Skitag 21. März 2017 im Wallis

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Finsteraarhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 340
Registriert: 29.10.2012 - 21:59
Ski: ja
Snowboard: nein

Skitag 21. März 2017 im Wallis

Beitragvon Finsteraarhorn » 20.03.2017 - 13:42

Eigentlich wäre die Idee gewesen mit dem GA diese Woche einige unbekannte Ecken der Schweiz zu entdecken und neue Skigebiete zu erkuden. Das Wetter macht jetzt aber wenig Lust darauf, besonders der Mittwoch. Morgen sieht es vor allem aber im östlichen Wallis ganz ok aus. Wie sieht da jeweils der Schneestatus aus? Hat da jemand kürzlich Erfahrungen gemacht? Was ist Anreisetechnisch von Bern aus praktischer? Arolla ist eine halbe Weltreise und fällt deshalb eher nach hinten, obschon es mich schon lange reizt in dieses landschaftlich schöne und abgeschiedene Tal zu reisen. Das Mattertal kenne ich bereits und Zermatt reizt mich nicht. Saas-Fee etwas teuer, evtl. noch Saas-Grund? St-Luc/Chandolin oder Grimentz-Zinal? Grimentz kenne ich bereits, ich war vor etwa 10 Jahren mal dort, hat mir recht gut gefallen.

Danke für hilfreiche Tips und Anregungen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Fab
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6664
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Wohnort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Skitag 21. März 2017 im Wallis

Beitragvon Fab » 20.03.2017 - 17:46

Wenn man aus dem Lötschberg kommt - Lauchernalp. Oder im Raum Visp die Gebiete Grächen, Visperterminen, Moosalp.

Ams
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 221
Registriert: 21.05.2013 - 23:21
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Skitag 21. März 2017 im Wallis

Beitragvon Ams » 20.03.2017 - 17:55

Also ich war gestern und heute in Grimentz-Zinal und werde morgen in St-Luc Skifahren. Der Regen vom Samstag und die Hitze danach, inklusive fehlenden Nachtfrost in der unteren Hälfte, haben natürlich ihre Spuren hinterlassen. Die Talabfahrt nach Zinal ist wohl wegen Schneemangel zu, während die Chamois und einzelne andere Pisten in Grimentz wegen Lawinengefahr geschlossen sind (eine Piste war nur vormittags offen). Alles Unbeschneite unter 2500m, was nicht gerade in einem Schattenloch liegt, ist recht Schneearm. Darüber aber gerade in Grimentz den ganzen Tag gute Verhältnisse bei sehr wenig Leuten.
Die Wettervorhersage für Morgen ist ja nicht so toll, d.h. einen Ort wie Arolla wegen der Landschaft zu besuchen ist vermutlich sinnlos. Ich würde also ein relativ gut erreichbares hohes Gebiet wie z.B. Lauchernalp oder Saas Grund nehmen. Keine Ahnung wie gut der Anschluss nach St-Luc oder Grimentz ist, aber die gehen vom Schnee her ebenfalls.
Fab hat geschrieben:Wenn man aus dem Lötschberg kommt - Lauchernalp. Oder im Raum Visp die Gebiete Grächen, Visperterminen, Moosalp.

Visperterminen hat soweit ich weis schon Saisonschluss, Moosalp sind leider einige der schwarzen Pisten geschlossen und ich finde es für mehr als einen halben Tag etwas wenig. An Grächen hab ich garnicht gedacht, obwohl ich dort auch noch einen Tag fahren möchte.

Wurzelsepp
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 295
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Skitag 21. März 2017 im Wallis

Beitragvon Wurzelsepp » 20.03.2017 - 18:03

Aletsch ist von Bern her auch sehr gut zu erreichen, umsteigen in Brig und Betten... die Höhenlage spricht für Aletsch, die Südausrichtung dagegen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Finsteraarhorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 340
Registriert: 29.10.2012 - 21:59
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Skitag 21. März 2017 im Wallis

Beitragvon Finsteraarhorn » 20.03.2017 - 22:58

Danke für die Tips und Eindrücke. Aletscharena war ich alleine diese Saison bereits 4 mal. Grächen kenne ich auch von diversen Skiweekends mit dem Sportverein und finde ich etwas abwechslungsarm. Die Lauchernalp kenne ich ebenfalls, ist aber eine gute Idee, obschon die Südausrichtung dagegen spricht. Jetzt ging mir noch die Belalp durch den Kopf, die ich auch schon lange mal besuchen möchte, allerdings ist der oberste Skilift mit dem Gletscher geschlossen, also kommt auch das nicht in Frage. Für Saas-Fee spricht die grösse, die Ausrichtung und dass ich das Gebiet nur vom Herbst her kenne. Der Preis spricht dann aber wieder dagegen.
Ich werde das morgen noch spontan entscheiden.


Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste