Olympischen Winterspiele 2026

... alle Berichte aus Fernsehen, Rundfunk, Presse und anderen Medien hinein.

Moderatoren: TPD, snowflat, jwahl

Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1519
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln

Olympischen Winterspiele 2026

Beitrag von Chlosterdörfler » 03.04.2018 - 19:31

Absichtserklärung für die Winterspiele haben bis ende März 2018 folgende Bewerber abgegeben.

Europa:
Regionen: Stockholm/ Standorte Are und Falun vorsieht. Ausserdem möchte man das norwegische Lillehammer gewinnen, um dort die Wettbewerbe in Bob, Rodeln und Skeleton austragen zu lassen. Falls nicht Ersatz Ort wäre Sigulda in Lettland.
Letzteres geht auf einen Wunsch des IOC zurück, keine weitere Bob- Eisbahn eigens für Winterspiele zu errichten, wie es zuletzt in Sotschi, Pyeongchang und Peking der Fall war.
Regionen: Sion/ Westschweiz/ St. Moritz
Regionen: Graz- Schladming/ Wien, Linz und Klagenfuhrt (Eishallen) / Schönau am Königssee und Inzell (D)
Regionen: Cortina d'Ampezzo/Mailand/Turin

Nordamerika:
Calgary

Asien:
Sapporo
Erzurum Türkei

Die sieben Bewerber treten nun in eine Phase des Dialogs mit dem IOC, bevor im Oktober die eigentlichen Kandidaten für 2026 ausgewählt werden. Der Entscheid über den Ausrichter fällt im September 2019 in Mailand.
Schweden hat alles, um der ideale Olympia-Gastgeber sein zu können. «Es hat die Möglichkeiten, die Erfahrungen und den Enthusiasmus», sagte IOC-Präsident Thomas Bach.

Sion

In Sion, der Stadt im Schweizer Kanton Wallis, blicken die Olympia-Initiatoren und -kritiker gespannt auf den 10. Juni. Bei einer Volksbefragung soll entschieden werden, ob die Walliser für oder gegen die Kandidatur sind. Rosig sind die Aussichten nicht: In der Schweiz sind nach einer repräsentativen Umfrage von Februar 59 Prozent gegen eine Bewerbung. Überzeugen will Sion mit einem Nachhaltigkeitskonzept. Danach soll nichts neu gebaut werden. Ausserdem gibt es Überlegungen, die Eisschnelllauf-Wettbewerbe in die Niederlande oder nach Deutschland auszulagern.

Graz und Schladming

Auch die Ankündigung von Graz und Schladming, 52 Jahre nach Innsbruck die Winterspiele ins Land zu holen, löste politische Debatten und Kritik von der Opposition an den Kosten aus. Rund 416 Millionen Euro werden - ohne Aufwendungen für Sicherheit - veranschlagt. Das Bundesland Steiermark und die Stadt Graz haben wegen großer Schulden kaum finanziellen Spielraum.

Calgary und Sapporo

Unterschiedlich ist die Olympia-Begeisterung bei den Herausforderern aus Übersee. Seit dem Ausscheiden der US-Städte Salt Lake City und Denver sind die Chancen für Calgary gestiegen. Erste Umfragen haben zudem gezeigt, dass zwei Drittel der Bewohner Calgarys die Idee unterstützen; nur acht Prozent der Befragten lehnen die Bewerbung ab.

Grosse Begeisterung für die Winterspiele-Bewerbung von Sapporo gibt es weder bei der japanischen Regierung in Tokio, wo 2020 die Sommerspiele ausgetragen werden, noch bei der örtlichen Bevölkerung.
Quelle: https://www.nau.ch/sport/drei-bewerber- ... a-65316602
Calgary

Zwar haben die nationale Regierung und die der Provinz Alberta zusammen etwa 13 Millionen Euro zugesagt, jedoch unter der Bedingung, dass ein Referendum abgehalten wird. Diese Forderung wird auch vom Kanadischen Steuerzahlerbund unterstützt - Direktor Colin Craig:

"Olympia zu veranstalten unterscheidet sich von den Kernkompetenzen einer Stadt wie Polizei und Infrastruktur. Man muss deshalb die Bevölkerung einbeziehen, wie es auch Vancouver getan hat. Wir haben die Bewerbung noch gar nicht gestartet und schon steigen die Kosten - das ist atemberaubend."

Und Marcel Latouche vom nationalen Institut für das Controlling des öffentlichen Sektors ergänzt:
"Soweit es die Sportstätten betrifft, ist es ein Witz. Das IOC sagt, dass wir bei den Spielen die Anlagen von 1988 nutzen können - vergiss es."

Auch die Türkei will die Spiele

Die notwendige politische Unterstützung hat Erzurum, denn der türkische Präsident Erdogan hat sich für Winterspiele ausgesprochen. Da ist keine Opposition zu fürchten. Bisher hat Erzurum Europäische Winter-Jugendspiele ausgerichtet, mit Olympia kaum zu vergleichen. Deshalb meint Ed Hula:

"In Erzurum gibt es Herausforderungen wie Transport und andere logistische Dinge, die es schwierig machen, eine glaubwürdige Bewerbung abzugeben, besonders wenn man gegen Städte mit einer riesigen Wintersporterfahrung antritt."

Erzurum scheint also trotzdem Außenseiter zu sein, das gilt auch für die außereuropäischen Konkurrenten, allen voran das japanische Sapporo. Die Japaner sind beim IOC nicht erste Wahl. Für den Gastgeber von 1972 sieht der Olympiaexperte kaum Chancen:

"Ich glaube nicht, dass das IOC Olympische Spiele zum vierten Mal in so kurzer Zeit nach Asien vergibt.

Nord Italien

1999 verkündet der mittlerweile verstorbene Präsident des Internationalen Olympischen Komitees, Juan Antonio Samaranch, Turin als Austragungsort für die Winterspiele 2006. 20 Jahre später will Turin gemeinsam mit Mailand wieder Olympische Spiele ausrichten. Ed Hula, Chefredakteur des Branchendienstes Around The Rings, schätzt die Chancen der Italiener als nicht allzu groß ein:

"Italien hat Probleme mit der nationalen und lokalen Politik, sie schaffen es nicht, sie hinter die Bewerbung zu bekommen. Am Ende könnten sie sich Schweiz, Österreich und Schweden als mögliche Austragungsorte für 2026 herausschälen."
Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/olympia-2 ... _id=414508
Wer Träume hat der lebt noch.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2764
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland

Re: Olympischen Winterspiele 2026

Beitrag von Werna76 » 03.04.2018 - 20:58

Wenns so läuft wie bisher, dann wirds die Türkei, dort könnten die meisten Betonmischer fahren.

Die Grazer Bewerbung find ich mittelprächtig.
Ski Alpin natürlich top mit dem Zielstadion in Schladming, bei den Eisbewerben würde man sich mit der vorhandenen Infrastruktur aber blamieren, wie schon bei der letzten Eishockey WM.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8965
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 16/17: 127
Skitage 17/18: 142
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden

Re: Olympischen Winterspiele 2026

Beitrag von ski-chrigel » 03.04.2018 - 21:23

Mir ist alles ausser Sion recht...
Die Türkei hätte halt den Nachteil, dass nur noch die Hälfte der angereisten Journalisten wieder heimkehren würden :twisted:
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

waikiki83
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 259
Registriert: 20.02.2013 - 20:31
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Olympischen Winterspiele 2026

Beitrag von waikiki83 » 04.04.2018 - 13:04

Ich wäre für Stockholm. In Schweden wäre die Stimmung sicher toll. Oder Calgary, wenn die Bevölkerung schon so dahinter steht.
Saison 17/18:
Engelberg: 1, Sölden: 1 Tag, Ischgl: 11 Tage, Adelboden: 3 Tage, Hasliberg: 1 Tag, Jungfrau Region 4 Tage, Gstaad 3 Tage
Saison 16/17:
Sölden: 5 Tage, Gurgl: 2 Tage, Saas Fee/Almagell: 5 Tage, Aletsch Arena: 1 Tag, 4Valles: 1 Tag, Kappl/See: 1 Tag, Hochzeiger: 1 Tag, Hochfügen: 1 Tag, Ischgl: 12 Tage, Zermatt: 1 Tag, Jungfrau Region: 1 Tag
Saison 15/16:
Obergurgl/Hochgurgl: 2 Tage, Sölden: 1 Tag, Ischgl: 22 Tage, Zillertal: 5 Tage, Hochzeiger: 2 Tage, SFL: 1 Tag, Gstaad: 2 Tage, Wilder Kaiser: 2 Tage, Kappl 1 Tag, Kitzbühel: 1 Tag, Seefeld/Axamer Lixum: 1 Tag, Venet: 1 Tag, PdS: 1 Tag

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

christopher91
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4917
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 16/17: 63
Skitage 17/18: 64
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Kontaktdaten:

Re: Olympischen Winterspiele 2026

Beitrag von christopher91 » 04.04.2018 - 16:16

Calgary oder Stockholm fände ich optimal.

Whistlercarver
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5309
Registriert: 26.09.2008 - 20:01
Skitage 16/17: 27
Skitage 17/18: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald auf 1000m

Re: Olympischen Winterspiele 2026

Beitrag von Whistlercarver » 07.04.2018 - 22:10

ski-chrigel hat geschrieben:
03.04.2018 - 21:23
Die Türkei hätte halt den Nachteil, dass nur noch die Hälfte der angereisten Journalisten wieder heimkehren würden :twisted:
Du meinst die Hälfte die in Peking noch übrig blieb? :wink:

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8965
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 16/17: 127
Skitage 17/18: 142
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden

Re: Olympischen Winterspiele 2026

Beitrag von ski-chrigel » 10.06.2018 - 14:36

ski-chrigel hat geschrieben:
03.04.2018 - 21:23
Mir ist alles ausser Sion recht... :twisted:
Und ich freue mich über die heutige Beerdigung sehr!
Der Traum von Sion 2026 ist geplatzt http://www.20min.ch/schweiz/news/story/23927290
oder
Olympia-Kandidatur "Sion 2026" gescheitert: https://www.luzernerzeitung.ch/newstick ... ld.1027865
oder
Aus für Olympische Winterspiele 2026 in der Schweiz
https://www.suedostschweiz.ch/politik/2 ... er-schweiz

Somit dürften sich Diskussionen um olympische Spiele in der Schweiz für Jahre oder gar Jahrzehnte erledigt haben. Gut so!
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Ski-Larry
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 331
Registriert: 20.02.2014 - 17:14
Skitage 16/17: 23
Skitage 17/18: 30
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Olympischen Winterspiele 2026

Beitrag von Ski-Larry » 12.06.2018 - 18:00

Gute Entscheidung....

Nicht weil ich gegen große Sportereignisse bin, sondern gegegen das korrupte und geldgeilde IOC
2017/18:[30] Neuss:9 :lach: Hintertux: 5, Jungfrauregion 8, 3V: 8
2016/17: Stubaier: 3,SFL: 13, Arlberg: 7
2015/16: SFL: 13, Ischg:l 7
2014/15: Jungfrauregion: 9, Winterberg; 1, Arlberg: 8
2013/14: SFL: 7, Ischgl: 8
2012/13: Winterberg: 1, SFL: 7

j-d-s
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2765
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 16/17: 30
Skitage 17/18: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken

Re: Olympischen Winterspiele 2026

Beitrag von j-d-s » 14.06.2018 - 21:12

Hoffentlich gehts nach Ö und sie bauen ne Autobahn von Liezen nach Radstadt :träum:.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Antworten

Zurück zu „Medienberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste