NO: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015.06}

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16073
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 113
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

NO: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015.06}

Beitragvon starli » 08.10.2015 - 12:10

Mi, 9.9.2015 - Tag 6 - km 4.433 (Diff. 595 km) - Galdhøpiggen Ski

Heute stand also "Notgedrungen" schon wieder ein Skitag auf dem Plan. Wettermäßig sollte ich mich auf dem Weg in den Norden machen, so dass ich keinen Zwischentag mehr "hier unten" einlegen wollte. Es lag auf dem Weg, das Wetter war schön - auch hier war ich zuletzt 2006. Auf dem Weg dorthin durfte ich aber erst mal wieder über die schöne Sognefjell-Straße fahren, die ich bereits 2006 in diese Richtung und 2013 in Gegenrichtung (aber mit einem anderen Ende) fuhr.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
Fahrstrecke heute: Dunkelblau mit
M) Galdhøpiggen (Ski)


Bild
^ Lustrafjord

Bild
^ Ex-PB Luster. Wurde seit 2006 leidet etwas zurückgebaut

2006:
Bild

Weitere Fotos von 2006:
http://ski.inmontanis.info/main.php?g2_albumId=1003&g2_view=filterview.Filterview&g2_date1=2006-06-14


Bild
^ 55 / Auffahrt Sognefjell

Bild
^ 55 / Auffahrt Sognefjell

Bild
^ 55 / Sognefjell-Straße mit Spiegelsee

Bild
^ 55 / Sognefjell-Straße

Bild
^ 55 / Sognefjell-Straße. Immer wieder schön.

Bild
^ 55 / Sognefjell-Straße

Bild
^ 55 / Sognefjell-Straße. Den Spiegelsee fand ich so genial, dass ich anhalten musste.

Bild
^ Toller Spiegelsee an der Sognefjell-Straße

Bild
^ Tja, das war's dann wohl, das schönste Foto dieser Reise. Das war mir in dem Moment klar, als ich es ein paar Sekunden später am Display der Cam angeschaut hatte.

Bild
^ Spiegelsee an der Sognefjell-Straße

Bild
^ 55 / Sognefjell-Straße (Blick Rückwärts, bzw. in diese Richtung bin ich ja vor 2 Jahren gefahren)

Bild
^ 55 / Sognefjell-Straße. Bevor man zum Sommerskigebiet rauffahren kann, muss man erst nochmal ein Stück runter.

Bild
^ Auffahrt zum Galdhøpiggen-Skigebiet - der Sonne entgegen

Bild
^ Auffahrt zum Galdhøpiggen-Skigebiet

Bild
^ Sommerskilift und Juvvatnet

Bild
^ Das quasi komplette Sommerskigebiet

Vergleich 2006:
Bild
^ Juni 2006

Der Skipass (den man leider immer noch umständlich im Restaurant oberhalb des Parkplatzes kaufen musss) kostet gleich wie gestern (370,- NOK), die Maut ist mit 100,- allerdings um 20,- teurer als am Folgefonna. Macht umgerechnet also knapp 50,- €. Wobei ich mir noch ein Schinken-Käse-Baguette im Restaurant gekauft hatte, da ich heute Morgen zu keinem Hotdog kam. War zwar sehr aufgeweicht, aber preislich mit 4,80 € im Vergleich durchaus OK.

Es war doch einiges mehr los heute, auch die Rennmannschaften blieben länger (und waren per se störender). Durch die Osthänge ist der Schnee von der früh weg etwas weicher, außer auf den gesalzenen Rennpisten. Allerdings war auch der Offpiste-Schnee hier und da etwas giftig, muss wohl vor ein paar Tagen ein paar cm geschneit haben.

Bild
^ Abfahrt mit SL und See

Bild
^ IR-Pano

Bild
^ Wanderung

Bild
^ Talstation SL, Parkplatz und darüber das Restaurant, wo man den Skipass kaufen muss. Glaub die würden mehr Geschäft machen, wären sie näher am Lift.

Bild
^ SL und See

Bild
^ Na sowas. Beschneiung - und das im höchsten Skigebiet Norwegens auf 1900m.

Bild
^ Man sieht schon - es hat weniger Schnee als am Folgefonna, trotz der Höhe.

Bild
^ Abfahrtspano

Bild
^ Ehemalige SL-Bergstation (Vorgängerlift oder 2. Lift)

Bild
^ Funpark und Schneekanone

Bild
^ IR-Pano mit Funpark, SL und See

Bild
^ Aufstieg. Über dem SL gibt's keinen Gletscher.

Bild
^ SL Bergstation

Bild
^ Da spitzt er, der Gipfel des namensgebenden Galdhøpiggen

Bild
^ Pano mit SL-Bergstation. Ich hab meine Ski geschultert, aber da einen Weg durch die Steine zu finden, wird auch nicht einfach ...

Bild
^ .. man könnte hier noch weit umhergehen auf diesem Hochplateau ...

Bild
^ .. irgendwann hab ich's dann gelassen - quasi das Rückseitenpano. Die Berge zur linken müssten auch die sein, die von der umgekehrten Seite auf den Spiegelsee-Bildern drauf sind.

Bild
^ So, fahr ich jetzt von hier ab oder geh ich noch zu Fuß zu dem nächsten Gipfel?

Bild
^ .. ich entschied mich für vorsichtiges Queren .. um dann aber doch irgendwann wieder abzuschnallen und über ein Geröllfeld etwas abzusteigen. Der Weg bis zu dem anderen Gipfel war mir dann doch zu weit, will den Skipass noch etwas ausnützen :)

Bild
^ Auf der linken Seite des SL gab's am Rand der Felsen den besten Schnee, stellenweise schön firnig.

Bild
^ Skigebiet

Bild
^ SL in fast kompletter Länge

Bild
^ Die Schneefelder links waren mir heute am liebsten. Im Juni hat man natürlich ein bissl mehr Möglichkeiten dort.

Bild
^ Talstation und See. Das ist jetzt natürlich definitiv schöner als im Juni, wenn der See noch gefroren ist.

Bild
^ Parkplatz und See

Bild
^ Offpiste rechts des SL, war heute leider nicht der beste Schnee.

Bild
^ Talstation SL vs. See

Bild
^ SL unterer Bereich

Bild
^ Die Stützen sind etwas unüblicher als die gewöhnlichen bei uns - ein rundes Rohr verbindet die zwei Seiten (das System gibt's am Stubaier / Hintertuxer zwar auch, dort aber mit eckigem Profil)

Bild
^ Offpiste rechts des SL, ganz am Rand war's auch hier ganz nett.

Bild
^ Beschneiung

Bild
^ Bergstation SL, der Ausstieg war heute etwas unterhalb als 2006 - vielleicht weil im oberen Stück schon etwas zu wenig Schnee lag.

Bild
^ SL-Ausstieg

Bild
^ IR-Pano

Bild
^ Juvvatnet. Blaue Seen mit schwimmenden Schnee- oder Gletscherstückchen sind doch immer schön.

Bild
^ Juvvatnet

Bild
^ Gesamtes Skigebiet / SL in kompletter Länge

Bild
^ GPS-Track, blau 2015, grau Juni 2006 mit dem etwas höheren Ausstieg und mehr Möglichkeiten links

Bild
^ Anscheinend wurde hier eine Gletscherhöhle gemacht, der Pfad führt dort hin. Ich hatte leider keine Zeit mehr, mir das näher anzusehen, ob das öffentlich ist, ob es was kostet, etc.

Bild
^ Pfad zur Gletscherhöhle

Bild
^ Zufahrtsstraße, dort bei den Häusern beginnt und endet die Mautstraße

Fazit: Im Gesamten - mag auch etwas an der Reihenfolge gelegen haben - fand ich den Folgefonna gestern etwas besser.

Galdhøpiggen:
+ genialer Seeblick, Talstation direkt am See
+ Pano nach Aufstieg
+ wirkt vielleicht etwas "arktischer" bzw. "entrückter"

Folgefonna:
+ genialere Straße
+ abwechslungreichere Hänge (auch von der Steilheit, links viel steiler, rechts gemäßigter, während am Gh. der Hang relativ gleichmäßig und weniger steil ist)
+ Fjord- & Meerpano (aber der Seeblick in Gh. ist fotogener)
+ Fernblick (Weite)
+ trotz tatsächlich geringerer Höhe gefühlt mehr Höhe (weil Sicht bis auf Meereshöhe, ein besseres "Top-of-the-world"-Feeling)

Und noch ein Filmchen inkl. ein paar Abfahrten:

Direktlink




Weiter ging's über die befahrenere E6 bis nach Trondheim. Auf dem Weg dorthin fiel mir ein, dass ich zwischen Oppdal und Trondheim eine schmackhafte Imbiss-Hütte kennen müsste, nicht direkt an der E6, hinter einer Tankstelle, wo ich im Winter 2011 schon mal aß. Ich zügelte mich also, nicht gleich nach dem Skifahren an einer Tankstelle etwas zu essen, lotete einige Tankstellen aus, zweifelte schon an meinen Erinnerungen und fuhr irgendwann mal, als es schon dunkel wurde, von der E6 ab, wo es mir am möglichsten schien - Bingo, die Hütte gibt's noch.

Bild
^ 55 / Richtung Lom

Bild
^ 15 / nähe Tessand

Bild
^ E6 / richtung Dovre

Bild
^ E6 / richtung Dovre, Bauarbeiten (diesmal ohne extra Maut)

Bild
^ E6 / hinter Dombås

Bild
^ Wie üblich in Norwegen - ein frisch gemachter und sehr leckerer Bacon-Hamburger mit Pommes, diesmal an einem kleinen Imbiss-Restaurant (mit großer Speisekarte)

Weiter ging's über die E6 bis nach Trondheim, wo ich diesmal mautfrei die E6 umfahren wollte. Da ich nicht wusste, ob man das einfach durch die Stadt machen könnte (oder ob es da wieder eine City Maut wie in Bergen gibt oder ein Durchfahrverbot oder etc.) - hätte ich egtl. die Fährvariante westlich nehmen wollten. Ging sich zeitmäßig aber nicht vernünftig aus, so nahm ich die Hügel-Variante im Süden.

Das schlugen mir beide Navis von Haus aus aber gar nicht vor - da musste ich schon den einen oder anderen Wegpunkt setzen. Ein paar ungeteerte Abschnitte sind dabei, aber derartige Straßen sind in Skaninavien ja meist problemloser zu fahren als manche geteerte Straßen in Bulgarien oder Georgien/Armenien :) Und selbst in Norwegen sind manchmal geteerte Straßen unebener und nerviger als ungeteerte.

Bild
^ Das kommt davon, wenn man mautfreie Nebenstraßen bevorzugt, ungeteert und mit Elch-Verkehr

Bei dieser Umfahrung kam ich auch an Seen vorbei, wodurch die Straße tagsüber sicher auch schöner wäre. Allerdings sah ich dort plötzlich zwei Leute mit Ständer! Also mit Stativ und Fotokameras. Nanü? Heut ist doch nur ein 2er vorhergesagt, die werden doch nicht auf Nordlichter warten? Wissen die was, was ich nicht weiß? Bis ich nebenbei im Internet mir die aktuellen Prognosen geladen hatte wär ich fast wieder unten gewesen, aber als ich gerade einen 5er ("high") las, blickte ich sogleich aus dem Fenster - und tatsächlich, Nordlichter, über mir! (Die Stärke 5 ist nicht so selten, gibt's üblicherweise mehrmals im Monat)

Bild
^ Schon vor Trondheim überraschte mich heuer das erste Nordlicht. Und zwar direkt über mir!

Bild
^ Nordlichter vor Trondheim

Nach ein paar Fotos ohne Stativ bin ich noch etwas weiter nördlich gefahren, hatte auf einen Panoplatz mit Blick auf den Trondheimfjord gehofft, war aber alles nur mittelprächtig. Später auf einem Parkplatz hatte ich auch nochmal etwas mehr Aktivität, da war es tatsächlich fast direkt über mir und kam runtergeregnet. Damit hätte ich ja heute gar nicht gerechnet. Und hätte ich die Leute an dieser Umfahrung nicht gesehen, hätte ich's vielleicht gar nicht bemerkt. Na hoffentlich wird das nicht das letzte Mal für diese Tour gewesen sein ...
(Nein, war es nicht, hatte jede Nacht noch mehr oder weniger Nordlichter gesehen, aber nicht mehr mit so einer starken Aktivität wie heute.)


Bild
^ Nordlicht und Sterne (2s)

Bild
^ Nordlichter nähe Stjørdal (8s)

Bild
^ Nordlicht und Sterne (8s)

Bild
^ Nordlicht wieder direkt über mir / nähe Åsen, etwas nördlich von Trondheim (8s)

Bild
^ Nordlicht-Inferno (8s)

(Fortsetzung folgt - dann wieder unter Sommerberichte.)
Zuletzt geändert von starli am 09.10.2015 - 19:21, insgesamt 1-mal geändert.
Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
B-S-G
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1888
Registriert: 12.11.2013 - 16:55
Skitage 15/16: 23
Skitage 16/17: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Westerwald

Re: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015.06}

Beitragvon B-S-G » 08.10.2015 - 13:37

Na auf die Wanderung in so einer großen Gruppe hätte ich ja gar keine Lust.

Die Fotos und der Bericht sind natürlich wieder sehr schön.

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1416
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015.06}

Beitragvon DiggaTwigga » 08.10.2015 - 18:29

Wie immer ein klasse Bericht! Die IR Aufnahmen gefallen mir sehr gut vom Skigebiet :-) Im Vergleich zu meinem Besuch scheint wenig abgeschmolzen zu sein. Am See scheint sich aber nun der größere Eisblock abzulösen. Im Vergleich zu meinen Bildern ist der Spalt doch größer.

Die Bilder von der Sognefjellstraße sind klasse! Der Pass hat mir auch extrem gut gefallen. Bei uns war leider nicht so gut Wetter wie bei dir. War das Langlaufzentrum noch in Betrieb? Im August hat man noch die Langläufer auf den Loipen gesehen.

Die Nordlichter sind natürlich nach das i-Tüpfelchen :-)
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16073
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 113
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015.06}

Beitragvon starli » 09.10.2015 - 12:40

^ Ich hab nicht darauf geachtet. Direkt an der Straße wäre da aber glaub ich nicht genug Schnee gewesen. Evtl. etwas weiter entfernt vielleicht?!
Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1416
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 15/16: 34
Skitage 16/17: 42
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015.06}

Beitragvon DiggaTwigga » 09.10.2015 - 16:40

Hier ist der Link zur Location auf Google Maps.

Ich denke es ist in der Nähe von einer deiner letzten Bilder auf der Passhöhe. Da wo du den Blick zurück fotografiert. Die Loipe beginnt auf der Karte auf dem Knickt der E55 direkt am See.
14/15: 1 x Grasgehren, 1 x Kaunertaler, 2 x Sölden, 2 x Gurgl, 2 x Pitztaler,1 x Wiesensteig, 2 x Fellhorn, 1 x Wurmberg, 1 x Laichingen, 1 x Norwegen/Voss, 6 x Les Deux Alpes, 1 x Silvretta Montafon, 1 x Galdhøpiggen
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9085
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Leonberg/DE & Vandans/AT
Kontaktdaten:

Re: NO: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015

Beitragvon F. Feser » 14.10.2015 - 23:49

... Was für grandiose Bilder. Wahnsinn!
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!
Skitage 15/16: 16 [Silvretta Montafon: 4][Golm: 8][Brandnertal: 3][Gargellen: 1]

Benutzeravatar
ChrisB1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 137
Registriert: 23.03.2012 - 17:16
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Miesbach

Re: NO: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015

Beitragvon ChrisB1 » 16.10.2015 - 20:46

Wie viele Sommerskigebiete (und welche) gibt es eigentlich außer Galdhopiggen und Folgefonn noch in Norwegen? Gibt es ansonsten noch Sommerski in Skandinavien?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16073
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 113
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: NO: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015

Beitragvon starli » 17.10.2015 - 19:41

Stryn (Norwegen) hat ein eigenes Sommerskigebiet mit Restgleschter, das jedoch nur von Mai bis ca. Ende Juni / Mitte Juli geöffnet ist (nicht im Herbst, nicht im Winter).

Riksgränsen (Schweden) hat je nach Schnee häufiger zur Sommersonnwende im Juni ein paar Tage geöffnet, an einem dann sogar zur Mitternachtssonne.

Ansonsten hat im Sommer in Skandinavien nichts offen, erst wieder im Oktober je nach Beschneiung oder Depot.

Im August sind die beiden Gletscher auch häufig zu (am ehesten hat dann Folgefonna offen, wenn der Schnee noch reicht)

Mattenskigebiete oder Skihallen (außer Langlauf) sind mir keine bekannt.
Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692

BlauschneeSäntisälbler
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1960
Registriert: 08.01.2005 - 07:23
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: NO: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015

Beitragvon BlauschneeSäntisälbler » 22.10.2015 - 18:38

Jein Einspruch (keine Lifte):

Es ist alles anders als in den Alpen. WIe schon mal erwähnt.....wäre Lom in Tirol (wie Sölden) dann ginge da einer 10 er Gondel zur Juvashytta :ja: :wink:

http://glacierglen.ljungstrand.se/Norge ... ndanE.html

https://www.facebook.com/Rabothyttaadm

https://www.facebook.com/Rabothyttaadm/ ... =3&theater

Dieses Gebiet (https://translate.google.de/translate?h ... rev=search) war in einem früheren Kabinenbuch der Jahre Linie (in Color Line aufgegangen....die auch bald nicht mehr norwegisch sein soll) als Sommerlanglaufgebiet ausgewiesen. Leider wohl alles manuell gespurt......auch im Alpin Bereich.

Der Berg da hat schon was.....liegt halt zu abgelegen für uns hier....Ryan Air fliegt halt ab Echterdingen erstmal nur nach Manchester......eventuell gibts mal wieder was ab Memmingen da hoch. Mit Wizz Air ists auch nicht so "Easy" :nein:

Richie
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3154
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Schwenningen am Neckar/Zürich

Re: NO: Galdhøpiggen Ski (+ Nordlichter) / 9.9.2015 {SCN2015

Beitragvon Richie » 03.01.2016 - 19:04

Toller Bericht! Danke Starli für die wie immer tollen Bilder!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast