Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 45
Ski: ja
Snowboard: nein

Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von Kreon100 » 10.10.2017 - 16:42

Hallo Forum,

so langsam erwachen hier ja alle aus dem Sommerschlaf, so auch ich. Ich habe dieses Jahr die Salzburg-Super-Skicard. Das will ich natürlich ausreizen und plane ein paar Ausflüge von meinem "Basecamp Gastein". Einer meiner Ausflüge soll nach Katschberg gehen, wobei ich da mit dem Auto über den Pass durch Obertauern fahren will und dann in Mauterndorf/Grosseck parken will. 1,5 h Anfahrt ist mir die Sache wert. Nun überlege ich, ob man nicht noch den Fanningberg mitnehmen sollte, sieht zumindest vom Pistenplan ganz nett aus.

Hier meine Fragen:

- Lohnt der Fanningberg den Umweg?
- Sind alle drei Skigebiete an einem Tag mit Bustransfers zu schaffen?

Danke im Voraus für die Antworten.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
me62
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 147
Registriert: 11.11.2013 - 18:27
Skitage 16/17: 36
Skitage 17/18: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von me62 » 10.10.2017 - 18:07

Kreon100 hat geschrieben:- Lohnt der Fanningberg den Umweg?
Definitiv ja. Ich war letzten Winter einen Tag dort und es war DIE positive Überraschung meiner Lungautour (je ein Tag Katschberg, Mauterndorf, Obertauern und Fanningberg; Quartier in Mauterndorf)
630B7DF5-70D2-44CE-8A14-1BA2D4415379.jpeg
D8E0222B-4798-4DE5-A3C5-1E8420178131.jpeg
959AC58D-5D1D-4FD4-8D72-9867FB204349.jpeg
D9A44E80-3127-45B3-B904-D5AF16FFCD6E.jpeg
D9F1287C-C83F-4DA3-88BC-FEE1E4EDB2C6.jpeg
37934A58-2206-4702-B24E-3B763901DC89.jpeg
46C5355C-2796-4DA1-AA21-27013DF79DD2.jpeg
2017/18: 20x 4Berge, 3x Mariazellerland/Ötscher, 1x Hochkönig, 1x Obertauern, 2x Werfenweng, 2x Snow Space, 3x Schneebären, 3x SHLF, 3x Dorfgastein/Großarl, 1x Sportgastein
2016/17: 36 Tage - 2015/16: 37 Tage - 2014/15: 42 Tage - 2013/14: 4 Tage - 2012/13: 33 Tage - 2011/12: 32 Tage - 2010/11: 34 Tage - 2009/10: 36 Tage - 2008/09: 27 Tage - 2007/08: 21 Tage - 2006/07: 13 Tage - 2005/06: 2 Tage (Wiederbeginn nach 10+ Jahren Pause)

Panoramen von Saison 17/18: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2017-18
Panoramen von Saison 16/17: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2016-17
Panoramen von Saison 15/16: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2015-16

Benutzeravatar
me62
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 147
Registriert: 11.11.2013 - 18:27
Skitage 16/17: 36
Skitage 17/18: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von me62 » 10.10.2017 - 18:10

Kreon100 hat geschrieben: - Sind alle drei Skigebiete an einem Tag mit Bustransfers zu schaffen?
Meines Erachtens nein. Da sitzt du mehr im Bus als du auf den Ski stehst.
2017/18: 20x 4Berge, 3x Mariazellerland/Ötscher, 1x Hochkönig, 1x Obertauern, 2x Werfenweng, 2x Snow Space, 3x Schneebären, 3x SHLF, 3x Dorfgastein/Großarl, 1x Sportgastein
2016/17: 36 Tage - 2015/16: 37 Tage - 2014/15: 42 Tage - 2013/14: 4 Tage - 2012/13: 33 Tage - 2011/12: 32 Tage - 2010/11: 34 Tage - 2009/10: 36 Tage - 2008/09: 27 Tage - 2007/08: 21 Tage - 2006/07: 13 Tage - 2005/06: 2 Tage (Wiederbeginn nach 10+ Jahren Pause)

Panoramen von Saison 17/18: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2017-18
Panoramen von Saison 16/17: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2016-17
Panoramen von Saison 15/16: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2015-16

Benutzeravatar
Jojo
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2874
Registriert: 18.09.2002 - 17:47
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rödermark
Kontaktdaten:

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von Jojo » 10.10.2017 - 20:15

Ich sehe es genauso.
Fanningberg lohnt absolut. Mir hat vor allem gefallen, dass es an wenigen Liften so viele Pisten gibt.
Großeck-Speiereck punktet lediglich mit den beiden Talabfahrten, diese sind allerdings echt gut.
Katschberg würde ich in Ruhe an einem anderen Tag machen, dort hast du genügend Alternativen für einen ganzen Tag.

Alle drei Gebiete an einem Tag per Bus sind viel zu stressig (selbst mit dem Auto) .
Der Bundesgesundheitsminister warnt:
Der vorangegangene Beitrag kann Spuren von Ironie, Zynismuns und Sarkasmus enthalten. Sollten sie mit einer dieser Substanzen
in Konflikt geraten oder einfach nicht in der Lage sein, diese zu erkennen, so konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von Kreon100 » 10.10.2017 - 23:45

super, danke für die Eindrücke und die Bilder. Der Plan ist nun wie folgt: Morgens mit dem Auto zum Fanningberg als erster am Lift, da mal alles abfahren. Dann mit dem Auto zum Katschi Parkplatz und rechtzeitig den Bus zurück nach Sankt Martin, dort alles abfahren und dann mit dem Bus wieder rüber zum Katschi, dort bis Ultimo alles fahren.

Ist zwar ziemlich gedrängt, aber ich habe meine feste Unterkunft in Gastein und da kann man sonst auch ganz gut fahren, mehr als einmal will ich dir Fahrzeit nicht unbedingt investieren. Es gibt ja für mich diese Saison noch Saalbach, Brixen, Zell am See, Zillertalarena etc ;-)

Chense
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1102
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dahoam

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von Chense » 11.10.2017 - 22:48

Dann würde ich ehrlich gesagt das Speiereck einfach auslassen ... Das Skigebiet ist deutlich schlechter als Fanningberg und Katschberg und hat m.e. wenig zu bieten, selbst die Talabfahrten sind zwar lang aber auch lang-WEILIG! Lieber den Vormittag am Fanningberg und wenn du dort alles einmal durch bist rüber zum Katschi und dort ein paar Wiederholungsfahrten z.B. an der A1
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von Kreon100 » 12.10.2017 - 00:25

top, danke für den Tipp, so werde ich es machen. Falls ich dann doch noch an Ende Zeit habe, kann ich ja noch rüber fahren.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

daBieG
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 222
Registriert: 05.05.2006 - 17:30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Bielefeld

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von daBieG » 12.10.2017 - 10:59

Und noch als kleine Randnotiz: Am Fanningberg früh morgens starten ist die beste Wahl, wenn du an einem Tag alles abgrasen willst.
Ob du dann nach St. Margarethen (Einstieg Aineck) fährst um das Skigebiet Katschberg-Aineck abzufahren, hängt evtl. auch mit dem Wind an dem Tag zusammen. Denn sollte es starken Nordwind haben, kann die Verbindung zwischen den Bergen auch schnell mal zu, oder gar einseitig befahrbar sein (Gefahr am Katschi zu stranden, dann hilft nurnoch Bus bis ins Tal).

Daher am besten mal die Webcams / Skiinfo auf katschi.at prüfen, wenn du am Fanningberg durch bist! Denn auch wenn es am Fanning windstlll ist, kann es oben am Aineck gaaaanz anders aussehen.
Evtl. dann also hoch auf den Katschberg (Pass) und ggf. nur eine Seite fahren, oder nach St. Martin hoch aufs Speiereck.

Grüße!
irgendwie kommt man immer runter :-)

Benutzeravatar
me62
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 147
Registriert: 11.11.2013 - 18:27
Skitage 16/17: 36
Skitage 17/18: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von me62 » 12.10.2017 - 15:05

Den Tipps von Chense und daBieG kann ich mich nur anschließen.
Übrigens: St. Michael, nicht St. Martin, richtig?
2017/18: 20x 4Berge, 3x Mariazellerland/Ötscher, 1x Hochkönig, 1x Obertauern, 2x Werfenweng, 2x Snow Space, 3x Schneebären, 3x SHLF, 3x Dorfgastein/Großarl, 1x Sportgastein
2016/17: 36 Tage - 2015/16: 37 Tage - 2014/15: 42 Tage - 2013/14: 4 Tage - 2012/13: 33 Tage - 2011/12: 32 Tage - 2010/11: 34 Tage - 2009/10: 36 Tage - 2008/09: 27 Tage - 2007/08: 21 Tage - 2006/07: 13 Tage - 2005/06: 2 Tage (Wiederbeginn nach 10+ Jahren Pause)

Panoramen von Saison 17/18: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2017-18
Panoramen von Saison 16/17: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2016-17
Panoramen von Saison 15/16: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2015-16

Stani
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4337
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von Stani » 12.10.2017 - 17:38

Kreon100 hat geschrieben:super, danke für die Eindrücke und die Bilder. Der Plan ist nun wie folgt: Morgens mit dem Auto zum Fanningberg als erster am Lift, da mal alles abfahren. Dann mit dem Auto zum Katschi Parkplatz und rechtzeitig den Bus zurück nach Sankt Martin, dort alles abfahren und dann mit dem Bus wieder rüber zum Katschi, dort bis Ultimo alles fahren.

Ist zwar ziemlich gedrängt, aber ich habe meine feste Unterkunft in Gastein und da kann man sonst auch ganz gut fahren, mehr als einmal will ich dir Fahrzeit nicht unbedingt investieren. Es gibt ja für mich diese Saison noch Saalbach, Brixen, Zell am See, Zillertalarena etc ;-)

die 2 Gebiete, nämlich Katshci u Fanningberg lassen sich aber nicht so gut kombinieren, zumindest an einem Tag, du sollst im Kopf haben, dass zum Fanningberg eine Bergstrasse führt, im Winter hast du oft eine schneebedeckte Fahrbahn, ohne AWD Schneeketten montieren könnte auch dabei sein.

Grosseck+Katschi hingegen lassen sich gut kombinieren, sonst wirds viel zu stressig.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Stani
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4337
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Ski: ja
Snowboard: ja

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von Stani » 12.10.2017 - 17:42

me62 hat geschrieben:Den Tipps von Chense und daBieG kann ich mich nur anschließen.
Übrigens: St. Michael, nicht St. Martin, richtig?
die Sonnenbahn startet von St Martin, ist eigentlich ein Ortsteil von St Michael

Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von Kreon100 » 14.10.2017 - 01:40

super, danke. Die Info mit dem Wind ist sehr wertvoll, wenn das so eine Windhose ist. Also klar Wetterbericht checken. Bei Wind und/oder Neuschnee ist die Tour wohl nicht zu schaffen. Top, freue mich schon.

Benutzeravatar
me62
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 147
Registriert: 11.11.2013 - 18:27
Skitage 16/17: 36
Skitage 17/18: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von me62 » 14.10.2017 - 11:57

Stani hat geschrieben:
me62 hat geschrieben:Den Tipps von Chense und daBieG kann ich mich nur anschließen.
Übrigens: St. Michael, nicht St. Martin, richtig?
die Sonnenbahn startet von St Martin, ist eigentlich ein Ortsteil von St Michael
Da war ich letzten Winter da und dann leiste ich mir so einen Schnitzer ... :nein:
2017/18: 20x 4Berge, 3x Mariazellerland/Ötscher, 1x Hochkönig, 1x Obertauern, 2x Werfenweng, 2x Snow Space, 3x Schneebären, 3x SHLF, 3x Dorfgastein/Großarl, 1x Sportgastein
2016/17: 36 Tage - 2015/16: 37 Tage - 2014/15: 42 Tage - 2013/14: 4 Tage - 2012/13: 33 Tage - 2011/12: 32 Tage - 2010/11: 34 Tage - 2009/10: 36 Tage - 2008/09: 27 Tage - 2007/08: 21 Tage - 2006/07: 13 Tage - 2005/06: 2 Tage (Wiederbeginn nach 10+ Jahren Pause)

Panoramen von Saison 17/18: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2017-18
Panoramen von Saison 16/17: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2016-17
Panoramen von Saison 15/16: https://www.360cities.net/sets/image_se ... ng-2015-16

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 414
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von Kreon100 » 25.01.2018 - 00:21

So, dann will ich noch mal berichten. Am vergangenen Samstag war ich dann am Katschberg. Weil ich in den letzten Jahren immer wieder viel gutes darüber gehört und gelesen habe, wollte ich mir das einfach mal ansehen.

Eingestiegen bin ich nach der Anreise von Gastein über Obertauern in Mauterndorf, so konnte ich mir die Maut für den Tauerntunnel sparen. Parplatz war ziemlich voll, um 10:00 Uhr aber kein Anstehen mehr an der Gondel, also schnell rauf. Da war ich bei ca. 20 cm Neuschnee und strahlendem Sonnenschein gleich mal angenehm überrascht. Es öffnet sich ein ziemlich hochalpin anmutender Kessel, den man Linie für Linie im Tiefschnee bearbeiten kann. Leider war auf den oberen Querungen doch ziemlich wenig Schnee, so dass ich mir bei den vielen Steinen, die unter einer hauchdünnen Schneeschicht lagen, eine ziemliche Schramme im Belag zugezogen habe. Also noch ein- zweimal die schwarze Piste gefahren und dann die Abfahrt zur Sonnenbahn. Mit dem Skibus rüber bis hierher ziemliche Begeisterung.

Dann von St. Magarethen in den Doppelsessel (Gott sei Dank war es nicht allzu voll, möchte nicht wissen was hier morgens los ist). Ziemlich zügig rüber zum Katschberg und zweimal die Diretissima gefahren. Schöner Hang, auch der Gegenhang hat mir sehr gut gefallen, insbesondere der hinterste Schlepplift. Dann so gegen 13:30 Uhr auf den Rückweg gemacht, zweimal noch die A1 gefahren, die ich ziemlich enttäuschend fand. Also wieder zurück mit Sonnenbergbahn und gegen 15:00 Uhr noch mal am Gipfel Speiereck. Der Blick in das östlich liegende Mittelgebirge gefiel mir sehr gut, hat optisch was von Norwegen.

Dann hatte ich schon mal Stalldrang, war den ganzen Tag ohne große Pause auf den Skiern und freute mich auf die Talabfahrt nach Mauterndorf, die mir schon vom Parkplatz aus gut gefallen hat. Und da hat es mich noch mal gepackt und dann bin ich tatsächlich noch 3 Mal die Talabfahrt gefahren, pünktlich 16:00 Uhr in die letzte Gondel gestiegen. Ein Durchgang dauert ziemlich exakt 15 Minuten.

Fazit: Hat mir gut gefallen. Am meisten hat mich die Diretissima und die Talabfahrt Mauterndorf beeindruckt. Der Kessel vom Speirereck fand ich auch ziemlich beeindruckend, insbesondere weil nach Osten es nur Mittelgebirge gibt und man wirklich wie auf einem Balkon steht.

Negativ fand ich neben dem Doppelsessel in St. Magarethen die Lösung im Ort Katschberg mit der Brücke. Die Brücke war sicher nicht günstig, das Geld hätte man m.E. besser in eine Liftlösung gesteckt. Pieken nervt mich, von daher rege ich auch an, am Gipfel vom Aineck mal die Mulde zuzuschütten. Wenn man von St. Magarethen kommt und zur Diretissima will muss man durch diese Kuhle durch. Sind zwar nur 50 Meter, aber das nervt. Und die A1 hatte ich mir breiter vorgestellt, war mir insgesamt auch zu flach, um wie eine Autobahn zu wirken. Auch stören mich die vielen Trennzäune aus Holz. Hat ein bisschen was von Kuhgattern auf einem Rodeoplatz. Am Kamm kann ich das ja noch nachvollziehen, weil man dadurch die Verfrachtung von Schnee verhindern will. Bei den meisten Gattern soll aber der Verkehr auf den Pisten geregelt werden. Das ist mir dann doch too much.

Um das mal kennenzulernen hat es sich aber allemal gelohnt.

sdw
Massada (5m)
Beiträge: 18
Registriert: 09.08.2013 - 13:35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Katschberg, Grosseck-Speiereck und Fanningberg

Beitrag von sdw » 25.01.2018 - 10:03

Kreon100 hat geschrieben:
25.01.2018 - 00:21
Auch stören mich die vielen Trennzäune aus Holz. Hat ein bisschen was von Kuhgattern auf einem Rodeoplatz. Am Kamm kann ich das ja noch nachvollziehen, weil man dadurch die Verfrachtung von Schnee verhindern will. Bei den meisten Gattern soll aber der Verkehr auf den Pisten geregelt werden. Das ist mir dann doch too much.
Am Katschberg und am Aineck hat das nur nachrangig mit Verkehrsregelung zu tun sondern hauptsächlich mit der Verhinderung von Schneeverfrachtung. Wer an einem windigen Tag schonmal auf dem Aineck war aber auch auf der Katschberghöhe und erlebt hat, wie sehr da der Wind über die Freiflächen pfeift, ist schon beeindruckt von diesen Naturgewalten. Die Bahn aufs Aineck steht auch relativ häufig aufgrund der Exponiertheit des Berges.

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste