Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 24.08.2015 - 00:32

Bild

Während die Alpen und ihre Gletscher diesen Sommer unglaublich leiden müssen, herrschen in Norwegen relativ niedrige Temperaturen und die Gletscher befinden sich noch unter einer dicken weißen Schutzschicht. Diese Gegebenheit mussten wir bei unserer Südnorwegen Rundreise ausnützen. Anfänglich planten wir einen Tag früher am Galdhøpiggen Sommerskicenter zu sein, durch eine längere Wanderung am Geirangerfjord verzögerte sich aber unser Zeitplan. Dafür hatten wir noch Zeit uns das Stryn Sommerskigebiet anzuschauen. Dieses hatte leider schon geschlossen, allerdings hätte es von der Schneemenge her gesehen durchaus noch geöffnet werden können.

Bild
Link zum Skigebiet Stryn

Bild

Am nächsten Tag sollte es also endlich soweit sein, wir übernachteten direkt am Anfang der Passstraße. Diese ist eine private Straße, für die 100 norwegische Kronen entrichtet werden müssen. Die Straße sowie das Skigebiet sind in Privatbesitz, die Straße ist zudem die höchste Straße Skandinaviens. Das Skigebiet Galdhøpiggen besteht selbst nur aus einem längeren Schlepplift, der in der diesjährigen Aufstellung 320 Höhenmeter überwindet. Links und rechts vom Lift waren jeweils ein paar Spuren Piste präpariert. Des weiteren verfügt das Skigebiet über einen Funpark und über drei Schneekanonen. Mit diesen Schneekanonen werden im Frühsommer Kunstschneedepots angelegt. Die Saison endet oft schon im August aufgrund von Schneemangel, dieses Jahr liegt aber mehr als ausreichend Schnee auf dem Gletscher, sodass das Schneedepot an der Talstation noch eine beachtliche Größe aufweist.

Nach einer längeren Auffahrt errichten wir gegen 9:30 Uhr den Skilift, auf dem Parkplatz für den Lift war relativ wenig los. Im Gegensatz dazu war der Parkplatz der Juvasshytta komplett gefühlt, von dieser Hütte aus starten sehr viele Wanderer und Seilschaften ihre Hochtouren auf den Galdhøpiggen und anderen umliegenden Bergen. Der Skiverleih befindet sich direkt neben dem Lift und wurde von uns als erstes aufgesucht. Das dortige Material ist schon sehr alt und teilweise auch in schlechtem Zustand. Ich hatte am Anfang einen Atomic Carver, der nach zwei Abfahrten gewechselt werden musste, da beide Bindungen anfingen zu wackeln und der rechte Ski auch mitten im Lift aufging. Danach bekam ich einen Dynastar Ski, welcher in einem relativ guten Zustand war. Den Skipass mussten wir dann im Restaurant kaufen, welches sich gegenüber des Skiliftes auf einer kleinen Anhebung befindet. Insgesamt haben wir für den Tagesskipass und die Ausrüstung 83 Euro bezahlt.

Anfänglich waren die Pisten sehr gut zu fahren und der Off-Pistenbereich war noch zu hart. Gegen 11:30 Uhr konnte man dann bei herrlichem Firn jegliche Off-Pisten Möglichkeiten ausnützen. Gegen 13:30 Uhr wurde der Schnee dann im unteren Bereich schwerer und es war wieder angenehmer auf den gewalzten Pisten zu fahren. Um 14:30 Uhr beendeten wir dann unseren Skitag nach 5500 Höhenmetern. Insgesamt hat es sehr viel Spaß gemacht dort Ski zu fahren. Am Lift herrschten nie Wartezeiten und auf der Piste gab es viel Platz für alle. Es waren ein paar schwedische, amerikanische, kroatische und norwegische Rennteams vor Ort, welche allerdings nur drei Kurse abgesteckt hatten. Der Mann im Skiverleih meinte aber, dass in der nachfolgenden Woche sehr viele Mannschaften aus Schweden kommen würden, die ihren Aufenthalt am Hintertuxer Gletscher abgesagt haben.

Der Berg Galdhøpiggen ist übrigens mit 2469 m Höhe der höchste Berg Skandinaviens und ist Namensgeber des Skigebiets. Die Landschaft vor Ort hat mir sehr gut gefallen, da während des Skifahrens sich ein wunderschöner Panoramablick vor einem aufbaut. Des weiteren fließt der Skigebietesgletscher direkt in einen Gletschersee, welcher schöne Kontraste während des Fahrens bietet. Beim Fahren abseits der Piste kann man lange direkt auf den See zufahren, was mir sehr gut gefallen hat. Unter diesem Link kann die Adresse des Skigebiets abgerufen werden.

GPS-Track

Ich hoffe, dass euch der Bericht gefällt. Bei Interesse werde ich auch einen Sommerbericht über den Rest von unserer Tour von Trondheim bis Oslo schreiben. Besucht haben wir beispielsweise den Geiranger Fjord, die Trolltunga, den Buer Gletscher, den Preikestolen, die Atlantikstraße und den Gjerakbolten.

Bilder:

Alle Bilder wurden mit der 5D MK II von Canon gemacht. Die Bilder wurden danach mit Lightroom CC bearbeitet.

Bild
1. Nach einer relativ langen Fahrt zum Skigebiet kommt dieses endlich in Sichtweite.

Bild
2. Gegen 9:30 Uhr erreichen wir den Parkplatz. Gut zu sehen ist, dass sehr wenig los ist.

Bild
3. Blick auf den oberen Bereich des Skigebiets.

Bild
4. Die Stimmung hier oben gefällt uns sehr gut. Der Lift ist ein toller Kontrast zum Hintergrund, bestehend aus Bergen und dem Gletschersee.

Bild
5. Ein paar Raupenspuren waren hier gewalzt. Ein Rennteam hatte auf dieser Seit einen Slalomkurs abgesteckt.

Bild
6. Blick Richtung Süden.

Bild
7. Kaum ein Zeichen von Ausaperung ist dieses Jahr an den norwegischen Gletschern mitten im August zu erkennen.

Bild
8.

Bild
9. Auf der von oben gesehen linken Seite des Liftes waren auch ein paar Raupenspuren präpariert. Zwei Riesenslalomkurse waren abgesteckt, hier wurde auch viel mit Salz gearbeitet.

Bild
10. Auf der linken Seite ergaben sich einige Off-Pisten Möglichkeiten.

Bild
11. Off-Pistenbereich. Es konnte fast bis zum See abgefahren werden.

Bild
12.

Bild
13. Off-Piste mit direktem Blick auf den Gletschersee.

Bild
14.

Bild
15.

Bild
16. Off-Pistenbereich auf der rechten Seite des Liftes von oben gesehen. Dort waren die Bedingungen nicht ganz so gut wie auf der anderen Seite.

Bild
17. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf den Lift und den Gletschersee.

Bild
18. Bergpanorama Richtung Süden.

Bild
19.

Bild
20. Der Schlusshang. Rechts ist der Funpark ersichtlich und eine der Schneekanonen des Skigebietes ist gut zu erkennen.

Bild
21. Der Schlusshang im Zoom. Es sind alle drei Schneekanonen zu erkennen.

Bild
22. Panoramablick über den unteren Bereich des Skigebietes, aufgenommen von einem Funpark Kicker.

Bild
23. Im Hintergrund sieht man die Juvasshytta, welche Ausgangspunkt für viele Wanderer und Seilschaften ist.

Bild
24. Das Haus rechts ist ein Restaurant, in dem auch der Skipass gekauft werden muss.

Bild
25. Gegen 14:30 Uhr hörten wir auf, da waren wir auch unter den letzten Skifahrern am Lift.

Bild
26.

Bild
27. Blick vom Restaurant auf den Lift. Links direkt neben der Piste befindet sich der Skiverleih.

Bild
28. Gletschersee.

Bild
29.

Bild
30.

Bild
31. Blick zurück zum Lift.

Bild
32.
Zuletzt geändert von DiggaTwigga am 24.08.2015 - 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Arlbergfan
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4459
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 15/16: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski - 14.08.2015

Beitragvon Arlbergfan » 24.08.2015 - 01:58

Ahhh - geniale Bilder vom Sommerski in Norwegen, danke!
Schaut wirklich zum Anbeißen aus - lediglich die 83€ tun wohl etwas weh - wenngleich ich das als einmaliges Erlbnis einbuchen würde und somit auch bereit wäre, zu zahlen.

Ich verfolge auf Facebook das norwegische Skigebiet Fonna. Hier mussten sie den Gletscherlift dieses Jahr mehr oder weniger aus dem Schnee graben - und es schaut immer noch danach aus... Hier der Link dorthin.

Schon krass, wie unterschiedlich die klimatischen Bedingungen sind...
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 24.08.2015 - 09:50

Freut mich, dass Dir die Bilder gefallen! :-)
Ja wobei man bei den 83 Euro sagen muss, dass ja auch das Equipment komplett ausgeliehen wurde, das beinhaltet in meinem Fall Schuhe, Skier und Stöcke. Die Tageskarte selbst kostet 370 NOK, was aktuell umgerechnet circa 40 Euro sind. Für einen Skitag wollten wir aber keine Ausrüstung mit nach Norwegen nehmen.

Fonna hatten wir auch im Blick, wäre unsere Ausweichmöglichkeit gewesen, falls es am Galdhøpiggen Sommerskisenter mehrere Tage schlecht Wetter gehabt hätte. Fonna ist eventuell vom Blick etwas interessanter, da man direkt auf den Hardangerfjord zufährt, wenn ich das richtig im Kopf habe. Haben uns aber für den Galdhøpiggen entschieden, da es besser auf unserer Route lag und oben eine unglaubliche Weitsicht vorhanden ist. Beim Folgefonna haben wir zwei Tage in Odda verbracht. Den einen Tag sind wir zum Buer Gletscher Buarbreen aufgestiegen, was wir leider wegen Starkregen abbrechen mussten, am anderen Tag sind wir zur berühmten Trolltunga aufgestiegen. Auf dem unteren Bild sieht man mich auf der Trolltunga, hin und zurück waren es 25 km. Im Hintergrund sieht man den Flogefonna Gletscher, auf der anderen Seite des Plateaugletschers befindet sich das Fonna Sommerskigebiet.

Bild

Auf dem Weg zur Trolltunga ist man beispielsweise über massive Restschneefleder gegangen auf weiter unter 1000 m. Die Norweger meinten auch, dass teilweise bis in den Juni richtig viel Neuschnee bis in tiefe Lagen kamen.
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
noisi
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3488
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 20
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: an der Nordseeküste

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon noisi » 24.08.2015 - 12:19

Ganz toller Bericht. Müsste ich mir auch mal überlagen ;-). Wahnsinn wie viel Schnee dort noch immer liegt.
Bilder der restlichen Tour sind natürlich auch gerne gesehen :)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon starli » 24.08.2015 - 12:27

Viel vom Fjord sieht man am Folgefonna m.E. auch nicht, wobei ich damals eh schlechteres Wetter hab. Der direkte kleine See hier könnte durchaus fotogener sein.

Allerdings sollte man lt. GE vom Fonna aus bis aufs Meer schauen können, zumindest wenn man es schafft, irgendwo (ggf. mit kleinem Aufstieg) einen freien Blick nach Westen zu bekommen. Mist, das wär jetzt doch ein Grund, Fonna heuer auch noch mitzunehmen. Möge er noch bis Mitte September geöffnet sein - und ich Glück mit dem Wetter haben. Per se wäre mir das bessere Wetter im Sinne von weniger Wolken in der Nacht im Norden wg. den Nordlichtern allerdings wichtiger ;)

Atlantikstraße würd ich auch gern mal wieder mitnehmen, macht fotografisch aber auch nur bei sonnigem Wetter Sinn. Wasser bei Wolken ist halt immer so grau ...

Weitere Bilder/Berichte - natürlich immer gerne.
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Benutzeravatar
Florian86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 320
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 15/16: 22
Skitage 16/17: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon Florian86 » 24.08.2015 - 12:29

Vielen Dank für den Bericht! Wir hatten letztes Jahr auch kurz überlegt, in Norwegen Sommerskifahren zu gehen, aber fanden den Preis dann doch etwas abschreckend. Außerdem war das Wetter eigentlich nie so schön sonnig wie bei Euch.
Gestern vor einem Jahr bei einer Wanderung auf den Galdhøppigen, gab es ab ca. 1800m Altschneefelder zu durchqueren und ab ca. 2000m Dauerschneefall:
Bild
Am Gipfel wars leider nur neblig, und man konnte kaum mehr als 20m weit sehen. Dennoch war Hochbetrieb auf dieser Route (ca. 1500 Höhenmeter Aufstieg ab Spiterstulen, Abstieg auf selbem Weg), auch viele Famlien mit kleinen Kindern waren unterwegs.
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun
2013/14: Skiwelt(x2) ~ Skicircus ~ Mellau/Damüls ~ Silvretta Montafon ~ Golm ~ Zugspitze ~ Winklmoosalm/Steinplatte ~ Flachau/Wagrain/St. Johann(x2) ~ 4-Berge-Skischaukel(x7) ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Berwang

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 24.08.2015 - 12:55

noisi hat geschrieben:Ganz toller Bericht. Müsste ich mir auch mal überlagen ;-). Wahnsinn wie viel Schnee dort noch immer liegt.
Bilder der restlichen Tour sind natürlich auch gerne gesehen :)


Ja die Schneemenge war für uns auch überraschend, dieses Jahr wird wohl ein gutes Jahr für die norwegischen Gletscher :-) Ich muss erstmal alle Bilder bearbeiten und selektieren, dann kann ich beginnen mit dem Berichte schreiben zu unserer Tour :-)

starli hat geschrieben:Viel vom Fjord sieht man am Folgefonna m.E. auch nicht, wobei ich damals eh schlechteres Wetter hab. Der direkte kleine See hier könnte durchaus fotogener sein.

Allerdings sollte man lt. GE vom Fonna aus bis aufs Meer schauen können, zumindest wenn man es schafft, irgendwo (ggf. mit kleinem Aufstieg) einen freien Blick nach Westen zu bekommen. Mist, das wär jetzt doch ein Grund, Fonna heuer auch noch mitzunehmen. Möge er noch bis Mitte September geöffnet sein - und ich Glück mit dem Wetter haben. Per se wäre mir das bessere Wetter im Sinne von weniger Wolken in der Nacht im Norden wg. den Nordlichtern allerdings wichtiger ;)

Atlantikstraße würd ich auch gern mal wieder mitnehmen, macht fotografisch aber auch nur bei sonnigem Wetter Sinn. Wasser bei Wolken ist halt immer so grau ...

Weitere Bilder/Berichte - natürlich immer gerne.


Warst du schon in Fonna beim Skifahren, so wie ich das hier lese ja? Habe den Bericht dazu leider nicht gefunden oder gab es damals keinen? Also ich denke, dass Fonna auch noch eine Weile durchhält. Über einen Bericht würde ich mich auf jeden Fall freuen! Wie weit möchtest du in den Norden fahren? Unsere nördlichste Stadt war Trondheim, da sieht es im Sommer noch nicht so optimal aus mit Nordlichtern. Insgesamt war das Galdhøpiggen Skigebiet auf jeden Fall sehr fotogen :-)

Wir hatten leider an der Atlantikstraße schlechtes Wetter, wir haben das beste daraus gemacht und die Graufilter aufgeschraubt:

Bild

Florian86 hat geschrieben:Vielen Dank für den Bericht! Wir hatten letztes Jahr auch kurz überlegt, in Norwegen Sommerskifahren zu gehen, aber fanden den Preis dann doch etwas abschreckend. Außerdem war das Wetter eigentlich nie so schön sonnig wie bei Euch.
Gestern vor einem Jahr bei einer Wanderung auf den Galdhøppigen, gab es ab ca. 1800m Altschneefelder zu durchqueren und ab ca. 2000m Dauerschneefall:

Am Gipfel wars leider nur neblig, und man konnte kaum mehr als 20m weit sehen. Dennoch war Hochbetrieb auf dieser Route (ca. 1500 Höhenmeter Aufstieg ab Spiterstulen, Abstieg auf selbem Weg), auch viele Famlien mit kleinen Kindern waren unterwegs.


Ja bei uns war der Preis nicht unbedingt egal, aber wir wollten auf jeden Fall die Chance nutzen bei diesem tollen Wetter und Schneebedingungen in Norwegen im August Ski zufahren. Das ist natürlich schade, dass ihr oben keine gute Sicht hattet. In Norwegen ist man immer fasziniert, welche Wanderungen die Kinder schon mitmachen! Spiterstulen hatten wir uns noch überlegt, waren dann nach den paar Stunden Skifahren nicht mehr motiviert.
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon starli » 25.08.2015 - 12:57

DiggaTwigga hat geschrieben:Warst du schon in Fonna beim Skifahren, so wie ich das hier lese ja? Habe den Bericht dazu leider nicht gefunden oder gab es damals keinen?
2006 hab ich alle 3 norw. Sommerskigebiete besucht (+1 kleine Skitour) :
Folgefonn(a): http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=56&t=17142
Galdhøpiggen: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=58&t=17278
Stryn: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=56&t=17362
Dalsnibba/Geiranger (Skitour): http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=56&t=17313
Skandinavientour 2006 im Überblick: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=58&t=17097

(Damals hatte ich die Berichte noch mit den kleinen Thumbnail-Bildern gepostet -> irgendwo im Berichtstext versteckt sich dann immer ein oder mehrere "Hier klicken um alle in 640x480 anzuzeigen", was schneller geht als jedes Bild einzeln anzuklicken)

Wie weit möchtest du in den Norden fahren?
Auf jeden Fall so weit, dass ich in der optimalen Nordlichtgegend bin :) Evtl. schaff ich's ja auch heuer endlich mal auf's Nordkapp. Die 2006 schon besuchte Krossobanen in Rjukan würd ich auch gern mal wieder mitnehmen wollen. Bin noch genau am Planen. Die alte Müller-DSB bei Ålesund, die nur sonntags fährt, würd ich beim 4. Anlauf auch endlich mal schaffen. Dito die Graffer-DSB bei Gesundaberget, die jetzt in der Nachsaison auch nur am WE fährt. Oder die alte DSB in Hemavan (im Winter SL). Und was mir sonst noch so einfällt. Linbanan hätte ich auch nochmal besuchen wollen, aber die hat schon Saisonende. Wie auch immer das kombiniert werden kann, da zusätzlich ja auch noch die Wetterfrage und die Nordlicht-Vorhersage zu beachten sind. Aktuell sollen übernächstes WE stärkere Aktivitäten (5er) sein (den ich aber evtl. nicht schaffen werde) und dann in meiner Haupturlaubswoche leider wieder nur ein 3er oder 2er sein.

Unsere nördlichste Stadt war Trondheim, da sieht es im Sommer noch nicht so optimal aus mit Nordlichtern.
Trondheim hass ich - immer Verkehr, teure Mautstraßen und schwer zu umfahren. Wenn's irgendwie geht, möcht ich da heuer lieber eine Straße an den Küsten mit Fähren fahren. Geb lieber das doppelte für eine Fähre aus als für die Autobahnmaut ...

Wir hatten leider an der Atlantikstraße schlechtes Wetter, wir haben das beste daraus gemacht und die Graufilter aufgeschraubt:
Jo, oder ich kann dann zur Not noch zur IR-Cam mit Blaufilter greifen ..

Zum Thema Ski wg. 1 Tag mitnehmen: 2013 hatte ich meine Ski dabei und glaub ich keinen einzigen Skitag gemacht :) Nicht mal Bottrop, weil die leider zu der Jahreszeit nicht mehr abends öffnen. Und die anderen Skihallen interessieren mich nicht. Müsste aber nochmal nachlesen, warum ich nicht Galdhøpiggen gefahren bin - wg. den Kosten oder doch eher wg. der Zeit ..
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 25.08.2015 - 21:18

starli hat geschrieben:2006 hab ich alle 3 norw. Sommerskigebiete besucht (+1 kleine Skitour) :
Folgefonn(a): http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=56&t=17142
Galdhøpiggen: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=58&t=17278
Stryn: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=56&t=17362
Dalsnibba/Geiranger (Skitour): http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=56&t=17313
Skandinavientour 2006 im Überblick: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=58&t=17097



Danke! Die Tour damals war ja auch äußerst interessant! Dalsnibba hat sich um einiges verändert, die Straße ist nun bis oben geteert und bezahlen kann man mit Kreditkarte. Kostet nun aber, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, 110 Kronen. Flogefonna sieht auf jeden Fall schon auch interessant aus, mit Galdhøpiggen habe ich aber glaube ich nichts falsch gemacht. Nerven tut mich nur im Nachhinein, dass meine Mitreisenden nicht zur Bergstation mit aufsteigen wollten und ich das dann auch sein habe lassen. Auf deinen Bilder sieht man auf jeden Fall, dass sich der Blick gelohnt hätte.


starli hat geschrieben:Auf jeden Fall so weit, dass ich in der optimalen Nordlichtgegend bin :) Evtl. schaff ich's ja auch heuer endlich mal auf's Nordkapp. Die 2006 schon besuchte Krossobanen in Rjukan würd ich auch gern mal wieder mitnehmen wollen. Bin noch genau am Planen. Die alte Müller-DSB bei Ålesund, die nur sonntags fährt, würd ich beim 4. Anlauf auch endlich mal schaffen. Dito die Graffer-DSB bei Gesundaberget, die jetzt in der Nachsaison auch nur am WE fährt. Oder die alte DSB in Hemavan (im Winter SL). Und was mir sonst noch so einfällt. Linbanan hätte ich auch nochmal besuchen wollen, aber die hat schon Saisonende. Wie auch immer das kombiniert werden kann, da zusätzlich ja auch noch die Wetterfrage und die Nordlicht-Vorhersage zu beachten sind. Aktuell sollen übernächstes WE stärkere Aktivitäten (5er) sein (den ich aber evtl. nicht schaffen werde) und dann in meiner Haupturlaubswoche leider wieder nur ein 3er oder 2er sein.


Wir haben beim Skifahren einen jungen Hamburger kennen gelernt, der mit dem Fahrrad von Hamburg bis ans Nordkap gefahren ist. Der war seit 46 Tagen im Sattel, als wir ihn getroffen haben :D Dort möchte ich auf jeden Fall auch noch mal hin, genauso wie auf die Lofoten. Ålesund soll ja auch ein tolles Stadtbild haben, ich freue mich auf jeden Fall schon auf deinen Bericht! Wir sind außer dem Skilift keine einzige Anlage gefahren in Norwegen, war eigentlich dann immer zu Fuß unterwegs. In Stryn lief zwar der Lift, die Leute am Lift aber meinten, dass die DSB nur für irgendwelche "Locals" heute lief. Mit dem Wetter hatten wir richtig Glück, nur an zwei Tagen hatten wir Regen. Ich drücke die Daumen, dass du uns ein paar Nordlichtbilder mitbringen kannst!

starli hat geschrieben: Trondheim hass ich - immer Verkehr, teure Mautstraßen und schwer zu umfahren. Wenn's irgendwie geht, möcht ich da heuer lieber eine Straße an den Küsten mit Fähren fahren. Geb lieber das doppelte für eine Fähre aus als für die Autobahnmaut ...


Wir sind von Trondheim mit der Hurtigruten nach Krisitansund gefahren, das hat sich vor allem deswegen ergeben, da mich meine Mitreisenden im Trondheim vom Flughafen abholen mussten. Die sind schon eine Woche davor mit dem Auto in Ulm gestartet und durch Schweden gefahren, ich war da aber noch in Italien unterwegs. Die Schifffahrt mit der Hurtigruten war auf alle Fälle ganz nett, da kann man ja auch sein Auto mitnehmen. Als Studenten gab es da übrigens 50% Rabatt, was für uns doch ganz angenehm war.

starli hat geschrieben:Jo, oder ich kann dann zur Not noch zur IR-Cam mit Blaufilter greifen ..

Zum Thema Ski wg. 1 Tag mitnehmen: 2013 hatte ich meine Ski dabei und glaub ich keinen einzigen Skitag gemacht :) Nicht mal Bottrop, weil die leider zu der Jahreszeit nicht mehr abends öffnen. Und die anderen Skihallen interessieren mich nicht. Müsste aber nochmal nachlesen, warum ich nicht Galdhøpiggen gefahren bin - wg. den Kosten oder doch eher wg. der Zeit ..


Das erinnert mich daran, dass ich es leider während des Semesters nicht geschafft habe eine EOS M zur IR-Cam umzubauen :/

Wir waren zu dritt in einem Polo unterwegs, da reichte der Platz leider von hinten bis vorne nicht für drei Skiausrüstungen :D
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon starli » 26.08.2015 - 12:37

^ ok, das stell ich mir selbst ohne Ski arg eng vor :)

Die NOK ist in den letzten Tagen weiter günstiger geworden. Soll mal schön so bleiben die nächsten Wochen noch. Aktuell dürfte das ein 5-Jahres-Tief sein (oder knapp daran) ..
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 26.08.2015 - 16:46

Ja ich war froh, dass ich die DSLR Ausrüstung ins Auto bekommen habe :D

Die Krone ist ja stark vom Ölpreis abhängig, da sollte man sich jetzt schon fragen, ob man mal einige Kronen für die nächsten Jahre kauft. Ich kann mir gut vorstellen, dass das jetzt eigentlich intelligent wäre. Gemacht habe ich sowas leider noch nie, gerade beim Franken hätte man sich da einiges sparen können.
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon starli » 27.08.2015 - 12:58

starli hat geschrieben:Atlantikstraße würd ich auch gern mal wieder mitnehmen, macht fotografisch aber auch nur bei sonnigem Wetter Sinn. Wasser bei Wolken ist halt immer so grau ...
Kleine Korrektur: ich meinte eigtl. die Küstenstraße Rv.17 mit ihren ca. 7 Fähren. Wobei ich die Atlantikstraße 2006 auch bei sehr bewölktem Wetter gefahren bin und somit selbige nur halb so schön war...

Jedenfalls bin ich meine 3 Berichtsreihen (Juni 2006, März/April 2011, September 2013) nochmal komplett durchgegangen und hab festgestellt, dass ich - entgegen des Durchschnittwetters - im September besseres Wetter als im Juni hatte, dass Nordlichter schöner sind als Mitternachtssonne und dass die Landschaft im Herbst durch die bunten Bäume wesentlich schöner, interessanter, abwechslungsreicher ist als im Juni. Einzig die baumlosen Hochflächen im Norden könnten durch das grüne Gras schöner sein als mit dem rein braunen Belag - aber das ist glaub ich auch Ansichtssache und Stimmungsabhängig...
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 27.08.2015 - 16:49

Wir sind die Atlantikstraße von Kristiansund nach Molde gefahren, die Rv. 17 sieht aber auch richtig spannend aus. Da freue ich mich schon auf den Bericht und hoffentlich sehe ich mich nicht gezwungen auch bald Richtung Lofoten aufzubrechen :D

Wir waren ja nun im August und hatten nur zwei Tage schlechtes Wetter, das war also ziemlich optimal. Ich drücke die Daumen, dass du gutes Wetter hast und auch die Nordlichter sehen kannst!
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 10.09.2015 - 23:15

Ergänzend zu diesem Bericht poste ich hier noch einige Bilder von unserer Reise. Die Route könnt ihr hier anschauen.

Bild
33. Trondheim

Bild
34. Trondheim sieht zur blauen Stunde sehr fotogen aus. Tagsüber habe ich es leider nicht gesehen.

Bild
35.

Bild
36. Erinnert teilweise an die Hafencity in Hamburg.

Bild
37. Am nächsten Tag geht es weiter nach Kristiansund mit der Hurtigruten.

Bild
38.

Bild
39. Kristiansund.

Bild
40. Die Trollfjord war für einige Stunden unsere Unterkunft.

Bild
41. Weiter geht es auf die Atlantikstraße, per Zufall haben wir eine Bohrinsel von weitem gesehen, die mussten wir direkt von Nahem anschauen.

Bild
42. Die bekannteste Brücke der Atlantikstraße.

Bild
43. Weiter geht es mit der Fähre von Molde nach Vestnes. Wahnsinn was sich da über unseren Köpfen abspielt. Trotz Regen und Salzwasser bin ich an Deck geblieben um Bilder zu machen.

Bild
44. Innfjorden. Dieses Boot haben wir vom Auto aus gesehen und mussten direkt anhalten, es lag doch zu perfekt vor uns im Fjord!

Bild
45. Trollstigen Pass. Eine tolle Passstraße, wenn auch nicht besonders Lange. An Stilfser Joch Maßstäbe kommt sie nicht ran, dafür ist die Landschaft auch wunderschön :-)

Bild
46. Hier unternahmen wir eine kleine Wanderung um den Massen an der Passhöhe zu entkommen. Per Zufall haben wir als Ulmer sogar ein Ulmer Reisebus getroffen, die Welt ist klein..

Bild
47.

Bild
48.

Bild
49. Unser nächster Stop hieß Geiranger, bzw. zuvor haben wir noch eine 10 km Wanderung unternommen um diesen Blick auf den Fjord zu haben.

Bild
50. Geiranger.

Bild
51. Dieser Fjord ist schon fantastisch! Uns hat es sehr gefallen und die Wanderung ohne eine Menschenseele blieb uns als eines der Highlights des Urlaubs in Erinnerung.

Bild
52.

Bild
53. Nachts in Geiranger auf dem Campingplatz. Als wir dieses Bild aufnahmen war es stockdunkel.

Bild
54. Am nächsten Morgen ankerte ein Kreuzfahrtschiff vor unserem Zelt.

Bild
55. Blick vom Aussichtspunkt Dalsnibba auf den Geiranger Fjord! Ein fantastisch Blick. Der Fjord liegt über 1500 Meter unter uns!

Bild
56. Ein kurzer Stop in Hjelle zum Mittagessen. Sehr schön ist es hier, wenn wir keinen Reiseplan gehabt hätten, wären wir hier sicher länger geblieben.

Bild
57. Weiter geht es zum Sommerskigebiet Stryn. Leider hat es schon geschlossen. Der Lift lief für ein paar Leute, wir sind aber nicht hoch bzw. haben auch nicht gefragt, ob wir hoch können.

Bild
58.

Bild
59. Hier sieht man auch den oberen Bereich des Gebiets.

Bild
60. Die Stabskirche von Lom. Am nächsten Tag waren wir Sommerskifahren.

Bild
61. Auf der 55 in Richtung Sognefjellet.

Bild
61. Eine wunderschöne Straße hatten wir vor uns und der Ausblick sollte gleichbleibend schön bleiben!

Bild
62.

Bild
63. Im Hintergrund war übrigens eine Loipe gespurt und einige Langläufer waren auch auszumachen.

Bild
64.

Bild
65.

Bild
66. Feigumfossen Wasserfall :-)

Bild
67. Der Aurlandsfjord, neben dem Geirangerfjord der schönste auf unserer Reise (eigene Meinung). Nach Gudvangen kamen wir leider wegen einer Tunnelsperrung nicht. Deswegen mussten wir über Geilo einen langen Umweg fahren. Nach Aurland kommt man übrigens über den längsten Straßentunnel der Welt, wir wollten zu erst den Pass direkt zum Aussichtspunkt fahren, sind dann aber dann doch durch den Tunnel. Wo kann man schon mal 24,5 km Tunnel fahren :D

Bild
68.

Bild
69. Am Ende der Hardangervidda, eine tolle karge Landschaft.

Bild
70. Der Eidfjord. Das Wetter ist nun leider ziemlich schlecht.

Bild
71. Blick auf den Hardangerfjord.

Bild
72. Auf dem Weg nach Odda fanden wir diesen schönen Ort.

Bild
73.

Bild
74. Odda, ein Schwerindustriezentrum von Norwegen.

Bild
75.

Bild
76.

Bild
77. Das eigentliche Tagesziel, der Buarbreen eine Gletscherzunge des riesigen Flogefonna Gletschers, leider erreichen wir ihn nie, da es zu stark regnet und wir kehrt machen mussten.

Bild
78. Dafür sieht das Gletschereis aus wie auf der Eisbonbonpackung :D

Bild
79.

Bild
80. Am nächsten Tag geht es auf die Trolltunga. Die Wanderung dorthin beginnt in sehr steilem Gelände. Insgesamt hat unsere Wanderung eine Distanz von 24 km. Den Hinweg zur Trolltunga schaffen wir in etwa 3 Stunden (> 11 km), den Rückweg gehen wir gemütlicher an. Dieses Bild zeigt mich auf der Trolltunga, letzte Woche ist an selber Stelle leider eine Austauschstudenten der Universität Bergen in den Tod gestürzt.

Bild
81. Der Flogefonna Gletscher im Zoom. Diese kann man von der Trolltunga sehr gut sehen. Wie zu sehen ist, liegt dieses Jahr noch extrem viel Schnee.

Bild
82. Dies ist übrigens ein Stausee, macht sich aber sehr gut in der Landschaft.

Bild
83. Låtefossen Wasserfall, es kam soviel Wasser runter, dass das Autofahren sich wie durch eine Waschanlage angefühlt hat.

Bild
84. Blick auf Hjelmeland von unserem Schlafplatz.

Bild
85. Am nächsten Tag ging es auf den Preikestolen, dieser war uns viel zu überlaufen und es ist doch leider sehr touristisch. Hier oberhalb hatte man aber seine Ruhe.

Bild
86. Abendlicher Blick auf Forsand.

Bild
87. Mit der Fähre geht es weiter nach Lysbotn. Hier kann man den Preikestolen vom Vortag von unten erkennen.

Bild
88.

Bild
89. Der Kjerag kommt in Sicht. Unser heutiges Ziel.

Bild
90.

Bild
91. Wanderung auf den Kjerag. Dafür muss man 3 relativ knackige Anstiege überwinden, welche mit Stahlseilen gesichert sind. Hin- und Rückweg betrugen bei uns 12 km.

Bild
92. Blick vom Kjerag auf den Lysefjord, welcher über 1000 Meter unter uns liegt.

Bild
93. Weiter ging es auf den KjeragBolten, diesen empfand ich als herausfordernder als die Trolltunga. Der Weg auf den Stein ist doch sehr eng und neben einem geht es senkrecht weit nach unten.

Bild
94. Ab nun heißt es so langsam Abschied nehmen und Fahrt aufnehmen Richtung Oslo.

Bild
95. Die Stabskriche von Heddal, die größte Norwegens. Ist in echt kleiner als sie aussieht :D

Bild
96. Zum Schluss noch ein paar Impressionen aus Oslo.

Bild
97. Hamburg Hafencity lässt grüßen.

Bild
98. Das neue Astrup Museum, dieses gab es bei meinem letzten Besuch noch nicht.

Bild
99.

Bild
100.

Bild
101. Die Oper von Oslo, welche komplett begangen werden kann. Leider ist der Marmor seit meinem letzten Besuch etwas gelblich eingefärbt.

Bild
102. Blick von der Akrshus Festung.

Bild
103. Blick von der Fähre auf die Oper.

Bild
104. Der Akershus Festung verabschiedet sich von uns.

Ich hoffe die Bilder gefallen euch, Fragen werde ich gerne beantworten :-)
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon starli » 22.09.2015 - 12:25

Angesichts der Bilder vom Preikestolen war ich jedenfalls sehr überrascht, wie weit das Gelände am Nordkapp eingezäunt ist, und zwar so, dass man von der Steilwand so rein gar nichts mitbekommt. Zum Glück hört der Zaun dann doch irgendwann auf ... Ich geh zwar dann auch bis 1-2 Schritte vor die Kante, aber das was du da auf dem Felsen oder der Trollzunge gemacht hast, würde ich schon als "lebensmüde" bezeichnen :)


Unsere nördlichste Stadt war Trondheim, da sieht es im Sommer noch nicht so optimal aus mit Nordlichtern
m.E. müsste man bei einem 3er (also manchmal mehrmals wöchentlich) im Norden/Nordwesten Nordlichter erkennen können, bei einem 5er (auch häufig möglich, vielleicht im durchschnitt einmal pro Woche?) gehen die Nordlichter auch direkt über Trondheim ab. War jedenfalls überrascht, dass gerade als ich des nächstens um Trondheim fuhr, ein 5er war - war mit der stärkste Nordlichteinfall meines Urlaubs. So einen 5er sollte man am Horizont auch von der dänischen Grenze sehen können bzw. auch in Nordschottland. Wenn man also in der Gegend ist und der Himmel frei und dunkel, lohnt es sich, ein Auge auf die Kurzvorhersage zu achten. Oder war der Himmel Mitte August in Trondheim noch nicht dunkel genug, um Sterne zu sehen?
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 22.09.2015 - 19:16

starli hat geschrieben:Angesichts der Bilder vom Preikestolen war ich jedenfalls sehr überrascht, wie weit das Gelände am Nordkapp eingezäunt ist, und zwar so, dass man von der Steilwand so rein gar nichts mitbekommt. Zum Glück hört der Zaun dann doch irgendwann auf ... Ich geh zwar dann auch bis 1-2 Schritte vor die Kante, aber das was du da auf dem Felsen oder der Trollzunge gemacht hast, würde ich schon als "lebensmüde" bezeichnen :)


Also an den "gefährlichen" Aussichtspunkten im Süden wird nichts eingezäunt. An der Trolltunga ist Anfang des Monats erst eine Austauschstudentin in den Tod gestürzt, hier nachzulesen. Persönlich fand ich das vor Ort sehr aufregend, aber wenn man konzentriert auf den Felsen geht sollte eigentlich nichts passieren. Vorteil ist bei der Trolltunga auch, dass der Fels nach oben geht und man währenddessen eigentlich nicht in die Tiefe sieht. Das Hinsetzen sieht immer sehr witzig aus, fast jeder (einschließlich mir) setzt sich einen Meter vor dem Rand hin und rutscht dann zur Kante vor. Der KjerakBolten ist da im Nachhinein eher als "lebensmüde" zu bezeichnen, denn dort muss man einen schmalen Weg auf den Stein gehen.

starli hat geschrieben:m.E. müsste man bei einem 3er (also manchmal mehrmals wöchentlich) im Norden/Nordwesten Nordlichter erkennen können, bei einem 5er (auch häufig möglich, vielleicht im durchschnitt einmal pro Woche?) gehen die Nordlichter auch direkt über Trondheim ab. War jedenfalls überrascht, dass gerade als ich des nächstens um Trondheim fuhr, ein 5er war - war mit der stärkste Nordlichteinfall meines Urlaubs. So einen 5er sollte man am Horizont auch von der dänischen Grenze sehen können bzw. auch in Nordschottland. Wenn man also in der Gegend ist und der Himmel frei und dunkel, lohnt es sich, ein Auge auf die Kurzvorhersage zu achten. Oder war der Himmel Mitte August in Trondheim noch nicht dunkel genug, um Sterne zu sehen?


In Trondheim hatten wir gegen 24 Uhr noch immer keine richtig dunkle blaue Stunde als wir ins Bett gingen. Die folgenden Tage waren wir leider auch immer vor der absoluten Dunkelheit beim Schlafen. Das war im Nachhinein eventuell ein Fehler. Einzig am Geirangerfjord waren wir sehr lange wach. Da gab es aber auch keine Nordlichter :D
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Pistenfun
Massada (5m)
Beiträge: 74
Registriert: 11.12.2013 - 21:06
Skitage 15/16: 9
Skitage 16/17: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: nähe Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon Pistenfun » 29.09.2015 - 19:58

Danke für den kompletten Bericht. Die Bilder haben mich gerade nochmal bestärkt da mal unbedingt hinfahren zu wollen. Solche Landschaften hat man halt einfach nirgendo anders und mit der Option auf Sommerski wird das ganze nochmal schmackhafter gemacht. :D

Zwei Frage habe ich aber noch: Liegt das Skigebiet Stryn eigentlich auch auf einem Gletscher? Und wie viele Lifte gibt es da? Ich habe leider nirgendwo einen Pistenplan gefunden...
LG,
Pistenfun

Austrian Modding Team | Mapper
Innovation is our Passion

https://www.youtube.com/user/pistenfunPlays | Videos im Schnee

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 29.09.2015 - 20:18

Pistenfun hat geschrieben:Danke für den kompletten Bericht. Die Bilder haben mich gerade nochmal bestärkt da mal unbedingt hinfahren zu wollen. Solche Landschaften hat man halt einfach nirgendo anders und mit der Option auf Sommerski wird das ganze nochmal schmackhafter gemacht. :D

Zwei Frage habe ich aber noch: Liegt das Skigebiet Stryn eigentlich auch auf einem Gletscher? Und wie viele Lifte gibt es da? Ich habe leider nirgendwo einen Pistenplan gefunden...


Freut mich, dass dir der Bericht gefällt! Ich kann es jedem nur ans Herzen legen nach Norwegen zu reisen! So viele verschiedene beeindruckenden Landschaften habe ich selten gesehen!

Das Sommerskigebiet hat zwei Lifte soviel ich weiß. Im unteren Bereich den Sessellift und weiter oben einen Schlepplift, dieser steht meiner Einschätzung nach auf einem Firnfeld oder auch kleinen Gletscher. Genaueres weiß da auf jeden Fall starli, der war da schon ein paar Mal und hat auch Berichte geschrieben. Habe gerade leider keine Zeit danach zu suchen.
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon starli » 30.09.2015 - 12:09

War ja auch schon 2006, keine Ahnung, wieviel Gletscher da noch übrig geblieben ist, war damals schon eher mager, wurde z.B. auch schon vermattet.
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 30.09.2015 - 21:07

Also wenn es ein Gletscher ist oder war, dann war er nie wirklich groß. Ich denke, dass das eher ein großes Firnfeld oben ist.
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon starli » 01.10.2015 - 12:24

Dem Sat-Bild nach könnte es durchaus (noch, teilweise) eine Gletscherzunge vom oberen Gletscher sein ...
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Benutzeravatar
beatle
Brocken (1142m)
Beiträge: 1166
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 15/16: 28
Skitage 16/17: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Wohnort: Stuttgart

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon beatle » 19.03.2016 - 17:20

Irgendwie habe ich den Bericht jetzt erst gesehen. Traumhafte Aufnahmen!! Norwegen ist einfach der Hammer. Im Winter muss ich da auch noch hin, aber jetzt scheint er dort langsam zu Ende zu gehen... zumindest ist überall Nässe und Nassschnee angesagt.

Die 83€ hätte ich mit meinen Fellen umgangen. Skigebiet trotzdem kennengelernt und viel Geld gespart :ja:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Sommerski (NO) - 14.08.2015

Beitragvon DiggaTwigga » 20.03.2016 - 14:33

Freut mich, dass dir die Aufnahmen gefallen beatle! Norwegen gehört definitiv zu meinen Lieblingsreisezielen und es gibt sowohl im Sommer als auch im Winter für mich noch extrem viel zu entdecken. Als ich letztes Jahr im März meinen Powdertag in Voss Bavalen hatte, war es auch eher nässerer Schnee. Insgesamt empfand ich es aber dennoch sehr gut zu fahren vor allem war sehr wenig los.

Felle und Tourenski besitze ich leider nicht, wobei das in den bei unserer Tour verwendeten VW Polo wohl auch nicht reingepasst hätte. Wir waren mit Zelt zu dritt schon am Limit. So habe ich die 83€ gerne ausgegeben um dieser Erlebnis zu haben :)
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste