Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Diskussionen über neue Lifte, Pisten, Restaurants, Beschneiung etc.

Moderatoren: Huppi, snowflat, maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

In diesem Forum dürfen nur aktuelle Neuigkeiten. Bitte lest vorher dazu unseren Leitfaden.
Das erspart uns allen Arbeit und dient der Übersichtlichkeit.
Benutzeravatar
salvi11
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 695
Registriert: 21.02.2012 - 17:40
Skitage 16/17: 19
Skitage 17/18: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Diemtigtal
Kontaktdaten:

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von salvi11 » 22.05.2018 - 21:57

TPD hat geschrieben:
09.08.2016 - 18:57
Zottel hat geschrieben:Was ist mit dem KSSL nebenan?
Ja, der steht noch. Aber das Seil ist auch weg und das Innere des Kommandohauses ist völlig zerstört.
Jetzt hat man am KSSL die Klemmen, der Antrieb samt Antriebsscheibe und bei den ersten zwei Stützen die Rollen demontiert.

Bild

Bei der EUB hat sich nichts mehr getan. Ein paar Souvenierjäger waren vermutlich am Werk. Unter anderem fehlt eine Klemme.

Bild

Ein neues Projekt ist schon länger in Arbeit. https://lodge2800.ch/ Es soll eine Lodge geben am heutigen Standort der Bergstation. Nebst einem Hotel, diversen Räumen gäbe es auch Wellnessabgebot. So wie ich es verstehe, wird das Skigebiet nicht mehr so aufgebaut wie man es knapp 50 Jahre betrieben hat. Eine vollautomatische Seilbahn soll die Lodge verbinden und es dürfen maximal 50 Personen am Tag im Gebiet unterwegs sein/in der Lodge verweilen. Das heisst, um mit der Seilbahn fahren zu dürfen, muss man vermutlich in der Lodge eine Unterkunft mieten oder sonst ein dickes Porte-Monnaie besitzen(?) Im Winter sowie auch im Sommer?

Das ganze soll bis Dezember 2020 oder Dezember 2021 fertig sein. Unter vollautomatischen Seilbahn verstehe ich eher eine kleinere Pendelbahn, mal schauen, davon ist noch nichts geschrieben.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5896
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Kontaktdaten:

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von TPD » 10.06.2018 - 10:44

Übrigens bietet die STA den Skilift als Occasion zum Verkauf an.
Wobei ich mich schon frage was bei dieser Ruine noch zu gebrauchen ist?
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Thomas CH
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 153
Registriert: 02.06.2004 - 14:00
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Zürich

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von Thomas CH » 12.08.2018 - 11:46

Super St Bernard Zustand August 2018 der Tal und Bergstation

Im August 2018 haben wir einen Abstecher zur Gondelbahn mit Wanderung zur Bergstation gemacht. Hier einen kurzen Bericht:

Gleich vorweg, die Wanderung ist kein Spaziergang. Gute Bergschuhe, Trittsicherheit und etwas Kondition sind nötig. Der Weg ist teils in Karten vermerkt, ist aber NICHT beschildert und lässt sich im oberen Teil nur erahnen. Speziell im oberen Drittel ists sehr steil und und es liegt viel loses Material. Wir waren eher gemächlich unterwegs und brauchten 3 1/2 h bis zur Bergstation.

Also Start bei der Talstation. Alles immer noch zugänglich, aber praktisch alles absichtlich zerstört und geplündert. Ein trauriges Bild. Dann gehts los, zuerst entlang des Skilifts und später rechts einem Fahrweg dem Hang entlang bis auf eine Hochebene. Dort endet der Fahrweg im nichts. Ein grosser Murgang anfangs Woche hat viel Dreck, Schlamm und Geröll hinterlassen. Wir mussten schauen, wie und wo wir überhaupt das Bachbett queren konnten. Immer im Blickfeld auf der rechten Seiten die Gondelbahn Stützen. Vorbei an einer grossen Kuhherde mit Hörnern, die uns plötzlich alle anstarrten und sich in unsere Richtung bewegten. Einen grossen Bogen um die Tiere und weiter. Hier lässt sich auch die Skipiste gut erahnen. Von einem Weg ist praktisch nichts sichtbar. Die Stütze 11 liegt am Boden, entweder Lawine oder Schneedruck. Dann wirds langsam steiler. Hier finden sich auf der Piste die ersten Überresten, klar dass da mal skigefahren wurde. Abgebrochene Skistöcke, Reste von Werbetafeln und hölzere Absprerrzäune. Dann wirds richtig steil auf losem Untergrund. Teils sieht man einen Pfad, teils muss man ihn suchen. Aber immer im Blick, die Bergstation. Nach 3 1/2h dann endlich oben. Wahnsinnige Aussicht, nur schon dafür lohnt sich die Wanderung! Auch hier steht alles noch, teils aber eingestürzt und ein Begehen des Gebäudes ist nicht ganz ungefährlich. In der Station hängen noch ca 20 Gondeln an den Schienen. Auch hier vieles geplündert, aber weniger zerstört. Kleines Restaurant im oberen Stock, der Zugang zur Terrasse ist aber eingestürzt. Oben auf dem Grat mit tollem Blick nach Italien hat es ein kleines Holzbänkli. Hier haben wir gegessen. Dabei bemerkten wir plötzlich, wir werden von 5 Gämsen (oder waren es Steinböcke...?) beobachtet. Nach ca einer Stunde Rückweg wieder zur Talstation.
Dass hier bald etwas Neues entstehen soll, davon merkt man gar nichts. Naja, wir werden sehen. Ein toller und spannender Tag wars auf jeden Fall!
Dateianhänge
P1020001.JPG
P1020002.JPG
P1020009.JPG
P1020201.JPG
P1020206.JPG
P1020208.JPG
P1020214.JPG
P1020225.JPG
P1020221.JPG
P1020229.JPG
P1020230.JPG
P1020231.JPG
P1020232.JPG
P1020233.JPG
P1020247.JPG
P1020234.JPG
P1020252.JPG
P1020271.JPG
P1020288.JPG
P1020237.JPG
P1020242.JPG
P1020241.JPG
P1020301.JPG
Zuletzt geändert von Thomas CH am 12.08.2018 - 12:55, insgesamt 1-mal geändert.

Wombat
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3381
Registriert: 01.05.2006 - 22:48
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: BL/CH

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von Wombat » 12.08.2018 - 12:18

Thomas CH hat geschrieben:
12.08.2018 - 11:46
.. Dabei bemerkten wir plötzlich, wir werden von 5 Gämsen beobachtet. .....
Bild


Das ist doch ein Steinbock? :gruebel:
13/14 Engelberg 5, Whistler 13, Sörenberg 1, Adelboden 1, Rüeschegg-Eywald 0.5, Grindelwald 1, Portes du Soleil 1, Belalp 1, Hoch-Oetz 1, Obergurgel-Hochgurgl 6
14/15 St. Anton a. A. 3, Ischgl 1, Zürs 0.5, Sörenberg 1, Grindelwald 1, Port du Soleil 1, Alta Badia 6, Gröden 2, Araba 1, Sella Ronda 2, Kronplatz 1, Cortina d'Ampezzo 1, Pizol 1
15/16 Flumserberg 1, Sörenberg 0.5, Fieberbrunn 4, Kitzbühl 1, Skiwelt 1, St. Johann in Tirol 0,5 , Adelboden 1 ; Engelberg 1 , Port du Soleil 1, Grindelwald 1.
16/17 Ischgl 7; Sörenberg 1; Gröden 1, Sella Roda 3, AB + Araba 4, nur Alta Badia 3, Val die Fasa 2, 3 Zinnen
17/18 Adelboden 1. Grindelwald 1, Sörenberg 0,5, Sölden 1, Obergurgl 4,5

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
gerrit
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2442
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 16/17: 8
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von gerrit » 12.08.2018 - 13:21

:gruebel: Nun ja. Da trauere ich seit Jahren, dass ich aufgrund meines Alters keine Gelegenheit mehr hatte, mit der Furggen-Bahn in Cervinia zu fahren, und jetzt sieht eine Bahn, die ich im vergangenen Jahrzehnt noch in voller Betriebstauglichkeit verwendet habe, schon fast genauso aus wie die Furggen-Seilbahn. Irgendwie muss ich mich damit abfinden, auch alt geworden zu sein.....

Die Begehung des dortigen Geländes dürfte sich im Winter mit Tourenausrüstung vermutlich leichter gestalten als im Sommer zu Fuß. Habt Ihr eigentlich auch den Schitunnel gesehen bzw. fotografiert? ist der eigentlich versperrt oder begehbar?
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005

Thomas CH
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 153
Registriert: 02.06.2004 - 14:00
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Zürich

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von Thomas CH » 12.08.2018 - 14:09

Den Skitunnel haben wir nicht erkundet. Kann Dir leider nicht sagen ob noch begehbar. Wir haben von weitem eine Metallkonstruktion gesehen, davon ist aber ein Teil abgestürzt. Ob das eine Brücke oä war die zum Tunnel führte?


Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3551
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von 3303 » 12.08.2018 - 15:16

Super Aktion!
Wenn Ihr in diesem August bereits Mühe mit der Bachquerung hattet, sollte man im Hinterkopf behalten, dass die Stelle oft schwierig sein könnte.
Laut swisstopo gibt es da viele Wege - die scheinen aber vielleicht eher von Bauern und Jägern verwendet zu werden... insofern ist es klar, dass man dort eigenverantwortlich und nur angemessen vorbereitet herumläuft.
Besonders spannend dürfte es sein, wenn man insgesamt eine Rundwanderung draus macht und auf einem Wege über l‘Hospitalet geht - im Idealfall mit Tunnel. Das könnte aber ggf. (für Normalwanderer wie mich) ziemlich schwierig sein. Ich kenne es nicht.

In dem Zusammenhang ist der link ganz interessant.
(Die Klassifizierung als T2 kann jedoch kaum hinkommen, wenn es kein offizieller und markierter oder zumindest einigermaßen durchgehender Wanderweg ist)
http://www.hikr.org/tour/post111112.html

gerrit hat geschrieben:
12.08.2018 - 13:21
:gruebel: Nun ja. Da trauere ich seit Jahren, dass ich aufgrund meines Alters keine Gelegenheit mehr hatte, mit der Furggen-Bahn in Cervinia zu fahren, und jetzt sieht eine Bahn, die ich im vergangenen Jahrzehnt noch in voller Betriebstauglichkeit verwendet habe, schon fast genauso aus wie die Furggen-Seilbahn. Irgendwie muss ich mich damit abfinden, auch alt geworden zu sein.....
Genau so gehts mir auch....
“Mittelmaß war nie meine Stärke“
[Willy Bogner]

Thomas CH
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 153
Registriert: 02.06.2004 - 14:00
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Zürich

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von Thomas CH » 12.08.2018 - 17:09

Ich denke, der "einfachste Zugang ist wie wirs gemacht haben. Vom Pass her scheints mir nicht ideal. Speziell auch, da es keine markierte Wege gibt bzw diese sich plötzlich "auflösen"... . Ein vermutlich relativ einfacher Zugang wäre von Italien aus. Es führt ein Fahrweg weit hinauf. Wo dieser aber beginnt bzw wie weit er mit dem Auto befahrbar ist weiss ich nicht.
Wichtig für diese Wanderung: Gute Schuhe, genügend Verpflegung/ Wasser, Trittsicherheit und stabiles Wetter. Bei uns wars sehr neblig aber nicht gewitterhaft.
Was so ein grosser Murgang nach einem starken Gewitter anrichtet, das war schon sehr eindrücklich!!

Benutzeravatar
k2k
Moderator
Beiträge: 7980
Registriert: 03.10.2002 - 01:01
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von k2k » 12.08.2018 - 19:51

Sehr interessant, vielen Dank für das Update.
"Seilbahnen sind komplexe technische Systeme. Sie sind Werke innovativen vielschichtigen Schaffens und bilden ein spannungsvolles Zusammenspiel technischer und wirtschaftlicher, politischer, sozio-kultureller und landschaftlicher Faktoren." (Schweizerisches Bundesamt für Kultur)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16838
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von starli » 13.08.2018 - 12:41

Cool und ja, erstaunlich, wie das alles nach ein paar Jahren ausschaut und sehr schade um das nette Skigebiet.
Thomas CH hat geschrieben:
12.08.2018 - 14:09
Den Skitunnel haben wir nicht erkundet. Kann Dir leider nicht sagen ob noch begehbar. Wir haben von weitem eine Metallkonstruktion gesehen, davon ist aber ein Teil abgestürzt. Ob das eine Brücke oä war die zum Tunnel führte?
Oberhalb des Tunnels gab's früher wohl noch einen anderen Weg:

Bild
^ unten der Tunnel, oben die vielleicht alte Traverse

Bild
^ unten der Tunnel, oben die vielleicht alte Traverse
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
Snow Wally
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 234
Registriert: 24.09.2014 - 22:13
Skitage 16/17: 28
Skitage 17/18: 21
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von Snow Wally » 13.08.2018 - 17:30

Sehr interessanter Bericht, merci!

Was mich angesichts der zahlreichen „Bergbahnruinen“ gerade wundert: gibt es zumindest in der Schweiz kein Gesetz, das die Betreiber zum Rückbau zwingt?

Und, um im Konkursfall des Betreibers abgesichert zu sein, müsste man ja eigentlich mit der Planbewilligung bzw. dem Baubeginn eine Einzahlung der Rückbaukosten auf ein staatliches Sperrkonto fordern, oder nicht?

Diese Ruinen sind zwar für Bergbahnfans (mich eingeschlossen) sehr interessant, aber je nach Lage in der Natur nicht gerade schön...

Thomas CH
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 153
Registriert: 02.06.2004 - 14:00
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Region Zürich

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von Thomas CH » 13.08.2018 - 18:17

Diesen Film habe ich im Youtube noch gefunden https://www.youtube.com/watch?v=e_YRiWjCleM
Es scheint so, als gabs früher einen Weg oberhalb des Tunnels. Dies sieht man im Film einen kurzen Moment ab der Minute 1.00 . Der Eisenträger im Geröllfeld weiter unten scheint somit ein Rest der Brücke zu sein.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2272
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 16/17: 10
Skitage 17/18: 11
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von Mt. Cervino » 17.08.2018 - 17:30

Die Traverse konnte mal also noch (inoffiziell) fahren als es den Tunnel schon gab. Auf dem Video sieht man ja gute den Tunneleingang von der Traverse aus und bei 1:05 kommt der Skifahrer direkt am Tunnelausgang vorbei.
Eine ähnliche Sequenz mit einer Fahrt über die Traverse gibt es noch einmal bei 5:55.

Das Skigebiet ist auf meiner "leider verpasst"-Liste bereits geschlossener Skigebiete sicherlich unter den Top 5 zu finden.
Das schrottige Ambiente in den Stationen, die unpräparierte Pisten, die Abgeschiedenheit des Skigebietes, die Piste Italienne ohne Bahn zurück, die Traverse und der enge Tunnel, die alte Bahn und noch einiges mehr waren einfach genial und einzigartig.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées - Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Heuberg-Ifen-Talllifte-Kanzelwand (AT) / Oberstdorf-Fellhorn-Söllereck (DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (IT) / Serre Chevalier (F)

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5896
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 16/17: 2
Skitage 17/18: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Kontaktdaten:

Re: Super Saint Bernard (Télécabine Menouve)

Beitrag von TPD » 21.08.2018 - 18:54

Was mich angesichts der zahlreichen „Bergbahnruinen“ gerade wundert: gibt es zumindest in der Schweiz kein Gesetz, das die Betreiber zum Rückbau zwingt?

Und, um im Konkursfall des Betreibers abgesichert zu sein, müsste man ja eigentlich mit der Planbewilligung bzw. dem Baubeginn eine Einzahlung der Rückbaukosten auf ein staatliches Sperrkonto fordern, oder nicht?
Doch gibt es. Aber soweit ich weiss sind die meisten Ruinen bereits vor der Einführung dieses Gesetzes entstanden.
Zudem wurden bei einigen Anlagen der Betrieb bereits vor dem Auslauf der Konzession eingestellt. Und kein Betreiber wird eine Ruine mit gültiger Konzession abbrechen. Denn durch den Rückbau würde auch die Konzession verfallen und man verbaut sich die Zukunft, da danach eine Ersatzanlage als Neuerschliessung bewilligt werden müsste.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Antworten

Zurück zu „Infrastrukturelle Neuigkeiten in den Skigebieten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google Adsense [Bot], Lukasias1, Rennstier und 21 Gäste