Vancouver BC (CAN) / 16.04.05-14.05.05 / Grouse Mountain

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5888
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Kontaktdaten:

Vancouver BC (CAN) / 16.04.05-14.05.05 / Grouse Mountain

Beitrag von TPD » 02.09.2006 - 22:37

Vancouver BC 16.04.05-14.05.05

Anfahrt:
Mit KLM von Zürich via Amsterdam nach Vancouver

Wetter
Ich habe sowohl Sonne als auch Regen erlebt

Gefallen:
- schöne Stadt
- gutes ÖPNV-Netz. (Am ersten Tag ging ich davon aus, dass der Bus eh verspätet ist und prompt habe ich ihn verpasst...)

Nicht Gefallen:
- Chaos mit der Mehrwertsteuer. In gewissen Geschäfte sind die Preise mit Mehrwertsteuer angeschrieben und in anderen Geschäfte wird die Mwst erst bei der Abrechnung dazu gerechnet (ist angeblich der Normlfall). Es kam öfters vor dass ich das Geld schon mühsam abgezählt hatte und dann erschien auf dem Display der Kasse ein wesentlich höherer Betrag :(.

Fazit
5 von 6 Maximalen

Einleitung:

Wie einige von Euch wissen habe ich vom 16.04.05 bis 14.05.05 eine Sprachschule in Vancouver besucht. Vielleicht muss ich Euch noch kurz erläutern weshalb es mich gerade nach Vancouver verschlagen hat. Es war für mich Pflicht eine Schule in Amerika auszuwählen. Da ich mit der jetzigen Politik der USA alles andere als einverstanden bin, bin ich nach Kanada ausgewichen. (War übrigens nicht der Einzige ) Nach einer intensiven Evaluation sind schlussendlich noch zwei Schulen übrig geblieben, die sich entweder in Toronto oder Vancouver befanden.
Auf Anhieb wollte ich mich für Toronto entscheiden, da es dort eine Metro gibt. Aber als ich im Internet herausgefunden habe, dass die Talstation der PB auf den Grouse Mountain sogar mit dem Stadtbus erreichbar ist, kippte meine Entscheidung. Offensichtlich sind Seilbahnen noch ein bisschen wichtiger als U-Bahnen. ;)
Die Entscheidung erwies sich nachträglich als richtig da es in Vancouver den so genannten Sky-Train gibt. Und der hat durchaus Metro-Charakter. Somit konnte auch mein Hunger nach U-Bahnen vollständig gestillt werden.

Anreise 16.04.05


Am Samstag um 04:17 stieg ich in Bern in den IR nach Zürich Flughafen. Da um diese Zeit noch keine S-Bahnen ins Stadtzentrum fahren, nahm ich den Dienst von Taxi-Papa in Anspruch. Von Zürich ging es mit dem Flug KL 1952 weiter nach Amsterdam. Dieser Flug wird mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben, da es massive Turbulenzen gab. In Amsterdam musste sogar der Notarzt an Bord gerufen werden um einen Passagier zu betreuen. Von Schiphol ging es mit einem sehr ruhigen Non-Stop Flug nach Vancouver. Nachdem ich bei der Immigration 1.5 Stunden angestanden bin (wenn man an den schweizer Flughäfen so lange anstehen müsste, hätten wir vermutlich keine Touristen mehr....), da 1/3 der Schalter geschlossen waren, begab ich mich auf die Suche nach einem Transportmittel für den Transfer zu meiner Unterkunft. Ich folgte zwar den Wegweiser mit dem „Bus-Symbol“ aber schlussendlich landete ich bei den Taxistände und einer Haltestelle von einem privaten Shuttle-Bus. Es ist halt wahnsinnig nett wenn es beim Ausgang des International-Terminals nur Taxistände und die Haltestelle von diesem privaten Bus gibt. Der ÖPNV hat nur beim National-Terminal eine Haltestelle und als Ortsunkundiger weiss man dies garantiert ;). Ob da wohl Absicht dahinter steckt ?.
Ehrlicherweise muss ich auch sagen dass mir der ÖV nichts gebracht hätte, da man im Bus nur mit exakt abgezählten Münzen bezahlen kann. Da dies mein erster Besuch in Kanada war, war Kleingeld eher Mangelware. Somit habe ich halt am improvisierten Fahrkartenschalter (war einfach ein Tisch auf dem „Bussteig“ ) des Privatbusses ein Ticket gelöst. Der Shuttle-Bus verbindet eigentlich die wichtigsten Hotels mit dem Flughafen. Aber auch als nicht Hotel-Gast darf man mitfahren. Eine Fahrt kostet 12$ . Eine Retourfahrt würde 16$ kosten. Da ich davon ausgegangen bin, dass ich bei der Rückreise genügend Kleingeld habe, löste ich nur eine einfache Fahrt.
Im Stadtzentrum durfte ich schon Bekanntschaft mit dem typischen Vancouver Wetter machen. Auch habe ich bemerkt, dass es ein Fehler war den Regenschirm nicht einzupacken. Dadurch hatte ich keine Lust mehr nach der Buslinie zu suchen, die mich ins Quartier meiner Gastfamilie gebracht hätte und somit habe ich einem Taxi gewunken. Diese Entscheidung war wohl nicht all zu schlecht denn selbst der Taxifahrer musste mehrere Male bei der Zentrale anrufen um den Weg zu meiner Unterkunft zu finden. Diese Fahrt kostete mich auch noch mal etwas über 20 $. Das war für diese Strecke noch angemessen. In der Schweiz hätte ich sicher fast das doppelte bezahlt.

Und bevor ich Euch noch mit mehr Text voll quassle gibt es zur Abwechslung ein paar Bilder von der Stadt.
Dateianhänge
vancouver2005010.jpg
Dieser See ist das Trinkwasserreservoir von Vancouver
vancouver2005009.jpg
Kanadischer Regenwald
vancouver2005008.jpg
Sea-Bus.
Diese Passagierfähre verbindet Vancouver mit North Vancouver.
vancouver2005007.jpg
Nein, das ist keine Achterbahn sondern der Sky-Train.
vancouver2005006.jpg
Ein Trolleybus im Stadtzentrum. (Zur Zeit kriegt die Stadt neue Trolleybusse)
vancouver2005005.jpg
Grouse Mountain
vancouver2005004.jpg
North Vancouver
vancouver2005003.jpg
Lions Gate Bridge
vancouver2005002.jpg
Burrard Bridge
vancouver2005001.jpg
Skyline von Vancouver
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5888
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Kontaktdaten:

Beitrag von TPD » 02.09.2006 - 22:43

Grouse Mountain 23.04.05

Anfahrt:
Mit Buslinien 228 und 236 zur Talstation.

Wetter:
Am Morgen leicht bewölkt.
Als ich am Nachmittag wieder im Bus sass begann es leicht zu regnen.

Gefallen:
- Aussicht auf dem Grouse Mountain

Nicht gefallen:
- Ticketpreise für die PB. Vorallem unter dem Aspekt, dass man in der Nebensaison den vollen Preis bezahlen muss, obwohl einige Attraktionen geschlossen sind.


Fazit
4 von 6 Maximalen


Obwohl die Wetterprognosen nicht überzeugten, habe ich mich trotzdem entschieden den Grouse Mountain zu besuchen. Denn die Langzeitprognosen verkündeten noch viel schlechteres Wetter und mindestens einmal wollte ich natürlich hochfahren. Wer will denn hier im Forum keine Bilder sehen ? ;) Da mich die Gastfamilie gewarnt hat, dass die Fahrt ziemlich teuer sei, wollte ich natürlich einen Tag mit einigermassen anständigem Wetter erwischen.
Mit dem Bus (einmal umsteigen) ging es dann von meiner Unterkunft zur Talstation.
Schon die Busfahrt war ein ziemliches Abenteuer. Ich habe schon den Moment gesehen dass der Motor den Dienst verweigert. Denn die Talstation liegt immerhin ca. 270 Meter über Meer und die Buslinie 236 startet an der Anlegestelle des Sea-Bus (Ist eine Fähre, die das Zentrum mit North-Vancouver verbindet.)
Nicht schlecht gestaunt habe ich als an einer Haltestelle Leute mit Skiausrüstung zugestiegen sind. Auch auf dem Parkplatz bei der Talstation (ist übrigens kostenpflichtig !) haben sich einige Leute in die Skischuhe gezwängt. Ich wunderte mich sehr, dass man zu diesem Zeitpunkt auf 1100 Meter noch Skifahren kann.
An der Kasse gab es die böse Überraschung. Trotz der Vorwarnung kriegte ich einen kleinen Schock als ich die Preisliste studierte. Die verlangen doch ca. 30 $ für eine Retourfahrt. Natürlich gibt es in der Schweiz Bahnen, deren Tickets noch wesentlich teurer sind. Aber man darf nicht vergessen, dass das „Leben“ in Kanada grundsätzlich billiger als in der Schweiz ist. Ehrlicherweise muss ich erwähnen dass das das Ticket nicht als Bahnticket sondern als General Admission vermarktet wird. Das bedeutet dass nebst der Pendelbahn auch noch ein paar „tolle “Attraktionen wie wie z.B Natureisbahn, Sky Theater; ist ein Kino mit einem wahnsinnig spannenden Film über die Bärenaufzucht, etc im Preis inbegriffen sind. Da es ja schade wäre wenn ich nur von der Talstation Bilder posten könnte, habe ich in den sauren Apfel gebissen und eine General-Admission gelöst.
Dann ging es auf das Perron vom red Tram. Das ist eine 100er PB von Garaventa mit CWA Kabinen. Parallel dazu führt noch das blue Tram. Eine 60er PB von Vöest. Diese Anlage wird vorallem für Materialtransporte eingesetzt oder wenn die rote PB in Revision ist, dürfen auch die Passagiere damit fahren. Denn der Grouse Mountain wird während 356 Tage pro Jahr erschlossen.
Am Perroneingang erfolgt die Ticketkontrolle per Handscanner. Ich verstehe nicht weshalb man nicht ein Kartenlesegerät fest installiert hat ? Denn die Passagiere müssen wegen der Personenzählung eh durch ein Drehkreuz gehen.... Die PB fährt normalerweise alle 15 Minuten.
Somit schwebte ich schon ziemlich rasch in der Luft.
Als ich die Bergstation der roten PB verliess , stand ich tatsächlich im Schnee. Aber auf dieser Unterlage möchte ich nicht Skifahren. Denn dieser Matsch wäre eher zum Wasserskifahren geeignet gewesen.
Bevor ich auf die Aussichtsplattform ging, begab ich mich auf eine Lift-Inspektion. Zuerst schloss ich mit dem klapprigen Seillift Namens Courtesy Rope towe Bekanntschaft. Erstaunlich dass das Ding noch nicht auseinander gefallen ist. Ich mag ja Rosthaufen aber dies ging auch mir ein bisschen zu weit. Denn die Räder haben ziemlich geeiert. Dann kam ich bei der Bergstation der KSB-4 Screaming Eeagle vorbei. Diese Bahn verfügt laut dem Skiliftforum über eine nicht kuppelbare Mittelstation. (Kleine Anmerkung: Im Sommer ist dieser Lift auch für Fussgänger geöffnet und soviel ich verstanden habe, ist die Fahrt in der General-Admission inbegriffen. Also ich war wohl zur falschen Zeit am falschen Ort :(.)
Dann begegnete ich den Überresten der beiden Habegger DSB's Blueberry und Peak. Diese Bahnen wurden durch die KSB Olympic ersetzt. Im Sommer war die DSB Peak auch für die Fussgänger geöffnet. Soviel ich weiss war die Sesselliftfahrt sogar in der General Admission inbegriffen. Da der Olympic-Chair eine total andere Linienführung hat ist ein Fussgängertransport nicht mehr sinnvoll. Es wäre natürlich schön, wenn die DSB Peak wieder für den Sommerbetrieb fit gemacht würde. Aber angeblich erhielten die DSB's wegen massiven Sicherheitsmängel keine Betriebsbewilligung mehr. Somit bleibt die Reaktivierung wohl ein Traum. Aber soviel ich weiss werden die Stützen der DSB's jetzt als Beleuchtungsmasten verwendet.
Dateianhänge
grouse230405008.jpg
Strecke Screaming Eagle
grouse230405007.jpg
Bergstation Screaming Eagle
grouse230405006.jpg
Courtesy Rope-Tow
grouse230405005.jpg
grouse230405004.jpg
grouse230405003.jpg
Antrieb vom red Tram roten PB
grouse230405002.jpg
Talstation vom blue Tram
grouse230405001.jpg
"Meine" Bushaltestelle. (Also diejenige Haltestelle, die sich am nächsten bei meiner Unterkunft befand)
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5888
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Kontaktdaten:

Beitrag von TPD » 02.09.2006 - 22:48

Fortsetzung
Dateianhänge
grouse230405016.jpg
Bye Grouse Mountain
grouse230405015.jpg
Künstlerglück. Das Blue Tram in Action
grouse230405014.jpg
Blue Tram am warten
grouse230405013.jpg
Noch mal so ein klappriger Seillift
grouse230405012.jpg
Strecke Peak Chair
grouse230405011.jpg
Talstation Peak Chair
grouse230405010.jpg
Antrieb Blueberry Chair
grouse230405009.jpg
Strecke Blueberry Chair
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5888
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Kontaktdaten:

Beitrag von TPD » 02.09.2006 - 22:48

Grouse Grind 13.05.05

Wetter
leicht bewölkt. Aber sehr angenehm zum laufen.

Fazit
5 von 6 Maximalen

Meine Schule bot so zweimal pro Woche eine Exkursion an.
An meinem letzten Freitag stand der sogenannte „Grouse-Grind“ auf dem Programm. Dies ist ein Fussweg auf den Grouse Mountain. Da ich schon alle Souvenirs eingekauft hatte und genug von der Stadt gesehen habe und der Lehrer mir versichert hat, dass eine Talfahrt mit der PB nicht all zu teuer ist, habe ich mich für dieses Tour angemeldet.
Per Sea-Bus und Bus 236 ging es wieder zur Talstation. Denn dort beginnt auch der Pfad.
Grind bedeutet laut meinem Wörterbuch „Schufterei“ und diese trifft für diesen Pfad vollkommen zu. Zuerst wäre der Pfad noch für einen Sonntagsspaziergang im Wald geeignet gewesen und alle Studenten haben den Lehrer ausgelacht, weil er uns in der Schulstunde gewarnt hatte, dass der Weg ziemlich anspruchsvoll ist. Aber schon bald stellte ich fest dass der Name vollkommen zutreffend ist. Immerhin werden auf knapp 3km 853 Höhenmeter überwunden !
Es gibt einige Spinner, die absolvieren diesen Weg in ca. 25 Minuten. Mein gut trainierter Lehrer war nach 40 Minuten oben (angeblich ist er noch langsam gelaufen ;) ). Ich gehörte trotz meiner unsportlichkeit noch zu den Schnelleren der Gruppe. Ich benötigte knapp eine Stunde und zehn Minuten, was angeblich immer noch eine recht gute Zeit ist. Die letzten unserer Gruppe sind dann nach etwas über zwei Stunden angekommen. Immerhin haben es alle geschafft !
Auf jeden Fall der Name Grind ist absolut passend. Auf dem Gipfel musste ich feststellen, dass der ganze Schnee nun weggeschmolzen war ! Hab erst dann erfahren, dass am Sonntag den 24. April die Skisaision zu Ende war.
Nachdem sich jeder im Restaurant seinen Durst gelöscht hatte, ging es mit der PB runter. An der Kasse erlebte ich eine tolle Überraschung. Denn eine Talfahrt kostet nur 5$. !
Ich habe mich auch schon ziemlich auf den Rückflug gefreut. Denn mit Muskelkater in einem Flugzeug zu sitzen ist sicher sehr angenehm.
Leider habe ich von diesem Ausflug keine Bilder !




Rückfahrt: 14.05.05

Nun der Muskelkater wollte sich glücklicherweise nicht zeigen.
Diesmal ging es mit dem ÖV von der Gastfamilie zum National-Terminal. Dass es nur dort eine Bushaltestelle gibt ist zwar mühsam ist aber kein Problem, da die beiden Terminals zusammengebaut sind. Ok. Ich musste zwar durch endlose Gänge laufen aber dafür habe ich eine Menge Geld gespart, Denn am Wochenende kostet die Fahrt nur 2.25 $ ! ;)
Und zu Beginn der Olympiade soll es eh eine U-Bahnlinie vom Flughafen ins Stadtzentrum eröffnet werden. Somit entfällt dann auch das Umsteigen. Denn es gibt keine direkte Linie vom Flughafen ins Stadtzentrum.
Somit ging ein erlebnisreicher Monat zu Ende.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
PHB
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1343
Registriert: 12.01.2006 - 15:38
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wolfurt

Beitrag von PHB » 03.09.2006 - 12:07

Ist die Blue Tram nicht in einer MC Gyver(hoffe ich hab richtig geschrieben)Folge mit drin?!
Der Moment des Genusses ist kurz, der wahre Genuss ist seine Erinnerung, welche er hinterlässt.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5888
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Kontaktdaten:

Beitrag von TPD » 04.09.2006 - 17:34

^^
Soviel ich weiss ja.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Stani
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4337
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Ski: ja
Snowboard: ja

Beitrag von Stani » 16.09.2006 - 14:42

war zu dieser Zeit noch Skigebtrieb da oben? aufm BIld "grouse230405012.jpg" sehe ich ein paar Skifahrer/Boarder auf der Piste

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5888
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Kontaktdaten:

Beitrag von TPD » 16.09.2006 - 15:07

^^
Ja, das war das letzte Wochenende der Wintersaison.
Aber wie im Bericht schon beschrieben der Schnee war ein ziemlicher Matsch.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Antworten

Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast