Alpiner Skiweltcup 2017/18

... tauscht euch aus über: Alpinsportaktivitäten im Sommer- (Wandern, Klettern, Biken, Sommerodeln, etc.) und im Winter- (Eislaufen, Wandern, Langlaufen) sowie die Geschehnisse in den internationalen Wintersport-Wettbewerben (FIS, Olympia, etc.)

Moderator: Downhill

Online
Benutzeravatar
scratch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 323
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: bei Neumarkt i.d.Opf.

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon scratch » 03.12.2017 - 12:52

Wie viel Erfahrung hatte den Shiffrin in der Abfahrt?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Marvin
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 502
Registriert: 28.12.2011 - 16:02
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Marvin » 03.12.2017 - 13:01

Ähnlich wenig wie im SG, das ist aber nicht mein Punkt. In der Abfahrt hatte sie vor dem ersten Rennen zwei Trainingsläufe. Im SG fehlen diese, so dass die Läuferinnen den Kurs nur anhand der Besichtigung richtig einschätzen müssen - und da hilft Erfahrung halt. Das soll nicht bedeuten, dass sie heute nicht trotzdem weit vorne landen kann, ist allerdings gegenüber der Abfahrt eine zusätzliche Schwierigkeit.

Online
Benutzeravatar
scratch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 323
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: bei Neumarkt i.d.Opf.

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon scratch » 03.12.2017 - 13:08

Ah ok...ich denke mir halt, wenn man (trotz zwei Trainingsläufe) kaum Erfahrung in einer Disziplin hat und auch noch so gut fährt, dann ist man anscheinend ein Naturtalent. Deshalb muss man ihr wohl alles zutrauen. Lassen wir uns überraschen.

Benutzeravatar
Werna76
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2590
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Pinzgau & Burgenland

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Werna76 » 03.12.2017 - 17:11

Ich denke mal die Kirche im Dorf lassen.
Das gesamre Gleitstück oben hat gestern gefehlt, Laufzeit nicht mal 1:30, das war keine richtige Abfahrt. Dazu hatte sie noch Glück mit dem Wetter.
Aber für ne Slalomqueen natürlich trotzdem beeindruckend.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
eschi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 295
Registriert: 15.12.2006 - 15:52
Skitage 15/16: 40
Skitage 16/17: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Seebruck, Chiemsee
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon eschi » 03.12.2017 - 18:48

Luitz subba, hoff ma das er des durchzieht und ned des letzte Tor fetzt. :D
Für den Fritz gfreits mi gscheid. Respektable Fahrt. :respekt:
Saison 2017/18
Bald gehts los...

Benutzeravatar
Werna76
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2590
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Pinzgau & Burgenland

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Werna76 » 03.12.2017 - 19:35

Es entsteht der Eindruck, dass Fr. Vonn bei dem Versuch Stenmark einzuholen etwas verkrampft.
Vielleicht sollte sie sich auch mehr aufs Skifahren konzentrieren, anstatt ne Modekollektion zu präsentieren zwischen Training und Startnummernauslosung.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

tom96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 215
Registriert: 15.11.2010 - 19:56
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon tom96 » 03.12.2017 - 22:57

Werna76 hat geschrieben:Es entsteht der Eindruck, dass Fr. Vonn bei dem Versuch Stenmark einzuholen etwas verkrampft.
Vielleicht sollte sie sich auch mehr aufs Skifahren konzentrieren, anstatt ne Modekollektion zu präsentieren zwischen Training und Startnummernauslosung.


Bei aller Liebe zu manch hämischem Kommentar ab und zu muss ich schon auch sagen, dass deine - nennen wir es mal kritische Einstellung - zu Lindsey Vonn nun in diesem und deinen vergangenen Kommentaren mehr als deutlich geworden ist, somit sehe ich keinen Grund, das noch weiter auszuleben... :wink: Nein im Ernst: Ich sehe das etwas nüchterner - sie lebt halt fast zu 100% Prozent für den Skisport (sieht man ja auch an ihrem privaten Problemen) und gibt einfach jedes mal alles. Sie wird schon noch draufkommen, dass sie durch ihr fortgeschrittenes Rennalter und ihre Verletzungen der Vergangenheit mittlerweile halt vielleicht nicht mehr jede Passage so fahren kann, wie vor 5 Jahren... Wenn sie das begreift und nicht leichtsinnig neue Verletzungen riskiert, sollte man sie auf jeden Fall weiterhin auf der Rechnung haben...

Ein Wort zum DSV erlaube ich mir noch, liebe Nachbarn: Die Verletzung vom Felix hat mich natürlich sehr erschüttert. Der Bursche hat das unglaubliche Kunststück geschafft, dass man ihm als Österreicher durch die Bank wirklich jeden Erfolg wünscht und es somit auch sehr bedauerlich findet, wenn er gerade bei Olympia fehlen wird... Das Duo Hirschre-Neureuther hat mich in den besten Zeiten sehr an Hermann Maier und Stefan Eberharter erinnert, wo man den Maier zwar immer für seine Erfolge bewundert hat, aber vielmehr auch dem Eberharter lange Zeit den absoluten Durchbruch (der im am Ende ja geglückt ist) gewünscht und ihn immer sympathischer gefunden hat. :D So gesehen hätte sich der Felix echt noch eine Olympia-(Gold)Medaille oder eine Weltcupkugel verdient gehabt! Aber wie es scheint, "braucht" man ihn ja gar nicht für die Erfolge, den die ersten Rennen sind für den DSV ja echt sehr erfolgreich verlaufen!

Ebenfalls positiv hervorzuheben ist der positive Trend bei den Schweizern, gerade bei den TechnikerInnen!

Ich glaube bis auf einen Shiffrin-Homerun im Damen-Gesamtweltcup steht uns ansonsten eine durchaus spannende Saison bevor!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 03.12.2017 - 23:43

eschi hat geschrieben:Luitz subba, hoff ma das er des durchzieht und ned des letzte Tor fetzt. :D
Schade, dass er Kristoffersen nicht halten konnte, aber mit nur der 21. Laufzeit (z.B. kaum schneller als Ligety mit dem Riesenfehler) muss er froh sein, das Podium gerade noch vor Feller gerettet zu haben. Vielleicht waren bei ihm die vielen Patzer vor allem im 2. Lauf im Hinterkopf und ist nicht das letzte Risiko gegangen. Hirscher war mit einem seiner typischen 2. Läufe schwer zu packen. Da hätte Luitz schon alles auspacken müssen, was er hat. Aber ein dritter Platz ist zum Auftakt auch gut :top:

Benutzeravatar
Werna76
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2590
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Pinzgau & Burgenland

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Werna76 » 04.12.2017 - 09:47

tom96 hat geschrieben:Bei aller Liebe zu manch hämischem Kommentar ab und zu muss ich schon auch sagen, dass deine - nennen wir es mal kritische Einstellung - zu Lindsey Vonn nun in diesem und deinen vergangenen Kommentaren mehr als deutlich geworden ist, somit sehe ich keinen Grund, das noch weiter auszuleben
Hö?
Du missinterpretierst mich. Meinst du solch hämische Kommentare?:
Werna76 hat geschrieben:Beim Rennen heute hab ich mir wieder gedacht, was für ein Privileg es ist die Linsi fahren zu sehen. So eine wirds nie wieder geben


Zum Hirscher sag ich nichts mehr, die gesamte Medienwelt in Österreich war voll damit dass er vermutlich nicht bei Olympia starten kann und dann ist er schon Anfang Dezember wieder voll da. Jedes Jahr dasselbe vor dem ersten Rennen... eine Woche vorher, ui ich bin 2 Sekunden hinter allen und dann ui ich hab gewonnen was für ein Wunder.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

tom96
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 215
Registriert: 15.11.2010 - 19:56
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon tom96 » 04.12.2017 - 11:28

Werna76 hat geschrieben:
tom96 hat geschrieben:Bei aller Liebe zu manch hämischem Kommentar ab und zu muss ich schon auch sagen, dass deine - nennen wir es mal kritische Einstellung - zu Lindsey Vonn nun in diesem und deinen vergangenen Kommentaren mehr als deutlich geworden ist, somit sehe ich keinen Grund, das noch weiter auszuleben
Hö?
Du missinterpretierst mich. Meinst du solch hämische Kommentare?:
Werna76 hat geschrieben:Beim Rennen heute hab ich mir wieder gedacht, was für ein Privileg es ist die Linsi fahren zu sehen. So eine wirds nie wieder geben



Naja die Ausnahme bestätigt die Regel... oder so... :D Ja ich finde es wie gesagt bei Lindsey Vonn oder bei der Anna Veith, was das Theater drumherum betrifft, auf jeden Fall nicht so schlimm, wie beim Hirscher. Ich bewundere ihn für sein Können, seine Erfolge und seinen Arbeitswillen aber gerade die ORF-Hofberichterstattung könnte sich echt mal die ewige Hirscher-Aufregung sparen! Etwa jetzt bei der Verletzung: Ja klar, es war eine Verletzung und mit der muss man erst mal zurechtkommen und sie gut überstehen aber dieser Anflug einer großen Comeback-Inszenierung nervt schon gewaltig! Gerade letztes Mal (in Levi glaub ich) bei den Interviews vor den Rennen hat der ORF wieder eine derartig peinliche Show abgezogen: Da wurde ernsthaft jedem Läufer die selbe Frage nach der aktuellen Hirscher-Form gestellt und dann wurde das Ganze dann nochdazu hintereinander zusammengeschnitten! 8O :rolleyes:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Menja
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 19.03.2014 - 15:45
Skitage 15/16: 7
Skitage 16/17: 7
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Menja » 04.12.2017 - 15:12

Also a bissle gehört der „ Klimbim“ rund um den Weltcup dazu. Was hätte man denn ohne Alberto Tomba, Bode Miller oder Hermann Maier gemacht.? So ist das doch auch mit Lindsi oder Anna, Ausnahmetalente beschäftigen die Presse ob negativ oder positiv.
Und genau so Köpfe braucht man halt, damit Schifahren nicht nur von Kennern angeschaut wird, sondern auch von andren Zushauern.
Es kann nicht jeder so ein Sympathieträger wie uns Felix sein!
Die Show am Rande ermöglicht den Athleten auch , sich selber etwas darzustellen bzw. Durch höhere Einschaltquoten besseres Sponsoring zu erhalten.
Ich finde es durchaus gut, dass es so Typen wie Hirscher gibt und kann auch verstehen wen die Presse hier extrem reagiert..... der Junge fährt einfach auch extrem.....Solche Fahrer gibt es wirklich nicht oft!
Vielleicht merkt man hier meine österreichischen Wurzeln? :lol:
Menja

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 04.12.2017 - 15:49

Werna76 hat geschrieben:
tom96 hat geschrieben:Zum Hirscher sag ich nichts mehr, die gesamte Medienwelt in Österreich war voll damit dass er vermutlich nicht bei Olympia starten kann und dann ist er schon Anfang Dezember wieder voll da. Jedes Jahr dasselbe vor dem ersten Rennen... eine Woche vorher, ui ich bin 2 Sekunden hinter allen und dann ui ich hab gewonnen was für ein Wunder.
Dieses Tiefstapeln mach er ja immer wieder (und die Medien steigen kräftig darauf ein). Das hat schon viele geärgert. Ich gebe inzwischen nix mehr drauf und gehe davon aus, dass er immer um den Sieg mitfährt, wenn er startet. Sein 2. Lauft gestern hat mich null-komma-null überrascht, hab' ich so erwartet,

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2378
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 15/16: 22
Skitage 16/17: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Niederösterreich

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon gerrit » 04.12.2017 - 15:53

Ihr müsst uns Österreichern halt auch was gönnen, weil solche "Sommermärchen" wie bei den diversen Fußballturnieren gibts halt bei uns nicht.......
Und wenn der Hirscher nach seiner Verletzung gesagt hätte, die wäre ganz egal, weil er gegen die anderen auch ohne Training gewinnen kann, dann wäre es wohl auch nicht auf allgemeine Zustimmung gestoßen......
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2590
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Pinzgau & Burgenland

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Werna76 » 05.12.2017 - 19:11

Gerrit, wieso kann er nicht einfach sagen, Heilungsverlauf ist besser als erwartet, bin sehr zufrieden damit, hab keine Schmerzen mehr und auf der Reiteralm eine Woche perfekt trainieren können, schauma mal ob das reicht.

Er hingegen haut sowas raus, bezüglich der Rennen in Beaver Creek
bei dieser Höhenlage stirbst du fast

ja vollkommen richtig auf 3000m stirbt man fast und ab 3500 sterben dann alle außer Reinhold Messner :twisted:
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 215
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon waikiki83 » 07.12.2017 - 06:40

https://www.skiracing.com/stories/max-b ... uise-crash

Ein weiterer tragischer Unfall. Der 17jährige Deutsche Max Burkhalter ist nach einem Sturz ins Fangnetz bei einem Abfahrtsrennen im NorAm Cup verstorben.
Saison 17/18:
Engelberg: 1, Sölden: 1 Tag, Ischgl: 2 Tage, Adelboden: 1 Tag, Hasliberg: 1 Tag
Saison 16/17:
Sölden: 5 Tage, Gurgl: 2 Tage, Saas Fee/Almagell: 5 Tage, Aletsch Arena: 1 Tag, 4Valles: 1 Tag, Kappl/See: 1 Tag, Hochzeiger: 1 Tag, Hochfügen: 1 Tag, Ischgl: 12 Tage, Zermatt: 1 Tag, Jungfrau Region: 1 Tag
Saison 15/16:
Obergurgl/Hochgurgl: 2 Tage, Sölden: 1 Tag, Ischgl: 22 Tage, Zillertal: 5 Tage, Hochzeiger: 2 Tage, SFL: 1 Tag, Gstaad: 2 Tage, Wilder Kaiser: 2 Tage, Kappl 1 Tag, Kitzbühel: 1 Tag, Seefeld/Axamer Lixum: 1 Tag, Venet: 1 Tag, PdS: 1 Tag

christopher91
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4539
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 15/16: 50
Skitage 16/17: 65
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon christopher91 » 07.12.2017 - 12:07

Ich frag mich wie das passieren kann wenn er nur ins Fangnetz ist ?

Aber sehr tragisch, RIP.

Keine guten Tage für den alpinen Skisport
Saison 16/17 Bisherige Skitage: 3x Stubaier Gletscher,2x Sölden, 2x Pitztal, 1x Kaunertal

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 215
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon waikiki83 » 07.12.2017 - 14:16

Er ist wohl in so einem ungünstigen Winkel in das Netz geflogen, dass seine Kanten die Netze zerschnitten haben...
Saison 17/18:
Engelberg: 1, Sölden: 1 Tag, Ischgl: 2 Tage, Adelboden: 1 Tag, Hasliberg: 1 Tag
Saison 16/17:
Sölden: 5 Tage, Gurgl: 2 Tage, Saas Fee/Almagell: 5 Tage, Aletsch Arena: 1 Tag, 4Valles: 1 Tag, Kappl/See: 1 Tag, Hochzeiger: 1 Tag, Hochfügen: 1 Tag, Ischgl: 12 Tage, Zermatt: 1 Tag, Jungfrau Region: 1 Tag
Saison 15/16:
Obergurgl/Hochgurgl: 2 Tage, Sölden: 1 Tag, Ischgl: 22 Tage, Zillertal: 5 Tage, Hochzeiger: 2 Tage, SFL: 1 Tag, Gstaad: 2 Tage, Wilder Kaiser: 2 Tage, Kappl 1 Tag, Kitzbühel: 1 Tag, Seefeld/Axamer Lixum: 1 Tag, Venet: 1 Tag, PdS: 1 Tag

christopher91
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4539
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 15/16: 50
Skitage 16/17: 65
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Kontaktdaten:

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon christopher91 » 07.12.2017 - 16:04

Und dann gegen ein Hindernis?
Saison 16/17 Bisherige Skitage: 3x Stubaier Gletscher,2x Sölden, 2x Pitztal, 1x Kaunertal

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 215
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon waikiki83 » 07.12.2017 - 17:58

Das stand nirgends, aber muss ja schon fast so gewesen sein, wenn er an Unterleibsverletzungen gestorben ist. Das klingt ja nach inneren Verletzungen
Saison 17/18:
Engelberg: 1, Sölden: 1 Tag, Ischgl: 2 Tage, Adelboden: 1 Tag, Hasliberg: 1 Tag
Saison 16/17:
Sölden: 5 Tage, Gurgl: 2 Tage, Saas Fee/Almagell: 5 Tage, Aletsch Arena: 1 Tag, 4Valles: 1 Tag, Kappl/See: 1 Tag, Hochzeiger: 1 Tag, Hochfügen: 1 Tag, Ischgl: 12 Tage, Zermatt: 1 Tag, Jungfrau Region: 1 Tag
Saison 15/16:
Obergurgl/Hochgurgl: 2 Tage, Sölden: 1 Tag, Ischgl: 22 Tage, Zillertal: 5 Tage, Hochzeiger: 2 Tage, SFL: 1 Tag, Gstaad: 2 Tage, Wilder Kaiser: 2 Tage, Kappl 1 Tag, Kitzbühel: 1 Tag, Seefeld/Axamer Lixum: 1 Tag, Venet: 1 Tag, PdS: 1 Tag

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2590
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Pinzgau & Burgenland

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Werna76 » 07.12.2017 - 19:07

Vielleicht so wie bei Svindal damals in Beaver Creek?
Bei dem bestand auch kurz Lebensgefahr, mit der Skikante den Unterleib so tief aufgeschnitten dass ein künstlicher Darmausgang gelegt werden musste.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Marvin
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 502
Registriert: 28.12.2011 - 16:02
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon Marvin » 09.12.2017 - 12:52

Schade, dass die Bedingungen in St. Moritz so ungleich waren. Für die ersten sechs bedeckt (Hütter hatte besonders Pech), dann kam die Sonne und kurz danach noch starker Rückenwind. Flury und Gisin sind sicher nicht schlecht gefahren, aber auch nicht auf dem Niveau von Weirather und Rebensburg. Generell sind die meisten ab Startnummer 10 deutlich weiter vorne gelandet, als sie das unter normalen Bedingungen wären. Venier hatte z. B. einen völlig verkorksten Lauf, dank der Bedingungen stand am Ende aber trotzdem eine ordentliche Zeit.

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 09.12.2017 - 13:57

waikiki83 hat geschrieben:Das stand nirgends, aber muss ja schon fast so gewesen sein, wenn er an Unterleibsverletzungen gestorben ist. Das klingt ja nach inneren Verletzungen
Es sollen die Kanten der Ski gewesen sein. Die Netze haben ihn wohl gestoppt, kein Sturz nach außen. Ganz tragische Verquickung der Umstände :(

Interessant ist, was Wolfi Maier sagte. Er war nicht in der Betreuung des DSV. Burkhardt fuhr für die Sugar Bowl Academy in Kalifornien. Man konnte bei Maier schon heraushören, ob es verantwortbar war, den jungen Kerl auf die WC-Strecke zu lassen. Sie werden die Konsequenz ziehen, dass kein DSV-Läufer mehr ohne Regie des DSV starten darf.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 09.12.2017 - 14:35

Die Show des Skizirkus geht weiter, so knallhart ist der Profisport. Heute gab's in Val d'Isere für den DSV schon wieder was zu feiern, ist jedenfalls besser als Trübsal zu blasen:

Luitz auf 2 und sensationell Alex Schmid auf 6 :freude:

Luitz hat seine Anwartschaft auf das RS-Podium bekräftigt. Er scheint endlich so weit zu sein, scheint die Stabilität zu haben. Schmid ist natürlich der Sensationsmann des Rennens. Mit Startnr. 40 legte er eine Klassefahrt auf Platz 8 hin und scheinbar unbeeindruckt von der ungewohnten Situation, zum ersten Mal im 2. Lauf und gleich so weit vorne, machte er es im 2. Lauf genauso gut, bombensicher und schnell (drittbeste Laufzeit nach Pintu und Luitz!) und das auf dem vielleicht schwierigsten RS-Hang :o Der späte Druchbruch für ein Riesentalent :?: Als das galt er nämlich mit 20, wo er zusammen mit dem gleichaltrigen Kristoffersen aus den Altersgenossen herausragte. Aber dann fiel er in ein Tief und verletzte sich auch schwer. Man hatte ihn schon ziemlich aufgegeben. Jetzt packt er es vielleicht doch noch. Im SL ist er übrigens genauso talentiert, nur noch weiter hinten.

Kräftig mitgeholfen beim zweiten Platz vom Stefan, hat Hirscher. Schon vorher zu wüst unterwegs, als wollte er alles zerreißen, streifte er ein Tor und nahm die Flagge mit, wie damals Innerhofer in Santa Caterina. Da war's aus mit dem Sieg, dafür wurde er die Lachnummer des Rennens :mrgreen:

Benutzeravatar
br403
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3506
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 15/16: 22
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon br403 » 10.12.2017 - 15:36

Mimimi...Hirscher ist nicht fit...mimimi... :roll:

Toller Lauf heute von ihm! Auch der Dopfi ist wohl wieder ganz gut dabei, freut mich auch!

Benutzeravatar
alpinfan77
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 23.08.2012 - 16:37
Skitage 15/16: 17
Skitage 16/17: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Alpiner Skiweltcup 2017/18

Beitragvon alpinfan77 » 10.12.2017 - 15:46

Ein grenzwertiger SL, wohl regelgerecht, aber alles andere als fair. Dass unter diesen Umständen Hirscher und Kristoffersen vorne sind , war zu erwarten. Wobei sich Myhrer aber glänzend hielt, nur 1/100 hinter Kristoffersen.

Dopfi clever wie immer. Trotz längst nicht auf Höchstniveau auf Rang 7, Bedingungen gut genutzt :top: damit OL-Quali.

Strasser erschreckend schwach, ohne Fehler den 2. Lauf verpasst. So fliegt er bald aus den Top 30 wieder raus. Sykora hält ja große Stücke auf ihn, aber warum bleibt er so weit unter seinen Möglichkeiten :?: Denke, er macht sich selbst zu viel Druck, verkrampft, anders ist es nicht zu erklären. Ab zum Mental-Coach!

Stehle ganz gut auf 18. Ketterer immerhin mit seinen ersten Punkten, aber es war viel mehr für ihn drin. Was möglich war, zeigte Schwarz, von Startnr. 3 auf Platz 9. Ketterer kommt wohl mit der Situation noch nicht zurecht. Was soll es anders sein :nixweiss: Er steht klasse auf dem Ski und ist eigentl. sicher. In den NorAm-Rennen war er durchwegs schnell, bei kaum einem Ausfall. Das wird schon werden.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „Alpinsport“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Fxx und 2 Gäste