Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
j-p.m.
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 388
Registriert: 31.07.2003 - 10:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 70 Mal

Beitrag von j-p.m. » 09.12.2006 - 11:33

Also noch zur Beleuchtung:
Oben sind Spezialspiegel die von unten angeleuchtet werden. Meine Vermutung mit den LED`s stimmt nicht.
Die engstrahlenden Lampen sind Metalldampflampen (mic:"Die Strahler am Boden werden Halogenlampen sein").
Das Lichtkonzept für den Eingangsbereich wurde nicht verwirklicht.
@mic:
"Schon mal was von Phasenanschnittsteuerung gehört. Heute sind fast alle Lampen steuerbar (Dimmer)". Ja, hab ich. Schlage mich täglich damit herum.
"man braucht keine Leitungen zu verlegen die die Glasoptik stören". Dort hinauf laufen nun mal Kabel. Auf dem einen Bild kann man sehr gut die Beleuchtung der Arbeitsgallerie sehen, mit FL auf der ganzen Länge, und die brauchen auch Strom.
Übrigens: LED-Ampeln sind auch in schwierigen Lichtverhältnissen besser sichtbar. Der Wiederstand gegen Umstellungen grossen Stils kommt von den Wartungsfirmen mit lukrativen Verträgen.
"wenn die das sagen wird es sicher stimmen" Ja klar, es gibt ja auch private Besteller. Wenn jemand 250 000 LED`s im Freien aufhängt, mit hochkomplexer Effektsteuerung, dann will er sicher sein das es auch bei Eisregen etc. funktioniert und die Stromeinsparung auf Punkt und Komma dem entspricht was versprochen wurde.
mic`s zwei Links: kein seiöser Lichtplaner würde eine solche Ramschladenseite auch nur anschauen. Er hat schliesslich Verantwortung gegenüber dem Kunden.


Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mic » 09.12.2006 - 11:59

mic`s zwei Links: kein seiöser Lichtplaner würde eine solche Ramschladenseite auch nur anschauen. Er hat schliesslich Verantwortung gegenüber dem Kunden.
...bin kein seriöser Lichtplaner!
Es geht hier nicht um die Seite. Sondern um die Preise die für LED Lampen aufgerufen werden. Einfach um zu zeigen das die LED Lampen (noch) teuer sind! Sofern sie "normale Lampen" ersetzen sollen. Osram wird auf seiner Seite keine Preise präsentieren.
In ein paar Jahren wird es diese Dikussion sicher nicht mehr geben.
http://www.led-info.de/grundlagen/leuch ... teile.html

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Beitrag von Seilbahnjunkie » 09.12.2006 - 16:00

Was heist denn hier teuer. Setzt mal die Mehrkosten der LED Lampen in Relation zu ihrer höheren Lebensdauer, von den niedrigeren Energiekosten will ich garnicht anfangen.

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mic » 09.12.2006 - 16:36

LED Lampen in Relation zu ihrer höheren Lebensdauer
Woher kannst Du bei der (recht neuen) LED- Lampentechnik das beurteilen? Ließ den Link am besten nochmal genau durch. :wink:

Da kann man parallelen zum Xenon- Autolicht ziehen.
Informiere dich mal was eine Xenonlampe kostet!
Und zur Lebensdauer könnt ich auch was sagen. :lol:
Aber das soll mal jeder selber merken.

Benutzeravatar
Y3T1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 201
Registriert: 07.06.2002 - 14:20
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Hessen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Y3T1 » 10.12.2006 - 13:00

außerdem sind die Energiekosten auch noch zu hoch, da die LED Lampen noch eine eigene Kühlung bräuchten, um so zu leuchten wie normale Lampen

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Beitrag von Seilbahnjunkie » 10.12.2006 - 17:14

@mic: LEDs sind ja wohl nichts neues, und, dass sie so gut wie nie kaputt gehen sollte bekannt sein. Aber wir werden schonwieder OT.

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mic » 10.12.2006 - 18:02

@mic: LEDs sind ja wohl nichts neues, und, dass sie so gut wie nie kaputt gehen sollte bekannt sein
...da hätte ich drauf gewettet das das kommt. Schade das du es nicht verstehen willst. :?
Nochmal zum mitschreiben: Es geht nicht um eine einfache LED.
Es geht um LED- LAMPEN die zur Allgemeinbeleuchtung dienen.

Wiki dazu:
Bis LED beginnen, Glühlampen als allgemeines Beleuchtungsmittel zu verdrängen und sich einen breiten Massenmarkt zu erobern, muss jedoch ihre Lichtausbeute und Energieeffizienz bei sinkenden Kosten weiter gesteigert werden. Es ist anzumerken, dass mit den Energiesparlampen Verbesserungen in Bezug auf die Energieeffizienz in der allgemeinen Beleuchtung erreicht wurden, an denen sich auch LED messen lassen müssen, wenn sie große Marktanteile erreichen wollen. Zurzeit jedenfalls erreichen sie diese Werte nicht
Kannst ja mal durchzählen wieviele einzelne LEDs in diesen E27 und GU10/ 230VAC Strahlerlampen eingebaut wurden! Vergesst mal nicht das unten drin ordentlich Elektronik verbaut wurde ohen die das Dingen gar nicht geht.
Bild
Bild
Bilder: Wiki

desweiteren:
Als Lebensdauer der LED wird die Zeit, nach der die Lichtausbeute der LED auf die Hälfte des Anfangwertes abgefallen ist, bezeichnet. Leuchtdioden werden nach und nach schwächer, fallen aber i. d. R. nicht plötzlich aus. Leuchtdioden sind unempfindlich gegen Erschütterungen. Sie haben keinen Hohlkörper, der implodieren kann. Die Lebensdauer hängt von dem jeweiligen Halbleitermaterial und den Betriebsbedingungen (Wärme, Strom) ab. Die angegebene Lebensdauer reicht von einigen tausend Stunden bei 5-Watt-LED bis zu über 100.000 Stunden bei mit niedrigen Strömen betriebenen LED. Hohe Temperaturen (z. B. durch hohe Ströme) verkürzen die Lebensdauer der LED drastisch.

Den Tag an den die Industrie Lampen baut die nicht mehr kaputt gehen werden wir alle nicht erleben!!!

@k2k bitte die LED Diskussion abtrennen


Benutzeravatar
trincerone
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4254
Registriert: 08.02.2004 - 23:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trincerone » 19.12.2006 - 19:53

Was sich hier nicht alles so findet an Diskussionen! 8O

Übrigens: ich mag LED Lampen nicht besonders (im Gegensatz zu LED Beleuchtung (Einzel LED) in Panels etc., die ich sehr stylish finde), und zwar aufgrund des recht monochromatischen Lichtes, dass ich relativ unangenehm finde. Gilt insbesondere für Ampeln und Cluster in Rückleuchten (Bremslichter). Als E27 hab ich sie noch nicht gesehen.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6018
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von TPD » 19.12.2006 - 20:22

Den Tag an den die Industrie Lampen baut die nicht mehr kaputt gehen werden wir alle nicht erleben!!!
Solche Lampen wird es eh nie geben. Denn dann kann ja die Industrie keine Ersatzlampen mehr verkaufen ;)
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mic » 19.12.2006 - 20:47

TPD hat geschrieben:
Den Tag an den die Industrie Lampen baut die nicht mehr kaputt gehen werden wir alle nicht erleben!!!
Solche Lampen wird es eh nie geben. Denn dann kann ja die Industrie keine Ersatzlampen mehr verkaufen ;)
das wollte ich damit sagen!
Übrigens: ich mag LED Lampen nicht besonders (im Gegensatz zu LED Beleuchtung (Einzel LED) in Panels etc., die ich sehr stylish finde), und zwar aufgrund des recht monochromatischen Lichtes, dass ich relativ unangenehm finde. Gilt insbesondere für Ampeln und Cluster in Rückleuchten (Bremslichter)
100% Zustimmung.
Mehr wie "Treppenstufenbeleuchtung" kann man damit zu Hause wirklich noch nicht machen.
Das die LED Lampe einen schweren Gang vor sich hat kann man erahnen wenn man sich mal auf den Seiten der "Marktführer" Osram und Philips bewegt. Da tut sich für den Hausgebrauch nichts gerade viel!

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re:

Beitrag von mic » 12.02.2009 - 11:15

trincerone hat geschrieben:Als E27 hab ich sie noch nicht gesehen.
war Stand 2006!
mic hat geschrieben: Mehr wie "Treppenstufenbeleuchtung" kann man damit zu Hause wirklich noch nicht machen.
Das die LED Lampe einen schweren Gang vor sich hat kann man erahnen wenn man sich mal auf den Seiten der "Marktführer" Osram und Philips bewegt. Da tut sich für den Hausgebrauch nichts gerade viel!
Seit "einigen Tagen" hat Osram nun E27 und E14 im Programm.
Allerdings ersetzen die erst mal nur die weißen Lampen bis 15W. Bunte bis 25W.
Und das die ordentlich kosten sollte kalr sein.
http://www.osram.de/osram_de/Consumer/B ... index.html

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von Seilbahnjunkie » 12.02.2009 - 12:18

Alles Neue ist am Anfang teuer, aber wenigstens geht es vorran. :top:

Benutzeravatar
noisi
Eiger (3970m)
Beiträge: 4134
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 425 Mal
Danksagung erhalten: 385 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von noisi » 16.02.2009 - 23:41

Also es gibt LEDs eigentlich mittlerweile in allen nur denkbaren Fassungen, Farben & Formen. Einige Hersteller z.B. Bruck haben mittlerweile auch komplette Beleuchtungssysteme (also über Stromschienen) im Programm.
Die mehrkosten fallen zum Teil auch kaum noch ins Gewicht, zumindest wenn man sich für eine reine LED Leuchte entscheidet, und nicht auf ein LED Leuchtmittel mit Standardsockel in einer IKEA (o.ä) Leuchte setzt ;-).
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.


Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von Seilbahnjunkie » 17.02.2009 - 01:04

Aber genau das wäre das interessante, seine vorhandenen Lampen durch LEDs zu ersetzen.

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von mic » 17.02.2009 - 08:32

noisi hat geschrieben:Die mehrkosten fallen zum Teil auch kaum noch ins Gewicht, zumindest wenn man sich für eine reine LED Leuchte entscheidet, und nicht auf ein LED Leuchtmittel mit Standardsockel in einer IKEA (o.ä) Leuchte setzt ;-).
Jow ist klar, neue Lampen fürs ganze Haus kaufen.
Junkie hat es ja schon gesagt, es geht um normale "Edisiongewinde- Lampen" und da brauchs einfach noch ein "paar Tage" bis wann soweit ist. Außerdem sind viel LED Lampen nicht, oder noch nicht dimmbar.
Einfach mal googlen: LED Lichtausbeute Allgemeinbeleuchtung

Benutzeravatar
ThomasZ
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von ThomasZ » 17.02.2009 - 19:37

Also LED-Strahler mit GU10 Sockel liegen im Versan bei 3,50€ und machen z.B. im Badezimmer als Grundbeleuchtung ausreichend Licht. Inzwischen auch in ganz angenehmen Lichtfarben.

E27-Sockel 8 € ist auch nicht viel mehr als gute Sparlampen.

Flachlandtiroler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 638
Registriert: 18.03.2007 - 20:20
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 1
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von Flachlandtiroler » 17.02.2009 - 20:44

mic hat geschrieben:Außerdem sind viel LED Lampen nicht, oder noch nicht dimmbar.
LEDs kann man eigentlich nur mit Pulsweitenmodulation dimmen, also sie schnell an- und ausschalten, so dass sie zwar immer noch gleich hell, aber nicht mehr die ganze Zeit leuchten, wodurch die wahrgenommene Helligkeit abnimmt. Mit ausreichend hoher Frequenz ist das nicht als Flimmern zu sehen.
CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6336
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von Seilbahnjunkie » 19.02.2009 - 20:19

Also ich bin kein E-Techniker, aber wenn man Bildschirme mit LEDs realisieren kann die ein wirklich gutes Bild liefern, dann sollte doch das dimmen kein Problem sein. Für den Zweck muss man ja dimmen können.
Ich hab mir letztens mal ein paar Lampen angeschaut die man in Standartfassungen einschrauben kann. Die sind zwar mitlerweile nicht mehr so wahnsinnig teuer, aber sie bringen einfach lange nicht die Helligkeit von Glüh- oder Energiesparlampen.

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von mic » 19.02.2009 - 23:07

Seilbahnjunkie hat geschrieben:Ich hab mir letztens mal ein paar Lampen angeschaut die man in Standartfassungen einschrauben kann. Die sind zwar mitlerweile nicht mehr so wahnsinnig teuer, aber sie bringen einfach lange nicht die Helligkeit von Glüh- oder Energiesparlampen.
na, das wir mal einer Meinung sind! :lol:
Wie man "mehr Licht" bekommt kann man sich denken wenn man sich den aktuellen Aufbau der Lampen anschaut.
Da wird man noch ein paar LED dazu basteln müssen :)
Flachlandtiroler hat geschrieben: LEDs kann man eigentlich nur mit Pulsweitenmodulation dimmen, also sie schnell an- und ausschalten, so dass sie zwar immer noch gleich hell, aber nicht mehr die ganze Zeit leuchten, wodurch die wahrgenommene Helligkeit abnimmt. Mit ausreichend hoher Frequenz ist das nicht als Flimmern zu sehen.
Jow das ist das Problem! Handelsübliche Dimmer (Wechselstrom-/ spannung 230VAC 50Hz) arbeiten mit Phasenanschnitt und das findet die Elektronik in der Regel nicht gut.
Daher bleibt das ganze interessant wie das weitergeht.

Hier nachzulesen:"Nicht dimmbar"
http://www.osram.de/osram_de/Consumer/B ... index.html

...und noch ein Interessanter Artikel zum endgültigen Aus der Glühlampe:
http://de.reuters.com/article/worldNews ... BI20090217


Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von mic » 04.11.2010 - 11:02

mic hat geschrieben: ...... Einfach um zu zeigen das die LED Lampen (noch) teuer sind! Sofern sie "normale Lampen" ersetzen sollen. Osram wird auf seiner Seite keine Preise präsentieren.
In ein paar Jahren wird es diese Diskussion sicher nicht mehr geben.
DOCH!
Die ersten Preise für die LED Röhren als Ersatz für "36W Leuchtstoffröhren - 1200mm" sind da.
Viel Spaß beim austauschen!! :lol:

Preis Standardleuchtstofflampe
http://www.preisroboter.de/ergebnis402085.html
Preis der LED Lampe
http://www.preisroboter.de/search.php?s ... x=&x=0&y=0

Ich wollte damit testweise mal einen Arbeitsplatz ausrüsten. Aber den Preis kann man nicht mal mit Energieeinsparung rechtfertigen. Die ist ja noch nicht mal soooo groß.
http://www.osram.de/osram_de/Presse/Fac ... itube.html

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11753
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von Ram-Brand » 05.11.2010 - 09:50

Es ist ja sogar schon was anderes in der Entwicklung.

E³ Licht.
http://www.energie-und-technik.de/light ... ternative/
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
baeckerbursch
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1215
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von baeckerbursch » 05.11.2010 - 09:57

Was richtig ist, ist das die Energieeinsparung Leuchtstoffröhre / LED relativ gering ist, bzw. gar nicht gegeben ist. Zudem gibt es ja nicht nur eine Standartleuchtstoffröhre, es gibt eine menge verschiedene mit vielen Spezifiaktionen. Auch gibts Long Life Röhren mit bis zu 80.000h brenndauer, genauso wie Hocheffizienzröhren (ob da LED noch Vorteile hat?) oder Speziallampen mit besonderem Licht.

Was ich empfehlen kann:

http://www.conrad.de/ce/de/product/5767 ... 0-9W-WW-35

Die ist defnintiv vergleichbar mit einer 50w Halogen! Bei einer super Farbwiedergabe.

Benutzeravatar
OliK
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2906
Registriert: 30.10.2006 - 14:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Villingen (Baden)
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von OliK » 05.11.2010 - 11:32

..nur eine Standartleuchtstoffröhre, ...
Bitte, bitte mach das weg, ich krieg Augenkrebs ;D


Ich hab mir fürs Schlafzimmer neulich in nem Baumarkt so ein neumodisches 7W GU10-Reflektor-LED-Dingens als Ersatz einer Halogen 50W GU10 von ner Eigenmarke des Baumarktes gekauft. Lag bei 7,99 €, und ich muss sagen das Licht ist super. Zwar irgendwie anders als das normale GU10 Halogen Leuchtmittel, aber sehr angenehm. Wenn das teil nur 2x so lange hält, wie die Halogenversion hat sichs schon gelohnt.
Es grüsst der Oli

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von mic » 05.11.2010 - 16:25

baeckerbursch hat geschrieben: ....
Was ich empfehlen kann:

http://www.conrad.de/ce/de/product/5767 ... 0-9W-WW-35

Die ist defnintiv vergleichbar mit einer 50w Halogen! Bei einer super Farbwiedergabe.
Das ist aber auch ein stolzer Preis.

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9449
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vor- und Nachteile der Beleuchtung mit LEDs

Beitrag von mic » 25.04.2012 - 09:07

...ich war letzte Woche auf der Light and Building in Frankfurt.
Osram, Philips, Paulmann und sicher auch andere sind bei der E27 Lampe bei der "75W Glühlampe" angekommen. D.h. eine LED ersetzt die.
Die Osram LED hat nur einen Verbrauch von 14,5 W und ist voll dimmbar!!
Auf der Messe ist die LED und die OLED in aller Munde für die Energiesparlampe interssiert sich dort so gut wie keiner mehr.
Die OLED bietet teilweise unglaubliche Lampenformen an.

http://www.baulinks.de/webplugin/2012/0675.php4
http://www.osram.de/osram_de/trends-und ... /index.jsp
http://prediger.de/journal/2012/04/die- ... -2012.html
http://www.baulinks.de/webplugin/2012/0679.php4


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: David93, Jan Tenner und 9 Gäste