Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Hier könnt Ihr über Eure Seilbahn- & Pistenraupenmodelle diskutieren.

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11214
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 16/17: 24
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Ram-Brand » 06.01.2016 - 21:16

Hoffe meine Zeichnung ist verständlich.

U Profil,Schraube, Mutter, sowie ...
Bräuchtest dann aber auch kleine Torsionsfedern, damit die Haken wieder zurück klappen.
Außerdem müsstest Du wie Markus geschrieben den/die Reifen am Anfang anpassen.

In meiner Version ist gegen die Bahnrichtung das Glied starr sodass es das FBM mitnimmt.
Sollte man das FBM in Fahrtrichtung schneller bewegen, klappt der Haken um. (Das müßte der Reifen dann machen)
Dateianhänge
jojo_Kettenfoerderer_Idee_V1.jpg
Kettenförderer klappbar.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

markus
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1297
Registriert: 23.09.2002 - 12:35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von markus » 06.01.2016 - 21:19

Willst mal ein paar Fotos von unsrer girak wie das funktioniert? Dann mach ich dir das

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 06.01.2016 - 21:21

Wenn das ginge wäre das wirklich super :-)

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11214
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 16/17: 24
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Ram-Brand » 06.01.2016 - 21:28

Ich könnt nur eines der Ochsengartenbahn von DM anbieten.
Aber das ist ja dann nicht wie Girak! ;-)
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

markus
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1297
Registriert: 23.09.2002 - 12:35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von markus » 06.01.2016 - 22:13

Ich mach das dieser Tage mal.

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Petz » 06.01.2016 - 23:22

Eventuell würd es schon helfen wenn Du die Mitnehmer langsam durch schrägen Winkel der Kette und nicht "ruckartig" durch das Kettenumlenkrad bedingt in den Gehängearmbereich einführst. Wenn man dann noch eines der Kettenräder mit einer einstellbaren Kettenspannfederung versieht und der Reifenförderer etwas schneller als die Kette läuft, müsste die dann vorhandene Kippmöglichkeit der Kettenglieder dafür ausreichen das der Mitnehmer noch vom Gehängearm rutschen kann bevor er sich verhakt. Bei Mitnehmerzufuhr am Kettenrad selbst ist Dir ja die Möglichkeit praktisch verwehrt das sich die Mitnehmerkettenglieder etwas bewegen können.

Mit einer Laschenkette würden sich auch gefederte Mitnehmer realisieren lassen siehe meine "russische" Skizze:
Mitnehmer aus Quadratstahl (auf der Skizze blau gezeichnet) am hinteren Laschenteil mit grün markierter Schraube, einer Federscheibe und selbstsichernder Mutter montieren und die Schraube so einstellen das der Mitnehmer möglichst spielfrei aber leichtgängig schwenken kann. Im Bereich der vorderen Lasche ein Sackloch anbringen in das man z. B. ein Stückchen einer Druckfeder eines Feuerzeugfeuersteines einsetzt welche sich an der Kette abstützt; dadurch kann der Mitnehmer gegen den Widerstand der Feder zur Kette hin ausweichen. Orange markiert hab ich ein Drahtstück etc. das an der Lasche angeschweißt werden muß um zu verhindern das der Mitnehmer nach aussen wegkippen kann wenn er das FBM schiebt.
Hoffe die Beschreibung ist so halbwegs verständlich
Dateianhänge
SkizzeFedermitnehmeridee.jpg
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 612
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 16/17: 3
Skitage 17/18: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Spezialwidde » 07.01.2016 - 07:56

Und wenn du 2 Führungsschienen anbaust die verhindern dass die Gehänge seitlich wegpendeln können?
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 07.01.2016 - 08:05

Ram wenn du Bilder hast kannst du die auch gerne posten :-)

Petz das Problem ist der Quadratstahl, dieser ist momentan 4x4mm, da wird es schwer noch ein Loch von 3mm reinzubekommen. Da müsste ich dann z.b. 5x5 oder 6x6 nehmen nur dann wird die Kette so schwer. Außerdem weiß ich nicht ob ich es schaffe das in der notwendigen Präzision herzustellen (Z.b. die orangene Begrenzung anschweißen, oder alternativ Lasern lassen und biegen).

Außerdem ist das Rückwärtsfahren dann nicht mehr Möglich, ich müsste also Zacken in beide Richtungen montieren.

Evtl. wird es ja was mit einer Verbindung der Laschenkette und den nach oben wegklappbaren Zacken. Die hab ich live noch nie wahrgenommen, hab da überhaupt keine Vorstellung wie die funktionieren.

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 07.01.2016 - 08:08

Spezialwidde hat geschrieben:Und wenn du 2 Führungsschienen anbaust die verhindern dass die Gehänge seitlich wegpendeln können?
Das ging mir gestern beim betrachten des Bildes auch durch den Kopf, werde ich auch mal ausprobieren.

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Petz » 07.01.2016 - 09:25

Ich fürchte das zusätzliche seitliche Gehängearmführungsschienen allein das Verkantungsproblem nicht lösen würden.
Eine Klapplagerung des vorderen Mitnehmerteiles wäre insoferne recht präzise machbar als das Du zuerst den vorderen Mitnehmerteil abtrennst. Dann in den verbliebenen Stummel an der Kette ein 3 mm Loch bohren (geht bei nem 4er Quadart schon wenn Du genau und in zwei Stufen bohrst) und dort eine längere M3er Schraube mit Mutter so einsetzen das der Schraubenkopf in Kettenlaufrichtung auf der Hinterseite des Stummels sitzt. In den abgetrennten äußeren Teil des Mitnehmers schneidest Du ein M3 Gewinde, schraubst die Teile zusammen und stellst die Zwischenmutter mit einem schmäler als die Mutternbreite geschliffenen Gabelschlüssel so ein das der nötige Schwenkbereich des Mitnehmervorderteiles gerade noch gegeben ist und der Mitnehmer sich nur bis auf waagrechte Position runterschwenken lässt. Das Gewinde im Mitnehmervorderteil bringt nicht nur eine exakte Führung sondern eben auch die Möglichkeit eines justierbaren Horizontalanschlages. Falls der vordere Mitnehmerteil dadurch zu kiurz würde müsstest Du diese Teile allerdings leider nochmal neu machen... :rolleyes:
Dann bräuchtet Du nur noch eine Führungsschiene im Kettenradbereich die dort den Mitnehmervorderteil auf etwa 60° hochdrückt und ihn erst im Kuppelbereich wieder freigibt... :wink:


Hier noch theoretische Überlegungen falls die erste Variante erfolglos bliebe:
jojo2 hat geschrieben:Petz das Problem ist der Quadratstahl, dieser ist momentan 4x4mm, da wird es schwer noch ein Loch von 3mm reinzubekommen.
Dafür bräuchtest Du nur ein 2,5er Loch denn die Feuersteinfedern haben nur ca. 2,2 mm Durchmesser und das Anschlagsproblem liesse sich unter Umständen dadurch anders lösen indem man die gehärtete Lasche mit nem Gasbrenner wieder weichglüht und die Laschenecke an der von mir für das Anschweißen des Anschlags gedachten Stelle dann selbst als Anschlag aufkantet.
Rückwärtsfahrt ist allerdings insoferne ein "Totschlagsargument" gegen meine Idee als das Du dann entweder die doppelte Anzahl an Mitnehmern anbringen müsstest oder neue machen deren Form von oben gesehen theoretisch ähnlich wie ein Schmetterling aussehen müssten.
An den vorderen "Flügelspitzen" würden die Gehängearme einrasten und Flügelauskantung begrenzten den Ausschlag wenn ein Gehänge geschoben würde; Rückstellung in Neutralposition dann durch eine Wickelfeder die zwischen ihren Windungen etwas Abstand hat sodaß sie sowohl als Druck - wie auch als Zugfeder geeignet wäre. Ein Federende mit dem Allerwertesten des Schmetterlingskörpers und das andere Ende an der freien Laschenbohrung klemmverschrauben. Schwenkbohrung am Schmetterling kurz vor der Federbohrung und Verschraubung mit Zwischenmutter und Beilagscheine als Abstandshalter zur Lasche damit die Federverschraubung am Schmetterlingsa..... nicht die Schwenkbewegung behindert.
Falls Du das ernsthaft in Betracht zögest würde ich später noch ne Skizze zeichnen.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11214
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 16/17: 24
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Ram-Brand » 08.01.2016 - 14:53

Bei einigen Bahnen ist das Rückwärtsfahren so damals gar nicht möglich gewesen, da es nur Mitnehmer in einer Richtung gab.

http://seilbahntechnik.net/de/lifts/1571/datas.htm
Schau dir das zweite Video an. Ab ca. 1:30 min sieht man das mit der Übergabe von Reifen an den Kettenförderer.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 08.01.2016 - 18:04

Ich würde aber trotzdem gerne rückwärts fahren können :-)

Sonst hatte ich mir schon überlegt, die Zacken V Förmig anzuordnen.

Also nicht im 90grad Winkel zur Kette sondern in etwas kleinerem Winkel.

Ob das so funktionieren würde wie ich mir vorstelle ist die andere Frage.

Hat jemand die Abmaße einer 08er Laschenkette?

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Petz » 08.01.2016 - 19:53

Hier findest Du die Übersicht der gängigen Laschenkettenvarianten:

https://www.maedler.de/product/1643/161 ... achlaschen

Genaue Masse sind in den zugeordneten Tabellen der jeweiligen Ketten aufgelistet z. B. hier:

https://www.maedler.de/product/1643/161 ... -einseitig
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 21.01.2016 - 22:27

Danke Markus, über die Kette hatte ich nichts gefunden.

Bin altuell in Kitzbühl in Urlaub und hab mir mal die Zacken vom Bahnhof der Hkb angeschaut. Da kam mir die Idee einfach auf meine Zacken eine Kugelschreiberfeder aufzustecken, müsste doch rein theoretisch auch eine Verbesserung herbeiführen oder nicht?

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Petz » 21.01.2016 - 23:34

Gerne gemacht; musste auch ne Zeitlang nach richtigem Begriff und dann den Kettenanbietern suchen bis ich die ausfindig machte.

Deine Federidee könnte funktionieren wenn die Feder etwas länger als Dein Mitnehmer wäre denn nachdem der dann in ziemlich schrägem Winkel auf den Gehängearm trifft sollte er in "Spitz auf Knopf" - Situation dann noch abgleiten. Allerdings würd ich dafür dann keine Kugelschreiberfeder (Druckfeder) sondern eine Zugfeder passenden Durchmessers verwenden weil bei der der Gehängearm wegen der direkt nebeneinanderliegenden Federwindungen weniger Tendenz zum Verhaken zwischen den Federwindungen hätte.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11214
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 16/17: 24
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Ram-Brand » 17.02.2016 - 17:32

Ich habe im Urlaub dir ein Video gedreht von einer Doppelmayr Kette die vorwärts und rückwärts fahren kann.
Dort kannst Du dann die Übergabe von Reifenförderer auf die Kette sehen.

Ich muß nur noch Zeit finden das Video zu bearbeiten. :roll:
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 02.03.2016 - 16:53

Oh Cool Danke :-)

Momentan bin ich noch auf der Suche nach passenden Federn. In der benötigten Größe ist das wohl leider eine Sonderanfertigung :-(

Die Feder müsste Innen ein DM von 5,5mm haben und eine Länge von 30mm bei einer Drahtstärke von 0,5mm.

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Petz » 02.03.2016 - 23:43

Von Aldi Süd (bei uns Hofer) gab es als Sonderartikel immer wieder Federnsets wo solche enthalten sein könnten; kann Dir leider aktuell noch nicht weiterhelfen weil meines noch bei Kollegen Fränzchen ist der sich für die Fichtelbergmodellschwebebahn dort passende Federn für das Zugseilspannsystem rausgesucht hatte. Ich humpel mal morgen in die Werkstatt runter denn bei meiner "Lagerhaltung" könnte es vielleicht sein das noch ein zweites Set rumliegt.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
sven.ths
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 168
Registriert: 29.08.2012 - 10:39
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von sven.ths » 05.03.2016 - 09:39

Ich glaube da kann ich weiterhelfen.
Ich hab das Sortiment hier, es gibt da 5,5mm x 38mm Federn, die müssten ja passen, die kann man ja kürzen :) .
Drahtstärke müsste übrigens auch passen, 0,5mm.
Damit Du aber nicht auf die nächste Sonder-Aktion bei Aldi/Hofer warten musst empfehle ich, Du schaust mal auf amazon.de unter dem Suchbegriff "Feder-Sortiment", da gibt es eine ähnliche Sortiment-Box wie bei Hofer/Aldi. (ASIN: B001GF5RG0; koste so um die 5€)
Laut Beschreibung sind da 5,5x38mm Federn drin, aber ich hab keine Ahnung wie viele... Da ich mein eigenes Sortiment schon geplündert und großräumig verteilt habe :D kann ich auch nicht mehr nachschaun aber es warn so 5-10 mal die besagte Feder drin.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 11.04.2016 - 13:34

So ich habe jetzt bei Ebay was passendes gefunden :-)

Die Federn sind jetzt auf die normalen Zacken aufgesteckt und mit Heißkleber im nicht bewegbaren Teil angeklebt.

Scheint geholfen zu haben. Habe jetzt insgesamt ca 60 Federn verbaut :-D

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von Petz » 12.04.2016 - 16:00

Freut mich das die Versuche offenbar erfolgreich waren.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 28.01.2018 - 17:09

Nachdem ich jetzt schon länger nichts mehr gepostet habe hier, dachte ich ich gebe euch mal ein Update:

Aktuell hat die Anlage 761 Betriebsstunden. Läuft soweit eigentlich auch ganz gut, ist aber halt eine Girak Anlage :-D
Größtes Problem sind die Reifen, da ich schon im Bereich der Reifen die Klemme vom Seil wegschwenke und das den Reifenverschleiß an der Stelle fördert.
Ich hätte die Station etwas länger bauen sollen und dann erst mit der Kette zur Seite schwenken müssen.

(Ließt eigentlich noch jemand mit oder zwig ich euch nichts neues mehr?)

Ich wurde einmal gebeten meine Klemme etwas genauer vorzustellen, daher habe ich heute mal zwei davon zerlegt und Bilder gemacht (Die Klemmen unterscheiden sich leicht, die rechte Klemme ist der Prototyp):
20180128_161923.jpg
Nach über 40.000 Kuppelvorgängen kein Verschleiß, außer eine etwas abgenützte Gummirolle.
20180128_162700.jpg
20180128_162018.jpg
Pro Station über 160.000 Kuppelvorgänge mit insgesamt 8 Klemmen:
(Federkraft ist außerhalb Sollbereich weil ich gerade die Testklemme eingeschoben habe)
20180128_162257.jpg


Die Zonenüberwachung der Antriebsstation:
(Die Blocküberwachung auf der Kette ist deaktiviert und die zwei Beros dafür ausgebaut, da ist eh nie was passiert. Dafür wird die Stromaufnahme des Motors für die Kette überwacht)
20180128_162327.jpg
Übersicht der Visualisierung:
20180128_162354.jpg
Die Klemmkraftprüfung:

Die Platine ist selbst entwickelt.
20180128_162424.jpg
20180128_162431.jpg
20180128_162417.jpg
Der Stationssteher der Gegenstation ist jetzt aus Metall um die Kräfte besser aufnehmen zu können. Das Seil wird dort ja nach oben weggeleitet:
20180128_164545.jpg
Der Halter der Ausfahrtsstütze ist jetzt ebenfalls verstärkt, da dort die Spanplatte leichte Risse hatte:
20180128_164626.jpg
Die Gondeln im Bahnhof:
20180128_164634.jpg
Der Antriebsstrang der Anlage:
20180109_165612.jpg
Und die Elektroverteilung der Antriebsstation:
(Ich weiß könnte schöner aussehen :-D )
20180109_165624.jpg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 28.01.2018 - 17:14

Und noch vergessen, die Drehrichtung der Anlage wird überwacht. Sollte die Anlage in die falsche Richtung laufen oder halten und läuft trotzdem gibt es ein Not-Aus:
20180128_171245.jpg

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von jojo2 » 28.01.2018 - 17:32

Und noch ein Umbau der für andere interessant sein könnte und ich gerade vergessen habe:

Ich treibe die Reifen nicht mehr über Vollgummi Kickergummis an, sondern über Plastikrollen mit Gummieinlage. Hat genau so viel Kraft aber hat viel weniger Verschleiß und läuft schön rund ohne ungleichmäßige Abnutzung.
20180128_172829.jpg
20180128_172820.jpg

Benutzeravatar
margau
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 621
Registriert: 03.02.2012 - 21:49
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bau meiner Modell EUB kuppelbar!

Beitrag von margau » 28.01.2018 - 19:30

Hallo jojo,
Danke für die Bilder!

Hab deine Anlage schon damals bewundert, ich fürchte du bringst mich mit den Bildern dazu das ganze trotz Studium und ner Menge anderer Projekte doch nochmal auszugraben :lol:

Wie ist die Klemmkraftprüfung aufgebaut? Irgendein Drucksensor und Mikrocontroller, der das Signal umwandelt und an die Steuerung weitergibt?

Weiter so :top:

Viele Grüße
margau

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Modellbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast