Qual der Wahl für 2019

Allgemeine Diskussionen über Skigebiete weltweit
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
hollekubi
Massada (5m)
Beiträge: 93
Registriert: 15.11.2014 - 21:35
Skitage 16/17: 1
Ski: ja
Snowboard: nein

Qual der Wahl für 2019

Beitrag von hollekubi » 13.05.2018 - 22:55

Hallo Leute

Nächstes Jahr in den Berliner Winterferien Anfang Februar fahren die Kids erstmals zu einer eigenen (betreuten) Skireise nach Lungau. Da wir Eltern aber auch Ski fahren und dieses "erste Mal" für den Fall der Fälle nicht zu weit weg sein wollen, möchte ich gerne mal Eure Meinung zum Pro und Kontra nahe gelegener Skigebiete hören. Wir bezeichnen uns als fortgeschrittene Genussskifahrer, die am liebsten blaue, aber problemlos auch einfache rote Pisten fahren.
Von der Entfernung kommen für uns folgende Gebiete in Frage:
1.) Flachau (und gleichzeitig halt Zauchensee)
2.) Obertauern
3.) 4 Berge Skischaukel
4.) etwas weiter weg, aber gerade noch so: Saalbach Hinterglemm

Da ich noch in keinem dieser Gebiete war, fällt mir eine Entscheidung schwer.
Hier mal Dinge, die für uns wichtig (bzw. nicht wichtig) wären:
- Apres Ski völlig uninteressant für uns
- am liebsten Hotel direkt an der Piste, am besten auf dem Berg und nicht im Tal
- eher einfache Pisten, ruhig etwas breiter, aber Gebiet darf durchaus abwechslungsreich sein
- ein Gebiet was nicht schon von vornherein als extrem stark frequentiert gilt wäre von Vorteil
- Schneesicherheit natürlich mit an erster Stelle

Es gibt ja auch noch andere kleinere Skigebiete im Umkreis, aber die halte ich, wenn man sich mit Auto nicht auch mal wegbewegen will, für eine Woche als zu klein und damit langfristig als zu langweilig. Aber ich lasse mich gerne korrigieren.


Ich bedanke mich schon mal für Eure Statements
Holger

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Talabfahrer
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1788
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 16/17: 101
Skitage 17/18: 97
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Kontaktdaten:

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von Talabfahrer » 13.05.2018 - 23:27

"Nach Lungau" fahren geht ohnehin nicht; das ist ein ganzer Landesteil des Lands Salzburg. Wo sind denn die Kinder genau? Z.B. in St. Michael, Mauterndorf oder am Katschberg? Katschi, Grosseck/Speiereck und Fanningberg sind ja sozusagen natürliche Nachbarn von Obertauern, und Obertauern könnte für Eure Ansprüche vom Skifahren her und der Lage der Hotels am Berg die erste Wahl sein. Flachau/Wagrain ("Snowspace") natürlich auch, während 4 Berge und Radstadt/Zauchensee von der Schwierigkeit eher ein bisschen oberhalb angesiedelt sind. Saalbach/Hinterglemm finde ich zu weit weg. Anfang Februar ist Hauptsaison; da tun sich die genannten Gebiete nicht weh; voll ist es da überall.

Benutzeravatar
hollekubi
Massada (5m)
Beiträge: 93
Registriert: 15.11.2014 - 21:35
Skitage 16/17: 1
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von hollekubi » 13.05.2018 - 23:32

Untergebracht sind die Kids in Mauterndorf.
Ich hatte beim Querlesen das Gefühl, dass Obertauern wohl sehr voll sein soll. Aber wahrscheinlich kommt es eher drauf an, wie die einzelnen Skigebiete das Aufkommen strukturell lösen. Und da scheint Flachau nach den Berichten eher Schwierigkeiten zu haben, die Skifahrer gut zu verteilen.

Holger

Benutzeravatar
Talabfahrer
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1788
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 16/17: 101
Skitage 17/18: 97
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Kontaktdaten:

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von Talabfahrer » 13.05.2018 - 23:45

Wenn ihr euch den Lungo-Skipass besorgt, dann könnt ihr sowohl in Obertauern als auch in den Lungauer Skigebieten fahren. Finde ich eine sehr lohnende Kombination, weil die anderen Lungauer Gebiete durchaus einen Kontrast zu Obertauern bieten. Euren Kindern aus dem Weg zu gehen, sollte ja nicht so schwer sein. Flachau kann die Skifahrer ja gar nicht "verteilen". Die Lemminge stürzen sich halt alle auf die selben blauen Pisten, wo zwar viel Platz, aber auch eine entsprechend hohe Beförderungskapazität vorhanden ist. Wenn man dort das gesamte Lift- und Pistenangebot nützt, dann findet man vieles abseits der Brennpunkte.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

JohannesSKI
Massada (5m)
Beiträge: 99
Registriert: 17.10.2017 - 20:14
Skitage 16/17: 7
Skitage 17/18: 20
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von JohannesSKI » 14.05.2018 - 10:08

Obertauern ist viel zu voll, es gibt viel Apres Ski außerdem sind die Abfahrten zu kurz und zu langweilig (ausgenommen Gamsleiten 2).
Ich würde Saalbach nehmen, da habt ihr ein cooles Gebiet und könnt ja in einem der ruhigeren Orte wohnen. Mit dem Auto seid ihr sowieso schnell in Mauterndorf.
2017/18: 10 Tage Maria Alm/Hochkönig, 10 Tage Skijuwel, 13 Tage Paznaun

Benutzeravatar
Klosterwappen
Wurmberg (971m)
Beiträge: 981
Registriert: 17.08.2008 - 19:48
Skitage 16/17: 8
Skitage 17/18: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 2541

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von Klosterwappen » 14.05.2018 - 10:59

Ich werfe den Kreischberg ein!
Darf ich die Gelegenheit nutzen, allen Usern dieses Forums bereits jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und Alles Gute für 2019 zu wünschen!

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von biofleisch » 14.05.2018 - 11:22

hollekubi hat geschrieben:
13.05.2018 - 22:55
Wir bezeichnen uns als fortgeschrittene Genussskifahrer, die am liebsten blaue, aber problemlos auch einfache rote Pisten fahren.
Vorweg - und bitte nicht falsch verstehen: "fortgeschritten" ist man frühestens, wenn man schwarze Pisten ohne mit der Wimper zu zucken als "normale" Piste locker meistert, denn das sind sie.

Den Tipp des Lugo-Skipasses würde ich auch empfehlen und dazu raten, bei einer Woche auf jeden Fall auch mal mit dem Auto in ein anderes Skigebiet zu fahren. Obertauern ist als Ausgangspunkt eine sehr gute Wahl - allerdings kann das Gebiet bei Wind und schlecht Wetter sehr unangenehm sein (speziell für Anfänger!): Denn bei Nebel sieht man dort gar nichts, weil es kaum Bäume für etwas mehr Kontrast gibt. In dem Fall kann man mit dem Lungo-Skipass problemlos Richtung Süden an den Katschi oder Fannigberg und Großeck runter fahren...

Gerade am Katschi gibt es sehr schöne breite blaue Autobahnen (A1!), welche schön zu fahren sind und einen Abstecher fast schon zur Pflicht werden lassen.

Alternativ könnt ihr euch via Salzburger Super Ski Card ein Wahlabo holen, welches auch in nördlichen Skigebieten gilt.
Saison 16/17 [61Tage]
Saison 15/16 [40Tage]
Saison 14/15 [42Tage]

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2741
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von Werna76 » 14.05.2018 - 12:51

Ich werf mal Dienten oder Mühlbach am Hochkönig als Vorschlag in den Raum.
Nicht ganz so voll wie die von dir genannten Gebiete, die Pisten nicht so eintönig wie Flachau oder kurz wie in Obertauern.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

JohannesSKI
Massada (5m)
Beiträge: 99
Registriert: 17.10.2017 - 20:14
Skitage 16/17: 7
Skitage 17/18: 20
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von JohannesSKI » 14.05.2018 - 15:21

Werna76 hat geschrieben:
14.05.2018 - 12:51
Ich werf mal Dienten oder Mühlbach am Hochkönig als Vorschlag in den Raum.
Nicht ganz so voll wie die von dir genannten Gebiete, die Pisten nicht so eintönig wie Flachau oder kurz wie in Obertauern.
Stimmt. Es gibt da auch eine Berghütte wo man wohnen kann (Abergalm)
2017/18: 10 Tage Maria Alm/Hochkönig, 10 Tage Skijuwel, 13 Tage Paznaun

Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2046
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 16/17: 31
Skitage 17/18: 33
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Freising

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von Martin_D » 14.05.2018 - 15:38

JohannesSKI hat geschrieben:
14.05.2018 - 10:08
Obertauern ist viel zu voll, es gibt viel Apres Ski außerdem sind die Abfahrten zu kurz und zu langweilig (ausgenommen Gamsleiten 2).
Ich würde Saalbach nehmen, da habt ihr ein cooles Gebiet und könnt ja in einem der ruhigeren Orte wohnen. Mit dem Auto seid ihr sowieso schnell in Mauterndorf.
Das kann ich nicht bestätigen. Ich war dieses Jahr in der Faschingsferienwoche in der Gegend und es war in Obertauern weniger voll als in Flachau/Wagrain oder in den 4Bergen. In Zauchensee war ich diesmal nicht, aber da war es schon vor 3 Jahren noch voller als in den anderen genannten Gebieten. Das mit den kurzen Abfahrten stimmt. Langweilig ist es aber nicht, weil durch unterschiedlichen Hangneigung und -Ausrichtung viel Abwechslung geboten ist.
2016/2017
Sulden, Schnalstal, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Skiwelt Wilder Kaiser, Paganella, Schwemmalm (Ultental), Seiser Alm, Speikboden, Kronplatz, Kronplatz, Kronplatz, Gitschberg/Jochtal, Passo San Pellegrino, Skicenter Latemar, Alpe Lusia, Sella Ronda, Sella Ronda, Sella Ronda, Kössen, Penken/Rastkogel, Serfaus/Fiss/Ladis, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Schöneben, Schöneben, Livigno (5 mal)
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Werna76
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2741
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von Werna76 » 14.05.2018 - 16:07

So wirklich übervoll ist Obertauern eigentlich nur am Wochenende, wenn all die Apresskifans aus Wien und dem Burgenland kommen.
Obertauern würd ich eigentlich generell nicht empfehlen, das Preisniveau der Hotels und auch beim Apresski ist im Vergleich zum Angebot ne Gemeinheit.
Aber aufgrund der Nähe zu Wien kann man so ein Preisniveau halt machen.

Falls du doch Flachau bevorzugst, würd ich in Wagrain Quartier suchen. Gleiches Skigebiet, aber die Ortschaft Wagrain deutlich entspannter als Flachau.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Benutzeravatar
hollekubi
Massada (5m)
Beiträge: 93
Registriert: 15.11.2014 - 21:35
Skitage 16/17: 1
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von hollekubi » 14.05.2018 - 22:05

Danke für die Vorschläge. Werde mir all die Gebiete mal näher anschauen. Das mit dem Lungo-Skipass scheint ganz gut zu sein. Bisher hatten wir immer eher große Gebiete mit Hotel an der Piste, wo wir dann auch eine Woche lang blieben. Zumindest mit den Kindern war das immer ganz gut. Aber vielleicht sollten wir das doch mal probieren, irgendwo zentral zu wohnen und dann unterschiedliche Gebiete anzusteuern. Nur dann muss man halt Ski schleppen und Parkplatz suchen und Schuhe umziehen ... Okay, gibt auch immer Skibus - aber da bin ich auch nicht so großer Freund von.

Holger

powdertiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 22.08.2009 - 22:35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von powdertiger » 14.05.2018 - 22:45

Dachstein West ist etwas ruhiger, könnt ihr als Alternative ebenfalls ins Auge fassen.
Hermagor/Nassfeld dürfte auch noch in akzeptabler Entfernung liegen, wie voll es dort ist wissen andere bestimmt besser.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Klosterwappen
Wurmberg (971m)
Beiträge: 981
Registriert: 17.08.2008 - 19:48
Skitage 16/17: 8
Skitage 17/18: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 2541

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von Klosterwappen » 15.05.2018 - 11:02

Ich mag Obertauern sehr; aber im Februar würde ich dort nicht langfristig buchen.
Infolge der hohen Lage mitten im Alpenhauptkamm ist dort das Wetter oft sehr schlecht, und das sowohl bei einem Nordsee- wie auch bei einem Adriatief. Und wenn dort das Wetter schlecht ist, dann ist es wirklich schlecht. Da hängen die Wolken drin und dadurch dass der Ort über der Baumgrenze liegt, hat man auch keine Orientierungspunkte im Nebel. Da ist Blindflug angesagt, und das ist nicht so lustig.
Aus Apres Ski mache ich mir nicht soviel. Nach dem Schifahren vielleicht ein/zwei Bier bei irgendeinem Schwammerl und dann am Abend noch eines an der Hotelbar - das kann ich aber überall haben, deshalb brauch ich nicht nach OT fahren.
Ich fahre dort eigentlich immer nur im März / April hin, und das kurzfristig gebucht, abhängig von der Wettervorhersage.
Darf ich die Gelegenheit nutzen, allen Usern dieses Forums bereits jetzt ein gesegnetes Weihnachtsfest und Alles Gute für 2019 zu wünschen!

j-d-s
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2665
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 16/17: 30
Skitage 17/18: 41
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken

Re: Qual der Wahl für 2019

Beitrag von j-d-s » 16.05.2018 - 13:11

powdertiger hat geschrieben:
14.05.2018 - 22:45
Dachstein West ist etwas ruhiger, könnt ihr als Alternative ebenfalls ins Auge fassen.
Hermagor/Nassfeld dürfte auch noch in akzeptabler Entfernung liegen, wie voll es dort ist wissen andere bestimmt besser.
Das Naßfeld ist zwar imo echt super (vor allem Südalpen->oft besseres Wetter, wobei man auch Pech haben kann), aber so wirklich nah ist das nun nicht. Da wäre eher Bad Kleinkirchheim einschlägig, aber das kenne ich nicht... dafür haben sie bekanntermaßen großartige Thermen-Schwimmbäder, was man so hört.

Ich würde mich aber beim Tipp mit dem Hochkönig (insbesondere Mühlbach) anschließen.

Oder das Nonplusultra, so wie ich es mache: Hotel irgendwo im Tal, Radstadt oder so. Dann SSSC kaufen und jeden Tag ein anderes Skigebiet anfahren.
"Skier schleppen" muss man da nicht viel (ich ärgere mich ja schon jedesmal wenn ich ganze 200 Meter quer übern Parkplatz laufen muss), normalerweise kann man mit 20-100 Metern Fußweg zum Lift rechnen. Ich kann mich jetzt nicht erinnern, in der Region irgendwo mal besonders viel gelaufen zu sein, außer in Bad Hofgastein, aber da waren damals auch Bauarbeiten. Die Skiausrüstung lässt man dann bequem durchgehend im Auto.

Ich finde ja immer, dass man enorm viel verpasst, wenn man in einer Gegend ist und dann 6 Tage lang immer im gleichen Skigebiet fährt.
Saison 16/17 [30]: Gasteinertal, Nassfeld, Alpendorf-Wagrain-Flachau, SHLF/Skicircus, Zauchensee-Flachauwinkl, Schladming/4Berge, Gerlitzen, Skiwelt, vereinigter Arlberg, Skijuwel, Laax, Sulden, Sellaronda, Gstaad, Jungfrau, Crans-Montana, Adelboden, Galibier Thabor, Via Lattea, Val d'Isere/Tignes, 3x Trois Vallees, 2x Portes du Soleil, 2x Paradiski, 2x Zillertal Arena, St. Moritz (Corviglia+Corvatsch)
Saison 17/18 [41]: 6x Sellaronda, Gitschberg-Jochtal, 2x Kronplatz, Madonna di Campiglio, Skiwelt, Courmayeur, Grand Massif, Grimentz-Zinal, Aletscharena, Monterosa Ski, 2x 4 Vallees (Verbier etc.), Villars-Gryon-Les Diablerets, Chamonix (Brevent-Flegere+Les Houches), Les Sybelles, 2x Trois Vallees, 2x Paradiski, Les 2 Alpes, Alpe d'Huez, Val d'Isere/Tignes, Portes du Soleil, Brandnertal, Hochoetz+Kühtai, Arosa-Lenzerheide, Damüls-Mellau, Pitztaler Gletscher-Rifflsee, Sölden, Mayrhofen, SFL, Arlberg, Ischgl-Samnaun, Zillertal Arena, Davos-Klosters (Parsenn)

Antworten

Zurück zu „Skigebiete in aller Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast