Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
vexillarius
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 05.01.2007 - 01:02
Ski: ja
Snowboard: nein

Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von vexillarius » 09.12.2017 - 10:43

Hallo zusammen,

mein Kumpel und ich wollen mal ohne unsere besseren Hälften weg fahren (Ende März, Anfang April) , von daher suchen wir mal "was anderes" als die uns benannten Skigebiete.

Im allgemeinen kann man uns als gute bis sehr gute Skifahrer sehen, allerdings sind wir keine, die um 08:20 Uhr vorm Lift stehen, und bis 17:00 durch fahren. Ne ordentliche Hütte mit nem Bier und was warmes zu Essen muss schon sein.

Mein Stamm-Skigebiet ist Serfaus-Fiss-Ladis dort habe ich in den 80ern skifahren gelernt und dort bin ich fast ausschließlich hin gefahren. Mein Kumpels, Freunde und Frau habe ich da jetzt auch schon 10 Jahre mit hier hin gebracht. Aber für den Männerurlaub kann es ruhig mal was anderes sein.

Wer hätte für uns einen Tipp für ein Skigebiet mit folgenden Rahmenbedingungen:

- Skigebiet in AT oder IT mit mind. 100 Pistenkilometern

- entsprechende Höhe des Ortes, damit man noch Ende März oder Anfang April Talfahrten machen kann

- Ort mit günstigen Preisen für (Privatvermieter-) Appartements oder *** Pensionen (Frühstück wäre schön, ist aber kein muss).

- Unterkünfte sollten im Ort sein (auf Skibus habe ich kein Bock)

- Ne Apres Ski Bar oder Schirmbar als Unterhaltung reicht uns, muss keine Jubel-Trubel Partyhochburg wie Ischgl sein.

- Pisten kann alles dabei sein, fahren auch mal gerne schwarz, aber nicht den ganzen Tag. Alles schwarz oder alles blau wäre doof, alles andere ok

Kann uns wer hier einen Tipp geben? Ober- Hochgurgel ist momentan unser favorite, aber Livigno fand mein Kumpel auch gut... Wer kann uns weiter helfen?

Danke im Voraus
Serfaus Fiss Ladis

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

j-d-s
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2694
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 16/17: 30
Skitage 17/18: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von j-d-s » 10.12.2017 - 06:10

Nachdem es von deinem Wohnort aus nach Frankreich nicht weiter ist als nach Ö: Frankreich ist geradezu prädestiniert für die Wünsche, besonders die 3V (Trois Vallees), Paradiski und Val d'Isere/Tignes. Bessere Skigebiete gibt es nicht.

Essen auf der Hütte würde da halt nicht gehen. Das ist maßlos überteuert und meist irgendeine Pampe. Dafür ist mehr oder weniger alles ski-in ski-out. Die Sprache ist kein Problem, ich kann kein Wort Französisch und finde mich trotzdem immer problemlos zurück.

Wenn ihr unbedingt auf ner Hütte essen wollt, dann wäre das Aostatal eine Möglichkeit, Cervinia oder Monterosa Ski. Das gehört bereits zu Italien und dementsprechend ist das Essen in Hütten gut und nicht maßlos überteuert (wie in der Schweiz und den großen französischen Gebieten).

In den Ostalpen böte sich die Sellaronda an, die teilt die Vorteile des Aostatals (da Italien), wobei die Gegend dreisprachig (Deutsch, Italienisch, Ladinisch) ist. Dort ist allerdings am 8.4. Schluss.

Von Österreich würde ich übrigens abraten, weil dort viele Gebiete auch im Frühjahr stur um 16.00 Uhr alles zusperren, während die anderen Alpenländer ab Februar bis 17.00 oder 17.30 Betrieb haben.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 560
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von wellblech » 10.12.2017 - 09:58

Mein Tipp: Hochgurgl Obergurgl. Höhe und Pisten passen. Durch den Verbundskipasss ist auch mal Sölden machbar.
Saison 17/18: Winterberg 2x, Kampenwand, SHL ab 30.12.,3 Tage Garmisch und Zugspitzregion Mitte Februar, Pitztaler Gletscher zu Ostern

"schifoan is des leiwandste..."

Benutzeravatar
beast
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 449
Registriert: 04.07.2011 - 17:28
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von beast » 10.12.2017 - 10:28

Ich würde von Gurgl eher abraten. Hat auf mich bisher immer einen sehr überteuerten Eindruck gemacht. Zudem habe ich immer das Gefühl, dass die Leute dort sich für was ganz besonderes halten. Skigebiet sonst ganz ok, aber auch nichts besonderes.

Ich würde euch eher das Zillertal empfehlen. Skigebiet mit hoher Lage und zugleich eher preisgünstig.( Im Vergleich zu den anderen hier genannten). Und es gibt auch Hütten wo die Preise nicht extrem überteuert sind.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3007
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von extremecarver » 10.12.2017 - 11:40

Jip - Gurgl ist echt sauteuer - selbst Sölden ist da noch deutlich billiger. Untekünfte wie auch Skihütten. Zillertal ist von den höheren großen Skigebieten in AT definitiv das günstigste - was Hütten und Unterkünfte betrifft.

Seitdem Gurgl Skipass mit Sölden zusammen hat - also heuer - kommt es mir auch deutlich voller vor. Paradiski aber ebenso finde ich nicht empfehlenswert. Serre Chevalier auch nicht - da April. Espace Killy dagegen zu dem Zeitpunkt normalerweise echt super. Da ja Appartement in Frage kommt ist es auch nicht teurer als AT.

Wirklich was anderes wäre etwa Val D'Anniviers. Zinal-Grimentz als Hauptgebiet und 1-2 Tage per Auto oder Skibus nach St Luc / Chandolin. Großes Skigebiet mit Kleingebietsfeeling von Atmhosphäre. Grimentz/Zinal hat zwar nur 73km Pisten - aber von der Varianz entspricht dass eher 150km woanders - die Pisten sind halt fast nie am selben Hang gebaut. Für St Luc Chandolin gilt ähnliches. Preislich ähnlich wie Frankreich.

Benutzeravatar
Fab
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7020
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 16/17: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Fab » 10.12.2017 - 12:35

Livigno: ausreichend groß, nicht teuer, keine Schlepper, keine Südhänge.
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... e#p4978561

Carlos23
Massada (5m)
Beiträge: 70
Registriert: 27.12.2013 - 08:37
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Carlos23 » 10.12.2017 - 13:56

Ich werfe mal noch Gerlos oder Lanersbach in den Ring - Mittelgroße Skigebiete, preislich ok, Schirmbar gibts auch...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
vexillarius
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 05.01.2007 - 01:02
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von vexillarius » 10.12.2017 - 16:44

Hallo zusammen,

erst mal viele Dank für die Tipps, schaue ich mir die Tage mal in Ruhe an.

Nen Bekannter warf noch Lech / Zürs in den Raum. Auf dem Pistenplan siehts halt ein wenig "zerklüftet" von den Pistenzusammenhängen aus.

Kann jemand hierzu was hinsichtlich unseren "Anforderungen" sagen?

Nochmals Danke...
Serfaus Fiss Ladis

Benutzeravatar
vexillarius
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 05.01.2007 - 01:02
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von vexillarius » 10.12.2017 - 17:06

Hallo zusammen,

erst mal viele Dank für die Tipps, schaue ich mir die Tage mal in Ruhe an.

Nen Bekannter warf noch Lech / Zürs in den Raum. Auf dem Pistenplan siehts halt ein wenig "zerklüftet" von den Pistenzusammenhängen aus.

Kann jemand hierzu was hinsichtlich unseren "Anforderungen" sagen?

Nochmals Danke...
Serfaus Fiss Ladis

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3007
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von extremecarver » 10.12.2017 - 17:14

Damit bist du beim teuersten Skigebiet Österreichs gelandet... Grade Lech/Oberlech kannst du zwar problemlos Bier trinken - aber das Klientel ist eher Champagner als Biertrinker. Für mich nicht überteuert ala Obergurgl - sondern teuer weil man es sich leisten kann (wäre es nicht so überrannt wie letztes Jahr - evtl gibt sich das heuer wieder, ist ja oft so dass im ersten Jahr einer Verbindung deutlich mehr los ist).

Zerklüftet ist doch super - man hat viel unterschiedliche Aussichten - dazu fühlt man sich mitten in den Bergen (vor allem in Zürs/Stuben/St.Christoph) - ein ganz und gar nicht typisches Gebiet für Österreich. Ende März/Anfang April könnte der Ansturm auch schon okay sein. War letztes Jahr sehr sehr überrannt. Gut präparierte breite Pisten gibt es zwar - aber ergeben nicht den Reiz des Gebietes.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 413
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Kreon100 » 11.12.2017 - 11:18

take it from me: Ich habe solche verlängerten WoE mal ohne Frauen in den letzten Jahren reichlich gehabt und würde empfehlen, da hinzugehen, wo man schon wegen der Liftkartenpreise sonst mit Anhang (dann geht ja alles x2 oder mit Kindern x4) nicht hinfahren würde. Ich würde das beste Skigebiet der Welt raussuchen, also entweder Zermatt oder 3 Vallées (dort würde ich raten in Mottaret zu übernachten). Alle anderen Skigebiete auf dieser Welt spielen in einer anderen, niedrigeren Liga, ich würde sogar behaupten zwei Klassen darunter. Auch im April wird es da dieses Jahr noch reichlich Schnee geben. Sicher nicht günstig, aber kannst Dir ja den Skipass zu Weihnachten wünschen :lol:

powdertiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 22.08.2009 - 22:35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von powdertiger » 11.12.2017 - 13:24

j-d-s hat geschrieben: Wenn ihr unbedingt auf ner Hütte essen wollt, dann wäre das Aostatal eine Möglichkeit, Cervinia oder Monterosa Ski. Das gehört bereits zu Italien und dementsprechend ist das Essen in Hütten gut und nicht maßlos überteuert (wie in der Schweiz und den großen französischen Gebieten).
Aostatal ist nicht nur wegen dem Essen hervorrangend, aber auch. Das Essen auf den Hütten ist eher Pasta, Polenta, Pizza, Pannini als Pommes und österreichische Süßspeisen.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8894
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 16/17: 127
Skitage 17/18: 141
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von ski-chrigel » 12.12.2017 - 00:00

Ich würde das beste Skigebiet der Welt raussuchen, also entweder Zermatt oder 3 Vallées
Poah, ziemlich selbstsicher diese Aussage, die ich so niemals unterschreiben würde, aber das ist hier ja nicht das Thema...

Wenn Ihr schon mal etwas mehr Geld ausgeben möchtet, weil die Mädels nicht auch noch kosten, dann sicher nicht Lech, sondern zu ähnlichen Preisen in die Schweiz! Dafür aber mit viel mehr Platz auf den Pisten.
2017/18:141Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,11xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

j-d-s
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2694
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 16/17: 30
Skitage 17/18: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von j-d-s » 12.12.2017 - 01:04

Ich denke auch dass die 3V das beste Skigebiet der Welt sind, zumindest aber mal der Alpen.

Zermatt dagegen ist grade mal in den Top10.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Pancho
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 747
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Pancho » 12.12.2017 - 10:29

ski-chrigel hat geschrieben:Wenn Ihr schon mal etwas mehr Geld ausgeben möchtet, weil die Mädels nicht auch noch kosten, dann sicher nicht Lech, sondern zu ähnlichen Preisen in die Schweiz! Dafür aber mit viel mehr Platz auf den Pisten.
So würd ich das auch sehen.

Nur mal so, lesen die "Mädels" eigentlich hier mit? Wie finden die das denn so, dass die Jungs sich mal richtig was leisten wollen, so ohne weiblichen "Kostenfaktor"...?

:mrgreen:

Benutzeravatar
wellblech
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 560
Registriert: 23.04.2008 - 19:15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 33415 Verl

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von wellblech » 12.12.2017 - 11:27

Mir fallen noch zwei Dinge ein:

a) Serfaus ohne Mädels auf dem Kölner Haus. Das Erlebnis mitten im Gebiet zu wohnen ist einmalig. Aprés am Schirm neben der Mittelstation und Abends ein Bier mit netten Leuten auf der Hütte.
b) Damüls - Elsenalpe oder Uga-Alpe mitten im Gebiet. Bezahlbar und mit nettem Flair. Alternativ unten im Ort.
Saison 17/18: Winterberg 2x, Kampenwand, SHL ab 30.12.,3 Tage Garmisch und Zugspitzregion Mitte Februar, Pitztaler Gletscher zu Ostern

"schifoan is des leiwandste..."

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Pancho
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 747
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Pancho » 12.12.2017 - 11:33

Ende März / Anfang April ist dieses Jahr Ostern. Damüls ist ein sehr nettes Skigebiet, aber neigt dazu, besonders zu Ferienzeiten extrem überrannt zu werden.

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2688
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Rüganer » 12.12.2017 - 11:38

Pancho hat geschrieben:
Nur mal so, lesen die "Mädels" eigentlich hier mit? Wie finden die das denn so, dass die Jungs sich mal richtig was leisten wollen, so ohne weiblichen "Kostenfaktor"...?

:mrgreen:
Kluge Frauen lassen den Männern ihre Freiheit.
Nur, wer freiwillig wieder zu dir zurückkehrt, gehört zu dir.

Aber - für so eine Männerrunde würde ich auch Skigebiete empfehlen, in die man sonst nicht so ohne weiteres kommt.
Wallis z. B. . Zermatt sollte man schon mal gesehen haben.
Busreise nach Frankreich - in ner Männerrunde doch oberlustig.
Madonna di Campilio.

Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 413
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Kreon100 » 12.12.2017 - 12:45

Poah, ziemlich selbstsicher diese Aussage, die ich so niemals unterschreiben würde, aber das ist hier ja nicht das Thema...
Ich weiß ;-)

Ich will hier auch nicht zu sehr vom Thema abkommen, ich kenne jedenfalls kein besseres. Liegt auch daran, dass es von Anfang an am Reißbrett als Skischaukel konzipiert wurde und nicht jeder Bauer sein eigenes Süppchen kochen will. Es gibt nach meiner Kenntnis keine Skischaukel mit vergleichbarer Größe (echte Pistenkilometer), wo die Verbindungsabfahrten mal eben sämtlichst aus sensationellen roten bis schwarzen Abfahrten mit über 1.000 Höhenmetern bestehen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8894
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 16/17: 127
Skitage 17/18: 141
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von ski-chrigel » 12.12.2017 - 21:25

Kreon100 hat geschrieben:
Poah, ziemlich selbstsicher diese Aussage, die ich so niemals unterschreiben würde, aber das ist hier ja nicht das Thema...
Ich weiß ;-)

Ich will hier auch nicht zu sehr vom Thema abkommen,
Dann solltest Du das auch nicht. Könntest es ja in meinem Topic vom letzten Februar tun, wo ich meine Meinung zu den 3V ausgiebig kund getan habe.
2017/18:141Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,11xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
extremecarver
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3007
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von extremecarver » 12.12.2017 - 23:22

Heuer hats schon doppelt soviel Schnee, wenn nicht noch mehr in 3V - wird also klar besser sein. Aber ich finde etwa Espace Killy auch deutlich besser als 3V - wobei es mich wenn ja eh nach La Grave oder wenn schon Piste dann eher Serre Chevalier zieht (Serre Chevalier hat andere Gründe als die Qualität des Gesamtgebietes - da fahr ich fast den ganzen Tag auf denselben 3-4 Pisten). Wenns mal was besonderes sein soll dann eher Zermatt/Cervinia oder Espace Killy oder je nach Ansprüchen auch St Moritz. Im März/April würde ich aber sowieso erst ein paar Tage vorher buchen - man bekommt immer noch eine Unterkunft auch als Gruppe und dann kann man je nach Wetter entscheiden. Schnee sollte heuer in allen hohen Gebieten kein Problem mehr sein.

Das einzige was in 3V halt wirklich einzigartig ist - ist die Kompaktheit ohne dass es zugebaut ist. Sprich wirklich viele verschiedene Areale und man ist sehr schnell von einem zum anderen Ende - und die Liftinfrasturktur war halt vor 10 Jahren mal modern.

PDS hat auch Charme - durch seine riesige Größe. Ich mags im Sommer dort viel lieber (aber auch dann bevorzuge ich das Wallis).

Benutzeravatar
Kreon100
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 413
Registriert: 26.10.2016 - 16:29
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Kreon100 » 13.12.2017 - 00:24

Dann solltest Du das auch nicht. Könntest es ja in meinem Topic vom letzten Februar tun, wo ich meine Meinung zu den 3V ausgiebig kund getan habe.
habe bei einer Antwort auf eine Frage im Forum jetzt nicht alle Beiträge auf Relevanz vorab gecheckt, daher habe ich zu dem Beitrag aus Februar noch nicht geantwortet. Aver dat werdt wi nu denn man doon :wink:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

j-d-s
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2694
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 16/17: 30
Skitage 17/18: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von j-d-s » 13.12.2017 - 01:03

ski-chrigel hat geschrieben:
Kreon100 hat geschrieben:
Poah, ziemlich selbstsicher diese Aussage, die ich so niemals unterschreiben würde, aber das ist hier ja nicht das Thema...
Ich weiß ;-)

Ich will hier auch nicht zu sehr vom Thema abkommen,
Dann solltest Du das auch nicht. Könntest es ja in meinem Topic vom letzten Februar tun, wo ich meine Meinung zu den 3V ausgiebig kund getan habe.
Den Bericht (ist jetzt tatsächlich kein Angriff gegen dich, Chrigel) würde ich aber gerade nicht empfehlen, weil die 3V in der Saison 16-17 ein völlig untypisch besonders schlechtes Jahr hatten. Auch als ich dort war Ende März/Anfang April, habe ich das deutlich gemerkt, weil einige Pisten, die sonst immer offen waren, zu waren oder nur noch sehr wenig Schnee hatten. Denn ich war in den drei (oder vier?) Jahren vorher immer Ende März in den 3V und dieses Mal war es mit Abstand am schlechtesten, vorher dagegen habe ich äußerst wenige Probleme mit der Schneelage gesehen.

Da war immer bis ~7. April (um den Dreh bin ich meist abgefahren) alles offen, außer die Abfahrt nach St. Bon sowie die beiden zu den Mittelstationen der EUB von Brides. Sogar die Talabfahrt nach St. Martin de Belleville war immer offen, wenn auch freilich im unteren Abschnitt ziemlich weich.

Aber man kann ja im Zweifel auch mit dem Auto einen oder zwei Tage in Paradiski machen (dort war die Schneelage im Vergleich zu den 3V viel besser, wobei sie auch einige Pisten früher schließen mussten als sonst) oder Val d'Isere, da war auch dieses Jahr alles offen. Also wirklich alles, nur die beiden einfachen Talabfahrten (Piste L und Santons) waren zu, aber das wegen Lawinengefahr und nicht wegen Schneemangels (ich habe beide Abfahrten von unten eingesehen und da war genug Schnee, und da beide Abfahrten in "Kanonenrohr"-Tälern sind glaub ich auch nicht dass da irgendwo apere Stellen waren). Also Lawinengefahr wurde angegeben und stand auch auf den Schildern (eine Pistensperre mit Begründungsschild! Wooo!), ob die auch sachlich vorlag weiß ich natürlich nicht.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Benutzeravatar
Morgaine
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 3
Registriert: 13.12.2017 - 00:26
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Morgaine » 13.12.2017 - 22:27

Moin ,

danke für die Antworten und besten Dank für den Link von Dir Fab mit dem Bericht über Livigno von 2014. Die Entscheidung steht, es wird Livigno , Die größe des Skigebiets passt voll ins Schema , Preis Leistung scheint hier absolut Top zu sein , zumal wir in der Woche wo wir fahren Livigno Skipass free angeboten wird , Keine Südhänge bombe :D :D :)... Sicherlich werden die Skigebiete in Frankreich mega sein, nur zieht mich bzw uns leider absolut nichts nach Frankreich. Skigebiet Zermatt welches erwähnt wurde wird sicherlich in Zukunft auch einmal besucht , da die Lage und Höhe des Gebietes für sich sprechen , was man vom Preis leider nicht behaupten kann :roll: :roll: ^^ Jetzt sind wir nur noch auf der Suche nach der Perfekten Ferienwohnung/Apaartment (mit Küche) und dem Urlaub steht nichts mehr im Wege. Da wir beide bisher noch nie in Italien zum SKi waren bin ich schon sehr gespannt drauf. Als SFL Stammgäste sind wir was die Pistenpräparierung sowie Pistenangebot betrifft einen guten Standard gewohnt. Die Bilder von deinem Breicht über Livigno sahen schon sehr verlockend aus....
Zuletzt geändert von Morgaine am 14.12.2017 - 05:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2749
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland

Re: Alternative zu SFL für "mal die Mädels Zuhause lassen"

Beitrag von Werna76 » 13.12.2017 - 22:52

Morgaine hat geschrieben:Da wir beide bisher noch nie in Südtirol waren bin ich schon sehr gespannt drauf.
:kluckscheiss: Livigno=Südtirol :nein:
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste