RU: Metallurg & Absakovo (Ural), 10.1.2018 // {ZA2018.19}

remaining Europe, résiduaire Europe,

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16739
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 82
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

RU: Metallurg & Absakovo (Ural), 10.1.2018 // {ZA2018.19}

Beitrag von starli » 06.03.2018 - 12:04

(Fortsetzung von Tag 18: http://www.alpinforum.com//forum/viewto ... 1#p5154931)

Zentralasien Tag 19: Di, 10.1.2018 - Metallurg-Magnitogorsk/Металлург-Магнитогорск & Absakowo/Abzakovo/Абзаково (km 11.422,0 / Diff. 318,3 km)

Heute also unser erster Skitag im Ural, Magnitogorsk Metallurg, mit der 8EUB. Hier kauften wir uns eine 2h-Karte, da wir noch eines der beiden anderen Skigebiete nahe Magnitogorsk besuchen wollten. Landschaftlich recht nett und das vielleicht alpinste Skigebiet im Ural, Pisten eher modelliert und mit Zäunen versehen. Parkplatzgebühren hat's auch. Zudem war's eisig kalt, zum Glück hat's die 8EUB. Die Pisten waren teils schön griffig, aber manchmal auch sehr eisig hart. Aber in Summe hat's mir ganz gut gefallen. Nach 3 Tagen Autofahren gefallen einem wahrscheinlich alle Skigebiete schon mal etwas besser ;-)

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ Magenta: Strecke 10.1.2018
Q) Metallurg
R) Absakovo

Bild
^ Morgendämmerung und Seepano vom Hotelzimmer aus (8:30 Uhr)

Bild
^ Ok, das Frühstück war leider nicht so toll und umfangreich. Es gab auch keine Auswahl. Immerhin das erste Mal, dass ich somit diesen russischen Brei probiert hab. Mit Milch und Honig bei meinem Hals bzw. meiner Erkälrung aber eh nicht verkehrt..

Bild
^ See-Pano vom Hotelzimmer

Bild
^ Sonnenaufgang um 9:30 Uhr.

Bild
^ Pistenplan samt techn. Daten bei Anlagen und Pisten. SL 3 war nicht in Betrieb, Abfahrt 3 wg. Rennen oder Training gesperrt

Bild
^ GPS-Track 10.1.2018

Bild
^ Bergstation und Start linke Abfahrten

Bild
^ Linke Abfahrten

Bild
^ Linke Abfahrten; die Pistenmodellierung geht noch gerade so, auch weil der Rest recht nett ist.

Bild
^ Linke Abfahrten

Bild
^ Linke Abfahrten

Bild
^ 8EUB und rechte Abfahrten

Bild
^ Talstation des anscheinend stillgelegten SL

Bild
^ 8EUB / Talstation / See-Pano, wenn er nicht gefroren wäre

Bild
^ Stillgelegter SL

Bild
^ 8EUB-SL, der obere Teil der 8EUB schaut etwas alpiner aus mit den ganzen Felsen

Bild
^ Stillgelegter SL

Bild
^ Rückseitenpano

Bild
^ Starthang Linke Abfahrten

Bild
^ Ganz linke Abfahrt

Bild
^ Linke Abfahrt

Bild
^ Linke Abfahrt

Bild
^ Linke Abfahrt

Bild
^ 8EUB - Pano

Bild
^ 8EUB - Pano

Bild
^ Ein Zähne fletschender Wolf als Bar-Deko im Gipfel-Restaurant oder doch das Wasserrad mit dem Vogel, an dem eine Christbaumkugel hängt, was ist kurioser ..

Bild
^ Gipfel-Pano. Dafür, dass die Bergstation lediglich auf 940m ist, schon sehr nett.

Bild
^ Nettes Pano 8EUB Bergstation

Bild
^ Pano mit Bergstation/Restaurant

Bild
^ Die steilste Abfahrt

Bild
^ Ex-SL, den Rest hatte ich leider vergessen zu fotografieren

Bild
^ SL-Trasse

Bild
^ Pano und immer noch abgesperrte ganz rechte Abfahrt

Bild
^ Nochmal auf eine der linken Abfahrten mit Blick zu vielen Schornsteinen am Horizont

Bild
^ Eine der linken Abfahrten

Bild
^ Weites Pano Starthang linke Abfahrt

Zweites Ziel war dann noch Absakovo, das ich in meiner Liste mit einer 4SB+DSB stehen hatte, aber in Wirklichkeit gibt's noch gar keine 4SB, stattdessen einen Trippel-KSSL. Umso besser. Auch eher modelliert und heute eisigkalt, aber noch ganz nett und dank der DSB und den SL unten etwas abwechslungsreicher. Auch hier gab es Parkplatzgebühren. Egtl. hätte ich Trinc heute mal meine neuen Carpani fahren lassen wollen, aber ich bekam die Bindung nicht auf.

Bild
^ Talstation der Doppel-KSSL und der obere Parkplatz

Bild
^ Pistenplan und Projekte.

Bild
^ GPS-Track 10.1.2018 nachmittags. Rechts die lange DSB. Nicht alle offenen und evtl. ehemaligen Abfahrtsvarianten gefahren.

Bild
^ Doppel-/Trippel-KSSL, dass ich dazu in diesem Urlaub noch komme, sehr schön. Der dritte, kürzere KSSL, der ein Stück weiter oben startet, war heute nicht in Betrieb

Bild
^ Ausstieg KSSL und DSB (links, von der gelben Person verdeckt)

Bild
^ DSB mit evtl. stillgelegter Abfahrtsvariante

Bild
^ DSB Mittelstation, die Talstation ist von hier aus nicht per Piste zu erreichen

Bild
^ DSB oberer Teil, die nette Piste da rechts wäre ich gerne gefahren, aber es war so eisig kalt.

Bild
^ DSB Bergstation

Bild
^ Talabfahrt zur DSB, nur ein Ski- und Ziehweg

Bild
^ Talstation DSB, auch suboptimal plaziert, oberhalb der ganzen Häuser

Bild
^ Gratabfahrt (KSSL+DSB) und Pano; die KSSL starten unten in der schattigen Mulde

Bild
^ Linke Abfahrt am KSSL. Ja, alles etwas modellierter hier.

Bild
^ Linke Abfahrt am KSSL; zur Talstation geht's links, geradeaus zu einem heute geschlossenen SL und in Verlängerung zu den unteren Liften

Bild
^ Übungsareal mit einem SSL und gegenüber ein normaler SL

Bild
^ SL Nr. 3 lt. Plan

Bild
^ Talstation SL 3

Bild
^ Über den Skiweg kommt man vom SL 3 wieder zu den KSSL

Bild
^ Blick von der Bergstation SL 3 zu den KSSL und Abfahrten

Bild
^ Eine anscheinend aufgelassene Abfahrtsschneise links der KSSL

Bild
^ Eine anscheinend aufgelassene Abfahrtsschneise links der KSSL, ging aber ganz gut zu fahren

Während Trinc die überfüllte Hütte oben besuchte, fuhr ich noch eine Abfahrt und ging dann unten ins Café am Lift und stellte meine alten Ski neben dem Eingang auf. Gleich machte mich eine Frau darauf aufmerksam, dass ich die Ski mit ins Café nehmen sollte, weil das doch viel zu gefährlich sei und sie geklaut werden könnten. Ich lud sie dann ins Auto, weil das in der nähe stand. Oben im Café war es dann tatsächlich so, dass es im Raum einen Skiständer gab! Bis ich wieder dort war, war auch Trinc mittlerweile eingetroffen und wir aßen ein bisschen was.

Der Zwischenhalt zum Skifahren im Ural war jedenfalls eine gute Idee, da es die ansonsten ja 6-7-tägige Heimfahrt etwas unterbrochen hat und die beiden Skigebiete ja auch sehr nett waren. Zudem kann so ein Tag bei der Rückfahrt auch als Puffertag eingeplant werden.

Bild
^ Die beiden heutigen 2-Stunden-Skipässe; ziemlicher Preisunterschied, 850 vs. 450 Rubel (ca. 12,50 bzw. 6,60 €)

Bild
^ Die beiden heutigen 2-Stunden-Skipässe

Danach ging's weiter nach Ufa. Hier gäbe es im Sommer ja einen Korblift und im Winter ein kleines Skigebiet mit einer 4SB, das aber so uninteressant aussah, dass ich dafür keine Zeit verschwenden wollte. Ein Hotel suchten wir uns am Stadtrand, allerdings nicht gerade günstig und mit Verständnisproblemen - erst dachten wir, das Zimmer kostete nur 1500 oder so, er zeigte uns das Standard-Zimmer, dann wollten wir 2 davon, die hatte er aber angeblich irgendwie nicht, also gab er uns das Deluxe-Zimmer vergünstigt oder wie, schlussendlich musste Trinc für das größere Zimmer 2500 (ca. 37,- €) zahlen, ich für mein Standard-Zimmer 2400 + 300 für den innenliegenden Parkplatz. Vermutlich wurden wir also etwas abgezockt, aber egal. Mussten dann bar zahlen, weil das Kreditkartenterminal angeblich nicht ging, was wir gerade noch so bar hatten, allerdings wollten wir auch abendessen, was uns mit 500,- (ca. 7,40 €) angeboten wurde ("local food", sei in 1 Stunde fertig, es war bereis 20:45 Uhr, um 22:30 war das Essen dann endlich angekommen. Zu Trinken gab's 'ne Fleischbrühe, somit alles recht fettig, aber in Summe schon ganz gut. Da wir nicht mehr so viele Rubel hatten, wollte Trinc das Essen mit Kreditkarte zahlen, was er uns zuvor auch zugesagt hatte - jetzt sollte es plötzlich nicht mehr gehen - aber schlussenendlich ging es dann doch.

Warum dieses Hotel auf dem Tablet lt. booking.com so eine gute Bewertung über 8 hat, ist auch etwas fraglich. Die Gläser am Tisch (Wasser, nicht getrunken) oder auch die Tassen am Zimmer sind jedenfalls nicht gerade sauber. Wlan/Wifi am Handy gut, am PC ging es leider nicht. Frühstück gibt es morgen um 8 Uhr, weiter werden wir nach Kazan fahren, wodurch wie zeitzonenmäßig 2 Stunden geschenkt bekommen werden - und dort nachmittags ein bisschen Skifahren gehen können.

Bild
^ Heutiges (Einzel-)Zimmer, das Bett wäre nichts für langgewachsene - aber das trifft mich nicht.

Bild
^ Durch die weiße Schrift auf rotem Grund ist uns die Kasachstan-Cola erst bei näherem Hinsehen vor einigen Tagen in Kasachstan aufgefallen ;-)

Bild
^ Spätes Abendessen im Hotel (22:40 Uhr), die fettige, salzige Fleischbrühe rechts gab's zum Trinken, aber in Summe gut und etwas zu viel.

(Nach dem Ansehen des Bildes meinte ich tatsächlich einige Zeit lang, den Geschmack dieser Fleischbrühe im Mund zu haben, bis ich mich erinnerte, dass ich das ja gar nicht jetzt beim Fertigschreiben des Berichtes gegessen hab ;) )

Heutiger, kurzer Dashcam-Zusammenschnitt:

Direktlink


(Fortsetzung folgt.)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Radim
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Kontaktdaten:

Re: RU: Metallurg & Absakovo (Ural), 10.1.2018 // {ZA2018.19}

Beitrag von Radim » 06.03.2018 - 15:25

starli hat geschrieben:
06.03.2018 - 12:04
Zweites Ziel war dann noch Absakovo, das ich in meiner Liste mit einer 4SB+DSB stehen hatte, aber in Wirklichkeit gibt's noch gar keine 4SB, stattdessen einen Trippel-KSSL. Umso besser. Auch eher modelliert und heute eisigkalt, aber noch ganz nett und dank der DSB und den SL unten etwas abwechslungsreicher. Auch hier gab es Parkplatzgebühren. Egtl. hätte ich Trinc heute mal meine neuen Carpani fahren lassen wollen, aber ich bekam die Bindung nicht auf.
Bei der geplannten 4er geht es um ex Gratbahn aus Kitzsteinhorn.
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Benutzeravatar
Florian86
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 519
Registriert: 14.01.2003 - 20:23
Skitage 16/17: 22
Skitage 17/18: 20
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Kontaktdaten:

Re: RU: Metallurg & Absakovo (Ural), 10.1.2018 // {ZA2018.19}

Beitrag von Florian86 » 06.03.2018 - 17:38

Schaun ganz nett aus die Skigebiete. Und wenn ihr nicht noch hättet fahren müssen, hättet ihr in Absakovo ja noch schön einen richtigen Absacker trinken können. :D (sorry für den schlechten Wortwitz, manchmal muss das einfach sein. ;-))
2017/18: Zillertal 3000 ~ Splügen ~ Kitzbühel ~ Pizol ~ Monte Rosa Ski ~ Pila ~ Valtournenche ~ Cervinia ~ Toggenburg ~ Laax(x3) ~ Ratschings ~ Superskirama
2016/17: Sölden ~ Gurgl ~ Flachau/Wagrain/St. Johann ~ Bad Gastein/Bad Hofgastein(x3) ~ Dorfgastein/Großarl ~ Hochkönig ~ Spitzingsee ~ Kampenwand/Hochfelln ~ Etzelwang/Osternohe ~ Kellerjoch/Pertisau ~ Jenner ~ Tiroler Zugspitzregion(x2) ~ Ski Arlberg(x6) ~ Kühtai/Hochötz
2015/16: Kitzbühel ~ Skicircus ~ Skiwelt ~ Spitzingsee ~ Sudelfeld ~ Jöchlspitze ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x6) ~ Gitschberg/Jochtal ~ Kronplatz ~ Sella Ronda ~ Folgarida/Marilleva/Madonna di Campiglio/Pinzolo(x4,5) ~ Pejo(x0,5) ~ Tonale ~ Carezza
2014/15: Gurgl ~ Sölden ~ Snow Arena (Druskininkai) ~ Liepkalnis (Vilnius) ~ Stari Vrh ~ Warth-Schröcken/Lech-Zürs(x4) ~ Skijuwel Alpbach-Wildschönau ~ Sudelfeld ~ Kampenwand ~ Hochfelln ~ Hohenstein und Osternohe ~ Skiwelt ~ Hochzillertal/Hochfügen ~ Samnaun/Ischgl ~ Serfaus/Fiss/Ladis ~ Wettersteinbahnen ~ Garmisch Classic(x2) ~ Brauneck ~ Silvretta Montafon ~ Malbun

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16739
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 82
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: RU: Metallurg & Absakovo (Ural), 10.1.2018 // {ZA2018.19}

Beitrag von starli » 07.03.2018 - 12:40

Absacker: Auf so'was haben wir zum Glück beide nicht das Bedürfnis ;)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
miki
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5103
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 16/17: 56
Skitage 17/18: 20
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien

Re: RU: Metallurg & Absakovo (Ural), 10.1.2018 // {ZA2018.19}

Beitrag von miki » 07.03.2018 - 19:43

starli hat geschrieben:
06.03.2018 - 12:04
Bild
^ Eine anscheinend aufgelassene Abfahrtsschneise links der KSSL, ging aber ganz gut zu fahren
Schaut immer noch einen Tick besser aus als manche der offenen Abfahrten in den Berichten aus Kirgistan ;D .
Saison 2017/18 beendet: 51 Skitage = 12x Petzen, 5.5x Mölltaler Gletscher, 4x Pohorje, Serre Che, 3x Kals - Matrei, 2.5x BKK, Turrach, 2x Nassfeld, Gerlitzen, Weinebene, 1.5x Hochstein, Ankogel, 1x Sillian, Obertilliach, Heiligenblut, Innerkrems, Hochrindl, Montgenevre, AdH, St. Jakob, 0.5 x Zettersfeld.

Antworten

Zurück zu „restliches Europa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste