01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4303
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg

01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Foto-Irrer » 10.06.2011 - 15:09

Eigentlich war ich 2009 schonmal hier oben und wenn man beide Berichte vergleicht, sind viele Fotos schon wieder dabei. Aber diese Bahn macht einfach süchtig, auch wenn mir noch so vieles in Alpenwelt fehlt...

01
Bild

Bild


Am 01. August fuhren wir von unserer Urlaubsunterkunft in Brig nach Chamonix, von wo wir aus über die Aguille du Midi bis zur Punta Helbronner fuhren. Auch wenn ich das ganze 2009 von Courmayeur aus schon gesehen habe, ist es für mich insbesondere die Fahrt mit der Panoramic ein absolutes Highlight, dass ich immer wieder machen könnte!
Als Kameras waren meine EOS 450D und von meinem Vater die EOS 30D im Einsatz. Es wurde rege zwischen 4-5 Objektiven gewechselt (10mm Weitwinkel bis 500mm Telebereich).

02
Plan über den Streckenverlauf, der an der P. Helbronner aufgehängt ist. Machbarkeit und Kosten mal völlig ausgeklammert, dachte ich mir in diesem Jahr ständig, wie geil es gewesen wäre, wenn man die Umlenkstation nicht auf die Gros Rognon gesetzt hätte sondern wenn man die Linie mit einer weiteren Station über den 4.200m hohen Mont Blanc du Tacul gelegt hätte. (sicherlich realistischer als die mal angedachte Tunnelbahn auf 4.800m)
Bild

03
Fotostopp bei der Anfahrt in Argentiere
Bild

04
Gleich den ersten Wechsel und mit 500mm auf die AdM gehalten
Bild

05
Inkl. einfahrender Kabine
Bild

06
Zoom zu einer der Mittelstationen des ersten Versuches einer AdM-Erschließung
Bild

07
Der am tiefsten in den Alpen reichende Bossons-Gletscher mit Kabinen der AdM-Bahn davor
Bild

08
Parkplatz mit Blick auf den Mont Blanc. Recht großzügig angelegt und durch eine Unterführung kommt man schnell zur Talstation
Bild

09
Trasse der ersten Sektion. Parallel verläuft eine Bahn für die Mitarbeiter. Interessant auch der „Seil-Hochhalter“, wie er auch auf der italienischen Seite in La Palud zum Einsatz kommt. Wäre bei Einsatz von zwei Tragseilen und Seilreitern nicht notwendig gewesen.
Bild

10
Bild

11
Bahnen auf der Nordseite von Chamonix im Skigebiet Brevent
Bild

12
Im Hintergrund die AdM, 3 Kilometer höher.
Eigentlich hätten wir 1:45h warten müssen, so groß war der Andrang und die Vergabe von Platznummern. An einer der 4-5 Kassen mit viel Andrang zeigte mein Vater seinen Rentner- und seinen Behindertenausweis, um entsprechende Vergünstigungen zu bekommen. Diese sind aber auf Deutsch und die Englischkenntnisse des Personals waren eher dürftig. Also wurde vom Personal jemand gesucht, der einigermaßen Englisch konnte. Eine Französin kam dann zu uns nach vorne und versuchte, sich von mir die deutschen Ausweise erklären zu lassen, auch wenn sie nicht so recht meine Erklärungsversuche mit „ID for disability“ und „ID for handicap“ was anfangen konnte. Auf ihre Frage „which diseases?“ und die Antwort meines Vaters „Heart disease“ fragte sie ganz erschrocken „and you really wanna go up there???“  (nach unserer Wanderung in Sulden, 700hm hoch- 1.100hm runter, betrachte ich Bypässe als Tuning bzw. technische Leistungssteigerung). Er bekam ein Ticket für die Hälfte und sie führte uns netterweise an allen Wartenden vorbei zur nächsten Kollegin, die uns direkt in die nächste Gondel setzte. 
Im Endeffekt hatten wir sogar Glück. Die zweite Kollegin meinte, dass wir direkt oben die Tickets für die Panoramic kaufen sollten, da diese wegen angekündigtem schlechten Wetter nachmittags ihren Betrieb einstellen würde, und gab uns irgendeinen französischen Zettel in die Hand, mit dem wir auch bei der Panoramic direkt ohne Wartenummer in die nächste Gondel konnten.
Bild

13
Bild

14
Bild

15
Vergleich zur Bahn aufs Klein Matterhorn, welche von 2.900 auf 3.900m geht. Hier geht es von 2.300 auf 3.800m.
Bild

16
Zoom zur Stütze des ersten Erschließungsversuchs. Das weiße dahinter ist über 1 Kilometer höher
Bild

17
Beim Aussteigen und auf der Aussichtsplattform bekamen wir ein leichtes Schwindelgefühl, als ob der Boden unter einem ganz leicht wankt, wie auf einem Schiff. War später bei der Rückkehr von der Punta Helbronner wieder weg.
Es war ziemlich windig und die Wolken „fetzten“ über den König.
Bild

18
Bossons-Gletscher, der bis auf 1.400m hinabreicht. Einst stürzten eine Super Constellation und eine Boeing 707 in die Nordflanken des Mont Blanc. Noch heute gibt der Gletscher Teile der Flugzeuge frei
Bild

19
Bild aus dem „Wo ist Walter“-Rätsel mit kleinem Flugzeug über dem Gletscher, >1.000hm unter mir
Bild

20
Überreste vom ersten Versuch 1.400hm unter mir.
Bild

21
Mittelstation der Tramway du Mont Blanc im Zoom nach Westen
Bild

22
Pano über das Tal von Chamonix hinweg nach Norden.
Bild

23
An der Hochebene enden Lifte von Flaine
Bild

24
Bild

25
Zoom zur Bergstation Le Brevent, 1,3 hkm niederiger

Bild

26
KMH ist zwar ähnlich hoch wie AdM, allerdings liegt Chamonix hier auf 1.000m und Zermatt auf 1.800m
Bild

27
Leichter Zoom auf die Trasse mit der Plan de l´Aguille-Mittelstation
Bild

28
Talstation in großzügigem Gebäude (hinten ist alles Wartehalle!), fast 3km tiefer
Bild

29
Bild

30
Bild

31
Bild

32
Bild

33
Leichter Zoom nach Argentiere und Richtung Col de la Forclaz, über den wir von Martigny aus kamen mit dem Skigebiet „Domaine de Balme“. Davor Teile des Skigebiets von „Les Grand Montets“
Bild

34
Zoom auf Argentiere. Die kuriose KSB oben rechts
Bild

35
Für den Fahrstuhl da hoch muss man nochmal extra zahlen
Bild

36
Bild

37
Über den Steg gelangt man zur Panoramic-Bergstation
Bild

38
Tiefblick vom Steg. Darf gern 600-800m runtergehen
Bild

39
Bild

40
Pano vom Steg Richtung Osten. Zum Glück keine Wolken über den Gletschern, aber Grand Combin, Matterhorn und Monte Rosa leider von Wolken verdeckt. Schade, eigentlich wollte ich mit dem 500mm KMH und Testa Grigia von der P. Helbronner aus erwischen.
Bild

41
Ausgang zum Eisgrat. Eine infrastrukturelle Neuerung gibt’s hier: 2009 konnte man noch frei hier durch bis zum Ausgang, 2010 haben die ein Stahlrohr auf Hüfthöhe installiert.
Bild

42
Bergstation Panoramic
Bild

43
Bild

44
Parallel bis zur Mittel- bzw. Umlenkstation laufende Mitarbeitergondel. Wenn die Mitarbeiter damit morgens zur anderen Station fahren. Warum steht die Gondel dann hier und nicht an der Umlenkstation???
Bild

45
Wolken über der PH.
By the way… Wo ist Walter denn nun auf einmal???
Bild

46
Bild

47
Rifugio Cosmiques unterhalb der AdM, 140 Schlafplätze!
Bild

48
Bild

49
Zoom aus der Bergstation über die Umlenkstation bis zur PH. Die Hängestütze kurz vor der PH erkennt man von hier nicht so recht. Walter ist dafür deutlicher zu erkennen.
Bild

50
Sofort spürbarer Wind nach der Ausfahrt.
Einige ziehen das Campen in der freien Natur dem Rifugio vor.
Bild

51
Bild

52
Mont Blanc du Tacul, nicht der Hauptgipfel, der ist dahinter und noch 600m höher
Bild

53
Bild

54
Umlenkstation
Bild

55
„Talstation“ der Mitarbeitergondel an der Umlenkstation
Bild

56
Weiter geht es über das größte Spannfeld zwischen Umlenkstation und Hängestütze über den Glacier du Geant ou du Tacul
Bild

57
Gruppe vor Tour Ronde
Bild

58
Einfahrt PH
Bild

59
Weitwinkel vom Dach. Aufnahmen waren immer nur kurz möglich, da die PH immer wieder von Wolken eingehüllt wurde
Bild

60
Hängestütze zwischen Grand und Petit Flambeau. Links hinten AdM
Bild

61
Bild

62
Bild

63
Man beachte die im Hintergrund zur Umlenkstation „hochfahrenden“ bzw. von dort „runterfahrenden“ Gruppen
Bild

64
Bild

65
Weitwinkel gen Talausgang des Mer du Glace
Bild

66
Zoom zum Talausgang. Im Hintergrund die Staumauer des Lac d´Emosson
Bild

67
Extremer Zoom, u.a. einigen der 4 unterschiedlichen Aufstiegsanlagen, die man zur Staumauer nimmt (Zahnradbahn, GUB, PB…?)
Und links vorne scheint auch eine Bahn zu sein. Welche ist das denn??? Gehört nicht zum Skigebiet von Balme oder Flegere sondern irgendwo bei/von Vallorcine Richtung Westen hoch. Bei mapplus.ch ist nichts eingezeichnet!
Bild

68
Richtung Süden gab es nur Wolken. 2009 bot sich uns dieses Panorama
Bild

69
Bild

70
Bild

71
Nach Süden hin interessanter Vorbeiflug der Wolken, aber zu sehen ist leider nicht viel
Bild

72
Einer der wenigen wolkenfreien Augenblicke, bei denen man die drei Sektionen von La Palud hoch sehen konnte
Bild

73
Bild

74
Wenn man in der Mittelstation ist, merkt man gar nicht, dass die 1. zwischen der 2. Sektion ist.
Bild

75
DIREKT unter der Wolkendecke. Leider war alles, was bis zu 1,2km höher liegt, nicht sichtbar
Bild

76
Skigebiet von Courmayeur. Schreit förmlich nach dem 500mm Objektiv
Bild

77
Oberer Teil mit den Seilbahnstationen Cresta d´Arp und Cresta Youla, die nettes Offpiste-Gelände erschließt
Bild

78
Drehkreuz Col Checrouit
Bild

79
Cresta Youla
Bild

80
Cresta d´Arp, von wo aus keine präparierte Abfahrt losgeht
Bild

81
Courmayeur am Ende des Aostatals
Bild

82
Zentrum von Courmayeur
Bild

83
„Talstation“ der Panoramic
Bild

84
Bild

85
Rückfahrt über Glacier du Geant
Bild

86
Glacier du Geant, in den das Vallee Blanche weiter unterhalb mündet und dann das Mer du Glace unterhalb der Aguille Verte bilden
Bild

87
„rauf“ geht’s zur Umlenkstation
Bild

88
Über dem Vallee Blanche, welches August 2010 deutlich „gelber“ war von Wüstensand im Vergleich zu August 2009
Bild

89
Mont Blanc du Tacul. Wie geil wäre es gewesen, wenn man zwischen AdM und PH eine Station dort auf 4.200m raufgesetzt hätte??? Kosten und Machbarkeit mal ausgeblendet, weil die Spannfelder ja vergleichbar mit der momentanen Situation wären.
Bild

90
Noch ein gutes Stück nach der Umlenkstation bis zur AdM
Bild

91
Nach der Ankunft waren wir noch etwa 1h auf der AdM (Bilder gab es z.T. zu Beginn dieses Berichts). Als wir gen Tal wollten, war die Panoramic bereits gesperrt und stand still.
Bild

92
Nahezu senkrecht, aber sehr sanft und langsam, ist die Stationsausfahrt gen Chamonix. Fahrstuhlfeeling hat man in anderen Bahnen mehr
Bild

93
Bild

94
Bild

95
In der Mittelstation hängt dieses Schema der AdM-Bahn
Bild

96
Auf der Rückfahrt hielt ich für ein paar Fotos des „Grand Montets“-Gebiets
Bild

97
Bild

98
Bild

99
Zunge des Argentiere-Gletschers. Im Nachhinein ist mir erst die Hängestütze im Bild aufgefallen
Bild

100
Hängestütze und Bergstation einer MSB
Bild

101
Zoom ins Skigebiet von Balme
Bild

102
Zubringer von Vallorcine ins Skigebiet Balme
Bild

103
Nach Vallorcine und der Grenze kam man vor dem Col de la Forclaz noch ins idyllisch abgelegene Trient mit Blick auf den Glacier de Grands und der Aguille du Tour im nordöstlichen Ausläufer des Mont Blanc-Massivs
Bild
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2695
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Rüganer » 10.06.2011 - 15:27

Immer wieder geniale Bilder einer genialen Bahn.
Dank den Urvätern der Bahn, heut wäre so eine Erschliessung nicht mehr möglich.

Chense
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1103
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dahoam

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Chense » 12.06.2011 - 01:58

Absolut grandiose Bilder - Dies auch von 2 Freunden von mir und meiner Mutter - Wirklich großen Respekt

Abgesehen davon muss ich unbedingt endlich mal gen Chamonix um diese geniale Ländertraverse im Sommer bzw. die Abfahrt(en) im Winter zu machen.
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Benutzeravatar
vs_ski_vt
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 591
Registriert: 11.11.2010 - 16:55
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Visp/VS (CH)

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von vs_ski_vt » 13.06.2011 - 13:53

Geniale Bilder - wie wir sie von Dir ja bereits gewohnt sind ;D! Ich war im Sommer 2009 dort und muss sagen, dass diese Bahn mich einfach fasziniert. Ein grossartiges Bauwerk und eine grossartige Leistung der Erbauer. Dazu kommt, dass man von oben einen absolut genialen Blick hat. Aber auch die andren Bahnen in bzw. um Chamonix sind eine Reise wert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

jwahl
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4274
Registriert: 11.07.2002 - 01:06
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von jwahl » 13.06.2011 - 15:11

Wahnsinn! Tolle Bilder. Das stand hier sicher schon einmal irgendwo aber wie kam es dazu, dass man den ersten Erschliessungsversuch nicht weiter vorangetrieben hat?

Jakob

Benutzeravatar
Bjoerndetmold
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 461
Registriert: 09.09.2005 - 08:59
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Detmold

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Bjoerndetmold » 13.06.2011 - 15:24

Tolle Bilder.

Walter kraxelt diesmal rechts an der Bergkante herum. :-)
Wie heißt es schon in Monty Python's "Das Leben des Brian": Gepriesen sind die Skifahrer!

Sie lesen eine amtlich entschärfte Signatur. Bitte beachten Sie, dass die Verwendung dieses Zitats keinesfalls ein Affront gegenüber Personen sein soll, welche sich nicht auf Skiern bewegen.

Chense
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1103
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dahoam

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Chense » 13.06.2011 - 17:31

jwahl hat geschrieben:Wahnsinn! Tolle Bilder. Das stand hier sicher schon einmal irgendwo aber wie kam es dazu, dass man den ersten Erschliessungsversuch nicht weiter vorangetrieben hat?

Jakob
Ich meine, dass es auf dem alten Trassee geologische Probleme gab, die erst zur Umplanung (Col du Midi) und dann zur Aufgabe führten.
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1799
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von falk90 » 13.06.2011 - 18:40

Danke für die gewaltigen Aufnahmen.
Mich fansziniert an der Panoramic diese Einfachheit, an der Aufhängung sind einfach 2 Rollen, wenn ich mir da diese riesen Konstruktion an der Pitz-Panorama 2S-GUB anschaue!

Würde man diese Bahn jetzt erneuern, ich weiß nicht ob die nicht den Charme mit diesen 4er Kabinen verlieren würde.

Benutzeravatar
OliK
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2897
Registriert: 30.10.2006 - 14:33
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Villingen (Baden)
Kontaktdaten:

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von OliK » 13.06.2011 - 19:09

jwahl hat geschrieben:Wahnsinn! Tolle Bilder. Das stand hier sicher schon einmal irgendwo aber wie kam es dazu, dass man den ersten Erschliessungsversuch nicht weiter vorangetrieben hat?

Jakob
Hier gibts ne schöne Doku:

http://www.remontees-mecaniques.net/bdd ... -3869.html
Es grüsst der Oli

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4303
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Foto-Irrer » 13.07.2011 - 09:55

Wenn er es nicht selbst hier im AF postet... fühle ich mich quasi dazu verpflichtet, es aus dem Sommerschi-Forum hier reinzusetzen.
Ist aber lediglich ein Fotobericht vom Kris, nichts wichtiges, nur die Besteigung des Mont Blanc mit anschließender Skiabfahrt 8O 8O 8O
kris hat geschrieben:Ihr wisst doch dass ich nicht schreiben kann... Also fürs bevorstehende Sommerloch...die vier Tage waren also so:

1| Anreise mit Pflichthalt im Milano-Torino Brückenrestaurant Autogrill und Begutachtung der Aiguille du Midi Talstation am Abend.

2| Seilbahn zur Aiguille du Midi, Abstieg zum Plateau du Midi, Tour auf Mt. Blanc du Tacul als Aklimatisierung und Spaltenerkundung (für den nächtlichen Aufstieg im Dunklen)

3| Aufstieg zum Mont Blanc über Tacul und Maudit, Nordabfahrt, Bosses Gletscher, Jonction, Plan de l'Aiguille

4| Abreise und alles gleich wie bei der Anreise, ein paar Bilder halt
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7980
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von k2k » 13.07.2011 - 16:23

jack90 hat geschrieben:Würde man diese Bahn jetzt erneuern, ich weiß nicht ob die nicht den Charme mit diesen 4er Kabinen verlieren würde.
Naja, das wurde ja alles schon mal erneuert, die Kabinenaufhängung war früher in Gitterbauweise und die Kabinen waren so Blechkisten wie früher halt üblich.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1573
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Kris » 13.07.2011 - 18:05

Arlbergirrer: Ach der link auf mein kleines abenteuer...wäre doch nicht nötig gewesen...diskrediteirt mich doch eher in diesem forum :-). Vielleicht ists auch ein Wink, weshalb ich so Probleme mit dem Industrieskifahren habe, also hats was gutes. Danke also :-)


Die Gruppenumlaufbahn soll noch einige Jahre so laufen, erst 2020 soll sie rundum erneuert werden nach dem derzeitigen Stand (verlässliche Quelle). Sieht zwar sehr italienisch aus und ist auch italienisch, fährt aber in Frankreich.
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
Tripelmayr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 310
Registriert: 13.12.2005 - 02:40
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Tripelmayr » 15.07.2011 - 12:41

Nachdem 2009 die Talstation der AdM Bahn neu gestaltet wurde, nimmt man sich übrigens ab Herbst den Umbau der Gipfelstation vor:
L’Aiguille du Midi
Objectifs :
- Rénovation des espaces au sommet de l’aiguille du Midi
- Mise en place d’une scénographie du lieu
- Nombreux aménagements interactifs
Budget estimatif global : 2.1 M€
Date probable des travaux : automne 2011 – printemps 2012.
Bilder:
http://www.compagniedumontblanc.fr/fr/i ... stissement

Ich hoffe mal, dass die Bauarbeiten den Betrieb nicht einschränken.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1573
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Kris » 15.07.2011 - 12:59

Tripelmayr hat geschrieben: - Mise en place d’une scénographie du lieu
- Nombreux aménagements interactifs

Endlich. Das ist auch unbedingt nötig. Es gibt ja sonst nichst zu sehen da oben...
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
Tripelmayr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 310
Registriert: 13.12.2005 - 02:40
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: 01.08.2010 Aguille du Midi - Superlativ für Seilbahn

Beitrag von Tripelmayr » 15.07.2011 - 14:49

Ist mir auch eher egal alles. Vielleicht ist das die Reaktion auf das von den Italienern auf der anderen Seite begonnene Wettrüsten?
Hoffentlich sarnieren sie in dem Zusammenhang aber mal die Toiletten an der AdM Bergstation. Das wäre ein echter Fortschritt. Von dem dort schon mehrfach erlittenen Odeur träume ich zuweilen schlecht.

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast