Zermatt und Cervina: old times

alles über: geschlossene Skigebiete/Lifte; alte, nicht mehr existente Hersteller etc.

Moderatoren: tmueller, TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
wso
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1282
Registriert: 11.10.2005 - 12:13
Skitage 16/17: 38
Skitage 17/18: 40
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bern/Sedrun
Kontaktdaten:

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von wso » 05.06.2017 - 23:01

Hallo Wombat, das ist eine Lama, vom selben Hesteller Aerospatiale wie die Alouette II und III. Die Lama ist eine Weiterentwicklung der Alouette II und galt in den 1970er-, 1980er- und 1990er-Jahren als einer der wichtigsten Heli-Lastesel im Gebirge. Ich durfte in den 1980ern ab und zu Mal in einer Lama der Air Grischa mitfliegen, die Dinger sind unglaublich wendig.

Die abgebildete Maschine HB-XGE stürzte am 25.4.1990 ab und wurde zerstört. Infos in diesem PDF. Schon 1985 war sie in einen Crash verwickelt.

Air Zermatt setzt Lamas noch heute ein. Ihre Zeit geht aber langsam zu Ende (Video, Wikipedia).
Bilder von Skiliften und anderen Seilbahnen: http://www.skiliftfotos.ch
... und andere Geschichten gibt es auf Twitter, auf Instagram und im Blog

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
RogerWilco
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 655
Registriert: 12.12.2011 - 14:24
Skitage 16/17: 29
Skitage 17/18: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von RogerWilco » 03.09.2017 - 13:20

Tageskarte von 1997 und 1998:

Bild
Bild

- Während andere Skigebiete schon lange Magnetkarten oder zumindest Lochkarten hatten, gab es in Zermat nur kleine Pappkärtchen
- Vor 20 Jahren schon 60CHF für eine Tageskarte
- Ich musste damals ziemlich lang an irgendwelchen PBs anstehen

plateau-nair-fan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 404
Registriert: 23.12.2007 - 17:09
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Samedan

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von plateau-nair-fan » 04.09.2017 - 19:10

Ich war 1992 im Sommer (Sommerski)in Zermatt und habe über die damals moderne Handfree Karte gestaunt noch mehr gestaunt habe ich im Frühjahr 1993 (Winterskifahren) über das alte für ich antike Modell Karte gestaunt.

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1562
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von NeusserGletscher » 13.09.2017 - 22:55

Ausschnitt aus dem Kurzfilm "Die Sphinx von Zermatt" von Luis Trenker, ca. 1950, mit Aufnahmen aus Cervinia und den Seilbahnen bis Furggen


Direktlink

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2136
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von intermezzo » 14.09.2017 - 11:56

also...

...Wenn wir schon dabei sind: nochmals zur Auffrischung ein paar Skiabos von Zermatt aus vergangenen Zeiten...

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1562
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von NeusserGletscher » 14.09.2017 - 14:07

Das 3 aus 6 Abo gibt es heuer nicht mehr. Aber ein 5 aus 7, welches ca. 10% Aufschlag gegenüber dem 5 Tage Abo hat. Ein 3 aus 6 Abo würde demnach heuer ca. 200 Stutz kosten. In 38 Jahren entspricht dies also einer jährlichen Preissteigerung von 2,84%. Schade nur, dass das heutige Sommerskigebiet in den letzten Jahren abgeschmolzen wurde ....

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1562
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von NeusserGletscher » 17.09.2017 - 13:19

Besagter Kurzfilm ist übrigens auf der DVD "Der Sohn der weissen Berge" als Special enthalten (e-m-s, EAN 4020974156097). Der gesamte Kurzfilm hat eine Spieldauer von 10 Minuten. Der in Youtube gezeigte Ausschnitt ist leider auch der einzige, auf dem Seilbahnen zu sehen sind. Im weiteren zeigt der Film eine Fahrt mit der GGB, eine Besteigung des Matterhorn über den schweizer Grat, etwas vom Dorfleben mit Viehtrieb, Dorfschmied und Schuhmacher. Und natürlich den Zustand der Gletscher im Jahr 1952.

Ich habe zwischenzeitlich im Netz eine alte AK gefunden, auf der ein Schlepplift vom Wasserkraftwerk der GGB in Richtung Sunnegga zu sehen ist. Damals war Zermatt tatsächlich noch ein Wintersportort :wink: .

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Wombat
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3381
Registriert: 01.05.2006 - 22:48
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: BL/CH

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von Wombat » 17.09.2017 - 16:31

NeusserGletscher hat geschrieben: Ich habe zwischenzeitlich im Netz eine alte AK gefunden, auf der ein Schlepplift vom Wasserkraftwerk der GGB in Richtung Sunnegga zu sehen ist. Damals war Zermatt tatsächlich noch ein Wintersportort :wink: .
Sehen will.
Andernfalls. Hat die Karte eine Nummer?
13/14 Engelberg 5, Whistler 13, Sörenberg 1, Adelboden 1, Rüeschegg-Eywald 0.5, Grindelwald 1, Portes du Soleil 1, Belalp 1, Hoch-Oetz 1, Obergurgel-Hochgurgl 6
14/15 St. Anton a. A. 3, Ischgl 1, Zürs 0.5, Sörenberg 1, Grindelwald 1, Port du Soleil 1, Alta Badia 6, Gröden 2, Araba 1, Sella Ronda 2, Kronplatz 1, Cortina d'Ampezzo 1, Pizol 1
15/16 Flumserberg 1, Sörenberg 0.5, Fieberbrunn 4, Kitzbühl 1, Skiwelt 1, St. Johann in Tirol 0,5 , Adelboden 1 ; Engelberg 1 , Port du Soleil 1, Grindelwald 1.
16/17 Ischgl 7; Sörenberg 1; Gröden 1, Sella Roda 3, AB + Araba 4, nur Alta Badia 3, Val die Fasa 2, 3 Zinnen
17/18 Adelboden 1. Grindelwald 1, Sörenberg 0,5, Sölden 1, Obergurgl 4,5

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1562
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von NeusserGletscher » 17.09.2017 - 16:59

^^

Wie ist das mit dem Einstellen von Scans alter Postkarten?

Einstweilen die Adresse: Zermatt Generalansicht

Edit: Ich vermute, bei dem Skilift handelt es sich um den ehmaligen Trainerlift Wiesti, der dort von 1946 bis 1969 stand.

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 739
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von Bergwanderer » 26.01.2018 - 13:07

So nebenbei ... für die Zermatt-Fans.
Die Air Zermatt hat einen Jubiläums-Kalender rausgebracht: https://www.air-zermatt.ch/wordpress/sh ... ender-208/
Die sind auch schon 50 Jahre unterwegs ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2136
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von intermezzo » 04.06.2018 - 16:00

Habe in einer alten Fotoschachtel von mir noch ein paar ältere Zermatt-Bilder gefunden, und zwar vom Sommer 1979, als die damals brandneuen Wagen der SSB nach Sunnegga mittels Schwerguttransport durch Zermatt durchgeschleust wurden:

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Mountaineer
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 22.06.2013 - 19:21
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von Mountaineer » 05.06.2018 - 20:05

Sehr schöne Bilder Intermezzo,

ich erinnere mich noch sehr gut an einen der Wagen der Sunnegga Standseilbahn und das Gehänge der KMH Bahn auf der Leistungsschau der Schweizerischen Industrie im Rahmen der Interrnationalen Verkehrsausstellung 79 in Hamburg ! Der Wagen war auf einem speziellen Stück Schiene vor der Ernst Merck Messe Halle aufgebaut und das Gehänge stand im Übergang von Halle 8 zu Halle 9. War schon imposant.
Hier der SSB Wagen auf der Verkehrsausstellung in Hamburg in 1979 (Die Bilder sind nicht von mir)

https://www.picclickimg.com/d/l400/pict ... 061979.jpg

https://www.picclickimg.com/d/l400/pict ... enbahn.jpg

https://www.picclickimg.com/d/l400/pict ... enbahn.jpg

Und hier noch ein Link zu den damals in Hamburg vertretenen Seilbahnherstellern:

http://www.e-periodica.ch/cntmng?var=tr ... 9:97::2072

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2136
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von intermezzo » 07.06.2018 - 14:09

@Mountaineer:

Der Dank geht zurück für die Bilder der Sunnegga-SSB-Wagen in HH!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Bergwanderer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 739
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von Bergwanderer » 24.07.2018 - 23:48

Da im Herbst diesen Jahres die neue 3S-Bahn auf das Klein Matterhorn in Betrieb gehen soll, hier noch einmal dieses Video zum Bau der ersten Bahn aufs KMH Ende der 70er Jahre und der baulichen Erweiterungen.
https://www.youtube.com/watch?v=zXkAd9pidlU

Online
Benutzeravatar
Theo
Olymp (2917m)
Beiträge: 2944
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Kontaktdaten:

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von Theo » 01.08.2018 - 20:07

Am Montag den 8 Januar 2018 am frühen Vormittag gab es nach mehreren Lawinenabgängen zwei längere Stromunterbrüche. In diesem Zeitbereich vermutet man auch den grossen Lawinenabgang am Oberrothorn der die Totalzerstörung der Talstation der Sesselbahn Kumme zur Folge hatte. Ob es wirklich dann war weis allerdings niemand wirklich, es kann auch schon früher in der Nacht, erst am Nachmittag oder gar erst am 9 Januar passiert sein. Am Vormittag vom 10 Januar bemerkte ein Pilot der Air Zermatt beim Lawinensprengen dass bei der Sesselbahn das Seil merkwürdig durchhing und teilte dies per Funk dem Technischen Leiter mit. Dieser bat ihn beim nächsten Flug genauer nachzuschauen damit man sich schon mal ein Bild vom Arbeitsaufwand für die Instandsetzung machen könne. Einige Zeit später meldete er dann dem Technischen Leiter die die Zerstörung mit folgendem Satz:
Ich glaub du brauchst eine neue Bahn.
Als man dann am Mittag die ersten Luftaufnahmen zu gesicht bekam war man total schockiert. Mit einen Treffer der eine grössere Beschädigung mit mehrwöchigem Betriebsausfall zur Folge haben könnte musste man bei diesem heiklen Standort eigentlich fast jeden Winter rechnen, ein beinahe totales wegfegen der Station war jedoch jenseits aller Vorstellungskraft.

Ich habe mir die Situation im Winter zwei mal angeschaut und war nun letzten Sonntag oben. Das Gebiet ist ja derzeit nur zu Fuss erreichbar und man muss deshalb schon ein paar Stunden für den Ausflug dorthin einplanen.

Die Bilder gibt es unter folgendem Link: https://drive.google.com/open?id=1PsXEn ... V7HsSjl960

Auf dem Bild Kumme Topo sind 4 Punkze markiert.
Punkt 1 ist der Standort wo der letzte Mechanische Teil ( Stützenschft der Nr. 1 ) liegt und ist von der Talstation ca. 450m entfernt.
Punkt 2 ist der Ort wo die letzten hölzernen Dachbalken liegen und ca. 850m von der Station entfernt. Mehr als die Hälfte vom Holz ist weiter von der Station entfernt als die Stahlteile. Dieser Punkt 2 ist aber auch der Punkt ( Umkreis 50m ) wo eine Station bei einer Bahnverlängerung mindestens hin müsste, alles was näher am bisherigen Standort ist funktioniert nicht.
Punkt 3 und 4 sind die meiner Meinung nach einig logischen Stationsstandorte für eine neue Anlage.

Seit dieser Woche ist nun eine Spazialtruppe der Schweizer Armee mit den Aufräumarbeiten beschäftigt. Diese sollen ca. 3 Wochen dauern. Die erste Woche ist händisches Einsammeln der tausenden Kleinteile auf dem Programm, für die beiden anderen Wochen wird dann gröberes Gerät auf Platz geflogen um das ganze verbogene Metall in Flugtaigliche Portionen zu verwandeln und per Helikopter ab zu transportieren. Die Stelle wo das ganze Zeug liegt ist im Sommer ohne grössere Flurschäden anzurichten weder von oben noch unten mit einem Fahrzeug erreichbar.
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
intermezzo
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2136
Registriert: 08.08.2006 - 14:32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ferrania presso Basilea

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von intermezzo » 01.08.2018 - 21:47

Sehr schöne Baudokumentation der KLM-PB von Ende der 1970er-Jahre. Kann mich noch sehr gut an die pausenlosen Helikopterflüge ab Trockenen Steg erinnern. Wahnsinn, wenn man vergleicht, in welchen Dimensionen heute gebaut wird (und wie vergleichsweise "primitiv" damals gebaut wurde - nicht wertend gemeint).

Theos Bilder von der zerstörten Kumme-Talstation sind beeindruckend, auch wenn die Wucht und die Kraft solcher Lawinenabgänge nichts Neues sind.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Petz
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8398
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Kontaktdaten:

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von Petz » 02.08.2018 - 18:42

@Theo; lieben Dank für die ausführliche Fotodokumentation. Die Kraft der Lawinen dokumentiert das hervorragend denn selbst nach einen Bombenvolltreffer sähe es vermutlich nichtmal so krass dort aus.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Baberde361
Massada (5m)
Beiträge: 98
Registriert: 15.07.2016 - 20:01
Skitage 16/17: 9
Skitage 17/18: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordwestschweiz

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von Baberde361 » 02.08.2018 - 21:07

Vielen Dank @Theo für diese äusserst interessanten Bilder! Schon krass wie es die Talstation zerfetzt hat. Die Natur sitzt am Ende immer am längeren Hebel...

Benutzeravatar
bastian-m
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 619
Registriert: 10.12.2008 - 11:10
Skitage 17/18: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Re: Zermatt und Cervina: old times

Beitrag von bastian-m » 04.08.2018 - 19:27

8O Ja Wahnsinn, die Fotos verdeutlichen das Ausmaß und die Macht der Lawine mehr als die ersten Schadensbilder aus dem Winter. Der gebrochene Beton, das verbogene gelbe Rad in der Talstation, Wahnsinn! Und die Aufnahmen mit der Stütze im Kessel weiter unterhalb der Station sind beeindruckend!
Vielen Dank fürs Hochlaufen!

Grüße
Bastian

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Historisch + LSAP“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast