Rosskopf | 07. März 2016

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1999
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Rosskopf | 07. März 2016

Beitrag von B-S-G » 13.03.2016 - 17:35

Rosskopf | 07. März 2016

Bild

Nach dem Skitag in Ladurns gestern (Bericht) ging es heute Nachmittag - wieder ab 12:30 Uhr - zum Rosskopf, dessen Talstation direkt am Nordpark in Sterzing liegt. Mit einer alten Kabinenbahn geht es über die Brennerautobahn hoch in das Skigebiet, das seit vorletzter Saison nur mehr von den Sesselliften Panorama und Stock erschlossen wird. Die Sesselbahn Telfes ist seit 2013 nicht mehr in Betrieb. Ähnlich wie in Ladurns werden von den Sesselbahnen zahlreiche verschiedene Pistenvarianten erschlossen, unter anderem die Piste Telfes, die sich durch den Wegfall des Liftes und einem neuen Pistenabschnitt am Ende zu einer schönen Hintenrum-Abfahrt entwickelt hat, auch wenn ich lieber noch den Sessellift erlebt hätte :D

Wetter:
Leichter bis mittlerer Schneefall, am Schluss wurde es im oberen Bereich etwas nebliger, dazu leichter Wind

Schneehöhen:
Absolut ausreichend, nur für eine Abfahrt bis ins Tal wäre es ein bisschen dünn gewesen

Pisten/Schneequalität:
Wie schon am Tag zuvor waren die Pisten wieder super griffig, und es gab keinen einzigen Feindkontakt

Pistenplan:
Pistenplan Rosskopf

Offen/Geschlossen:
Alle Pisten und Bahnen geöffnet

Gefahrene Lifte:
Umlaufbahn (2x, einmal Berg- und einmal Talfahrt)
Sessellift Panorama (7x)
Sessellift Stock (11x)

Wartezeiten:
Einmal vier Sessel an der 4-KSB, sonst konnte ich immer direkt durchgehen

GPS-Daten:
Den Track habe ich leider erst oben am Berg gestartet, daher habe ich die erste Bergfahrt mit der Umlaufbahn erst nachträglich mit GE hinzugefügt und die GPS-Daten dann auch von dort und nicht aus der App übernommen.

Höhenunterschied Pisten: 7484 m
Höhenunterschied Lifte: 7484 m
Höhenunterschied gesamt: 14968 m

Strecke gesamt: 57,6 km

minimale Höhe: 977 m
maximale Höhe: 2106 m

maximale Geschwindigkeit: 66,6 km/h

GPS-Track
Höhenmeterdiagramm

Gefallen:
:D Skigebiet beginnt direkt im Ort
:D abwechslungsreich
:D tolle Schneequalität
:D freundliche Liftler an der Talstation der Sesselbahn Panorama
:D durch eine Coupon im Hotel war das Nachmittagsticket 7,50€ günstiger
:D ich war deutlich ausgeschlafener ;)

Nicht gefallen:
:( Die Sicht hätte etwas besser sein können, ich hätte gerne mal richtig auf das LSAP Gebiet Hühnerspiel geblickt, doch das war nur ab und zu ganz schwach im Hintergrund zu erkennen

Bild
^^Im Tal lag nur wenig Schnee, auf dem Berg dafür aber mehr als genug

Bild
^^Mit der Umlaufbahn ging es über die Brennerautobahn

Bild
^^Langsam wurde es winterlicher

Bild
^^Oben angekommen fuhr ich erstmal mit dem Sessellift Panorama an den höchsten Punkt im Skigebiet

Bild
^^Blick zurück auf die Bergstation der Umlaufbahn

Bild
^^In der 3-SB Panorama, Hersteller erklärt sich von selbst :D

Bild
^^Blick nach rechts zur zweiten Beschäftigungsanlage, der 4-KSB Stock

Bild
^^Nun in der 4er Sesselbahn Stock

Bild
^^Schneefall gab es den ganzen Tag über

Bild
^^Immer noch in der 4-KSB

Bild
^^Wieder ganz oben auf der Einfahrt, die unter anderem die Piste Telfes erschließt

Bild
^^Blick zurück auf die 3-SB

Bild
^^Wieder einmal in der Sesselbahn Panorama

Bild
^^An der Talstation der Sesselbahn Panorama angekommen

Bild
^^In der Sesselbahn Panorama

Bild
^^Sie erschließt viele breite Pisten und los war absolut nichts

Bild
^^Nun bin ich auch mal die Piste Telfes gefahren, die auch wieder herrlich leer war

Bild
^^Piste Telfes

Bild
^^Dieser Platz müsste eigentlich die ehemalige Talstation der Sesselbahn Telfes sein, zumindest spricht das Gelände und auch das Schild am Einstieg dafür

Bild
^^Ein Blick zurück auf die leere Piste

Bild
^^Blick auf das erste kurze Stück der Trasse

Bild
^^Allein auf der Piste Telfes

Bild
^^Und bei einer zweiten Abfahrt

Bild
^^Das letzte Stück, bevor sie mit der Piste 7 zusammengeführt wird

Fazit: Wie auch schon Ladurns am Tag zuvor, ist der Rosskopf ein sehr abwechslungsreiches Skigebiet, in dem es dazu auch noch überhaupt nicht voll war, wobei dies jetzt auch der Tatsache geschuldet sein kann, dass der Skitag unter der Woche und bei nicht so tollem Wetter stattfand. Aber auch sonst kann ich mir das Gebiet nicht wirklich voll vorstellen. In jedem Falle lohnt es sich, dort auf der Reise, die vielleicht weiter hinein in die Dolomiten führt, mal für einen halben Tag vorbeizuschauen.


Da ich heute wesentlich ausgeschlafener war, habe ich den halben Skitag voll ausgenutzt und bin um kurz vor vier noch ein letztes Mal mit der Sesselbahn Panorama nach ganz oben gefahren, bevor es mit der Umlaufbahn ins Tal ging. Dort genoss ich noch ein letztes Mal das tolle Abendessen, packte am nächsten Morgen nach dem Frühstück meine Sachen wieder zusammen und fuhr um 11:03 mit der Regionalbahn zum Bahnhof Brenner.

Bild
^^Am Bahnhof in Sterzing


In den 30 Minuten, die ich dort oben gewartet habe, musste ich einigen Flüchtlingen auf Englisch erklären, in welche Richtung es nach Österreich geht. Um 11:48 kam dann der EC angefahren, der zu dieser Tageszeit nicht direkt nach München fährt, sondern seine Endstation bereits in Rosenheim hat.

Bild
^^Bild aus dem EC heraus, kurz hinter dem Bahnhof Brenner

Bild
^^Später hatte ich unter anderem Sicht auf den ESL in Kufstein


In Rosenheim erfolgte ein Umstieg in den Railjet nach München Hbf, wo ich, wie schon auf der Hinfahrt, über eine Stunde Aufenthalt hatte, die aber dank des kostenlosen WLANs überall im Bahnhof relativ schnell herum ging. Montabaur erreichte ich mit 10 Minuten Verspätung, da unser Zug aufgrund einer technischen Störung nur maximal 200 km/h fahren konnte, um 20:00 Uhr.

Ein bisschen habe ich schon gezögert, ob ich mir die Bahnfahrt mit Ski, Skischuhen und auch noch Koffer und Rucksack antuen will, zumal die Reise 12 Stunden auf der Hin- und 9 Stunden auf der Rückfahrt dauerte, zusammen mit 2 bzw. 3 Umstiegen, aber letzten Endes bin ich doch sehr froh, dass ich die Ski mitgenommen habe. Die Mitnahme der Ski im Zug ging deutlich besser als erwartet, ich hatte aber auch Glück, dass ich überall in den Gepäckablagen oben noch genug Platz für die Ski gefunden habe.
Die gesamte Fahrt hat übrigens mit BahnCard 25 knapp 90€ gekostet, geht also noch. Ich habe mir die Variante mit dem Fernbus auch einmal angesehen, aber auch dort hätte ich umsteigen müssen, und preislich wäre ich mit dem Sperrgepäck am Ende auch bei dem Preis der Bahn rausgekommen.
Eigentlich hätte die Strecke bei der Bahn mit einem Europa Spezial Italien 120€ hin und zurück gekostet, doch mit ein bisschen herumsuchen und probieren habe ich dann die Strecken Montabaur-München und München-Sterzing einzeln gebucht, da es für die Strecke mit dem ICE nach München einen Aktionssparpreis der Bahn für hin und zurück 28,50€ gab. Das Ticket nach Sterzing hin und zurück kostete von München dann nur noch knapp 60€, sodass ich am Ende 30€ gespart habe. Also, man sieht, mit ein bisschen „kreativen“ Buchungsmöglichkeiten lässt sich bei der Bahn auch der ein oder andere Euro sparen.

Ende.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2255
Registriert: 01.04.2009 - 10:04

Re: Rosskopf | 07. März 2016

Beitrag von judyclt » 13.03.2016 - 19:29

Da muss ich auch mal wieder anhalten. Danke für den Bericht.

Pauli
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1108
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Rosskopf | 07. März 2016

Beitrag von Pauli » 16.03.2016 - 21:18

Danke für den Bericht. Mit dem Wetter hast du ja nicht so Glück gehabt, dafür aber mit der Schneelage. :wink:
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Richie
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3264
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich

Re: Rosskopf | 07. März 2016

Beitrag von Richie » 16.03.2016 - 22:51

Coole Aktion mit der Deutschen Bahn. Danke für den Bericht... Ich bin mal gespannt, ob die geplante Talabfahrt in den nächsten Jahren realisiert wird.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1999
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Rosskopf | 07. März 2016

Beitrag von B-S-G » 17.03.2016 - 07:52

An alle: Freut mich, dass der Bericht gefällt :)
Pauli hat geschrieben:Danke für den Bericht. Mit dem Wetter hast du ja nicht so Glück gehabt, dafür aber mit der Schneelage. :wink:
Ja, aber schönes Wetter hatte ich in der Saison schon recht häufig, so ein schöner Schnee hat noch gefehlt, immerhin habe ich den dann auch mal gehabt ;)

Zur Talabfahrt: Mal sehen, wann die was wird. Die wurde ja immer mal wieder schon für die nächste Saison angekündigt, vielleicht realisieren sie die bald wirklich mal. Auf dem Pistenplan ist das Projekt immerhin noch drauf :D

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste