Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Italy, Italie, Italia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1931
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von B-S-G » 02.05.2017 - 19:29

Ritten | 3-S Bahn und Schmalspurbahn

Bild

Auch am Sonntag wollte ich einen Rückfall der Erkältung nicht riskieren und entschied mich gegen das Skifahren. Stattdessen ging es zum Seilbahnfahren in die Landeshauptstadt Südtirols, nach Bozen. Hier betreibt die Südtiroler Verkehrsgesellschaft gleich drei Seilbahnen, die alle kostengünstig mit dem Südtirol Pass genutzt werden können. So habe ich für die Anreise, drei Seilbahnen und die Schmalspurbahn oben am Ritten gerade einmal 15€ bezahlt.

Erstes Ziel war an diesem Tag der Ritten, der seit dem Jahr 2009 von einer 3-S Bahn aus dem Hause Leitner erschlossen wird. Die Bahn hat eine Förderleistung von 720 p/h, da trotz Streckenlänge von 4,5 Kilometern gerade einmal zehn Kabinen vorhanden sind, es fährt alle vier Minuten eine Kabine in der Station ab. Bei der Bergfahrt musste ich zwei bis drei Kabinen warten.

Der Ritten wurde seit 1907 mit einer Zahnradbahn erschlossen, Pläne hierfür existierten bereits seit den 1890er Jahren. Ursprünglich war eine Dampfzahnradbahn geplant, man entschied sich dann aber doch für eine elektrisch betrieben Variante die vom Bozner Waltherplatz hinauf nach Klobenstein führte.

Im Jahr 1955 kamen erstmalig Ideen auf, die Bahn durch eine Seilbahn zu ersetzen. Gründe dafür waren die lange Fahrzeit von knapp 90 Minuten sowie die steigenden Erhaltungskosten und das Erreichen des Kapazitätslimits. Im Jahr 1964 begannen die Arbeiten an der Seilbahn, bis zum 15. Juli 1966 war die Zahnradbahn noch in Betrieb, am Tag danach wurde die Seilbahn eröffnet.

Durch den Einsatz vieler Bürger ist es gelungen, die Reststrecke auf dem Ritten zwischen Maria Himmelfahrt und Klobenstein zu erhalten, indem gebrauchte Triebwagen angeschafft und Gleise erneuert wurden.

2009 ging dann die 3-S Bahn in Betrieb, die erste Italiens. Der Engpass an der Schmalspurbahn wurde durch die Anschaffung zweier gebrauchter Züge abgefedert, sodass tagsüber im Halb-Stunden-Takt gefahren werden kann.

Bilder:

Bild
^^Blick auf die Talstation in Bozen

Bild
^^Stationsausfahrt, die Kabine war bis auf den letzten Platz gefüllt

Bild
^^Über Weinreben schwebt man hinauf nach Oberbozen

Bild
^^Der Großteil des Anstieges war geschafft, ab hier ging es nur noch mit leichter Steigung weiter

Bild
^^Bergstation in Oberbozen

Bild
^^Auch die Schmalspurbahn war gut voll, ich musste stehen, habe aber einen tollen Platz direkt bei der Fahrerkabine gefunden

Bild
^^Endstation in Klobenstein

Bild
^^Heute leider kein historischer Wagen unterwegs, die kommen wohl nur bei guter Witterung und wenig Andrang zum Einsatz

Bild
^^Bergstation der Seilbahn

Bild
^^In der Bergstation

Bild
^^Ausfahrt aus der Bergstation

Bild
^^Runter war fast nichts los, klar, wer will schon am Vormittag direkt wieder nach unten ;D

Bild
^^Toller Ausblick auf Bozen

Bild
^^Bozen
Zuletzt geändert von B-S-G am 03.05.2017 - 18:52, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 160
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von biofleisch » 03.05.2017 - 09:12

B-S-G hat geschrieben:Auch am Sonntag wollte ich einen Rückfall der Erklärung nicht riskieren und entschied mich gegen das Skifahren. Stattdessen ging es zum Seilbahnfahren in die Landeshauptstadt Südtirols, nach Bozen. Hier betreibt die Südtiroler Verkehrsgesellschaft gleich drei Seilbahnen, die alle kostengünstig mit dem Südtirol Pass genutzt werden können. So habe ich für die Anreise, drei Seilbahnen und die Schmalspurbahn oben am Ritten gerade einmal 15€ bezahlt.
Fand deinen Bericht sehr interessant.
Ist bei dem Anreisepreis das Benzin einkalkuliert oder wie bist du zur 3-S Bahn gekommen? Wie genau setzt sich dieser Preis zusammen?
Welches sind die drei Seilbahnen?
Saison 16/17 [61Tage]
Saison 15/16 [40Tage]
Saison 14/15 [42Tage]

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1931
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von B-S-G » 03.05.2017 - 17:19

Dankeschön!
Ich bin mit dem Zug von Sterzing runter bis nach Bozen gefahren und auch wieder zurück. Der Südtirol Pass berechnet pro gefahrenen Kilometer 0,12€, aber am Tag nie mehr als 15€. Und da alle drei Seilbahnen von der Südtiroler Verkehrsgesellschaft betrieben werden, gilt dort auch der Südtirol Pass. Eine genaue Zusammensetzung des Preises lässt sich also schwer sagen, war halt einfach ne Tageskarte für Südtirol.
Die anderen beiden Seilbahnen waren zum einen die Kohlerer Seilbahn sowie die Seilbahn Jenesien. Die Berichte dazu folgen aber heute bzw. morgen noch.

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2387
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 16/17: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von gerrit » 03.05.2017 - 18:48

B-S-G hat geschrieben:[
Auch am Sonntag wollte ich einen Rückfall der Erklärung nicht riskieren und entschied mich gegen das Skifahren.
Diese Erklärungen sind heuer aber auch wirklich tückisch. Gut dass Du nicht Schifahren warst, sonst wärst Du glatt noch in einen Erklärungsnotstand gekommen..... :wink: :D

Bei Deinem Bericht ist mir aufgefallen, dass ich wirklich offenbar schon seit 2009 nicht mehr in Bozen war, weil ich die Bahn gar nicht gekannt habe. Danke jedenfalls für den netten Bericht!
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1931
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von B-S-G » 03.05.2017 - 19:11

Da hast ja ein gutes Händchen dafür, meine Fehler zu finden :D. Eigentlich lese ich immer nochmal Korrektur, aber alles erwischt man doch nicht, zumal der Blick doch eher so etwas wie Nomen klein geschrieben oder Tippfehler erkennt, aber ein Wort, das eigentlich richtig aussieht, fällt da weniger auf, egal wie viel oder wenig Sinn es ergibt. Aber in diesem Fall tippe ich doch auf einen Fehler der Autokorrektur am PC, die zwar in den meisten Fällen überaus praktisch ist, da Tippfehler automatisch behoben werden, aber wenn es zu viele geworden sind, kommt eben ein anderes Wort raus.

Aber freut mich, dass der Bericht trotzdem gefällt ;)

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1931
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von B-S-G » 03.05.2017 - 21:52

Kohlerer Seilbahn | Älteste Luftseilbahn für den Personentransport

Bild

Zweites Ziel nach dem Ritten sollte eigentlich die Seilbahn Jenesien sein, ich fuhr also mit dem Bus von der Rittner Seilbahn hinaus, stand dann aber vor verschlossener Tür, da die Bahn von 12-15 Uhr Mittagspause macht. Da es erst 13 Uhr war, lohnte sich Warten nicht wirklich, aber der Bus fährt erfreulicherweise in die entgegengesetzte Richtung zur Kohlerer Seilbahn, sodass ich beschloss, erst einmal dort mein Glück zu versuchen. Hier hatte ich mehr Erfolg, die Mittagspause war bereits vorbei und so konnte ich die nach eigenen Angaben älteste Luftseilbahn für den Personentransport fahren.

Die erste Kohlerer Seilbahn nahm am 29. Juni 1908 ihren Betrieb auf. Die Pendelbahn, deren Kabinen je sechs Personen fassten, transportierte in den ersten zwei Jahren ihres Betriebs 100.000 Personen, wurde dann allerdings von der Eisenbahnbehörde stillgelegt, da die Holzstützen nicht genug Sicherheit geboten haben, so die Begründung.

Die nächste Bahn wurde von Adolf Bleichert erbaut und ging am 10. Mai 1913 in Betrieb. Diese Bahn besaß Stahlstützen und Kabinen für je 17 Personen. Bei einem Luftangriff der Alliierten im Jahr 1943 wurde diese Seilbahn jedoch zerstört.

Es dauerte einige Jahre, bis im Jahr 1963 der Bau der dritten Bahn anlief. 1965 nahm die nun von Hölzl errichtete Seilbahn ihren Betrieb auf, die Kabinen fassten 25 Personen.

2006 erfolgte durch Doppelmayr die Modernisierung der Anlage, neue Kabinen für nur noch 20 Personen wurden angeschafft und die Talstation für einen vollautomatischen Betrieb ausgerüstet. Die Bahn legt während der fünfminütigen Fahrzeit immerhin über 800 Höhenmeter zurück.

Auf der Website der Kohlerer Seilbahn findet sich noch eine Galerie mit einigen historischen Aufnahmen.

Bilder:

Bild
^^An der Seilbahn Jenesien, leider Mittagspause, also mit dem nächsten Bus wieder zurück

Bild
^^Blick auf den unteren Teil der Trasse der Kohlerer Seilbahn

Bild
^^Auf der Bergfahrt nahmen zwei Mountainbiker leider den größten Platz in der Kabine ein, fotografieren war deshalb nicht möglich

Bild
^^Laufwerk in der Bergstation

Bild
^^Die Bergstation, ein besserer Winkel war leider nur schwer möglich, da die Sonne genau hinter der Station stand. So kann man wenigstens noch etwas erkennen.

Bild
^^Oben steht ein knapp 50 Meter hoher Aussichtsturm, der einen tollen Blick auf Bozen bietet. Links unten die Bergstation.

Bild
^^Bozen, rechts oben das Hochplateau des Ritten

Bild
^^Der Aussichtsturm

Bild
^^Leider mittlerweile nur noch langweilige Kabinen

Bild
^^Auf der Talfahrt war ich allein, Blick durch die zerkratze Scheibe auf die Betonstütze

Bild
^^Blick zur Talstation

Bild
^^Auch von dieser Seilbahn hat man einen tollen Blick auf Bozen

Bild
^^Talstation, mittlerweile vollautomatisch. Es braucht zum Betrieb also lediglich eine Person oben in der Bergstation.

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1931
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von B-S-G » 04.05.2017 - 20:44

Seilbahn Jenesien | Alte Pendelbahn auf wunderschöner Trasse

Bild

Nach dem Besuch in Kohlern klappte es dann zum Glück auch noch mit der Bahn nach Jenesien. Die Bahn ist leider nicht optimal auf den Busfahrplan abgestimmt, sodass immer 25 Minuten bis zur nächsten Bergfahrt verbleiben, da die Bahn nur alle halbe Stunde fährt.

Die Seilbahn nach Jenesien wurde bereits im Jahr 1937 eröffnet und funktionierte ursprünglich nach dem System Bleichert/Zuegg. Im Jahr 1966 erfolgte eine Modernisierung nach den Plänen des Ingenieurs Hubert Zuegg. Weitere größere Instandsetzungsarbeiten übernahm die Firma Hölzl 1982 und 2000.

Wie auch in Mühlbach steht ein Abriss verbunden mit einer Neuerrichtung immer wieder mal im Raum und wird wohl früher oder später auch kommen. Diskutiert wurde auch eine mögliche Verlagerung der Talstation näher in Richtung Stadtzentrum, mittlerweile hat man sich aber dagegen entschieden. Stand letztes Jahr gibt es aber weder ein Projekt noch eine Finanzierung zum Ersatz, es kann also noch etwas dauern.

Bilder:

Bild
^^Die Trasse zieht sich sanft steigend durch die Reben hinauf bis nach Jenesien

Bild
^^Tolle Ausblicke links und rechts

Bild
^^Weiteres Highlight: Es wurden ausschließlich Betonstützen verbaut

Bild
^^Kabine

Bild
^^Seilbahn Jenesien

Bild
^^Die Betonstützen sind sehr massiv gebaut, kein Vergleich bspw. zu Mühlbach

Bild
^^Gleich ist die Bergstation und damit Jenesien erreicht

Bild
^^Einfahrt in die Bergstation

Bild
^^Blick von der Bergstation die Trasse hinunter

Bild
^^Bergstation, definitiv schon südlich angehaucht, die Seilbahn

Bild
^^Und es ging mit der nächsten Kabine wieder hinab ins Tal

Bild
^^Talfahrt, auch hier wieder mit tollem Blick auf Bozen

Bild
^^Stütze 5

Bild
^^PB Jenesien

Bild
^^Nett :D

Bild
^^Zwischen der Talstation und Stütze 1 gibt es ein langes Spannfeld

Bild
^^PB Jenesien

Bild
^^Talstation, die Bahn ist meiner Meinung nach die schönste Seilbahn in Bozen, einfach weil die Strecke so malerisch verläuft

Bild
^^Talstation

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2636
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von Rüganer » 05.05.2017 - 11:24

sehr schön, dann weiß ich also, was ich nächste Wintersaison so an den skifreien Tagen zu tun habe, danke !

Und das System des öffentlichen Nahverkehrs ist einfach super in Südtirol.

Tipp - der Wochenpass für 28 €, also 4 pro Tag !

Hab ich sogar kostenlos vom Vermieter bekommen .

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1931
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von B-S-G » 05.05.2017 - 17:34

Ja das ist echt überhaupt nicht viel Geld für die große Region. Den Wochenpass habe ich leider bei meiner Recherche nicht entdeckt, naja, jetzt hab ich den Südtirol Pass beantragt, dann nutze ich den. Ab 1.000 gefahrenen Kilometern wird der außerdem nochmal günstiger, den Vorteil hat man ja beim Wochenpass nicht. Aber für die nächsten Urlaube hier behalte ich mir das definitiv im Hinterkopf. Danke!

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1931
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von B-S-G » 09.05.2017 - 19:12

Hier noch die Videos der drei Bahnen:


Direktlink



Direktlink



Direktlink

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 160
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von biofleisch » 09.05.2017 - 20:43

B-S-G hat geschrieben:Dankeschön!
Ich bin mit dem Zug von Sterzing runter bis nach Bozen gefahren und auch wieder zurück. Der Südtirol Pass berechnet pro gefahrenen Kilometer 0,12€, aber am Tag nie mehr als 15€. Und da alle drei Seilbahnen von der Südtiroler Verkehrsgesellschaft betrieben werden, gilt dort auch der Südtirol Pass. Eine genaue Zusammensetzung des Preises lässt sich also schwer sagen, war halt einfach ne Tageskarte für Südtirol..
Noch mal eine Nachfrage:
Auf https://www.sii.bz.it/suedtirolpass_bea ... /index.php ist die Prozedur beschrieben, wie man zu einem Südtirol Pass kommt. Das klingt jetzt für Touristen recht umständlich und langwierig und ist noch mit einer zusätzlichen Ausstellungsgebühr von 20.- Euro belegt.
Du schreibst etwas von einer Tageskarte (siehe oben). Gibt es da eine einfachere Methode? Also einfach eine Tageskarte kaufen? Wo?
Nächstes Wochenende wird in Süddeutschland das Wetter ... bescheiden... Bozen wäre da mit Übernachtung eine Überlegung wert. Falls ich eine Unterkunft kurz nach dem Brenner finde, könnte man sich auch noch die Autobahnmaut teilweise sparen und mit dem Zug die letzen Kilometer zurücklegen.
Saison 16/17 [61Tage]
Saison 15/16 [40Tage]
Saison 14/15 [42Tage]

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1931
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von B-S-G » 09.05.2017 - 21:40

Ja das stimmt, der Südtirol Pass lohnt nur, wenn man länger hier unten bleibt. Zumal es dafür auch eine italienische Steuernummer braucht, und eben die Spesen für die Ausstellung. Das ist für deinen Fall viel zu kompliziert, unnötig und auch nicht für Touristen und Auswärtige gedacht.

Tageskarten gibt es auch einfach so zu kaufen, das ist die sogenannte Mobilcard. Die bekommst du an jedem Fahrkartenautomaten, das ist dann eine Papierkarte. Nur bedenken, die Automaten nehmen keine Karte. Die Mobilcard muss dann noch entwertet werden, die blauen Entwerter gibt es überall am Bahnhof, da einfach einmal einführen, sollte aber nicht vergessen werden, da hier doch viel kontrolliert wird. Deine Überlegung ist sicher sinnvoll, Maut, Sprit und auch ggf. Parken in Bozen, da kommt schnell mal was zusammen. Hier in Gossensass, also direkt hinter dem Brenner, gibt es auch kostenlose Parkplätze direkt am Bahnhof, wie das sonst aussieht, weiß ich nicht. Und für drei Tage gibt es die Karte für 23€, das nur als Tipp, nicht dass man dann am nächsten Tag wieder eine Tageskarte kauft. Weitere Informationen zur Mobilcard findest du auch hier.

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2636
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von Rüganer » 10.05.2017 - 23:08

Fahrkartenautomaten gibt es in jedem Bahnhof.
Aber Bargeld bereithalten, unsere Karten mit Chip mögen die nicht.
Nach dem Kauf sofort entwerten am blauen Entwerter.
Ich fahr immer mit regulärem Zugticket bis zum Brenner, dann mit 7-Tage-Pass im Regionalzug weiter.
Regiozüge sind top, mit Wlan.
Billiger und entspannter gehts nicht.

App - Tipp: Südtirol2go, hat den ganzen Nahverkehr aufm Schirm.

Und - der Kaffee aus den Automaten ist überraschend gut - für 80 Cent ;D, auch sehr verbreitet an Supermärkten.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1931
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Westerwald

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von B-S-G » 11.05.2017 - 07:00

Aber WLAN haben noch nicht alle Regionalzüge, oft verkehren ja auch noch die ganz alten Wagen. Zumindest auf der Strecke Brenner-Bozen-Meran, auf den Nebenstrecken im Pustertal und im Vinschgau fahren meines Wissens nach ausschließlich die neuen Regionalzüge.

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 160
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von biofleisch » 11.05.2017 - 07:56

Rüganer hat geschrieben:Ich fahr immer mit regulärem Zugticket bis zum Brenner, dann mit 7-Tage-Pass im Regionalzug weiter.
Ja, so hatte ich auch gedacht. Es ist also problemlos, beim Halt am Brenner kurz auszusteigen und die MobilCard zu holen?

Von wo fährst du? Wollte eigentlich ab Innsbruck mit dem Zug, aber dort gibt es keine (kostenfreien) Parkplätze.
Saison 16/17 [61Tage]
Saison 15/16 [40Tage]
Saison 14/15 [42Tage]

Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 541
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Bahnen rund um Bozen | 30. April 2017

Beitrag von Roymarcoi » 11.05.2017 - 10:26

biofleisch hat geschrieben: Bozen wäre da mit Übernachtung eine Überlegung wert. Falls ich eine Unterkunft kurz nach dem Brenner finde, könnte man sich auch noch die Autobahnmaut teilweise sparen und mit dem Zug die letzen Kilometer zurücklegen.
Wenn du bereit bist ein paar Kilometer weiter zu fahren, kannst du dir auch in der Meraner Gegend eine Unterkunft suchen. Landschaftlich vielleicht sogar noch etwas schöner, je nach Vorlieben. Von da kommst du ja dann auch mit der Mobilcard problemlos und schnell nach Bozen.
In der Ecke kannst du dann noch einige schöne Seilbahnen und oder Lifte mitnehmen. Der ÖPNV in Südtirol ist echt top! Könnte man sich bei uns noch ne Scheibe von abschneiden.
1x Gr. Arber; 1/2 Spicak, 1/2 Silberberg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Italien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast