Auto ...

... darf auch mal absolut nix mit dem Thema des Forums zu tun haben!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3180
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 498 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von David93 » 30.01.2019 - 18:53

Lagorce hat geschrieben:
30.01.2019 - 16:42
Da hier glaub Posts rausmoderiert wurden
Nein. In diesem Thread war seit mindestens 4 Wochen keinerlei Moderationsaktivität. Mir fällt in den letzten Posts auch nichts auf was dich darauf schließen lässt...


Benutzeravatar
albe-fr
Wurmberg (971m)
Beiträge: 991
Registriert: 01.10.2018 - 23:15
Skitage 18/19: 48
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 372 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von albe-fr » 30.01.2019 - 22:22

Lagorce hat geschrieben:
30.01.2019 - 16:42
Bester Winterreifen, den ich je gefahren bin war irgendein alter Nokian, hatte ihn jedoch nicht selbst gekauft, den fand ich subjektiv betrachtet spürbar besser.
ich fahre ja immer noch gerne den Pirelli W160 Snowcontrol, aber für den muss man inzwischen schon Raritätenzuschlag zahlen....
I love the smell of napalm in the morning

Lagorce
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1293
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Lagorce » 31.01.2019 - 00:28

David93 hat geschrieben:
30.01.2019 - 18:53
Lagorce hat geschrieben:
30.01.2019 - 16:42
Da hier glaub Posts rausmoderiert wurden
Nein. In diesem Thread war seit mindestens 4 Wochen keinerlei Moderationsaktivität. Mir fällt in den letzten Posts auch nichts auf was dich darauf schließen lässt...
Sorry, dann habe ich mich geirrt.

Edit:
Bzgl. Reifentests bin ich nicht sicher wie representativ, die im Bezug auf den effektiven Einsatz beim eigenen Fahrzeug sind. Ob Fahrzeug, Fahrstil, Streuung in der Herstellung des Reifens da eine spürbare Rolle mitspielen. Kann mich nur daran erinnern, dass ich gewisse angeblich sehr gute Reifen nicht so überlegen fand oder ggf. umgekehrt.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18946
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 534 Mal
Danksagung erhalten: 1900 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von starli » 31.01.2019 - 07:54

Das Probelm mit den Reifentests, dass die nur für 1-2 Größen gemacht werden und der Reifen mit anderen Größen ziemlich anders sein kann. Sieht man ja zumindest mittlerweile an den unterschiedlichen EU-Reifenlabel für die verschiedenen Größen...

.. und dann kommt es ggf. noch auf das Gewicht des Autos an, den vom Autohersteller für das Modell empfohlenen Luftdruck - das kann vmtl. alles ein bisschen was ausmachen, dass man mit seinem Fahrzeug zu einem ganz anderen Ergebnis kommen würde als bei den Tests, wo die verschiedenen Reifenhersetller ja auch oft nur minimal unterschiedlich im Ergebnis sind ..

(und dennoch hält man sich an die Tests, weil man ja sonst nichts hat)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

danimaniac
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1836
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von danimaniac » 31.01.2019 - 15:42

da hab ich mich dieses Jahr sogar drüber gefreut. Irgendeine Zeitung hat nämlich die Winterreifen in genau meiner Größe auf dem Nachfolger meines Passats getestet. 4Motion 2.o Tdi, das fand ich dann doch repräsentativ. Hab einen der drei punktgleichen Testsieger genommen, (natürlich den günstigsten) und bin bislang zufrieden.

Ist übrigens ein GoodYear Ultragrip 9 geworden in 205/55 R16

Testergebnisse übrigens auch vom ÖAMTC. Die kennen Schnee hoffentlich besser als das deutsche Pendant...


Bzgl. Nokian.. hatte ich mal auf einem Golf IV und der hat echt viel mitgemacht in meinem Wintersemester in Oslo. Toller Reifen, aber keine Ahnung was genau das war.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9345
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 486 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Petz » 01.02.2019 - 01:22

danimaniac hat geschrieben:
31.01.2019 - 15:42
Testergebnisse übrigens auch vom ÖAMTC. Die kennen Schnee hoffentlich besser als das deutsche Pendant...
Da wär ich mir nicht so sicher denn soweit ich weiß arbeiten die beiden bei Reifentests zusammen... :ja:
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf weiteres im persönlichen Ausstiegstopic und per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. noch aktiv.

danimaniac
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1836
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 249 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von danimaniac » 01.02.2019 - 07:22

Petz hat geschrieben:
01.02.2019 - 01:22
danimaniac hat geschrieben:
31.01.2019 - 15:42
Testergebnisse übrigens auch vom ÖAMTC. Die kennen Schnee hoffentlich besser als das deutsche Pendant...
Da wär ich mir nicht so sicher denn soweit ich weiß arbeiten die beiden bei Reifentests zusammen... :ja:
na... shit.
erklärt dann auch die sehr ähnliches Testergebnisse ne?
bislang funktionieren die Reifen jedenfalls ganz gut.
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...


siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 857
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von siri » 01.02.2019 - 15:37

Naja, Tests sind eine Tendenz, aber oft ist ein Reifen dieses Jahr schlecht, im nächsten Top, obwohl nicht verändert. Und kommt auch drauf an, worauf es den Testern am meisten ankommt. So testet z.B. Sport-Auto eher Handlingeigenschaften, ADAC ist Nasshaftung wichtig und Warentest dann vielleicht eher Preis/Leistung. So muss jeder selbst rausfinden, was geeigneter ist. Otto-Normalfahrer merkt z.B. kaum enen Handlingsunterschied im Schnee, und Zugkraft sit auch selten vergleichbar, sind doch die Fahrbahnzustände doch immer wieder anders. Fast alle Markenfabrikate sind gut, allerdings China-Reifen zu 99% Billigdreck :roll:

Laut ADAC sind 11 Winterreifen "GUT". Aus Erfahrung kann ich aber sagen: 4 reichen :D

Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4968
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von extremecarver » 01.02.2019 - 15:45

Also den Unterschied von Pirelli was auch immer zu Bridgestone Blizzak LM001 Winterreifen fand ich sehr groß (hatte Reifen bei Bordstein zerstört (bei meiner Winterreifengröße 185/55 R15 leider wenig robust auch mit viel Druck da sehr flach, die Sommerreifen mit 185/60 R15 deutlich weniger anfällig aber da passen halt keine Ketten drauf) - und brauchte schnell einfach Ersatz - in der Größe waren nur die Bridgestone lagernd zu annehmbaren Preis). Nie wieder Bridgestone für mich also. Pirelli ist zwar chinesische Firma - aber gefertigt in Italien. Was ist hier der "Chinareifen"?

Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1075
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 168 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von ThomasZ » 01.02.2019 - 18:14

Das war mir auch noch nicht bekannt, dass Pirelli jetzt Chinesen gehört. Auf jeden Fall war das der beste Winterreifen, den ich bis jetzt hatte. Und einer der günstigsten *g* Semperit bestellt, weil der bis zum Abholtermin nicht geliefert wurde, hat der Autohändler den Pirelli drauf gemacht und die Preisdifferenz ging auf seine Kappe.

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 857
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von siri » 02.02.2019 - 17:07

"Im Oktober 2017 wurde Pirelli durch ChemChina erneut an die Börse gebracht, der Anteil ChemChinas sank damit wieder unter 50 %"

Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4968
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 243 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von extremecarver » 02.02.2019 - 17:21

Im Management sind aber noch ziemlich viele Chinesen - auch wenn die Company Culture im HQ in Italien noch sehr italienisch ist.

Rüganer
Olymp (2917m)
Beiträge: 2958
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 741 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Rüganer » 06.02.2019 - 10:07



becks0815
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 257
Registriert: 24.12.2013 - 10:33
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von becks0815 » 06.02.2019 - 15:39

Geht nix über eine nette Schneefräse als Auto, wobei....

Beim Kauf den Autohändler gebeten, noch einen Satz Schneeketten ins Auto zu werfen, was er mit einem entgeisterten Blick und dem Satz: "für das Auto brauchen Sie keine Ketten" quittierte.

1 Woche danach:

Bild
Da hat sich der Wetterbericht etwas vertan. Da kamen im Safiental keine 30cm sondern eher 40-60cm über Nacht runter

Bild
Alleine für die ersten 20-30m runter vom Parkplatz auf die Strasse haben wir 30 Minuten benötigt, und das mit zwei tauglichen Schneeschaufeln.

Zum Glück kam irgendwann kurz danach die Schneefräse, sonst hätten wir vom Südparkplatz bis zum Turahus (etwa 800m Strecke) noch einmal 10-12h schaufeln dürfen. bei der Fahrt nach vorne musste ich die Aussenspiegel einklappen, da diese ständig in den Wechten links und rechts hingen. Wir hatten da streckenweise 1-1.5m Schneehöhe auf der Strasse.

Bild
Macht aber trotzdem Laune und während am Sonntag die Autos an der 10% Steigung bei Lichtensteig herumhingen und die Fahrer Ketten aufziehen mussten, kamen wir da problemlos hoch und runter.

Bergwanderer
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1393
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 884 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von Bergwanderer » 16.02.2019 - 22:38

Rüganer hat geschrieben:
06.02.2019 - 10:07
Zum Thema Elektro-Auto bei Kälte

https://www.lz.de/ueberregional/aus_all ... -lahm.html
Ich werde dann mal weiter unseren modernen Turbodiesel fahren ... :wink:

Ein Einsatz-Video der Feuerwehr Landeck aus dem Herbst 2017: https://www.youtube.com/watch?v=z1GqpqbMcfs

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9345
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 486 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Petz » 17.02.2019 - 00:41

Wobei jetzt so langsam ans Licht kommt das der WHO - Grenzwert 40 für Stickstoffdioxyd offenbar willkürlich mit einem "Schuß ins Blaue" festgelegt wurde da keine wissenschaftlichen Studien vorlagen die des untermauern konnten. Beispielsweise haben die USA den mit 100 festgesetzt, das bekanntlich sehr umweltbewusste Kalifornien setzte den Grenzwert bei 50 fest. Und eine Doku auf ZDF Info zeigte jüngstens bei wissenschaftlichen Experimenten das der Wert auf 700 klettern kann wenn man z. B. in einem Raum Adventskranzkerzen brennen lässt. Und bei den Werten denen sich starke Raucher wie beispielsweise ich selbst aussetzen müssten wir nach WHO schon längst ins Gras gebissen haben... :rolleyes:
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf weiteres im persönlichen Ausstiegstopic und per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. noch aktiv.

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von wetterstein » 17.02.2019 - 09:12

Petz hat geschrieben:
17.02.2019 - 00:41
Wobei jetzt so langsam ans Licht kommt das der WHO - Grenzwert 40 für Stickstoffdioxyd offenbar willkürlich mit einem "Schuß ins Blaue" festgelegt wurde da keine wissenschaftlichen Studien vorlagen die des untermauern konnten. Beispielsweise haben die USA den mit 100 festgesetzt, das bekanntlich sehr umweltbewusste Kalifornien setzte den Grenzwert bei 50 fest. Und eine Doku auf ZDF Info zeigte jüngstens bei wissenschaftlichen Experimenten das der Wert auf 700 klettern kann wenn man z. B. in einem Raum Adventskranzkerzen brennen lässt. Und bei den Werten denen sich starke Raucher wie beispielsweise ich selbst aussetzen müssten wir nach WHO schon längst ins Gras gebissen haben... :rolleyes:
Die Grenzwerte für Arbeitsplätze (MAK-Werte, maximale Arbeitsplatz-Konzentration) sind noch viel höher:

Die Grenzwerte für Arbeitsplätze sind in Österreich in der Grenzwerteverordnung 2011 festgelegt. Für NO2 beträgt der Grenzwert für den Tagesmittelwert 6.000 µg/m³, wobei der Beurteilungszeitraum acht Stunden bei einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden beträgt.


http://www.umweltbundesamt.at/grenzwerte/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor wetterstein für den Beitrag:
Rüganer
Audiatur et altera pars

Benutzeravatar
scratch
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 633
Registriert: 17.12.2011 - 15:18
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Neumarkt i.d.Opf.
Hat sich bedankt: 146 Mal
Danksagung erhalten: 213 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von scratch » 17.02.2019 - 09:49

Die Grenzwertdiskussion ist meines Erachtens vor allem dafür da, um von den eigentlichen Ursachen abzulenken. Fakt ist, dass Verbrennungsmotoren bestimmte Schadstoffe emittieren, dass man für viele eine (bessere) Lösung seitens der Hersteller hätte und die Politik einfach versagt. Die Geschichte mit den falschen Berechnungen von dem ehemaligen Lungenarzt kann man dann als Realsatire sehen was nur dazu führt, dass die Menschen gänzlich resignieren.

@wetterstein: https://www.umweltbundesamt.de/themen/u ... aussenluft

Benutzeravatar
wetterstein
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1243
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 343 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von wetterstein » 17.02.2019 - 10:04

scratch hat geschrieben:
17.02.2019 - 09:49
Die Grenzwertdiskussion ist meines Erachtens vor allem dafür da, um von den eigentlichen Ursachen abzulenken.
Wohl eher Ablenkung von den eigentlichen Problemen !

Von 1990 bis 2016 ist ein Rückgang der NOx-Emissionen um über 1,7 Millionen Tonnen (Mio. t) oder 58 Prozent (%) zu verzeichnen (siehe Abb. „Stickstoffoxid-Emissionen nach Quellkategorien“). Dieser Rückgang erfolgte in allen Quellkategorien – mit einem Minus von rund 1 Mio. t am deutlichsten im Verkehr.
https://www.umweltbundesamt.de/daten/lu ... textpart-1
Audiatur et altera pars


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18946
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 534 Mal
Danksagung erhalten: 1900 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von starli » 17.03.2019 - 16:44

starli hat geschrieben:
30.01.2019 - 12:49
Spezialwidde hat geschrieben:
30.01.2019 - 12:09
Ein normaler Winterreifen hält nun mindestens 4 Winter
vielleicht für dich, aber nicht, wenn man wie ich, im Jahr >40.000 km fährt, d.h. im Winter 20-30.000 km .. die Michelin Alpin (<=A4) haben bei mir bisher immer so ca. 2-2.5 Winter gehalten, bevor sie auf 4-5mm unten waren, aber exakt Buch hab ich da nie geführt.

Mein größtes Problem sehe ich tatsächlich in der Übergangszeit, also im Frühjahr, wo es tagsüber im Tal dann schon 20+ Grad haben kann, aber richtung Skigebiete und über die Pässe ein Winterreifen weiterhin nötig ist, weil nachts Schneefall oder morgens vereiste Straßen auftreten können.. Oder wenn man Anfang Juni oder im September mal eben nach (Nord-) Norwegen fahren will, wo ein Winterreifen an manchen Tagen auch sinnvoll wäre, auf dem Weg aber durch's sommerliche Deutschland und Dänemark fahren muss.
Mittlerweile hab ich mir einen günstigen digitalen Reifenprofilmesser gekauft, damit ich das mal etwas überwachen kann.

Wenn ich das richtig gemessen (erste Messung nach ca. 3000-3500km, zweite Messung ca. 5000-5500km später) und ausgerechnet hab, würde ich insg. ca. 50.000 km fahren können bis ich vorne+hinten auf 4mm unten bin. Fraglich halt, wie schlimm jetzt das warme Frühjahr sich auswirkt. Jedenfalls werd ich den nächsten Winter nur schwerlich schaffen..

Die Michelin Alpin A4 Winterräder hatte ich ja den ersten Sommer nicht runter (weil ich damals noch fast ausschließlich mit dem Qubo unterwegs war) und selbst im zweiten Sommer galt das ja noch teilweise und so bin ich anscheinend bisher nur ca. 8.800 km auf die Sommerräder gefahren, so dass ich den Alpin A4 ca. 77.300 km gefahren bin - dann hatten sie aber noch 5 oder knapp über 5mm.

Also der Verschleiß beim Michelin ist da schon echt sehr gering .. Bei ca. 50.000km hätte der Michelin noch ca. 6-6,5mm - und wenn ich den Preisunterschied bedenke, könnt ich die Michelin wahrscheinlich mit 7mm wechseln (bzw. sogar noch verkaufen ;-) )
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18946
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 102
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 534 Mal
Danksagung erhalten: 1900 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von starli » 03.04.2019 - 12:16

Aus einem anderen Topic:
wetterstein hat geschrieben:
03.04.2019 - 10:14
Noch ein aktuelles Beispiel:
EU bremst ab 2022 alle Neuwagen aus
https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... n-aus.html
Das stell ich mir besonders in Italien un-spaßig vor, wenn dann plötzlich alle Autos an die nervig niedrigen Geschwindigkeitsbeschränkungen halten müssen (10-20 km lang auf Autobahnen 40 km/h in Baustellen z.B.) oder man mit lautem Gepiepse dauergenervt wird.

Wie das mit der Alkoholwegfahrsperre gelöst werden soll, ist mir allerdings ein Rätsel. Man wird ja wohl nicht bei jedem Start des Motors in ein Röhrchen blasen müssen?!
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
tobi27
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1445
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 18/19: 81
Skitage 19/20: 60
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 469 Mal
Danksagung erhalten: 592 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von tobi27 » 03.04.2019 - 14:31

starli hat geschrieben:
03.04.2019 - 12:16
oder man mit lautem Gepiepse dauergenervt wird.
Da gibt es einen einfachen Grundsatz, alles was nervtötend und überflüssig ist fliegt raus :lol: So ein nerviger Piepser ist schneller abgeklemmt als man gucken kann.

Viele Grüße

siri
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 857
Registriert: 18.02.2008 - 15:43
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von siri » 03.04.2019 - 18:15

Wenn das mit der Alkohol-Wegfahrsperre kommt, dann hat aber so mancher User hier abends Probleme heim zu kommen nach 3/4 Bierchen und 1/2 Zirben :roll:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor siri für den Beitrag:
snowflat

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9345
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 486 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auto ...

Beitrag von Petz » 03.04.2019 - 19:34

tobi27 hat geschrieben:
03.04.2019 - 14:31
So ein nerviger Piepser ist schneller abgeklemmt als man gucken kann.
Nichtmal das wird nötig sein da es bis dorthin sicher Software entwickelt wird mit der man die störenden Funktionen in der Zentralelektronik schnell per Schleppdepp deaktivieren kann... :ja:
Aktuell lassen sich ja bereits problemlos beispielsweise Wegfahrsperren; ABS, ASR, Serviceerinnerungen etc. rückstellen bzw. deaktivieren - von der Kilometerstandskorrektur mal ganz abgesehen... ;D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petz für den Beitrag:
tobi27
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf weiteres im persönlichen Ausstiegstopic und per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. noch aktiv.

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3180
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 498 Mal

Re: Auto ...

Beitrag von David93 » 03.04.2019 - 20:07

Und das soll über die Verkehrszeichenerkennung funktionieren... Na dann muss sich da aber schon nochmal was weiterentwickeln.
Meine VZE ist zwar im Grunde eine gute Unterstützung, aber eben nicht 100 % korrekt. Ein 80-Tempolimit Aufkleber eines LKW wurde beim Überholen schonmal als echtes Schild erkannt. Genauso Schilder die nur für bestimmte Spuren gelten, oder an Abzweigungen direkt an der Kante stehen.
Im Moment stört mich das nicht groß, aber wenn das Auto selber bremst hätt ich schon gerne das solche Fehler nicht vorkommen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor David93 für den Beitrag:
icedtea


Antworten

Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste