Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat, schlitz3r

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 10.01.2016 - 10:44

Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Nur vorneweg, alle Berichte sind am jeweiligen Skitag geschrieben worden, beim letzten Korrekturlesen heute ergänze ich nur noch Kleinigkeiten in Klammern. Ich hoffe, es verwirrt nicht zu sehr :D


Aller Anfang ist schwer – und gerade sitze ich hier in der Pension in St. Gallenkirch im Montafon und weiß nicht wirklich, wie ich den Bericht beginnen soll; ohne WLAN in der Unterkunft wird er sich mit dem Online Gehen eh noch gedulden müssen :wink:.

Mit der Anreise? - Ne, die war heute so problemlos, ich kann mich noch nicht mal über Grenzkontrollen aufregen, schließlich fuhren wir am Bodensee vorbei und die 10 Minuten Stau, die kurz vor der Grenze auf einer Informationstafel angezeigt wurden, suchten wir bis ins Montafon vergeblich. Montags in den Skiurlaub zu fahren ist doch deutlich entspannter als samstags.

Mit der Schneesituation im Tal? - Auch nicht, es weiß eh jeder, dass es derzeit mau aussieht.

Also vielleicht doch mit ein paar Bildern vom Spaziergang oberhalb von St. Gallenkirch? - Ich denke, mit ein paar grünen Aufnahmen kann man doch jeden glücklich machen, außerdem ist Grün doch die Farbe der Hoffnung, und noch habe ich die Hoffnung auf Schnee nicht ganz aufgegeben.
So wie es aussieht, kommt er ja pünktlich zum neuen Jahr, folglich wird das AF dann zu der Zeit, in der dieser Bericht online geht, von traumhaft weißen Berichten aus tief verschneiten Bergregionen geflutet, sodass dieser Bericht wieder ein bisschen Abwechslung bringt.
Wahrscheinlich testen wir in den nächsten Tagen alle Gebiete im Montafon einmal durch, vielleicht öffnet ja noch der Schlepplift auf der Bielerhöhe, sodass wir dort noch ein bisschen Skifahren in der Ruhe genießen können (Satz mit x, das war wohl nix)

Nun aber genug der Worte, los geht es mit ein paar grünen Talbildern. Die Nachfolgenden Bilder aus dem Skigebiet sind bei mir wie immer mit dem Handy gemacht, da ich grundsätzlich lieber ohne Rucksack fahre und ne DSLR nicht so gut in die Jackentasche passt :wink:

Überblick über die Berichte:

Bild
28.12.2015 | Spaziergang oberhalb von St. Gallenkirch


Bild
29.12.2015 | Silvretta Montafon


Bild
30.12.2015 | Hochjoch


Bild
31.12.2015 | Hochjoch


Bild
01.01.2016 | Nova
Zuletzt geändert von B-S-G am 15.01.2016 - 21:29, insgesamt 6-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 10.01.2016 - 10:46

28.12.2015 | Spaziergang oberhalb von St. Gallenkirch

Bild

Damit wir uns nach der Fahrt ein bisschen die Beine vertreten konnten, spazierten wir von unserer Pension ein bisschen nach links und rechts und genossen die tief verschneite Winterlandschaft – nicht. Für ein paar Bilder aus dem Tal und den Blick hinüber ins Skigebiet hat der Spaziergang aber vollkommen ausgereicht. Gestört wurde die Ruhe hier oben nur von dem Kratzen der Ski über dem Eis auf der Talabfahrt zur Valiserabahn, wohlgemerkt auf der gegenüberliegenden Talseite. Das macht doch Lust auf morgen :wink:.

Bild
^^Vielleicht kommen die hohen Stangen für den Schneepflug diese Saison ja doch noch zum Einsatz

Bild
^^Blick auf die Talabfahrt, am nächsten Tag war sie schon wieder geschlossen

Bild
^^Talabfahrt im Bereich der Alp Grandau

Bild
^^Erstaunlich, wie wenig Schnee liegt

Bild
^^Vergleichsbild von vor 2 Jahren

Bild
^^Immerhin war das Wetter toll, auch wenn es unten im Tal sehr lange schattig bleibt

Bild
^^Grasjochbahn, macht ihrem Namen alle Ehre

Bild
^^Blick hoch zur Trasse der Valisera und Älpli Bahn. Für die Älpli Bahn reicht der Schnee noch nicht.

Bild
^^Blick zum Talschluss nach Partenen

Bild
^^St. Gallenkirch und dahinter die Auffahrt nach Gargellen

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 10.01.2016 - 11:14

29.12.2015 | Silvretta Montafon

Bild

Bei strahlendem Sonnenschein ging es heute zur persönlichen Saisoneröffnung in die Silvretta Montafon. Allzu groß waren die Erwartungen aufgrund des grünen Tales nicht, doch – man mag es kaum glauben – oben am Berg lag tatsächlich so etwas wie Schnee. Eine Piste ohne Steine gab es allerdings nicht, man konnte eher noch wählen zwischen ein paar wenigen oder sehr vielen Steinen.

Los ging es morgens an der Valiserabahn. Normalerweise stiegen wir ja lieber über die Garfrescha ein, dort ist alles ein bisschen gemütlicher. Da die SL Jöchle I+II aber noch nicht geöffnet sind und man somit wieder zur Mittelstation der Valiserabahn abfahren muss, wählten wir doch direkt sie als Einstieg. Von der Bergstation gab es nur zwei Möglichkeiten: Entweder wieder zurück zur Mittelstation oder hinab zu den drei Sesselbahnen. Wir entschieden uns für letztere Variante und fuhren dort mit Ausnahme der Madrisellabahn alle geöffneten Bahnen und Pisten ab, bevor es zur Garfrescha ging.
Doch auch dort war es nicht so berauschend; es hatte echt sehr wenig Schnee, die rote hinab zur Grandau Bahn war bis auf eine kleine weiße Spur fast nur grüne bzw. eher braune Wiese.
Nach der Mittagspause im Valisera Hüsli entschieden wir uns zum Wechsel ins Hochjoch, auch wenn man dafür lange in der Bahn sitzt, da die Talabfahrt zur Valiserabahn wieder geschlossen wurde und die Grasjochbahn auch gut lang ist.
Der Wechsel lohnte sich allerdings, zum ersten Mal konnten wir die neue Panoramabahn austesten, die meiner Meinung nach ein deutlicher Gewinn für das Hochjoch ist. Zum Ausklang des Tages ging es noch für ein paar Runden an die Freda Bahn, die auch nachmittags noch schön in der Sonne liegt.


Wetter:
blauer Himmel, morgens und nachmittags im Tal um 0°C, auf dem Berg morgens ein bisschen wärmer, ab Mittag wieder unter 0°C

Schneehöhen:
Berg: 35cm
Tal 0cm

Pisten/Schneequalität:
oft steinig, auch viel Eis
morgens früh auf der Nova Seite verhältnismäßig gut
Pisten im Grasjoch teilweise sehr braun, vor allem die blauen
Piste 2a ging ziemlich gut, dort war auch deutlich weniger los

Pistenplan:
https://www.silvretta-montafon.at/de/winter/pistenplan

Offen/Geschlossen:
Alle offen außer:
6-KSB Rinderhütte
8-KSB Sonnen Bahn
4-SB Heimspitz
SL Burg
SL Jöchle I+II

Sennigrat I+II

Pistenmäßig der Schneelage entsprechend natürlich relativ wenig auf, die Talabfahrt zur Valiserabahn war auch wieder geschlossen, ebenso die Abfahrt zur Mittelstation der Versettlabahn.

Gefahrene Lifte:
Valisera I (2x)
Valisera II (2x)
Schwarzköpfle (1x)
Nova (2x)
Spatla (2x)
Grandau (1x)
Vermiel (1x)
Garfrescha II (1x)

Grasjoch (2x)
Hochalpila (1x)
Freda (3x)
Panorama Bahn (3x)

Wartezeiten:
Nie mehr als 5 Minuten, Ausnahme Garfrescha II (ca. 8 Minuten)
kleine Wartezeiten gab es natürlich immer, das bleibt in der Hauptsaison aber nie ganz aus

GPS-Daten:
Gefahrene Strecke insgesamt: 70,7 km
Höhenmeter insgesamt: 16.000
Maximale Geschwindigkeit: 67,8 km/h
Dauer: 6:42h
Höchster Punkt: 2.409m

GPS-Track
Höhenmeterdiagramm

Gefallen:
:D Sonnenschein
:D Endlich wieder Skifahren
:D Panorama Bahn
:D oft sehr freundliches Personal

Nicht gefallen:
:( Schneelage

Bild
^^Auf der Piste 40

Bild
^^Talstation der Nova Bahn

Bild
^^An eine Öffnung der Schwarzen 55 war noch nicht zu denken

Bild
^^Langsam kam die Sonne hervor

Bild
^^Leider war der Burg Lift noch geschlossen, der ist trotz Hauptsaison nie überfüllt. So mussten wir halt ein paar Minuten an der Spatla Bahn anstehen.

Bild
^^Piste 62 hinunter zur Spatla Bahn

Bild
^^Da es auch dort langsam voll wurde ging es mit der Schwarzköpfle Bahn wieder auf die andere Seite

Bild
^^Mit der Schwarzköpfle Bahn kann man ganz gut die Wartezeiten an der Madrisella Bahn umgehen. Außerdem sind die Stationen interessant, hier handelt es sich noch um ein älteres Modell einer kuppelbaren Sesselbahn, da rattert und scheppert es ganz ordentlich :D

Bild
^^Die einzige geöffnete Piste war die 40

Bild
^^Nun ging es Richtung Garfrescha; hier die recht exponierte Trasse der Valiserabahn

Bild
^^Die Jöchle Lifte waren noch im Winter-, bzw. eher Sommerschlaf

Bild
^^Eine der neuen Demac Lenko Titan Schneekanonen. Ob die allerdings für immer hier steht oder nur vom Hochjoch hinübergeschafft wurde, um die schwache Schneeanlage auf der Nova Seite ein bisschen zu verstärken, weiß ich nicht.

Bild
^^Auch die Älpli Bahn ist noch außer Betrieb

Bild
^^Die Schneelage auf der Garfrescha war erschreckend

Bild
^^Auf dem Schneeband hinab zur Grandau Bahn

Bild
^^Relativ schnell verließen wir die Garfrescha wieder Richtung Mittagspause, hier die übliche Schlange an der Garfrescha II, es hielt sich allerdings noch in Grenzen

Bild
^^Blick hinüber zum Hochjoch, schaut auch gar nicht mal so gut aus. Unten ein lang gezogenes Band, dass Freerider abhalten soll, vor zwei Jahren stand das noch nicht.

Bild
^^Aussicht von der Terrasse des Valisera Hüslis

Bild
^^Nach der Mittagspause ging es hinüber ans Hochjoch, zum ersten Mal sah ich nun auch die Panorama Bahn. Die Trasse ist schon recht eindrucksvoll.

Bild
^^Das ganze nochmal als Panorama

Bild
^^Bergstation der Panorama Bahn

Bild
^^Aussicht von der Bergstation

Bild
^^Trasse

Bild
^^Los geht es Richtung Talstation – schließlich muss die Bahn ja jetzt gefahren werden

Bild
^^Nochmal die Trasse

Bild
^^Blick hoch zur Bergstation und dem Gewimmel auf der blauen Piste

Bild
^^Der Speicherteich war noch gut gefüllt

Bild
^^Eine erste Schneekanone nahm an der Bergstation der Seebliga Bahn ihre Arbeit auf

Bild
^^Die letzten Meter bis zur Talstation

Bild
^^Ja, der Ausblick ist schon gewaltig, leider sind die Fenster auf der falschen Seite und durch die Scheiben fotografiere ich nicht gerne, deshalb gibt es kein Foto. Nun geht es über die rote Piste hinab, vor zwei Jahren stand dort noch eine zweite Talstation

Bild
^^Nach und nach kamen mehr Schneekanonen hinzu

Bild
^^Hier eine neue Kanone an der Bergstation der Panorama Bahn. Die Schneeanlage zwischen Sennigrat und Grasjoch wurde meines Wissens erst vor zwei Jahren gebaut, dafür ist schon ordentlich was an Kanonen und Lanzen angeschafft worden. Ohne diese sähe es am Hochjoch jetzt wahrscheinlich nicht so gut aus.

Bild
^^Die rote Piste fuhren wir direkt nochmal

Bild
^^Blick zurück auf das steilste Stück, am nächsten Tag stand bei der Einfahrt zur Piste der Hinweis `Schwierig´

Bild
^^Nun ging es nochmal hinunter zum Grasjoch

Bild
^^Die neuen Schneekanonen sind schon ganz schick – mir gefällt das weiß ja besser als das gelb der Techno Alpin Kanonen. Wenn es mal ordentlich Schnee hat, fallen die Kanonen so gar nicht mehr auf :D

Bild
^^Lanzenarmee auf der 11, die gingen allerdings nicht in Betrieb, dafür wurde es in diesem Teil dann gegen Ende recht braun

Bild
^^Die braune Stelle konnte man aber gut umfahren :D

Bild
^^In der Freda Bahn

Bild
^^Auch hier wurde gefeuert

Bild
^^Vor allem die blaue Piste links sah nicht mehr gut aus

Fazit: Trotz der schlechten Schneesituation ist es schön, wieder auf Ski zu stehen.

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 10.01.2016 - 14:01

30.12.2015 | Hochjoch

Bild

Da die Schneelage am Golm auch nicht besonders gut ist und Gargellen nur zwei Pisten und eine sehr eisige Talabfahrt (wurde uns so berichtet) hat, ging es heute den ganzen Tag ans Hochjoch, da hier die Abwechslung doch am größten war. Auf die Nova Seite sind wir nicht mehr gewechselt; da sitzt man einfach zu lange in der Bahn.
Bis zur Mittagspause fuhren wir nur die Freda und die Hochalpila Bahn, die wegen des hohen Andrangs heute besonders schnell fuhr, nach der Pause auf der Wormser Hütte ging es dann noch hinab Richtung Kapell.
Viele Pisten sind doch recht eisig, die blaue Piste von der Panorama Bahn sollten sie derzeit lieber als rot markieren, da haben einige doch sehr zu kämpfen, gerade an den steileren eisigen Stellen, wenn sich Buckel bilden.
Gegen Nachmittag wurde es an der Hochalpila Bahn schön leer, aber um 15:45 fuhren wir dann auch ins Tal, da die Pisten doch sehr braun wurden.
Zu Beginn liefen noch viele Schneekanonen, am Nachmittag wurde es dann aber zu warm. Auch auf der Nova Seite wurde am Vormittag beschneit.

Wetter:
sonnig
Tal: -1°C
Berg: Morgens -3°C, Nachmittags 2°C

Schneehöhen:
Berg: bis zu 35cm
Tal: 0cm

Pisten/Schneequalität:
heute noch mehr Eis als gestern
Piste 11 zwischendrin ziemlich braun, sonst aber ganz gut
Piste 1c war sehr sulzig, stört mich aber weniger als das Eis
Piste 9 zur Seebliga Bahn war zwar zerfahren, vom Schnee aber ok
teilweise richtige Felsen, die durchkamen, vor allem auf der blauen 10

Pistenplan:
https://www.silvretta-montafon.at/de/winter/pistenplan

Offen/Geschlossen:
Wie gestern:
Alle offen außer:
6-KSB Rinderhütte
8-KSB Sonnen Bahn
4-SB Heimspitz
SL Burg
SL Jöchle I+II

Sennigrat I+II

Gefahrene Lifte:
Grasjoch (2x)
Hochalpila (8x)
Freda (7x)
Panorama Bahn (2x)
Seebliga (2x)
Kropfen (1x)

Wartezeiten:
Grasjoch 0 Minuten
Hochalpila max. 5 Minuten
Freda max. 4 Minuten
Panorama Bahn 2 Minuten
Seebliga 0 Minuten
Kropfen 4 Minuten

GPS-Daten:
Gefahrene Strecke: 47,7km
Höhenmeter auf Ski: 7.636m
Höhenmeter insgesamt: 17.626m
Maximale Geschwindigkeit: 69 km/h
Dauer: 6:44h
Höchster Punkt: 2.423m

GPS-Track
Höhenmeterdiagramm

Gefallen:
:D Wetter
:D leere Pisten am späteren Nachmittag
:D schnelle Hochalpila Bahn

Nicht gefallen:
:( Schneelage, viele Steine und Eis
:( teilweise sehr gut gefüllte Pisten

Bild
^^Los ging es an der Freda Bahn, hier war noch nicht viel los und die Piste ist im mittleren Teil sehr gut in Schuss, oben und unten hat es leider ein paar Steine

Bild
^^Dann ging es mit der Hochalpila Bahn nach oben. Gerade als wir unten in die Station kamen, wurde die Geschwindigkeit erhöht, da doch recht viel los war. Es gab ein bisschen gestolper, da die Kabinen nun auch in der Station recht flott waren, aber zwei Mitarbeiter halfen gut beim Füllen der Kabinen, sodass die Wartezeit nicht lang war. Die Bergfahrt ging dann auch schön schnell. Von mir aus könnten die EUB´s immer so schnell fahren, dann wäre auch die Fahrt mit der Grasjochbahn nicht mehr so lang.

Bild
^^Bis zum Mittag liefen die Kanonen noch

Bild
^^Mittagspause war um 11:20 auf der Wormser Hütte, schon zu der Zeit war es gut besucht. Wir sind wohl leider nicht die einzigen, die so früh Mittag machen.

Bild
^^Die Hütte liegt schon ziemlich genial, der Ausblick aus der Panorama Bahn ist aber noch ein bisschen beeindruckender.

Bild
^^Nachteil der Panorama Bahn: Die Pisten in diesem Bereich sind noch ein gutes Stück voller geworden

Bild
^^Blick zurück

Bild
^^Wir fuhren nun mal hinab zur Mittelstation der Hochjoch Bahn, die 1c war schon gut sulzig, uns war unten dann ziemlich warm

Bild
^^Sommerliche Bergfahrt mit der Kropfen Sesselbahn

Bild
^^Interessante Trasse durch das Gebäude hindurch

Bild
^^Blick ins Silbertal, der Schnee am Kristberg beschränkt sich auf drei kleine Beschneiungshaufen

Bild
^^Die blaue an der Seebliga Bahn war ziemlich gut, die wurde also ein paar Mal gefahren

Bild
^^Dann ging es hinüber zum Grasjoch, ein kleiner Teil des Snowparks war schon aufgebaut. Ich glaub, in der Fachsprache heißt das geshaped – oder so... Ist ja auch egal, das Publikum in der Freda Bahn war auf jeden Fall dementsprechend :D

Bild
^^Nun wurde es deutlich leerer und ein paar Fahrten mit der Hochalpila Bahn gingen sich noch aus. Über dem Bodensee wurde es schon wieder neblig, wie Tischnachbarn in der Pension berichteten, haben sie dort schon seit einer Woche keine Sonne mehr gesehen.

Fazit: Der Tag heute war vergleichbar mit dem gestrigen, aber es war gut, dass wir uns die Nova Seite gespart haben, am Hochjoch ist es meiner Meinung nach ein gutes Stück besser.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9138
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Kontaktdaten:

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von F. Feser » 10.01.2016 - 14:01

Danke schonmal für den Bericht. Werde mich wahrscheinlich bei ein paar Tagen "dranhängen". Wart ihr auch in Brand? Da ging es fast schon überdurchschnittlich gut die letzten Tage, wohl auch weil in anderen Destinationen des Montafons immer gesagt wurde "in Brand geht doch gar nix oder?", es waren nur die Wochengäste da, und auch von denen nur deutlich weniger zum Skifahren am Berg als sonst üblich.
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 10.01.2016 - 14:12

F. Feser hat geschrieben:Danke schonmal für den Bericht. Werde mich wahrscheinlich bei ein paar Tagen "dranhängen". Wart ihr auch in Brand? Da ging es fast schon überdurchschnittlich gut die letzten Tage, wohl auch weil in anderen Destinationen des Montafons immer gesagt wurde "in Brand geht doch gar nix oder?", es waren nur die Wochengäste da, und auch von denen nur deutlich weniger zum Skifahren am Berg als sonst üblich.
Klar, mach das.

Ne, in Brand waren wir nicht, aus dem Grund, dass wir uns genau das gedacht haben. Aus St. Gallenkirch fährt man eine Strecke 30 Kilometer, wir versuchen die Strecke, die man während des Skiurlaubs noch mit dem Auto zurücklegen muss, meist so kurz wie möglich zu halten. Und da wir eben von den Bedinungen nichts wussten, wäre es dann blöd gewesen, wenn man bis ins Brandnertal fährt und es dann sehr schlecht wäre. Im Nachinein ist man immer schlauer - wir hätten es wahrscheinlich doch versuchen sollen. Aber na gut...zu spät.

Pauli
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1074
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von Pauli » 10.01.2016 - 16:01

Hätte man eigentlich nicht einfach die Talstation der Panoramabahn etwas weiter oben machen können (im Bereich Bergstation Seebliga), um zu viele Menschen auf der Piste vermeiden? Die Pisten nach dem Skitunnel finde ich eh nicht mehr so interressant.
Ich war aber diesen Winter noch nicht am Hochjoch, deshalb weiß ich nicht so recht, ob das möglich gewesen wäre.
Ansonsten danke für den Bericht!
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 11.01.2016 - 11:36

Pauli hat geschrieben:Hätte man eigentlich nicht einfach die Talstation der Panoramabahn etwas weiter oben machen können (im Bereich Bergstation Seebliga), um zu viele Menschen auf der Piste vermeiden? Die Pisten nach dem Skitunnel finde ich eh nicht mehr so interressant.
Ich war aber diesen Winter noch nicht am Hochjoch, deshalb weiß ich nicht so recht, ob das möglich gewesen wäre.
Möglich müsste es denke ich schon sein, die Frage ist, ob es sinnvoll ist.

Ein Ziel der Panoramabahn war die schnelle Verbindung hoch zum Grasjoch. Beim jetzigen Standort der Talstation kann man sie sowohl von den Zubringern aus Schruns als auch aus dem Silbertal ohne eine weitere Bahn erreichen. Sonst müssten die Gäste ja entweder mit der Seebliga oder der Sennigrat Bahn fahren, um die Panoramabahn zu erreichen.

Außerdem liegt das Problem der vielen Menschen nicht unbedingt im Bereich Seebliga, da gibt es mehrere breite Pisten. Viele Skifahrer tummeln sich direkt unter der Bergstation und auch noch weiter auf der blauen 1a, die zwischen Kreuzjoch und Skitunnel nicht wirklich breit ist. Nach dem Skitunnel kommt noch ein kurzes steiles Stück, dass man aber durch eine Talstation bei der Seebliga Bahn Bergstation auch nicht wirklich umgehen kann, danach verteilt es sich wieder besser, da dann sowohl rote als auch blaue Pisten in guter Breite zur Verfügung stehen.
Pauli hat geschrieben:Ansonsten danke für den Bericht!
Gerne:D

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: 31.12.2015 | Hochjoch

Beitrag von B-S-G » 14.01.2016 - 20:51

31.12.2015 | Hochjoch

Bild

Ein weiterer Tag am Hochjoch stand an. Diesmal gesellte sich ab 10:30 ein bisschen Schneefall zu uns, sodass die Berge oben zumindest angezuckert waren. Noch war es nicht viel – aber immerhin mal ein Anfang.
Am Nachmittag rutschte mir dann ein kleiner Snowboarder hinten rein, leider hat sich der Stock dabei um ca. 45° verbogen, da war dann auch nichts mehr gerade zu biegen. Ärgerlich, passiert aber eben, ist ja zum Glück sonst keiner zu Schaden gekommen. Die – wahrscheinlich – Großeltern waren aber schnell zur Stelle, sehr freundlich und unkompliziert haben sie mir den Stock direkt im Intersport an der Bergstation der Hochjoch Bahn ersetzt.

Wetter:
morgens wolkig, ab 10:30 leichter Schneefall
Tal: 0°C am morgen, nachmittags 3,5°
Berg: ca. -2°C bis -4°C

Schneehöhen:
unverändert 35cm am Berg und 0cm im Tal

Pisten/Schneequalität:
Der Schneefall war zwar nur ganz leicht, aber ich hatte das Gefühl, dass es ein bisschen besser ging als gestern. Trotzdem nach wie vor Steine und auch viele Eisplatten.

Pistenplan:
https://www.silvretta-montafon.at/de/winter/pistenplan

Offen/Geschlossen:
Alle offen außer:
6-KSB Rinderhütte
8-KSB Sonnen Bahn
4-SB Heimspitz
SL Burg
SL Jöchle I+II

Sennigrat I+II

Gefahrene Lifte:
Grasjoch (2x)
Hochalpila (9x)
Freda (3x)
Panorama Bahn (2x)
Kropfen (1x)
Seebliga (6x)

Wartezeiten:
weniger als gestern: eigentlich immer maximal 3-4 FBM´s

GPS-Daten:
Gefahrene Strecke: 48,2km
Höhenmeter auf Ski: 8114m
Höhenmeter insgesamt: 18.589m
Maximale Geschwindigkeit: 69,2 km/h
Dauer: 6:45h
Höchster Punkt: 2.436m

GPS-Track
Höhenmeterdiagramm

Gefallen:
:D weniger los
:D endlich wieder ein bisschen Neuschnee
:D gutes Essen auf der Wormser Hütte

Nicht gefallen:
:( Schneelage


Bild
^^Los ging es mit zwei Fahrten an der Hochalpila Bahn

Bild
^^Vor dem Schneefall

Bild
^^Zur Abwechslung ging es mal mit der Freda Bahn hinauf

Bild
^^Um 11:00 Uhr ging es bereits zur Mittagspause auf die Wormser Hütte, wir haben noch keine andere Hütte am Hochjoch getestet; hier ist es einfach klasse, einer netter Service, tolle Aussicht und ein angenehmes Publikum, nicht so überlaufen wie das Kapell Restaurant aus der Ferne aussieht, wie es drinnen ist, kann ich nicht beurteilen.

Bild
^^Hinter der Hütte; links fällt es dann recht steil ab bis hinunter nach Schruns

Bild
^^Links die 1a, rechts die schwarze 5, die ging gegen Mittag noch recht gut, da kann man ja hauptsächlich laufen lassen

Bild
^^Einmal ging es auch wieder runter zur Mittelstation der Hochjoch Bahn, heute war es nicht mehr so sulzig wie gestern

Bild
^^Mit der Kropfen und der Panorama Bahn ging es wieder nach oben, danach durch den Skitunnel Richtung Seebliga. Wie bekommen sie hier eigentlich den vielen Schnee rein? Beschneiung haben sie da ja nicht und eigentlich glaube ich auch nicht, dass die Kapazität der Kanonen am Ein- und Ausgang reicht, um den Tunnel noch mit zu beschneien. Hält der sich den Sommer über?

Bild
^^Panorama Bahn und vom Wetter her eher Endzeit-Stimmung

Bild
^^Es war auch nicht mehr so viel los

Bild
^^Seebliga Bahn, wurde noch ein paar Mal gefahren, danach ging es mit der Panorama Bahn wieder hoch

Bild
^^Anschließend fuhr ich noch viermal die Hochalpila Bahn, der Vater hat sich lieber in die Grasjoch Hütte verzogen. Immer diese Schönwetter-Fahrer :D. Naja, immerhin hatte ich hier oben mehr oder weniger meine Ruhe

Bild
^^Panorama mit Panorama Bahn

Bild
^^Zeitweise windete es auch ganz schön, viel Schnee der Schneekanonen verschwand den Hang hinunter, aber da sie ja eh von überall die Reste zusammen kratzen, landet der wahrscheinlich früher oder später doch wieder auf der Piste

Bild
^^Ein letztes Mal die Hochalpila Bahn, dann ging es mit der Grasjoch Bahn wieder ins Tal

Pauli
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1074
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von Pauli » 15.01.2016 - 17:09

Danke für den Bericht.
Der Schnee im Skitunnel hält sicher nicht den ganzen Sommer durch. Ich denke einfach, dass da die Pistenraupen den Schnee hineinbefördern. Das der Tunnel aber flach ist und einen ebenen Boden hat, braucht man da bestimmt keine große Schneedecke. 5 cm dürften da reichen.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 15.01.2016 - 17:31

Neben der Piste im Skitunnel liegen immer wieder auch noch größere Schnee-/ Eisklumpen und da es ja diese Saison eh so wenig Schnee hat, war ich ein bisschen verwundert, woher sie dann von außen den ganzen Schnee haben.

Pappig war der Schnee auch noch, wobei das ja auch einfach dem Tunnel und der damit verbundenen Wärme und nicht einem Lagern über den Sommer geschuldet sein kann.

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: 01.01.2016 | Nova

Beitrag von B-S-G » 15.01.2016 - 21:28

01.01.2016 | Nova

Bild

Ein Blick aus dem Fenster zeigte heute morgen kein wirklich schönes Wetter. Die Wolken hingen tief im Tal und es hatte über Nacht ein bisschen geregnet. Deshalb ging es wieder in ein uns bekanntes Gebiet, in einem neuen Gebiet fahre ich nicht gerne bei Nebel.
Den Wechsel ins Hochjoch ließen wir heute aus, die paar Pisten auf der Nova Seite gingen ganz gut und man sitzt doch einfach lange in der Bahn zum Wechseln.
Die ersten Fahrten an Neujahr gehen meist sehr gut, da viele Touristen noch ausschlafen. Generell war es heute nicht mehr so voll wie in den letzten Tagen, vielleicht weil Neujahr am Freitag liegt und dann viele nur einen 5-Tagesskipass gekauft haben, weil sie Neujahr lieber in Ruhe ausschlafen wollten.
Trotzdem hat es sich auf den wenigen geöffneten Pisten bis zum Mittag ganz gut gefüllt, dann wurde es auch wieder eisig und buckelig, Hauptsaison halt. Wartezeiten blieben heute aber fast vollständig aus.

Wetter:
morgens noch wolkig, ab 10:15 wieder sonnig und wolkenfreier Himmel
Tal: 2,5°C am Morgen, 0,5°C am Nachmittag
Berg: -3°C

Schneehöhen:
Nach dem Schneefall gestern lagen heute ganze 36cm, im Tal nach wie vor 0cm

Pisten/Schneequalität:
Zu Beginn noch sehr gut, dann aber auch zunehmend zerfahren und buckelig, ab Mittag kam das Eis auch wieder durch.
Zudem immer noch viele Steine, vor allem am Ende der 40 und auf der 20a vor der Mittelstation der Valisera Bahn.

Pistenplan:
https://www.silvretta-montafon.at/de/winter/pistenplan

Offen/Geschlossen:
Alle offen außer:
6-KSB Rinderhütte
8-KSB Sonnen Bahn
4-SB Heimspitz
SL Burg
SL Jöchle I+II

Sennigrat I+II

Gefahrene Lifte:
Valisera I (2x)
Valisera II (5x)
Garfrescha II (3x)
Vermiel (2x)
Grandau (1x)
Nova (2x)
Spatla (7x)
Schwarzköpfle (1x)
Madrisella (7x)

Wartezeiten:
Einmal an der Spatla Bahn 7 Sessel, sonst immer 1-2 Sessel, bzw. Kabinen

GPS-Daten:
Gefahrene Strecke: 58,1km
Höhenmeter auf Ski: 9675m
Höhenmeter insgesamt: 21.025m
Maximale Geschwindigkeit: 69,3 km/h
Dauer: 7:19h
Höchster Punkt: 2.234m

GPS-Track
Höhenmeterdiagramm

Gefallen:
:D wenig los, vor allem zu Beginn
:D schöne Piste durchs Vermieltal
:D Wetter

Nicht gefallen:
:( relativ wenig geöffnet
:( Schneeverhältnisse


Bild
^^Mit den wenigen Zentimetern Schnee schaut doch alles gleich viel schöner aus

Bild
^^Blick zur Nova Stoba

Bild
^^Da die Piste 40 noch schön leer war, ging es direkt nochmal mit der Madrisella Bahn hinauf

Bild
^^Etwas später in der Spatla Bahn, die 60a ging am Vormittag noch richtig gut. In der Bildmitte bestens zu sehen die tolle Beschneiung auf der Nova Seite: Man nehme einen alten ausrangierten Pistenbully, montiere hinten zwei gefühlt noch ältere Sufag Schneekanonen...und schon sind wieder 600 Meter Piste beschneit:D. Früh am Morgen stand eine Schneekanone noch direkt auf die Sesselbahn gerichtet, da hat sich der Beschneier wahrscheinlich einen kleinen Spaß erlaubt :wink:.

Bild
^^Die 60a war zwar schon recht zerfahren, dafür war der Schnee aber klasse, fast ganz ohne Steine und Eis

Bild
^^Mittagspause dann wieder im Valisera Hüsli

Bild
^^Leere Pisten, wie es sie in der Schweiz gibt, kann ja jeder, aber richtig Spaß macht´s doch erst, wenn auf der Piste mal was los ist

Bild
^^Nach der Piste 24 durchs Vermieltal wechselten wir kurz auf die Garfrescha, um festzustellen, dass sich die Situation seit Dienstag immer noch nicht merklich verbessert hat :wink:. Also ging es dann nach einer Fahrt mit der Grandau Bahn wieder fort.

Bild
^^Verbindung von Garfrescha II zur Piste 20a

Bild
^^Da die Piste 24 landschaftlich ganz schön verläuft und auch vom Schnee noch in Ordnung war, fuhren wir sie nach der Bergfahrt mit der Valisera Bahn II gleich nochmal

Bild
^^Danach drehte ich allein noch ein paar Runden an der Madrisella Bahn, links neben der Piste ging es meist besser

Bild
^^Zum Schluss folgte die Abfahrt zur Mittelstation, dann ging es mit der Valisera Bahn wieder ins Tal

Bild
^^Bei der Talstation wurde schon alles für das große Klangfeuerwerk gerichtet

Fazit: Auch wenn es im Tal so überhaupt nicht nach Winter aussah, ging es oben doch verhältnismäßig gut. Klar, teilweise musste man sich ein bisschen durch die vielen Leute kämpfen, aber große Wartezeiten an den Liften gab es nicht. Unsere sehr sehr niedrigen Erwartungen wurden doch ein wenig übertroffen, was wahrscheinlich auch dem guten Wetter geschuldet war. Das hat doch die schlechten Pistenbedingungen ein bisschen relativiert.

Richie
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3199
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von Richie » 02.02.2016 - 21:34

Danke für die Bilder. Die Schneelage war ja wirklich richtig bescheiden. Wahnsinn und das Ende Dezember....

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von skifreakk » 03.02.2016 - 14:44

Mittlerweile ist es aber besser geworden :) Die Pisten sind alle geöffnet, nur wenige Routen nicht. Dennoch ist die Schneelage unten sehr frühlingshaft, bzw. bis Samstag war sie das, an Freeriden in dem Gebiet war vor dem Neuschnee kaum zu denken, unangenehme Schneebedingungen dank tauen und gefrieren.
Aber wenigstens oben sieht es winterlicher aus, auch wenn man die dünne Schneedecke sofort erkennt und der Ziehweg von der Novabahn, z.b., nur wenige cm dick ist und Dreck bereits rauskommt...

Grüße

Pauli
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1074
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von Pauli » 03.02.2016 - 15:17

Auch die Talabfahrt ins Silbertal ist noch zu, aber diese braucht ja richtig viel Schnee, ist ja auch nicht beschneit. Und wenn man nicht gerade im Silbertal eine Unterkunft hat, braucht man diese Abfahrt sowieso nicht.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von skifreakk » 03.02.2016 - 16:19

Richtig, ich dachte aber die wäre kurzzeitig mal offen gewesen...hmmm
Die Einfahrt in die Talabfahrt war gewalzt letzte Woche, Gäste aus dem Silbertal meinten zu mir, man könne sie fahren, müsse aber 1,2 mal abschnallen, ich habe auch mehrere gesehen, die sie am Tag gefahren sind.

Die Talroute nach Gaschurn sind wir auch gefahren am Freitag, man musste aber hier mit schwierigen Bedingungen zurechtkommen, Eis, Harsch, Dreck, sowie mehrmals abschnallen und ein gutes Stück laufen am Ende... Also eher nicht zu empfehlen

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 03.02.2016 - 17:33

Die Talabfahrt ins Silbertal war zwischenzeitlich laut dem interaktiven Pistenplan geöffnet, lange war es aber nicht.

Hast du auf der Talroute nach Gaschurn ein paar Bilder gemacht?

Benutzeravatar
skifreakk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 23.09.2012 - 18:28
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von skifreakk » 03.02.2016 - 18:05

Danke, dann hatte ich es doch noch richtig in Erinnerung.

Leider nein :/ Und die anderen 3 auch nicht, wir wollten endlich unten ankommen, um dann diesen Temperaturen wieder zu entfliehen, 10-12 Grad sind einfach nicht schön in Skiklamotten, uns kamen sogar Jogger in kurzen Hosen entgegen... Und da hatten wir nicht dran gedacht, aber das nächste Mal denke ich dran:)

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 03.02.2016 - 19:34

Ok, danke:)

In meinem Urlaub bot sich ja leider nicht die Gelegenheit;) aber ich glaube, es gab schon lange keine Bilder der Abfahrt hier im Forum, deshalb meine Frage.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9138
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Kontaktdaten:

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von F. Feser » 03.02.2016 - 21:36

Ich hab noch irgendwo welche... Such die mal bei Zeiten raus :-)
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 03.02.2016 - 21:57

Sehr gerne:). Von dieser Saison?

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1935
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von B-S-G » 06.02.2016 - 15:13

Ein paar Videos aus dem Urlaub habe ich zu einem kurzen Film zusammen geschnitten:


Direktlink

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Pauli
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1074
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Montafon | 28.12.2015-02.01.2016

Beitrag von Pauli » 07.02.2016 - 18:07

Danke dafür, ist die gut gelungen. :wink:
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schusti und 12 Gäste