Pohorje (SLO), Februar + März 2017 (Update: 28. 3.)

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4837
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 16/17: 56
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Maribor, Slowenien

Pohorje (SLO), Februar + März 2017 (Update: 28. 3.)

Beitragvon miki » 14.02.2017 - 22:30

14. 2. 2017
Nachdem ich von meinen ersten beiden Skitagen am Pohorje nur kurz in der 'Aktuellen Schneesituation' berichtet habe, verdient sich der heutige Tag IMO einen vollwertigen Schneebericht. Mehr als eine Woche lag Pohorje in einer dichten kalten Nebelschicht, in Maribor unter dem Nebel hatten wir zwischen -1 und +2 Grad, am Berg war es deutlich kälter und aus dem Nebel fielen gelegentlich noch ein paar Schneeflocken oder im Tal leichter Nieselregen. Meine Lust auf Skifahren sinkt bei solchem Wetter nahe Null. Aber gestern Abend hat sich der Nebel innerhalb einer halben Stunde aufgelöst, und die Entscheidung ist gefallen: heute nehme ich einen Tag Urlaub und erkunde die Schneelage am Hausberg :wink: .

Schneelage: Maschinenschnee mit etwas (10 - 20 cm) Kulisse obendrauf. Gerade genug dass der höchste SL am Pohorje (Žigart) mit seinen zwei flachen Pisten auf Naturschnee in Betrieb gehen konnte.

Im Betrieb: wie bereits seit 1 Monat die EUB sowie die 3 Sesselbahnen (Radvanje, Poštela, Sleme) im östlichen Skigebietsteil sowie 6KSB Pisker und SL Cojzarica, Žigart, Ruška und Areh im westlichen Teil.

An der Talstation der EUB war ich bereits 5 Minuten vor Betriebsbeginn und war um 8:45 in der vierten oder fünften Kabine, diejenigen die am Pohorje in der ersten sitzen übernachten wohl in der Talstation :wink: ? Die ersten beiden Stunden bin ich im östlichen Skigebietsteil gefahren:
Bild

Bild

Bild

Bild

Die Pisten sehen nicht nur auf den Fotos gut aus, die waren auch sehr gut, griffig, kompakt, Carvingtraum. Dank der (endlich) klaren Nacht war es am Morgen recht kalt (-6 im Tal), in der Nacht wurde an einigen Stellen noch beschneit. Weltcup - Piste, leer und perfekt, so früh leider noch schattig:
Bild

Bild

Blaue Talabfahrt zur Gondel, auch perfekt, aber etwas mehr los. An der EUB gab es auch die einzigen Wartezeiten des Tages, aber durchaus moderat, meistens musste ich 3 oder 4 Kabinen abwarten:
Bild

Bild

Nachdem ich bis 11 Uhr schon meine 4000 HM gesammelt habe, bin ich mit dem Bus rüber in den westlichen Teil. Wenn die Pisten im östlichen Teil durchaus auf österreichischen Niveau waren, waren die am Pisker sogar dolomitenmässig: sonnig, breit, kompakt mit leichter Pulverauflage ... selten dass ich am Pohorje so gute Pisten vorgefunden habe 8) :
Bild

Bild

Bild

Durch den tagelangen Nebel und Minusgrade sich die Bäume am Pohorje dick mit Raureif bedeckt:
Bild

Böse Zungen behaupten zwar immer wieder dass Miki gar nicht mehr auf Naturschnee skifahren kann :wink: , was aber ganz und gar nicht stimmt: nach dem Sonntag am Ankogel, wo es oberhalb 2200 m nur Naturschnee gibt, bin ich heute auch einmal die unbeschneite Piste am SL Žigart gefahren ;D :
Bild

Noch ein paar Fahrten auf der linken Piste am SL Ruška, gut, wenn auch nicht ganz so genial wie die Abfarten an der 6KSB:
Bild

Kurzzeitig gab es ein paar kleine Wolken am Himmel:
Bild

Um halb drei bin ich dann wieder mit dem Bus zurück und noch ein letztes Mal ins Tal gefahren. Vor allem die Abfahrt unter der 4SB war noch in Topzustand:
Bild

Die blaue war zu dem Zeitpunkt bereits etwas abgefahren, aber immer noch OK:
Bild

Fazit: besser kann es am Pohorje kaum sein. OK, es könnten noch die Lifte im unbeschneitem mittleren Bereich (Stolp, Videc, Partizanka) laufen, dann wäre es noch besser, aber da fehlen eindeutig noch mindestens 30 cm Schnee ...
Zuletzt geändert von miki am 28.03.2017 - 20:19, insgesamt 4-mal geändert.
Saison 2016/17: 56 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, Pohorje, 6x Mölltaler Gletscher, 4x Nassfeld, 3x Gerlitzen, Turrach, 2x Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld, Badgastein, Dorfgastein/Grossarl.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Frankenstephan
Massada (5m)
Beiträge: 8
Registriert: 06.04.2016 - 11:46
Skitage 15/16: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Zirndorf

Re: Pohorje (SLO), 14. 2. 2017

Beitragvon Frankenstephan » 15.02.2017 - 21:52

Schöner Bericht, schöne Bilder!

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4837
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 16/17: 56
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Maribor, Slowenien

Re: Pohorje (SLO), 14. 2. + 16. 2. 2017

Beitragvon miki » 16.02.2017 - 18:37

Weil es am Dienstag so schön war, habe ich heute wieder mal am Hausberg vorbeigeschaut, allerdings erst um halb eins und nur im östlichen Teil ... ich weiss, in der Früh wäre es besser, aber auch so war es gut. Angesichts der +9 in Maribor habe ich schlimmeres erwartet, aber da es in der Nacht noch Minusgrade gab und der Schnee gut frieren konnte, hielt er sich auch am frühen Nachmittag erstaunlich gut, nur die oberste Schicht firnte auf. Am besten war wieder mal die tiefste Abfahrt von Pohorje, rote FIS - Talabfahrt (heute mit Sonne fotografiert 8) ):
Bild

Links der Piste der SL ist bereits seit 1992 LSAP, gammelt aber immer noch vor sich hin:
Bild

Aber auch die Piste unter der 4SB war nicht schlecht:
Bild

Mal sehen ob ich noch Perspektiven finde die es diese Saison noch nicht gab.

Letzter Hang DSB Sleme, diese Bahn und deren hellblaue Piste war noch die vollste heute am Pohorje :
Bild

... und Habakuk - Piste, der SL ist ebenfalls LSAP, dieser aber erst seit 3 oder 4 Jahren:
Bild

Blaue Piste zur EUB um drei, firnig und nett zum fahren:
Bild
Saison 2016/17: 56 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, Pohorje, 6x Mölltaler Gletscher, 4x Nassfeld, 3x Gerlitzen, Turrach, 2x Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld, Badgastein, Dorfgastein/Grossarl.

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4837
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 16/17: 56
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Maribor, Slowenien

Re: Pohorje (SLO), 14. 2. + 16. 2. 2017

Beitragvon miki » 09.03.2017 - 20:18

9. 3. 2017
Den heutigen Tag habe ich nach längerer Zeit wieder mal am Pohorje verbracht, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit war es für diese Saison mein Abschied von den Talabfahrten.

Begonnen hat der Tag kurz nach 8 Uhr (die Betriebszeit der Lifte wurde, wie es im März am Pohorje bereits seit eingen Jahren gemacht wird, um 1 Stunde vorverlegt, also auf 8:00) noch recht traurig mit hohen Wolken der Warmfront, die momentan nördlich der Alpen für starken Regen verantwortlich ist:
Bild

Bereits vor neun schimmerte aber schon die Sonne durch Wolkenlücken:
Bild

Von 9 bis 11 gab es dann Frühjarsski vom besten, so wie es sein sollte: firniger Schnee, angenehme Temperaturen, keine kalten Finger/Zehen, endlich ohne Mütze ... da kann ich auch damit leben dass die Pisten schon mal besser waren. Wobei, schlecht waren sie keinesfalls, es war sehr wenig los und deshalb blieb der an sich sehr weiche Schnee ziemlich lange nur wenig zerfahren:
Bild

Bild

Bild

Die blaue Talabfahrt zur EUB wurde am Sonntag geschlossen, hier sieht sie noch fahrbar aus, oben im Flachen muss man aber etwa 100 m abschnallen (bin sie zum Schluss natürlich noch gefahren :twisted: ):
Bild

Sehr gut fahrbar war hingegen die rote FIS zur DSB Radvanje, heute mit den milden Temperaturen hatte ich auch mit den langsamen fixen Sesselbahnen keine Probleme. Da und dort ist es am Pistenrand schon braun (alle problematischne Stellen sind gut gekennzeichnet) und es gibt zwei grössere apere Stellen wo die Piste nur noch schmal gewalzt werden kann, aber dort wo noch gewalzt wird kann man ohne Sorgen fahren:
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auch die direkte Piste unter der 4SB ist offiziell gesperrt, einmal bin ich sie noch gefahren:
Bild

Bild

Um 11:15 bin ich dann mit dem Bus zum Areh, schön wars dort genau so:
Bild

Leider war der Schnee hier auf 1000 - 1300 m eigentlich schlechter (pappiger) als unten in Maribor, k. A. warum, evtl. weil es hier noch etwas Naturschnee gibt der bei solchen Temperaturen einfach bremsiger wird als der weltcupmässig vereiste Maschinenschnee im Tal? Oder weil hier am Vormittag etwas mehr los war?
Bild

Bild

Am besten war es dort wo es im Hochwinter oft am schlechtesten (=am eisigsten) ist, im letzten Steilhang oberhalb der Talstation:
Bild

Um 13:40 hatte ich genug und fuhr mit dem Bus wieder zur Bergstation der EUB und ein letztes Mal ins Tal. Fazit: schöner Frühlingstag, 4 Stunden lang Sonnenschein + blauer Himmel, wenig los ... da ist die Schneequalität Nebensache. *duckundweg*
Saison 2016/17: 56 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, Pohorje, 6x Mölltaler Gletscher, 4x Nassfeld, 3x Gerlitzen, Turrach, 2x Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld, Badgastein, Dorfgastein/Grossarl.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4837
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 16/17: 56
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Maribor, Slowenien

Re: Pohorje (SLO), Februar + März 2017 (Update: 9. 3.)

Beitragvon miki » 14.03.2017 - 21:35

14. 3. 2017
Heute habe ich am Vormittag wieder einmal meinen Hausberg besucht, leider hatte ich nur bis 11 Uhr Zeit (da aber die Lifte bereits um 8:00 in Betrieb gehen, bedeutet das immerhin 3 Stunden Skifahren). Die Talabfahrten, inkl. DSB Radvanje und 4SB Poštela, sind leider geschlossen worden. IMO ein paar Tage zu früh, mit ein wenig Verschieben könnte man sie noch offen halten, ob es sich lohnen würde ist aber eine andere Frage. Um nicht die Zeit im Skibus und/oder Skiwegen zu verlieren, bin ich heute zur Abwechslung mit dem Auto direkt zur Talstation der 6KSB gefahren:
Bild

Die Schneelage würde ich als sehr gut bis ausgezeichnet bezeichnen, gut präpariert ohne Absätze oder Knollen, hart aber nicht eisig. Sabber :P :
Bild

Bild

Zur Abwechslung mal rechts rum, Fotos etwas später aufgenommen als es gerade begonnen hat ein wenig aufzufirnen:
Bild

Bild

Gegen 11 waren dann die flachen Abschnitte schon etwas sulzig, aber noch nicht zu tief, die steileren Abschnitte aber immer noch hart - griffig:
Bild

Das wars für heute, mehr als 6 Fotos von eineinhalb Pisten kann nicht mal ich machen :biggrin: . BTW, es war nicht einmal so wenig los, bei keiner Bergfahrt war ich allein, meistens waren wir zu 3 oder 4 am 6er Sessel, manchmal waren aber sogar ale Plätze gefüllt und ab und zu musste man 1 - 2 Sessel abwarten. Es scheinen aber auch nicht mehr alle Sessel am Seil zu sein und die Bahn läft auch nicht mit 5 m/s.

Fazit: netter Vormittag, ich würde es durchaus noch eine Stunde oben aushalten können, hatte aber noch zu arbeiten. Schade, weil gerade um 11 waren die Pisten am besten zu fahren, wenigstens für meinen Geschmack. Aber auch so hats Spass gemacht, ich werde schauen dass ich bis Saisonende noch ein paar solcher Vormittage erwische ...
Saison 2016/17: 56 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, Pohorje, 6x Mölltaler Gletscher, 4x Nassfeld, 3x Gerlitzen, Turrach, 2x Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld, Badgastein, Dorfgastein/Grossarl.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15803
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Pohorje (SLO), Februar + März 2017 (Update: 14. 3.)

Beitragvon starli » 15.03.2017 - 12:20

Ist das mit dem Bus-Verkehr oben jetzt egtl. fix oder kann man da in den nächsten Jahren mal wieder ohne Bus auf den Verbindungsabfahrten und -liften wechseln? (Als mögliches Zwischenziel für die heuer geplante (und nicht verwirklichte) Balkantour hatte ich es aus diesem Grund egtl. derzeit abgeschrieben ..)
Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4837
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 16/17: 56
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Maribor, Slowenien

Re: Pohorje (SLO), Februar + März 2017 (Update: 14. 3.)

Beitragvon miki » 15.03.2017 - 21:01

^^ Ich verstehe deine Frage jetzt nicht ganz ... den Busverkehr zwischen dem östlichen und dem westlichen Skigebietsteil gibt es immer, solange die Skilifte in Betrieb sind. In der Vor/Nachsaison stündlich, in der Hauptsaison jede halbe Stunde. Und falls ausnahmsweise die Verbindungslifte inkl. Skiwege offen sind, verkehrt der Bus auch in der Hauptsaison nur stündlich. Die Verbindungslifte (DSB Stolp, SL Videc + Partizanka) bzw. ihre Pisten und Skiwege sind in Betrieb, falls es genug Naturschnee gibt. Und das war in der aktuellen Saison leider an genau 0 Tagen der Fall :( (die Saison zuvor waren es 3 Wochen im März, 2014/15 auch kein einziger Tag). Die Lifte sind keinesfalls LSAP - die DSB wurde vor 2 Jahren sogar noch grundüberholt, nur eben sehr selten offen. Dabei gibt es im genannten Bereich sogar eine Beschneiungsanlage, aber so richtig flächendeckend beschneit wurde dort nie, höchstens an kritischen Stellen punktuell beschneit, aber auch dazu braucht es mindestens 30 - 40 cm Naturschnee ...
Saison 2016/17: 56 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, Pohorje, 6x Mölltaler Gletscher, 4x Nassfeld, 3x Gerlitzen, Turrach, 2x Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld, Badgastein, Dorfgastein/Grossarl.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 15803
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 15/16: 109
Skitage 16/17: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Pohorje (SLO), Februar + März 2017 (Update: 14. 3.)

Beitragvon starli » 16.03.2017 - 12:21

ok, mir kam's halt so vor, als lese ich bei dir immer nur, dass du mit dem Bus pendelst, so als ob die Lifte dazwischen mittlerweile generell stillgelegt wären ;)
Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=13&t=57692

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4837
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 16/17: 56
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Maribor, Slowenien

Re: Pohorje (SLO), Februar + März 2017 (Update: 14. 3.)

Beitragvon miki » 28.03.2017 - 20:18

28. 3. 2017

Falls nicht was sehr unvorhergesehennes passiert (z. B. 1 m Neuschnee im April :wink: ), poste ich nun meine letzten Fotos von der Skisaison 2016/17 am Pohorje. Leider habe ich die 6KSB um 2 Tage verpasst, seit Montag sind nur noch die beiden SL Ruška und Cojzarica in Betrieb, in der Früh habe ich für zweieinhalb Stunden vorbeigeschaut. Skiweg vom Hauptparkplatz (gleichzeitig Bergstation Ruška) zur Cojzarica in gutem Zustand, sieht ganz danach aus dass hier vor kurzem noch einmal Schnee verschooben wurde:
Bild

Am Cojzarica ist zwar nur die rechte Piste offen ... :
Bild

... die meiste Zeit bin ich aber lieber die gesperrte linke gefahren, der schnee war dort in der Sonne einfach besser, die Abfahrt war sogar tlw. gewalzt und auch dort wo nicht frisch präpariert wurde, gab es nach 9 Uhr perfekten Firn auf eisig harter Unterlage (die beiden vergangenen Nächte hat es am Pohorje wieder ordentlich gefroren):
Bild

Die Liftrasse des SL wurde gestern noch einmal dick mit Schnee versorgt, dafür hat man einiges an Schnee von der (gesperrten) Piste 'geopfert':
Bild

Drei Lifte, drei Hersteller: KSSL Cojzarica 1 (Poma, BJ. 1978), SL Cojzarica 2 (Lesna, BJ. 1982, leider seit 2 Jahren nicht mehr in Betrieb), 6KSB Pisker von DM:
Bild

Der Skiweg zurück zur Ruška ist offiziell gesperrt (dafür fährt nun der Skibus der die ganze Saison zwischen den beiden Skigebietsteilen pendelt, zusätzlich noch bis zur Bergstation Cojzarica), war heute aber noch ohne Abschnellen fahrbar, unten raus ziemlich schmal und dünn:
Bild

Auf Ruška bin ich heute etwas länger geblieben, sonst lasse ich diesen SL samt Piste meistens links liegen. Ich weiss es selber nicht warum, die (offiziell rote, eigentlich dunkelblaue) Piste ist ja ganz nett, aber solange die Talabfahrten offen sind fahre ich lieber im östlichen Teil, wenn nur noch die Lifte im westlichen Teil laufen, fahre ich meistens mit der 6KSB und wenn einmal alle 2 - 3 Jahre der Naturschneebereich in der Mitte ein paar Wochen in Betrieb ist, nutze ich natürlich die seltene Gelegenheit und fahre dort. Wie auch immer, Ruška bleibt immer auf der Strecke, heute habe ich es bei gutem Firn ein wenig nachgeholt:
Bild

Bild

Der Skibetrieb sollte eigentlich noch bis zum kommenden WE weitergehen, gerade heute habe ich aber im slowenischen Forum gelesen dass man sogar noch die erste Aprilwoche durchmachen will. IMO nur mit Cojzarica, am Ruška sich mache Stellen schon ein wenig schmal und dünn, die wird bei dieser Wetterprognose bestimmt keine 12 weiteren Tage durchhalten. Auf Cojzarica könnte es sich hingegen sogar ausgehen ...
Saison 2016/17: 56 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, Pohorje, 6x Mölltaler Gletscher, 4x Nassfeld, 3x Gerlitzen, Turrach, 2x Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld, Badgastein, Dorfgastein/Grossarl.

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4837
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 16/17: 56
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Maribor, Slowenien

Re: Pohorje (SLO), Februar + März 2017 (Update: 28. 3.)

Beitragvon miki » 07.04.2017 - 08:54

miki hat geschrieben:Der Skibetrieb sollte eigentlich noch bis zum kommenden WE weitergehen, gerade heute habe ich aber im slowenischen Forum gelesen dass man sogar noch die erste Aprilwoche durchmachen will. IMO nur mit Cojzarica, am Ruška sich mache Stellen schon ein wenig schmal und dünn, die wird bei dieser Wetterprognose bestimmt keine 12 weiteren Tage durchhalten. Auf Cojzarica könnte es sich hingegen sogar ausgehen ...


Der Vollständigkeit halber - und damit mir keiner auf die Idee kommt am kommenden WE auf den Pohorje skifahren zu gehen :biggrin: - poste ich es an dieser Stelle (ich weiss, eigentlich passt es eher in die Aktuelle Schneesituation): durch das ungewöhnlich warme Wetter kam auch am Pohorje das Ende schneller als erhofft. Ruška musste bereits am Donnerstag gesperrt werden, und zwar nicht wegen der Piste, sondern wegen der Lifttrasse (ich schreie schon seit Jahren dass dort dringend ne SB gebaut werden soll, notfalls eine DSB). Cojzarica war noch am Samstag, dem 1. 4. offen, am Sonntag bereits gesperrt. Also nix mit der ersten Aprilwoche :? .
Saison 2016/17: 56 Skitage = 12x Petzen, 7x Dolomiten, Pohorje, 6x Mölltaler Gletscher, 4x Nassfeld, 3x Gerlitzen, Turrach, 2x Katschberg, Sillian, BKK, Ankogel, 1x Klippitz, Obertilliach, Matrei/Kals, Zettersfeld, Badgastein, Dorfgastein/Grossarl.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste