04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

America, Amérique, America

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 27.04.2014 - 16:57

04.03.2014 Kicking Horse. You guys are on a mission!!

Eingecheckt sind wir nach der Fahrt aus Panorama in Golden gegen 19.00 am 03.03.2014. Schneebedeckte Straßen ließen schon wieder neue Hoffnung auf frischen Powder aufkommen. Auf dem Weg gabs eine kalte Pizza, die wir uns vom letzten Abend in Invermere einpacken lassen hatten. Wir hatten einfach keine Zeit für weitere Zwischenstopps. Lediglich das zweite Mal waren wir tanken, wobei wir immer bereits ab halb leer eine Tankstellen angefahren haben. Man weiß ja nie, was auf den Straßen in Canada in den Rockies im Hochwinter passiert... und damit sollten wir recht behalten.

Hotel mit Frühstück. Das erste Hotel mit Frühstück in diesem Urlaub.
Bild

Weltklasse. Es schneit. Zudem verdichten sich die Hinweise, dass bis Freitag, unserem letzten Skitag in Canada mit weiteren Schneefällen zu rechnen ist.
Bild

Das Powderradar ist on. Dauerhaft. Wetterapps. Deutsche und canadische Internetseiten und dazu der allgegenwärtige Weather Channel in Canada - nur so konnten die nächsten Tage zu vier Volltreffern werden. Temperaturtendenz leicht nach unten. Niederschläge nach oben.
Bild

Als Geograph versuchte ich alle meine Kenntnisse zu nutzen, die Wetterlagen richtig zu interpretieren. Als Hobbymeteorologe fand ich ja schon den ein oder anderen Tag in den Alpen. Glück gehört immer dazu, aber auch einiges an Recherche. Der Typ hat den Daumen oben. Er sollte recht behalten. Danke Weather Channel. Auch wenn hier alle 30 Minuten eine Wiederholung kommt, wir sind drei Stunden am Stück dran geblieben :lach:
Bild


Warum ist das Wetter so wichtig? Skifahren in Canada muss Powderskifahren sein in den Wäldern, den gesicherten Abhängen und dem wahnsinnig großen Gelände, das nur durch wenige Leute zerfahren wird. Dachten wir. Außerdem mussten wir heute buchen und entscheiden. Mittwoch Revelstoke, Donnerstag von Revelstoke bis nach Lake Louise nach dem Skifahren - eine weite Strecke über den Trans-Canada-Highway No.1. Etwas Risiko. Die Pässe sind öfters mal zu, sagte mir mein Bruder (zwei Monate im Winter durch USA und Canada im Jahr 2011). Jetzt zu buchen ist ein Risiko. Wir machten es trotzdem. Ich hoffte, darauf, dass die Canadier es im Griff haben. Leider war dies nur bedingt der Fall. Dazu später mehr.

Die Wetterprognosen.
Bild
Neuschnee auf Dienstag und am Dienstag.
Dienstag Abend bis Mittwoch Schneefallpause in Kicking Horse, aber ein neues Schneefallgebiet in Revelstoke auf Mittwoch und am Mittwoch. Genau dieses wollten wir erreichen. Das sollte dann mit uns nach Lake Louise ziehen bzw. während des Tages von Revelstoke schon nach Lake Louise, so dass am Donnerstag morgen dort und am Freitag morgen auch in Sunshine Village Neuschnee zu erwarten sind. 15-30 cm waren im Tal jeweils vorhergesagt. Powderdays bis ganz runter, kalt genug. Donnerstag in Revelstoke sowieso Regen, also unbedingt nötig weiter zu fahren. So waren die Prognose und mein Plan genau dazwischen durch die Schneefallpausen zu fahren. Der Plan ging auf... dazu später mehr :lol:

Nur nebenbei. Warum zeigt der Weather Channel immer von Gebieten Niederschlagsradar und Straßenbericht, indem man gerade nicht ist? :biggrin:


Los gehts um kurz nach 8.00. Es gibt wirklich keinen Grund nicht die erste Gondel zu erwischen. Poma Gondel, die erste im Urlaub in Canada. Davor beförderten uns nur Sessellifte. Heute war das Wetter aber gut, so dass wir eine Gondel nicht unbedingt benötigt hätten. Schon gar nicht diese Dre...gondel...
Stau? Was ist hier los? Ich witterte sofort einen Defekt, da sie immer wieder komisch kurz lief und plötzlich stehen blieb und wechselte auf den Catamount. Pioneer Chair war geschlossen. Catamount fuhr aber nicht weit hoch, eigentlich ist die Gondel die Schlagader des Skigebiets - ohne die läuft nix und das bei bestem Powder! :nein:
Bild

Übersicht.
Bild

Blick von der Mountaineer Lodge.
Bild

Die suchten wir eigentlich... also die gleichnamigen Pisten.
Bild

Schließlich fuhr die Gondel nun doch, mit mehreren kurzen abrupten, unangenehmen Stopps. Guten Morgen Blue Heaven!
Wie die verrückten sind die Powderfahrer ihre Lines gezogen. Viele sind zu den jeweiligen Drop Ins gerannt. Wir waren zu perplex und brauchten eine Weile um uns zu orientieren und schnell war einiges verspurt :surprised: Auch schon unter der Gondel sind einige ein paar Cliffs runter gesprungen. Wahnsinn!
Bild

Der Golden Eagle Express.
Bild

Gleich gehts runter in Richtung Stairway to Heaven. Im Lift:
Bild

Blick in die Wälder unter dem Lift. Nice.
Bild

Stairway to Heaven: Im Hintergrund der Terminator Peak. Auf den sind wir dann nach der zweiten Fahrt mit der Gondel gleich mal hoch gelaufen.
Bild

Aufstieg ins Whitewall (Stairway to Heaven). Wir wählten aber die darunter liegenden Double Blacks im Feuz Bowl. Ohne Aufstieg direkt runter. Frische Lines ziehen!
Bild

Los gehts. Erste Abfahrt. Knietiefer Powder liegt in diesem Nordhang drinnen... war wohl gestern zu.
Bild

Kicking Horse. Geil!
Bild

Was ist hier los? :mrgreen: ;D
Bild

Hier geht mehr als gedacht!
Bild


Runter gings zur Gondel und wieder rauf. Mit unterbrechungen! Wieder oben.
Bild

Der Weg zum Terminator Peak. Schöne Abwechslung zwischendurch... Rot markiert die Aufstiegsroute.
Bild

Aufstieg: Blick zurück zum Eagle's Eye Restaurant. Die Gondel steht nun schon seit 10 Minuten... und es sollten weitere 30 Minuten folgen. Zum Glück machen wir wenigstens etwas Aufstiegssport!
Bild

Bild

Bild

Oben angekommen, Blick zurück... es wird wieder etwas dunkler.
Bild

Runter gehts durch wenige Bäume auf der Terminator.
Bild

Bild

Wieder unten bei der Gondel:
Bild

Das Ding läuft nicht. Defekt. Betrieb eingestellt. Nach zwei Fahrten. Wir waren stinksauer. Der zweite Powdertag und er soll uns kaputt gemacht werden durch schlechte Wartung der Anlage? Locals sagten uns, dass das die ganze Woche schon so ginge. Gespräche mit verrückten Locals: Fahrt doch nach Revelstoke, ist nur ne Stunde, da gehts eh besser ab. Super Tipp, nur das meine berechnete Fahrzeit bei weit mehr als 2 Stunden lag. 148 Kilometer um 12.00? Das lohnt sich nicht. Der Typ an der Gondel meinte. Super, wenn heute alles zu bleibt, wenns so weiter schneit haben wir morgen einen Epic Powderday! :nein: :nein:
Bild

Wir sind dann zur Kasse, hier bat man uns um 30-45 Minuten Geduld, dann könne man genaueres sagen. Zusätzlich sicherte man uns zu, dass wir ein Ersatzticket bekämen, auch für ein anderes Gebiet im Verbund. Leider würde uns das nicht helfen, da wir in den Gebieten entweder schon waren oder sie nicht auf unserer Routenplanung auftauchten. Der Pioneer-Chair wurde geöffnet und alle Powderfreaks wanderten dort hin. Wahnsinn! Hier war die Hölle los und die Locals und Powderfahrer schossen sich durch den Wald durch.
Bild

Pioneer. Jeder Sessel belegt und unter dem Lift wurde fleißig zerpflügt.
Bild

Schöne Waldabfahrten... auf der Porcupine
Bild

Plötzlich waren jedoch alle Sessel leer als wir runter gefahren sind. Die Gondel läuft wieder dachte ich! Auf gehts - und tatsächlich, die Massen pilgerten wieder zur Gondel. Massen sind allerdings keine im österreichischen Sinne, sondern im canadischen Sinne. Also keine Wartezeiten am Pioneer. Wohl aber an der Gondel, denn hier standen eben alle Leute vom Skigebiet. 10 Minuten, auch da die Gondel nur zur Hälfte befüllt wurde.
Bild

Eingecheckt in der Gondel mit einer deutschen Gruppe von "Hansentours". Kamen von Revelstoke wohl rüber und hatten sich in der Gondel verwundert gezeigt, dass dort nach Schneefällen viel los war im Gegensatz zu Tagen, an denen zuvor die Sonne scheinte. Aaaaa-ha! Der Guide mit Sportfahrwerk schaute nur dumm aus der Ecke als wir wieder mal standen. Wir unterhielten uns mit den Chaoten aus Bayern aber ganz gut und freuten uns auf Revelstoke, denn dort sollte es noch deutlich mehr Schnee haben... Tipps hatten sie aber keine für uns, scheinbar sind sie nur offizielle richtige Pisten gefahren.

Wir nahmen noch mal das Feuz Bowl und genossen die Wolkenlücken.
Bild

Nächstes Mal Poma-Gondel. Sie fuhr, mit kleinen Aussetzern, aber schließlich bis 16.30 durch. Man fuhr sogar eine halbe Stunde länger wie sonst. Nice! Auch der Hund fährt mit.
Bild

Service. 8) Im Gegensatz zum Stubaier Gletscher, als die Skier wieder runter gefahren sind, obwohl ein Typ oben stand. Statt dass er sie raus nimmt, lässt er sie wieder runter fahren :nein:
Bild

In der Gondel erhielten wir wieder wertvolle Tipps. Wir sollten doch die Routen Double Header und Terminator von Anfang an fahren.
Ein anderer konnte es nicht glauben, dass wir zu zweit unterwegs waren mit einem Mietwagen. Er ging davon aus, dass man das nur in der geführten Gruppe, beispielsweise mit Hansentours macht als Tourist. Als wir ihm dann erzählten, dass wir eine Rundreise machen von Calgary über Castle Mountain, Fernie, Panorama, Kicking Horse, Revelstoke, Lake Louise und Sunshine Viallage meinte er nur:

You guys are on a mission!!


Direkt neben der Skigebietsgrenze. Fluffigster Powder. Der beste überhaupt in Kicking Horse heute.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Letzte Abfahrt ins Tal.
Bild

Fazit: Kicking Horse hat sich gelohnt. Super fetter Champagne Powder Tag. Fluffigster Schnee!
Etwas ärgerlich die Poma Gondel, hat uns vielleicht 1-2 Abfahrten gestohlen, aber die scheinen dort unfähig zu sein. Zumindest bei 90 CAN Dollars.


Nach dem Skifahren gings direkt los mit Ziel Revelstoke. 150 km standen uns bevor, wieder teils bei Schneefahrbahn, besonders oben in den Rockies am Rogers Pass (1330m). Ab da ging es dann bei starkem Schneefall nach Revelstoke.
Bild

Engstelle Brücke.
Bild

Golden.
Bild

Trans-Canada-Highway No. 1. Solche Trucks sind dort unterwegs. Höchstgeschwindigkeit, die erlaubt ist: 100 km/h auch für Trucks!
Dumm nur, dass man wenn man laut Tacho 110km/h fährt bergab von einem Truck bei Schneefall und Schneefahrbahn überholt wird :surprised: :surprised: :surprised:
Bild

Schneemassen am Highway, und das war sogar noch wenig!
Bild

Ankunft in Revelstoke, hier lag mehr Schnee, obwohl der Ort auf knapp 500m liegt.
Bild


Es schneite in unserer Unterkunft direkt neben der Shell Tankstelle am Ortseingang. Das sollte morgen ein guter Tag werden!

Weiter zu Revelstoke

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1413
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon DiggaTwigga » 27.04.2014 - 22:26

Starker Bericht, ist natürlich schade, dass die Gondel etwas gezickt hat, dennoch scheint es mir ein mehr als gelungener Tag gewesen zu sein. Also, wenn mich ein Truck bei 100km/h bergab auf Schnee bedeckter Fahrbahn überholen würde, wäre mir das auch nicht ganz so angenehm :mrgreen:
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Whistlercarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5051
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 15/16: 25
Skitage 16/17: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Schwarzwald auf 1000m

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon Whistlercarver » 28.04.2014 - 15:25

War die Pizza am Abend nicht etwas arg kalt wenn sie den ganzen Tag im Auto lag? = Tiefkühlpizza?
Wie hoch war den der Pulverschnee? Irgendwie seh ich auf den Bildern nicht wirklich viel Neuschnee.

Ja die LKW's sind schon sehr gewöhnungsbedürftig in Kanada.
Support your local Skilift!

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 28.04.2014 - 21:52

Whistlercarver hat geschrieben:War die Pizza am Abend nicht etwas arg kalt wenn sie den ganzen Tag im Auto lag? = Tiefkühlpizza?
Wie hoch war den der Pulverschnee? Irgendwie seh ich auf den Bildern nicht wirklich viel Neuschnee.

Ja die LKW's sind schon sehr gewöhnungsbedürftig in Kanada.


Die Pizza wurde im Fußraum durch maximale Temperatur der Ausströmer erhitzt und aus der Tiefkühlstarre zurück geholt :biggrin:
Neuschnee zwischen 15cm im Tal und 60-80cm geschätzt in den Rinnen, die eingeweht wurden. Außerhalb der Skigebietsgrenzen (ca. 10m entfernt) in mittleren Höhen lag der unberührte fluffige Stoff mindestens 50cm tief, kalt gefallen und ohne Windeinfluss. Snorkeling war möglich!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 28.04.2014 - 21:59

DiggaTwigga hat geschrieben:Starker Bericht, ist natürlich schade, dass die Gondel etwas gezickt hat, dennoch scheint es mir ein mehr als gelungener Tag gewesen zu sein. Also, wenn mich ein Truck bei 100km/h bergab auf Schnee bedeckter Fahrbahn überholen würde, wäre mir das auch nicht ganz so angenehm :mrgreen:


Danke für das Lob. Die LKWs sind gewöhnungsbedürftig. Ich hatte schon Angst, dass mein Allrad-SUV ins Rutschen kommt und die Trucks fahren mit 110km/h auf eine Kurve zu, die komplett schneebedeckt ist. Aber die wissen was sie tun glaub ich. Wir sahen zumindest keinen im Graben.

... nebenbei Off-Topic: Geniale Bilder auf deiner Homepage!

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9082
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Leonberg/DE & Vandans/AT
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon F. Feser » 29.04.2014 - 17:25

Peppis Pizza?

Auf dem Weg gabs eine kalte Pizza, die wir uns vom letzten Abend in Invermere einpacken lassen hatten


sehr geiler Bericht bisher... heute abend mal weiterlesen :)
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!
Skitage 15/16: 16 [Silvretta Montafon: 4][Golm: 8][Brandnertal: 3][Gargellen: 1]

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1413
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon DiggaTwigga » 29.04.2014 - 18:11

beatle hat geschrieben:Danke für das Lob. Die LKWs sind gewöhnungsbedürftig. Ich hatte schon Angst, dass mein Allrad-SUV ins Rutschen kommt und die Trucks fahren mit 110km/h auf eine Kurve zu, die komplett schneebedeckt ist. Aber die wissen was sie tun glaub ich. Wir sahen zumindest keinen im Graben.

... nebenbei Off-Topic: Geniale Bilder auf deiner Homepage!


Die werden das durch ihre Erfahrung schon gut meistern, jedoch hätte ich glaube ich weiterhin die Panik, dass es auch mal schief gehen kann! Danke für dein Lob beatle, sind halt keine Skibilder, es gibt aber ja auch nicht nur Skifahren auf der Welt :D
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 02.05.2014 - 18:35

F. Feser hat geschrieben:Peppis Pizza?

Auf dem Weg gabs eine kalte Pizza, die wir uns vom letzten Abend in Invermere einpacken lassen hatten


sehr geiler Bericht bisher... heute abend mal weiterlesen :)


Danke und ganz genau, richtig so hieß der Laden. Ist mir vor Ort nicht bewusst gewesen. Wir waren nach einer Stunde Fahrt vor Fernie, 8 Stunden Skifahren bei großer Kälte in Fernie und nachmittags nach dem Skifahren weiteren 2,5 Stunden Fahrt nicht mehr in der Lage zu registrieren in welchem Laden wir gelandet waren :biggrin:

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 02.05.2014 - 18:36

DiggaTwigga hat geschrieben:
[...] es gibt aber ja auch nicht nur Skifahren auf der Welt :D


Da hast du allerdings Recht, im Alpinforum aber schon weitgehend :wink:

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9082
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Leonberg/DE & Vandans/AT
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon F. Feser » 02.05.2014 - 22:55

beatle, Asche über dein Haupt :) bei Peppi muss man die Ribs essen! :) Die lassen sich auch gut einpacken :P
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!
Skitage 15/16: 16 [Silvretta Montafon: 4][Golm: 8][Brandnertal: 3][Gargellen: 1]

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9082
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Leonberg/DE & Vandans/AT
Kontaktdaten:

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon F. Feser » 02.05.2014 - 22:56

achso: warum habt ihr euch nicht unten im Huckleberry Family Restaurant was geholt sondern seid bis zum Peppi gefahren? Den finden "Auswärtige" normalerweise nicht ohne Fremde Hilfe :)
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!
Skitage 15/16: 16 [Silvretta Montafon: 4][Golm: 8][Brandnertal: 3][Gargellen: 1]

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 05.05.2014 - 20:27

F. Feser hat geschrieben:beatle, Asche über dein Haupt :) bei Peppi muss man die Ribs essen! :) Die lassen sich auch gut einpacken :P


Ich war wie in Trance als wir bei Schneefall und tiefen Minusgraden in Invermere eingefahren sind. Irgendwie sind wir durch den Ort gefahren und haben dann gesehen, dass da eine Pizzeria offen hat. Also gabs Pizza :biggrin: Haben gar nicht geschaut oder gefragt, obs was anderes gibt, so Hunger hatten wir! :ja: Nächstes Mal dann!

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 05.05.2014 - 20:30

F. Feser hat geschrieben:achso: warum habt ihr euch nicht unten im Huckleberry Family Restaurant was geholt sondern seid bis zum Peppi gefahren? Den finden "Auswärtige" normalerweise nicht ohne Fremde Hilfe :)



Huckleberry Family Restaurant? Haben wir nicht gesehen, vielleicht waren wir noch zu schnell mit dem Auto unterwegs :oops:
Am Orteingang unten am See waren nur komische Fastfood-Ketten. Echt übel. Dachten schon, dass es gar nichts vernünftiges gibt in dem Ort. Dann sind wir gefahren, bis irgendwo Betrieb war im Lokal und sofort davor geparkt und rein :mrgreen:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Jogghurt
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2014 - 20:01
Ski: nein
Snowboard: ja

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon Jogghurt » 15.12.2015 - 09:13

@ Beatle

Also deine Erzählungen und Bilder machen wirklich Appetit. Ich werde im März mit meiner Freundin eine ähnliche Tour machen.

Aktuell sieht die Idee wie folgt aus: Flug nach Calgary, dann direkt mit dem Leihwagen nach Kicking Horse, danach nach Revelstoke dort evtl. Heliskiing und danach weiter nach Panoram dort auf jeden Fall Heli, dann nochmal nach Banff bzw. Lake Louise und von dort aus wieder nach Calgary.

Kannst du uns ein paar Tipps geben?

Wir würden jetzt spontan einfach mal in jedem Ort ca. 3 Nächte bleiben (insgesamt 15 Nächte), bei Banff hatte ich Zweifel ob es nicht Sinn macht direkt nach Lake Louise zu gehen, da dorthin die Anfahrt etwas länger ist.

Vielleicht hast du auch noch einen Tipp was die Unterkünfte angeht?

Viele Grüße aus Tübingen

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 15.12.2015 - 21:56

Deine Idee passt. Könnte ein guter Winter werden dort. Zumindest hat Lake Louise eine hervorrangende Basis und auch Fernie hat ordentlich Neuschnee bekommen in den letzten Tagen.

Überlegt euch, ob ihr den Umweg über Castle Mountain und vor allem Fernie unternehmt. Könnte sich lohnen (möglicherweise einen Tag Castle Mountain und zwei Tage Fernie). Von dort aus ist die Strecke nach Panorama auch kürzer - hier könnte man gut zwei Tage bleiben. Panorama war früher ein Heligebiet, jetzt ist das ehemalige Heligebiet durch kurze Hikes vom Toplift zu Fuß erreichbar. Meiner Meinung nach lohnt sich ein Heli dort überall nur wenn es lange keinen Neuschnee mehr gegeben haben sollte (eher unwahrscheinlich ;D :mrgreen: ). Ich würde das eher mal offen lassen! Bei Neuschnee kann man auch so super Gelände finden.

Von dort aus zwei Tage Kicking Horse, mehr brauchts dort meiner Meinung nach nicht, Revelstoke auch zwei bis maximal drei Tage. Schneit es durch in Revelstoke, so kann es gut passieren, dass viele Teilgebiete nicht aufgehen und es etwas "langweilig" wird ab dem zweiten Tag :biggrin: Ansonsten sind die Schneemassen dort herrlich!

Außerdem einplanen: Rogers-Pass (Revelstoke - Golden) und Kicking Horse Pass (Golden - Lake Louise) sind sehr schneereich. Bei Neuschnee können sie stundenlang gesperrt sein (siehe auch mein Bericht).

Auf dem Rückweg kann man direkt in Lake Louise wohnen, gibt nette, nicht allzu teure Hotels in Lake Louise - wenige Minuten / km mit dem Auto vom Skigebiet weg. Dort fuhr damals sogar ein Bus (den wir nicht nutzten) :mrgreen: Zwei Tage Lake Louise würde ich empfehlen, drei Nächte dort möglicherweise und dann morgens nach Sunshine Village (ca. 45-60Minuten cruisen von Lake Louise). Sunshine lohnt sich wirklich, Banff würde ich auslassen (waren wir nicht, aber der Reiseführer war sehr zuverlässig).

Natürlich kannst du die Runde auch genau anders herum fahren, also erst Lake Louise, dann Richtung Golden und Revelstoke.

Unterkünfte buchten wir alle über die bekannten Buchungsportale - wir fanden booking.com immer sehr zuverlässig und bequem. Gibt aber sicher auch andere zuverlässige Portale.

Zum Vorbuchen. Wir fuhren in den Faschingsferien von Deutschland (dort handelt es sich nicht um die Hauptreisezeit) und buchten Castle Mountain, Fernie, Panorama vor und die letzten beiden Hotels vor dem Heimflug (Lake Louise und Calgary in der Nähe des Flughafens). Ich würde heute weniger vorbuchen. Grund: Wetter abwarten, dort wo der Powder kommt hinfahren. Wir hatten Glück und der Schnee zog mit uns.

Ärgerlich aber: der aktuelle Dollarkurs :cry:

Jogghurt
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 17.11.2014 - 20:01
Ski: nein
Snowboard: ja

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon Jogghurt » 17.12.2015 - 09:19

Vielen Dank für deine Rückmeldung

Ich werd mir das am WE mal etwas genauer anschauen. Der Dollarkurs war bei dir aber doch nicht anders, oder:-)?`

Ich glaub so wirklich flexibel sind wir nicht was das buchen angeht, auf der anderen Seite klingt dein "reisen nach Schnee" auch plausibel :-)

Das mit den Pässen haben wir definitiv auf dem Schirm, deshalb war auch die Idee die letzte Strecke recht kurz zu halten.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 19.12.2015 - 20:44

Jogghurt hat geschrieben:Vielen Dank für deine Rückmeldung

Ich werd mir das am WE mal etwas genauer anschauen. Der Dollarkurs war bei dir aber doch nicht anders, oder:-)?`

Ich glaub so wirklich flexibel sind wir nicht was das buchen angeht, auf der anderen Seite klingt dein "reisen nach Schnee" auch plausibel :-)

Das mit den Pässen haben wir definitiv auf dem Schirm, deshalb war auch die Idee die letzte Strecke recht kurz zu halten.


Gerne.
Die letzte Strecke war bei uns genau deshalb auch sehr kurz. Von Sunshine bis nach Calgary zum Flughafenhotel waren es ca. 1.30h, dann Übernachtung und Mittags gemütlich Abflug ohne Stress. Würde ich auch so rum planen. Keinen Pass mehr dazwischen vor der letzten Nacht oder dem Heimflug. Das ist nicht kalkulierbar dort.

Doch, der Dollarkurs war sehr wohl anders und lag bei 1,36 bis 1,35 :mrgreen:

skifuzziWi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 01.06.2013 - 15:04
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon skifuzziWi » 20.12.2015 - 19:25

In Kanada zahlt man aber mit dem can$ und der ist mit 1,50 zum € so günstig wie schon lange nicht mehr.
Die billigen Rohstoffe lassen grüßen!

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1175
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon beatle » 20.12.2015 - 21:42

Das weiß ich wohl, die beiden Dollars hingen und gingen aber sehr gut zusammen.

Außerdem ist der Preis der in Canada drauf steht in CAN Dollar oft deutlich höher. Also kommts am Ende aufs gleiche raus.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

skifuzziWi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 273
Registriert: 01.06.2013 - 15:04
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: 04.03.2014 Kicking Horse. Powderday II/V

Beitragvon skifuzziWi » 21.12.2015 - 12:35

beatle hat geschrieben:Das weiß ich wohl, die beiden Dollars hingen und gingen aber sehr gut zusammen.
Der Wechselkurs zw. US$/ Can$ ist in den letzten Jahren stärker geschwankt (0,95- 1,40) als zw. €/$




Außerdem ist der Preis der in Canada drauf steht in CAN Dollar oft deutlich höher. Also kommts am Ende aufs gleiche raus.

Diese Aussage verstehe ich nicht.
Die ändern in Can. doch nicht die Preisschilder weil sich der Wechselkurs geändert hat.
z.B. Liftticket 100 Can$, egal ob Wechselkurs hoch oder niedrig

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „Amerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast