Seite 170 von 191

Re: Auto ...

Verfasst: 21.08.2019 - 14:50
von kaldini
beide Audis hatten in der Mittelarmlehne hinten eine eingebaute Durchreiche mit einem Skisack. Da konnten 2 bis 3 paar Ski drin verstaut werden, ohne dass man die Sitze umklappen musste und wenig Dreck entstand.
Werde nun diesen Winter einen normalen Skisack, den man auch so für den Transport verwendet, reinlegen. Oder ich schraub die Dachbox im Oktober drauf und im Mai wieder runter...

Re: Auto ...

Verfasst: 21.08.2019 - 15:19
von 3303
Leider kommen die Skisäcke zunehmend aus der Mode.
Nach Jahrzehnten des perfekten Skitransports hat mein BMW nun auch keinen mehr, weil nicht mehr erhältlich. Das war definitiv früher besser.

Re: Auto ...

Verfasst: 21.08.2019 - 15:39
von icedtea
Beim Skoda Superb kann man das noch bestellen und das habe ich dann natürlich auch gemacht :wink:

Re: Auto ...

Verfasst: 21.08.2019 - 16:44
von ortlerrudi
3303 hat geschrieben:
21.08.2019 - 15:19
Leider kommen die Skisäcke zunehmend aus der Mode.
Nach Jahrzehnten des perfekten Skitransports hat mein BMW nun auch keinen mehr, weil nicht mehr erhältlich. Das war definitiv früher besser.
Bei Mercedes auch (E-Klasse), dafür kann man jetzt nur den mittleren Sitz klappen. Da kann man dann problemlos einen eigen Skisack reinlegen und trotzdem zu viert fahren. Ist sogar etwas komfortabler, weil man nicht mehr durch die Engstelle muss.

Re: Auto ...

Verfasst: 21.08.2019 - 17:03
von GIFWilli59
icedtea hat geschrieben:
21.08.2019 - 15:39
Beim Skoda Superb kann man das noch bestellen und das habe ich dann natürlich auch gemacht :wink:
Also ich fahre einen Skoda Octavia 2 (Kombi), da haben wir auch die "Durchreiche", aber keinen Skisack. Für gewöhnlich legen wir die Skier dann einfach so da rein bzw. durch, wenn man sie vorab etwas säubert, ist das auch kein Problem.

Re: Auto ...

Verfasst: 21.08.2019 - 17:20
von gfm49
3303 hat geschrieben:
21.08.2019 - 15:19
Nach Jahrzehnten des perfekten Skitransports hat mein BMW nun auch keinen mehr, weil nicht mehr erhältlich. Das war definitiv früher besser.
Statt dessen kann man eine Skitasche kaufen, die man durch die runtergeklappte Mittelsitzlehne schieben und mit den Verzurrösen im Kofferraum fixieren kann. Hat durchaus Vorteile:
- den Skisack auszubauen, um ihn zu trocknen, war eine umständliche Fummelei (vor allem der Wiedereinbau)
- dasselbe gilt für das Verstauen in der Mittelarmlehne
- man kann die Tasche zum Beladen teilweise oder auch ganz ganz rausholen und hat damit zum einen nicht gar so viel Berührung mit der schmutzigen Stoßstange (ganz ohne geht es beim Verzurren allerdings auch nicht), zum anderen hatte ich beim Skisack immer Probleme, die Bindungen durch die (mit dem Kofferraumboden nicht ganz bündige) Klappe zu bringen - das ist mit der halb herausgezogenen Tasche deutlich einfacher
- man kann das Ding beim Fahrzeugwechsel mitnehmen und muß keinen neuen Skisack kaufen (Kosten waren vor 5 Jahren 133 EUR, der Skisack war nach meiner Erinnerung ein ganzes Stück teurer)

Re: Auto ...

Verfasst: 21.08.2019 - 18:36
von Petz
kaldini hat geschrieben:
21.08.2019 - 14:42
Dachträger brauch ich noch, Anhängerkupplung und Fahrradträger dann auch noch...
Und lass Dir (falls der Suzi öfter Streusalz sieht und davon geh ich bei einem AF - Moderator eigentlich aus... :ja: ;D ) auch alle Hohlräume und Fahrwerksteile mit Seilfett konservieren und dieses alle 2 Jahre wiederholen; alle Fernostler haben nicht nur relativ dünne Blechstärken zur Gewichtseinsparung sondern bei einigen ist die Rostvorsorge auch nicht gerade das Maß der Dinge.

Re: Auto ...

Verfasst: 21.08.2019 - 19:35
von Af
@ Petz: Nur Aufpassen. Bei unserem Franzosen wäre die Garantie erloschen durch die Hohlraumversiegelung. War im Nachhinein auch nicht notwendig, da die Kisten km-mässig fertig waren, bevor es zu Rost kam :-)

@ Kaldini: Tip fürn Skisarg: Abwarten, bis bei Forstinger 20% Nachlass ist, dann kannst mit der Kundekarte noch nen Bonus rausholen. Da kommst in Internet dann auch ned günstiger weg...

Re: Auto ...

Verfasst: 21.08.2019 - 21:07
von 3303
Selbstverständlich haben wir Skitaschen und laden die durch, was auch funktioniert.
Ich fand den Skisack dennoch wesentlich praktischer und er dürfte auch unfallsicherer gewesen sein.
gfm49 hat geschrieben:
21.08.2019 - 17:20
3303 hat geschrieben:
21.08.2019 - 15:19
Nach Jahrzehnten des perfekten Skitransports hat mein BMW nun auch keinen mehr, weil nicht mehr erhältlich. Das war definitiv früher besser.
Statt dessen kann man eine Skitasche kaufen, die man durch die runtergeklappte Mittelsitzlehne schieben und mit den Verzurrösen im Kofferraum fixieren kann. Hat durchaus Vorteile:...

Re: Auto ...

Verfasst: 22.08.2019 - 09:28
von Spezialwidde
Unser alter treuer 5er BMW hatte einen Skisack aber ehrlichgesagt verstehe ich dass viele Fahrzeughersteller den aus dem Sortiment genommen haben. Ich fand das Teil schon immer zimlich fummelig und unpraktisch...Und man konnte machen was man wollte, ausbauen, trocknen, irgendwann roch er muffig bzw bekam Risse. Mittlerweile mach ich einfach folgendes wenn ich überhaupt mal Skier transportiere: Ich habe eine alte Wolldecke dabei, darin werden die Skier eingeschlagen, dann ein Expander 3 mal am Bindungsbereich drumgewickelt, über den umgeklappten Sitz durchgeschoben und den Expander stramm in den Verzurrösen im Kofferraum eingehakt, die Vorderseite führe ich sie zusätzlich noch durch den Sicherheitsgurt im Fond. So kann nichts passieren. Das dauert alles in allem 2 Minuten, mit dem Skisack war das wirklich zimlich nervig aber vielleicht sind da die neueren auch besser gewesen, die Entwicklung hab ich nicht mehr mitgemacht.

Re: Auto ...

Verfasst: 22.08.2019 - 09:56
von extremecarver
Tja bei euren Problemen weiß ich ganz genau warum ich froh bin einfach einen Transporterählnichen Minivan zu fahren, Mountainbike, Ski, Board - einfach reinschmeißen und fertig. Wenn ein paar Kratzer mehr wo sind - auch egal - grad die Stoßstange ist überall vermackt vom Bike einlagen (so ein Unsinn die lackierten Stoßstangen).

Re: Auto ...

Verfasst: 22.08.2019 - 10:27
von gfm49
extremecarver hat geschrieben:
22.08.2019 - 09:56
Mountainbike, Ski, Board - einfach reinschmeißen und fertig.
Das Problem dabei ist halt, dass Dir das Zeug ungebremst um die Ohren fliegt (oder auch zwischen den Ohren auftrifft 8O ), wenn es mal kracht - da hilft es wenig, wenn auf dem Grabstein steht "der andere war schuld".

Re: Auto ...

Verfasst: 22.08.2019 - 10:39
von danimaniac
GIFWilli59 hat geschrieben:
21.08.2019 - 14:47
Was meinst du mit Skisack?
Mittelarmlehne in der Rückbank abklappbar zur Durchreiche mit fest installiertem Sack, damit die Ski nicht den Fahrgastraum vollsiffen.

Re: Auto ...

Verfasst: 22.08.2019 - 10:58
von extremecarver
gfm49 hat geschrieben:
22.08.2019 - 10:27
extremecarver hat geschrieben:
22.08.2019 - 09:56
Mountainbike, Ski, Board - einfach reinschmeißen und fertig.
Das Problem dabei ist halt, dass Dir das Zeug ungebremst um die Ohren fliegt (oder auch zwischen den Ohren auftrifft 8O ), wenn es mal kracht - da hilft es wenig, wenn auf dem Grabstein steht "der andere war schuld".
Ja, da muss Mann etwas aufpassen beim einladen. Skischuhe halt direkt Hinter die Vordersitze, Mountainbike ist eh gut verkeilt, nur Ski/Boards etwas blöder, da lasse ich meist einen Rücksitz drin, dann geht's recht gut.

Re: Auto ...

Verfasst: 22.08.2019 - 11:22
von basti.ethal
Spezialwidde hat geschrieben:
22.08.2019 - 09:28
Unser alter treuer 5er BMW hatte einen Skisack aber ehrlichgesagt verstehe ich dass viele Fahrzeughersteller den aus dem Sortiment genommen haben. Ich fand das Teil schon immer zimlich fummelig und unpraktisch...Und man konnte machen was man wollte, ausbauen, trocknen, irgendwann roch er muffig bzw bekam Risse. Mittlerweile mach ich einfach folgendes wenn ich überhaupt mal Skier transportiere: Ich habe eine alte Wolldecke dabei, darin werden die Skier eingeschlagen, dann ein Expander 3 mal am Bindungsbereich drumgewickelt, über den umgeklappten Sitz durchgeschoben und den Expander stramm in den Verzurrösen im Kofferraum eingehakt, die Vorderseite führe ich sie zusätzlich noch durch den Sicherheitsgurt im Fond. So kann nichts passieren. Das dauert alles in allem 2 Minuten, mit dem Skisack war das wirklich zimlich nervig aber vielleicht sind da die neueren auch besser gewesen, die Entwicklung hab ich nicht mehr mitgemacht.
Ich bevorzuge auch die Variante "Wolldecke". Skisäcke sind mit zur unflexibel...
In der mittleren Durchlade ist es so ohne Probleme möglich, 4 Paar Ski + Stöcke zu verladen. Zusätzlich sichere ich dann im Bindungsbereich mit 2 kleinen Spanngurten in die hinteren Zurrösen ab.
Man hat dann doch ein sichereres Gefühl, wenn die Skier bei einer härteren Bremsung auf der Bahn nicht nach vorn wandern.
Durch den doppelten Boden Im Kofferraum meines Cupra ST können ohne Schuhsack mit etwass Tetriserfahrung auch super 4 Paar Skischuhe verstaut werden.
So haben wir es gschafft mit kompletter Ausrüstung und ohne Dachbox zu viert 3 Tage nach Sölden zu fahren.
Wenn ich bei uns zuhause die kurzen Strecken zum Skifahren zurück lege, sichere ich allerdings auch nichts.

Re: Auto ...

Verfasst: 23.08.2019 - 07:26
von 3303
extremecarver hat geschrieben:
22.08.2019 - 09:56
Tja bei euren Problemen weiß ich ganz genau warum ich froh bin einfach einen Transporterählnichen Minivan zu fahren, Mountainbike, Ski, Board - einfach reinschmeißen und fertig. Wenn ein paar Kratzer mehr wo sind - auch egal - grad die Stoßstange ist überall vermackt vom Bike einlagen (so ein Unsinn die lackierten Stoßstangen).
Ist eben eine Frage der Prioritäten.
Ich habe sehr selten einen Transportbedarf, der über Urlaubsgepäck und Skis hinausgeht. Wenn ich mal ein Fahrrad mitnehme, dann kommt es in eine Fahrradtasche und wird reingelegt. Bei Bedarf kann ich umklappen oder die Durchlade öffnen. Das ist mir ausreichend praktikabel.
Ansonsten sind mir Fahrdynamik und Design dann wichtiger. (Wobei die neuen Autos schon Aspekte des Designs zB an der Ladekante aufweisen, die ich zu Gunsten der Robustheit lieber anders sehen würde)

Re: Auto ...

Verfasst: 07.10.2019 - 01:59
von Graph
Wir klappen im Kombi immer den rechten Hintersitz in und laden die Skier durch, weil wir keinen Mittelsitz zum umklappen haben. Das geht gut, nur dass die beiden verbleibenden Plätze auf der Rückbank dann etwas schmal für zwei Personen sind.

Re: Auto ...

Verfasst: 07.10.2019 - 09:36
von wetterstein
extremecarver hat geschrieben:
22.08.2019 - 09:56
Tja bei euren Problemen weiß ich ganz genau warum ich froh bin einfach einen Transporterählnichen Minivan zu fahren, Mountainbike, Ski, Board - einfach reinschmeißen und fertig.
Bei 2l mehr Verbrauch... Im Thread "Die große Klima-Diskussion" würde der eine oder andere User eine hypertone Krise erleiden ;D

Re: Auto ...

Verfasst: 07.10.2019 - 10:41
von extremecarver
Skoda Roomster hat bei mir etwa 5 bis 5.3l Diesel real Verbrauch, vs einem ähnlich großem Auto innen vom Stauraum her - also kaum mehr (selbst ein Octavia Kombi ist ja noch kleiner). Ein Polo/fabia/i30 verbraucht vielleicht 10-15 Prozent weniger...
Aber ja, in Tirol Fahrt man halt kaum über 110km/h laut GPS... Und über 130-140 real fahre ich halt generell nicht weil dann wird der Verbrauch echt spürbar. Die ganzen SUV Krapfen verbrauchen Mehr und haben weniger Platz.

Mehr ausmachen tut langsam beschleunigen und so vorausschauend fahren dass man fast nie bremsen muss.

Re: Auto ...

Verfasst: 17.10.2019 - 21:57
von snowflat
Der Bundestag hat heute mit Stimmen der CDU/CSU, AFD, FDP und SPD gegen ein bundesweites Tempolimit von 130 kmh auf Autobahnen gestimmt. Die Grünen hatten den Gesetzentwurf zur Abstimmung gebracht: https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 38596.html

Re: Auto ...

Verfasst: 19.10.2019 - 14:04
von Bergwanderer
snowflat hat geschrieben:
17.10.2019 - 21:57
Der Bundestag hat heute mit Stimmen der CDU/CSU, AFD, FDP und SPD gegen ein bundesweites Tempolimit von 130 kmh auf Autobahnen gestimmt. Die Grünen hatten den Gesetzentwurf zur Abstimmung gebracht: https://www.faz.net/aktuell/politik/inl ... 38596.html
Ein Tempolimit von 130 kmh auf deutschen Autobahnen ist vernünftig und wird in "naher" Zukunft auch kommen.
Wobei man natürlich mit einigen Fahrzeugen auch bis 130 kmh durchaus "Freude am Fahren" haben kann.
Die GRÜNEN aus Mühlhausen (Thüringen) gehen hier schon mal mit gutem Beispiel voran:
https://www.bild.de/regional/thueringen ... .bild.html :wink: 8)

Re: Auto ...

Verfasst: 19.10.2019 - 15:01
von GIFWilli59
Gerade weil es vernünftig bzw. sinnvoll ist, wird es nicht kommen... :wink:

Re: Auto ...

Verfasst: 19.10.2019 - 15:46
von Jan Tenner
Die GRÜNEN aus Mühlhausen (Thüringen) gehen hier schon mal mit gutem Beispiel voran:
https://www.bild.de/regional/thueringen ... .bild.html
Das Narrativ, dass hier mal wieder bedient wird, ist halt Bild-Zeitungs-Niveau. Tatsächlich wäre es nämlich ein gar nicht so schlechtes Beispiel, wenn man sich solche PS-Kolosse nur dann borgt, wenn man sie wirklich braucht. Und nicht gleich immer einen SUV oder Pickup fährt (den man ja nur hat, weil man doch die ach so schweren Getränkekisten transportieren muss) :wink:

Re: Auto ...

Verfasst: 19.10.2019 - 16:27
von Petz
Jan Tenner hat geschrieben:
19.10.2019 - 15:46
Und nicht gleich immer einen SUV oder Pickup fährt (den man ja nur hat, weil man doch die ach so schweren Getränkekisten transportieren muss) :wink:
Ich vermute mal aufgrund meiner Beobachtungen das sich der größere Teil der SUV - Eigner diese sowieso liefern lassen um sich u. a. den Kofferraum nicht zu verkratzen. Ps.: Bei manchen Getränken weniger zu konsumieren hätte vermutlich auch einen positiven gesundheitlichen Aspekt... :lach:

Re: Auto ...

Verfasst: 20.10.2019 - 17:45
von j-d-s
Es gibt bekanntermaßen bestimmte Zeiten und Strecken, wo die Autobahn ziemlich leer ist (bspw. Sonntags, Nachts, diverse Autobahnen in den neuen Bundesländern).

Wieso sollte man da nur 130 fahren dürfen?

Und bitte nicht die Mär von der "höheren Sicherheit" erzählen, es gibt Studien die das behaupten und genauso viele die es widerlegen, die Statistiken weisen in D auch Zahlen für Autobahnunfalltote aus die mit denen in den Nachbarländern vergleichbar sind, manche haben mehr, manche weniger.