Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Chense
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1062
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Dahoam

Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Beitragvon Chense » 18.10.2016 - 12:04

Der Virgl - Einst die Bozner Sommerfrische - 1907 wurde eine Standseilbahn eröffnet die im 2. Weltkrieg zerstört wurde - 1957 wurde daraufhin eine Pendelbahn eröffnet doch schon 1976 sollte das Kapitel Virgl als Sommerfrische für immer enden ... Im September 2014 besuchte ich diesen Ort mit meinem Führer ... Mystisch - Mysterium - Mysteriös ... Villeicht einer der kuriosesten Orte in ganz Südtirol und gerade deswegen so besonders sehenswert ... Ein Ort den ich vor Jahren auf meinem ersten Schritt zum Seilbahner vom Bahnhof in Bozen sah und der mich faszinierte ... Die Ästhetik des Vergessenen ...

Bild
^ Nach einem Kampf durchs Dickicht findet man diesen Komplex vor ... vermutlich befand sich hier die Bergstation der SSB ^

Bild
^ Die ehemalige Bergstation der PB ... von Vandalen heimgesucht und doch so unglaublich schön und ungewohnt in dieser Umgebung ^

Bild
^ Blick vom ehemaligen "Führerstand" hinunter nach Bozen ^

Bild

Bild

Bild
^ Im Inneren der Station ... vergangene Zeiten ^

Bild
^ Dieser Perron wartet seit 40 Jahren auf Gäste ... wieviele mögen vor uns hier gewesen sein? ^

Bild
^ Im Dickicht hinter uns versteckt sich etwas ^

Bild
^ Doch zuerst nochmal die Station ... seit dem Besuch mein Desktophintergrund ... ich finde diese Station hat eine besondere Ästhetik ^

Bild
^ Die ehemalige Bar mit Tanzsaal von aussen ... da trauten wir uns doch nicht rein ... sah baufälliger aus als die Station ^

Bild

Bild
^ Hier befand sich einst die Seilabspannung ^

Bild
^ Nochmals diese ganz besondere Perspektive auf Bozen ... einfach anders ^

Nun verliessen wir die PB-Station so langsam um uns einen Eindruck über das was hier oben noch existierte zu machen ... es war mehr so viel mehr als nur eine einfache Ausflugsseilbahn

Bild
^ Ciao Bella ^

Bild
^ Nochmals die Station der SSB von der kaum mehr etwas zu sehen ist ^

Bild
^ Dieser Tisch stammt kaum mehr aus der Gründerzeit ist dennoch irgendwie interessant hier oben ... ^

Bild
^ Wir kämpften uns unterhalb der ehemaligen SSB-Station durchs Unterholz in der Hoffnung noch mehr zu finden ^

Bild

Bild
^ Plötzlich stiessen wir auf die Trasse der SSB die hier oben noch nicht so zugewachsen ist wie man nach 70 Jahren glauben mag ^

Bild
^ Weiter unterhalb wurde uns das Gelände zu dicht wir fürchteten schon fast den Weg zu verlieren so kehrten wir zurück und wandten uns von der Bergstation aus nordwärts ^

Bild
^ Auch ein Albergo fand sich hier oben einst ... ^

Bild
^ Der weitere Zugang war versperrt ... doch netterweise fand sich eine offene Tür ... ^

Bild
^ ... so, dass wir auf die andere Seite des Zaunes gelangten gespannt auf die Dinge die auf uns warteten ^

Und nun wurde es wirklich interessant ...

Bild
^ Wir traten aus dem Dickicht heraus und da befand sich ... das wohl schönst gelegene Schwimmbad der Provinz ^

Bild
^ Dieses Schwimmbad ist einfach einzigartig ... ^

Bild
^ ... so einzigartig, dass mein geschätzter Führer und Kollege sich überlegte hineinzuspringen ^

Bild
^ Doch leider bestätigte spätestens der Blick vom Sprungturm, dass sich kein Wasser mehr im Becken befand ^

Bild
^ Einst sogar ein Wettkampfbecken! ^

Bild
^ 1968 ... 20 Uhr ... die Bar ist noch bevölkert ... man trinkt seinen Grappa und feiert ^

Bild
^ Danach begibt man sich nach nebenan und spielt eine Runde Tennis auf den frisch gemähten Tennisplätzen ... ^

Bild
^ Aufschlag Rod Laver! Und Ass! Er gewinnt die Bozen Open! ^

Bild
^ Vom Tennisplatz schlängelt sich dieser idyllische Wanderweg ... ^

Bild
^ In Richtung des Zaunes der passenderweise mit diesem grauenhaften Siegel versehen ist ^

Bild

Bild
^ Wir kehren zurück zum ehemaligen 1. Albergo ... ^

Bild
^ ... welches auch die SSB beherbergte ... ^

Bild
^ ... es liegen interessante Dokumente verstreut ^

Bild
^ Rechnungen ^

Bild
^ Und eine Art Katalog ... interessanterweise datiert mit 1982 ... was mag hier nach 1976 geschehen sein? ^

Bild
^ Doch es ist Zeit uns zu verabschieden und wir werfen einen letzten Blick auf Bozen ^

Bild
^ Schlussendlich begegnet uns bei der Rückfahrt ein letztes Zeichen der Erschliessung ... dieses Viadukt der SSB die sehr steil gewesen sein muss über sie Straße ^
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
badi07
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 172
Registriert: 15.04.2005 - 12:36
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ruhrgebiet / Thüringer Wald
Kontaktdaten:

Re: Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Beitragvon badi07 » 18.10.2016 - 13:52

Sieht wirklich nach einer Location mit richtiger Lost-Place (LSAP trifft es ja nicht genau) Atmosphäre aus! 8) Vielen Dank für den schönen Bericht!
Gibt's in Bozen auch noch was von den Talstationen zu sehen?
--

Chense
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1062
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Dahoam

Re: Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Beitragvon Chense » 18.10.2016 - 14:20

Danke!

Der letzte Rest der Trasse abgesehen von einer Fussgängerbrücke die sich knapp oberhalb im Wald befinden müsste ist das Brückchen über die Straße das ich fotografiert habe. Direkt daneben dürfte sich die Talstation der SSB befunden haben.
Dieser Rest befindet sich auf der dem Fluss gegenüberliegenden Seite des Bahnhofs Bozen und zwar genau dort, wo die Brennerstaatsstraße in den Tunnel unter den Virgl eintaucht - Genau dort geht die Straße auf den Virgl auch ab.

Die Talstation der PB befand sich im Bozner Boden vermutlich irgendwo im Bereich des Bahnhofparks
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2349
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Bochum

Re: Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Beitragvon Zottel » 18.10.2016 - 21:25

Schöne Entdeckungen. Dann haben mich meine Augen bei einem Bozenbesuch doch nicht getäuscht und es befindet sich dort oben eine ehemalige PB-Station. Hatte es damals nicht genau erkennen können, keine Kenntnis von der Anlage gehabt und die Erinnerung dann irgendwie verworfen. Das Foto hab ich aber natürlich noch - allerdings noch aufgenommen mit der alten Knipse und in entsprechender Qualität :wink:

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Chense
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1062
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Dahoam

Re: Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Beitragvon Chense » 18.10.2016 - 21:32

Das erste mal entdeckt für eine PB-Station gehalten und dann wieder verworfen hatte ich die Station ja im Jahr 2011 als ich mit dem Zug ins Schnalstal gefahren bin und dort oben etwas sah das wie eine PB-Station wirkte ... bis 2014 war ich mir selber nicht im klaren, aber jetzt hat sich das da oben ja alles geklärt ...
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2349
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Bochum

Re: Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Beitragvon Zottel » 18.10.2016 - 21:37

Zur SSB gibt es bei wikipedia ein paar ergänzende Fotos, eine Sammlung alter Ansichtskarten findet sich hier.

Benutzeravatar
badi07
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 172
Registriert: 15.04.2005 - 12:36
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ruhrgebiet / Thüringer Wald
Kontaktdaten:

Re: Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Beitragvon badi07 » 18.10.2016 - 22:25

Chense hat geschrieben:Danke!
Der letzte Rest der Trasse abgesehen von einer Fussgängerbrücke die sich knapp oberhalb im Wald befinden müsste ist das Brückchen über die Straße das ich fotografiert habe. Direkt daneben dürfte sich die Talstation der SSB befunden haben.
Dieser Rest befindet sich auf der dem Fluss gegenüberliegenden Seite des Bahnhofs Bozen und zwar genau dort, wo die Brennerstaatsstraße in den Tunnel unter den Virgl eintaucht - Genau dort geht die Straße auf den Virgl auch ab.


Danke für die prompten Infos, vielleicht lässt sich die nächste Fahrt ja mal so planen dass man in Bozen etwas mehr Zeit hat ...
--

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Chense
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1062
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Dahoam

Re: Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Beitragvon Chense » 18.10.2016 - 22:43

badi07 hat geschrieben:
Chense hat geschrieben:Danke!
Der letzte Rest der Trasse abgesehen von einer Fussgängerbrücke die sich knapp oberhalb im Wald befinden müsste ist das Brückchen über die Straße das ich fotografiert habe. Direkt daneben dürfte sich die Talstation der SSB befunden haben.
Dieser Rest befindet sich auf der dem Fluss gegenüberliegenden Seite des Bahnhofs Bozen und zwar genau dort, wo die Brennerstaatsstraße in den Tunnel unter den Virgl eintaucht - Genau dort geht die Straße auf den Virgl auch ab.


Danke für die prompten Infos, vielleicht lässt sich die nächste Fahrt ja mal so planen dass man in Bozen etwas mehr Zeit hat ...


Kein Problem! Auf Google Earth erkennt man die Stelle übrigens recht gut, auch wenn die Brücke dort durchgebrochen ist - Das ist aber denke ich nur ein Anzeigefehler... einfach vom Bahnhof Bozen über den Fluss Richtung SS12 die passenderweise Ponte Virgolo genannte Brücke nehmen ;)
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Benutzeravatar
Petz
Shisha Pangma (8013m)
Beiträge: 8179
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 15/16: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Virgl - Die Ästhetik des Vergessenen

Beitragvon Petz » 19.10.2016 - 21:46

Merci vielmals für die Spurensuche und ich find es sehr schade das man die geniale Location heute nicht mehr nutzen kann/will.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste