Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Atomausstieg

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!

Moderator: maartenv84

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Online
Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 720
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Atomausstieg

Beitrag von Spezialwidde » 04.04.2018 - 17:52

rower2000 hat geschrieben:
04.04.2018 - 12:42
Vor einem GAU muss man sich nicht fürchten.
Hast scho Recht...Auf eine strahlende Zukunft :rolleyes:
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt


rower2000
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 315
Registriert: 13.12.2006 - 14:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich (vormals Bregenz)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Atomausstieg

Beitrag von rower2000 » 05.04.2018 - 12:44

Spezialwidde hat geschrieben:
04.04.2018 - 17:52
rower2000 hat geschrieben:
04.04.2018 - 12:42
Vor einem GAU muss man sich nicht fürchten.
Hast scho Recht...Auf eine strahlende Zukunft :rolleyes:
Bei einem GAU gibt's auch keine strahlende Zukunft. GAU bedeutet größter anzunehmender Unfall, i.e., eine Fehlfunktion die innerhalb der Anlagenauslegung beherrschbar sein muss. Ergo gibt es bei einem GAU keine Auswirkung auf die Außenwelt.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17548
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 94
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 639 Mal
Kontaktdaten:

Re: Atomausstieg

Beitrag von starli » 05.04.2018 - 12:51

Ja, das Wort kommt wohl aus einer Zeit, als man sich die Unfälle in Tschernobyl und Fukuschima noch nicht vorstellen konnte und solche Unfälle daher nicht anzunehmen waren. Heutzutage sollte man als GAU aber mindestens dies als Messlatte nehmen - oder die Terminologie im Deutschen ändern. z.B. GKU - "größter, kontrollierbarer Unfall" oder so ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

rower2000
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 315
Registriert: 13.12.2006 - 14:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich (vormals Bregenz)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Atomausstieg

Beitrag von rower2000 » 05.04.2018 - 17:58

starli hat geschrieben:
05.04.2018 - 12:51
Ja, das Wort kommt wohl aus einer Zeit, als man sich die Unfälle in Tschernobyl und Fukuschima noch nicht vorstellen konnte und solche Unfälle daher nicht anzunehmen waren. Heutzutage sollte man als GAU aber mindestens dies als Messlatte nehmen - oder die Terminologie im Deutschen ändern. z.B. GKU - "größter, kontrollierbarer Unfall" oder so ..
GAU wird in der Fachsprache eh schon seit Urzeiten nicht mehr benutzt. Heutzutage redet man da vom Auslegungsstörfall (außerdem wurde der GAU durch ein ganzes Spektrum von Auslegungsstörfällen ersetzt - war in der Ursprungszeit des KKW-Baus der GAU immer der doppelseitige Bruch einer Hauptspeisewasserleitung gibt es da heute viel mehr Unglücksannahmen; welche das sind weiß ich aber auch nicht da kein Experte auf dem Gebiet).

Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: albe-fr, Skitobi und 1 Gast