Projekt einer Kleinkabinenseilbahn über die Straße von Messi

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Funiculax
Massada (5m)
Beiträge: 16
Registriert: 10.05.2012 - 13:00
Ski: nein
Snowboard: nein

Projekt einer Kleinkabinenseilbahn über die Straße von Messi

Beitrag von Funiculax » 10.05.2012 - 13:18

Auf http://www.grafoeditor.it/link1.pdf, Seite 15-20 wird ein Projekt für eine Kleinkabinenbahn über die Straße von Messina vorgestellt, welche als Stützen die Maste der einstigen Freileitungskreuzung nutzen soll. Diese Bahn würde, wenn gebaut, einige Rekorde brechen und zwar wäre es die Bahn mit der größten Seilspannweite und den höchsten Stützen. Wäre diese Bahn in der Form eigentlich gut realisierbar? Schließlich muß auf der Straße von Messina eine Durchfahrtshöhe von 70 Metern gewährleistet sein, was eine hohe Seilzugspannung erfordern würde.
Die Planungen sehen vor, in der einstigen Spannstation der Freileitungskreuzung ( dürfte wohl die einzige Leitungsanlage mit einer derartigen Einrichtung gewesen sein), ein Museum für Holographie einzurichten.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Projekt einer Kleinkabinenseilbahn über die Straße von M

Beitrag von GMD » 10.05.2012 - 14:04

Als EUB wird das wohl kaum gehen. Bei einer ZUB hängt das Zugseil zu sehr durch wenn keine oder nur wenige Kabinen auf der Strecke sind. Meiner Ansicht nach würde sowas nur als 3S gehen. Nur: Sind die Stützen der ehemaligen Freileitung überhaupt für solche Lasten ausgelegt?

Soweit zu den technischen Aspekten, bleibt noch die Frage nach den wirtschaftlichen Faktoren. Gerade da habe ich grosse Zweifel. Wer mit dem Auto anreist, wird weiterhin die Fähren benutzen. Für ÖV-Benutzer liegen die Stationen zu abgelegen. Erschliessungscharakter wird die Bahn also kaum haben, sie wird somit wahrscheinlich nur eine rein touristische Funktion haben.
Hibernating

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5981
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach

Re: Projekt einer Kleinkabinenseilbahn über die Straße von M

Beitrag von Seilbahnjunkie » 10.05.2012 - 19:20

Was die da planen sieht eher nach Funitel aus, macht auch Sinn, bei der Höhe und Lage, da ist es bestimmt oft windig.

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7978
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Projekt einer Kleinkabinenseilbahn über die Straße von M

Beitrag von k2k » 10.05.2012 - 20:07

Leisten kann der sich das sicher, aber in welcher Straße wohnt der eigentlich, der Messi?
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Funiculax
Massada (5m)
Beiträge: 16
Registriert: 10.05.2012 - 13:00
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Projekt einer Kleinkabinenseilbahn über die Straße von M

Beitrag von Funiculax » 11.05.2012 - 21:21

Gibt auch eine abgespeckte Variante, bei der die Seilbahn nur auf dem Mast hinaufgehen soll ( http://www.architetturaitalia.it/proget ... rogetto=35 ).

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Kilimandscharo (5892m)
Beiträge: 5981
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach

Re: Projekt einer Kleinkabinenseilbahn über die Straße von M

Beitrag von Seilbahnjunkie » 12.05.2012 - 23:03

Ne, wenn schon, dann richtig. Vielleicht kann man ja auch Autokabinen nutzen und dann hat man praktisch eine weitere Fährlinie. Frägt sich, wie hoch die Kapazität wäre.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast