Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon starli » 10.03.2016 - 12:10

∆ 56° - Sehnsucht Russland: Tag 14
Mi, 13.1.2016 - Elbrus


Mein heutiger russischer Musik-Tipp, "Золото" von Виталий Аксёнов:

Direktlink


Wie die Wettervorhersagen gestern Abend bereits meldeten, war es dann heute nun leider doch nicht mehr sonnig/wolkig/trocken, wie die Tage zuvor gemeldet, sondern Schneefall und begrenzte Sicht. Zum Glück hatten wir den Elbrus, bekanntlich der höchste Berg Europas mit 5.642m, wenigstens gestern von Dombaj aus gesehen... Die Schneemenge war gerade so ausreichend, wobei es etwas Steine und Eisplatten gab, im oberen Teil aber tolle pulvrige Verhältnisse. Die Sicht war zumeist auch gar nicht so schlecht, für mich etwas besser als für Trinc - weil meine Skibrille bei dieser Sicht mehr Kontrast lieferte.

Wie schon gestern in Dombaj hat man auch am Elbrus die Wahl zwischen den modernen Liften, hier 3 Sektionen 8EUB (bis auf 3.850m!), und den alten Liften, hier 2 Sektionen PB und als 3. Sektion der ESL. Für uns war die Sache natürlich klar, wir gingen zur PB und kauften uns die Tageskarte für die beiden PB-Sektionen um günstige 800,- Rubel (ca. 10,- €), wobei wir nicht wussten, ob diese Karte auch für den ESL als 3. Sektion gilt, denn der war heute leider nicht in Betrieb. Die 3. Sektion der EUB, vmtl. die höchste Europas auf 3.850m, war maximal morgens für ein Stündchen in Betrieb, jedenfalls war sie bereits gesperrt, als wir oben waren. Schade.

Die beiden PBs waren jedenfalls extrem urig (insb. die Stationen). Auch ungewöhnlich, dass es in den Kabinen weder eine Steuerung noch ein Telefon gab. Und wieder einmal nirgends ein Herstellerschild war.

Die vielen Cafés waren ebenfalls recht günstig (z.B. Kaffee 50,- Rubel, ca. 0,60 €; Speisen um die 2-3,- €) und es gab wieder einige Verkaufsstände, wo ich mir diesmal ein russisches Elbrus-Stirnband um 100 Rubel (ca. 1,20 €) und 2 Kühlschranksouveniermagnete um 100-150,- Rubel gekauft hab. Ansonsten gibt's an diesen Ständen z.B. noch viele auch selbstgemachte Strickpulover und strümpfe, aber das ist vom Tragekomfort her nicht so mein Fall.

(Fotos anklicken zum Vergrößern, aufgrund der Nachbearbeitung mit starker Kontrastverstärkung in nicht ganz so optimaler Qualität)

Bild
^ Blick ins Skigebiet von der Zufahrtsstraße aus

Bild
^ Auf diesem Hang gab es wohl mal eine Standseilbahn oder Schrägaufzug, evtl. in 2 Sektionen, vmtl. aber nicht öffentlich und wohl nur für irgendein Bergwerk oder so..?!

Bild
^ Pistenplan (Strecke PB-PB-ESL); die EUBs fehlen auf dem Plan. Der Skipass an den beiden PBs könnte somit auch am ESL gelten.

Bild
^ GPS-Track; magenta der ehemalige SL an der Mittelstation (genaue Länge unbekannt), Orange die neue 8EUB (auf 3.850m), Gelb der ESL, Rot rechts die eventuell nicht-öffentlichen SSB/Schrägaufzug; ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

Von der Bergstation des ESL sollte man mittels Pistenraupen noch weiter nach oben kommen, evtl. gab es hier auch mal einen Gletscher-SL? (War es nur ein Hirngespinnst oder hatte ich da mal ein Foto von SL-Resten gesehen, ich weiß es nicht mehr.)

Bild
^ GPS-Track Elbrus und Cheget; Türkis der SL in Terskol, der wohl auch Nachtski hat.

Bild
^ Zugänge Talstation PB Sektion 1 (warum auch immer man hier zwei Treppenaufgänge hat)

Bild
^ Zugänge Talstation PB Sektion 1. Wenn es außen eine Schlange gibt, gibt's wenigstens im Haus keine großen Wartebereiche mehr ;)

Bild
^ Blick von der Talstation PB richtung Berg

Bild
^ PB Sektion 1 Talstation samt Jagdtrophäe :)

Bild
^ Einfahrt PB Sektion 1

Bild
^ PB Sektion 1 Talstation. Das ist der Nachteil an der PB, dass man immer so weit zur Talstation muss.

Bild
^ Talstationen PB und 8EUB

Bild
^ Talbereich mit SL, PB und 8EUB

Bild
^ PB und EUB Sektion 1

Bild
^ PB und EUB Sektion 1 und Talabfahrt

Bild
^ PB Stütze 1

Bild
^ PB und EUB Sektion 1

Bild
^ Mittelstation Sektion 1-2

Bild
^ PB Sektion 1 Bergstation

Bild
^ PB Sektion 1 Bergstation. Beim Ausstieg aus der Gondel muss man aufpassen, dass man auf der anderen Seite des schmalen Perrons nicht runterfällt, denn abgesperrt ist die Gegenseite nicht ;-)

Bild
^ Mittelstation PB

Bild
^ Mittelstation PB

Bild
^ Mittelstation PB, Zugang zur Sektion 2

Bild
^ PB Sektion 2, Talstation bzw. Einstieg

Bild
^ PB Sektion 2, Talstation

Bild
^ PB Sektion 2, Talstation

Bild
^ Mittelstation Sektion 1-2

Bild
^ Mittelstation Sektion 1-2 und Abfahrten. Vorne die Diagonale sind wir nicht gefahren, sah etwas arg steinig aus, Schneekanonen stehen aber rum..

Bild
^ PB und EUB Sektion 2

Bild
^ PB und EUB Sektion 2

Bild
^ PB-Kabine

Bild
^ Da muss schon viel Schnee sein, wenn man da überall offpiste runterfahren können soll..

Bild
^ PB und EUB Sektion 2

Bild
^ Einfahrt Bergstation PB Sektion 2

Bild
^ Etwas komplizierter Ausstieg an der Bergstation PB Sektion 2 :-)

Bild
^ PB Sektion 2, Bergstation

Bild
^ PB Sektion 2, Bergstation (Stanzija Mir, auf 3.450m)

Bild
^ Bergstationsgebäude PB Sektion 2

Bild
^ Bergstationsgebäude PB Sektion 2

Bild
^ Bergstationsgebäude PB Sektion 2. Die Treppen sind auf beiden Seiten durch den Schnee sehr schwierig zu gehen. Links die Treppe geht in ein Restaurant (sind wir später rauf) - war aber mal als Talstation Sektion 3 gedacht.

Bild
^ Der ESL, heute leider vmtl. wg. des Sturmes nicht in Betrieb :-( -- es kommen aber 2 Skifahrer runter, die 8EUB fuhr, man durfte aber nicht mehr mitfahren.

Bild
^ ESL (Sektion 3, geht auf ca. 3.710m und könnte somit der höchste Sessellift Europas sein?)

Bild
^ Die Bergstation PB Sektion 2 wurde ebenfalls als Mittelstation gebaut für eine 3. PB-Sektion. Keine Ahnung, wie weit die hätte raufgehen sollen.

Bild
^ Die neue 8EUB Sektion 3, fuhr noch, aber war wg. des Sturms nun schon eingestellt und ging heute nicht mehr in Betrieb. Schade. Geht ja bis auf (echte) 3.847m!


Bild
^ 8EUB Sektion 2-3

Bild
^ Bergstation 8EUB Sektion 2. Die Russen wissen halt, wie man auch eine neue 8EUB-Station im Schrott-Look bauen kann ;-)

Bild
^ 8EUB Sektion 3

Bild
^ Haupt-Abfahrt Sektion 2

Bild
^ Haupt-Abfahrt Sektion 2

Bild
^ Hydrant? Wasserstelle Beschneiung? Oder was anderes?

Bild
^ Haupt-Abfahrt Sektion 2

Bild
^ Talstation 8EUB Sektion 2 und dahinter die Talstation eines abgebauten SL am Hang rechts, den man aber von oben auch jetzt noch anfahren kann.

Bild
^ Mittelstation 8EUB Sektion 1-2. Kein Durchfahrbetrieb.

Bild
^ Mittelstation Sektion 1-2

Bild
^ Abfahrt unterhalb Mittelstation Sektion 1-2

Bild
^ Abfahrt Sektion 1

Bild
^ Die Türen an der PB werden nur geschlossen, aber nicht verschlossen oder verriegelt - lediglich mit einem kleinen Seil (oder Faden), an dem der Schlüssel hängt, und einer Schlaufe verbunden :-)

Bild
^ Gedenktafeln am Restaurant hinter der PB Sektion 2

Bild
^ Restaurant hinter der PB Sektion 2 Bergstation, hier aßen wir zu Mittag. War aber ziemlich kalt hier drin.

Bild
^ Bergstation PB Sektion 2, hier gibts noch mehrere Cafés und Restaurants...

Ein Sperrschild ignorierend ging es dann auf eine etwas Außenrum-Abfahrt, sind allerdings viele gefahren und der Schnee war viel besser dort. Die Lösung offenbarte sich daheim beim GPS-Track: Die Piste ging teilweise auf dem Gletscher. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich das Sperrschild vmtl. nicht ignoriert, bei den geringen Schneehöhen ... Andererseits, war der Skiweg, sowie die Abfahrt am Gletscher, mit Stecken eindeutig gekennzeichnet.

Bild
^ Blick von der Gletscherabfahrt an der Sektion 2 zur Hauptabfahrt und oben die Bergstation Sektion 2 bzw. links die 8EUB Sektion 3

Bild
^ Gletscherabfahrt an der 2. Sektion. Ist die Abfahrt jetzt links oder rechts vom Stecken? ;)


Bild
^ Alternative Abfahrt zur Mittelstation

Bild
^ Alternative Abfahrt zur Mittelstation, hier ging mal ein SL rauf

Bild
^ Gletscher

Bild
^ Der SL im Tal kostet 50,- Rubel (ca. 0,60 € €) pro Fahrt extra, bei dem Preis kann man den mal mitfahren ;)

Bild
^ SL

Bild
^ SL, PB und 8EUB

Bild
^ Kleines, zweites Mittagessen nachmittags im zweiten Café :-)

Bild
^ .. das Essen kostete ca. 3,- €€ , Kaffee bzw. Kakao ca. 0,60 €.

Bild
^ Ausfahrt von den Parkplätzen

Bild
^ Schneeräumfahrzeug

Bild
^ Der SL in Terskol. War gestern Abend beleuchtet, aber nach Skibetrieb schaut das jetzt nicht aus :)

Bild
^ Mitbringsel, zwei Kühlschrankmagneten und ein Stirnband, jeweils um die ca. 1,20-1,90 €€; in der Mitte die Vorderseite des Skipasses ...

Bild
^ .. und die Rückseite vom Skipass, Tageskarte mit den PBs (und evtl. dem ESL, wäre er in Betrieb gewesen) um ca. €10,- €


Und noch ein paar Filmsequenzen von der PB:

Direktlink


Im Allgemeinen gilt für Elbrus wie für den Rest des Kaukasus: Um den Jahreswechsel ist's hier wohl eher suboptimal (Schnee- und Wettermäßig), nächstes Mal werden wir besser im Frühjahr kommen. Wobei im April oft auch nicht mehr Schnee hier liegt, wenn ich mir so gewisse Bilder im Netz anschaue.

Übernachtet wird - auf Wunsch von Trincerone - wieder einmal in Nalchick im Grand-Kawkas-Hotel, wo wir letzte Woche schon 2 Tage waren, um nochmal die Wettervorhersagen und Möglichkeiten für die nächsten Tage zu checken. Abends noch ein kurzer Fußweg zum ESL (mehr dazu am nächsten Berichtstag) und zu einem Restaurant, da ich mit dem Hotelrestaurant nicht ganz glücklich war. Das Verstehen der russischen Speisekarte geht im Prinzip ganz gut, anstrengend ist nur, dass so viele Speisekarten in der russischen Kursivschrift geschrieben sind, die kann ich leider noch nicht so fließend lesen. Jedenfalls sehr schade, dass es nicht mehr russische Restaurants in unseren Breiten gibt, die "russische" Küche (also inkl. kaukasischer usw.) ist jedenfalls echt lecker.

Bild
^ Einige wenigen Tankstellen haben auch noch (verbleites?) Benzin mit 76 Oktan. Was sind das wohl für Fahrzeuge, die das tanken können? Preise in Euro: Diesel (ganz unten) 0,43 €€. Wir tankten aber nur an bekannten, großen Markentankstellen.

Bild
^ Tyrnyaus

Bild
^ Tyrnyaus

Bild
^ Tyrnyaus

Bild
^ Und wieder einmal so ein leckeres Abendessen der russischen/kaukasischen Küche...

Noch ein paar kurze Filmsequenzen von der Dashcam:

Direktlink


(Fortsetzung folgt - dann wieder für ein paar Tage im [url="http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=56&t=55006&p=5070145#p5070145"]Sammeltopic[/url].)
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

jbb-thr
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 179
Registriert: 25.09.2010 - 14:31
Skitage 15/16: 21
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon jbb-thr » 10.03.2016 - 12:59

Wieder ein wunderbarer Bericht incl. Pics, thx starli !

p.s. was mir auffällt: hatte trinc seine Garderobiere mit und wie hat bei seinem stetigen Wechsel der Gewänder alles ins Auto gepasst :wink:

Benutzeravatar
Florian86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 320
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 15/16: 22
Skitage 16/17: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon Florian86 » 10.03.2016 - 14:18

Vielen Dank für den wiedermal überaus tollen Einblick nach Russland. Das mit der Schrott-Bergstation der EUB ist ja echt mal unfassbar, da fragt man sich schon: wieso? Interessant auch die Flaggenzusammenstellung im Restaurant: neben Kuba und China gibts da ja auch die britische und us-amerikanische Flagge. ;-) Außerdem mir zwei bis dato unbekannte (grün-weiß-blau und rot-grün-blau mit jeweils einem Symbol in der Mitte). Scheinen laut Wikipedia-Augenabgleich von russichen Teilrepubliken zu sein: Kabardino-Balkarien und Karatschai-Tscherkessien laut Wikipedia.

Ansonsten noch 2 Fragen.
starli hat geschrieben:Bild
^ Pistenplan (Strecke PB-PB-ESL); die EUBs fehlen auf dem Plan. Der Skipass an den beiden PBs könnte somit auch am ESL gelten.

Entsprechen die roten und schwarzen Zahlen auf diesem Pistenplan den Stützen der Lifte?

Und weißt Du, wem da am Restaurant hinter der PB Sektion 2 gedacht wird?
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun
2013/14: Skiwelt(x2) ~ Skicircus ~ Mellau/Damüls ~ Silvretta Montafon ~ Golm ~ Zugspitze ~ Winklmoosalm/Steinplatte ~ Flachau/Wagrain/St. Johann(x2) ~ 4-Berge-Skischaukel(x7) ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Berwang

Leonkopsch123
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 617
Registriert: 06.02.2016 - 07:35
Skitage 15/16: 22
Skitage 16/17: 13
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon Leonkopsch123 » 10.03.2016 - 14:28

Echt tolle bilder, super :D :!:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Whistlercarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5034
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 15/16: 25
Skitage 16/17: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Schwarzwald auf 1000m

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon Whistlercarver » 10.03.2016 - 19:52

Ich denke in Russland gibt es noch mehr als genug Fahrzeuge die den verbleiten Sprit vertragen. Lada, Tatra, Ural. Die fahren doch mit fast allem was nur ansatzweise brennt.
Der Schneepflug ist ja auch mal grandios. Was machen die wenn es mal 20cm schneit? Da kommt der aber nicht mehr weit.
Support your local Skilift!

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4831
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 16/17: 56
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Maribor, Slowenien

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon miki » 10.03.2016 - 20:47

Danke, auf diesen Bericht habe ich lange gewartet. Nicht das ich die anderen uninteressantt finde, aber Elbrus gehört - neben den Olympia - Skigebieten bei Sotschi - zu den wenigen russischen Skizentren von denen ich vor eurer Reise überhaupt gewusst habe dass sie existieren. Schade dass das Wetter nicht besser war, ich kann mir vorstellen dass es dort bei Sonnenschein genial ausschauen muss.
Wir tankten aber nur an bekannten, großen Markentankstellen.

Ach, wieso denn das? Beim Skifahren kann es euch gar nicht schrottig und old - school genug sein, warum dann an (langweiligen) 'Industrie'tankstellen tanken :twisted: ?
Die Russen wissen halt, wie man auch eine neue 8EUB-Station im Schrott-Look bauen kann ;-)
Der war gut *lach* :gut: :rofl:
Saison 2016/17: 56 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, Pohorje, 6x Mölltaler Gletscher, 4x Nassfeld, 3x Gerlitzen, Turrach, 2x Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld, Badgastein, Dorfgastein/Grossarl.

Benutzeravatar
Petz
Shisha Pangma (8013m)
Beiträge: 8029
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 15/16: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon Petz » 10.03.2016 - 21:55

starli hat geschrieben:BildBergstation 8EUB Sektion 2. Die Russen wissen halt, wie man auch eine neue 8EUB-Station im Schrott-Look bauen kann ;-)
Das ist bitte kein Schrottlook nachdem die Plattformunterbauträger sogar lackiert sind - sowas nenn ich schlicht architektenlosen (gottseidank :wink: ) Zweckbau wenngleich derjenige Bauleiter/Statiker der die Trägerhöhen eingemessen hatte offenbar schon paar Wodkas intus hatte... :lach:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon starli » 11.03.2016 - 12:28

^ ich wollte ja eh schon "schrottig" schreiben und hab das auf "Schrott-Look" geändert, um es abzumildern .. insofern muss ein Zweckbau weder schrottig sein, noch schrottig aussehen, hier tut er aber m.E. zumindest letzteres ... ;)

Florian86 hat geschrieben:Das mit der Schrott-Bergstation der EUB ist ja echt mal unfassbar, da fragt man sich schon: wieso
Vielleicht günstiger, vielleicht Permafrost ..

Florian86 hat geschrieben:Entsprechen die roten und schwarzen Zahlen auf diesem Pistenplan den Stützen der Lifte?
Korrekt

Florian86 hat geschrieben:Und weißt Du, wem da am Restaurant hinter der PB Sektion 2 gedacht wird?
Also "Mir" heißt ja Frieden (aber auch Welt), und in der Auflistung wird z.B. auch eine Krankenschwester genannt - den Rest hatte ich mir nicht näher angesehen bzw. müsste die meisten anderen Wörter bei Google Translate nachschlagen, aber es wird wohl von irgendeinem Krieg sein ...

miki hat geschrieben:
Wir tankten aber nur an bekannten, großen Markentankstellen.

Ach, wieso denn das? Beim Skifahren kann es euch gar nicht schrottig und old - school genug sein, warum dann an (langweiligen) 'Industrie'tankstellen tanken :twisted: ?
Dem Deutschen ist das Auto eben heilig :-))

Ne, wir wollten beim Diesel bzgl. Minustemperaturzuverlässigkeit einfach kein Risiko eingehen. Da haben wir sogar mal schrottige Lukoil-Tankstellen ignoriert, obwohl das sonst unsere Lieblingstankstellenmarke war ...
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4237
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Ski: nein
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon trincerone » 30.03.2016 - 20:21

Im Grunde ist die Antwort eh einfach:

also das mit der Tieftemperaturtauglichkeit war eh zwingend.

Aber auch in Deutschland tanke ich nicht bei NoName-Tankstellen, aus dem simplen Grund, dass man Unterschiede in der Kraftstoffqualität deutlich spüren kann (nicht jede Noname-Tankstelle ist schlecht, wohl gemerkt, aber bei bestimmten Markentankstellen weiß ich einfach, dass ich nie ein Problem bekomme). Außerhalb Deutschlands (und das gilt insbesondere für die Ostblockstaaten) kann man an Billig-Tankstellen auch schon mal gestreckten Kraftstoff bekommen, und dann hast Du wege 2 Ct mächtig Ärger - warum also? Auch generell: wir reden hier über Unterschiede von 1 bis 2 Euro pro Tankrfülliung, ehrlich gesagt: geschenkt. Hab ich nie verstanden, wie man sich darüber überhaupt Gedanken machen kann. Wenn man dagegen die Kosten für Motorinstandsetzungen rechnet... das gilt brigens umso mehr für Motrenöle - mE falsche Ende, um zu sparen.

Beim Skifahren ist das eine andere Geschichte, abgesehen davon, dass alte Lifte mitunter vermutlich solider konstruiert sind, als ökonomisch-gerechnete moderne Anlagen, haben die jedenfalls keine soweit mir bekannt im Alpenraum keine höheren Unfallraten als moderne Anlagen. Soweit zum objektiven. Subjektiv ist es eh klar: Überfüllte, vereiste Nordhang-Waldabfahrt mit Massenauflauf an KSB und TK-Knödel im SB-Restaurant mit Skipass für 50 EUR, oder für 30 EUR mit T-Shirt in der südfranzösischen Sonne einen taglang im Firn Tiefschneefahren, und danach provencialische Küche in St. Paul de Vence...hm... ;) ;) (oder auch slowenische Küche + Kanin, als der noch in Betrieb war, und eventuell ein Abstecher eine der schönsten Haupstädte in der EU... :) ). ... Wenn ich dagegen daran denke, dass ich neulich wieder versucht hab, vom Salzburg (wo ich eh war) einen Tag skifahren zu gehen... das ist echt nicht leicht. Anyway. ;)

j-d-s
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2271
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 15/16: 36
Skitage 16/17: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Erlangen, Franken

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon j-d-s » 19.07.2016 - 08:53

trincerone hat geschrieben:Im Grunde ist die Antwort eh einfach:

also das mit der Tieftemperaturtauglichkeit war eh zwingend.

Aber auch in Deutschland tanke ich nicht bei NoName-Tankstellen, aus dem simplen Grund, dass man Unterschiede in der Kraftstoffqualität deutlich spüren kann (nicht jede Noname-Tankstelle ist schlecht, wohl gemerkt, aber bei bestimmten Markentankstellen weiß ich einfach, dass ich nie ein Problem bekomme). Außerhalb Deutschlands (und das gilt insbesondere für die Ostblockstaaten) kann man an Billig-Tankstellen auch schon mal gestreckten Kraftstoff bekommen, und dann hast Du wege 2 Ct mächtig Ärger - warum also? Auch generell: wir reden hier über Unterschiede von 1 bis 2 Euro pro Tankrfülliung, ehrlich gesagt: geschenkt. Hab ich nie verstanden, wie man sich darüber überhaupt Gedanken machen kann. Wenn man dagegen die Kosten für Motorinstandsetzungen rechnet... das gilt brigens umso mehr für Motrenöle - mE falsche Ende, um zu sparen


Also, das ist definitiv nur Einbildung. Es existieren in ganz Deutschland nur 11 Raffinerien, die überhaupt Benzin/Diesel herstellen, der noch dazu nach DIN bzw. EN genormt ist. In den Markentankstellen bekommst du in Westeuropa definitiv exakt das gleiche wie an NoName-Tankstellen. Das geben die Markentankstellen zwar nicht gerne zu, ist aber Fakt.

Und selbst in Osteuropa bezweifle ich stark, dass das anders ist. Ich meine, womit sollen die denn Benzin/Diesel strecken? Mit Wasser funktioniert nicht, das vermengt sich nicht mit Ölen. Alles andere ist wohl eher teurer als der Treibstoff...
Saison 15/16 [36]: SFL, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Silvretta Montafon, Fleimstal, 3x Sellaronda-Gebiet, Kronplatz, Tonale, Folgaria, Civetta, Sextner Dolomiten, Madonna di Campiglio, Livigno, La Clusaz, Grand Massif, Monterosa Ski, Serre Chevalier, Via Lattea, Val Cenis Vanoise, Alpe d'Huez, Les Sybelles, Espace Killy (Val-d'Isere/Tignes), Les Deux Alpes, Espace Diamant, Cervinia/Valtournenche/Zermatt, 2x Portes du Soleil, 3x Trois Vallees, 3x Paradiski, 4V (Verbier etc.)
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch), Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Espace Killy (Val d'Isere/Tignes), 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

lachs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 190
Registriert: 02.12.2009 - 10:13
Ski: nein
Snowboard: ja

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon lachs » 14.10.2016 - 15:18

Grandiose Eindrücke

HenriS
Massada (5m)
Beiträge: 8
Registriert: 29.12.2016 - 12:36
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon HenriS » 26.02.2017 - 23:28

Super Bericht! Ich hätte noch eine sehr verspätete Frage: Laut Skiresort.de soll das Skigebiet zukünftig auf 5000m(!) erweitert werden.

"Der Mt. Elbrus in Russlands Kabardino Balkaria Region ist mit 5646 m der höchste Berg in Europa. Es ist für die Zukunft geplant die Lifte bis auf knapp 5000 m Höhe zu bauen und dort auch neue Pisten zu erschließen."

Gab es diesbezüglich schon Hinweise auf Bauarbeiten? Oder hältst du dieses Vorhaben für eine unrealistische Idee, oder sogar Fakenews?
Skifahren in dieser Höhe hätte schon was 8)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15761
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 77
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Elbrus, 13.1.2016 // Alte PB {RU2016.14}

Beitragvon starli » 08.03.2017 - 12:13

Wir konnten ja nicht mal die aktuelle obere Sektion fahren und es war alles nebelig, aber rein vom Gelände her könnte man da auf jeden Fall noch weiter hinauf, wenn ich die Sat-Bilder richtig in Erinnerung hab, aber keine Ahnung wie viel da wie/wo realistisch wären... Da wir die neuen Bahnen aber ja links liegen ließen, haben wir dort auch nicht irgendwelche Schilder oder Projekte sehen können.
Da ich das neue, unübersichtliche Alpinforums-Design boykottiere, werde ich bis auf weiteres hier nichts mehr lesen oder schreiben -> meine Berichte könnt ihr weiterhin auf sommerschi.com oder meiner Seite blog.inmontanis.info lesen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste