Brawa Sesselbahn in H0 - Aufbau im Blog und vorab ein paar Fragen zum Vorbild an die Experten

Hier könnt Ihr über Eure Seilbahn- & Pistenraupenmodelle diskutieren.

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
LukeNRG
Massada (5m)
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2018 - 23:09
Skitage 16/17: 0
Skitage 17/18: 2
Ski: nein
Snowboard: nein

Brawa Sesselbahn in H0 - Aufbau im Blog und vorab ein paar Fragen zum Vorbild an die Experten

Beitrag von LukeNRG » 09.08.2018 - 15:40

Hallo,

Ich bin gerade dabei, liegt wohl auch an meinem Urlaub in Österreich, eine Sechsersesselbahn (BRAWA 6346) in meine Anlage einzuplanen. Das werde ich auch bestmöglich in meinen Blog dokumentieren. Die waagrechte Streckenlänge soll ca. 120cm mit einem Höhenunterschied von 90 - 100cm betragen.

Die erste Frage welche sich bei mir zum Vorbild auftun, ist die Positionierung der Stützen und die Anzahl/Abstand der Sessel.

Die Bahn gliedert sich in folgende Bauteile

Talstatation mit Ausfahrstütze 1
Stütze 2 (wahlweise 12 oder 22cm hoch)
Stütze 3 (ebenfalls wahlweise 12 oder 22cm hoch)
Einfahtsstütze 4 mit Bergstation

Daraus ergibt sich abgesehen von den Stationen folgende Abschnitte

Zwischen Ausfahrstütze 1 und Stütze 2 ca. 50cm mit 30° Steigung
Zwischen Stütze 2 und 3 ca. 60cm mit 60° Steigung
Zwischen Stütze 3 und EInfahtstütze 4 ca. 40cm mit 45° Steigung

Jetzt meine Frage. Mit welchen Winkel zum Lot stelle ich die Stützen auf? Gibt es da vom Original Faustregeln, welch man aus den beiden Winkeln des Seiles errechnet bzw. was sind den so die „schrägsten“ Stützen? Ich habe mir folgende Winkel mal ausgedacht:

Ausfahrstütze 1: 0°
Stütze 2: 10°
Stütze 3: 20°
Einfahrstütze 4: zwischen 5-10°

Ist die Stütze 3 eventuell zu steil mit 20°

Welchen Abstand haben die Sessel bei Original? Ich hab mal in diversen Datenbanken geschaut und Streckenlänge durch an Zahl der Sessel dividiert und bin im minimum auf 27m gekommen. In 1:87 wäre dies ca. 31cm. Bei ca. 460cm (=2*230cm) Seillänge wären dies 15 Sessel. Da es die aber nur im Doppelpack gibt, würde ich 16 Sessel verwenden und somit auf ca. 27cm Abstand kommen. Ist das auch realistisch?

Wenn ich mir die Packung so anschaue, würde ich noch diverse Dinge supern.

1. Rollenbatterien: Zweifach lagern und nicht wie von Brawa vorgesehen vierfach
2. Masten mit LED-Scheinwerfer ausrüsten
3. Innenrichtung der Station nachbilden (Plane ich auch insbesondere für die Hahnenkammbahn. Die sieht so ja richtig bescheiden aus)
4. Innenbeleuchtung der Station nachrüsten
5. Station beschriften. Hierfür müsste ich mir erst einmal einen kreativen Namen einfallen lassen
6. ich habe irgendwo gelesen, dass die Masten nicht steif genug sind. Jemand hat die mit einem Kunstharz ausgegossen. Sowas habe ich jetzt noch nicht gemacht. Hätte jemand einen Tipp, welches Harz hierfür geeignet wäre? Alternativ könnte man sich auch überlegen, einen Mast im CAD nachzuzeichnen und mit geeigneter Struktur im inneren zu drucken. Das werde ich mir ggf. zusammen mit der Inneneinrichtung der Station anschauen.

Ich werde das Projekt hier und auch in meinem Blog entsprechend mit Bildern und einem ausführlichen Bericht entwickeln und freue mich über Eure Tipps und Ideen...

Viele Grüße
Luke
Zuletzt geändert von LukeNRG am 20.08.2018 - 08:27, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
HiroHD
Massada (5m)
Beiträge: 84
Registriert: 03.03.2017 - 21:15
Skitage 16/17: 8
Skitage 17/18: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Kontaktdaten:

Re: Brawa Sesselbahn in H0 - Aufbau im Blog und vorab ein paar Fragen zum Vorbild an die Experten

Beitrag von HiroHD » 09.08.2018 - 22:26

LukeNRG hat geschrieben:
09.08.2018 - 15:40
Welchen Abstand haben die Sessel bei Original? Ich hab mal in diversen Datenbanken geschaut und Streckenlänge durch an Zahl der Sessel dividiert und bin im minimum auf 27m gekommen. In 1:87 wäre dies ca. 31cm. Bei ca. 460cm (=2*230cm) Seillänge wären dies 15 Sessel. Da es die aber nur im Doppelpack gibt, würde ich 16 Sessel verwenden und somit auf ca. 27cm Abstand kommen. Ist das auch realistisch?
27cm*87=23,5m bei V=5 m/s wären dies 4,7 sek Folgezeit (Förderleistung: 4600 p/h), da ist der Abstand leicht knapp.
Bei 14 Sesseln wäre der Abstand bei ca 33cm=28,71m, wäre a)realistischer und b) näher an den 27m von dir.
Mit freundlichen Grüßen,
HiroHD

LukeNRG
Massada (5m)
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2018 - 23:09
Skitage 16/17: 0
Skitage 17/18: 2
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Brawa Sesselbahn in H0 - Aufbau im Blog und vorab ein paar Fragen zum Vorbild an die Experten

Beitrag von LukeNRG » 11.08.2018 - 20:55

Hi HiroHD,

Du könntest mit der Rechnung recht haben und vielleicht sind 14 Sessel realistischer.

Dieneigung der Stützen ist von mir aber wohl zu hoch gewählt. Ich hab mittels IPhone bei unseren Wanderungen hier im Pongau einige vermessen und über 10 Grad habe ich nichts gefunden. In Zauchensee gab es zwei Bahnen, die extrem Steil sind, aber da könnte ich weder ein Bild von der Seite machen noch zu den Stützen im Steilhang hinlaufen. Daher bin ich um jeder Tipp dankbar.

Bezüglich des Supern des Innenbereiches habe ich mich im Urlaub abends ans CAD gesetzt und mal ein bisschen was zusammengestellt. Dank der vielen Fotos, welche ich während eines Gewitters von einer Doppelmayr Anlage machen konnte. Ich habe jetzt leider nicht die Maße der Station von Brawa mit dabei, dass lässt sich aber schnell anpassen. Sobald ich das gemacht habe, würde ich das mal drücken lassen und einbauen. Ziel ist es, dass die Rollenförderer ein paar mm über dem Seilklemmung montiert werden. Im Bereich der Seilscheibe muss man dann improvisieren. Auch ob man die Trompete und die Führungsschiene platztechnisch montieren kann, muss man mal sehen..

Viele Grüße
Luke
Dateianhänge
Upgarde_Stationen_Brawa.jpg

Antworten

Zurück zu „Modellbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste