Tallifte Kleinwalsertal

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
dani
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1761
Registriert: 01.10.2002 - 23:18
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald (Besenfeld)

Beitrag von dani » 19.01.2004 - 13:00

super bericht! kenn mich da bestens aus! da hab ich nämlich skifahren gelernt! den parsennlift sollten se echt mal in ne sesselbahn umbauen! wär dann für die "ski-neulinge" auch besser! man könte doch dann gleich den lift 14 mit ersetzen! auf jeden fall ist das kleinwalsertal immer ne reise wert! viele tallifte und drei höhenskigebiete: kanzelwand/fellhorn: recht groß, hier lässt sich locker ein tag verbringen; ifen: vor allem für sportlichere fahrer ein genuss; walmendingerhorn: familienskigebiet für jedermann! insgesamt also alles im angebot!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16831
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 19.01.2004 - 19:18

OFrank: Ifen 2000 sagt mir schon was, konnte ja nicht wissen, daß es da noch weitergeht, in dem Planausschnitt hätten es genausogut 2 Tallifte sein können :)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

OFrank

Beitrag von OFrank » 20.01.2004 - 17:16

dani hat geschrieben:ifen: vor allem für sportlichere fahrer ein genuss; walmendingerhorn: familienskigebiet für jedermann!
Meines Erachtens ist gerade das Walmendingerhorn was für Sportliche! Die beiden (eigentlich 3) Routen am Muttelberg sind knackig und die schwarze Bühl-Talabfahrt sowieso. Und unter der DSB Walmendingerhorn (direkt Lifttrasse) lässt sichs schon fast als extrem bezeichnen. Aber wie du schon sagst: Alle 3 Skigebiete sind sehr unterschiedlich und haben alle ihren Reiz, auch wenn die nicht so groß sind. Und das Tallifte-Skigebiet ist halt ein Unikat.

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4994
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Ski: nein
Snowboard: nein

Beitrag von Chasseral » 22.01.2004 - 18:55

Hallo an alle!
Wenn jemand Ideen für die jeweiligen Hersteller der tallifte hat bin ich dankbar. Vieles ist Dm und manches aus DM-Teilen selbst gebastelt, aber auch anderes Zeug ist dabei.
Hersteller-Schilder gibts fast gar nicht. Also: Experten ran!
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Seilbahnfreund
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1849
Registriert: 20.07.2002 - 03:15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Leingarten
Kontaktdaten:

Beitrag von Seilbahnfreund » 19.02.2004 - 20:10

Bei http://www.seilbahnprofi.de unter Aktuelles gefunden:

Parsennlift Kleinwalsertal/Hirschegg:
Planung und Projektierung der Beschneiungsanlage für Parsenn- und Hubertuslift mit Teichanlage
Technische Beratung zur Projektierung der neuen Seilbahnanlage Parsennlift

Gruß Thomas

Gast

Beitrag von Gast » 19.02.2004 - 20:12

apropos seilbahnprofi: der war auch mal hier im forum angemeldet. warum kommt er nimmer vorbei?

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5959
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering

Beitrag von Downhill » 19.02.2004 - 22:35

War er das? Unter welchem Nick? Kann mich gerade nicht erinnern.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Seilbahnfreund
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1849
Registriert: 20.07.2002 - 03:15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Leingarten
Kontaktdaten:

Beitrag von Seilbahnfreund » 24.02.2004 - 17:02

Zum neuen Verbund der Tallifte ein Artikel von der Online Ausgabe der Allgäuer Zeitung:

Das Angebot der Tallifte löst Freude aus

Riezlern/Kleinwalsertal (ös).
Lange hatte man über den wirtschaftlichen Sinn eines solchen Schritts diskutiert. Nach technischen Änderungen, die schon in der Wintersaison 2002/03 zu einem einheitlichen Ticket-System bei den talwärts gelegenen Walser Skiliften führten, ist jetzt im zweiten Skiwinter mit dem Auflegen einer zusätzlichen Tageskarte eine erste zuverlässige Bilanz möglich. Die Liftbetreiber finden, dass dem Gast ein kundengerechtes Angebot mit übersichtlicher Preisstruktur angeboten wird.

Richard Schöch zieht als Sprecher der Tal-Liftbetreiber eine sehr positive Zwischenbilanz. Die Freude von Urlaubsgästen, Skischulen und Einheimischen über das einheitliche Ticket-System unterstreiche den Erfolg, sagt Schöch. 19 Liftanlagen stehen auf der Talsohle des Walsertals zur Verfügung. Hintereinander gerechnet wird damit eine Förderlänge von acht Kilometer erreicht und ein Höhenunterschied von 1700 Meter überwunden. Für die Pistenpflege sind zwölf Raupen und zwölf Motorschlitten im Einsatz.

Mit den im gesamten Tal zum gleichen Preis erhältlichen und überall gültigen Karten kann der Wintersportler sämtliche Aufstiegshilfen benutzen. An den Drehkreuzen der elf elektronischen Kassen wird das Ticket nicht mehr geknipst. Sondern es ist ein berührungsloses Passieren möglich.
Die Tallifte bieten im Skiwinter rund 40 Einheimischen einen Arbeitsplatz. Nicht vergessen dürfe man beim wirtschaftlichen Aspekt die vielen Gastronomen am Rand der Pisten, die auch vom Skibetrieb im Tal leben, meint Lift-Sprecher Schöch. Andauernd werde in die Verbesserung der Beförderungsanlagen und in notwendig Beschneiungsanlagen investiert, fügt Schöch hinzu. Die Schlepplifte im Tal seien somit für die Tourismus-Gesamtstruktur nicht mehr wegzudenken.

Im Hinblick auf die große Konkurrenz durch die Bergbahnen hat Richard Schöch einen wesentlichen Vorteil der Kleinen erkannt: Bei uns besteht an Sturmtagen, bei Lawinengefahr oder schlechter Sicht oft die einzige Möglichkeit überhaupt, Ski im Kleinwalsertal zu fahren. Auch deshalb seien die vielen Liftanlagen in Dorfnähe so wichtig. Einen Stillstand bei der eingeschlagenen Angebots-Erweiterung werde es nicht geben, verspricht Schöch: Selbstverständlich bleiben wir am Ball.

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4994
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Ski: nein
Snowboard: nein

Beitrag von Chasseral » 24.02.2004 - 18:55

Toll dass man sich offensichtlich um die Tallifte kümmert! :-)
Bin ma gespannt wann die Sesselbahn Parsenn kommt.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3417
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

talrunde

Beitrag von Xtream » 04.03.2004 - 00:26

ich sollte mich ja fast schämmen, da mir dieser geile skigleitweg im kleinwalsertal bisher noch nie richtig aufgefallen ist.... und das als oberstdorfer na ja es gibt schlimmeres...

aber dafür gibts ja das alpinforum.... :lol:

bin heute selber die ganzen tallifte abgefahren und habe auch den skigleitweg benutzt.....

erst hatte ich angst das der skiweg zu flach wäre, aber im gegenteil man kann dort sogar problemlos ohne zu schieben durchs tal fahren..... auch für boarder überhaupt kein problem... geht immer leicht bergab...

ist ja echt der hammer da gehste ans fellhorn und kommst ohne probleme bis zur walmedingerhornbahn....

vielen dank OliF - klasse bericht

echt wunderschönes ski bzw snowboardwandern durchs tal

kann ich auch nur jedem empfehlen, weil das irgendwie skifahren mitten durchs dorf bedeutet.... das gibts so bestimmt auch kein zweites mal....

übrigens habe ich erfahren das der alte 1er sessel stützen usw nach weissrussland verkauft worden ist, aber fragt mich bitte nicht wohin dort....

cu micha
Zuletzt geändert von Xtream am 02.05.2007 - 01:10, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4994
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Ski: nein
Snowboard: nein

Beitrag von Chasseral » 07.03.2004 - 00:27

Ja - echt krass dass diese Verbindung der Skigebiete vielen Leuten nicht bekannt ist. Aber wie weiter oben schon gesagt: Die Bahngesellschaften und Tuorismusverbände tun auch nicht allzuviel dafür.

Das mit dem "Fahren durchs Dorf" ist schicherlich das besondere an diesem Skigebiet. Sowas nennt man in der Marketingbranche "Alleinstellungsmerkmal". Auf diesen Eigenschaften wird normalerweise die Vermarktung aufgebaut - aber offensichtlich nicht im Kleinwalsertal.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3417
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

Beitrag von Xtream » 07.03.2004 - 13:45

denke das eine vermarktung nur dann möglich wäre, wenn man die lifte durch kapazitätsstärkere ersetzen würde.... überleg mal wenn die tour 1000 leute am tag machen würden, hätten die nen ernsthaftes kapazitätenproblem mit 1esl heuberg 2DSB zaferna und 40 personen gondel walmedingerhorn... deshalb bleibt das ganze für insider ein geheimtip...

Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02

Beitrag von Tinel » 07.03.2004 - 13:56

Von wem ist eigentlich der Ideallift?

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3417
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

Beitrag von Xtream » 12.03.2004 - 19:23

Tinel hat geschrieben:Von wem ist eigentlich der Ideallift?
so nach fast 15 minuten upload für 37 bilder fang ich jetzt erst mal bei dir an tinel.... also der ideallift hat röhrs gehänge.... steurer schilder und laut liftpersonal auch teile von doppelmayr.... habe extra für dich gefragt... anbei einige bilder....

vieleicht weiss ja mmeier noch etwas mehr der liftmensch sagte auch noch irgendwas von sesselbahnteilen aber ich habe da keine ahnung....

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


soweit ideallift... es folgen 32 weitere bilder um die ganze talgeschichte hier im topic komplett zu machen...

Tinel
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 14.06.2003 - 11:02

Beitrag von Tinel » 12.03.2004 - 19:31

Danke an 8erSesselbahn :D!

Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3417
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

topic kompletti

Beitrag von Xtream » 12.03.2004 - 19:58

so wie versprochen, gibts jetzt noch jede menge bilder von der wunderschönen talrunde.... leider bin ich heute nicht mehr bis ans walmedingerhorn gekommen, da ich erst um 11 uhr an der fellhornbahn talstation war.... endstation war zaferna, aber ich denke jetzt sollte das trotzdem jeder checken....

es wurde ja soweit eigentlich alles im topic geklärt deswegen die bilder ohne komentar.... allerdings verrät der dateiname der bilder was jeweils gezeigt wird....

Bild

Bild

soweit ein real pisten plan....:-) aber wir starten noch am fellhorn...

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

soviel zum thema goofy :lol: :lol: :lol:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

wieder einmal ein beweiss für die klugheit der roten skianzüge.....
die einzige wirklich schlechte stelle am hang voll getroffen :roll: :roll:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

wiener schnitzel 9,80 euro aber mega portion.... www.sonna-alp.at ein echter geheimtip....sehr gutes essen in wunderschöner hütte...
dann gings schnell zurück da ich nicht mehr viel zeit hatte....

Bild

Bild

zu fuss sind es keine 5 minuten bis zum ideallift.... und die brücke ist von beiden seiten befahrbar... und ab in die kanzelwandbahn....

Bild

Bild


X5, A6 Allroad, VW Toureg, Porsche Cayenne und noch mehr.....
Da sieht man mal wie wenige nur noch in ein autohaus gehen, wenn die promotion jetzt schon auf dem berg stattfindet.... nicht mal da hat man seine ruhe.... die sind wohl mit den autos die kanzelwand talabfahrt hochgefahren.... hatten alle hammer ketten bzw spikes auf einer achse...

enjoy it micha...... so und jetzt geh ich duschen.... das hab ich mir verdient :P :P :P
Zuletzt geändert von Xtream am 14.03.2004 - 12:28, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Beitrag von Michael Meier » 12.03.2004 - 20:14

Zum Ideallift.
Umlenkrolle Tal: Steurer
Stützenschaft + Joch Steurer
Rollenbatterien: Doppelmayr
Umlenkrolle Berg: Doppelmayr
Gehänge: Röhrs (alt) Röhrs (Neu) Doppelmayr (verm. MT 2)

Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3417
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

Beitrag von Xtream » 12.03.2004 - 20:27

Meier Michael hat geschrieben:Zum Ideallift.
Umlenkrolle Tal: Steurer
Stützenschaft + Joch Steurer
Rollenbatterien: Doppelmayr
Umlenkrolle Berg: Doppelmayr
Gehänge: Röhrs (alt) Röhrs (Neu) Doppelmayr (verm. MT 2)

da fällt mir nichts mehr zu ein.... merci mm einfach ohne worte unglaublich dieser schweizer eidgenosse..... :respekt:

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Beitrag von Michael Meier » 12.03.2004 - 21:05

Merci für dein Lob. Ischt ja nett aber könntest du das bissl kleiner halten?? Merci.
Naja ne Kunst ist es nicht. Die eigendlich Lösung findet man indem man die Bauteile voneinander unterscheidet. Das ist wie beim Skoda die VW Scheinwerfer und beim Opel der Isuzu Diesel. :lol:

Bild
^^Das ist die Original Steurer Umlenkrolle im Funresort Schleppelam in Klagenfurt

Bild
^^Die Original Steurer Rollenbatterien.

Bild
^^Doppelmayr Umlenkrolle und Rollenbatterie. Hier mit Seilfangring, auf deinem Bild sind nur Bolzen. Liegt wohl daran dass an der bergstation das Seil umschlossen ist und so bei einer entgleisung nicht weg kann. Normalerweise muss bei gegen vore offene Stationen seit den 70er Jahren ein Seilfangring und so ab mitte 80er in der Schweiz ein Grosses Seilfanghorn oder eine verlängerte Nabe an der Umlenkrolle montiert sein damit das Seil noch weniger weit fliegt.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3417
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

Beitrag von Xtream » 13.03.2004 - 12:56

Meier Michael hat geschrieben:

Bild

^^Doppelmayr Umlenkrolle und Rollenbatterie. Hier mit Seilfangring, auf deinem Bild sind nur Bolzen. Liegt wohl daran dass an der bergstation das Seil umschlossen ist und so bei einer entgleisung nicht weg kann.
wie umschlossen ist???? also ehrlich gesagt erkenne ich wenn überhaupt an der bergstation keile und an der talstation eher ein seilfangring oder versteh ich das jetzt etwas falsch und du meinst etwas anderes....

Bild

Tal Seilfangring

Bild

Berg Keile, wobei ich mir nicht vorstellen kann das diese bei einer seilentgleisung viel bringen....

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Beitrag von Michael Meier » 13.03.2004 - 13:26

Eben wie du schon gesagt hast die keile bringen nid viel drum musste früher so ein Ring hin und neuerdings ain Horn unter die Scheibe wenn das Seil noch vorne abspicken kann ohne das ein Träger oder sowas im weg ist. Stell dir mal vor das Seil entgleist an einer Umlenkrolle bei der die Rolle ohne nix einfach in einem Haus hängt das vornen komplett offen ist. Erstens Spickt das Seil Kilometerweit wie eine Steinschleuder und 2. Fallen alle Gehänge komplett auf den Boden.
Ist jetzt aber vor dem Haus ein Horn montiert oder eine T-Stütze spickt das Seil grad bis zu dem Teil, Das Seil bleibt mehr oder weniger gespannt, Gehänge fliegen den Skifahrer nicht auf den Kopf.

Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3417
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España

Beitrag von Xtream » 13.03.2004 - 13:45

aha mit umschlossen meinst du dann wohl die T-Stütze an der bergstation... jetzt wird mir auch klar warum die bergstation umlaufscheibe eine so merkwürdige konstruktion besitzt....

muss ja schließlich bei einer seilentgleisung einen höheren druck bzw zug aushalten.... jetzt ist alles klar mm...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4994
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Ski: nein
Snowboard: nein

Beitrag von Chasseral » 13.03.2004 - 20:34

8erSesselbahn hat geschrieben:da fällt mir nichts mehr zu ein.... merci mm einfach ohne worte unglaublich dieser schweizer eidgenosse..... :respekt:
Hast du schon mal andere Eidgenossen gesehen als schweizer Eidgenossen? :lol:
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Benutzeravatar
Chasseral
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4994
Registriert: 08.11.2003 - 23:40
Ski: nein
Snowboard: nein

Beitrag von Chasseral » 13.03.2004 - 20:42

Toll mit dem "echten" fotografierten Pistenpanorama @8er-Sesselbahn. Da kann sich jetzt auch jeder was unter dem wirklich kurzen Fußweg (grün eingezeichnet) vorstellen. Das rosa gestrichelte ist übrigens ne offizielle Verbindung (ausgeschildert). Auf dem Rückweg nehm ich lieber noch den Hubwertuslift sonst muss man zum Parsenn rüber ein Stückchen schieben.
Winter 2012/13: 22 Skitage
6x Andorra, 1x Spanien, 12x Deutschland, 3x Österreich

Michael Meier
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7334
Registriert: 18.06.2002 - 21:50
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Beitrag von Michael Meier » 13.03.2004 - 21:14

Hier hab ich dir was zusammen gestellt. Sind zwar beides Von Roll Lifte aber an denen kann mans auch Zeigen.

Bild
^^Station 1. Vorne offen, Entgleist hier das Seil an der Rolle kann sich der Skifahrer am Ausstieg ein neuen Gebiss kaufen und auf der Strecke regnet es gehänge, Daher muss neuerdings bei Umbauten so ein Seilfanghorn wie auf dem Bild mintiert werden. Früher musste nur ein Ring hin.

Bild
^^Hier die Station 2, etgleist hier das Seil fliegt es etwa 2m genau so viel hat auch der Spannwagen unten in der Talstation. Gehänge fallen nicht runter und Seil wird auch nicht zum Geschoss. Ist die Spannung von der entgleisung betroffen fallen die Gehänge maximal die Hälfte der Strecke bis zum Boden. :roll:


Wie gasagt die Hörner müssen Neuerdings montiert sein der Ring schon länger Daher ist er bei der Bergstation gar nicht dran da die Station ja sowieso schon den besseren Vorschriften entspricht, der Ring währe überflüssig, Vielleicht muss man den mal nachrüsten oder sie Füschen Reichen aus. KA jedenfalls gehts so durch den Tüv.


Was von einer Sesselbahn ist lässt sich nur vermuten. Allerdings mahnt mich die Rückseite der Bergstation sehr an eine alte Steurer ESL Stütze oder Rückseite der Bergstation die, die beiden Laufschienen für den Spannwagen tragen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 4 Gäste