Ifen - 14.03.2017

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat, schlitz3r

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Ifen - 14.03.2017

Beitrag von DiggaTwigga » 15.03.2017 - 19:04

Ifen - 14.03.2017

Gestern ging es für mich zum ersten Mal an den Ifen zum Skifahren. Nachdem ich im Sommer über den Gottesacker gewandert bin und den Hohen Ifen bestiegen habe, wollte ich die tolle Landschaft auch mal im Winter sehen (Sommerbericht gibt es hier). Wenn man sich den Gottesacker mit seinen ganzen Spalten im Sommer anschaut, kann man sich gar nicht vorstellen, wie man da oben im Winter Skifahren soll. Ich wurde auf jeden Fall überzeugt, dass es doch ziemlich gut geht und die ganzen Spalten und Steine mit Schnee überdeckt sind :-)

Diesen Winter dreht neu die Olympiabahn ihre Runden und ab dem nächsten Jahr wird es eine 10 EUB bis ganz nach oben mit Mittelstation geben. Ich konnte das Skigebiet also teilweise noch in altem, teilweise schon in neuem Zustand begutachten. Überraschend war für mich auf jeden Fall doch der Andrang. An der Hahnenköpflebahn musste man bis Mittag teilweise bis zu 20 Minunten anstehen. Deswegen sind wir die am Vormittag nur einmal gefahren. Am Nachmittag hatten wir dann ein Privatskigebiet und konnten noch immer bei tollen Pisten am Gottesacker fahren. Die Pisten der Olympiabahn waren relativ schnell sulzig und teilweise ab 11:30 Uhr relativ stark verbuckelt.

Gefallen hat mir das Skigebiet auf jeden Fall sehr gut. Man kann mit relativ wenigen Bahnen viele verschiedene Pisten fahren und hat dabei immer ein tolles Panorama vor Augen. Für das Allgäu bzw. Kleinwalsertal (also die Region) finde ich es proportional ein relativ teures Skigebiet (ich weiß schon, dass wir noch rüber ans Walmendingerhorn hätten können). Naja, im Endeffekt muss man halt auch die Investitionen irgendwie stemmen und das Ganze muss sich ja auch rechnen. Auffällig ist nun auf jeden Fall, dass die Beschneiungsinfrastruktur am Ifen eigentlich deutlich hochwertiger ist als am Fellhorn.

Nach 11111 Höhenmetern und 59,3 km Piste war heute Schluss. Wir hätten noch mehr fahren können, jedoch muss man es bei so schwerem Schnee dann auch nicht übertreiben. Am Nachmittag musste man schon immer mit Konzentration fahren.

Bilder:

Die normalen Bilder wurden alle mit der Canon EOS M3 fotografiert. Die darauf folgenden Infrarotbilder wurden mit einer umgebauten EOS M fotografiert. Die Bilder wurden mit Photoshop Lichtroom CC und Photoshop CC bearbeitet.

Bild
1. Die erste Fahrt mit der neuen Olympiabahn am Morgen.

Bild
2. Links oben kommt der Namensgeber des Skigebiets in Sicht.

Bild
3. So muss es morgens aussehen :-)

Bild
4. Die Ostausrichtung des Skigebiets führt schon am frühen Morgen zu firnigen Verhältnissen.

Bild
5. Die zwei wurde am meisten frequentiert am Morgen.

Bild
6. Der Ifen, eine neue TF10 und die neue Olympiabahn.

Bild
7. Die 1 ging auch super zum Fahren am Morgen.

Bild
8. Die neue Talstation mit Holzverschalung gefällt mir eigentlich ganz gut.

Bild
9. Die Hahnenköpflebahn in ihrer letzten Saison.

Bild
10.

Bild
11. Schönes Panorama hier oben. Am Vormittag sind wir die Bahn aber nur einmal gefahren. Die Wartezeit war zwischendurch sicherlich 20 Minuten.

Bild
12. Blick in Richtung Oberstdorf.

Bild
13. Im Sommer wird hier eine Großbaustelle sein.

Bild
14. Der Gottesacker ist schon eine tolle Landschaft auch im Sommer ;-)

Bild
15. Auf der Ifen-Abfahrt fuhren wir alleine :-)

Bild
16.

Bild
17.

Bild
18.

Bild
19.

Bild
20.

Bild
21.

Bild
22. Nachdem die Schlange an der 2KSB noch immer so lang war, fuhren wir über den Gleitweg ins Tal.

Bild
23. Blick auf das Walmendingerhorn.

Bild
24. Blick in Richtung Olympiabahn und Ifen.

Bild
25. Zu Mittag leerte sich das Skigebiet schlagartig und wir konnten die tollen "Gleitwege" auf dem Gottersacker fahren.

Bild
26. Im Blick die IF4.

Bild
27. Wir fuhren zunächst einmal ganz außen rum.

Bild
28. Der Hohe Ifen.

Bild
29. Blick zum Großer Widderstein, den ich im Sommer besteigen möchte.

Bild
30. Einfach ein tolles Panorama hier oben.

Bild
31. Seitdem mein K2 Rictor in Saalbach das Zeitliche gesegnet hatte, fahre ich nun als neuen Allmountain Ski den Rossignol Expierence HD 84.

Bild
32.

Bild
33.

Bild
34.

Bild
35. Blick vom Gottesacker in Richtung Skigebiet Kanzelwand.

Infrarotaufnahmen

Bild
36. Großer Widderstein.

Bild
37. „Dreigestirn“ - Trettachspitze, Mädelegabel und Hochfrottspitze.

Bild
38. Skigebiet Nebelhorn.

Bild
39. Riezlern mit Kanzelwandbahn.

Bild
40. Biberkopf?

Bild
41. Kanzelwand.

Bild
42. Der Hochvogel. Einen Bericht von meiner Sommerbesteigung gibt es hier.

Bild
43. Erkennt hier einer was? Eventuell westlicher Johanneskopf?

Bild
44. IR Pano.

Bild
45. Blick zum Widderstein.

Bild
46. Hahnenköpflebahn.

Bild
47.

Bild
48.

Bild
49.

Bild
50.

Bild
51.
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

schneeberglift
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 460
Registriert: 16.01.2015 - 15:52
Skitage 16/17: 20
Skitage 17/18: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 79822 Titisee- Neustadt

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von schneeberglift » 15.03.2017 - 20:23

Tolle Bilder! Auch die IR- Bilder gefallen mir gut.
Zu 40: Ich würde sagen, dass ist die Mohnenfluh und Juppenspitze
Zu 43: Da würde ich eher auf die Braunarlspitze tippen. Alles richtig schöne Touren im Sommer, wobei mir die Juppenspitze noch fehlt.
Saison 2017/18: 2x Feldberg, 3x Ski Arlberg, 22x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, Sonnenkopf, 1x Skisafari Liftverbund Feldberg, Sägenhoflift Urach, 3x Ischgl- Samnaun
Saison 2016/17: Ischgl- Samnaun, 11x Waldau, 6x Ski Arlberg, Sonnenkopf (Klostertal), Todtnauberg
Saison 2015/16: Lech/ Zürs- Warth/ Schröcken, 14x Schneeberglifte Waldau, 3x Feldberg, Lech- Zürs, Mellau- Damüls, Ofterschwang- Gunzesried, St. Anton a.A., Ischgl- Samnaun
Saison 2014/15: u.A: ein paar Tage am Schneeberglift, Lech/Zürs- Warth/Schröcken, 2x Feldberg, Hinterzarten (Flutlicht), Wieden, Lech/Zürs

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 16/17: 22
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von whiteout » 15.03.2017 - 20:35

Ja das mit den IR wird was bei dir ;)

40. ist schätze ich auch Mohnenfluh,erkennt man an dieser recht auffälligen "Maserung" und 43. ziemlich sicher Braunarlspitze.

Ja mal abwarten wie das mit dem Ifen nächstes Jahr wird. Die neue Olympiabahn ist schon gut (vorallem weil sie mit 6 m/s fährt...) und die neue Ifenbahn wird dem sicherlich noch die Krone aufsetzen. Bin mal gespannt ob der Andrang dann noch extremer wird.
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Benutzeravatar
Arlbergfan
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4750
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 16/17: 114
Skitage 17/18: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von Arlbergfan » 15.03.2017 - 21:03

Sehr schöne Aufnahmen - würde ich mir genau so auch gerne nochmal ansehen! Leider ist das KWT für mich so ziemlich unerreichbar - außer mit Tourenski. Wie lange haben die dieses Jahr offen? :wink:
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2007
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von B-S-G » 15.03.2017 - 21:34

Ah, mittlerweile ist auch der Weg ganz außen herum auf dem Gottesacker auf, war er leider Ende Februar noch nicht. Die beiden Pisten da oben sind ja meine absoluten Lieblingspisten, einfach weil die Landschaft dort wirklich ein Traum ist.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1169
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von GIFWilli59 » 15.03.2017 - 22:14

Schöne Landschaft - Schöne Aufnahmen. :top:
whiteout hat geschrieben: Ja mal abwarten wie das mit dem Ifen nächstes Jahr wird. Die neue Olympiabahn ist schon gut (vorallem weil sie mit 6 m/s fährt...) und die neue Ifenbahn wird dem sicherlich noch die Krone aufsetzen. Bin mal gespannt ob der Andrang dann noch extremer wird.
Auch im Normalbetrieb bei mäßigem Andrang 6m/s? :surprised:

Ich persönlich wäre ja auch noch gerne den Kurven-SL gefahren, aber bei der 6er bleiben ja wohl immerhin die Wartezeiten im Rahmen.

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 16/17: 22
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von whiteout » 15.03.2017 - 22:42

Zumindest als ich vor Fasching da war lief sie meistens mit den 6 m/s da sie immer recht gut ausgelastet war (fadt jeder Sessel besetzt, ab und zu Wartezeiten bis 5 Minuten).

War immer verwundert warum es so schnell geht bis ich gwlesen habe, dass die Bahn 6 m/s hat.
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2007
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von B-S-G » 16.03.2017 - 06:58

Bei meinem Besuch hat man schon gemerkt, dass der am Nachmittag, als man direkt durchgehen konnte, nicht mehr mit vollen 6 m/s fährt, das war nur am Vormittag so. Meiner Meinung nach aber voll und ganz verständlich, zumal man definitiv nicht das Gefühl hatte, dass der schneckt.

Aber die Wartezeiten fand ich mit ca. 15 Minuten vormittags über Fasching nicht wirklich im Rahmen, da kam der 6er trotz Volllast nicht hinterher.

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 280
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 16/17: 9
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von Dede » 16.03.2017 - 08:50

Sehr sehr schöne Bilder. Dein Bericht muss dieses Jahr leider meinen jährlichen (Winter-) Besuch ersetzen. Im Sommer ist es aber noch geplant :D

Arlbergfan hat geschrieben:Wie lange haben die dieses Jahr offen?
Nach Ostern ist Schluss.

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 675
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von siri » 16.03.2017 - 09:14

DiggaTwigga hat geschrieben:
An der Hahnenköpflebahn musste man bis Mittag teilweise bis zu 20 Minunten anstehen.



Das ist ja heftig an einem Wochentag im März ohne Ferien im hintersten Winkel vom KWT 8O






31. Seitdem mein K2 Rictor in Saalbach das Zeitliche gesegnet hatte, fahre ich nun als neuen Allmountain Ski den Rossignol Expierence HD 84.
kannst Du was zum direkten Vergleich der beiden Modelle schreiben ?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
schwabenzorro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 248
Registriert: 08.11.2013 - 10:47
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73333

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von schwabenzorro » 16.03.2017 - 11:29

Sehr schöner Bericht mit beeindruckenden Bildern, vielen Dank für Deine Mühen.

Die Landschaft ist wirklich toll, aber die Pisten scheinen extrem flach zu sein, viele Ziehwege. Oder täuscht das nur auf den Bildern?
2012/2013: 185.239 Höhenmeter in 15 Tagen
2013/2014: 342.819 Höhenmeter in 26 Tagen
2014/2015: 325.970 Höhenmeter in 24 Tagen
2015/2016: 359.272 Höhenmeter in 25 Tagen
2016/2017: 461.598 Höhenmeter und 2.484 km in 31 Tagen
2017/2018: 507.804 Höhenmeter und 2.691 km in 33 Tagen
Beim Skifahren gibt es kein schlechtes Wetter, nur interessante Verhältnisse.

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2007
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von B-S-G » 16.03.2017 - 12:14

Flach sind eigentlich nur die Pisten rechts der Hahnenköpflebahn auf dem Gottesacker und stellenweise auch noch die blaue Talabfahrt. Den Rest würde ich jetzt nicht als extrem flach bezeichnen, wichtige Pisten sind ja auch die rote Talabfahrt und die schwarze Abfahrt an der Olympiabahn, die eigentlich keine flachen Passagen haben.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von DiggaTwigga » 16.03.2017 - 17:48

schneeberglift hat geschrieben:Tolle Bilder! Auch die IR- Bilder gefallen mir gut.
Zu 40: Ich würde sagen, dass ist die Mohnenfluh und Juppenspitze
Zu 43: Da würde ich eher auf die Braunarlspitze tippen. Alles richtig schöne Touren im Sommer, wobei mir die Juppenspitze noch fehlt.
Vielen Dank für dein Lob! Mit den IR Bildern bin ich nun auch zufriedener, hab da noch etwas im Photoshop machen müssen im Vergleich zu den Golm Bildern.

Hmm also bei 40 Mohnenfluh bin ich mir unsicher. Eigentlich kann ich den Monenfluh vom Aufnahmestandort gar nicht sehen, weil der Ifen da selbst im Weg wäre. Von der Richtung ist das schon eher der Biberkopf. Ich hab mich ein wenig an dem Panorama hier orientiert, welches beschriftet wurde.

Hier gibt es ein Panorama vom Mittlerer Schafalpenkopf, da sieht der Bieberkopf ähnlich aus wie der Berg auf meinem Bild und würde von der Blickrichtung her passen. Und [url=http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=46&t=57423] hier von der Mindelheimer Hütte aus passt das auch, finde ich.

Braunarlspitze könnte passen, bin mir aber nicht sicher, ob ich die sehen konnte vom Aufnahmestandort aus.
whiteout hat geschrieben:Ja das mit den IR wird was bei dir ;)
40. ist schätze ich auch Mohnenfluh,erkennt man an dieser recht auffälligen "Maserung" und 43. ziemlich sicher Braunarlspitze.

Ja mal abwarten wie das mit dem Ifen nächstes Jahr wird. Die neue Olympiabahn ist schon gut (vorallem weil sie mit 6 m/s fährt...) und die neue Ifenbahn wird dem sicherlich noch die Krone aufsetzen. Bin mal gespannt ob der Andrang dann noch extremer wird.
Freut mich, dass die IR Bilder besser geworden sind :-) Die Bergbeschriftung hab ich oben kommentiert ;-)

Also bei uns fuhr sie auf jeden Fall keine 6 m/s, unten war ja auch kaum Andrang. Die meisten Leute wollten am Vormittag oben fahren.
Arlbergfan hat geschrieben:Sehr schöne Aufnahmen - würde ich mir genau so auch gerne nochmal ansehen! Leider ist das KWT für mich so ziemlich unerreichbar - außer mit Tourenski. Wie lange haben die dieses Jahr offen? :wink:
Vielen Dank! Ja von Dir aus ist das doch etwas umständlich mit dem Auto! Ich war neulich an der Kanzelwand mit Leuten in der Gondel, die mir von den Skitouren zwischen Warth und dem Kleinwalsertal vorgeschwärmt hatte ;-)

B-S-G hat geschrieben:Ah, mittlerweile ist auch der Weg ganz außen herum auf dem Gottesacker auf, war er leider Ende Februar noch nicht. Die beiden Pisten da oben sind ja meine absoluten Lieblingspisten, einfach weil die Landschaft dort wirklich ein Traum ist.
Ja die Piste ist landschaftlich definitiv das absolute Highlight! Gefällt mir auch sehr gut :-)
GIFWilli59 hat geschrieben:Schöne Landschaft - Schöne Aufnahmen. :top:

Auch im Normalbetrieb bei mäßigem Andrang 6m/s? :surprised:

Ich persönlich wäre ja auch noch gerne den Kurven-SL gefahren, aber bei der 6er bleiben ja wohl immerhin die Wartezeiten im Rahmen.

Vielen Dank Willi! Also die Anlage ist bei uns schon flott gefahren, aber 6 m/s waren es wohl leider nicht. Wir hatten am 6er keine Wartezeiten :-) Wollten ja alle oben ohne Sulz fahren :-D
B-S-G hat geschrieben: Aber die Wartezeiten fand ich mit ca. 15 Minuten vormittags über Fasching nicht wirklich im Rahmen, da kam der 6er trotz Volllast nicht hinterher.
Das ist leider das Problem an solchen Skigebieten wie dem Ifen, wenn mal zu viele da sind, können diese sich auch kaum noch gut verteilen.

Dede hat geschrieben:Sehr sehr schöne Bilder. Dein Bericht muss dieses Jahr leider meinen jährlichen (Winter-) Besuch ersetzen. Im Sommer ist es aber noch geplant :D
Vielen Dank! Das freut mich doch, dass ich deinen Besuch etwas ersetzen konnte ;-)
siri hat geschrieben:
Das ist ja heftig an einem Wochentag im März ohne Ferien im hintersten Winkel vom KWT 8O


kannst Du was zum direkten Vergleich der beiden Modelle schreiben ?

Wie schon erwähnt, lag das wahrscheinlich vor allem am Sulz im unteren Bereich. Da wollte einfach keiner unten fahren.

Ich fahre ja je nach Bedingungen unterschiedliche Paar Skier. Als All Mountain hatte ich nun lange den Rictor von K2, der ist mir aber in Saalbach hinten gebrochen. Generell war das damals beim Kauf ein toller Ski. Jedoch hat er im Vergleich zum Rossignol weniger Kantenhalt (ich schleife die schon sehr oft selbst nach, daran sollte es nicht liegen) und der Rossignol lässt sich auch definitiv entspannter carven. Ich habe auch volles Vertrauen in den Ski und lege mich gerne komplett beim Carven rein. Zusätzlich kommt er genauso gut mit Sulz zurecht wie der K2 und im Gelände kann man auch fahren. Insgesamt ist der Rossignol auf jeden Fall der sportlichere Ski und für mich deutlich besser. Der K2 nervte mich auch, weil die Bindung über die Jahre sehr locker wurde und man da nicht viel machen konnte. War ein doofes Bindungssystem von Marker und K2. Den Rossignol 84 HD kann man einfach lässig und entspannt fahren, aber auch Vollgas fahren und mit super Kantenhalt auch ein paar "Riesenslalomschwünge" ziehen.
schwabenzorro hat geschrieben:Sehr schöner Bericht mit beeindruckenden Bildern, vielen Dank für Deine Mühen.

Die Landschaft ist wirklich toll, aber die Pisten scheinen extrem flach zu sein, viele Ziehwege. Oder täuscht das nur auf den Bildern?

Vielen Dank für dein Lob! Das freut mich natürlich immer, wenn die Berichte angenommen werden. Ist ja doch einiges an Aufwand, was in den Bildern steckt :-D

Also oben sind die Pisten wirklich sehr flach, aber man muss jetzt nirgends schieben. Unten gibt es ein paar richtig knackige Abfahrten an der 6er Sesselbahn. Da kann man als sportlicher Fahrer seinen Spaß haben :-)
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
schwabenzorro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 248
Registriert: 08.11.2013 - 10:47
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73333

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von schwabenzorro » 17.03.2017 - 09:52

DiggaTwigga hat geschrieben:
Vielen Dank für dein Lob! Das freut mich natürlich immer, wenn die Berichte angenommen werden. Ist ja doch einiges an Aufwand, was in den Bildern steckt :-D
Ich finde, dass man das schon würdigen sollte: erst mal muss man die Bilder unterwegs machen (versaut einem ja den ganzen Höhenmeterdurchschnitt :biggrin: ), dann noch bearbeiten und einstellen. Also ich komm immer nie dazu, auch wenn ich es mir ganz fest vornehme. Kaum zuhause überschwemmt einen der graue, skilose Alltag. :sniff: Da freut man sich dann immer an so tollen Berichten, also nochmals: ganz ganz herzlichen Dank.
2012/2013: 185.239 Höhenmeter in 15 Tagen
2013/2014: 342.819 Höhenmeter in 26 Tagen
2014/2015: 325.970 Höhenmeter in 24 Tagen
2015/2016: 359.272 Höhenmeter in 25 Tagen
2016/2017: 461.598 Höhenmeter und 2.484 km in 31 Tagen
2017/2018: 507.804 Höhenmeter und 2.691 km in 33 Tagen
Beim Skifahren gibt es kein schlechtes Wetter, nur interessante Verhältnisse.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von DiggaTwigga » 21.03.2017 - 16:04

Vielen Dank für die netten Worte! Jetzt bin ich gerade auch wieder von einem tollen Skiwochenede zurück und sitze im grauen Alltag :-D Da freut es mich aber die Bilder vom Wochenende zu bearbeiten und die tollen Eindrücke mit euch zu teilen in den nächsten Tagen ;-)
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1169
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von GIFWilli59 » 21.03.2017 - 19:35

So gesehen seid ihr aber quasi zwei Extrembeispiele: schwabenzorro macht wahrscheinlich maximal im Sessellift ein Handyfoto, während DiggaTwigga mit zwei Kameras fotografiert und die Bilder aufwändig bearbeitet. :D
Ich persönlich bin zu der Erkenntnis gelangt, dass ein guter Skitag nicht nur von den Höhenmetern abhängt, aber meine Kompaktkamera nutze ich meist nur für (ziemlich viele) Schnappschüsse, von denen aber auch bisher nur wenige den Weg ins Forum gefunden haben.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von DiggaTwigga » 21.03.2017 - 20:28

Wobei ich das mit den zwei Kameras nicht oft machen werde. Das ist schon nervig die beiden Jackentaschen mit Kameras voll zu haben :mrgreen: Es wäre spannend zu wissen, ob Schwabenzorro mit meiner Höhenmeterleistung leben könnte? Ich stehe nun nach 35 Skitagen bei 399.303 Höhenmetern, was im Schnitt 11.409 Höhenmeter pro Tag entspricht bei im Schnitt 56,17 Pistenkilometern. Also ich fahre ja schon durchaus einiges an Höhenmetern, jedoch ist mir die Fotografie dabei auch wichtig und für manche interessante Skigebieten muss man natürlich auch auf Höhenmeter verzichten. Deswegen ist der Skitag dort aber auch nicht schlechter oder besser :-)
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
schwabenzorro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 248
Registriert: 08.11.2013 - 10:47
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73333

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von schwabenzorro » 21.03.2017 - 23:06

Also das mit dem Handyfoto nur aus dem Lift stimmt so nicht, für den ein oder anderen Schnappschuss oder eine besonders schöne Landschaftsaufnahme halte ich durchaus auch mal an ;D Manchmal sogar für ein Video! :D

Und ich finde, dass jeder seine eigene Definition von einem gelungenen Skitag haben darf. Der eine legt halt Wert auf eine gepflegte Mittagspause, möglichst noch mit einem Sonnenbad und muss sich nachmittags dann auch nicht mehr in jede Sulzschlacht stürzen. Find ich voll ok, solange niemand mich zwingt dasselbe zu machen. :mrgreen:

Irgendwie und eigentlich gar nicht absichtlich ging bei uns die Entwicklung der letzten Jahre halt immer mehr auf Tempo. Klar, bei zwei Kindern im besten Sportleralter die inzwischen ihrem Vater skitechnisch in nichts mehr nachstehen und ihm konditionell natürlich überlegen sind, schleicht sich so etwas fast unbemerkt ein. Ohne jetzt gezielt auf die Höhenmeter zu achten, also z.B. wählen wir unsere Touren nie nach dem Kriterium Höhenmeter aus oder fahren einen Lift nur deshalb besonders oft, ist es fast unbemerkt halt doch zu einem gewissen Maßstab geworden. Hauptgrund für diese Art Ski zu fahren ist aber, dass es uns einfach Spass macht schnell und viel zu fahren. Ich werde immer kribbelig wenn die Pausen zu lang werden, nicht weil ich zu wenig Kilometer oder Höhenmeter fahre, sondern weil ich einfach Lust auf 's Skifahren habe. In der Sonne sitzen kann ich im Sommer. :lach:

Und ich gebe zu, dass es zwischendurch auch Tage gibt an denen es einfach Spass macht sich zu beweisen: 19.000 Höhenmeter und fast 100 km bei schwierigen Bedingungen im Februar am Fellhorn waren einfach nur geil! :biggrin: :biggrin: :biggrin:
Aber das mache ich für mich, andere dürfen mich dafür gerne für verrückt halten.
Ich halte mich deshalb auch nicht für den "besseren"Skifahrer, ich mach 's, weil es mir gefällt.
Und im Übrigen gibt es viele die viel, viel mehr fahren als ich, was natürlich auch immer stark von dem jeweiligen Skigebiet abhängig ist.

Dabei weiß ich aber die 11.409 HM von DiggaTwigga durchaus zu würdigen, angesichts der Vielzahl an Bildern die er macht, ist er offensichtlich ganz flott unterwegs. Allerdings würde es mich schon nerven, wenn ich mit ihm unterwegs wäre und dauernd warten müsste bis er seine Aufnahmen gemacht hat. Vielleicht beantwortet das Deine Frage, ob ich mit Deiner Höhenmeterleistung leben könnte. :lol: :wink:

PS.: Ich beneide Dich um Deine 35 Skitage!

So, und jetzt Runde frei zur Diskussion! ;D
2012/2013: 185.239 Höhenmeter in 15 Tagen
2013/2014: 342.819 Höhenmeter in 26 Tagen
2014/2015: 325.970 Höhenmeter in 24 Tagen
2015/2016: 359.272 Höhenmeter in 25 Tagen
2016/2017: 461.598 Höhenmeter und 2.484 km in 31 Tagen
2017/2018: 507.804 Höhenmeter und 2.691 km in 33 Tagen
Beim Skifahren gibt es kein schlechtes Wetter, nur interessante Verhältnisse.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16831
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von starli » 22.03.2017 - 12:23

DiggaTwigga hat geschrieben:Wobei ich das mit den zwei Kameras nicht oft machen werde. Das ist schon nervig die beiden Jackentaschen mit Kameras voll zu haben
Dafür gibt's ja auch Rucksäcke. Meine 2 Cams würden gar nicht in die Jackentaschen passen ;-) (Von den Naschsachen, der Trinkflasche, den Ersatzakkus (für Cam und Skischuhheizung), der Powerbank, dem Handy, den Schlüsseln, den Papieren und Ausweisen, den Keycards, den evtl. heizbaren Handschuhen, dem evtl. russischen Sitzpolster, dem evtl. Wechsel-T-Shirt/Pullover, Kopftuch/Stirnband, Creme, Kaugummi, Sonnenuhr (egtl. nie verwendet, aber wiegt ja nix ;) ), Objektiven, Filtern und Tin Whistles mal ganz abgesehen ;-) )

Bild

Ich muss da mal meinen Rucksack ausräumen und ein Foto von machen .. hatte ich mir schon vor ein paar Monaten mal vorgenommen..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von DiggaTwigga » 22.03.2017 - 15:29

schwabenzorro hat geschrieben: ....

Und ich gebe zu, dass es zwischendurch auch Tage gibt an denen es einfach Spass macht sich zu beweisen: 19.000 Höhenmeter und fast 100 km bei schwierigen Bedingungen im Februar am Fellhorn waren einfach nur geil! :biggrin: :biggrin: :biggrin:
Aber das mache ich für mich, andere dürfen mich dafür gerne für verrückt halten.
Ich halte mich deshalb auch nicht für den "besseren"Skifahrer, ich mach 's, weil es mir gefällt.
Und im Übrigen gibt es viele die viel, viel mehr fahren als ich, was natürlich auch immer stark von dem jeweiligen Skigebiet abhängig ist.

Dabei weiß ich aber die 11.409 HM von DiggaTwigga durchaus zu würdigen, angesichts der Vielzahl an Bildern die er macht, ist er offensichtlich ganz flott unterwegs. Allerdings würde es mich schon nerven, wenn ich mit ihm unterwegs wäre und dauernd warten müsste bis er seine Aufnahmen gemacht hat. Vielleicht beantwortet das Deine Frage, ob ich mit Deiner Höhenmeterleistung leben könnte. :lol: :wink:

PS.: Ich beneide Dich um Deine 35 Skitage!

So, und jetzt Runde frei zur Diskussion! ;D
Ich kann das schon nachvollziehen, wenn man mehr fährt und sonst einigermaßen Sport macht, möchte man ja irgendwie auch was "abliefern" finde ich. Von daher kann ich es schon verstehen, dass wenn in einer Gruppe alle dynamisch fahren man automatisch viele Höhenmeter fährt. Geht mir ja genauso. In der Regel bin ich in meiner Gruppe aber immer einer der schnellsten bzw. halte am längsten durch. Von daher kann ich auch immer noch die Bilder machen ohne, dass es jemanden stört. Mit Ski-Chrigel musste ich aber kämpfen um durch das Bilder machen nicht alles stark zu verzögern :-D

Bei den schwierigen Bedingungen am Fellhorn haben wir dieses Jahr einmal 14320 Höhenmeter gefahren, da haben wir aber auch circa um 15:50 aufgehört und nicht mehr die langen Öffnungszeiten ausgenützt. Da hätten wir was von deinem Spirit noch benötigt. Ich habe es mir dieses Jahr auch ein paar Mal alleine dann bewiesen um nach dem Skifahren in einer größeren Gruppe noch auf über 10k Höhenmeter zu kommen. In Ischgl habe ich da mal in einer Stunde 4000 Höhenmeter gemacht, das geht aber auch nur an gewissen Liften.

Haha wir müssten es fast mal ausprobieren, ob du mit meinen Kamerapausen zurecht kommen würdest. Ich mache ja viele Bilder im Fahren, wenn ich mit schnellen Leuten unterwegs bin. Der Handschuh hängt dann am Leki-Trigger-System und die rechte Hand fischt die Kamera aus der Jacke und fotografiert. Verzögert das Ganze aber natürlich trotzdem, Ski-Chrigel war am Montag in St. Moritz dann doch schon immer weiter als ich erhofft hatte.

Zusammengefasst würde ich sagen, dass ich definitiv zu den schnelleren und "erfahrenen" Fahrer gehöre, jedoch verzögert das Fotografieren natürlich das maximale sportliche Potential. Mir sind die Bilder machen und die Landschaft genießen halt auch wichtig.

Diese Saison lief natürlich besonders gut bei mir bisher mit 35 Skitagen. So viel wird es in Zukunft nicht mehr geben, da ich mehr auf fixe Arbeitszeiten angewiesen bin ab April.

starli hat geschrieben:Dafür gibt's ja auch Rucksäcke. Meine 2 Cams würden gar nicht in die Jackentaschen passen ;-) (Von den Naschsachen, der Trinkflasche, den Ersatzakkus (für Cam und Skischuhheizung), der Powerbank, dem Handy, den Schlüsseln, den Papieren und Ausweisen, den Keycards, den evtl. heizbaren Handschuhen, dem evtl. russischen Sitzpolster, dem evtl. Wechsel-T-Shirt/Pullover, Kopftuch/Stirnband, Creme, Kaugummi, Sonnenuhr (egtl. nie verwendet, aber wiegt ja nix ;) ), Objektiven, Filtern und Tin Whistles mal ganz abgesehen ;-) )

Ich muss da mal meinen Rucksack ausräumen und ein Foto von machen .. hatte ich mir schon vor ein paar Monaten mal vorgenommen..
Ich bin früher auch mit Rucksack gefahren, hat mich irgendwie auf Dauer genervt das ständige Rucksack aus- und anziehen. Eventuell müsste ich mal einen "schlanken" recherchieren, den man auch im Sessel einfach anbehalten kann. Ich hab in der Jacke in der Regel eine Kamera, eine Powerbank, Sonnencreme, Labello, Riegel und manchmal noch ein Wechselobjektiv und Unterhandschuhe für kalte Tage. Dazu brauche ich also rein theoretisch keinen Rucksack. Mit mehr Objektiven und Kameras nun muss ich doch mal wieder darüber nachdenken. Wäre auf jeden Fall mal spannend zu sehen, wie der Inhalt von deinem Rucksack ausgebreitet aussieht ;-)
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
schwabenzorro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 248
Registriert: 08.11.2013 - 10:47
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73333

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von schwabenzorro » 22.03.2017 - 22:17

DiggaTwigga hat geschrieben:
Haha wir müssten es fast mal ausprobieren, ob du mit meinen Kamerapausen zurecht kommen würdest. Ich mache ja viele Bilder im Fahren, wenn ich mit schnellen Leuten unterwegs bin. Der Handschuh hängt dann am Leki-Trigger-System und die rechte Hand fischt die Kamera aus der Jacke und fotografiert. Verzögert das Ganze aber natürlich trotzdem, Ski-Chrigel war am Montag in St. Moritz dann doch schon immer weiter als ich erhofft hatte.

Zusammengefasst würde ich sagen, dass ich definitiv zu den schnelleren und "erfahrenen" Fahrer gehöre, jedoch verzögert das Fotografieren natürlich das maximale sportliche Potential. Mir sind die Bilder machen und die Landschaft genießen halt auch wichtig.
Ich würde mir natürlich nie erlauben Deine Fahrkünste zu beurteilen (zumindest nicht solange bis ich Dich live gesehen habe), aber Du schreibst ja selbst, dass das Fotografieren verzögert. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand bei unserem Tempo nebenher noch fotografieren kann. :biggrin: Falls doch ziehe ich vor Bewunderung meinen Skihelm! :D

Aber Deine Ausführugen, dass Du viele Bilder im Fahren so nebenher machst erhöht meine Anerkennung für Deine Bilder und vor allem für Deine ruhige Hand nochmals enorm! Chapeau kann ich da nur sagen.

Eine andere Frage: Wie kommst Du auf Deine exakten Angaben der Höhenmeter und km? Benutzt Du eine App, falls ja welche? :?:
2012/2013: 185.239 Höhenmeter in 15 Tagen
2013/2014: 342.819 Höhenmeter in 26 Tagen
2014/2015: 325.970 Höhenmeter in 24 Tagen
2015/2016: 359.272 Höhenmeter in 25 Tagen
2016/2017: 461.598 Höhenmeter und 2.484 km in 31 Tagen
2017/2018: 507.804 Höhenmeter und 2.691 km in 33 Tagen
Beim Skifahren gibt es kein schlechtes Wetter, nur interessante Verhältnisse.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von DiggaTwigga » 23.03.2017 - 12:25

schwabenzorro hat geschrieben:
Ich würde mir natürlich nie erlauben Deine Fahrkünste zu beurteilen (zumindest nicht solange bis ich Dich live gesehen habe), aber Du schreibst ja selbst, dass das Fotografieren verzögert. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand bei unserem Tempo nebenher noch fotografieren kann. :biggrin: Falls doch ziehe ich vor Bewunderung meinen Skihelm! :D

Ja das war jetzt vielleicht etwas übertrieben formuliert. So kann man natürlich nicht auf jeder Piste während der Fahrt fotografieren. Beispielsweise habe ich auf einer Piste wieder Gran Risa keine Chance das einigermaßen mit hohem Tempo zu machen sondern muss fast bis zum Stillstand anhalten bzw. anhalten. Genauso ist das auch beim Bilder machen am Ifen im unteren Bereich teilweise. Oben wo es flacher ist, kann ich ohne Probleme während der Fahrt Bilder machen ohne groß Tempo rausnehmen zu müssen. Da wird dann halt nicht mehr gecarved sondern gerade aus gefahren. Also es geht schon schneller, als wenn man sich hinstellt, jedoch verzögert es ja schon wie gesagt so oder so.
schwabenzorro hat geschrieben: Aber Deine Ausführugen, dass Du viele Bilder im Fahren so nebenher machst erhöht meine Anerkennung für Deine Bilder und vor allem für Deine ruhige Hand nochmals enorm! Chapeau kann ich da nur sagen.
Da muss man schön auf den Untergrund achten, kurz den Atem anhalten und den Arm schön locker lassen. Dann werden sie in der Regel nicht verwackelt. Den goldenen Schnitt setze ich aus dem Gefühl, im Zweifel muss man den bei den "Fahrtbildern" im Photoshop halt setzen. Wenn man mit schnellen Fahrern, wie zum Beispiel Dir, fährt, ist das die einzige Möglichkeit um Bilder zu machen und die Nerven der anderen zu schonen :lach:


schwabenzorro hat geschrieben: Eine andere Frage: Wie kommst Du auf Deine exakten Angaben der Höhenmeter und km? Benutzt Du eine App, falls ja welche? :?:
Ich tracke seit Jahren alles mit der App "Ski Tracks", seitdem ich eine Apple Watch 2 habe, lass ich das über die Apple Watch laufen und die Tracking Ergebnisse sind immer ziemlich nahe an der Skiline (bezüglich Höhenemtern) :-) Die Kilometerangabe sollte bei mir genauer sein als bei der Skilinelösung (und ähnlichen Lösungen).
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1169
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von GIFWilli59 » 23.03.2017 - 16:42

Also ich fahre zumindest tagsüber immer mit Rucksack, weil meine Jackentaschen keine Wasserflaschen oder Brotdosen fassen.


Lt. Skiline komme ich in meinen Heimskigebieten auf 80.549 hm an 24 Tagen. Stärkster davon 7.209 hm, schwächste(r) 203 hm, aber dafür, dass mir der Tag sogar Geld eingebracht hat, mehr als ausreichend ;D
Dazu kommen natürlich noch ein paar Einzellifte und 6 Tage FR/IT-Urlaub (bis auf einen Tag (Akku nicht geladen, natürlich am besten Tag :twisted: ) mit meiner Polar V800 getrackt). Skitouren habe ich im Mittelgebirge auch ein paar unternommen, aber da ist man ja schon froh, wenn man mal die 1000hm-Marke reißen kann (natürlich nicht am Stück).
DiggaTwigga hat geschrieben:Ja das war jetzt vielleicht etwas übertrieben formuliert. So kann man natürlich nicht auf jeder Piste während der Fahrt fotografieren. Beispielsweise habe ich auf einer Piste wieder Gran Risa keine Chance das einigermaßen mit hohem Tempo zu machen sondern muss fast bis zum Stillstand anhalten bzw. anhalten. Genauso ist das auch beim Bilder machen am Ifen im unteren Bereich teilweise. Oben wo es flacher ist, kann ich ohne Probleme während der Fahrt Bilder machen ohne groß Tempo rausnehmen zu müssen. Da wird dann halt nicht mehr gecarved sondern gerade aus gefahren. Also es geht schon schneller, als wenn man sich hinstellt, jedoch verzögert es ja schon wie gesagt so oder so.
Ich habe mal versucht, während der Fahrt auf einem Ziehweg ein Bild mit meiner Sony DSC WX200 zu machen, aber die Schärfe ist schon deutlich besser, wenn man anhält (häufig zum Ärger meiner Mitfahrer :roll: ). Die besten Bilder während der Fahrt machen wohl GoPros/Helmkameras, da braucht man natürlich auch nichts festhalten :wink:

Benutzeravatar
schwabenzorro
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 248
Registriert: 08.11.2013 - 10:47
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73333

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von schwabenzorro » 23.03.2017 - 23:08

DiggaTwigga hat geschrieben:
Ich tracke seit Jahren alles mit der App "Ski Tracks", seitdem ich eine Apple Watch 2 habe, lass ich das über die Apple Watch laufen und die Tracking Ergebnisse sind immer ziemlich nahe an der Skiline (bezüglich Höhenemtern) :-) Die Kilometerangabe sollte bei mir genauer sein als bei der Skilinelösung (und ähnlichen Lösungen).
Dann muss ich das auch mal probieren.

Ich benutze den ISkiTracker, aber die Ergebnisse liegen zumeist deutlich über denen die mir superdolomiti über die Liftkarte liefert. Heute vormittag z.B. von "Hand" zusammengezählte und damit echte 7.032 HM, ISki bringt 7.536 HM. Für den ganzen Tag noch extremer: ISki 15.936 HM, Skipass 14.306 HM, ähnliche Werte auch für die Vortage. :evil:

Deshalb verwende ich eigentlich nur die Daten vom Skipass, was natürlich am Fellhorn nicht ging. Da dort nach gut 5 Stunden mein Akku schlapp machte, musste ich zur alten Methode zurück und von Hand zusammenzählen, was 18.953 HM ergab, nah an Skiline mit 18.903HM.
ISki dagegen zeigte nach 5:10 Stunden bereits knapp 14.400 HM, was hochgerechnet auf meine gut 8 Stunden tatsächliche Fahrzeit selbst unter Berücksichtigung, dass die Pisten schlechter wurden und auch die Kondition zum Schluss nachließ noch um die 22.000 HM ergeben hätte. Eine nicht akzeptable Diskrepanz! :evil:
2012/2013: 185.239 Höhenmeter in 15 Tagen
2013/2014: 342.819 Höhenmeter in 26 Tagen
2014/2015: 325.970 Höhenmeter in 24 Tagen
2015/2016: 359.272 Höhenmeter in 25 Tagen
2016/2017: 461.598 Höhenmeter und 2.484 km in 31 Tagen
2017/2018: 507.804 Höhenmeter und 2.691 km in 33 Tagen
Beim Skifahren gibt es kein schlechtes Wetter, nur interessante Verhältnisse.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Ifen - 14.03.2017

Beitrag von DiggaTwigga » 24.03.2017 - 15:26

Das kann natürlich auch noch am Handy liegen. Also mit Ski Tracks hatte ich bisher immer das Problem, dass ich leicht unter der Skiline lag. Also eher das umgekehrte Problem von dir. Die Abweichungen waren aber maximal 10% bei 10000-15000 Höhenmetern. Seitdem das Ganze über die Apple Watch getracked wird bin ich ziemlich nah an der Skiline (sehr kleiner Fehler).
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste