28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columbia

America, Amérique, America

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columbia

Beitragvon beatle » 27.04.2014 - 11:42

Anfang Februar entschlossen wir uns nun endgültig nochmals nach Nordamerika zu fliegen. Die schlechte Schneelage in den Nordalpen, die anhaltende Dürre und die frühlingshaften Temperaturen (Joggen bei 12-15 Grad mit kurzer Hose den gesamten Winter in der Region Stuttgart) befeuerten unsere Lust zurückzukehren in die Kälte und natürlich in den tiefen Powder. Der Erinnerungen an Alta und Powder Mountain in Utah 2013 waren noch sehr stark.

Es galt nun auszuwählen zwischen Jackson Hole und umliegenden Skigebieten in den USA und dem Startpunkt Calgary und den umliegenden Gebieten in Alberta und British Columbia. Schließlich entschieden wir uns aufgrund der Flüge und der aktuellen Schneelage für Calgary als Anflugsort.

Geflogen sind wir für knapp 750€ plus Skigepäck, was auch daran lag, dass wir erst 10 Tage davor endgültig gebucht haben. Germanwings bis London, dann Air Canada nach Calgary Direktflug. Hier gab es nichts zu meckern. Zurück gings etwas umständlicher über Toronto und Frankfurt.

Das Zeitfenster war beruflich bedingt wieder sehr begrenzt. Zu den Fakten der diesjährigen Nordamerika-Ausfahrt:
- 7 Resorts - 7 Skitage
- 5 von 7 Skitagen Neuschnee
- 1500km Roadtrip zumeist auf schneebedeckten Straßen (!)
- Alberta und British Columbia im Hochwinter
- Temperaturen zwischen -34°C und +5°C


Nachfolgend die Berichte und die Chronologie der Rundreise.

28.02.2014 Flug nach Calgary und Fahrt nach Blairmore
01.03.2014 Blairmore - Castle Mountain - Blairmore
02.03.2014 Blairmore - Fernie und Fahrt nach Panorama
03.03.2014 Panorama und Fahrt nach Golden
04.03.2014 Kicking Horse und Fahrt nach Revelstoke
05.03.2104 Revelstoke und Fahrt nach Lake Louise
06.03.2014 Lake Louise
07.03.2014 Fahrt nach Sunshine Village und anschließend Fahrt nach Calgary
08.03.2014 Rückflug nach Stuttgart
09.03.2014 Ankunft in Stuttgart


Zum ersten Bericht Hinflug und Castle Mountain

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15933
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 106
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon starli » 28.04.2014 - 12:57

Für mich wäre euere Reise ja ein kompletter Reinfall gewesen - viel zu schlechtes Wetter und viel zu kalt :) (und vmtl. viel zu teure Skipässe )
Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon beatle » 28.04.2014 - 21:42

Wetter war sehr interessant (Temperaturen, Schneefall usw.) und das kann einem auch in den Alpen passieren. Ist halt einfach die Natur. Zumindest hatte ich auch schon eine Woche Schneefall im Zillertal in den Faschingsferien mit einem Zwischenhochtag mit Sonne. Das war damals genauso genial :mrgreen:

Skipasspreise sind nicht viel teurer als in den Alpen.
Castle Mountain: 0 Euro
Fernie: 59 Euro
Parnorame: 54 Euro
Kicking Horse: 59 Euro
Revelstoke: 48 Euro
Lake Louise: 60 Euro
Sunshine Village: 60 Euro

Schnitt: 48,50 Euro pro Tag bei Tageskartenkäufen.
Alle Preise inklusive der VISA Auslandsgebühren.


In St. Moritz beispielsweise wollten sie weit über 60 Euro an einem Tag, an dem sie nichts aufmachten und in Zermatt kostet die reguläre Skikarte noch deutlich mehr. In Frankreich liegen viele Tageskarten über 50 Euro, von dem her war es angemessen. Dafür gibt es keine Wartezeiten, perfekte Skibedingungen und ein Gelände bei dem alles fahrbar ist und auch erlaubt ist! :ja:

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15933
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 106
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon starli » 29.04.2014 - 12:07

Die Gebiete in den Alpen mit diesen Skipasspreisen sind aber auch x-mal größer. Für die Größe deiner besuchten Gebiete (meist nur um die 5 Lifte, oder?) zahl ich in den meisten Alpengegenden (insb. Frankreich oder Italien) unter 30,- € ;)
Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2383
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 15/16: 9
Skitage 16/17: 22
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: AW: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Co

Beitragvon whiteout » 29.04.2014 - 13:56

Kommt ja nicht auf die Quantität sondern auf die Qualität an ;)

Danke für die schönen Eindrücke eurer Reise,jetzt würd mich aber auch mal interessieren was das summa summarum (Hotel,Lift,Flug,Auto..) gekostet hat ? Lieg ich mit etwa 2000€ pro Nase richtig?
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Benutzeravatar
hook
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 558
Registriert: 01.02.2011 - 16:35
Skitage 15/16: 16
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Im Herzen Westfalens
Kontaktdaten:

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon hook » 29.04.2014 - 16:09

@starli: Die zwei Gebiete in Kanada, die ich kenne (Revelstoke und Silver Star), haben zwar jeweils nur 3 oder 4 Lfte, aber pro Lift gerne mal 5-x (x<20) Abfahrten. Das Lifte-zu-Pisten-Verhältnis scheint in den hier besuchten Gebieten ähnlich. Das kannst Du nicht vergleichen mit Europa (bzw. findest Du in Europa nur selten - und ich weiß, dass Du sehr viel rumgekommen bist).
Ich schätze, das man in jedem der besuchten Gebiete 3 Tage bleiben müsste, um jede Piste mal mitgenommen zu haben. Die Preise sind daher OK. Sicher ist 3V, Zermatt etc in Europa aber noch größer.
Skitage 2016/17:
26.01-31.01.17 6 Tage Catski, Popova Sapka, Sar Planina, Mazedonien
18.03-25.03.17 8 Tage La Villa, Alta Badia, Dolomiten, Südtirol
15.04.17 1 Abfahrt Pian de Fiacconi, Marmolada, Dolomiten, Trentino
20.04.17 Kanzelwand, Riezlern/Oberstdorf
geplant: -
Videos auf vimeo

skifuzziWi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 01.06.2013 - 15:04
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon skifuzziWi » 30.04.2014 - 13:52

Hallo beatle

Deine Berichte sind sehr informativ, habe auch die ganze Zeit schon darauf gewartet, weil ich auch den Traum
vom Skifahren in Kanada träume aber ich frage mich "War das Urlaub oder ward Ihr auf der Flucht"
Das war ja wie für die Chinesen "Europa in 7Tagen"
Also ich wäre mindestens 2-3 Tage in einem Gebiet geblieben und hätte Ruhetage zum Ortswechsel eingebaut.
Habt Ihr auch mal Cat- o. Heliskiing gemacht?

VG B.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: AW: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Co

Beitragvon beatle » 02.05.2014 - 18:21

whiteout hat geschrieben:Kommt ja nicht auf die Quantität sondern auf die Qualität an ;)

Danke für die schönen Eindrücke eurer Reise,jetzt würd mich aber auch mal interessieren was das summa summarum (Hotel,Lift,Flug,Auto..) gekostet hat ? Lieg ich mit etwa 2000€ pro Nase richtig?


Beides Mal: Exakt richtig. Qualität ist wichtig und natürlich auch das fahrbare Gelände. In Ischgl hats mehr Anlagen als Pisten - machts Spaß dort? Mir nicht mehr... höchstens in den hintersten Ecken, weit abseits von Idalpe und Alp Trida. Aber natürlich jeder wie er oder sie es möchte :wink:

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon beatle » 02.05.2014 - 18:25

hook hat geschrieben:@starli: Die zwei Gebiete in Kanada, die ich kenne (Revelstoke und Silver Star), haben zwar jeweils nur 3 oder 4 Lfte, aber pro Lift gerne mal 5-x (x<20) Abfahrten. Das Lifte-zu-Pisten-Verhältnis scheint in den hier besuchten Gebieten ähnlich. Das kannst Du nicht vergleichen mit Europa (bzw. findest Du in Europa nur selten - und ich weiß, dass Du sehr viel rumgekommen bist).
Ich schätze, das man in jedem der besuchten Gebiete 3 Tage bleiben müsste, um jede Piste mal mitgenommen zu haben. Die Preise sind daher OK. Sicher ist 3V, Zermatt etc in Europa aber noch größer.



Viele Gebiete in den Alpen sind auch sehr groß und haben auch ein großes fahrbares Gelände.

In Kanada gibt es verschiedene Faktoren, die es dort aber einzigartig machen.
- besserer Schnee und das an den meisten Tagen der Saison
- weniger Regulierungen (es ist auch dein Wald blabla gibt es nicht)
- weniger Leute unterwegs
- gesichertes Gelände zum sorglos "abseits" fahren
- nette Snowpetrols
...
Die genannten Gründe sorgen auch für eine Teurerung, denn von einem Massentourismus wie in den Alpen ist man hier noch etwas entfernt.

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon beatle » 02.05.2014 - 18:29

skifuzziWi hat geschrieben:Hallo beatle

Deine Berichte sind sehr informativ, habe auch die ganze Zeit schon darauf gewartet, weil ich auch den Traum
vom Skifahren in Kanada träume aber ich frage mich "War das Urlaub oder ward Ihr auf der Flucht"
Das war ja wie für die Chinesen "Europa in 7Tagen"
Also ich wäre mindestens 2-3 Tage in einem Gebiet geblieben und hätte Ruhetage zum Ortswechsel eingebaut.
Habt Ihr auch mal Cat- o. Heliskiing gemacht?

VG B.


Danke für deine Meinung.
Wir waren nicht auf der Flucht. :D In 9 Tagen insgesamt 7 Skitage und 7 Skigebiete zu sehen hat sich definitiv gelohnt. Kommt natürlich auf die persönliche Einstellung an. Ich war über Ostern in 10 Tagen auch an der Cote d'Azur und drei Tage Skifahren in Frankreich (siehe Frankreichberichte) (ca. 2200km Gesamtstrecke). Mir machts fahren nichts aus... und wenn es gut geplant ist, ist das überhaupt kein Problem.
Du hast natürlich Recht: Möchte man relaxen am Abend, Whirpool, Swimmingpool oder jeden Abend gemütlich essen gehen, dann wäre das nichts. Viele Reiseanbieter aus Deutschland bieten 2-3 Gebiete an in 7 bis 10 Tagen. Dann wäre das vielleicht das richtige für dich.

Catskiing habe ich in USA gemacht (siehe Berichte). In Copper Mountain war es beispielsweise im Skipass inkludiert, genauso in Aspen Highlands. In Canada war es nicht nötig, da wir herrvoragende Bedingungen hatten mit Neuschnee fast jeden Tag. Deshalb sahen wir auch keine Notwendigkeiten einen Helikopter zu chartern :wink:
Das wäre aber das nächste Mal beim Skifahren irgendwo auf jeden Fall mal eine Option - diese Erfahrung zu machen!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 702
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon ThomasZ » 02.05.2014 - 19:22

Hier mal, stellvertretend für alle Tagesberichte, ein großes Dankeschön für die tollen Berichte. Kanada würde mich auch reizen, aber dass bei uns leider noch zurückstehen. Der Hausbau hat die freien Finanzmittel fürs Skifahren deutlich geschmälert.

Wombat
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3352
Registriert: 01.05.2006 - 22:48
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: BL/CH

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon Wombat » 05.06.2014 - 22:52

@starli
Die Anzahl Lifte sagt in Nordamerika wenig über die Skigebietsgrösse und Anzahl Pisten aus. Nehmen wir den Pionier Lift in Kicking Horse. Zählen wir mal folgende Pisten 40, 8 , 9 , 12(+11), 13, 15, 16, 17,18,19, 20, 21,23 plus den Skiweg Piste 10, die von dem Lift erreichbar sind, zusammen. Dann komme ich auf 14 Pisten wo ich mit dem Lift fahren kann. Sag mir ein Lift in Europa wo das möglich ist. Auch gibt es in den Skigebiet Fernie, Panorama, teilweise in Kicking Horse; Pisten die nur mit dem Fahren von 2, 3 Liften zu erreichen sind. Oder Pisten die man nur erreicht, wenn man bereit ist, die Beine in die Hand zunehmen.
12/13: Grindelwald 2, Hohewinde 0.5, Wiriehorn 0.5, Adelboden 1, Sörenberg 1, Charméy 1, Schwarzsee 0.5, Morgins/Portes du Soleil 1, Melchsee-Frutt 1, Kappl 1, Ischgl 6
13/14 Engelberg 5, Whistler 13, Sörenberg 1, Adelboden 1, Rüeschegg-Eywald 0.5, Grindelwald 1, Portes du Soleil 1, Belalp 1, Hoch-Oetz 1, Obergurgel-Hochgurgl 6
14/15 St. Anton a. A. 3, Ischgl 1, Zürs 0.5, Sörenberg 1, Grindelwald 1, Port du Soleil 1, Alta Badia 6, Gröden 2, Araba 1, Sella Ronda 2, Kronplatz 1, Cortina d'Ampezzo 1, Pizol 1
15/16 Flumserberg 1, Sörenberg 0.5, Fieberbrunn 4, Kitzbühl 1, Skiwelt 1, St. Johann in Tirol 0,5 , Adelboden 1 ; Engelberg 1 , Port du Soleil 1, Grindelwald 1.
16/17 Ischgl 7; Sörenberg 1; Gröden 1, Sella Roda 3, AB + Araba 4, nur Alta Badia 3, Val die Fasa 2, 3 Zinnen

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15933
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 106
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon starli » 06.06.2014 - 12:56

^ Da werden aber auch etliche Abfahrten von anderen Liften mit erschlossen. Und wenn du die Gondelbahn genommen hättest, würdest du auf noch mehr Pisten kommen.

Aber 10 Pisten parallel nebeneinander via Skiweg erreichbar machen den Lift deshalb doch nicht interessanter als wenn es nur 2-3 Pisten gäbe? Oder anders gesagt, findest du einen Lift mit 14 parallelen Abfahrten genauso interessant wie 14 verteilte Lifte (in verschiedenen Geländekammern) mit je 1 Abfahrt? Also ich bevorzuge ganz klar letzteres.

Leider gibt's auch in Europa genügend negative Beispiele, wo man aufgrund von Lifteinsparungen nun massenweise Pisten an einem Lift hat - und oben wie unten auf Skiwegen dort hinfahren muss...
Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
SaMiFu
Massada (5m)
Beiträge: 66
Registriert: 27.11.2011 - 14:47
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon SaMiFu » 18.09.2014 - 09:21

Ich muss da auch mal was nachfragen. Bucht ihr die Hotels immer am selben Tag vor Ort um dann auch total flexible zu sein?

Jogghurt
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2014 - 20:01
Ski: nein
Snowboard: ja

Re: 28.02. - 09.03.2014 Ski Canada: Alberta & British Columb

Beitragvon Jogghurt » 15.12.2015 - 12:19

Wow wirklich beeindruckend.


Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste