Chamonix im April - Teil 4 /\ Argentière Grands Montets 15.-16.04.2018

France, France, Francia

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 361
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg

Chamonix im April - Teil 4 /\ Argentière Grands Montets 15.-16.04.2018

Beitrag von Snowworld-Warth » 14.05.2018 - 23:25

Chamonix im April - Teil 4 /\ Argentière Grands Montets 15.-16.04.2018
Bild

Nach einem zunächst sonnigen, später bedeckten Vormittag im Skigebiet von Le Tour und Vallorcine wechselte ich gegen 14:30 noch ins benachbarte Gebiet Grands Montets, um hier von sonnigem Wetter zu profitieren. Am folgenden Tag war es wie vorhergesagt sehr bewölkt. Am frühen Nachmittag trat ich die Heimreise mit der Bahn an.

> Skigebiet:
1.235-3.275 m
29 Pistenkm
2 Pendelbahnen, 2 Gondelbahnen, 1 kuppelbare Sesselbahn, 3 fixe Sesselbahnen
Geöffnet bis 1. Mai
Pistenplan: https://www.chamonix.com/pdf/plan-grand ... -hiver.pdf

> Wetter:
Sonntag:
Um 14:30 noch etwas bedeckt, anschließend zunehmend sonnig.
19°C in Chamonix, 7°C Lognan 1.972 m, 0°C Grands Montets 3.275m
Montag:
Wolken auf verschiedenen Höhenlagen
Vormittags: 6°C Chamonix, 2°C Lognan, -5°C Grands Montets

> Schneelage :
Tal : Viel Schnee auf der Talabfahrt, abseits davon Schneereste
Lognan 1.972 m: 287 cm
Grands Montets 3.275 m: noch deutlich mehr

> Wartezeiten:
Alle Reservierungen der TPH Grands Montets am Sonntag vergeben. Montag hab ich aufgrund des schlechten Wetters gar nicht erst nachgeschaut.
Ansonsten keine Wartezeiten. Die vier Sesselbahnen liefen ziemlich leer.
Am Sonntagvormittag muss es wohl relativ voll gewesen sein, denn es stand ziemlich früh im Internet, dass der Parkplatz voll sei und alle Reservierungen für die TPH Grands Montets vergeben.

> Geschlossene Pisten:
Pylônes Bas
Variante de l’Hôtel
Remuaz
Alle drei Pisten hatten noch ausreichend Schnee…

Zudem war die TSD Herse nur zwei Tage später (18.04.) bis zum 20.04. gesperrt (wohl wegen mangelnder Nachfrage).
Außerdem hatte ebenfalls ab 18.04. die Piste Blanchots bereits Saisonende, ab 20.04. die Piste Chamois. Die TSF Retour Pendant schloss wenige Tage später. Folglich waren in den letzten 1,5 Wochen bis Saisonende nur noch die Pisten Point de Vue, Pylônes Haut, Combes, Bochard, Marmottons, Coqs und Pierre à Ric geöffnet. Ich war also noch früh genug dort, um viele Bereiche fahren zu können :)

> Nicht präparierte Pisten:
Pylônes Haut
Blanchots
Point de Vue (obere Hälfte)
Chamois (am Montag)

> Positives :
+ Großer, effektiver Höhenunterschied von 2.000 m
+ Viele schnelle Lifte mit großem Höhenunterschied
+ Point de Vue als besondere Abfahrt mit tollen Gletscherausblicken
+ Schneequalität auf den Pisten Point de Vue, Bochard und tw. Chamois
+ Einmalige Aussichten
+ Sehr gute Schneelage
+ Viel Platz neben den Pisten
+ Angenehm leer (wenn auch etwas voller als in Brévent-Flégère und Les Houches)
+ Aktuelle und genaue Informationen über http://skiplan.com/bulletin/bulletin.ph ... ce&lang=fr
+ Günstiger Aktionsskipass für 100€/3 Tage

> Negatives:
- Wartezeiten/nur einmalige Reservierung/lange Treppe an der Bergstation machen eine häufige Wiederholung der obersten Seilbahn zeitaufwendig
- Bereich rund um die Sesselbahn Marmottons: voll, wuselig und unten raus (zumindest bei weichem, langsamem Schnee) viel zu flach, um zu den Talstationen Bochard/Herse/Grands Montets zu gelangen
- Wetter am Montag :(
- Letzte Bergfahrt Grands Montets trotz April schon um 16 Uhr

> Fazit:
Während ich die Combes und Bochard etwas langweiliger fand (aber immer noch gut), haben mir insbesondere die Point de Vue und Chamois sehr gut gefallen. Auch die Talabfahrt lief morgens gut. Neben den Pisten, auf den nicht mehr markierten Pisten oder weiter im Gelände fuhr ich nicht, da mir Sonntag die Zeit fehlte und Montag die Sicht zu schlecht war. Aber da gibt es bei angenehmen Schneeverhältnissen sicher viele Möglichkeiten. Selbst für alle Pistenvarianten, wie Blanchots und Coqs, reichte die Zeit leider nicht. Bei sonnigem Wetter, gutem Schnee + nicht zu voll möchte ich also unbedingt nochmal hierhin :D Trotz nicht optimaler Sicht und Schneekonsistenz schaffte ich Dank der großen Höhenunterschiede und schnellen Bahnen 10.000 Hm in nur 3:45 h. Da ist bei einem optimalen und vollständigen Tag sicherlich viel drin 8)

> Sonntag, 15.04.2018:
Bild
Bild
Plan Joran > Bochard (2x) > Pendant > Grands Montets > Marmottons

Bild
> In der schnellen und effizienten TC Plan Joran. Nur dass man an der Talstation einmal durch die ganze Garage gehen muss, ist etwas umständlich

Bild
> Es ging gleich weitere 800 Hm mit der TC Bochard hinauf

Bild
> Bergstationen TC Plan Joran, TSF4 Tabé und TSF3 Retour Pendant. Im Hintergrund Skigebiet Brévent

Bild
> Die Kabinen sehen sehr stylisch aus :D zu den interessanten Vorgängerbahnen gibt’s ja viele Infos hier im Forum

Bild
> Skigebiet Brévent

Bild
> Blick zum Skigebiet Balme wo ich am Vormittag war. Man ist doch einiges höher hier :D

Bild
> Auf knapp 2.800 m

Bild
> Oben gibt es eine schöne Aussichtsstelle von der eine steile und schmale Rinne abgeht

Bild
> Blick zur Bahnstrecke Montenvers. Ebenfalls kurios.

Bild
> Der Blick reicht bis Les Houches und das Skigebiet rund um Megève

Bild
> Geht sehr steil hier runter

Bild
> Skigebiet Brévent und ganz rechts Bergstation TPH Flégère. Dazwischen spannt sich die Verbindungsseilbahn.

Bild
> Es reißt langsam auf

Bild
> Skigebiet Flégère mit den zahlreichen kleinen Tälern. Drei Tage zuvor begann hier die abwechslungsreiche Skirunde

Bild
> Auch das Skigebiet Balme nun wieder sonniger

Bild
> Auf der schwarzen Chamois, die mir gut gefällt. Direkte und abwechslungsreiche 1.000 Hm :) auf der roten Bochard und teilweise auch auf dieser Piste gab es sogar noch pulvrigen Schnee. Sehr ungewohnt 8)

Bild
> Weiter unten ist es allerdings auch sulzig. Und angenehm leer

Bild
> TSF Retour Pendant. Weiße Stützen sehen einfach gut aus :D das gefällt mir in Val Thorens auch immer

Bild
> Die alte TSF2 Marmottons. Auf den beiden Pisten in dem Bereich war es immer etwas voller

Bild
> Da das Wetter zunehmend besser wurde, stieg meine Lust, doch noch das Highlight des Gebiets, die Seilbahn Grands Montets, zu fahren. Reserviert hatte ich aufgrund des nicht eindeutigen Wetters nicht. Zudem stand im Internet, dass alle Reservierungen des Tages bereits vergeben worden seien. Ich spekulierte einfach darauf, in eine der letzten Fahrten zu kommen. In die vorletzte Fahrt gegen 15:45 passte ich gerade nicht mehr rein, so dass ich mit der letzten Bergfahrt des Tages um kurz vor 16 Uhr doch noch den höchsten Punkt der Pistenskigebiete von Chamonix erreichen konnte :D

Bild
> Sehr bunt in der Talstation

Bild
> Endlich kommt die Kabine an. Die letzte Fahrt wurde noch von vielen genutzt, die Kabine war sehr voll

Bild
> Erster Blick: Wahnsinn :D Aiguille Verte 4.121 m, nochmal knapp 900 m höher!

Bild
> Links kann man noch ein paar Treppenstufen weiter auf den Gipfel. Um zu den Pisten zu gelangen muss man allerdings etliche Treppenstufen bergab (hab es nicht fotografiert, aber da gibt es „eindrucksvolle“ Bilder hier im Forum).

Bild
> Traumhafte Aussicht Richtung Mont Blanc

Bild
> Chamonix, 2.200 m tiefer, und Skigebiet von Les Houches, dessen Gipfel 1.400 m niedriger liegen 8) Man sieht schön die bewaldeten Talabfahrten, die ich am Tag zuvor noch fuhr. Was für ein Unterschied

Bild
> Andere Talseite mit dem Gebiet Brévent-Flégère

Bild
> Weiße Weiten… Die Skifahrer wirken klein vor dieser Kulisse

Bild
> Blick in eine andere Welt: den Sommer von Chamonix

Bild
> Und endlich geht’s auf das Pistenhighlight: Die Point de Vue

Bild
> Weiten des Glacier d‘Argentière

Bild
> Blick zurück zum Beginn. Toller Pulverschnee hier oben :D

Bild
> Nach dem ersten Hang geht es zunächst nach links. Präpariert war die Piste erst ab der unteren Hälfte. Aber kein Problem, bei dieser angenehmen pulvrigen Schneequalität.

Bild
> Anschließend geht es weiter auf einen langen, weiten Hang. Erinnerte mich ein wenig an die Abfahrten am Groppera in Madesimo :)

Bild
Bild
> Fantastisch. Und perfekt, dass die Sonne doch nochmal rauskam nach dem trüben und diffusem Mittag :D Da viele am Gipfel vor der letzten Abfahrt erst noch etwas tranken, war es auch schön leer

Bild
Bild
Bild
Bild
> Blick zurück auf diesen weiten Gletscherhang

Bild
> Ohne Worte

Bild
> Anschließend wird die Piste wieder schmäler und kurviger

Bild
> Der Schnee ist immer noch ein bisschen pulvrig

Bild
> Winziger Skifahrer vor gewaltigem Gletscher. Auf etwa 2.300 m!

Bild
> Ein paar Skifahrer nahmen eine Route direkt über den Gletscher

Bild
Bild
> Der letzte richtige Hang dieser Piste

Bild
> Blick nach Argentière. In diesem Bereich geht die (bereits warum auch immer schon geschlossene) Variante de l’Hôtel runter, über die eine direkte 2.000 Hm-Abfahrt, ohne wirkliche Ziehwegabschnitte, möglich ist. Unglaublich. Zudem gäbe es in diesem Bereich auch weitere Möglichkeiten neben der Piste. Da es allerdings „erst“ kurz nach 16:30 war, wollte ich zumindest noch eine Abfahrt machen. Da die TC Bochard bereits 16:20 schloss und auch die TSD Herse (auf die ich eigentlich noch spekuliert hatte) nur bis 16:30 auf hat, blieb nur noch die alte Marmottons.

Bild
> Unten ist es ohne die angesprochene Variante ein Ziehweg.

Bild
> Weiter südlich sieht das Wetter nicht so gut aus.

Bild
> Am Mittelstationsbereich Lognan war noch gut was los.

Bild
> Die letzte Bergfahrt des Tages: TSF2 Marmottons

Bild
> Die Dimensionen in diesem Gebiet sind schon gewaltig: Die Sesselbahn macht mal eben über 600 Hm, die Pendelbahn 1.300 Hm 8)

Bild
> Ebenfalls mit weißen Stützen :D

Bild
> Bergstation des neuen effizienten Zubringers

Bild
> Zum Schluss noch die Talabfahrt. Oben warnten Banner im übertragenen Sinne vor einer weichen Buckelschlacht :lach:

Bild
> Und die wurde es dann auch. Zudem mit vielen Leuten drin, wie es sich gehört, damit es spannender ist. Da bin ich nun Profi drin, war die beiden letzten Jahre im März auf dem Rückweg von Val Thorens nach Méribel bei sehr hohen Temperaturen auch nie etwas anderes :D

Bild
> Wobei es in Méribel dann doch noch voller und enger war und die Fahrkünste dort noch „unpassender“ für die Bedingungen

Bild
> Ich fands eher spaßig. Es war nur sehr warm

Bild
> Anschließend ging es zunächst mit dem Bus zurück zur Chamonix Lodge zu meinem Gepäck. Nach dem Umziehen dann die gleiche Strecke zurück zum Hotel nach Argentière. Aber die Busfahrt bietet ja viele Ausblicke ;) damit ich am nächsten Tag trotz Rückfahrt noch möglichst viel Skifahren konnte, war ein Unterkunftswechsel praktisch

Bild
> Blick auf den Glacier d’Argentière, der bis unter 1.800 m reicht

Bild
> Bahnhof und Bergstation Grands Montets 2.000 m höher

Bild
> Kleiner Ortsplatz. Alles ist hier deutlich ruhiger als in Chamonix (abgesehen vom Durchgangsverkehr), es gibt nur ein paar nette Geschäfte und Restaurants

Bild
> Argentière „Downtown“

> Montag, 16.04.2018:
Bild
Plan Joran > Herse > Plan Joran (4x) > Bochard (2x) > Pendant > Bochard > Pendant > Bochard > Herse

Bild
> Blick vom Frühstücksraum in Richtung Gletscher. Ist da etwa blauer Himmel zu sehen? :D es ist allerdings erst 07:20

Bild
> So muss das sein: Tolles Frühstück mit Blick auf Gletscher und Skigebiet 8)

Bild
> Allerdings dauerte es noch etwas, bis ich dann um 08:30 pünktlich zur Öffnung mit dem Bus an der Talstation Plan Joran war und anschließend auf den Pisten. Bis dahin zog es sich leider wie vorhergesagt immer weiter zu… Dennoch fuhr ich oben angekommen zunächst einmal die (noch nicht genutzte) TSD Herse. Es war leider deutlich zu neblig und die Piste auch noch sehr gefroren. Also fuhr ich gleich weiter auf die Talabfahrt.

Bild
> Da sich an der Situation zunächst wenig änderte, fuhr ich zunächst viermal die angenehm weiche und ziemlich leere (die wenigen, die bisher da waren, hatten allerdings die gleiche Idee) Talabfahrt, die praktischerweise bewaldet ist. Und mit der TC Plan Joran ging es zügig wieder die 900 Hm hinauf :) Also schnelles Höhenmeterabrasen. Dennoch hätte ich mir natürlich lieber Sonne und eine Wiederholung der Point de Vue gewünscht.

Bild
> Talstation Bochard, die ein paar Meter zu hoch liegt. Ein weiteres Problem war, dass der untere Hang der Bochard für ein Rennen gesperrt war, sodass jeder, der mit den Liften Plan Joran, Bochard und Marmottons fuhr, immer auf der Piste Marmottons landete, die dadurch sehr voll und unübersichtlich wurde.

Bild
> Talstation Plan Joran: Leider kann man nicht direkt in die Kabinen steigen, sondern muss erst durch die gesamte Garage und um den Umlauf herum. Da hat jemand nicht mitgedacht

Bild
> Allmählich wurde es mir auf der Talabfahrt zu voll und zerfahren und ich hatte Lust auf etwas anderes. Also stieg ich um 10:15 endlich in die TC Bochard. Die gleichnamige Piste mit toller Schneequalität, aber nicht der besten Bodensicht

Bild
> Als nächstes fuhr ich die Chamois. Ebenfalls ganz guter Schnee und im Verlauf immer bessere Bodensicht. Im Vergleich zum Vortag war sie jedoch nicht frisch präpariert und sie hatten im mittleren Teil (ohne erkennbare Gründe) den direkten Hang aufgegeben und man sollte offiziell über die Ziehwege dort weiter Richtung Retour Pendant. Ich fuhr natürlich die Variante vom Vortag (die teilweise sogar etwas präpariert war).

Bild
> Von den Wolken her war es schon ein ungewöhnliches Schauspiel: Mittlerweile waren sowohl unter mir, als auch über mir Wolken, nur auf mittlerer Höhe nicht. Verrückt. Andererseits sagten sowohl Meteofrance, als auch Wetteronline selbst während des Vormittags überwiegend Sonne vorher, die aber einfach nicht zum Vorschein kam… Zum Glück blieb es abgesehen von ein paar Tropfen trocken.

Bild
> Wieder in der Bochard. Auch wenn es etwas umständlich ist, wollte ich die Chamois unbedingt noch ein zweites Mal fahren :) ab der Hälfte der Piste war sogar die Bodensicht sehr gut

Bild
> Anschließender Blick vom Retour Pendant zu den ganzen Liftanlagen

Bild
> Immer wieder ziehen kleinere Wolken rein. Viel los war nicht, aber auch nicht so wenig, wie man bei diesem Wetter an einem Montag erwarten würde.

Bild
> Stylische Retour Pendant

Bild
> Nach einem weiteren Mal Piste Bochard zog es wieder mehr zu. Mittlerweile war es 11:45. Eine Liftfahrt würde sich noch ausgehen. Bochard? War ich nun heute immerhin viermal gefahren. Tabé? Noch gar nicht gefahren, angenehm bewaldet, aber für Grands Montets-Maßstäbe zu winzig und langsam. Herse? War ich bisher nur einmal gefahren und das in dichtem Nebel.

Bild
> Neben der (sehr leeren) TSD Herse steht direkt die Stütze der Seilbahn Grands Montets :D

Bild
Bild
> Einstieg der nicht präparierten Piste Blanchots

Bild
> Mittelgute Bodensicht. Entschied mich schließlich doch gegen diese noch nicht gefahrene Piste und für die mir bekannte und präparierte Combes, da die Zeit bereits etwas knapp wurde. Wie geplant war ich schließlich um 12:15 etwa 1.400 Hm tiefer an der Talstation, um bequem den Zug um 13:12 zu bekommen. Da um diese Zeit kein mir passender Bus fuhr, ging ich die gut 10 Min zu Fuß zum Hotel zurück. Nach dem Umziehen und Packen war ich rechtzeitig (und als einziger) am Bahnhof von Argentière. Schade, dass im April der Zug um 14:12 nicht fährt, der hätte nämlich ebenfalls zum Erreichen meines ICE in Basel gereicht und hätte mir 1h mehr Skifahren ermöglicht. Aber ohne Auto ist man halt abhängig von Fahrplänen.
So endete schließlich mein 23. Skitag dieses Jahres in Frankreich. Von starkem Schneefall in La Rosière und Val d’Isère über kaltes Frühlingsskifahren in den Südalpen bis zu den tollen Aussichten hier in Chamonix :D

Bild
> In Vallorcine war ein Umstieg vom leeren französischen, in den leeren Schweizer Zug erforderlich. Blick zur nun geschlossenen Seilbahn von Vallorcine.

Bild
> Zug der SNCF. Zum Glück an diesem Tag kein Streiktag

Bild
> Da kommt der Schweizer Zug

Bild
> Auf dem Hinweg war es umgekehrt: Neuer Zug in der Schweiz, älterer in Frankreich.

Bild
> Angenehm leer und nette Panoramafenster

Bild
> Es geht zurück an der steilen Bergflanke. Die Schneise oben rechts gehört zur Tête de Balme, wo seit diesem Tag kein Skibetrieb mehr ist

Bild
> Le Trétien

Bild
> Es folgten Umstiege in Martigny, Lausanne, Bern und Basel. Funktionierte alles sehr gut. Anschließend (trotz längerer Strecke über Lausanne anstatt Lötschberg) noch eine Stunde Puffer in Basel, bis es dann per ICE 100 gegen 19 Uhr schnell zurück Richtung NRW ging. Hier der Sonnenuntergang über den Vogesen.


> Fazit für den gesamten Chamonix-Aufenthalt:
+ Sehr viel Abwechslung durch vier sehr unterschiedliche Skigebiete. Zudem sind mit Aiguille du Midi und Montenvers weitere Highlights im Skipass Chamonix Unlimited enthalten, der ab Anfang April nur noch 100€ für 3 Tage kostet. Darüber hinaus sind (wenn noch geöffnet) sogar Courmayeur im Aostatal und die Gebiete von Megève und St. Gervais im Skipass inkludiert und bis März sogar günstig per Skibus erreichbar. Für jedes Wetter und jeden Geschmack also etwas dabei.
+ Ziemlich effizientes und umfangreiches Skibussystem
+ Die Stadt Chamonix ist sehr attraktiv und hat eine tolle Atmosphäre (urban und alpin)
+ Argentière ist ruhiger, aber ebenfalls ein atmosphärischer Ort
+ Bei guter Schneelage ist im April tolles Frühlingsskifahren möglich. Ich profitierte insbesondere von den starken Schneefällen der Saison (die mich im Januar im Savoie noch stark eingeschränkt hatten).
+ Einmalige und schöne Aussichten, insbesondere in den Gebieten Brévent-Flégère und Grands Montets
+ Aussichtsreiche Anreise mit dem Mont-Blanc-Express
+ Dank Sparpreis+BC+Duplogutschein nur 22€ von NRW nach Martigny und umgekehrt (dafür allerdings noch 25€ für den Mont-Blanc-Express von dort nach Chamonix)

- Teils entweder zu hart gefrorener oder bremsig-pappiger Schnee
- Manche Pisten trotz ausreichender Schneelage nicht mehr geöffnet
- Trotz gutem Bussystem ist ein großes zusammenhängendes Skigebiet ohne Busfahren natürlich noch etwas besser
- Ein paar fixe Sesselbahnen in den Gebieten könnten bei den (in der Hauptsaison sehr hohen) Skipasspreisen durchaus mal ersetzt werden

Insgesamt ein sehr lohnender, wenn auch kurzer Skiausflug mit der Bahn. Hier nochmal die vier Tage in der Übersicht:
Bild
12|13: Bottrop(1x),Obertauern(5x),Speiereck(2x),Aineck(1x), Katschberg(1x),Neuss(1x),Damüls(6x),Val Thorens(6x) 13|14: Neuss(2x),Portes du Soleil(7x),Warth|Lech|St. Anton(7x),Damüls(3x),Madesimo(4x)
14|15: Landgraaf(2x),Neuss(1x),Paradiski(6x),Winterberg(1x),Madonna di Campiglio(6x),Holmenkollen,Damüls(4x),Arlberg(7x) 15|16: Landgraaf(2x),Kronplatz(2x),Colfosco+dolomiti(7x),Damüls(3x),Courchevel+3V(6x),Damüls(5x),Brandnertal(1x)
16|17: Landgraaf(2x),Silvretta Montafon(3x),Golm(1x),Colfosco+dolomiti(7x),Damüls(3x),Winterberg(1x),Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x),Vialattea(1x),Hochzeiger(5x),Davos-Klosters(2x),St. Anton(3x)
17|18: Landgraaf(1x),Kitzsteinhorn(3x),Obergurgl(2x),Sölden(1x),KitzSki(5x),Damüls(3x),La Rosière(3x),Val d'Isère/Tignes(6x),Garmisch(3x),Zugspitze(2x),Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x),Arosa-Lenzerheide(2x),Dévoluy(3x),Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x),Brévent-Flégère(1x),Les Houches-St.Gervais(1x),Le Tour-Vallorcine(1x),Grands Montets(1x),Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x),Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x),Stelvio(1x), Hintertux(10x),Landgraaf, ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16838
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 95
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Chamonix im April - Teil 4 /\ Argentière Grands Montets 15.-16.04.2018

Beitrag von starli » 15.05.2018 - 12:46

Die Skigebiete um Chamonix würden mich ja auch irgendwie mal reizen, aber bisher hab ich's dann doch nicht geschafft. Sonderlich viel Berichte gibt's im Alpinforum da ja auch nicht, insofern ist jeder Bericht willkommen.
Und 100,- € für 3 Tage sind ja echt günstig für Chamonix. Und da war die Bergfahrt mit der Grand-Montets-PB bereits dabei? Normalerweise ist die PB in den "günstigeren" (und normalerweise immer noch sauteuren) Skipässen ja nicht dabei, sondern aufpreispflichtig ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

MrGaunt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 180
Registriert: 18.10.2003 - 14:47
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Münster

Re: Chamonix im April - Teil 4 /\ Argentière Grands Montets 15.-16.04.2018

Beitrag von MrGaunt » 15.05.2018 - 21:13

Schöne Berichte aus den Chamonix-Gebieten. :-D
Wirklich abwechselungsreich dort und der Ort gefällt auch. Werde vielleicht meinem Lieblingsreiseveranstalter untreu.

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 739
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Chamonix im April - Teil 4 /\ Argentière Grands Montets 15.-16.04.2018

Beitrag von ThomasZ » 15.05.2018 - 21:42

Vielen Dank für deine interessanten und aufwändig ausgeführten Berichte!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
3303
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3551
Registriert: 21.08.2006 - 22:38
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Chamonix im April - Teil 4 /\ Argentière Grands Montets 15.-16.04.2018

Beitrag von 3303 » 15.05.2018 - 21:52

Auch von mir Danke für diesen und die anderen tollen Berichte.
Die Sulzbuckel nach sensationellen 2000hm haben mich damals total fertig gemacht :wink:
“Mittelmaß war nie meine Stärke“
[Willy Bogner]

Benutzeravatar
Snowworld-Warth
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 361
Registriert: 15.05.2009 - 15:36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Berg

Re: Chamonix im April - Teil 4 /\ Argentière Grands Montets 15.-16.04.2018

Beitrag von Snowworld-Warth » 15.05.2018 - 23:26

Danke :)

Genau, das ist ein 3=2 (3 Tage zum Preis von 2) Angebot für den Skipass Chamonix Unlimited, in dem alle Seilbahnen (auch die höchste in Grands Montets sowie Aiguille du Midi), weitere Gebiete (Les Houches, Courmayeur, Megève) und andere Attraktionen enthalten sind ;)
12|13: Bottrop(1x),Obertauern(5x),Speiereck(2x),Aineck(1x), Katschberg(1x),Neuss(1x),Damüls(6x),Val Thorens(6x) 13|14: Neuss(2x),Portes du Soleil(7x),Warth|Lech|St. Anton(7x),Damüls(3x),Madesimo(4x)
14|15: Landgraaf(2x),Neuss(1x),Paradiski(6x),Winterberg(1x),Madonna di Campiglio(6x),Holmenkollen,Damüls(4x),Arlberg(7x) 15|16: Landgraaf(2x),Kronplatz(2x),Colfosco+dolomiti(7x),Damüls(3x),Courchevel+3V(6x),Damüls(5x),Brandnertal(1x)
16|17: Landgraaf(2x),Silvretta Montafon(3x),Golm(1x),Colfosco+dolomiti(7x),Damüls(3x),Winterberg(1x),Courchevel+3V(7x), Serre Chevalier(5x),Vialattea(1x),Hochzeiger(5x),Davos-Klosters(2x),St. Anton(3x)
17|18: Landgraaf(1x),Kitzsteinhorn(3x),Obergurgl(2x),Sölden(1x),KitzSki(5x),Damüls(3x),La Rosière(3x),Val d'Isère/Tignes(6x),Garmisch(3x),Zugspitze(2x),Gudiberg, Andermatt-Sedrun(2x),Arosa-Lenzerheide(2x),Dévoluy(3x),Vars/Risoul(6x), Pra Loup/Val d'Allos(1x), Warth-Lech-St.Anton(3x),Brévent-Flégère(1x),Les Houches-St.Gervais(1x),Le Tour-Vallorcine(1x),Grands Montets(1x),Mottolino(1,5x),Carosello3000(2,5x),Landgraaf(1x) 18|19: Landgraaf(1x),Stelvio(1x), Hintertux(10x),Landgraaf, ...

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2697
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen

Re: Chamonix im April - Teil 4 /\ Argentière Grands Montets 15.-16.04.2018

Beitrag von Rüganer » 17.05.2018 - 11:38

Snowworld-Warth hat geschrieben:
15.05.2018 - 23:26


Genau, das ist ein 3=2 (3 Tage zum Preis von 2) Angebot für den Skipass Chamonix Unlimited, in dem alle Seilbahnen (auch die höchste in Grands Montets sowie Aiguille du Midi), weitere Gebiete (Les Houches, Courmayeur, Megève) und andere Attraktionen enthalten sind ;)
Das werde ich mal im Hinterkopf behalten , guter Tipp !

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Frankreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste