Kuppelbare 3S-Bahn

Hier könnt Ihr über Eure Seilbahn- & Pistenraupenmodelle diskutieren.

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Petz » 16.04.2018 - 19:14

Andreas Rückauf hat geschrieben:
16.04.2018 - 08:07
Was ich jetzt noch wissen will warum die Gondeln von den Seilen entgleisen sollen. In den Biegungsbereichen wird es keine Seile geben und auf der Stütze liegt es Vielleicht in nem U was noch ned fix ist.
Sorry; Petz hat wieder mal Blödsinn geschrieben denn ich meinte nicht die Stütze (wenngleich es besser wirkte wenn die ersten und letzten Laufrollen nicht vom Tragseilsattel soweit abheben das man drunter durchgucken könnte...:wink: ) sondern primär den Stationsumlauf weil Dein Laufwerk nicht so aussieht als wären die Rollen seitenverschieblich was aber zur Umlaufpassage nötig ist. Auch deshalb hat Roger vermutlich bei seiner 3S nur Vierrollenlaufwerke gebaut. Roger baute ja auch keine eigentlichen Beschleuniger / Verzögerer und konnte deshalb die Stationen sehr kurz halten. Schreib ihn ruhig mal an denn normalerweise gibt er schon Auskünfte und in diesem Fall vermutlich schon deshalb weil seine 3S mangels noch verfügbarer Zetas sicher ein Prototyp zur eigenen Verwendung bleiben wird.

Nachdem Du ja die letzten Kabinen von Blacky bekamst hat Roger auf einer französischen Page noch zwei mit unbeschrifteten weissen Zetas bestückte Pendelbahnsets entdeckt die es von JC auch so nie gab und vermutlich speziell produziert wurden - die haben sich Roger und ich noch brüderlich geteilt denn sonst hätt ich nämlich gar keine mehr als Andenken... :ja: :lach: Unverständlicherweise ist trotz intakter Spritzgußformen von JC mal keine Neuauflage angedacht trotzdem es ja mittlerweile beim Vorbild neue Bahnen gibt die einer Beschriftungsvariante sicher neuen Umsatz verschaffen würden.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Sevi » 21.04.2018 - 17:31

So, wieder mal ein Update von meinem grössten Masten, der gleichzeitig über eine Kurve verfügen wird. Der aktuelle Stand sieht einfach grossartig aus. Voraussichtlich werde ich morgen das Grundgerüst abschliessen, danach werde ich mal die Kurve im CAD-Programm konstruieren und euch anschliessend präsentieren.

Aber erst mal drei wunderschöne Fotos vom aktuellen Stand des Mastens (Der Masten habe ich für die Fotos in den Garten zu Hause gestellt und nicht in den Garten bei meiner Ferienwohnung, wo er später stehen wird).
Bild

Bild

Bild
Gruss, Sevi

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 612
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 16/17: 3
Skitage 17/18: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Spezialwidde » 21.04.2018 - 17:35

Wow, der Mast ist wirklich imposant! Klasse Arbeit :D
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Skifahrine
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 149
Registriert: 26.08.2015 - 13:03
Skitage 16/17: 9
Skitage 17/18: 11
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Skifahrine » 21.04.2018 - 17:38

Oh, der ist doch größer als ich ihn mir vorgestellt habe!
Sieht super aus!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Andreas Rückauf
Massada (5m)
Beiträge: 9
Registriert: 02.03.2018 - 08:56
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Andreas Rückauf » 22.04.2018 - 11:40

Hallo,

Ja der Mast ist echt eine Imposante Konstruktion!!
Hut ab!

An Petz:

Ich habe meinen Umlauf so geplant das es eine 26 cm große seilscheibe gibt die den Umlauf genau angepasst ist. Funktionieren soll es so die Gondel kommt in die Station der Magnet wird vom seil weggeführt. Die Gondel bleibt stehen dann kommt ein seil mit magnetischer Hülse zu dem seitlich angebrachten Magneten. Durch die Stärke des Magneten wird die Gondel am Umlauf fixiert und mit gezogen durch den Magneten brauche ich keine führungsschienen! Es ist angedacht 2 weichensysteme zu bauen die in die Garagierhalle führen. Es werden keine hubdreh weichen sein!

Grüße Andi
Andreas Rückauf
3D Druckservice

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Sevi » 22.04.2018 - 20:20

Heute habe ich den zweiten Ausleger des Mastens ebenfalls noch fertiggestellt.

Bild
Gruss, Sevi

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Sevi » 23.04.2018 - 20:46

Endlich ist es so weit und ich konnte mit dem Zusammenbau der Kabinen beginnen. Ich habe nämlich nun alles ausgedruckt, bis auf Türen und Fahrwerkteile, welche ich nach den Ferien drucken werde. Ich habe alle anderen Teile mit in die Ferien genommen und Heute mal mit den Sitzbänken begonnen. Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich diese natürlich noch lackieren.

Bild
Gruss, Sevi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Petz » 24.04.2018 - 18:49

Das ist mit Abstand die imposanteste Modellseilbahnstütze die ich je gesehen habe. Aufgrund dessen Größe denk ich aber das Du sicher in einem größeren Maßstab als 1:32 baust. Und nur als Gedankeneinwurf würd ich mal damit rechnen das Du die Stütze auf Betonfundamenten verankern wirst müssen was genaugenommen zumindest in D und AT eine Baugenehmigung erforderte... :wink:
Also hoffe ich mal auf verständnisvolle Nachbarn und Bürgermeister... ;D
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Sevi » 24.04.2018 - 19:10

Tatsächlich baue ich im Masstab von 1:32. Meine Stütze ist umgerechnet rund 40m, was jetzt ja nicht unbedingt sehr gross ist. Ich habe bereits meine jetzige Bahn, bzw. Ruine schon einbetoniert. Das werde ich bei der 3s ebenfalls so machen. Und so viel ich weiss brauche ich für meinen Masten in der Schweiz keine Baubewilligung.
Gruss, Sevi

Werkstatt
Massada (5m)
Beiträge: 95
Registriert: 03.12.2017 - 19:01
Skitage 16/17: 27
Skitage 17/18: 39
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Werkstatt » 24.04.2018 - 20:07

Auf eigenem Land darf man bis 9,99 Quadratmeter alles bauen, was man will. Zumindest ist es bei uns im Kanton Bern so, glaub das variiert mal wieder von Kanton zu Kanton. Kantönligeist halt :D .

Eine Frage: hast du Popnieten oder Schrauben verwendet für dein Monsterding?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Sevi » 24.04.2018 - 21:10

Für meinen Masten habe ich ausschliesslich Gewindestangen und Muttern für den Zusammenbau verwendet.
Gruss, Sevi

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Petz » 25.04.2018 - 18:31

Werkstatt hat geschrieben:
24.04.2018 - 20:07
Auf eigenem Land darf man bis 9,99 Quadratmeter alles bauen, was man will.
Ihr seid da gegenüber uns noch absolute Glückspilze denn alles was ein Fundamt hat braucht bei uns zumindest eine Bauanzeige. Und rein rechtstheoretisch eine Modellseilbahn auch eine seilbahnrechtliche Genehmigung da Modelle juristisch nicht nur nicht explizit von den Bestimmungen ausgeschlossen sind sondern auch der Begriff Person (als "Transportgut") überhaupt nicht definiert ist sprich ein Hardcorejurist schlimmstenfalls auch ein Playmobilmännchen als eine solche einstufen könnte... :rolleyes: ;D
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werkstatt
Massada (5m)
Beiträge: 95
Registriert: 03.12.2017 - 19:01
Skitage 16/17: 27
Skitage 17/18: 39
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Werkstatt » 25.04.2018 - 18:46

Petz hat geschrieben:
25.04.2018 - 18:31
Hardcorejurist schlimmstenfalls auch ein Playmobilmännchen als eine solche einstufen könnte... :rolleyes: ;D
Die armen Playmobilmännchen :biggrin: .

Hmm, schade dass du wohl Chromstahlmuttern und Stangen genommen hast. Das wird mit der Zeit mit dem Alu korridieren, da Alu unedler ist. In Kombination mit Wasser kann das echt was.
Echt beeindruckend finde ich die Grösse der Stütze :D . Wie viele Stunden hast du benötigt, bis die zusammengeschraubt war?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Petz » 25.04.2018 - 20:11

Werkstatt hat geschrieben:
25.04.2018 - 18:46
Das wird mit der Zeit mit dem Alu korridieren, da Alu unedler ist. In Kombination mit Wasser kann das echt was.
Das Problem mit elektrochemischer Korrosion stellt sich bei Alu aufgrund der unterschiedlichen Positionen in der elektrolytischen Spannungsreihe aber leider praktisch immer soferne man keine Alu - oder Kunststoffschrauben verwendet. Frag mal alte Landroverbesitzer denen das Alublechkleid mit der Zeit praktisch vom Stahlgerippe der Fahrgastzelle "runterfaulte" weil sich die Befestigungsnieten auflösten... :rolleyes: :lach:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11214
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 16/17: 24
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Ram-Brand » 25.04.2018 - 20:12

^^ Ja, davon kann ich ein Lied singen.
Bei mir rosten die Schrauben teilweise auch schon und das nach nur 2 Jahren.

Aber M3 Edelstahlschrauben + Muttern gab es nicht im Baumarkt.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Sevi » 25.04.2018 - 21:15

Also ich habe keine Edelstahlmuttern usw. verwendet sondern Messing. Wenn man die Fotos genau ansieht, kann man das erkennen ;-).
Wie lange ich für den Masten gebraucht habe? Das ging doch einige Zeit. Da gingen auf jeden Fall ein paar Dutzend Stunden drauf. Wobei man sagen muss, das ich noch lange nicht fertig bin.
Gruss, Sevi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Werkstatt
Massada (5m)
Beiträge: 95
Registriert: 03.12.2017 - 19:01
Skitage 16/17: 27
Skitage 17/18: 39
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Werkstatt » 25.04.2018 - 21:26

Das Beste, was ich erlebt habe war ein Aluholm eines Stromabnehmers, welcher aufgrund von Chromstahlschellen für die Führung der Pneumatikschläuche einfach mal so abgebrochen ist. Und das war ein Rundprofil mit 3mm Dicke :mrgreen: .

Leider ist dieses blöde Korrosionsproblem auch mit Messingschrauben vorhanden :/ . Aber ich will nicht negativ denken, gut möglich dass du keine Probleme kriegst. Wenn du die Verbindungsstellen schön pflegst, hält das Ding ewig :) .

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 612
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 16/17: 3
Skitage 17/18: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Spezialwidde » 26.04.2018 - 11:17

Werkstatt hat geschrieben:
25.04.2018 - 21:26
Das Beste, was ich erlebt habe war ein Aluholm eines Stromabnehmers, welcher aufgrund von Chromstahlschellen für die Führung der Pneumatikschläuche einfach mal so abgebrochen ist. Und das war ein Rundprofil mit 3mm Dicke :mrgreen: .
Wobei da das Problem höchst wahrscheinlich deshalb aufgetreten ist dass durch die ständige Bewegung eines Stromabnehmers immer wieder die schützende Oxidschicht am Alu abgerieben wurde. Bei einer fix montierten Konstruktion ist das ja nicht der Fall.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Petz » 26.04.2018 - 18:35

Ram-Brand hat geschrieben:
25.04.2018 - 20:12
Aber M3 Edelstahlschrauben + Muttern gab es nicht im Baumarkt.
Aber bei Petz falls Bedarf...:lach: Falls Du mit M3x 10/12/16/30er Flachkopfkreuzschlitzschrauben, Muttern und Beilagscheiben was anfangen kannst dann bitte PN mit benötigter Stückzahl und ich schick Dir die gratis zu denn ich hab paar tausend Stück auf Lager.
Spezialwidde hat geschrieben:
26.04.2018 - 11:17
Bei einer fix montierten Konstruktion ist das ja nicht der Fall.
Auch da gibt´s ne gewisse Zersetzung wobei man pro Jahr mit etwa 1/10 mm "Aluabfraß" rechnen muß - die Erfahrung machte ich bei LKW - Bordwandprofilen an deren Unterkante in einer U - förmigen Aufnahme Stahlscharnierklemmstücke festverschraubt waren; deshalb lassen wir jetzt vom Aufbauer die Scharniere mit Gewindestangen vertikal durch die gesamte Bordwand durchschrauben... :wink:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 612
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 16/17: 3
Skitage 17/18: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Spezialwidde » 26.04.2018 - 19:46

Petz hat geschrieben:
26.04.2018 - 18:35
die Erfahrung machte ich bei LKW - Bordwandprofilen an deren Unterkante in einer U - förmigen Aufnahme Stahlscharnierklemmstücke festverschraubt waren; deshalb lassen wir jetzt vom Aufbauer die Scharniere mit Gewindestangen vertikal durch die gesamte Bordwand durchschrauben... :wink:
Aber auch da hast du durch den Fahrbetrieb des LKW Vibrationen die an der Passivierungsschicht kratzen. Außerdem Tausalz, das ist ja pures Gift! Schau dir mal Alutüren und Fenster an, da frisst auch nix auch wenn sie Wind und Wetter ausgesetzt sind. Und die sind ja auch mit edleren Metallen versehen.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Petz » 27.04.2018 - 15:46

Vibrationen spielen an der Stelle konstruktionsbedingt keine Rolle weil die Scharnierbefestigung so fest im Bordwandprofil verklemmt ist das sich die auch nicht minimalst bewegen kann. Streusalz war hingegen sicher ein Thema weil es durch bessere elektrische Leitfähigkeit des Wassers natürlich den Stromfluß zwischen den Metallen deutlich verstärkt.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Sevi » 28.04.2018 - 21:52

Der Kabinenbau geht momentan sehr gut vorran. Sie sind schon fast ganz zusammengabaut. Nun sind die Fenster (aus Helraumprojektorfolie) an der Reihe. Jedoch habe ich hier ein Problem. Weissleim ist hier eine schlechte Lösung, weil der im trockenen Zustand nicht durchsichtig ist. Sekundenkleber trocknet zu schnell, heissleim ist zu heiss, da mir da die Kabine zusammenschmelzen würde und überhaupt nicht wasserfest. Was könnt ihr mir für einen Leim oder andere Technik empfehlen um die Scheiben reinzukleben?

Hier seht ihr mein Problem:
Bild

Und hier noch die 12 Kabinen ohne eingebaute Scheiben:
Bild
Gruss, Sevi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Petz » 28.04.2018 - 22:07

Ich würde den empfehlen:

https://www.amazon.de/Pattex-PXSM1-Spez ... B004X62JIS

Härtet glasklar aus, ist wasser - sowie öl - und benzinbeständig und hat eine sehr feine Applikationskanüle mit der man ihn sehr exakt und dosiert auftragen kann.
Da er aber Lösungsmittel enthält an einem Druckabfallstück und auch der Fensterfolie probieren ob der nicht etwa einen der beiden Kunststoffe auflöst denn das ist nie auszuschließen.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11214
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 16/17: 24
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Ram-Brand » 29.04.2018 - 12:50

Wo sind den überhaupt die Kanten wo man die Scheibe einkleben kann?

Auf dem Foto sieht es so aus, das Du versuchst die Scheibe genau bündig mit dem Rahmen einzukleben.
Die Scheiben bzw. der Rahmen sollten überplappen, so dass man beide gut Festkleben kann.

Ich weiß nicht ob Acryl oder Silikon vielleicht helfen können um die Scheiben festzukleben.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 47
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Kuppelbare 3S-Bahn

Beitrag von Sevi » 29.04.2018 - 20:28

Erstmal danke für die Tipps mit dem Kleber! Als ich den Link von Petz geöffnet habe, ist mir in den Sinn gekommen, das ich ja sowas noch wo rumliegen hatte. Mit edem Modellbau Kunststoffkleber habe ich es gleich ausprobiert und da wird das Ergebniss deutlich besser. Die Ergebnisse meiner schon fast fertigen Kabine möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Türen und Teile des Fahrwerkes werde ich nach meinen Ferien dann noch drucken und noch zur Kabine hinzufügen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Meine neue Facebook-Seite zu meiner Bahn möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten: https://www.facebook.com/MSDisentis/
Gruss, Sevi

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Modellbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste