Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
flamesoldier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 16/17: 29
Skitage 17/18: 40
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von flamesoldier » 17.02.2018 - 22:14

Ich komme mal aus dem Schmittenhöhe-Topic ins eigentlich passende rüber:
carvster| hat geschrieben:
17.02.2018 - 21:47
Wegen TirolS, diese Bahn wird unter anderem wegen den ohnehin schon stark schaukelnden Gondeln noch schneller dicht gemacht. Man wird es probieren die Gondeln von dem Schaukeln zu befreien und auch windunanfälliger zu machen mehr dazu aber im SHLF Topic.

MfG Carvster
Habe schon fast vermutet, dass das damit zusammenhängen könnte. Die Verbindung wird ja auch meistens nur auf der kurzen Sektion gesperrt, wobei die Mittelstation im Tal doch eine reine Durchfahrtstation ist oder? Ich habe dort keine "Wendemöglichkeit" gesehen und das Seil läuft direkt durch.
40 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 5x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
hobbyseilbahner
Massada (5m)
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2018 - 22:17
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 9
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von hobbyseilbahner » 19.02.2018 - 16:06

flamesoldier hat geschrieben:
17.02.2018 - 22:14
Ich komme mal aus dem Schmittenhöhe-Topic ins eigentlich passende rüber:
carvster| hat geschrieben:
17.02.2018 - 21:47
Wegen TirolS, diese Bahn wird unter anderem wegen den ohnehin schon stark schaukelnden Gondeln noch schneller dicht gemacht. Man wird es probieren die Gondeln von dem Schaukeln zu befreien und auch windunanfälliger zu machen mehr dazu aber im SHLF Topic.

MfG Carvster
Habe schon fast vermutet, dass das damit zusammenhängen könnte. Die Verbindung wird ja auch meistens nur auf der kurzen Sektion gesperrt, wobei die Mittelstation im Tal doch eine reine Durchfahrtstation ist oder? Ich habe dort keine "Wendemöglichkeit" gesehen und das Seil läuft direkt durch.
Servus,
du hast recht, das die Bahn eine reine Durchfahrstation ist. Das die TirolS-Bahn bei oft schon sehr geringen Wind nur auf einer Sektion öffnet, hat den Grund, dass die Skigebietsbetreiber bei drohendem Wind nicht wollen, das Saalbacher Gäste nach Hinterglemm fahren und Fieberbrunner nach Saalbach, denn wenn die Bahn dann wirklich schließen muss, weil der Wind für den Seilbahnbetrieb zu stark wird, hat man das Chaos. :wink:

MfG Hobbyseilbahner
MfG Hobbyseilbahner

flamesoldier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 16/17: 29
Skitage 17/18: 40
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von flamesoldier » 19.02.2018 - 16:23

hobbyseilbahner hat geschrieben:
19.02.2018 - 16:06
flamesoldier hat geschrieben:
17.02.2018 - 22:14
Ich komme mal aus dem Schmittenhöhe-Topic ins eigentlich passende rüber:
carvster| hat geschrieben:
17.02.2018 - 21:47
Wegen TirolS, diese Bahn wird unter anderem wegen den ohnehin schon stark schaukelnden Gondeln noch schneller dicht gemacht. Man wird es probieren die Gondeln von dem Schaukeln zu befreien und auch windunanfälliger zu machen mehr dazu aber im SHLF Topic.

MfG Carvster
Habe schon fast vermutet, dass das damit zusammenhängen könnte. Die Verbindung wird ja auch meistens nur auf der kurzen Sektion gesperrt, wobei die Mittelstation im Tal doch eine reine Durchfahrtstation ist oder? Ich habe dort keine "Wendemöglichkeit" gesehen und das Seil läuft direkt durch.
Servus,
du hast recht, das die Bahn eine reine Durchfahrstation ist. Das die TirolS-Bahn bei oft schon sehr geringen Wind nur auf einer Sektion öffnet, hat den Grund, dass die Skigebietsbetreiber bei drohendem Wind nicht wollen, das Saalbacher Gäste nach Hinterglemm fahren und Fieberbrunner nach Saalbach, denn wenn die Bahn dann wirklich schließen muss, weil der Wind für den Seilbahnbetrieb zu stark wird, hat man das Chaos. :wink:

MfG Hobbyseilbahner
Von Fieberbrunn aus könnte man aber dennoch zur TirolS runterfahren, offiziell wird dann die Piste dort sicherlich gesperrt sein, aber eine vollständige Sicherheit, dass sich niemand verwirrt, ist ja auch dann nicht gegeben...
40 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 5x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand

Benutzeravatar
hobbyseilbahner
Massada (5m)
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2018 - 22:17
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 9
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von hobbyseilbahner » 19.02.2018 - 16:42

flamesoldier hat geschrieben:
19.02.2018 - 16:23
hobbyseilbahner hat geschrieben:
19.02.2018 - 16:06
flamesoldier hat geschrieben:
17.02.2018 - 22:14
Ich komme mal aus dem Schmittenhöhe-Topic ins eigentlich passende rüber:



Habe schon fast vermutet, dass das damit zusammenhängen könnte. Die Verbindung wird ja auch meistens nur auf der kurzen Sektion gesperrt, wobei die Mittelstation im Tal doch eine reine Durchfahrtstation ist oder? Ich habe dort keine "Wendemöglichkeit" gesehen und das Seil läuft direkt durch.
Servus,
du hast recht, das die Bahn eine reine Durchfahrstation ist. Das die TirolS-Bahn bei oft schon sehr geringen Wind nur auf einer Sektion öffnet, hat den Grund, dass die Skigebietsbetreiber bei drohendem Wind nicht wollen, das Saalbacher Gäste nach Hinterglemm fahren und Fieberbrunner nach Saalbach, denn wenn die Bahn dann wirklich schließen muss, weil der Wind für den Seilbahnbetrieb zu stark wird, hat man das Chaos. :wink:

MfG Hobbyseilbahner
Von Fieberbrunn aus könnte man aber dennoch zur TirolS runterfahren, offiziell wird dann die Piste dort sicherlich gesperrt sein, aber eine vollständige Sicherheit, dass sich niemand verwirrt, ist ja auch dann nicht gegeben...
Servus,
die Piste wird normal in so einer Situation mit Zäunen abgesperrt (in kompletter breite) und auch wenn dann noch Leute runterfahren müssen sie sich selbst darum kümmern wie sie wieder zurück kommen. Aber ich glaube wenn du den richtigen Liftwart erwischt wird er dich auch in Richtung Fieberbrunn hochfahren lassen.

MfG Hobbyseilbahner
MfG Hobbyseilbahner

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 560
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von wellblech » 19.02.2018 - 20:16

Ich hatte die Situaton heuer auch. Wollte von Fieberbrunn nach Saalbach auf Ski (meine Frau hat das Auto gefahren, wir kamen nach einer Zwischenübernachtung direkt an Fieberbrunn durch), die Tirol S lief wegen der Saalbacher Piste, aber auch auf telefonische Nachfrage - keine Chance. Reine Vorsichtsmassnahmen. Wegen dem Gemecker aus dem vergangenen Jahr, als Gäste in Saalbach gestrandet sind.
Saison 17/18: Winterberg 2x, Kampenwand, SHL ab 30.12.,3 Tage Garmisch und Zugspitzregion Mitte Februar, Pitztaler Gletscher zu Ostern

"schifoan is des leiwandste..."

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1850
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 16/17: 101
Skitage 17/18: 97
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Kontaktdaten:

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Talabfahrer » 20.02.2018 - 12:18

carvster| hat geschrieben:
13.02.2018 - 16:57
-TirolS
Aufgrund von starkem Schaukeln (zur Seite und ohne Wind) der Gondeln im Abschnitt von Fieberbrunn bis zur MS. will man in diesem Sommer neue Stützen einbauen und eventuell noch größere Maßnahmen wenn notwendig. Es sollen schon mehrere Firmen vor Ort gewesen sein, jedoch wurde die Ursache nicht gefunden.
Gestern nachmittag hab ich mir das auch mal etwas näher angeschaut. Dabei war es windstill, und die von der Fieberbrunner Seite talwärts zur TirolS-Mittelstation fahrenden Gondeln waren praktisch alle leer, während die nach beiden Richtungen aus dem Graben bergwärts fahrenden Gondeln, auch Dank der Unterstützung des Stationspersonals beim Füllen der FBMs :top: , fast vollständig besetzt waren. Die Bahn fuhr also mit sehr hoher Last.

In dem großen Spannfeld über dem Südhang begannen die leeren Gondeln seitwärts zu pendeln, und das gar nicht so wenig, wie gesagt, ohne Wind. Ist halt eine schöne selbsterregte Schwingung, bei der es offensichtlich eine Resonanz der Pendelschwingung der leeren Gondel mit Eigenschwingungsformen des Seilstrangs in dem langen Spannfeld gibt. Da man an den Seilparametern, wie Durchmesser, Gewicht pro Länge, Steifigkeit, Elastizität bei gegebenen Anlagenparametern, kaum was ändern kann, und sich auch die Abspannkraft (in dem Fall per Gewicht in der Bergstation auf der Fieberbrunner Seite) nicht wesentlich erhöhen lässt, wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als in dem betroffenen Spannfeld mindestens eine weitere Stütze einzubauen. Die wird allerdings ziemlich hoch, es sei denn, man zieht das Seil per Niederhalter stark nach unten, was aber dann Effizienz und Komfort verschlechtern würde. Ich könnte mir also vorstellen, dass wir vielleicht dort eine interessante hohe Gittermaststütze bekommen könnten.

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 118
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 16/17: 6
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von EKL » 20.02.2018 - 14:09

Talabfahrer hat geschrieben:
20.02.2018 - 12:18
carvster| hat geschrieben:
13.02.2018 - 16:57
-TirolS
Aufgrund von starkem Schaukeln (zur Seite und ohne Wind) der Gondeln im Abschnitt von Fieberbrunn bis zur MS. will man in diesem Sommer neue Stützen einbauen und eventuell noch größere Maßnahmen wenn notwendig. Es sollen schon mehrere Firmen vor Ort gewesen sein, jedoch wurde die Ursache nicht gefunden.
Gestern nachmittag hab ich mir das auch mal etwas näher angeschaut. Dabei war es windstill, und die von der Fieberbrunner Seite talwärts zur TirolS-Mittelstation fahrenden Gondeln waren praktisch alle leer, während die nach beiden Richtungen aus dem Graben bergwärts fahrenden Gondeln, auch Dank der Unterstützung des Stationspersonals beim Füllen der FBMs :top: , fast vollständig besetzt waren. Die Bahn fuhr also mit sehr hoher Last.

In dem großen Spannfeld über dem Südhang begannen die leeren Gondeln seitwärts zu pendeln, und das gar nicht so wenig, wie gesagt, ohne Wind. Ist halt eine schöne selbsterregte Schwingung, bei der es offensichtlich eine Resonanz der Pendelschwingung der leeren Gondel mit Eigenschwingungsformen des Seilstrangs in dem langen Spannfeld gibt. Da man an den Seilparametern, wie Durchmesser, Gewicht pro Länge, Steifigkeit, Elastizität bei gegebenen Anlagenparametern, kaum was ändern kann, und sich auch die Abspannkraft (in dem Fall per Gewicht in der Bergstation auf der Fieberbrunner Seite) nicht wesentlich erhöhen lässt, wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als in dem betroffenen Spannfeld mindestens eine weitere Stütze einzubauen. Die wird allerdings ziemlich hoch, es sei denn, man zieht das Seil per Niederhalter stark nach unten, was aber dann Effizienz und Komfort verschlechtern würde. Ich könnte mir also vorstellen, dass wir vielleicht dort eine interessante hohe Gittermaststütze bekommen könnten.
Sehr interessant, hätte nicht erwartet, dass es trotz moderner computergestützter Simulationsverfahren zu derartigen Problemen kommen kann. Die Zuverlässigkeit der Bahn scheint davon ja durchaus beeinträchtigt zu werden. Wer zahlt hier eigentlich, der Betreiber oder der Erbauer?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

carvster|
Massada (5m)
Beiträge: 60
Registriert: 15.10.2017 - 12:43
Skitage 17/18: 32
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von carvster| » 20.02.2018 - 21:17

Auf der Stecke nach Fieberbrunn soll 1 Stütze errichtet werden Richtung Saalbach 2 Stützen. Zum
Thema Bezahlung kann ich nichts sagen.Wird jetzt der Asitzmuldenbahn 6er wirklich komplett ersetzt oder wäre es nicht möglich die Sessel mit Haube und Sitzheizung auszustatten (Kenn mich da nicht so aus) ?

MfG Carvster

Benutzeravatar
Pistencruiser
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2169
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 16/17: 25
Skitage 17/18: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Pistencruiser » 21.02.2018 - 23:14

Aha! Dann hat mich mein Empfinden im letzten Jahr also nicht getäuscht, dass die Bahn ohne erkennbare äußere Einfllüsse sehr stark schwingt. Ich fuhr immer alleine, oder max. zu zweit, in einer Gondel und man merkte es schon sehr deutlich. Da es so gut wie Windstill war kam mir auch der Gedanke, dass sich da irgendwelche Schwingungen kummulieren. Die Bahn fuhr damals zwar mit guter Geschwindigkeit, jedoch hinsichtlich Beladung nicht ansatzweise ausgelastet.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11350
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 16/17: 17
Skitage 17/18: 26
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von snowflat » 28.02.2018 - 19:19

So entstand ein Leitsystem aus inzwischen über 1000 Schildern und Wegweisern. Noch werde an einigen Stellen am Feintuning gearbeitet, verrät Christoph Lunger von Motas. Umgesetzt werden soll das Projekt für Saalbach-Hinter­glemm/Leogang/Fieberbrunn bereits 2018/2019.
Sinnvoller Schilderwald
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
EKL
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 118
Registriert: 04.01.2011 - 16:00
Skitage 16/17: 6
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 04523/06112

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von EKL » 28.02.2018 - 19:44

Sehr sinnvolle Investition, das Thema wird ja in Skigebieten teilweise etwas stiefmütterlich behandelt.

carvster|
Massada (5m)
Beiträge: 60
Registriert: 15.10.2017 - 12:43
Skitage 17/18: 32
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von carvster| » 28.02.2018 - 21:18

Finde ich auch sehr sinnvoll ,insgeamt finde ich den Skizirkus sehr gut beschildert.

flamesoldier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 16/17: 29
Skitage 17/18: 40
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von flamesoldier » 28.02.2018 - 23:58

Coole Sache! Da bin ich echt sehr gespannt drauf.
Die Beschilderung im Skizirkus fand ich auch bisher immer sehr gut, an allen größeren Kreuzungsstellen steht normalerweise ein ausführlicher Wegweiser und oft noch eine komplette Skigebietskarte, auch an fast allen Liftausstiegen steht eine große Skigebietskarte. Da kenne ich Gebiete, wo das ganz anders aussieht...
Hier noch ein paar weitere Infos zum Aussehen der neuen Schilder:
https://www.weissraum.at/veranstaltunge ... schigebiet
40 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 5x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
snowstyle
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 297
Registriert: 04.08.2016 - 14:45
Skitage 16/17: 44
Skitage 17/18: 43
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von snowstyle » 01.03.2018 - 07:42

Man achtet ja nicht so darauf, wenn man sich auskennt. Rein vom Gefühl, wie der Eindruck so ist, wenn man an solchen Schildern vorbei fährt, denke ich dass aktuell die Schmitten da immer noch der Spitzenreiter in Beschilderung ist. Klares und gut lesbares Design. Werde in Saalbach mal drauf achten. ;D Aber wenn die Entwürfe so in Saalbach aufgestellt werden, dann könnte der Spitzenplatz nach Saalbach wechseln :D
schifoan :D
Skitage Saison 2017/2018 bisher 17 (Kitzsteinhorn), 4x Schmitten, 10x Hochkönig, 10x Saalbach 2x Kitzbühel

Benutzeravatar
Seilbahnfan98
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 133
Registriert: 02.03.2013 - 20:15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bruck/Mur

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Seilbahnfan98 » 01.03.2018 - 10:22

Also mir gefällt zwar das Layout der Schilder ziemlich gut, halte es aber für nicht wirklich notwendig. Saalbach hat in meinen Augen schon eine sehr gute Wegeleitung mit vielen klaren und eindeutigen Wegweisern. Hin und wieder passt mal was nicht (alte Liftpiktogramme zB. Schönleitenbahn via Bergeralmlift), aber das finde ich nicht so schlimm.
Was mir am neuen System sehr gut gefällt ist das mit den Runden. Erinnert mich an die Sellaronda in Südtirol. Was ich weniger gut finde ist das mit den alphanumerischen Liftnummern. Ist zwar wohl nur meine Meinung aber das erinnert mich zu sehr an Ischgl. Außerdem dürften es recht viele Bereiche werden. Nach was es bis jetzt aussieht:
A...Schattberg
B...Zwölferkogel
C...Hochalm
D...Reiterkogel

Was wohl auch was eigenes werden wird (Spekulation)
Bernkogel (E), Kohlmais (G), Schönleiten (H), Leogang (L), Fiberbrunn (F;ev sogar 2 Bereiche?)
2014/15: Schladming 1x, Hebalm 3x , Flachau-Wagrain-Alpendorf 4x, Obertauern 4x, Katschberg 3x, Kitzbühel 1x, Saalbach 6x, Großeck-Speiereck 1x, Zauberberg (Semmering) 1x (Nachtski), Zauchensee 1x, Flachauwinkl 1x,

2015/16: Obertauern 4x, Flachau-Wagrain-Alpendorf 3x, Katschberg 2x, Stuhleck 1x, Saalbach 6x, Kitzbühel 1x,

2016/17: Obertauern 3x, Flachau-Wagrain-Alpendorf 3x, Katschberg 1x, Großeck-Speiereck 1x, Zauchensee 2x, Schladming 1x, Kreischberg 1x, Stuhleck 1x, Dorfgastein-Großarl 1x, Bad Gastein-Bad Hofgastein 1x, Shuttleberg Kleinarl 1x, Saalbach 5x, Kitzbühel 1x, Kitzsteinhorn/Schmittenhöhe 1x,

2017/18: Schladming 2x, Obertauern 6x, Katschberg 4x, 1x Fanningberg, Flachau-Kleinarl-Zauchensee 2x,

flamesoldier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 16/17: 29
Skitage 17/18: 40
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von flamesoldier » 01.03.2018 - 12:18

Diese Beschilderung mit A, B, C und D etc. erinnert mich eher an Kitzbühel, in Ischgl war ich noch nicht. Und ich muss gestehen: als ich das erste Mal in Kitzbühel fuhr fand ich die Beschilderung mit Liften wie G1 bis G11 eher zum Kotzen, weil auf den Gebietskarten nicht mehr direkt die Namen erkennbar waren und ich bei Liften eher den Namen als irgendeine Buchstabe-Zahl-Kombination wissen möchte. Dazu ist die Nummerierung dort (vermutlich historisch bedingt) nicht einmal durchgängig... (G1, G4, G5, G7, G8, G9/10, G11)
40 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 5x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

danimaniac
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1229
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 16/17: 11
Skitage 17/18: 2
Ski: nein
Snowboard: ja

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von danimaniac » 01.03.2018 - 12:37

sind immerhin trotz Allem Namen, die den Lift genau bezeichnen.
Ein Freund von mir, nicht besonders bewandert was Seilbahnen und ihre Hersteller angeht wollte sich in Damüls mal am Dopplmayr treffen.

naja... hat nicht so gut funktioniet. Also egal wie es benannt wird. Besser als nix. Und dann einfach das leben wie es halt gemacht wird.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Thorski
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 09.03.2018 - 21:06
Skitage 16/17: 0
Skitage 17/18: 14
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von Thorski » 10.03.2018 - 21:48

Asitzmuldenbahn (Baujahr 2018, in Planung)
Weiß jemand etwas mehr darüber?

Quelle: http://www.skiresort.de/skigebiet/saalb ... ftebahnen/

skiliner01
Massada (5m)
Beiträge: 37
Registriert: 06.04.2014 - 20:48
Skitage 16/17: 31
Skitage 17/18: 32
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von skiliner01 » 19.03.2018 - 19:50

Auf der Facebook-Seite wurde heute das Betriebsende vom Kohlmais 3er bekanntgegeben. In den Kommentaren ist zu lesen, dass bereits mit der demontage begonnen wurde. Die GUB fährt noch bis zum 02.04.18.

https://www.facebook.com/SaalbachHinterglemm/
Saison 15/16 16 Skitage

Saison 16/17 31 Skitage

Saison 17/18 (34 Skitage): 11.11.17 Kitzsteinhorn; 18.11.17 Planai; 2.12.17 Planai/HauserKaibling, 3.12.17 Obertauern; 8.12.17 HauserKaibling; 10.12.17 Skicirkus SHLF; 26.12.17 Zauchensee; 28 + 29.12.17 Planai/HauserKaibling; 7.1.18 DachsteinWest; 13.1.18 Skicirkus SHLF; 14.1.18 Hochkönig; 20.1.18 HochwurzenNachtSki; 24.1.18 HochwurzenNachtSki; 25.1.18 4Berge; 27.1.18 Skicirkus SHLF; 28.1.18 Zauchensee; 3.2.18 Reiteralm; 6.2.18 HochwurzenNachtSki; 9.2.18 Reiteralm; 11.2.18 Hochkönig; 24.2.18 Kitzbühel; 25.2.18 Hochkönig; 2.-4.3.18 4Berge; 9.3.18 Zauchensee; 10.3.18 Lofer; 22.3.18 Skicirkus SHLF; 24.3.18 4Berge; 25.3.18 Zillertal Arena; 30.3.18 HochwurzenNachtSki; 7.4.18 Obertauern; 14.4.18 Kitzsteinhorn; 28.04. Kitzsteinhorn

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
snowstyle
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 297
Registriert: 04.08.2016 - 14:45
Skitage 16/17: 44
Skitage 17/18: 43
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von snowstyle » 19.03.2018 - 19:51

Der lief gestern schon nicht mehr und wurde auch bereits demontiert, ja - das am Sonntag. Hat mich auch bisserl gewundert, man hat es offenbar eilig ;D
schifoan :D
Skitage Saison 2017/2018 bisher 17 (Kitzsteinhorn), 4x Schmitten, 10x Hochkönig, 10x Saalbach 2x Kitzbühel

flamesoldier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 16/17: 29
Skitage 17/18: 40
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von flamesoldier » 19.03.2018 - 20:28

snowstyle hat geschrieben:
19.03.2018 - 19:51
Der lief gestern schon nicht mehr und wurde auch bereits demontiert, ja - das am Sonntag. Hat mich auch bisserl gewundert, man hat es offenbar eilig ;D
Ich verstehe auch nicht so ganz, warum man es so extrem eilig hat. Die Schönleitenbahn hat man doch auch innerhalb eines Sommers bauen können und bei der neuen Kohlmaisbahn ist doch die Mittelstation schon im Rohbauzustand fertig. Dazu ist das ganze ja ein Südhang, der taut wesentlich schneller frei als z.B. ein Schattberg Nordhang :D
Man hat ja selbst, als im restlichen Skizirkus bereits erste Schneekanonen liefen, noch auf der Turmwiese rumgebaggert...
40 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 5x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand

orpheus
Massada (5m)
Beiträge: 19
Registriert: 24.08.2015 - 14:32
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von orpheus » 19.03.2018 - 20:32

Dann hat das doch gestimmt, was mir der Liftwart im Februar erzählt hat :D und mein Herbergsvater hat's mir nicht geglaubt :D :D :D

Werd ganz wehmütig, war einer meiner Lieblingslifte. Die idyllische Fahrt durch die Schlucht, alles ruhig und genug Zeit um sich auch mal auszurasten.

LG Stefan

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 560
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von wellblech » 19.03.2018 - 22:35

Es ist doch bekannt, dass eine Tiefgaragenerweiterung mit den Neubauten im Tal einhergeht. Die Sprengungen im Hang mit Spritzbetonauskleidung kann man hinter der ehemaligen Talstation des 3SL erkennen.
Jetzt ist es in meinem Augen klar, so schnell wie möglich weiter zu bauen, um am Ende nicht in Verzug zu kommen. Die Demontage kann sofort erfolgen, dann kann im Bereich der Talstation des 3ers der Aufstellbereich für den Abbruch der Gipfelbahn vorbereitet werden. Dann Abbruch und weiter geht's.
Die Saalbacher sind in Sachen Bau sehr erfahren, die wissen, was sie da machen.
Saison 17/18: Winterberg 2x, Kampenwand, SHL ab 30.12.,3 Tage Garmisch und Zugspitzregion Mitte Februar, Pitztaler Gletscher zu Ostern

"schifoan is des leiwandste..."

Benutzeravatar
weikii
Massada (5m)
Beiträge: 36
Registriert: 23.08.2009 - 17:00
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ruhrpott

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von weikii » 20.03.2018 - 00:27

der kohlmai 3er sessellift wird demontiert und in der türkei ( Laut liftpersonal ) wieder aufgebaut.
wir haben uns ein stück saalbach geschichte gesichert und haben 3 sessel dort abgeholt welche bei uns im partykeller als sitzmöglichkeit dienen werden :)

Zum weiteren wird das gebäude hinter der sessellifttalstation ebenfalls abgerissen. die tiefgarage soll platz für ca 100 autos bereitstellen. die talstation der neuen kohlmaisbahn soll auf bodenniveau errichtet werden, sodass man keinen fahrstuhl oder der gleichen ( siehe bernkogelbahn) beinhalten, sodass man von der straße aus direkt in die station kommt ( alles aussagen haben wir vom liftpersonal von vor 3 wochen )

lg

flamesoldier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 16/17: 29
Skitage 17/18: 40
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Neues in Saalbach-Hinterglemm / Leogang / Fieberbrunn

Beitrag von flamesoldier » 20.03.2018 - 00:52

weikii hat geschrieben:
20.03.2018 - 00:27
der kohlmai 3er sessellift wird demontiert und in der türkei ( Laut liftpersonal ) wieder aufgebaut.
wir haben uns ein stück saalbach geschichte gesichert und haben 3 sessel dort abgeholt welche bei uns im partykeller als sitzmöglichkeit dienen werden :)

Zum weiteren wird das gebäude hinter der sessellifttalstation ebenfalls abgerissen. die tiefgarage soll platz für ca 100 autos bereitstellen. die talstation der neuen kohlmaisbahn soll auf bodenniveau errichtet werden, sodass man keinen fahrstuhl oder der gleichen ( siehe bernkogelbahn) beinhalten, sodass man von der straße aus direkt in die station kommt ( alles aussagen haben wir vom liftpersonal von vor 3 wochen )

lg
Man verkauft die Sesselbahn ohne Sessel? Normalerweise werden die Sessel doch nur an Privat verscherbelt, wenn die Bahn nachher auf dem Schrott landet :D
Das mit dem Zugang auf Straßenniveau hab ich auch schon so gelesen. Hier steht es detailliert:
https://www.saalbach.com/de/winter/skigebiet/neuheiten
Der große finale Bauabschnitt erfolgt also im Sommer 2018 – was bedeutet das für die Sommergäste?

Nach dem Abriss wird im Mai bereits mit den Montagearbeiten in der Zwischenstation begonnen und die Schönleitenbahn übernimmt den Sommerbetrieb. Die Talstation erhält 100 Tiefgaragenparkplätze und Mitarbeiterwohnungen. Das neue Gebäude befindet sich auf Straßen-Niveau – somit können die Gäste direkt von der Skiliftstraße zum Kassenbereich und bequem mit dem Aufzug zum Einstieg gelangen. Im Zuge des Baus einer neuen Pistengerätegarage auf der Ederabfahrt wird eine Unterführung für den Güterweg erbaut – das steigert Sicherheit und Komfort für die Wintersportler. [...] Mit Eröffnung der neuen Seilbahn im Dezember 2018 darf man sich über einen schnellen Zubringer direkt vom Saalbacher Ortszentrum auf den Kohlmais freuen.
40 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 5x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Lukasias1, Rennstier und 23 Gäste