01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1915
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Westerwald

01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Beitragvon B-S-G » 20.08.2016 - 21:09

01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Bild

Für diesen Bericht hab ich erst jetzt Zeit gefunden, einen Tag nach dem Besuch in Altenahr ging es mit der Stufe nach Südfrankreich, danach stand Schweden auf dem Programm (Bericht folgt), und nun sitze ich in Irland (Bericht folgt ebenso ;)) und habe ein bisschen Zeit, den Bericht zu schreiben. Online geht er mangels WLAN in der Ferienwohnung aber erst, wenn ich wieder zurück in Deutschland bin. So viel zu den Ausreden.

Am Freitag den 01. Juli holte mich Marcs (ixiseilbahn) Vater auf dem Habakuk Parkplatz in Hachenburg ab und es ging hinunter an die Ahr, in das kleine Örtchen Altenahr, das glaub ich abgesehen von der LSAP-Sesselbahn nicht mehr so viel zu bieten hat. Die Bahn war dafür umso interessanter, weshalb sich die Anreise dort hinunter definitiv schon mal gelohnt hat. Überall wuchs in der Talstation bereits Gras und größeres Gebüsch aus den Steinen, das zeigte, dass hier schon länger kein Passagier mehr befördert wurde. Gebaut wurde der 2er Sessellift im Mai 1953 durch die Maschinenfabrik Hasenclever aus Düsseldorf. Zu Beginn des Jahres 2012 entschied sich der Betreiber, dass er die Bahn ab sofort nicht mehr betreiben würde, der letzte Betriebstag muss also im Jahr 2011 gelegen haben, seitdem ist die Ruine sich selbst überlassen; die Restaurants an der Talstation sowie der zweite Parkplatz auf der anderen Ahrseite sind bereits länger nicht mehr in Betrieb, wie diesem Bericht von Zottel aus dem Jahr 2011 zu entnehmen ist.


Nach der Besichtigung der Talstation samt Liftler-Häuschen, in dem es zu unserer Enttäuschung keine alten Tickets zu finden gab, ging es auf steilem Pfad zur knapp 200 Meter höher gelegenen Bergstation des Liftes. Im Gegensatz zur Talstation befinden sich dort überall Betreten Verboten Schilder. Das nahe Geräusch einer Sense oder Heckenschere hielt uns erst einmal davon ab, die Schilder direkt zu missachten. Nach einem Gang um die Station in der Hoffnung, irgendwo eine Lücke zu finden, die es leider nicht gab, um dann behaupten zu können, man hätte hier keine Schilder gesehen, trafen wir kurze Zeit später eine ältere Dame, die im Garten des benachbarten Hauses, früher das Café an der Bergstation, werkelte. Die nette Dame wurde dann erst einmal nach Informationen zur Seilbahn ausgefragt, die sie sehr gerne weitergab.

Wie sich herausstellte, betrieb sie mit ihrem Mann bis 2009 oben das Café Bellevue. Über die Betreiber der Bahn aus dem Raum Bonn konnte sie an diesem Tag kein wirklich gutes Wort verlieren: Ihrer Meinung nach hätte das Café mit der Bahn viel stärker beworben werden müssen, auch gemeinsam, aber die Betreiber erzählten immer wieder, dass sie auf den Betrieb des Cafés nicht angewiesen wären. Irgendwann kam es dann zur Schließung des Cafés und ein paar Jahre später auch zur Einstellung des Seilbahnbetriebes. Dazu ein Zitat aus diesem Artikel:
Spätestens seit der Schließung des Restaurantbetriebs Café Bellevue in 2009 könne die Seilbahn nicht mehr betriebswirtschaftlich sinnvoll geführt werden.
Na gut, also eher widersprüchlich, die Aussagen.

Ab dem Jahr 2012 wurde die Seilbahn ihrem eigenen Schicksal überlassen. Nachdem das Dach der Bergstation schon einige Ziegel verloren hatte und auch weiter einzustürzen drohte, hat das Ehepaar des Cafés beschlossen, die Schilder rund um die Bergstation aufzustellen und die Station abzuriegeln, damit sich dort keiner verletzten konnte. Vorher versuchten sie, den Betreiber dazu zu bewegen, die Bahn abzureißen, dieser zeigte jedoch kein Interesse und ließ sie lieber vor sich hin gammeln, zu unserer Freude. Das große Haus, in dem das Ehepaar immer noch wohnt, versuchen sie bereits seit Jahren zu verkaufen, mit der Ruine der Seilbahn und der abgeschiedenen Lage finden sie für die Immobilie jedoch keinen Käufer.

Da die Dame die Betreten Verboten Schilder rund um die Station aufgestellt hat, konnten wir sie ja auch einfach fragen, ob wir trotzdem auf das Gelände durften. Wir sollten nur mit dem Dach aufpassen, ansonsten hatten wir von ihr die Erlaubnis, uns alles in Ruhe anzuschauen.
Mit keinem schlechten Gewissen im Hinterkopf übertraten wir nun die Betreten Verboten Schilder und nahmen die Bergstation genauestens unter die Lupe. In der Bergstation befand sich sowohl der Antrieb, als auch alle Sessel, die nach dem Betriebsende hier oben abgestellt wurden. Es gab also genug zu sehen.

Nachdem wir uns eine Stunde in der Bergstation umgesehen haben, machten wir uns langsam wieder auf den Rückweg, nach ein paar Minuten an der Talstation kam dann auch Marcs Vater vorgefahren und es ging wieder zurück in den schönen Westerwald.

Wetter:
Bewölkt

Streckendetails des Wanderweges:

Länge: 3 km
Dauer: knapp 2 Stunden
Höhenmeter: 360 m
Höchster Punkt: 334 m

Höhenmeterdiagramm
GPS-Track

Bild
^^Zuerst mal ein Blick in das Liftlerhäuschen an der Talstation, sieht aus, wie man sich eine LSAP Seilbahn vorstellt :D

Bild
^^Liftlerhäuschen

Bild
^^Beförderungsbedingungen

Bild

Bild
^^Umlenkung an der Talstation, ein Blick von unten auf die Trasse kommt erst später, da zu dieser Zeit noch zwei Jugendliche auf der ersten Stütze saßen, die ich nicht im Bild haben wollte

Bild
^^Ehemaliges Restaurant und Café an der Talstation

Bild

Bild
^^Und die große Mülltone der Seilbahn

Bild
^^In einer Garage am Ende des Parkplatzes lagen noch einige Rollen herum

Bild
^^Und nebendran noch ein alter Sessel

Bild
^^Parkplatz Nummer 2, bereits vor dem Ende des Seilbahnbetriebes stillgelegt worden

Bild
^^Nun folgte der Aufstieg zur Bergstation, nach einigen Metern boten sich bereits tolle Tiefblicke ins Ahrtal

Bild

Bild
^^Nochmal ein schöner Talblick

Bild
^^Weg

Bild
^^Und die Bergstation war erreicht, erst folgte der Gang einmal um die Station herum

Bild
^^Einfahrtstütze zur Bergstation

Bild
^^Schild

Bild
^^Bergstation 2-SB Altenahr

Bild
^^Nochmal die Einfahrtstütze von der anderen Seite

Bild

Bild
^^Alte Kabel in der Bergstation

Bild
^^2er-Roba

Bild

Bild
^^Alter Doppelsessel

Bild
^^Nochmal die 2er-Roba

Bild
^^Willkommensschild

Bild
^^Blick in die Antriebstechnik der Bahn

Bild

Bild
^^Not-Aus Knopf

Bild

Bild
^^Nach dem Gespräch mit der Dame ging es hinein in die Station, dort wurde dann in Ruhe fotografiert

Bild
^^Im Kontrollraum der Anlage

Bild
^^Sicherungskasten

Bild
^^Alle Schränke konnten betrachtet werden, da entweder der Schlüssel steckte oder die Tür direkt offen stand

Bild
^^Viele bunte Kabel

Bild

Bild
^^Blick von der anderen Seite auf den Antrieb

Bild
^^In das Waschbecken ist nun auch schon Jahre lang kein Wasser mehr geflossen

Bild
^^Sessel in der Bergstation

Bild
^^Ganz schön zugewachsen hier oben

Bild

Bild
^^Auf der anderen Seite gab es den Pohlig Schriftzug noch einmal mit roten Buchstaben, sehr schick!

Bild
^^RoBa

Bild
^^Hier ist das Dach der Station bereits eingestürzt

Bild
^^Einfahrtstütze

Bild

Bild
^^Sessel, geöffnet werden konnte er nur von einem Liftler, der hinten an einem Griff zog, sodass die Bügel zur Seite wegklappten

Bild
^^Bergstation

Bild
^^Ahrtal-Panorama

Bild

Bild
^^Blick von der Einfahrtstütze der Bergstation hinunter ins Tal

Bild

Bild
^^Blick auf die Bergstation

Bild
^^Nochmal der Blick zur Talstation

Bild
^^Altenburg

Bild
^^Bergstation

Bild
^^Keine Ahnung, wofür das Ding gut war, wahrscheinlich zum Warten der Anlage

Bild

Bild
^^Laub gab es in der Station in großen Mengen

Bild
^^Kaffeemaschine

Bild
^^Aufkleber zum 40-jährigem Jubiläum 1993

Bild
^^Ein- bzw. Ausstiegsbereich

Bild
^^Irgendwann gab es also mal eine Preiserhöhung von 2,50 € auf 3 € ;)

Bild
^^In der Scheune nahe der Bergstation fanden wir noch zwei weitere Sessel sowie eine Seiltrommel, sonst aber nichts Spannendes mehr

Bild

Bild
^^Seil

Bild
^^Wegweiser an der Scheune

Bild
^^Wieder auf dem Weg ins Tal

Bild
^^Brücke vom zugewachsenen Parkplatz hin zum noch intakten Platz

Bild
^^Parkplatz mit Café und Talstation

Bild

Bild

Bild
^^Talstation

Bild
^^Infotafel

Bild
^^Auf der anderen Seite der Station gab es noch die Seilbahn Gaststätte

Bild
^^Wartebereich für die Bergfahrt

Bild

Bild

Bild
^^Trasse von unten betrachtet

Bild

Bild
^^Nochmal die Ausfahrtstütze

Bild
^^Ordentliches Buschwerk hier unten

Bild

Bild
^^Zoom zum oberen Bereich der Trasse

Bild
^^Zweite Stütze

Bild
^^Doppelmayr Rolle

Bild
^^Buschwerk im oberen Bereich der Ausfahrtstütze

Bild


Hat sich gelohnt, der Ausflug zur nahen LSAP Ruine im Ahrtal. Mal schauen, ob die Betreiber der Bitte irgendwann nachkommen, und die Bahn abreißen, ich fände es schade, kann die Dame aber natürlich voll und ganz verstehen. Auf jeden Fall hatten wir nochmal die Gelegenheit, alles genau anzuschauen, noch viel genauer, als das während der Betriebszeit möglich gewesen wäre, trotzdem wäre ich die Bahn gerne mal gefahren. Naja, mal wieder zu jung...


Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
tobi27
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 883
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 15/16: 43
Skitage 16/17: 50
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Unterjoch/Allgäu

Re: 01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Beitragvon tobi27 » 20.08.2016 - 21:54

Danke für die interessanten Bilder! Einfach brutal, wie schnell alles in fünf Jahren so vergammeln und zuwachsen kann, dafür das die Bahn erst 2011 stillgelegt wurde. Schade um diesen schönen Oldtimer von Hasenclever.

Viele Grüße,
Tobi
Skitage Saison 2017/18 (gesamt 6): 1*Grasgehren, 3*Jungholz, 1*Bödele, 1*Thalerhöhe

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1915
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Westerwald

Re: 01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Beitragvon B-S-G » 20.08.2016 - 22:20

Gerne! Ach, wenn es da unten so viel regnet wie hier im Westerwald, glaub ich gern, dass das so schnell geht ;)

Ja, zum Glück gibt's Boppard noch, dann bietet sich wenigstens die Gelegenheit, in der Nähe eine Hasenclever Bahn mal zu fahren, auch wenn Altenahr in Sachen Steilheit Boppard natürlich ein gutes Stück voraus war.

Benutzeravatar
Maxi.esb
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1028
Registriert: 05.09.2012 - 17:42
Skitage 15/16: 9
Skitage 16/17: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Schneeberg (Erzgebirge) / Hirschegg
Kontaktdaten:

Re: 01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Beitragvon Maxi.esb » 20.08.2016 - 22:47

Schöne Fotos! :D

B-S-G hat geschrieben:auch wenn Altenahr in Sachen Steilheit Boppard natürlich ein gutes Stück voraus war.

und auch in Sachen Optik währe Altenahr viel, viel schöner, denn in Boppard hat man ja gemeint alles blau streichen zu müssen, weshalb der Lift bei mir aus der Liste der fahrenswerten Anlagen mittlerweile wieder raus geflogen ist :rolleyes:
Lifte sind wie guter Wein, je älter desto besser!

Jagdsaison 2015; 82 Liftfahrten
Jagdsaison 2016; 89 Liftfahrten
Jagdsaison 2017; 40 Liftfahrten
Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
vovo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2069
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 15/16: 14
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: 01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Beitragvon vovo » 21.08.2016 - 00:26

Sieht ja aus wie mitten in Italien...schade um den Lift, aber auch ein geniales Motiv nun.

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1915
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Westerwald

Re: 01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Beitragvon B-S-G » 21.08.2016 - 21:15

Danke Euch beiden! Ja, wenn die Bahn schon nicht mehr fährt, bleibt uns hoffentlich wenigstens das Motiv noch ein paar Jahre erhalten. Wobei der Betreiber ja glaub ich so langsam doch mal dran ist, sich der Sesselbahn zu widmen, aber da weiß Marc mehr zu, der hatte vor nicht allzu langer Zeit mal Kontakt mit dem Betreiber, als er nach Sesseln fragte.

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2352
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Bochum

Re: 01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Beitragvon Zottel » 22.08.2016 - 09:42

2011 machte alles schon einen recht einsamen Eindruck, nur dass die Bahn da noch fuhr. Das Schnitzel unten in der Seilbahn-Gaststätte war damals jedoch hervorragend :)
An der Talstation scheint auch mal ordentlich Hochwasser drin gestanden zu haben - oder schaut das nur so aus?

In Bad Lauterberg steht auch noch eine steile Hasenclever-DSB. Allerdings hat die schon neuere Sessel, nachdem es dort mal einen Unfall gegeben hatte.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1915
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Westerwald

Re: 01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Beitragvon B-S-G » 22.08.2016 - 10:31

Ja, gar nicht so lange her mit dem Hochwasser, war Anfang Juni. Bild 17 dieser Bilderstrecke zeigt im Hintergrund die Talstation.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16260
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: 01.07.2016 | LSAP Sesselbahn Altenahr

Beitragvon starli » 02.09.2016 - 12:56

tobi27 hat geschrieben: Einfach brutal, wie schnell alles in fünf Jahren so vergammeln und zuwachsen kann, dafür das die Bahn erst 2011 stillgelegt wurde.
Das wundert mich auch immer wieder. Ansonsten fand ich die Bahn bei meinem Besuch arg kurz und die Bergstation panoramamäßig nicht lohnenswert. Aber jetzt, wo sie gar nicht mehr fährt, ist es natürlich auch wieder schade um jede alte (Hasenclever-) DSB ...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/


Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast