freemotion skischuh

... wird hier diskutiert. Sowohl Sommer wie auch Winterequipment!

Moderatoren: Huppi, schlitz3r, jwahl

Benutzeravatar
stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1227
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

freemotion skischuh

Beitragvon stavro_ » 31.07.2017 - 20:07

http://www.freemotion.cc/

wie ist eure meinung zu diesem schuh oder hat jemand von euch schon erfahrung mit diesem schuh gemacht?
AUFITRETLN, ABIWEDLN UND A BISSAL BRADLN

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2378
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 15/16: 22
Skitage 16/17: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Niederösterreich

Re: freemotion skischuh

Beitragvon gerrit » 01.08.2017 - 20:51

Nein, noch nie gehört. Die Kritiken im Feedback-Teil sind ja hymnisch (vor allem den Vergleich von Horst H. kann ich sehr gut nachvollziehen.... :lol: ).
Carving-Ski sind ja auch bereits mehrere Jahre vor dem Aufgreifen des Konzepts durch die großen Schifirmen von einem Österreicher erfunden worden, ich kann mich noch genau an den damaligen Zeitungstext erinnern. (Wurden allerdings noch nicht als Carving-Skis bezeichnet und der Erfinder hat nach meiner Erinnerung nie damit Geld verdient). Der nächste Versuch war dann der Kneissl Ergo, immerhin schon mit einem Achtungserfolg. Wer weiß, vielleicht setzt sich diese Art von Schischuh auch einmal durch. Würde mich auch sehr interessieren, ob jemand hier damit schon Erfahrung hat.
Allerdings: nachdem auf deren Homepage ja die Eignung zum Carven so hervorgehoben wird: Kam nicht letztes Jahr irgendwo die Meldung, dass Carven ohnehin bald schon wieder out ist und man statt dessen wieder rutscht? :wink:
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16271
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: freemotion skischuh

Beitragvon starli » 02.08.2017 - 12:16

Würd mich natürlich auch interessieren. Insb. wie der Halt/Abstützung (Flex) nach vorne ist und ob das wirklich nur zum Carven geeignet ist bzw. wie es damit im Gelände ausschaut .. Immerhin werden auf der Seite ja allerlei und teils recht unterschiedliche Skifahrertypen angesprochen

Après-Ski-Tanzbären
Freestyler
Skitouren-Geher
Sportliche Carver
Technisch Ambitionierte
Wohlfühl-Skifahrer
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Werna76
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2592
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Pinzgau & Burgenland

Re: freemotion skischuh

Beitragvon Werna76 » 02.08.2017 - 12:20

Die Kundenbewertungen sind so echt, wie die Leserbriefe in der Kronenzeitung :D
Das Unternehmen war (glaub letztes Jahr) bei 2 Minuten 2 Millionen und wenn ich mich recht erinnere hat sich HP Haselsteiner beteiligt.

Seh den Schuh sehr skeptisch, eine Schuh der fürs ApresSki und für technisch versierte Skifahrer taugen soll erscheint mir seeeeeeehr unrealistisch.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 198
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 15/16: 33
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 5
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: freemotion skischuh

Beitragvon Kreon100 » 05.08.2017 - 01:47

sieht ja eher aus wie ein Langlauf-Skating-Schuh. Den ganzen Druck auf der Kante nur über den Strap-Bereich am Schienbein aufbauen? Aua! Und welcher top Skifahrer will einen Schuh, in dem er auch Apres-Ski machen kann? Welcher top-Skifahrer verschwendet einen Gedanken daran, dass sein Material auch auf dem Dancefloor posen muss? No, sehr skeptisch!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16271
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: freemotion skischuh

Beitragvon starli » 09.08.2017 - 12:41

Hab da gestern auch noch ein paar Sachen quergelesen bzw. angeschaut.

- Lt. Website ist das momentan die 4. Generation des Skischuhs, d.h. Erfahrungsberichte der vorhergehenden Generationen sind mit Vorsicht zu genießen

- die Meinungen sind sehr geteilt von sehr lobend bis zu totaler Mist. Wenn man beide Extreme als gekauft vom Hersteller und der Konkurrenz ansieht und wegstreicht, bleibt eigentlich gar nix mehr übrig ;)

- da man eine andere Technik anwenden muss, wird der Schuh nicht für alle geeignet sein, manche werden damit gut, manche gar nicht zurecht kommen.

- tw. heißt es, dass man leichter in die Hocke gehen kann. Das klingt einerseits logisch, wenn man sich den Schuh anschaut, hört sich aber andererseits an wie "geringer Flex" - und ob das insb. bei sportlichen Skifahrern sinnvoll ist - wird man nur subjektiv anhand eines Selbsttests rausfinden können. Hört sich für mich einerseits kraftraubender an (wenn man weniger Halt hat und selbst für die Hocke sorgen muss) bzw. als eine Mischung aus "Normal" und Telemark? Oder doch "nur" als Mittelding zwischen Snowboard (Softboots) und Alpin?

- tw. wird als Pro-Argument geführt, dass man die Ski/Kurven mehr aus den Knien fährt. Nun gehören die Knie am Abend eines Skitags je nach Ski und Schneeverhältnisse für mich durchaus auch mal zu den Dingen, die etwas schmerzen, somit würd ich die Knie beim Skifahren eher schonen wollen. Allerdings ist für mich offen, ob das "Fahren aus dem Knie" mit diesem Skischuh dann eine Verbesserung oder eine Verschlechterung ergäbe ..

- während die Zielgruppe groß gesät ist (vom Anfänger über den sportlichen Carver bis zum Freestyler) wird eine Gruppe nie genannt: Freerider. Obwohl für die doch auch ein geringerer Flex von Vorteil ist, dachte ich?

- vom Anschauen oder probehaften Reinsteigen allein wird man sich keine Meinung bilden können, da man sich etwas umstellen muss und einige Minuten oder länger braucht, um sich an eine neue Technik zu gewöhnen. Jegliche Meinungen also von Leuten, die den Schuh nicht mindestens einen halben Tag beim Skifahren getestet haben, ist unnütz (und nebenbei geschäftsschädigend)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1227
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: freemotion skischuh

Beitragvon stavro_ » 09.08.2017 - 13:22

für mich klingt das alles eher nach einem schuh der hauptsächlich für die piste geeignet ist und vllt für den aufstiegs orientierten tourengeher oder skiwanderer.
wobei für zweiteres gibt es eh schon eine menge spezialschuhe. also vermutlich dann doch leider nichts für mich.
AUFITRETLN, ABIWEDLN UND A BISSAL BRADLN

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste