Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat, schlitz3r

Amboss1981
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 29.06.2017 - 15:53
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von Amboss1981 » 10.08.2018 - 13:42

Was das sich rechnen angeht, gab es in den letzten 15 Jahren ja einen großen Rückgang einerseits z.B. an Funpark-Benutzern, als dieser nicht mehr den ganzen Sommer über offen gehalten wurde. In den letzten Jahren gibt es nun auch noch einen Rückgang an Trainingsmannschaften, weil die Pistenverhältnisse auch immer schwieriger werden (eben weil z.B. kein Gletscherfirn mehr unter dem Schnee liegt und die Renngruppen auf Gletschereis auch nicht trainieren wollen; oder wg. der vielen Wasserläufe (evtl. dadurch verstärkt, dass man zu früh präpariert), oder heuer wg. des bremsenden Sandes (fast keine Training links von der linken Olperer-Abfahrt heuer), oder weil der Schnee häufig zu weich ist, weil es zu wenig klare Nächte gibt. Die Verhältnisse für Renntrainings sind zumindest in Les 2 Alpes, Zermatt, Saas-Fee und evtl. auch noch am Stilfserjoch besser, wobei das Sand-Problem heuer wohl alle haben.)
Das kann ich mir vorstellen, dass es andernorts für Renntrainings besser ist. Ich denke, da merkt man schon, dass die genannten Gebiete halt einfach noch einen Tick höher gelegen sind, wobei die Höhe ja sicher nicht der einzige Faktor ist, welcher auf die Schneebedingungen Einfluss hat.
Und ich vermute, die Trainingsmannschaften sind schon sehr wichtig für ein Gletscher-Skigebiet, die bringen sicher eine wichtige Grundauslastung insbesondere auch an Tagen mit weniger gutem Wetter/ Schneebdedingungen etc...

Spannend bleibt, wenn das eintritt, ob dann mal einzig die Abfahrt an der DSB + 10EUB zum TFH offen bleiben wird und man z.B. im mittleren Teil unter der DSB ein Teil des vermatteten Schneedepots öffnet, oder ob man dann für die eine oder andere Woche ganz schließen wird.
Mmmh, ob das so geschehen wird? Weiss nicht recht. Aus meiner Sicht ist Hintertux für den Normalskifahrer, dh für den, der nicht Renntrainingsmässig oder so unterwegs ist, deshalb attraktiv, weil es auch im Sommer, wie ich finde, ein bemerkenswert grosses und vielfältiges Angebot an Pisten bietet, wo man auch verschiedene Kombinationen an Pisten und Bahnen fahren kann. Im Gegensatz zu Saas-Fee, Zermatt oder Stelvio (die französischen Gebiete kenn ich nicht), die etwas überspitzt gesagt einfach "gerade Hänge" sind, die man einfach hoch- und runterfährt
Ob es für den Normalskifahrer dann noch attraktiv ist, wenn man nur noch an DSB und 10EUB fahren kann, da bin ich mir nicht so sicher. Ob sich der Aufwand fürs Sommerski dann noch lohnt... Oder vielleicht lohnt es sich dann mehr, über den Hochsommer grosszügig zu vermatten, den Gletscher wirklich zu schützen, um dann im September bereit zu sein für das Herbstgeschäft.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von schwarzwaelderski » 10.08.2018 - 23:06

Ich denke, da merkt man schon, dass die genannten Gebiete halt einfach noch einen Tick höher gelegen sind
Diese Schlussfolgerung ist allgemein und auch hier falsch.
wobei die Höhe ja sicher nicht der einzige Faktor ist, welcher auf die Schneebedingungen Einfluss hat.
Korrekt. Z.B. Geographische Lage, Alpennord- und Alpensüdrand, größere Winterschneemengen, Ostalpen kälter als Westalpen, niedrigeres Schneegrenzniveau, Alpennord- und Südseite, Luftfeuchtigkeit, Nachfrost.
Ob es für den Normalskifahrer dann noch attraktiv ist, wenn man nur noch an DSB und 10EUB fahren kann, da bin ich mir nicht so sicher. Ob sich der Aufwand fürs Sommerski dann noch lohnt... Oder vielleicht lohnt es sich dann mehr, über den Hochsommer grosszügig zu vermatten, den Gletscher wirklich zu schützen, um dann im September bereit zu sein für das Herbstgeschäft.
Hintertux steht einfach für das in Österreich einmalige "365-Tage-im-Jahr-Skifahren"* und wie Starli schon gesagt hat, ist so ein Hochsommerskigebiet auch eine Touristenattraktion für die Urlauber, die nicht zum skifahren dort sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie schließen. Dann ist das einzige, für was die Hintertuxer stehen, vorbei. Die Touris wollen auch Garantien haben, dass aufgemacht wird, wenn es nur irgendwie geht.

*bis auf höhere Gewalt

Amboss1981
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 29.06.2017 - 15:53
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von Amboss1981 » 13.08.2018 - 08:15

Hintertux steht einfach für das in Österreich einmalige "365-Tage-im-Jahr-Skifahren"* und wie Starli schon gesagt hat, ist so ein Hochsommerskigebiet auch eine Touristenattraktion für die Urlauber, die nicht zum skifahren dort sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie schließen. Dann ist das einzige, für was die Hintertuxer stehen, vorbei. Die Touris wollen auch Garantien haben, dass aufgemacht wird, wenn es nur irgendwie geht.
Nun, dass dies in den nächsten 5-10 Jahren passiert, dies glaube ich auch nicht, momentan passt es ja, ich nehme an, die Kasse stimmt soweit.. Insofern ist es vielleicht müssig, sich diese Frage jetzt schon zu stellen.
Aber wenn es natürlich so kommt, wie starli beobachtet, nämlich dass immer weniger Rennteams kommen, stellt sich natürlich schon die Frage, wie es weitergeht. Ob es sich dann wirklich noch lohnt, das Ganze so herzurichten, dass 365 Tage Skifahren möglich sind.
Oder ob man dann nicht besser den Gletscher in eine Sommerpause schickt, und so vermattet, beschneit und bearbeitet, dass ein früher Saisonstart im September möglich.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16838
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Hintertuxer Gletscher, 11.+12.8.2018

Beitrag von starli » 13.08.2018 - 12:31

Amboss1981 hat geschrieben:
10.08.2018 - 13:42
Oder vielleicht lohnt es sich dann mehr, über den Hochsommer grosszügig zu vermatten, den Gletscher wirklich zu schützen, um dann im September bereit zu sein für das Herbstgeschäft.
Wenn man wollte, könnte man auch heutzutage etliche Pisten (Schlegeis, Kaserer) vermatten, die nicht im Sommer geöffnet sind. Allerdings hat man auch gar keine Zeit mehr - man hat ja bis in den Juli hinein gebraucht, bis man alles vermattet hatte - und jetzt Anfang August wird mit der "Entmattung" angefangen, damit alles wieder rechtzeitig frei ist, bevor man sie nicht mehr wegbekommt, weil angefroren oder zugeschneit .. Da ist nicht mehr viel mit "noch mehr vermatten", mir scheint eher, das man ziemlich am Maximum momentan angelangt ist.


Sa, 11.8.2018

Die Temperaturen sind etwas zurück gegangen, trotzdem hat es gestern nur geregnet und nicht geschneit. Die Wettervorhergsagen wären für morgen besser gewesen, aber aufgrund des Hintertuxer Sonntagsfluchs und weil heute Morgen die Webcam blauen Himmel (neblig werdend) zeigte, fuhr ich rauf. War dann ein Mix aus Nebel, Sonne und Wolken. Schnee war nicht so hart, aber auch nicht so weich, insb. am Olplerer ging es recht gut auf allen 3 Abfahrten, so dass ich fast ausschließlich dort gefahren bin. Der rechte GW-SL ist nun auch wieder in Betrieb - ganz ungewohnt, wieder etwas Abwechslung.

Nachdem man ja ca. 2 Monate (oder etwas länger) mit der Vermattung gebraucht hat, hat man nach wenigen Wochen Pause nun vor einigen Tagen mit der "Entmattung" begonnen, an der GW wurden schon einige Matten entfernt.

Bin zwar nur bis ca. 13:30 Uhr geblieben, aber heute war's schon ganz gut..

So, 12.8.2018

Die Webcam am Morgen zeigte blauen Himmel, also fuhr ich auch heute wieder rauf. Allerdings gab es auch heute wieder viele tiefe Wolken. Und wie üblich war es heute am Sonntag etwas schlechter als am gestrigen Samstag, zumindest was die Pisten angeht, es war etwas weicher, nässer und bremsender als gestern. Olperer war heute nicht so toll, dafür war die Abfahrt an der DSB über Mittag recht gut. Bin bis ca. 14 Uhr geblieben.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)


Bild
^ Die Matten rechts der GW-SL wurden bereits entfernt. Noch hat man das Steinfeld hier ja halbwegs unter Kontrolle. Und ja, die SL-Spur ist momentan schon etwas schwierig zu fahren, je nachdem wieviel Wasserläufe es gerade gibt und wie tief die sind..

Bild
^ Olperer-SL, alle 3 Abfahrten waren am Samstag ganz gut zu fahren, die linken aber besser. Rechts die Matten werden heute entfernt.

Bild
^ GW von Olperer; der Trainingshang links der GW-SL ist mittlerweile leider zu vergessen. Auf den rechten Abfahrten liegt auch kaum noch Schnee.

Bild
^ Weitere Arbeiten an dem Was-auch-immer-da-ausgeapert-ist.

Fotos vom Sonntag:

Bild
^ Gletscherblick von Sektion 1; die 8EUB war wieder einmal in Betrieb. (Am Kaserer liegt nur noch ganz oben Schnee.)

Bild
^ TFH-Hang

Eindeutig besser als vor 10 Jahren, als die Beschneiung noch in Bau war:
Bild
^ 3.8.2008

--

Bild
^ Kaum noch Spalten im Toteisfeld zwischen den Gondeln.

Bild
^ Das Was-auch-immer-da-ausgeapert-ist wird nun zerkleinert

Bild
^ .. ausgeschnitten ..

Bild
^ Na wer hätte das gedacht, dass der Skiwg von der Lärmstange--2-KSB zum Olperer-SL so schnell zum Problem wird. Das erklärt die Schneeverschiebung letzte Woche vom Olperer-Bereich aus. Bis nächsten Herbst ist der Gletscher weg, sofern der Weg überhaupt noch in kompletter Länge vorhanden ist, den rechten Bereich bis zur KSB-Bergstation kann man im Bild schlecht einschätzen. Werde ich nächstes WE vielleicht mal raufgehen.

Außer man vermattet den Weg nächstes Jahr frühzeitig - aber das wollte man ja bisher nicht (vmtl. weil einzige Sommer-Zufahrt zum Kasererbereich, die unteren 2 Wege sind ja auch vermattet).

Vergleichsfoto von vor 2 Jahren:
Bild
^ 27.8.2016

--

Bild
^ Da wird heuer noch einiges an Fels freigelegt werden in Bildmitte.

Bild
^ Olperer-SL ..

Bild
^ .. und der bis gestern vermattete Felsbereich

Bild
^ Die Kluft an der GB3-Bergstation ist heuer auch recht groß ..

Bild
^ Offpiste geht's grad noch etwas besser als On-Ice-Piste ..

Bild
^ Olperer-Blick von GW

Bild
^ Die Kunstschneepiste an der DSB ging heute bis Nachmittag recht gut.

Bild
^ Da hab ich mich noch gefragt, warum da Matten sind .. da ist ja auch schon wieder ein Felsriegel mitten in der Piste, na nerv.

Bild
^ DSB-Ausfahrt, denke das war's für heuer.

Bild
^ Das nächste Was-auch-immer-da-ausgeapert-ist, diesmal oberhalb der TFH-Abfahrt.

Bild
^ Schneileitung. Wird bald in der Luft hängen, außer man verlängert ..

Bild
^ Interessante Spuren des Gletschers

Am Dienstag soll es vielleicht etwas Neuschnee im oberen Bereich geben, am Mittwoch (Feiertag) werde ich aber wohl nicht rauffahren. Nächstes WE ist dann wieder Hitze angesagt...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

molotov
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3783
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von molotov » 13.08.2018 - 13:04

Man wills nicht sehen...
Touren >> Piste

Amboss1981
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 29.06.2017 - 15:53
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von Amboss1981 » 13.08.2018 - 13:12

Da ist nicht mehr viel mit "noch mehr vermatten", mir scheint eher, das man ziemlich am Maximum momentan angelangt ist.
Okay, das ist natürlich auch gut möglich. Jedenfalls werden sie es wohl in Hintertux schon richtig machen


Schon krass, wie der TFH-Hang 2008 ausgesehen hat. Beeindruckend, was man mit Beschneiung machen kann. Damals konnte man aber nicht zum TFH abfahren und musste mit der alten Sesselbahn runter, oder?

Viel krasser aber der Blick zur Lärmstange-KSB. Leider beeindruckend, was da in zwei Jahren verloren gegangen ist...

Benutzeravatar
David93
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2382
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 16/17: 8
Skitage 17/18: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von David93 » 13.08.2018 - 15:52

Bei der Vermattung kommts halt drauf an was der begrenzende Faktor ist. Vermutlich ja das Personal. Würde man also im Hochsommer auf Skibetrieb verzichten hätte man die Liftbediensteten und die Bullyfahrer "übrig". Sofern man die dann nicht freistellt könnten die evtl. ja beim vermatten mitmachen.
Bzw. könnte man auch heute schon einen Teil des Winter-Personals den Sommer über halten und für solche arbeiten verwenden. Aber ist halt immer eine Kostenfrage.
Skisaison 2017/2018:
20.12.17: Skiwelt / 25.12.17: Saalbach / 24.02.18: Zillertal Arena / 24.03.18: Skiwelt / 06.04.18: Arlberg

Skisaison 2016/2017:
31.10.16: Hintertuxer Gletscher / 04.12.16: Skiwelt / 09.12.16: Saalbach / 22.12.16: Saalbach / 31.12.16: Mayrhofen / 25.01.17: Skiwelt / 17.03.17: Kaltenbach / 10.04.17: Zillertal Arena

Skisaison 2015/2016:
24.10.15: Hintertuxer Gletscher / 12.12.15: Kitzbühel / 22.12.15: Zillertal 3000 (Mayrhofen) / 08.01.16: Zillertal Arena / 06.02.16: Skiwelt / 12.02.16: Saalbach / 13.03.16: Warth (Arlberg) / 27.03.16: Skiwelt

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

flamesoldier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 16/17: 29
Skitage 17/18: 40
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von flamesoldier » 13.08.2018 - 19:29

Ich war am Sonntag ebenfalls oben, mein erstes Sommerski-Erlebnis. Ich bin um ca. 14:15 Uhr dann von Ski auf Wanderschuhe umgestiegen und eine Runde zum Einstieg der Kasererlifte gewandert. Man quert dabei einige Bäche, Schneereste auf dem Ziehweg und eine Stelle, wo der Weg sogar noch Gletschereis unten drunter hat. (2 m weiter unten endet der Gletscher :D )
20180812_153240.jpg
^Kasererer 2 Trasse
20180812_153511.jpg
^Die zwei vermatteten Verbindungswege
20180812_153109.jpg
^Kaserer 2 Einstiegsbereich
20180812_152324.jpg
^Sehr viele Vermattungen im Kasererbereich
20180812_152317.jpg
^Vermattungsende auf der Kaserer 2 Trasse
20180812_152310.jpg
^Rechts vom Kaserer 2, da apern bereits Felsen bei/unter der Vermattung aus
20180812_152012.jpg
^Überblick über den gesamten Bereich
20180812_152008.jpg
^Kaserer 2 Einstieg mit Blick nach oben
20180812_151832.jpg
^Kaserer 1 Einstieg mit Gletscherende unterhalb des Lärmstange 2 Einstiegs
20180812_151622.jpg
^Kaserer 1 Einstieg
20180812_151624.jpg
^Ziehweg vom Lärmstange 2 zum Kaserer 1 Einstieg
20180812_150800.jpg
^Vermattungen am Einstieg Lärmstange 2
20180812_151323.jpg
^Gletscherende an der Kurve zum Ziehweg zum TFH
20180812_150042.jpg
^die zwei vermatteten Ziehwege von der anderen Seite aus
20180812_145724.jpg
^Das Stückchen Rest-Gletscher unterm Ziehweg
20180812_135625.jpg
^Bergbahnmitarbeiter beim Auspacken des Depots am Ausstieg der 10er Gondel
20180812_133553.jpg
^Flusslandschaft...
20180812_113726.jpg
^Stütze des rechten Olperer SL, nicht mehr viel Schnee drüber
20180812_113043.jpg
^Zufahrt zum Kaserer Bereich
20180812_112745.jpg
^Nochmal...
20180812_093720.jpg
^Schlegeis-Bereich
20180812_091550.jpg
^Zwischen Ziehweg und Vermattung apert der Fels aus...
20180812_091544.jpg
^Nochmal...
20180812_091238.jpg
^Unterschied zwischen abtauen lassen und planieren/evtl. Kunstschnee verschoben
40 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 5x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5309
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 16/17: 27
Skitage 17/18: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von Whistlercarver » 13.08.2018 - 21:14

Auch auf den Gletschern sieht man das es ein sehr trockener Sommer ist dieses Jahr.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16838
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von starli » 14.08.2018 - 12:31

^ Wenn es noch viel mehr geregnet hätte, wäre wohl kein Skibetrieb mehr ..

Amboss1981 hat geschrieben:
13.08.2018 - 13:12
Schon krass, wie der TFH-Hang 2008 ausgesehen hat. Beeindruckend, was man mit Beschneiung machen kann. Damals konnte man aber nicht zum TFH abfahren und musste mit der alten Sesselbahn runter, oder?
Ne, normalerweise mit der DSB IV rauf und dem GB3 runter.

flamesoldier: Danke für die Ergänzungen vom Kaserer-Bereich, sieht man im Sommer ja recht selten.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

flamesoldier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 505
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 16/17: 29
Skitage 17/18: 40
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von flamesoldier » 14.08.2018 - 18:45

starli hat geschrieben:
14.08.2018 - 12:31
flamesoldier: Danke für die Ergänzungen vom Kaserer-Bereich, sieht man im Sommer ja recht selten.
Gerne, mich hat es eben auch mal sehr interessiert, wie es dort im Hochsommer ausschaut. Die Berichte hier im Forum sind ja entweder mit Übersichtsfoto von weiter weg oder nur aus dem geöffneten Bereich, erst ab Oktober gibts dann wieder Fotos vom Kaserer mit dem ersten Schnee. Unter dem Geröll, das von der Lärmstange runterkommt, ist übrigens glaube ich teilweise noch Eis:
20180812_152001.jpg
Was ich mich immer frage ist, ob der Gletscher nicht deutlich langsamer abtauen würde, wenn man die oberste Dreckschicht mal abtragen würde? Die erwärmt sich doch wesentlich stärker als reines Gletschereis oder?
40 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 5x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von schwarzwaelderski » 15.08.2018 - 00:33

Vielen Dank für die Bilder flamesoldier! Ungewohnte Perspektiven ;)
Damals konnte man aber nicht zum TFH abfahren und musste mit der alten Sesselbahn runter, oder?
Wie das abgelaufen ist, hab ich oben bereits sehr präzise beschrieben. :/
^Rechts vom Kaserer 2, da apern bereits Felsen bei/unter der Vermattung aus
Eher umgekehrt. Im Randbereich lohnt es sich noch deutlich mehr auch die Felsen zu vermatten, da diese vielfach mehr Wärme aufnehmen.
Auch auf den Gletschern sieht man das es ein sehr trockener Sommer ist dieses Jahr.
Besser so als die Starkregenfälle von 2012.
Was ich mich immer frage ist, ob der Gletscher nicht deutlich langsamer abtauen würde, wenn man die oberste Dreckschicht mal abtragen würde? Die erwärmt sich doch wesentlich stärker als reines Gletschereis oder?
Ich frage mich, ob das Eis darunter anders aussieht. Es gibt natürlich besonders verschmutzte Bereiche, wie z.B. die SL-Stützen. Da werden die Schneeverschiebungen hin zu den Sockeln den Grund darstellen.
Und wenn, dann sieht nach einem sandigen Winter wie diesem wieder alles so wie vorher aus.

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von schwarzwaelderski » 15.08.2018 - 00:49

und jetzt Anfang August wird mit der "Entmattung" angefangen, damit alles wieder rechtzeitig frei ist, bevor man sie nicht mehr wegbekommt, weil angefroren oder zugeschneit ..
So wie nach dem sehr frühen schneereichen Wintereinbruch im vergangenen September. Wie viele Matten aus dem Vorjahr liegen noch gleich unter dem Schnee begraben?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16838
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von starli » 15.08.2018 - 08:37

flamesoldier hat geschrieben:
14.08.2018 - 18:45
Was ich mich immer frage ist, ob der Gletscher nicht deutlich langsamer abtauen würde, wenn man die oberste Dreckschicht mal abtragen würde? Die erwärmt sich doch wesentlich stärker als reines Gletschereis oder?
Einerseits dürfte das relativ schwierig werden (wie willst du das großflächig machen?), andererseits kannst du an den Linien im Gletschereis erkennen, dass solche Dreckschichten aus vergangenen Jahren im Eis verschlossen sind und laufend wieder auftauen ..

Teilweise wird der Dreck durch Regen und abfließendes Schmelzwasser ja auch etwas weggespült.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3016
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von extremecarver » 15.08.2018 - 11:05

Soweit ich weiß agiert eine ordentlich dicke Geröllschicht (also nicht 5-10cm hoch, sonder >2m) eher als Schutz - in Italien gibt es recht viele solcher Gletscher/Toteisfelder die nur langsam wegtauen. Anders wäre es evtl bei wachsenden Gletschern. Die Sommerberichte von den Gletschern seit gut 10-15 Jahren machen einem immer deutlich wie schnell die Gletscher schmelzen werden.

Dazu sind ja auch die meisten Gletscher dort gebaut worden - wo man nicht zu schwer Lifte auch auf Fels raufbauen kann. Ich frag mich dabei ja immer welcher der Gletscher mit Skibetrieb als erster ganz geschmolzen sein wird. Dachsteingletscher scheint zu tief, Mölltaler oder Stubaier wohl?

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3614
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von noisi » 15.08.2018 - 11:22

schwarzwaelderski hat geschrieben:
15.08.2018 - 00:33
Besser so als die Starkregenfälle von 2012.
Dieser Sommer ist nicht nur sehr trocken, sonder vor allem auch sehr warm - das teils auch Nachts. Ich gehe schwer davon aus, dass die negativen Bilanzen aus dem Jahr 2012 noch übertroffen werden. Sicher schadet warmer Regen den Gletschern, Hitze tut es aber ebenso.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3614
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von noisi » 15.08.2018 - 11:31

extremecarver hat geschrieben:
15.08.2018 - 11:05
Dazu sind ja auch die meisten Gletscher dort gebaut worden - wo man nicht zu schwer Lifte auch auf Fels raufbauen kann. Ich frag mich dabei ja immer welcher der Gletscher mit Skibetrieb als erster ganz geschmolzen sein wird. Dachsteingletscher scheint zu tief, Mölltaler oder Stubaier wohl?
Im Grunde ist der erste Gletscher doch schon weg und zwar am Wurmkogel in Obergurgl.
Der Dachsteingletscher schmilzt nicht schneller als die anderen Gletscher, die Schneegrenze liegt/lag dort nunmal so tief wegen der hohen Niederschläge und durschnittlich höheren Temperaturen. Sie steigt dort bei steigenden Temperaturen ebensoschnell an, wie an den übrigen Gletschern. Am Hallstätter Gletscher wird jährlich die Massenbilanz gemessen. Bisher gab es noch kein Jahr, in dem die Winterschneedecke auf dem ganzen Gletscher vollständig abgeschmolzen ist. Da leiden andere Gletscher deutlich mehr.
Dennoch sicher ein Kandidat für den ersten Platz dafür, die Frage ist wie Dick der Gletscher dort noch ist.

Mölltaler Gletscher ist für mich sowieso kein" richtiger" Gletscher. Zumindest nicht der Bereich der Skipisten. Ein etwas kühlerer Sommer und Kunstschnee aus der vorherigen Wintersaison übersommert. Das lässt sich schlecht bewerten.
Stubai glaube ich nicht. Der Daunferner dürfte relativ "lange" überdauern. Das Kitzsteinhorn könnte aber auch ein Kandidat sein!
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3016
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von extremecarver » 15.08.2018 - 11:48

Hallstätter Gletscher wird noch länger überleben, der Skibetrieb ist aber am Schladminger Gletscher (hätte das präziser schreiben sollen). Der taut zwar weg wie nix gutes - dürfte aber mehr oder weniger unter sich eine tiefe Grube haben - daher wird er wohl noch lange dahinsiechen...

Edit: Wurmkogel bin ich zu jung dafür. War wohl wirklich mal ein Gletscherskigebiet - das erste und auch das erste was aufgab.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1173
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von GIFWilli59 » 15.08.2018 - 11:55

extremecarver hat geschrieben:
15.08.2018 - 11:05
Dazu sind ja auch die meisten Gletscher dort gebaut worden - wo man nicht zu schwer Lifte auch auf Fels raufbauen kann.
Ich wusste gar nicht, dass die meisten Gletscher (von Menschen) gebaut wurden :stupid:
Ich frag mich dabei ja immer welcher der Gletscher mit Skibetrieb als erster ganz geschmolzen sein wird. Dachsteingletscher scheint zu tief, Mölltaler oder Stubaier wohl?
Wie wäre es mit dem Schneeferner an der Zugspitze?
noisi hat geschrieben:
15.08.2018 - 11:31
die Schneegrenze liegt/lag dort nunmal so tief wegen der hohen Niederschläge und durschnittlich höheren Temperaturen.
"wegen der durchschnittlich niedrigeren Temperaturen" meinst du?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3614
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von noisi » 15.08.2018 - 12:14

GIFWilli59 hat geschrieben:
15.08.2018 - 11:55
"wegen der durchschnittlich niedrigeren Temperaturen" meinst du?
Richtig. Vielen Dank. Möchtest du eventuell auch noch meine anderen Beiträge korrekturlesen?
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3614
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von noisi » 15.08.2018 - 12:16

extremecarver hat geschrieben:
15.08.2018 - 11:48
Hallstätter Gletscher wird noch länger überleben, der Skibetrieb ist aber am Schladminger Gletscher (hätte das präziser schreiben sollen). Der taut zwar weg wie nix gutes - dürfte aber mehr oder weniger unter sich eine tiefe Grube haben - daher wird er wohl noch lange dahinsiechen...
Hatte ich auch so verstanden. Ich habe einfach nur die Bilanzen von Hallstätter auf den Schladminger Gletscher übertragen. Das dies nicht 1:1 möglich ist, ist klar. Eine gewisse Ähnlichkeit zum östlichen Teil des Hallstätter Gletschers ist aber gegeben. Wie Dick der Schladminger Gletscher ist, weiß ja niemand.
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1173
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von GIFWilli59 » 15.08.2018 - 12:26

noisi hat geschrieben:
15.08.2018 - 12:14
GIFWilli59 hat geschrieben:
15.08.2018 - 11:55
"wegen der durchschnittlich niedrigeren Temperaturen" meinst du?
Richtig. Vielen Dank. Möchtest du eventuell auch noch meine anderen Beiträge korrekturlesen?
Warum nicht? An sich lassen sich aber Syntax-Fehler leichter finden als Logikfehler wie oben im zitierten Beitrag.
Erwähnenswert wären evtl. die quote-Tags im Beitrag von 11.22 Uhr :wink:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3016
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von extremecarver » 15.08.2018 - 13:04

noisi hat geschrieben:
15.08.2018 - 12:16
extremecarver hat geschrieben:
15.08.2018 - 11:48
Hallstätter Gletscher wird noch länger überleben, der Skibetrieb ist aber am Schladminger Gletscher (hätte das präziser schreiben sollen). Der taut zwar weg wie nix gutes - dürfte aber mehr oder weniger unter sich eine tiefe Grube haben - daher wird er wohl noch lange dahinsiechen...
Hatte ich auch so verstanden. Ich habe einfach nur die Bilanzen von Hallstätter auf den Schladminger Gletscher übertragen. Das dies nicht 1:1 möglich ist, ist klar. Eine gewisse Ähnlichkeit zum östlichen Teil des Hallstätter Gletschers ist aber gegeben. Wie Dick der Schladminger Gletscher ist, weiß ja niemand.
Der Hallstätter Gletscher hat halt den Dachsteingipfel drüber - und ein deutlich höher liegendes Einzugsgebiet. Ich war vor 2 Jahren Mitte August am Schladminger Gletscher - im Vergleich dazu siehts auf den hier abgebildeten Hintertuxer Gletscher Bildern echt winterlich aus. Da war quasi nur noch verdrecktes Gletschereis mit Bächen dazwischen - Spalten hatte es im größten Bereich - bzw Liftnahen Bereich auch keine - sah schon mehr nach Toteis als nach Gletscher aus. Einzig weiß war im Prinzip nur noch die mit weißen Matten geschützte "Eispalast" (wo ohne Vermattung wohl schon Fels wäre). Nährbereich wenn überhaupt noch - dann von Richtung Hoher Dachstein kommend - aber ich glaube der Nährbereich geht fast nur noch zum Hallstätter Gletscher. Die Bilder auf Anisa hatten meist noch etwas Schneefall ein paar Tage zuvor. Aber ja - es scheint Teile vom Schladminger liegen in einer tiefen Mulde - sprich etwas Eis wird noch lange überleben.

schwarzwaelderski
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 18.10.2017 - 14:37
Skitage 16/17: 0
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von schwarzwaelderski » 15.08.2018 - 14:02

Dennoch sicher ein Kandidat für den ersten Platz dafür, die Frage ist wie Dick der Gletscher dort noch ist.
Bei einer Messung vor nicht allzu langer Zeit sollen >131m beim Hallstätter Gletscher gemessen worden sein.

Benutzeravatar
noisi
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3614
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Kontaktdaten:

Re: Hintertuxer Gletscher Sommersaison 19.5.-30.9.2018

Beitrag von noisi » 15.08.2018 - 15:15

schwarzwaelderski hat geschrieben:
15.08.2018 - 14:02
Dennoch sicher ein Kandidat für den ersten Platz dafür, die Frage ist wie Dick der Gletscher dort noch ist.
Bei einer Messung vor nicht allzu langer Zeit sollen >131m beim Hallstätter Gletscher gemessen worden sein.
Das war 2007: http://www.dachsteingletscher.info/medi ... icke-1.jpg
Ich bezog mich aber auf den Schladminger Gletscher, also den Dachsteingletscher für den Skibetrieb :wink:
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste