Türkei: Bursa-Uludag, 3.3.2015 // 8 km EUB {BTK2015.04}

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16739
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 82
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Türkei: Bursa-Uludag, 3.3.2015 // 8 km EUB {BTK2015.04}

Beitrag von starli » 11.04.2015 - 20:50

Fortsetzung von Tag 3: viewtopic.php?f=56&t=53481

Di, 3.3.2015 - Tag 4, Uludag / Bursa (Türkei), km 3.295 (∆ 270)

Da wir gestern Nacht ja erst so spät unser Hotel erreichten, kamen wir entsprechend spät weg und waren erst nach 10 Uhr an der Gondel, wobei die Fahrt durch die 2 Mio-Stadt Bursa entsprechend chaotisch war. Mit Bursa verbindet mich übrigens noch etwas: Mein Fiat Qubo wurde hier in Bursa produziert. Bin sozusagen gerade in der Heimat meines Autos :)

Dass die neue 8EUB inzwischen komplett fertig war (die 3. Sektion wurde angeblich im Dezember eröffnet), hab ich erst am 26. Februar bemerkt - ansonsten hätten wir ja zu den Liften hinauf fahren müssen. Mit über 8 km Länge auf 3 Sektionen ist sie lt. eigenen Angaben die längste Seilbahn der Welt. Zumindest mal zur Personenbeförderung.

Die FAQs auf der Homepage sind für unsereins jedenfalls witzig:
"Does the cabin work if there are less than 8 persons?"
"What happens if more than 8 persons get in?"
"What about the air inside the cabin? Is the oxygen inside is sufficient for 8 people in airless case?"
"Is music service available inside the cabin? What if we dance?"
Die Antworten -> http://www.teleferik.com.tr/bursa/?page_id=672&lang=en


30 TL (10-11,- €) kostet die Berg- und Talfahrt mit der langen Gondel, wobei an der 2. Mittelstation heute kein Durchfahrbetrieb war. Zusätzlich waren Parkgebühren von 10,- TL (ca. 3,50 €) fällig.

Oben angekommen, nach 42 statt 22 Minuten, sah man ein paar Lifte, aber alle hinter den Hotels und nirgends wurde uns bewusst, wie man zu den SL kam oder wo man einen Skipass bekäme. Nach einigem Fußmarsch, im nächsten geöffneten Hotel (naja, zumindest in die linke Richtung) sind wir dann rein und haben an der Rezeption gefragt, wobei kurioserweise ein Dermatologen-Kongress hier oben war. Ja, im 1. Stock bekäme man den Skipass. Dort war dann ein Skiverleih und am Gang ein Tisch mit einem Skipassverkäufer. Haben uns nach einigem Überlegen die Tageskarte um 70,- TL (ca. 25,- €) gekauft und sind wieder runter und raus, ums Hotel rum, raufgelaufen und endlich am SL gewesen.

Da heute mittelstarker nasser Schneefall und Nebel war, waren nicht alle Lifte offen und bis auf eine Ausnahme blieben wir an den unteren Liften, hauptsächlich SL, aber die waren auch so zahlreich und gut verteilt, dass es uns für den Rest des Tages nicht langweilig wurde. Zusätzlich brachten die verschieden farbigen Stützen Abwechslung in den Plan. Trinc war mit seiner Jeans und seiner nicht wasserdichten Daunenjacke allerdings schlechter dran als ich.

Zumindest einer der geöffneten Lifte war auch nicht im Skipass enthalten - also ganz hat man es wohl noch nicht geschafft, alle unter eine Decke zu bekommen.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
D) Bursa/Uludag
-> und halbe Fahrt bis E (dort, wo die Verdickung ist)

Bild
^ Morgendlicher Blick aus dem Hotelzimmer. Da rechts ist der Turm der Moschee, der uns den Schlaf geraubt.

Bild
^ In der Mini-Bar gab's solch abgepacktes Wasser - hab ich auch noch nie gesehen...

Bild
^ Talstation der 8EUB in Bursa

Bild
^ 8EUB Talstation

Bild
^ 8EUB Talstation, rechts der Gondelumlauf, links ein Starbucks.

Bild
^ 8EUB Talstation, ein weiteres Café, mit alter PB-Kabine

Bild
^ Alte Fotos auf dem Tisch

Bild
^ Für eine 2-Mio-Stadt (und damit die 4.-größte in der Türkei) sahen wir doch recht wenig Hochhäuser von der EUB aus

Bild
^ Die 8EUB geht über ein paar Häuser

Bild
^ 8EUB und Bursa

Bild
^ Bursa

Bild
^ Überreste einer PB-Stütze

Bild
^ Ok, doch etwas größer, die Stadt. 2 Mio Einwohner oder auch 2.8 Mio - und in der Türkei weiß man nie, ob sich die Zahlen nur auf die Stadt oder die Provinz beziehen.

Bild
^ Ex-PB-Stütze

Bild
^ 8EUB und Bursa. Links und rechts geht das verbaute Siedlungsgebiet noch viel weiter.

Bild
^ 8EUB Sektion 1

Bild
^ 1. Mittelstation, wir befinden uns jetzt auf der 2. Sektion

Bild
^ 8EUB Sektion 2. Hätte man nicht eine weitere Mittelstation dort vorne im Tal bauen können und von der dann 3. zur 2. eine Abfahrt runterziehen?

Bild
^ In der 2. Mittelstation gab es heute keinen Durchfahrbetrieb. Soviel zum Thema längste Seilbahn .. Naja, die 3. Sektion ist ja auch erst seit Dezember geöffnet und heute war's recht stürmisch.

Bild
^ 2. Mittelstation, wir befinden uns auf der 3. Sektion

Bild
^ 8EUB Sektion 3. Glaub es hat viel Schnee hier ...

Bild
^ 8EUB Sektion 3

Bild
^ 8EUB Sektion 3. Die 3. Sektion macht auf 4,2 km gerade einmal 160 hm - da ist verständlich, warum es hier keine Abfahrt gibt :)

Bild
^ Nu, Werner, tut das Not, dass die Stütze da sooo hoch ist? - Jo, Meister, das muss kesseln, sons' taucht das nix!

Bild
^ 8EUB Sektion 3 mit sehr hohen Stützen. Ich fände ja Fachwerkstützen bei der Höhe vertrauenserweckender.

Bild
^ 8EUB Sektion 3. Mit 4.2 km Länge ist die 3. Sektion ca. genauso lang wie die ersten beiden Sektionen zusammen.

Bild
^ Bergstation, nach knapp über 40 Minuten Fahrzeit ...

Bild
^ 8EUB Bergstation, noch nicht ganz fertig.

Bild
^ Ja nu, sollen wir jetzt links ...

Bild
^ ... oder rechts gehen?

Bild
^ Wir gingen links und kamen dann nach einigem Fußweg in ein Hotel, wo ein Dermatokozmetoloji-Kongress war. Die Herren in ihren Anzügen und wir mit Skiklamoten auf der Suche nach einer Skipasskasse :)

Bild
^ Pistenplan und Skipass, der - wie auch die nächsten Tage - mit einem Lanyard vergeben wird.

Bild
^ SL Karinna (7)

Bild
^ Der SL-Vorgipfel mit 4 von den 5 SL, Kirközler (5), Karinna (7), MyMountain (8) und Mandira (9)

Bild
^ SL Kirkgözler (5), dahinter die 4KSB Maden (1, nicht in Betrieb) und rechts die DSB Terbiyesi (2, nicht in Betrieb)

Bild
^ DSB Terbiyesi (2) mit roten Stützen, heute leider nicht in Betrieb

Bild
^ Links die beiden KSBs Kusaklikaya (3) und Tutyeli (4), wir sind sichtbedingt nur einmal die linke gefahren. Mittig die SL Cennetkaya 2 (18, nicht in Betrieb) und SL Italyan (11), rechts die GUB (10, nicht gefahren)

Bild
^ Die beiden KSBs 3+4, wir sind die linke gefahren, Null Sicht (aber tolle Piste, keine Schilder, keine Begrenzung, keine Präparierung war im Neuschnee zu spüren und im dichten Nebel zu sehen), die rechte haben wir uns dann gespart.

Bild
^ SL Cennetkaya 2 (18, nicht in Betrieb) und SL Italyan (11)

Bild
^ Bergstation Gelbstützen-SL Italyan (11) und oberer Teil SL Belvü mit orangenen Stützen

Bild
^ Talstation SL Belvü (12). Während Trinc im Café eine Pause einlegte, fuhr ich ein bissl weiter ...

Bild
^ SL Alkoclar (13) mit blauen Stützen

Bild
^ SL Alkoclar (13) mit blauen Stützen

Bild
^ SL Alkoclar (13) Talstation

Bild
^ DSB Agaoglu (?), nicht im Plan nummeriert, mit orange-braunen Stützen

Bild
^ 4SB Cennetkaya (14) - bin ich alleine einmal gefahren, bei Nullsicht

Bild
^ DSB Kervansaray (?), im Plan nicht nummeriert (evtl. extra zu zahlen?), eine von den 3 DSBs, die zum rechten Gipfel mit dem Sendemast gehen

Bild
^ DSB Karkay (19), die man nicht unbedingt fahren muss, da man auch zum SL mit den blauen Stützen kommt, sind wir später aber natürlich noch gefahren.

Bild
^ DSB Karkay (19), Leitner mit gelben Stützen

Trinc wieder eingesammelt, ging es auf ca. gleichem Wege wieder nach rechts...

Bild
^ Doppel-SL Beceren 1+2 (16), dieser darf mit dem normalen Skipass befahren werden; links von hier aus gesehen ist ein Doppel-SL, der extra zu zahlen ist; rechts die schon angesprochene DSB Kervansaray (?), weiter rechts dann die nächsten DSBs, die alle auf den gleichen Gipfel mit dem Sendemast gehen

Bild
^ SL Beceren Talstation

Und dann gibt's da noch die ulkige Google-Übersetzung zum Doppel-SL Beceren, dessen Name Google Translate wie folgt übersetzt:
Fuck the Teleski 1
Fuck the Teleski 2
:)

Bild
^ SL Yazici, hier braucht man einen eigenen Skipass

Bild
^ DSB Kervansaray (?, evtl. eigener Skipass?), nette Abfahrt im Wald

Bild
^ Wir probierten aber erst gar nicht, ob wir mit der zuletzt genannten DSB fahren können, denn wir wollten natürlich zur alten Von-Roll-DSB Fahri (17) mit den orangenen Stützen.

Bild
^ DSB Fahri (17)

Bild
^ DSB Fahri (17)

Bild
^ DSB Fahri (17), man streift die Bäume bei der Überfahrt

Bild
^ DSB Fahri (17), Zwischenausstieg

Bild
^ DSB Kervansaray (?, links) und DSB Fahri (17, mitte)

Bild
^ Sendemastgipfel mit DSB Kervansaray (?, links), DSB Fahri (17, mitte) und DSB Karakuvvetleri (?, rechts) - wir sind nur die mittlere gefahren, es war nass und ein kalter Wind hier oben. Sind auch erst mal oben in die Hütte zum Trocknen und - für mich - zum Essen. War aber relativ teuer, das Köfte Ekmek (Fleischbällchen-Sandwich) und ich fand's auch etwas fad vom Geschmack her, dieser Eindruck sollte sich an einem anderen Tag bei gleichem Produkt nochmals wiederholen.

Bild
^ Eine der netten Waldabfahrten im rechten Skigebietsteil

Bild
^ DSB Karkay (19), das ist die rechts des Blaustützen-SL

Bild
^ DSB Karkay (19), Bergstation

Bild
^ .. hier gäbe es auch ein Restaurant

Bild
^ Wieder am SL-Gipfel, diesmal am SL MyMountain (8)

Bild
^ SL Karinna und das Hotel, wo wir heute früh unseren Skipass kauften

Bild
^ Andere Hotels

Bild
^ Gondelfahrt über die Häuser

Bild
^ GPS-Track mit Bursa; rot die abgebaute VonRoll-Seitwärts-KDSB, die ehemalige 3. Sektion nach 2 Sektionen PB

Bild
^ GPS-Track im Skigebiet, blau+magenta die nicht gefahrenen Lifte; evtl. hätte einer der beiden blauen DSBs rechts auch noch magenta eingezeichnet werden müssen (weiß nicht, ob da unser Skipass gegolten hätte)

Bild
^ Tja, und dieses tolle Meer-Pano hätte man an den Bergstationen der KSBs -- ich muss hier absolut noch mal her.

Etwas nach 16 Uhr fuhren wir wieder runter, kauften uns im Starbucks direkt IM Talstationsumlaufbereich noch ein bissl was Süßes und fuhren dann langsam wieder weiter.

Fazit: Nettes Skigebiet, das aufgrund der nicht gefahrenen Lifte und nicht zu sehen gewesenden Panoramas meinerseits einen 2. Besuch bedingt.

Außerdem war das nicht nur mein erster Skitag in der Türkei, sondern auch mein erster Skitag in Asien, und somit mein erster Skitag außerhalb Europas (wieso ist Europa egtl. der einzige Kontinent, der nicht mit "A" anfängt?). Hat sich aber natürlich auch nicht anders angefühlt wie auf der anderen Seite der Grenze ;)

Links der linken KSB ist ein kleines Plateau, hier sind auf alten Sat-Bildern Häuser bzw. Fundamente zu sehen - mittlerweile ist da alles platt gemacht, es war da aber eine Wolfram-Mienie,hier 2 Bilder:

http://www.panoramio.com/photo/11994546

http://www.panoramio.com/photo/501164

Noch 2 ältere Pistenpläne:

http://www.izmirgunluktur.com/images/Ulumap.jpg

http://www.skiingturkey.com/images/ulud ... tracks.jpg

Einen ESL gab es wohl auch mal:

http://www.panoramio.com/photo/94779777

Bild
^ Fahrt durch Bursa

Bild
^ Fahrt durch Bursa

Bild
^ Tiefe Pfützen

Bild
^ Kurz nach Bursa

Bild
^ Über die mich namentlich ans Kühtai erinnernde Stadt Kütahya gings richtung Antalya ...

Bild
^ Glaub das könnte Kütahya sein

Bild
^ Die dunklen, nassen Straßen waren sehr anstrengend zu fahren, boten aber auch ungewohnte Szenerien

Bild
^ Wie schon in meinem Norwegenbericht letztes Jahr gesagt - ich hasse tiefschwarzen Straßenbelag in der Nacht.

Bild
^ Komm mir vor wie auf einem Schiff mit beleuchteten Bojen links und rechts :)

Bild
^ Ja, ich geb's ja zu, der spiegelnde, nasse Asphalt war schon auch irgendwie nett.

Kurz vor unserem Hotel kamen wir an einem McDonalds vorbei, und da wir nicht wussten, ob es im Hotel noch was gäbe, und da man in einem fremden Land ja doch wenigstens einmal in einem McDonalds die für uns fremden Speisen probieren muss...

Bild
^ Trinc's Abendessen, ich aß auch so einen türkischen Burger rechts und Pommes.

Nach ca. 4 Stunden (seit Bursa) erreichten wir in Gazligöl unser heutiges Hotel, Thermal Apart um günstige ca. 43,- ÜF (für das Zimmer mit 2x Frühstück), das sogar einen eigenen Thermal-Pool hätte, den wir aber zeitmäßig nicht verwendeten (Internet surfen war uns dann doch wichtigr :) ) - leider ist das Zimmer extrem warm (und wir nicht wissend, wo die Hitze her kommt, gibt jedenfall keine Heizung, keine Heizungssteuerung und auch keine Klima hier), aber das Fenster (mit Fliegennetzen) ließen wir einfach so lang wie möglich offen, das bescherte uns im Schlafzimmer doch noch eine angenehme Temperatur. Bad/WC-Bereich fand ich ansonsten sehr nüchtern, nicht wirklich schön und nur halbwegs sauber. Parkplatz war auch ewig weg.

Als wir ankamen, gab es nur einen Mitarbeiter, der halbwegs Englisch sprach, auf die Frage nach der Frühstückszeit wurde uns 9 Uhr genannt, worauf wir uns auf unseren Wunsch hin für 8 Uhr geeinigt hatten. Später wurde uns noch eine Flasche Wasser gratis vorbei gebracht.

Bild
^ Unsere heutige Unterkunft, ein Thermal-Hotel, leider extreme Hitze im Zimmer und keine Heizung zum Abstellen!

Bild
^ Schlafzimmer, wir ließen das Fenster stundenlang offen, um die Temperatur angenehmer zu machen. Wie in den meisten Türkischen Hotels gibt's zusätzlich zu Duschgel usw. auch Hausschuhe und andere Dinge, wie manchmal Zahnbürsten, Kämme, Schuhputzschwamm, Nähzeug etc.

Bild
^ Im Badezimmer dieser Wohnung befindet sich auch ein eigener Thermal-Pool, den wir zeitbedingt leider nicht genutzt hatten.

Am nächsten Tag war ich kurz nach 8 Uhr im Frühstückssaal, es war auf einem Platz gedeckt, es sah somit so aus, als ob das für uns wäre. Die Sachen waren zwar hauptsächlich abgedeckt, aber an den meisten Sachen konnte man sich bedienen. Um 8:20 kamen die Kellner und ich bekam einen Anschiss, wobei die kein Englisch sprachen und wir uns gegenseitig nicht verständigen konnten. Gleichzeitig klingelte aber das Telefon, so dass nach einigen Diskussionen evtl. den Kellnern Bescheid gegeben wurde?! Jedenfalls trotzdem eine unnötig nervige Erfahrung. Offiziell wäre dann wohl ab 8:30 Einlass gewesen.

Noch ein kleiner Hinweis zum Schluss: Aus Bequemlichkeitsgründen schreibe ich die türkischen Namen mit dem mir zur Verfügungstehenden Alphabet. Bei c und c mit Haken macht das nicht viel Unterschied (spricht man dsch und tsch), aus einem s macht der Haken unten aber ein "sch", zwischen dem i mit und dem i ohne Punkt gibt es ebenfalls eine unterschiedliche Aussprache und das g mit dem Haken oben wie bei Uludag ist ... komplizierter.

(Fortsetzung folgt.)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Türkei: Bursa-Uludag, 3.3.2015 // 8 km EUB {BTK2015.04}

Beitrag von DiggaTwigga » 12.04.2015 - 22:25

Vielen Dank für den interessanten Bericht aus Bursa! Da steht sie also, die "längste" EUB der Welt. Wegen was hat die Fahrt 42 Minuten gedauert? Lief die Anlage so langsam?

Die Stützen der dritten Sektion sehen ja echt krass hoch aus, solche habe ich eigentlich noch nirgends gesehen. Wobei die Stützen der neuen Wildspitzbahn am Pitztaler teilweise auch extrem hoch sind.

Das mit dem Skikarten kauf ist ja echt dubios. Da bauen die, die neuste EUB und ein paar KSB hin und "keiner" weiß wo die Kasse ist und ausgeschildert wurde ja auch nicht viel.

Das Stationsgebäude im Tal sieht auch eher nach einen Bahnhof oder Flughafen aus, als nach einer Liftstation. Sieht aber finde ich gelungen aus.

Vielen Dank für den Bericht, ich freue mich auf die weiteren.
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16739
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 82
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Türkei: Bursa-Uludag, 3.3.2015 // 8 km EUB {BTK2015.04}

Beitrag von starli » 13.04.2015 - 12:25

Ja, fuhr langsam, evtl. wg. des Windes (oder weil nicht mehr los war)
Das mit dem Skikarten kauf ist ja echt dubios. Da bauen die, die neuste EUB und ein paar KSB hin und "keiner" weiß wo die Kasse ist und ausgeschildert wurde ja auch nicht viel.
Vielleicht ändert sich das noch, wenn die Bergstation fertig gebaut wird. Das Hauptargument für den Bau der EUB war außerdem auch nicht die Erreichbarkeit der Skilifte, sondern der Hotels, und da wiederum vmtl. hauptsächlich dass die Gäste, die in den Hotels wohnen, auch mal runter in den Ort fahren können, da die Bahn bis 20 oder 21 Uhr in Betrieb ist.

Dass eine Zubringerbahn extra kostet ist außerdem öfters mal der Fall, auch in Italien ;)

Die Lifte oben gehören ja glaub ich mehreren Eigentümern, vmtl. auch den verschiedenen Hotels.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1473
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 16/17: 42
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Kontaktdaten:

Re: Türkei: Bursa-Uludag, 3.3.2015 // 8 km EUB {BTK2015.04}

Beitrag von DiggaTwigga » 13.04.2015 - 14:11

Sind das dort viele Hotels, die auch abseits des Skifahrens viel Umsatz machen? Also gerade mit diesem Kongress zum Beispiel?

Auf jeden Fall eine nicht alltägliche Konstellation dort. Ich gehe davon aus, dass du dort nochmal Skifahren wirst, von daher bin ich gespannt, wie die Informationspolitik das nächste Mal aussieht.
15/16: 1 x Kaunertaler, 4 x Pitztaler, 3 x Obergurgl, 1 x Sölden, 1 x Jakobshorn, 3 x Parsenn, 1 x Mellau/Damüls, 1 x Laichingen, 1 x Pizol, 1 x Grubigstein, 9 x Whistler Blackcomb, 7 x Dolomiti Superski, 1 x St Anton
Sommer 16: Rauhhorn, Hochvogel, Hoher Ifen
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
Meine Bilder-Homepage: niklas-bayrle.com - Facebook

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16739
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 82
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Türkei: Bursa-Uludag, 3.3.2015 // 8 km EUB {BTK2015.04}

Beitrag von starli » 14.04.2015 - 12:04

Hotels gibt's da oben etliche, ja. Und es werden noch neue gebaut.

Wiederkommen: Sicherlich, werde bei meiner nächsten Balkantour auch wieder einen Teil der Türkei mitnehmen, und da steht nicht nur Uludag auf "Wiederholungsbesuch" :)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Arlbergfan
Matterhorn (4478m)
Beiträge: 4747
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 16/17: 114
Skitage 17/18: 119
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Türkei: Bursa-Uludag, 3.3.2015 // 8 km EUB {BTK2015.04}

Beitrag von Arlbergfan » 17.04.2015 - 12:39

Danke für diesen außergewönlichen Bericht aus der Türkei.
Die haben da ja was ordentliches hingeklotzt. Aber scheinbar hat das Skigebiet ja eine lange Tradition, wenn hier auf das Plateau sogar mal eine Pendelbahn ging.
^ In der Mini-Bar gab's solch abgepacktes Wasser - hab ich auch noch nie gesehen...
Das ist im Nahen Osten ganz normal. Habe ich in Abu Dhabi und Dubai ständig bekommen. Ist zunächst komisch, aber andere Länder, andere Sitten, ne?

Ich muss zugeben, dass ich bei dem Skigebiet nicht wirklich den Überblick beim Lesen behalten habe. Das ist natürlich dem mistigen Wetter geschuldet. Ich bin mir sicher, es gibt noch weitere Ausbaupläne? Ansonsten wirkt mir das Skigebiet etwas wirr... aber die neue Leitner KSB zeigt ja, dass sie investieren.
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast