Alpiner Skiweltcup 2017/18

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Benutzeravatar
Menja
Massada (5m)
Beiträge: 50
Registriert: 19.03.2014 - 15:45
Skitage 15/16: 7
Skitage 16/17: 7
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Menja » 29.05.2017 - 14:08

Also über das Abschaffen der Kombi bin ich entsetzt! Eigentlich ja schon die Königsklasse, wenn man die Modalitäten fair gestaltet! Aber es gibt natürlich immer weniger echte Allrounder. Bereits im Jugenbereich kann man als Speed Fahrer kaum trainieren bzw. auch Rennen fahren. Abfahrtspisten müssen bei schneearmen Winter mehr beschneit werden und es muss auch eine lange Strecke komplett gesperrt werden.
So ist natürlich ein Technik Event immer für den Veranstalter attraktiver ( Ausnahme natürlich die Klassiker).
Es ist auch Quatsch, dass der SuperG der Abfahrt zu ähnlich sei! Ganz andere Geschichte, aber eben auch Speed Bereich!
Ich gehe davon aus, dass langfristig auf Technik Events umgestellt werden wird, eben auch mit Parallelslalom in Stadt und City Event drumherum. Die Speed Fahrer werden es schwer haben, das Streichen der Kombi und das "Kratzen" am Super G scheint nur der Anfang zu sein.
Menja

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1499
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: 8840 Einsiedeln

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Chlosterdörfler » 29.05.2017 - 18:16

Dies ha die FIS im Rahmen der Kalenderkonferenz von Portoroz (Slo) beschlossen.

Weltcup-Kalender 2017/18

Männer:
(9 Abfahrten/6 Super-G/8 Riesenslaloms/10 Slaloms/1 Parallel-Riesenslalom/2 Alpine Kombinationen/2 City-Events und 1 Team-Event).
29. Oktober: Riesenslalom (Sölden). – 12. November: Slalom (Levi). – 25. November: Abfahrt (Lake Louise). – 26. November: Super-G (Lake Louise). – 1. Dezember: Abfahrt (Beaver Creek). – 2. Dezember: Super-G (Beaver Creek). – 3. Dezember: Riesenslalom (Beaver Creek). – 9. Dezember: Riesenslalom (Val d'Isère). – 10. Dezember: Slalom (Val d'Isère). – 15. Dezember: Super-G (Val Gardena). – 16. Dezember: Abfahrt (Val Gardena). – 17. Dezember: Riesenslalom (Val Gardena). – 18. Dezember: Parallel-Riesenslalom (Val Gardena). – 22. Dezember: Nachtslalom (Madonna di Campiglio). – 29. Dezember: Abfahrt (Bormio). – 30. Dezember: Alpine Kombination (Bormio). – 1. Januar: City Event (Oslo). – 4. Januar: Nachtslalom (Zagreb). – 6. Januar: Riesenslalom (Adelboden). – 7. Januar: Slalom (Adelboden). – 12. Januar: Alpine Kombination (Wengen). – 13. Januar: Abfahrt (Wengen). – 14. Januar: Slalom (Wengen). – 19. Januar: Super-G (Kitzbühel). – 20. Januar: Abfahrt (Kitzbühel). – 21. Januar: Slalom (Kitzbühel). – 23. Januar: Nachtslalom (Schladming). – 27. Januar: Abfahrt (Garmisch). – 28. Januar: Riesenslalom (Garmisch). – 30. Januar: City-Event (Stockholm). – 9. bis 25. Februar: Pyoengchang (Olympische Spiele). – 3. März: Riesenslalom (Kranjska Gora). – 4. März: Slalom (Kranjska Gora). – 10. März: Abfahrt (Kvitfjell). – 11. März: Super-G (Kvitfjell). – 12. bis 18. März: Weltcup-Final in Are.

Frauen:
(8 Abfahrten/8 Super-G/9 Riesenslaloms/9 Slaloms/1 Parallelslalom/2 Alpine Kombinatinen/2 City-Events und 1 Team-Event).
28. Oktober: Riesenslalom (Sölden). – 11. November: Slalom (Levi). – 25. November: Riesenslalom (Killinton). – 26. November: Slalom (Killington). – 1. Dezember: Abfahrt (Lake Louise). – 2. Dezember: Abfahrt (Lake Louise). – 3. Dezember: Super-G (Lake Louise). – 8. Dezember: Super-G (St. Moritz). – 9. Dezember: Super-G (St. Moritz). – 10. Dezember: Alpine Kombination (St. Moritz). – 16. Dezember: Abfahrt (Val d'Isère). 17. Dezember: Super-G (Val d'Isère). – 19. Dezember: Riesenslalom (Courchevel). – 20. Dezember: Parallelslalom (Courchevel). – 28. Dezember: Riesenslalom (Lienz). – 29. Dezember: Slalom (Lienz). – 1. Januar: City-Event (Oslo). – 3. Januar: Nachtslalom (Zagreb). – 6. Januar: Riesenslalom (Maribor). – 7. Januar: Slalom (Maribor). – 9. Januar: Slalom (Flachau). – 13. Januar: Abfahrt (Bad Kleinkirchheim). – 14. Januar: Super-G (Bad Kleinkirchheim). – 20. Januar: Abfahrt (Cortina d'Ampezzo). – 21. Januar: Super-G (Cortina d'Ampezzo) – 23. Januar: Riesenslalom (Kronplatz) – 27. Januar: Riesenslalom (Lenzerheide). – 28. Janaur: Slalom (Lenzerheide). – 30. Januar: City-Event (Stockholm). – 3. Februar: Sprintabfahrt (Garmisch-Partenkirchen). – 4. Februar: Abfahrt (Garmisch-Partenkirchen). – 9. bis 25. Februar: Pyoengchang (Olympische Spiele). – 3. März: Super-G (Crans Montana).– 4. März: Alpine Kombination (Crans Montana). – 9. März: Riesenslalom (Ofterschwang). – 10. März: Slalom (Ofterschwang). – 14. bis 18. März: Weltcup-Final in Are.

Den Top-Abfahrerinnen und -Abfahrern werden die Startnummern für die Trainings künftig zugelost.
Das heisst, dass die Top-10 per Zufallsprinzip eine Startnummer zwischen 1 und 19 an Brust und Rücken tragen werden. Damit soll eine bessere Durchmischung erreicht werden, damit nicht stets dieselben Fahrerinnen/Fahrer mit Nummer 1 ins Training steigen müssen.
Wer Träume hat der lebt noch.

Thunderbird80
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 730
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Darmstadt

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Thunderbird80 » 29.05.2017 - 18:42

Da hat sich aber zur ursprünglichen Planung bei den Damen eine Menge verändert 8O

Flachau war in der Woche nach Bad Kleinkirchheim geplant. Kronplatz war nicht im Programm. Ofterschwang war geplant da wo jetzt Cortina liegt und Cortina war geplant da wo jetzt Lenzerheide liegt. Und Lenzerheide wiederum war Mitte März geplant wo jetzt Ofterschwang liegt

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 337
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Dresden

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon KuT » 29.05.2017 - 20:03

Ich sehe im Europa-Cup-Kalender der Damen zwei Dezember-Abfahrten im Fassatal. Weiß jemand, auf welcher Piste?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1952
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 31
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Freising

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Martin_D » 29.05.2017 - 20:17

Thunderbird80 hat geschrieben:Und Lenzerheide wiederum war Mitte März geplant wo jetzt Ofterschwang liegt


Ob das so schlau ist, Mitte März auf einem Osthang mit Ziel deutlich unter 1000 Meter ein Weltcuprennen zu veranstalten ?

Gut, in Schladming und Garmisch gab es auch schon Weltcupfinals und dort geht es noch weiter runter. Doch dort handelt es sich um Nordhänge und wie wir alle wissen, sind die Osthänge diejenigen, die als erstes weich werden.
Skisaison 2015/2016
Sulden, Schnalstal, Sulden, Watles, Haideralm/Schöneben/Nauders, Sulden, Meran 2000, Schnalstal, Schnalstal, Bergeralm, Kronplatz, Sextener Dolomiten, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Ladurns, Buffaure/Ciampac/Belvedere, Skicenter Latemar, Skiarea Campiglio Dolomiti di Brenta, Ponte di Legno/Tonale, Skiarea Campiglio Dolomiti di Brenta, Paganella, Hintertux, Hintertux

Skisaison 2016/2017
Sulden, Schnalstal, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Skiwelt Wilder Kaiser, Paganella, Schwemmalm (Ultental), Seiser Alm, Speikboden, Kronplatz, Kronplatz, Kronplatz, Gitschberg/Jochtal, Passo San Pellegrino, Skicenter Latemar, Alpe Lusia, Sella Ronda, Sella Ronda, Sella Ronda, Kössen, Penken/Rastkogel, Serfaus/Fiss/Ladis, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Schöneben, Schöneben, Livigno, Livigno, Livigno, Livigno, Livigno

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5950
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Germering

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Downhill » 31.05.2017 - 11:21

KuT hat geschrieben:Ich sehe im Europa-Cup-Kalender der Damen zwei Dezember-Abfahrten im Fassatal. Weiß jemand, auf welcher Piste?

Kann ich mir eigentlich nur am Ciampac vorstellen. Da sollte die verbreiterte Talabfahrt nach Alba für sowas geeignet sein.
Bisherige Europacups waren ja immer am Aloch, aber für Abfahrten ist die Piste dort definitiv zu kurz.

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 337
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Dresden

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon KuT » 31.05.2017 - 12:01

Ja, die Aloch für die Herren bleibt ja auch.
Der italienische Slalom-Dezember ist ja ohnehin das Aushängeschild des Europacups, was die Besetzung anbelangt.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 880
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 02.06.2017 - 13:49

Menja hat geschrieben:Also über das Abschaffen der Kombi bin ich entsetzt! Eigentlich ja schon die Königsklasse, wenn man die Modalitäten fair gestaltet! Aber es gibt natürlich immer weniger echte Allrounder. Bereits im Jugenbereich kann man als Speed Fahrer kaum trainieren bzw. auch Rennen fahren. Abfahrtspisten müssen bei schneearmen Winter mehr beschneit werden und es muss auch eine lange Strecke komplett gesperrt werden.
So ist natürlich ein Technik Event immer für den Veranstalter attraktiver ( Ausnahme natürlich die Klassiker).
Es ist auch Quatsch, dass der SuperG der Abfahrt zu ähnlich sei! Ganz andere Geschichte, aber eben auch Speed Bereich!
Ich gehe davon aus, dass langfristig auf Technik Events umgestellt werden wird, eben auch mit Parallelslalom in Stadt und City Event drumherum. Die Speed Fahrer werden es schwer haben, das Streichen der Kombi und das "Kratzen" am Super G scheint nur der Anfang zu sein.
Jetzt ist das Ganze erstmal vertagt: http://www.skionline.ski/de/home/Newsmeldung?newsid=3776&teaserId=6

So haben sie etwas Zeit, all den vorgeschlagenen Unsinn zu überdenken. Hoffentlich kehrt noch die Vernunft ein. Die Änderung der Startregel im Speed war aber notwendig. Dabei geht es natürlich um das Rennen, nicht um's Training. Dass dem 10. WCSL im SG fast immer nur die Nr. 1 blieb, war ein klarer Nachteil.

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 880
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 02.06.2017 - 14:11

Chlosterdörfler hat geschrieben:Weltcup-Kalender 2017/18

Männer:
(9 Abfahrten/6 Super-G/8 Riesenslaloms/10 Slaloms/1 Parallel-Riesenslalom/2 Alpine Kombinationen/2 City-Events und 1 Team-Event).
29. Oktober: Riesenslalom (Sölden). – 12. November: Slalom (Levi). – 25. November: Abfahrt (Lake Louise). – 26. November: Super-G (Lake Louise). – 1. Dezember: Abfahrt (Beaver Creek). – 2. Dezember: Super-G (Beaver Creek). – 3. Dezember: Riesenslalom (Beaver Creek). – 9. Dezember: Riesenslalom (Val d'Isère). – 10. Dezember: Slalom (Val d'Isère). – 15. Dezember: Super-G (Val Gardena). – 16. Dezember: Abfahrt (Val Gardena). – 17. Dezember: Riesenslalom (Val Gardena). – 18. Dezember: Parallel-Riesenslalom (Val Gardena). – 22. Dezember: Nachtslalom (Madonna di Campiglio). – 29. Dezember: Abfahrt (Bormio). – 30. Dezember: Alpine Kombination (Bormio). – 1. Januar: City Event (Oslo). – 4. Januar: Nachtslalom (Zagreb). – 6. Januar: Riesenslalom (Adelboden). – 7. Januar: Slalom (Adelboden). – 12. Januar: Alpine Kombination (Wengen). – 13. Januar: Abfahrt (Wengen). – 14. Januar: Slalom (Wengen). – 19. Januar: Super-G (Kitzbühel). – 20. Januar: Abfahrt (Kitzbühel). – 21. Januar: Slalom (Kitzbühel). – 23. Januar: Nachtslalom (Schladming). – 27. Januar: Abfahrt (Garmisch). – 28. Januar: Riesenslalom (Garmisch). – 30. Januar: City-Event (Stockholm). – 9. bis 25. Februar: Pyoengchang (Olympische Spiele). – 3. März: Riesenslalom (Kranjska Gora). – 4. März: Slalom (Kranjska Gora). – 10. März: Abfahrt (Kvitfjell). – 11. März: Super-G (Kvitfjell). – 12. bis 18. März: Weltcup-Final in Are.

Frauen:
(8 Abfahrten/8 Super-G/9 Riesenslaloms/9 Slaloms/1 Parallelslalom/2 Alpine Kombinatinen/2 City-Events und 1 Team-Event).
28. Oktober: Riesenslalom (Sölden). – 11. November: Slalom (Levi). – 25. November: Riesenslalom (Killinton). – 26. November: Slalom (Killington). – 1. Dezember: Abfahrt (Lake Louise). – 2. Dezember: Abfahrt (Lake Louise). – 3. Dezember: Super-G (Lake Louise). – 8. Dezember: Super-G (St. Moritz). – 9. Dezember: Super-G (St. Moritz). – 10. Dezember: Alpine Kombination (St. Moritz). – 16. Dezember: Abfahrt (Val d'Isère). 17. Dezember: Super-G (Val d'Isère). – 19. Dezember: Riesenslalom (Courchevel). – 20. Dezember: Parallelslalom (Courchevel). – 28. Dezember: Riesenslalom (Lienz). – 29. Dezember: Slalom (Lienz). – 1. Januar: City-Event (Oslo). – 3. Januar: Nachtslalom (Zagreb). – 6. Januar: Riesenslalom (Maribor). – 7. Januar: Slalom (Maribor). – 9. Januar: Slalom (Flachau). – 13. Januar: Abfahrt (Bad Kleinkirchheim). – 14. Januar: Super-G (Bad Kleinkirchheim). – 20. Januar: Abfahrt (Cortina d'Ampezzo). – 21. Januar: Super-G (Cortina d'Ampezzo) – 23. Januar: Riesenslalom (Kronplatz) – 27. Januar: Riesenslalom (Lenzerheide). – 28. Janaur: Slalom (Lenzerheide). – 30. Januar: City-Event (Stockholm). – 3. Februar: Sprintabfahrt (Garmisch-Partenkirchen). – 4. Februar: Abfahrt (Garmisch-Partenkirchen). – 9. bis 25. Februar: Pyoengchang (Olympische Spiele). – 3. März: Super-G (Crans Montana).– 4. März: Alpine Kombination (Crans Montana). – 9. März: Riesenslalom (Ofterschwang). – 10. März: Slalom (Ofterschwang). – 14. bis 18. März: Weltcup-Final in Are.
Gut finde ich, dass Sölden eine Woche später und damit die Pause zu Levi nur noch zwei Wochen ist. Mit dem CE in Olso am 01.01 nützt man diesen ereignisarmen und TV-günstigen Tag. Was es bringen kann, sah man in München, wo es bei uns die höchste TV-Quote im Winter für Alpin gab und etwa so viele Zuschauer vor Ort, wie das Neujahrsskispringen.

Dass bei den Herren Bormio wieder drin ist, muss man nicht als Verbesserung ansehen, denn Santa Caterina hatte sich durch eine Strecke ganz eigener Charakteristik profiliert. Den DSV'lern lag dieser technische Kurs. Auf der Stelvio kann das anders aussehen, ist ja eine klassische Abfahrt, aber vielleicht liegt sie eher Dreßen. Ich finde sowieso nicht gut, dass man Santa Caterina wieder rauswirft. Die waren richtig scharf auf WC-Rennen, wollten mehr, und haben der FIS zweimal aus der Patsche geholfen. Immerhin behält man ein zweites Rennen, denn die Stelvio nur für eine Abfahrt herzurichten, war eine Verschwendung.

Bei Damen ist Ofterschwang fast Mitte März ein großer Witz. Da wird Sulzskifahren angesagt sein, genauso wie in Crans Montana. Beide Orte sind doch nur im Hochwinter sinnvoll. Warum man ausgerechnet in Garmisch die Sprintabfahrt ausprobiert, weiß der Geier. Es gäbe sicher besser geeignete Strecken, als die anspruchsvolle Kandahar. Das langweilige LL hätte man etwas aufpeppen können (zudem es zwei Abfahrten sind) und in St. Moritz hat man gleich zwei SGs drin (mit der Kombi sogar drei!), auch ein Witz. Dort hätte eine Sprintabfahrt besser hingepasst. Die müssen bei Kalenderverabschiedung im Tiefschlaf gewesen sein. Generell finde ich die Sprintabfahrt gar nicht so schlecht. Der Modus mit zwei Läufen, der zweite wohl in umgekehrter Reihenfolge, erhöht die Spannung. Aber natürlich muss man die Sprintabfahrt dorthin platzieren, wo sie passt.

Übrigens, in Courchevel ist am 20.12. ein Parallel-SL und ein SL als "Qualification Race" angegeben. Der SL wird wohl die Quali für das Parallellrennen sein.

Thunderbird80
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 730
Registriert: 16.11.2006 - 11:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Darmstadt

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Thunderbird80 » 05.06.2017 - 19:54

Die waren wohl wirklich im Tiefschlaf letzte woche bei der FIS die den kalender erstellt haben. Der Rennkalender war doch s o wie er war optimal. Frage mich was die Gründe für die Terminverlegungen sind

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 536
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Skitage 15/16: 11
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Roymarcoi » 13.06.2017 - 08:29

Elisabeth Görgl gibt Karriereende bekannt.

https://www.srf.ch/sport/ski-alpin/welt ... e-karriere

Benutzeravatar
KuT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 337
Registriert: 20.09.2006 - 16:41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Dresden

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon KuT » 06.07.2017 - 10:14

In Italien gibt es erste Gerüchte, dass Bormio den Weltcup wieder nicht hinbekommt...

Allerdings hatte Waldner ja schon vor einigen Wochen S. Catarina als B-Variante bezeichnet.

Benutzeravatar
Fabi111
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 920
Registriert: 22.07.2008 - 12:53
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Schwandorf

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Fabi111 » 06.07.2017 - 21:32

Was sich schon länger abgezeichnet hat, ist nun leider bestätigt. Tobias Stechert hört auf:
http://skiweltcup.tv/index.php/dsv-news ... -karriere/


In Italien gibt es erste Gerüchte, dass Bormio den Weltcup wieder nicht hinbekommt...
Allerdings hatte Waldner ja schon vor einigen Wochen S. Catarina als B-Variante bezeichnet.

Angeblich kann man in Bormio die Beschneiung nicht schnell genug ausbauen und will das Publikums-Skifahren nicht zu sehr beeinträchtigen. Klingt beides so, als hätte man dort nach wie vor keine Lust auf Weltcup. Stellt sich nur die Frage, warum sie den Weltcup dann überhaupt zurückgeholt haben?!
MfG Fabi111

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 880
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 07.07.2017 - 15:15

KuT hat geschrieben:In Italien gibt es erste Gerüchte, dass Bormio den Weltcup wieder nicht hinbekommt...
Was waren denn da bei der Planung des Kalenders für Blindgänger am Werk und bei der Verabschiedung müssen sie im Tiefschlaf gewesen sein, nicht zu fassen! Man muss doch mit dem Veranstalter, also Bormio, alles abgeklärt haben, bevor man es in den Kalender schreibt. Ich dachte auch, dass die FIS einen Vertrag macht, wo es festgeschrieben ist.

Ich frage mich auch, was man in Santa Caterina davon hält. Die müssen sich veräppelt vorkommen, quasi als wenig geliebtes Kind, das wieder weichen muss, wenn sich das Lieblingskind blicken lässt. Dabei haben sie in den letzten drei Jahren Beachtliches auf die Beine gestellt, mit einer attraktiven Strecke ganz eigener Art und der FIS mehrmals aus der Patsche geholfen.

Aus Sicht des DSV wäre Santa Caterina besser. Diese technische Strecke liegt ihnen und sie haben dort ihre mit besten Saisonergebnisse erzielt. So gesehen muss man hoffen, dass es doch wieder Santa Caterina wird.

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon waikiki83 » 10.07.2017 - 13:15

Alpinfan, du bist doch meist topinformiert.
Ich hab auf Elisabeth Willibalds Facebook Page einen Eintrag gelesen, wo sie schreibt, dass sich in ihrem privaten Bereich einiges verändern wird und neue Aufgaben und Herausforderungen auf sie warten. Das sie sich jetzt eine Auszeit nimmt und dann wenn sie weiss, ob und wie es mit ihrer Karriere weitergeht, sich wieder melden wird.
Ist sie auch schwanger? Oder warum legt sie ihre Karriere auf Eis?
Saison 16/17:
Sölden: 5 Tage, Gurgl: 2 Tage, Saas Fee/Almagell: 5 Tage, Aletsch Arena: 1 Tag, 4Valles: 1 Tag, Kappl/See: 1 Tag, Hochzeiger: 1 Tag, Hochfügen: 1 Tag, Ischgl: 12 Tage, Zermatt: 1 Tag
Saison 15/16:
Obergurgl/Hochgurgl: 2 Tage, Sölden: 1 Tag, Ischgl: 22 Tage, Zillertal: 5 Tage, Hochzeiger: 2 Tage, SFL: 1 Tag, Gstaad: 2 Tage, Wilder Kaiser: 2 Tage, Kappl 1 Tag, Kitzbühel: 1 Tag, Seefeld/Axamer Lixum: 1 Tag, Venet: 1 Tag, PdS: 1 Tag
Saison 14/15:
Saas Fee: 2 Tage, JungfrauRegion: 3 Tage, Sölden: 3 Tage, Ober/Hochgurgl: 2 Tage, Ischgl: 19 Tage, Kühtai/Hochötz 2 Tage, Adelboden: 8 Tage, SFL: 1 Tag, Kitzbühel: 1 Tag, Zillertal: 4 Tage, Hochzeiger/Pitztal: 4 Tage, Jaunpass: 1 Tag, Gstaad: 4 Tage, Stubai: 1 Tag, Hintertux: 1 Tag, Kaunertal: 1 Tag

Benutzeravatar
Werna76
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2539
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Pinzgau & Burgenland

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Werna76 » 21.07.2017 - 18:46

Kreuzbänder reißen oft im Skisport, das ist jedenfalls ne sichere Sache.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 880
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 23.07.2017 - 13:33

waikiki83 hat geschrieben:Alpinfan, du bist doch meist topinformiert.
Ich hab auf Elisabeth Willibalds Facebook Page einen Eintrag gelesen, wo sie schreibt, dass sich in ihrem privaten Bereich einiges verändern wird und neue Aufgaben und Herausforderungen auf sie warten. Das sie sich jetzt eine Auszeit nimmt und dann wenn sie weiss, ob und wie es mit ihrer Karriere weitergeht, sich wieder melden wird.
Ist sie auch schwanger? Oder warum legt sie ihre Karriere auf Eis?
Interessante Info :o ich weiß auch nichts Näheres darüber. Aber zum Bild der letzten Saison würd's schon passen, von Anfang an daneben, anscheinend nicht voll austrainiert, evtl. sogar Übergewicht. Statt sich weiterzuentwickeln, ging's rapide abwärts. Das war rätselhaft und man vermutete eher ein Versagen im Trainerumfeld. Jetzt deutet es daraufhin, dass es Motivationsprobleme waren. Sehr ungewöhnlich ist es schon, wenn man bedenkt, dass sie gegen Ende der Saison davor noch Juniorenweltmeisterin wurde. Und dann über den Sommer die sportliche Einstellung zu verlieren, komisch. Es könnte aber auch sein, dass sie mit den gestiegenen Leistungsanforderungen nicht zurecht kam und aus Frustration das Handtuch wirft.

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 880
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 27.07.2017 - 16:40

Ergänzung zu Willibald: Auch andere vermuten, dass sie schwanger ist. Wäre ungewöhnlich für eine so junge Läuferin (21), kenne keinen vergleichbaren Fall. Ihr krasser Leistungsabfall schon von Anfang der Saison an, ist damit aber schwer zu erklären. Wenn sie schon da schwanger gewesen wäre, hätte sie die ganze Saison damit absolviert. Ginge sowas überhaupt :?: Außerdem müsste sie bald Mutter werden. Aber wer weiß ...

Benutzeravatar
Werna76
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2539
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Pinzgau & Burgenland

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Werna76 » 17.08.2017 - 16:46

Hirscher hat sich den Knöchel gebrochen bei seinem ersten Skitag, 6 Wochen Gips.
Bei Facebook gibts das Video dazu, eigenartige Aktion sieht so aus als ob er die letzte Übungsstange nicht gesehen hat.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
br403
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3500
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 15/16: 22
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon br403 » 18.08.2017 - 08:59


Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 880
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 20.08.2017 - 00:45

Dachte ich mir's doch, Hirscher wird voraussichtlich länger ausfallen:

http://www.skionline.ski/de/home/New...ng?newsid=3942

15 Wochen bedeuten Anfang Dezember. Ich bezweifele sogar, dass er bis OL zu seiner altgewohnten Souveränität kommt. Aber egal für den ÖSV, dann gewinnen eben Matt, Feller, Leitinger & Co. ...

Benutzeravatar
Steffi85
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 15.08.2017 - 20:56
Skitage 16/17: 102
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Steffi85 » 25.08.2017 - 19:26

alpinfan77 hat geschrieben:15 Wochen bedeuten Anfang Dezember. Ich bezweifele sogar, dass er bis OL zu seiner altgewohnten Souveränität kommt. Aber egal für den ÖSV, dann gewinnen eben Matt, Feller, Leitinger & Co. ...


Hoffentlich :) Ich bin ja riesiger Fan von Manuel Feller und würde mich freuen 8)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2539
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Pinzgau & Burgenland

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Werna76 » 01.09.2017 - 12:52

Die neuen RS-Ski zeigen gleich mal was sie können...
Kreuzbandriss bei Rosina Schneeberger und Daniel Meier jeweils nach Sturz im Riesentorlauf in Argentinien bzw Neuseeland.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1499
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: 8840 Einsiedeln

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Chlosterdörfler » 12.09.2017 - 18:57

Kurz News

Veronika Velez-Zuzulova an Krücken statt mit Skistöcken

Die 33 Jahre alte Slalom-Spezialistin Veronika Velez-Zuzulova geht an Krücken. Die Slowakin hat sich im Trainingslager in Argentinien am Knie verletzt.


Überraschung in Chillan – Vulkanasche auf der Skipiste

Überraschung für die kanadischen Rennfahrer. Als Manuel Osborne-Paradis, Dustin Cook und Co am Morgen des 9. September ins Skigebiet von Chillan kommen, sieht alles etwas anders aus als noch am Vortag. Der Vulkan Chillan hat Asche gespuckt, den weissen Schnee grau eingefärbt und dadurch die Piste verschmutzt.

Bild

Aksel Lund Svindals nächster Schritt auf dem Weg zurück

Auf dem Weg zurück hat Aksel Lund Svindal den nächsten Schritt getan. Im Trainingslager in Chile hat der 34 Jahre alte Norweger "fast so etwas wie Abfahrt" trainiert, wie er via soziale Medien mitteilt.

Die erste Woche des Trainingslagers in Chile ist vorbei und Aksel Lund Svindal ist mit den gemachten Fortschritten zufrieden. Das jedenfalls teilt der Norweger in seinem jüngsten Facebook-Posting mit. Er sei langsam, mit freiem Fahren und nur wenigen Fahrten pro Tag gestartet, gibt es da zu lesen. "Aber heute (8. September) habe ich mit den Boys Abfahrt trainiert. Oder zumindest so etwas wie Abfahrt", präzisiert der Norweger. Es sei ein Fahren auf bestens präparierter Unterlage, ohne Zeitmessung, ohne Sprünge und mit eingebauter Reserve gewesen, so Svindal, der am 10. August nach rund sieben Monaten Pause erstmals wieder auf den Skiern stehen konnte. "Aber es ist ein guter Anfang und der richtige Weg, um wieder rein zu finden und sich Schritt für Schritt für den Winter bereit zu machen, der mit den Rennen in Lake Louise beginnen wird."
Wer Träume hat der lebt noch.

Benutzeravatar
schmidti
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 682
Registriert: 03.01.2013 - 21:49
Skitage 15/16: 13
Skitage 16/17: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon schmidti » 17.09.2017 - 14:00

Nun hat's auch den DSV erwischt: Kreuzbandriss bei Beni Staubitzer
Saison 13/14: 5x Schmittenhöhe / 1x Maiskogel, Skihalle Neuss
Saison 14/15: 5x Saalbach / 1x Skilift Hahnenbecke
Saison 15/16: 7x Saalbach / 2x Skiliftkarussell Winterberg #1+#2 / 1x Eschenberglifte Niedersfeld, Nauders, Olpe-Fahlenscheid, Skihalle Neuss, Sternrodt
Saison 16/17: 5x Sölden / 3x Hintertux, Zillertal Arena / 2x Ischgl, Pitztal, Stubai / 1x Gurgl, Hochzeiger, Hochzillertal, Kaunertal, Mayrhofen, Nauders, Saalbach, SFL, Skijuwel, Skiwelt
Saison 17/18: 2x Hintertux / 1x Pitztal, Sölden

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast