Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avila

remaining world, résiduaire monde, guardolo

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Benutzeravatar
jack90
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1776
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ötztal

Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avila

Beitragvon jack90 » 21.02.2013 - 03:33

Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela

Ich habe noch einige Bilder von Dezember 2012 aus Venezuela auf meinem Rechner die für den ein oder anderen doch recht interessant sein könnten.
In Caracs, der Hauptstadt von Venezuela, gibt es mittlerweile einige Seilbahnanlagen wobei diese teilweise verschiedene Zwecke erfüllen.
Hier eine kurze Übersicht mit jeweils einem Bild, ich ergänze dann nach und nach, wobei ich von manchen Anlagen nur wenige Bilder habe.


Seit 1952 gab es in Caracs eine Seilbahn auf den Gebirgszug "el Avila" der die Stadt vom Meer trennt. Hier gab es drei 3-S Bahnen die das selbe System wie die Schauinslandbahn besaßen.
Eine Sektion führte von Caracs auf den Grat des Avila, drei weitere führten wieder auf der anderen Seite hinunter zum Meer. Auf dem Grat selbst gab es noch eine kleine Bahn die die beiden Seilbahnstationen mit dem Hotel Humbold verband.
Die Bahnen wurden Ende der 70er Jahre wieder eingestellt.
Bild



Im Jahre 2000 wurde die Bahn von Caracas auf den Gipfelgrat des Avila durch eine 8EUB von Doppelmayr ersetzt. Sie dient als Ausflugsbahn in den Nationalpark "El Avila"
Bild



2010 wurde in dem Barrio San Augustin (Slum in Venezuela) die 8EUB "Metrocable San Augustin" eröffnet. Diese ist die erste wirkliche "Stadtseilbahn" in Caracs und ist auch in das Ubahn-Netz integriert.
Bild


Im Dezember 2012 ging die sehr lange 8EUB "Metrocalbe Mariche" in Betrieb, sie verbindet das Viertel "Mariche" mit der U-Bahnstation "Paloverde"
Bild


Im Sommer 2013 geht eine weitere Anlage von Doppelmayr in Betrieb, der Cable Liner verbindet im Endausbau die Ubahnstation "Petare" mit der zukünfitegen Ubahnlinie 5 und der ebenfalls noch in Bau befindlichen Eisenbahnlinie nach Guarenas.
Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Arlbergfan
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4460
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 15/16: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Caracas - Metrocable Mariche - Dez. 12

Beitragvon Arlbergfan » 21.02.2013 - 10:22

Danke für die Vorschau! Ich freu mich schon auf mehr! :)
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
jack90
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1776
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ötztal

Re: Caracas - Metrocable Mariche - Dez. 12

Beitragvon jack90 » 23.02.2013 - 03:22

Caracas - MetroCable Mariche

Ich beginne mit einigen Bildern der Seilbahn "Metrocable Mariche".
Die 2012 von Doppelmayr erstellte 8EUB ist eine "Express Line" und ist knapp 5 km lang. In den nächsten Jahren soll hier noch eine "Local Line" Seilbahn mit Zwischenstationen und etwas veränderter Trassenführung entstehen.

Die Bahn an sich verbindet die Endstation "Palo Verde" der chronisch überlasteten U-Bahnlinie 1 mit dem "Ort" Mariche. An der Bergstation wird derzeit noch ein riesiger Busbahnhof errichtet. Die Leute fahren also mit dem Bus zur Seilbahnstation auf das obere Ortsende um von dort mit der Seilbahn in die Stadt zur U-Bahn zu kommen. Eine Busfahrt kann je nach Verkehrsaufkommen viel mehr Zeit kosten als die Fahrt mit der Seilbahn.

Bild
Einstieg in der Talstation. Außenbild von der Station habe ich keines gemacht.
Palo Verde ist nich gerade eine Gegend in der man einfach mal mit der Digitalkamera herumfotografiert, die ist man schneller los als man meinen kann.
Die Bahn an sich ist recht ähnlich zu "normalen" Skigebietsbahnen.

Bild
Das ist der Zugang von der Ubahn-Station zur Seilbahn - Talstation (kein Witz). Entweder fährt man mit einem Shuttlebus von der U-Bahnstation herauf oder benutzt diese extrem steile, unregelmäßige und enge Slum-Treppe.
Ein gelungenes Verkehrskonzept fühlt sich anders an, aber evtl. wir hier irgendwann nochmal mit einem Aufzug oder so nachgebessert.

Bild
Nagelneue CWA Kabinen, die Bahn besitzt auf einem Seil 166 !! Kabinen. Die Kabinen besitzen Licht für den Nachtbetrieb und eine Einsprechvorrichtung über Funk.

Bild
Im ersten Spannfeld nach der Station ist die Anlage eine richtige Stadtbahn durch die Straße, direkt an den Häusern vorbei.

Bild
Die Bewohner dieses Hauses haben auch eine nette Stütze in den Garten gestellt bekommen :rolleyes:

Bild
Blick zurück zur Talstation, ein recht unscheinbares Gebäude.
Im Hintergrund das Barrio Petare.

Bild
Mit einem ordentlichen Spannfeld geht es weiter über Häuser und Hallen.

Bild
Der Stadtteil Palo Verde mit den Wohnhausblöcken, das Zentrum der Stadt verschwindet im Smog.

Bild
Her führt die Bahn direkt über das Barrio. Wie die Autos da hoch kommen weiß ich auch nicht genau.

Bild
Seilziehen war hier sicher lustig. Weiter oben geht es dann in bewaldetes Gebiet.

Bild
Blick zurück nach Caracs, rechts befindet sich der "Avila" der die Stadt vom Meer trennt.

Bild
Bei dem Haus neben der Bahn hat sich wohl einer wirklich arg im Baustil vergriffen :biggrin: .

Bild
Die Bahn führt weiter recht flach und teilweise sogar abwärts ein ordneltiches Stück weiter.

Bild
Trasse, man kann die Bergstation nur erahnen.

Bild
Ein Blick zurück, immer wieder geht die Bahn über wild gebaute Siedlungen.

Bild
Die geplanten Siedlungen in der Gegend sehen auch nicht besser aus, Umweltschutz ist nicht gerade ein großes Thema hier.

Bild
Nochmal ein Blick gegen die Fahrtrichtung, also wenn die auf dem Haus die Wäsche zu hoch aufhängen ist sie auch weg.

Bild
Endlos geht es weiter über Wälder und dünner besiedeltes Gebiet.

Bild
Hier ein Blick zurück, man sieht den Teil der Trasse recht gut bis es auf der Hinterseite hinunter nach Palo Verde geht.

Bild
Vorbei an etwas schäbigen Wohnhäusern geht es zur Bergstation

Bild
Der Ort "Mariche" der durch die Seilbahn angebunden wird.

Bild
Ausblick aus der Kabine. Die Holzbänke sind bei diesen Temperaturen hier ideal und recht robust.

Bild
Nochmals Mariche

Bild
Die Bergstation, ein riesen Gebäude wo der Antrieb, der Wartungsbereich und der Bahnhof für die Anlage untergebracht ist.

Bild
Ein und Ausstieg Bergstation

Bild
Zoom auf die Strecke, auch hier ein ordentliches Spannfeld.
Man beachte, 32 Stützen hat diese ewig lange Anlage in einer Sektion mit einem Seil.

Bild
Die Bahn verfügt über einen Unterflurantrieb, einen wirklich großen Hilfsantrieb und noch zusätzlich einen Notantrieb mit Zahnkranz.

Bild
Abstellbahnhof für die Kabinen, der ist auf der rechten Seite nochmal so lang.

Bild
Spannfeld an der Bergstation mit Mariche und dem Wohnblock.

Bild
Irgendwie passt die Seilbahn hier nicht so richtig hin.

Bild
Warteschlange für die Talfahrt, die Bahn schafft immerhin 2400 P/h. Anstehen ist in Venezuela sowieso ein beliebter Zeitvertreib.

Bild
Wieder auf dem Weg in richtung Stadt.

Bild
"Kuhweide" neben der Bahn, das schaut im guten alten Tirol auch saftiger aus.

Bild
Man kann die Länge der Anlage erahnen, die Wohnsiedlung links auf dem Hügel ist auch recht interessant anzuschauen.

Bild
Unter der Bahn hat mal einer eine Bus einfach so "entsorgt"

Bild
Die Stützen sind alle abgezäunt und die Leitern zusätzlich nochmal gesichert.

Bild
Es geht wieder in richtung Stadt, links kann man den geschlossenen Militärflughafen erkennen.

Bild
Hinter dem "Slum Hügel" Petare verläuft die Doppelmayr Cable Car Anlage vom linken Ende von Petare bis ganz nach rechts (nicht sichbar)

Bild
Hier parkt man wohl am besten am Hausdach.

Bild
Es geht wieder hinunter nach Palo Verde

Bild
Riesige Seilbahnstütze mit ungewohnter Kulisse, dürfte etwa so hoch sein wie die vorletzte Stütze der neuen Wildspitzbahn.

Bild
Direkt an den Häusern vorbei, ob die Bewohner von Metro Caracs neue Vorhänge bekommen haben :rolleyes:

Bild
Blick vom Stationsausgang auf die Strecke mit abgezäunter Stütze.

Bild
Auf dem Weg zur Ubahnstation, also mit der Treppe müssen sie sich noch was einfallen lassen.

Mein Eindruck:
Eine riesige Seilbahnanlage die irgend ein Armenviertel mit dem Stadtrand verbindet. Eine Touristenattraktion wird die Anlage sicher nicht, aber sie wird von den Bewohnern anscheinend sehr gut angenommen. Eine Fahrt kostet übrigens die ersten zwei Monate nach Eröffnung gar nichts, danach 1,5 Bolivares (= ca. 0,1 € je nach Kurs)

Bei Gelegenheit Poste ich noch weitere Bilder von den anderen Bahnen.

Benutzeravatar
jack90
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1776
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ötztal

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - MetroCable Marich

Beitragvon jack90 » 25.02.2013 - 05:25

Teleferico Warairarepano - El Avila


Hier noch einige Bilder vom Avila, allerdings weniger und in niedriger Qualität als von der 8EUB Mariche

Seit 1955 ist der 2250 Meter hohe Gipfel "Pico El Avila" mit einer Heckel 3S Bahn (System wie Schau ins Land) erschlossen.
1956 sind noch drei weitere Sektionen vom Gipfel hinab zum Meer dazu gekommen inkl. einer kleinen fixgeklemten 2S Bahn von der Seilbahnstation zum weithin sichtbaren Hotel Humbold.
1977 hat man alles incl. dem Hotel dicht gemacht, abgebaut wurde aber so gut wie nichts. Der Großteil der alten Heckel 3S Bahnen hinab zum Meer ist noch erhalten.

Erst im Jahre 2001 wurde die Bahn vom nödlichen Stadtrand von Caracs auf den Gipfel durch eine Doppelmayr 8EUB System Uni ersetzt.
Eigentlich sollte auch der Abschnitt zum Meer und das Hotel Humbold erneuert bzw. restauriert werden, hier scheint aber im Moment etwas Stillstand zu herrschen.


Bild
Das einzige ordentliche Bild von der Auffahrt mit der Gondelbahn. In der Kabine war es recht voll da viel Andrang herrschte, ich wollte also nicht unangenehm auffallen 8) (Es gibt noch ein paar Trassenbilder später)

Bild
Eigentlich eine normale 8EUB, hier aber eine spezielle Rettungskabine die ich in dieser Form auch noch nie gesehen habe.

Bild
Auf der Promenade zwischen der Seilbahnstation und dem Hotel Humbold stehen noch Stützen der alten fixen 2S Bahn herum.

Bild
Blick über Galipan hinunter zum Meer. In Rot habe ich den ungefähren Verlauf der alten 3S Bahn eingezeichnet, speziell die mittlere Sektion ist eine riesige Anlage mit großen Spannfelderen und einer Tragseilabspannung in der Mitte.
Am unteren Ende der 2. Sektion hängt sogar noch eine Kabine (kann man auf dem Bild nicht erkennen). Laut Wikipedia soll es ja Bemühungen geben die Bahnen wieder in Betrieb zu nehmen bzw. zu ersetzen.


Bild
Weiter oben habe ich nochmal ein Bild von der alten Trasse gemacht, man kann auch die verfallene Mittelstation Galipan erkennen.

Bild
Wir sind dann recht schnell ohne viele Pausen auf den Gipel des Pico Occidental (2480m) gewandert, da man schon ab dem späten Vormittag keine Sicht mehr hat wegen dem Nebel der vom Meer herauf zieht.
Die Luft ist auf dem Grat 1000 mal besser als unten im stickigen Caracas.
Der Blick hinunter auf das karibische Meer ist irgendwie auch sehr faszinierend.

Bild
Auf dem Rückweg zur Seilbahn mit dem geschlossenen Hotel Humbold, unten im Tal ist auf ca. 1000m Seehöhe Caracas.

Bild
Zurück am Hotel Humbold, sehr gespenstig hier, die Bude lässt man einfach verfallen.

Übrigens, ein sehr interessanter Bericht über ein ehememals leerstehendes Gebäude im Stadtzentum von Caracas findet man hier, es ist jetzt quasi ein Hochhaus-Favela: Leben in der Hochausruine

Bild
Auch der Pool war schon länger nicht mehr in Betrieb.

Bild
Absturzsicherung auf Venezolanisch im Hotelbereich. Dieser ist abgesperrt und man muss sich erst beim Militär als Wanderer registrieren, dass man hier überhaupt herein darf.

Bild
Nochmal die Ruine, am Eingang sieht es noch ein bischen besser aus.

Bild
Wieder zurück bei den Seilbahnen. Hier sieht man noch die Seile der alten 3S Bahn von Heckel, aber die werden so langsam vom Jungle verschluckt.

Bild
Kuppelstelle der 3S Bahn, leider etwas unscharf. In der "Röhre" hinten befindet sich der Antrieb für die beiden Zugseile, die Tragseile sind direkt auf die Röhre gespannt.

Bild
Ausfahrt mit dem Kuppengerüst direkt in den Jungle. Die Bahn hätte ich verdammt gerne noch in Betrieb gesehen.

Bild
Hinten der Doppelumlauf ohne automatischem Förderer, man erkennt die größe von der Konstruktion erst wenn man den Alu-Stuhl auf dem Bild sucht.
In dem Gebäude hätte locker eine neue 8EUB platz, dient im Moment eher nur als Rumpelkammer

Bild
Wieder zurück in der "neuen" 8EUB auf dem Weg nach Caracs. Leider war es etwas nebelig bei der Fahrt.

Bild
Geniale Stimmung, links von der Bahn verläuft eine Materialseilbahn.

Bild
Blick zurück zur Bergstation

Bild
Weiter unten wird dann die Sicht auf die Stadt und das große Spannfeld frei.

Bild
Im Spannfeld mit einem kleinen Teil der Stadt. Ein genialer Ort für eine Seilbahn.

Bild
Aber auf eine Abseilübung würde ich hier eher verzichten, weniger wegen der Höhe, eher wegen dem dicken Wald da unten

Bild
Durch den Nebel, hier muss man wohl öfters mal die Trasse frei schneiden.

Bild
Hinunter in die Stadt, die Bahn hat eine ordentliche Länge und einen guten Höhenunterschied. (Lift World: Höhenunterschied 1122m, Länge 3460m)

Bild
Geschäftsviertel von Caracs, weiße Kabinen sind sogar mit Werbung hübsch.

Bild
Unten wird noch eine Stromleitung gequert.
Rechts dieht man die beiden Türme von Parque Central, dahinter befindet sich das Barrio (Favela in Venezuela) "San Augustin". Dort befindet sich ja auch eine Seilbahn, allerding als öffentliches Verkersmittel. Ich habe die Trasse in etwa rot markiert.

Bild
Auf den letzten Metern zur Talstation. Die ist übrigens noch von 1955, die Station am Meer schaut genau gleich aus, im Internet lassen sich noch einige Bilder finden.

Bild
Ein Blick zurück hinauf, unten erkennt man die Warteschlange für die Bergfahrt. Ohne Wartezeit Einsteigen gibt es hier praktisch nicht, aber die Leute in Venezuela sind sehr geduldig (außer wenn sie ein Auto fahren).
Im Hintergrund erkennt man noch eine Kabine der in Bau befindlichen Seilbahn in Merida.

Bild
Mit dem "Bus" ging es dann hinunter zur Metro.

Die Bilder von der Seilbahn "San Augustin" stelle ich noch bei Gelegenheit ein.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
JB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 518
Registriert: 29.08.2002 - 20:54
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Wengen

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon JB » 26.02.2013 - 17:51

sehr interessant und eindrücklich, besten Dank

hier noch ein Film über die 3S in Betrieb und der heutige Zustand


Direktlink

Benutzeravatar
xcarver
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2200
Registriert: 16.09.2006 - 13:29
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon xcarver » 26.02.2013 - 22:16

Mal ein cooler Bericht über Seilbahnen in eher untypischen Gebieten! ;D
Live-Ticker-Saison 2012/13
47 Skitage
(23x SFL, 7x Oberjoch, 6x SHL, 4x Stubaier Gletscher, 2x Gurgl, 1x Sölden, 2x Jungholz, 1x Warth, 1x Feldberg)

Benutzeravatar
jack90
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1776
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ötztal

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon jack90 » 27.02.2013 - 04:19

Danke für das Lob und vor allen Dingen für den Youtube Link.
Dort gibt es noch mehr Videos von den Heckel Bahnen, zu dieser Zeit wirklich eine grandiose Leistung.

Leider lässt man in Venezuela alles vergammeln, in Caracas schauen 90% der Häuser so heruntergekommen aus...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
philipp23
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1586
Registriert: 06.01.2008 - 14:19
Skitage 15/16: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon philipp23 » 27.02.2013 - 23:41

Wow, hätte nicht gedacht, dass es in Caracas so viele Seilbahnen gibt. Wo haben die denn das Geld dafür her? (OK, schätzungsweise aus Öl, aber sonst scheint das ja auch nicht so viel zu bringen in Venezuela...)

Wobei sich der Sinn mir nicht total erschließt, vor allem von der ersten Bahn. Es ist zwar schön für die Bewohner von dem Kaff und bei dem Fahrpreis ist's auch nicht teurer wie der Bus aber trotzdem. Irgendwie hab ich das Gefühl, die haben andere, größere Probleme...

Beim Spritpreis in Venezuela hätte es sich aber eigentlich rentiert, einen Dieselmotor zu verbauen :-D.
Skitage 15/16: 22 ..... 5x Hochkönig, 3x Werfenweng, 2x Saalbach, 2x Skiwelt, 1x Kitzsteinhorn, 1x Wagrain/Alpendorf, 1x 4 Berge, 1x Bad Gastein, 1x Obertauern, 1x Winklmoosalm/Steinplatte, 1x Kitzbühel, 1x Zauchensee, 1x Sportgastein, 0,5x Dachstein West, 0,5x Flachauwinkl/Kleinarl

Sommer 2015: 24 x Bergsteigen .. u.a. 8x Tien Shan, 6x Koralpe, 3x Rätikon, 3x Watzmann, 2x Tennengebirge

Benutzeravatar
Pistencruiser
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2005
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 15/16: 19
Skitage 16/17: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Weilheim i. OB

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Pistencruiser » 28.02.2013 - 13:55

Mal wieder ein ungewöhnlicher Bericht mit sehr interessanten Eindrücken - nicht nur von den Seilbahnen.
Danke für's Einstellen!
Seilbahnen außerhalb ihres - für unsere Augen gewohnten - "Habitats" zu sehen hat immer ein bissl was unwirkliches.
Gerade bei solchen Standardmodellen, die jeder von uns schon zigmal benutzt hat assoziiert man automatisch Wintersport und weiße Berglandschaften und nicht zuerst urbanen Siedlungsraum oder gar Dschungel.
Die bestimmt nicht wartungsarme Monsteranlage zeigt eindrücklich das Seilbahntechnik durchaus als urbanes Transportmittel funktioniert.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Arlbergfan
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4460
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 15/16: 93
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Arlbergfan » 01.03.2013 - 01:43

Auch ich mag mich bedanken für diese tollen Aufnahmen. Besonders das Hotel Humbold hat mich beeindruckt (ich liebe so verfallene Tourismus-Infrastruktur!).

Die Bahn auf Avila ist ja auch eher als sehr besonders einzustufen, die großen Spannfelder und das alles im Dschungl machen mächtig was her!

Vlt. hast du ja bei deinem Aufenthalt selbst einmal Zeit runter zur alten Mittelstation zu wandern, wo jetzt diese gespenstig verfallenen Kabinen rumstehen. Das YouTube Video allein sorgt ja schon für eine tolle Stimmung, wie mag das wohl sein wenn man selbst dort ist.

Auch würde ich mich über Fotos vom Leben in deiner Heimat auf Zeit freuen - ist ja nicht gerade eine Ecke, die man jeden Tag sieht, so wie Tirol!

Dickes Lob für diese Dokumentation!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
jack90
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1776
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ötztal

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon jack90 » 23.06.2013 - 23:12

Mal ein kurzes Video vom Cabletren:


Direktlink

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9482
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Salzburg

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Dachstein » 24.06.2013 - 00:05

Arlbergfan hat geschrieben:Vlt. hast du ja bei deinem Aufenthalt selbst einmal Zeit runter zur alten Mittelstation zu wandern, wo jetzt diese gespenstig verfallenen Kabinen rumstehen. Das YouTube Video allein sorgt ja schon für eine tolle Stimmung, wie mag das wohl sein wenn man selbst dort ist.


Darf ich das nochmal quoten? Die neuen Bahnen sind zwar auch interessant, aber dieses LSAP schlägt alle anderen LSAP Bahnen doch um Längen! Auf Google Earth finden sich übrigens viele Bilder der Bahn, eine Kabine hängt sogar noch im Spannfeld!

MFG Dachstein

Online
Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2268
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Bochum

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Zottel » 24.06.2013 - 00:53

Mit reichlich Verspätung weil übersehen :!: danke für die tollen Eindrücke! Ich muss Dachstein was die lsaps betrifft Recht geben :o Absolut beeindruckend!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2922
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Frankfurt

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon münchner » 24.06.2013 - 02:36

Auch von mir danke für den Bericht, tolle Bilder und klar, das LSAP macht ordentlich was her. Auf dem Video scheint es fast so, als sei die Station ausgebrannt... ansonsten gefallen mit Seilbahnen abseits von Bergen immer mehr, gerade bei innerstädtischer Nutzung.

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2153
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Mt. Cervino » 24.06.2013 - 11:47

Danke für diesen interessanten Bericht.
Bemerkenswert, dass da wieder neue Seilbahnen gebaut wurden. Am interessantesten finde ich jedoch die alte 3-S Bahn und die Ruine des Hotelturms auf dem Berg. Schade, dass die nicht mehr in Betrieb sind.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Pragelato (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT)

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1558
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Innsbruck
Kontaktdaten:

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Kris » 24.06.2013 - 12:04

* Danke für den "Hands on" - Bericht. Mich fasziniert, dass Die Gondelbahn einerseits ein gewohntes Ambiente stellt (Das Fahren in den Gondeln, "unsere" Seilbahntechnik..)", anderseits die Aussenwelt eine krass andere ist, als wir sie von "Alpenfahrten" her kennen. Der Einsatz der Gondelbahn in urban schwierigen Räumen ist für die Menschen dort eine hilfreiche Sache. Ich denke dass dort jeder stolz ist, mit der Seilbahn "pendeln" zu können. Hoffentlich gelingt es, die Infrastruktur gut zu erhalten. Damit sie nicht degradiert durch Schmierereien, Vandalismus und Kleinkriminalität ...

* Der Hugo hat ehemals angestrebt, mithilfe von DM oder Leitner in Venezuela eine Fabrik zur Seilbahnfertigung einzurichten, ich weiss jedoch nicht was daraus geworden ist...

* Poalo von funivie.org hat eine kleine aber doch gut umfangreiche (68 Seiten) Publikation in PDF zur 3S Bahn zusammengestellt, zu der ich mit Übersetzungen bzw. Material auch ein wenig beigetragen habe:

PDF Italienisch:
http://www.funivie.org/documenti/Telefe ... as_ITA.pdf
PDF Spanisch:
http://www.funivie.org/documenti/Telefe ... as_ESP.pdf

Fotosammlung:
http://www.funivie.org/funigallery/thum ... p?album=74
Zuletzt geändert von Kris am 24.06.2013 - 22:21, insgesamt 3-mal geändert.
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9482
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Salzburg

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Dachstein » 24.06.2013 - 22:00

münchner hat geschrieben:Auf dem Video scheint es fast so, als sei die Station ausgebrannt...


Ist garantiert nicht ausgebrannt, denn dann würde der Stationsstahl anders ausschauen.

http://www.funivie.org/funigallery/disp ... play_media

Das Foto finde ich interessant - wie kommt die Kabine dort hin und warum bleibt sie dort? An den Zugseilen scheint die Kabine ja nicht mehr gekuppelt zu sein?!

http://www.funivie.org/funigallery/disp ... play_media

Und was ist das für eine Bahn im Hintergrund?!

Interessant übrigens - die Bergstation der Bahn scheint mal gestrichen worden zu sein.

MFG Dachstein

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2153
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Mt. Cervino » 24.06.2013 - 22:17

[quote="Kris
* Poalo von funivie.org hat eine kleine aber doch gut umfangreiche (68 Seiten) Publikation in PDF zur 3S Bahn zusammengestellt, zu der ich mit Übersetzungen bzw. Material auch ein wenig beigetragen habe: [/quote]
Danke Kris für den Link zur umfangreichen Dokumentation.
Die Bahn hat mich schon immer sehr fasziniert, die 68 Seiten PDF werde ich mal in Ruhe durchlesen müssen und mir auch die toll dokumentierten Details anschauen zu können.
Das sind wahre Schätze an Seilbahn-/infrastrukturdokumentationen.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Pragelato (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT)


Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
jack90
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1776
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Ötztal

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon jack90 » 15.07.2013 - 06:03

Also ich verstehe die spanische Version so mit Ach und Krach ...
Vielen Dank, das ist wirklich ein Schatz.

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 10781
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 15/16: 10
Skitage 16/17: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Hannover (Germany)
Kontaktdaten:

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Ram-Brand » 28.07.2013 - 19:53

Danke für den tollen Bericht.

Auf vielen Häusern stehen dort oben blaue Tonnen. Wofür sind die?
Soll das für Warmwasser sein, oder nur so als Wassertank.
Wie werden die befüllt.

Was ich mich noch frage: Warum wurde die Seilbahn geschlossen und das Hotel?
Bzw. warum wurde das ganze in den 50ern gebaut?
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
vovo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2032
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 15/16: 14
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: München

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon vovo » 10.08.2013 - 11:53

Wirklich sehr, sehr interessant! Danke! DAS Sommerhighlight 2013 :D

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 785
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Wohnort: Mainz

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon flyer » 17.03.2014 - 14:04

wow, habe gerade diesen Bericht entdeckt, vielen Dank dafür!
Wenn ich den spanischen Wikipedia-Artikel richtig deute, läuft seit Mai 2013 die Sanierung des Hotels.

Edit: Habe noch Presseartikel zum Fortgang der Arbeiten gefunden:
Die "Sozialen Bereiche" (damit ist wohl alles in Keller und Ersgeschoss gemeint, also Restaurant/Bar, Eisbahn? usw.) sollen bereits in der ersten Jahreshälfte 2014 wiedereröffnet werden. Explizit wird auch erwähnt, dass man die Seilbahnstation am Hotel renoviert. Ob es da wieder ein Bahn als Zubringen geen soll?
Gleichzeitig wird die Fassade des Turms wiederhergestellt, um anschließend in Ruhe an den Innenausbau zu gehen.

EIn paar Fotos de Bauarbeiten von 2013:
http://www.noticias24.com/fotos/noticia ... unda-fase/
http://www.soroda.de
Die Sommerrodelbahn-Datenbank

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7000
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Zentralschweiz
Kontaktdaten:

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Pilatus » 17.03.2014 - 16:11

Anscheinend gabs da noch eine Seilbahn? Weiss jemand, wer die gebaut hat?

http://4.bp.blogspot.com/-ygGTnAS0nsE/T ... piZNhg.jpg
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Online
Benutzeravatar
Zottel
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2268
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Bochum

Re: Caracas - Seilbahnstadt in Venezuela - Teleferico El Avi

Beitragvon Zottel » 17.03.2014 - 16:19

Pilatus hat geschrieben:Anscheinend gabs da noch eine Seilbahn? Weiss jemand, wer die gebaut hat?

http://4.bp.blogspot.com/-ygGTnAS0nsE/T ... piZNhg.jpg

Ist das nicht die Heckel'sche fixe EUB am/zum Hotel?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 


Zurück zu „restliche Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste