JS17, Tag 16, Champorcher, Monteroa & Brusson

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
Maxi.esb
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1028
Registriert: 05.09.2012 - 17:42
Skitage 15/16: 9
Skitage 16/17: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Schneeberg (Erzgebirge) / Hirschegg
Kontaktdaten:

JS17, Tag 16, Champorcher, Monteroa & Brusson

Beitragvon Maxi.esb » 05.12.2017 - 20:48

VII. Jagdsaison 2017, Tag 16, Champorcher, Monteroa & Brusson
Bild
31.Juli 2017

Nachdem am Vortag ja wie bereits erwähnt Poma Tag war, war an diesem Tag Agudio dran! An Station 1 der heutigen Etappe waren wir bereits vor ein paar tagen schon mal gewesen, da hatte die Anlage allerdings geschlossen, heute sollte sich aber endlich eine Fahrt mit den alten pininfarina Kabinen ausgehen.
Vorher musste man aber erst mal da hin kommen, denn mein Navi schickte mich bereits zum zweiten mal über sehr sehr interessante Schleichwege
Bild
In die Gasse da links sollte ich rein fahren, da das ja aber wirklich unmöglich war fuhr ich gerade aus und war dann mal völlig falsch
Bild

Ich fuhr dann irgend ein Ringel und kam dann schließlich wieder in dieses Dorf und wenig später wieder auf eine größere Straße
Bild

Etwas Später standen wir an der Talstation
Bild

sehr gefreut hatte ich mich schon auf diese Liftfahrt, denn was man sonst so aus anderen Berichten kennt schaute mal sehr interessant aus!
Bild

Wir ratterten also voller Vorfreude aus der Station. Petzt hatte diese Konstruktionen ja als „Schepperkistenbahn“ bezeichnet, diese Bezeichnung hatten wir schon im Voraus übernommen und schon am ersten Niederhalter machte die Anlage ihrem Namen alle ehre :lach:
Bild
Bild

Leo hatte vor der Tour noch gesagt, „Maxi, vergess die Flöte nicht!“ in Anspielung auf das Agudio-video von Starli. Da ich aber keine Flöte spielen kann hatte ich eigentlich gesagt, dass ich lieber eine Gießkanne mitnehme, die gibt ja bekanntermaßen auch töne von sich und diese würden auch viel besser zu der Bahn passen. :lach: Leider hab ich sie vergessen...
Bild

Von der Strecke her war das eine absolut nette Anlage, anfangs steil, dann flacher durch den Wald, über einen größeren Bach, bis es dann wieder steiler wurde.
Bild

Im Oberen Teil waren dann einige Fundamente vom Vorgänger zu sehen, zu diesem dann aber später mehr.
Bild

Auch das ist bei Agudio normal; die natürlich immer gut verschlossene Tür
Bild
Bild

Am der Bergstation, denke von einem Design kann man da noch nicht sprechen :lach: verschönerter Zweckbau ist da treffender.
Bild

Interessante Klemme; wie die wohl funktioniert? Mit Tellerfedern hab ich mal irgendwo gelesen...
Bild
^auch gut zu sehen auf dem Bild ist der Türöffner. Der ist nicht Mechanisch, sondern funktioniert elektrisch über die 3 goldenen Kontakte da. Ob das bei den neuen Leitner Kabinen auch so funktioniert?
Bild

Bild
Bild

Kurzer Ausflug zu 2 anderen Anlagen am Berg;
Bild
Bild

Dann gings weiter zum Agudio Vorgänger, war wohl ein Korblift von Marchisio.
Bild
Bild
Bild

Wieder auf dem Weg nach unten
Bild
Bild
Bild

Talstation in Sicht
Bild

Und den letzten Niederhalter möcht ich euch nicht vorenthalten, deshalb hab ich die Sequenz nochmal einzeln hochgeladen :lach:

Direktlink



Direktlink


Danach gings weiter nach Champoluc-Frachey, die fahrt dauerte ca. 1:30 stunde, wie schon zur ersten Agudio über vergleichsweise eher engere Straßen.
Dort angekommen wurde der Kübel aber erstmal abgestellt – Mittagspause... Da wir ja keine andere Wahl hatten legten wir nach einer besseren Parkplatzsuche auch eine kleine Essenspause ein, bis die Bahn wieder in betrieb genommen wurde.
Bild

Im Unteren Teil eine recht interessante Streckenführung, recht steil und hohe Stützen.
Bild
Bild

Im oberen Teil hat man dann die Stützen der Vorgängeranlage wiederverwendet.
Bild

Die passten aber eh ganz gut da rauf.
Bild

Kurz vor der Stationseinfahrt. Die Kabinen haben mir eigentlich eh ganz gut gefallen, nur die Stange in der Mitte war etwas gewöhnungsbedürftig.
Bild

Station war gefühlt etwas größer von der Bauart her als vorher in Chardonney und sah auch bissel älter aus. Gut, wurde ja auch 4 Jahre eher gebaut.
Bild
Bild


Direktlink


Oben hätte es dann noch eine zweite Sektion gegeben, allerdings nur eine moderne Leitner EUB, deshalb haben wir uns die geschenkt.
Bild

Stationsgebäude der ersten Sektion, war anscheinend auch noch das alte :D gefiel mir sehr gut! Auch die Einfahrt noch so richtig alt, so niedrig, gibt’s heut zu tage nicht mehr so.
Bild

Lange hielten wir uns nicht oben auf, waren ja schon lang genug dort gewesen, danke der Mittagspause.
Bild

:lach: die Kabinen passen auch nur gerade so in den Bahnhof.
Bild
Bild

Von der Trasse her fand ich die erste Anlage des Tages definitiv schöner, abwechslungsreicher eben.
Bild
Bild

Im Tal hing dann dieses wunderbare Gefährt, schaute fast aus ein Sprengbahn Gehänge...
Bild

Auf dem Rückweg stand dann an irgendeiner Kreuzung mal ein Schild auf dem „Seggiovia“ stand und da wir eh keine andere Anlage auf dem heutigen Programm mehr hatten folgten wir einfach der Richtung dieses einen Schildes und fuhren dann erstmal paar km durchs nichts. Wir wollten schon umdrehen, in dem Moment sichteten wir die Talstation.
Die Parkplatzsuche war recht einfach, da keine Sau da oben war, wunderte uns eh, dass man da überhaupt Sommerbetrieb hatte.
Bild

Beim nähern betrachten der Anlage schauten wir etwas verwundert, denn die lief rückwärts...
Ein Mitarbeiter kam dann aber recht schnell zu uns. Wir fragten dann erstmal ob wir überhaupt fahren konnten, nachdem wir ihm das mit Händen und Füßen beigebracht hatten kam er wenig später mit den Karten wieder.
Bild
Anscheinend hatte man gerade Wartungsarbeiten durchgeführt, weil eh keiner da war. Bevor er den Lift startete rannte der Liftler noch schnell rauf aufs Podest und stellte bissel was um, danach gings ab!

Bild

Recht gerade planiert die Trasse da, vermutlich war da mal ein Schlepplift...
Bild

Wechsellast
Bild

War ein recht nette Anlage, obwohl der Lift recht neu und von Leitner war. Eben ein netter Tagesabschluss.
Bild
Bild

Wir scherzten noch, dass heute eigentlich am Agudio Tag noch ein Gradio fehlen würde, wenig später tauchte hinter dem Grad eine Stütze unbekannten Herstellers auf.
Bild
Bild

Oben angekommen, beschlossen wir gleich zur Bergstation der DSB zu wandern
Bild
Bild
Bild

Oben angekommen:
Bild

Leo zog es gleich wieder nach oben, ich schaute mich erstmal unten.
Bild

Und siehe da! Was ein Zufall... Nun passte der Stopp doch auch ganz gut zu dem Tag
Bild

Dann begab ich mich auch nach oben ;)
Bild
Bild
Bild

Leo mit einem wunderbaren Schnappschuss von mir :lach:
Bild

Dann machten wir uns wieder auf den Weg nach unten.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Zum Schluss noch das Video

Direktlink


Auf dem Rückweg machten wir noch halt an der Gradio Talstation, die lag nämlich direkt an der Straße
Bild
Bild
Bild
Bild

Danach fuhren wir zurück ins Hotel nach Aosta, weiter geht es dann mit dem Bericht aus Macugnaga vom Marchisio Tag :)
Lifte sind wie guter Wein, je älter desto besser!

Jagdsaison 2015; 82 Liftfahrten
Jagdsaison 2016; 89 Liftfahrten
Jagdsaison 2017; 44 Liftfahrten
Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16264
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: JS17, Tag 16, Champorcher, Monteroa & Brusson

Beitragvon starli » 06.12.2017 - 12:31

hm, ich frag mich, ob da mal "Graffer" oder "Gradio" beim letzen Bild nach "in collaborazione con" stand, logisch wär's ja eigentlich .. ausradiert oder einfach nur von der Sonne ausgeblichen, weil Logo evtl. in Rot war?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Maxi.esb
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1028
Registriert: 05.09.2012 - 17:42
Skitage 15/16: 9
Skitage 16/17: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Schneeberg (Erzgebirge) / Hirschegg
Kontaktdaten:

Re: JS17, Tag 16, Champorcher, Monteroa & Brusson

Beitragvon Maxi.esb » 06.12.2017 - 17:28

Da schien mal Gradio gestanden zu haben, erkennt man an der Bergstation noch halbwegs:
Bild

Bearbeitet;
Bild
Lifte sind wie guter Wein, je älter desto besser!

Jagdsaison 2015; 82 Liftfahrten
Jagdsaison 2016; 89 Liftfahrten
Jagdsaison 2017; 44 Liftfahrten
Bild


Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste