erklärst Du Dir das? Und wir fragten uns natürlich, ob die Angaben beim Skifahren dann eventuell doch stimmen könnten. :?:

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 14.01.2017 - 22:00
von Werna76
Grob die stimmen die Werte, aber bei den Höchstgeschwindigkeiten nie und nimmer.
Falls doch, ruf ich gleich beim ÖSV an und will nen Profivertrag, weil ich es schaffe mit nem 184er Ski regelmäßig 150-165 zu fahren wenn ich mal den Geistesgestörtenmodus einschalte.
Es gibt nen Grund warum GPS-Rennradcomputer zusätzlich nen Magneten am Laufrad haben um trotz GPS auch konventionell zu messen und die fehlerhaften GPS Daten/Messungen auszugleichen.

Ansonsten jeder der glaubt 130 zu schaffen mit Skianzug und Skilänge unter 215, bitte beim Speedrace in Zürs anmelden und dann auf dem harten Boden der Realität aufschlagen.

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 14.01.2017 - 22:50
von schwabenzorro
Okay, hast mich überzeugt! :biggrin:

Ich habe an die Werte auch nicht wirklich geglaubt, zumal er mir bei den Höhenmetern auch jeden Tag mehr anzeigt als die Liftdaten von superdolomiti. Und bei denen gehe ich davon aus, dass sie stimmen. Lediglich die zu superdolomiti höheren Pistenkilometer sind für mich nachvollziehbar, da hier auch mal längere Abfahrten und "Umwege" gezählt werden.

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 15.01.2017 - 11:37
von Tibor
schwabenzorro hat geschrieben:Wie erklärst Du Dir das? Und wir fragten uns natürlich, ob die Angaben beim Skifahren dann eventuell doch stimmen könnten. :?:
Die Momentangeschwindigkeit bei GPS wird durch den Dopplereffekt bestimmt, da spielen evtl. Reflektionen an den Bergwänden eine Rolle. Wenn die App jeden einzelnen Ausreiser als Höchstgeschwindgkeit angibt, kommen da sicher zu hohe Werte raus. Alternativ bestimmt die App die Höchstgeschwindigkeit aus den aufgezeichneten GPS Koordinaten als Entfernung/Zeit zwischen zwei Punkten. Da Du die Höchstgeschwindigkeit nicht mehrere Kilometer fährst, sondern nur 2-3 aufgezeichnete Koordinaten, sind da wieder Ausreiser nach oben möglich.

Die App-Programmierer haben evtl. auch keine Chance das anders zu lösen. Wenn sie die Höchstgeschwindigkeit beim Skifahren ermitteln wollen, müssen sie die 2-3 hohen Werte glauben oder sie liegen 15-30% zu tief. Welche App benutzt man lieber?

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 15.01.2017 - 12:10
von br403
Wir sind ja mal wieder OT, und es gab auch schon einen anderen Thread zu diesem Artikel. Nur ein Link dazu der ganz schön das Thema beschreibt. https://www.dcrainmaker.com/2013/02/gar ... kiing.html

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 31.01.2017 - 23:13
von Wombat
@Portados
Nachdem ich die Bahn gesehen habe, weiss ich warum es so wenige Bahnen mit braunen Fördermitteln gibt. Das sieht einfach be...scheiden aus. :naja:

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 17.03.2017 - 10:43
von Downhill
Nachdem die "alte" 4KSB Fodom ja nun definitiv nach Pera verkauft wird, kommt die neue 10EUB in diesem Sommer:
http://corrierealpi.gelocal.it/belluno/ ... 1.14301603
- Erhöhung Kapazität von 2400 P/h auf 3200 P/h
- Bergstation wird etwas weiter nach oben versetzt ("in cima al passo"), mit Sicherheit kein Fehler
- EUB unter anderem, weil auch Sommerbetrieb inkl. Fahrradtransport geplant ist

Eins frag ich mich dann aber doch, wozu die 3SB Saletei dann eigentlich noch rumsteht? :gruebel: Die fährt selbst in der Hochsaison so gut wie niemand. Davon ist aber in dem Artikel keine Rede.

Zur Situation Arabba/Porta Vescovo:
Nachdem ich jetzt in der HS ein paar Tage dort war, glaub ich doch nicht daß irgendeine der 3 Bahnen wegkommt. Gerade vormittags sind DMC und Funifor gut ausgelastet, nachmittags wird dann die 10EUB gut gefüllt mit den ganzen Sellaronda-Rückkehrern. Könnte mir höchstens vorstellen, daß in der Vor- und Nachsaison das DMC künftig öfter aus bleibt.
Oberster Hang Porta Vescovo ist jetzt viel leerer und macht auch nachmittags noch Spaß. Die Salere ist nachmittags natürlich voll, kann man aber inoffiziell über den alten Pordoi Ziehweg umgehen (nicht ganz ohne, da natürlich nicht wirklich präpariert und evtl. Steine, aber machbar).

Re: Neues in Arabba / Marmolada

Verfasst: 17.03.2017 - 17:45
von schwabenzorro
Downhill hat geschrieben:http://corrierealpi.gelocal.it/belluno/ ... 1.14301603

Schade, verstehe doch kein italienisch :sauer:

Eins frag ich mich dann aber doch, wozu die 3SB Saletei dann eigentlich noch rumsteht? :gruebel: Die fährt selbst in der Hochsaison so gut wie niemand. Davon ist aber in dem Artikel keine Rede.

Die ist ja auch so extrem langsam. Bisher nutzen wir die nur um zum Pass hoch zu kommen wenn wir zum Pordoi hoch wollen oder wenn wir Lezuo umgehen wenn es dort lange Wartezeiten gibt

Zur Situation Arabba/Porta Vescovo:
Nachdem ich jetzt in der HS ein paar Tage dort war, glaub ich doch nicht daß irgendeine der 3 Bahnen wegkommt. Gerade vormittags sind DMC und Funifor gut ausgelastet, nachmittags wird dann die 10EUB gut gefüllt mit den ganzen Sellaronda-Rückkehrern. Könnte mir höchstens vorstellen, daß in der Vor- und Nachsaison das DMC künftig öfter aus bleibt.

Wäre eigentlich aus den von Dir genannten Gründen auch ein Blödsinn da eine weg zu nehmen

Oberster Hang Porta Vescovo ist jetzt viel leerer und macht auch nachmittags noch Spaß. Die Salere ist nachmittags natürlich voll, kann man aber inoffiziell über den alten Pordoi Ziehweg umgehen (nicht ganz ohne, da natürlich nicht wirklich präpariert und evtl. Steine, aber machbar).

Ich find es immer noch schade um die Sourassas :sniff: