Seite 183 von 188

Re: Auto ...

Verfasst: 31.12.2019 - 12:44
von Wurzelsepp
Gerade beim Handy sieht man aber, dass Herkunft eher unwichtig ist:

Vor 10 oder so Jahren hätte niemand (ausser evtl. Nerds) ein China-Handy gekauft, da China und Kommunisten und böse und so (aber eigentlich waren sie einfach nicht gut genug und nicht einfach genug zu bekommen)... da waren andere Marken im Vordergrund. Die China-Handys haben aber qualitativ stark aufgeholt und sind preislich idR unter der Konkurrenz angesiedelt, darum ist ihr Marktanteil stark gestiegen und steigt weiter, da ist ist es dann völlig egal, dass "es" China ist.

Beim Auto wird es gleich sein: Ist das türkische E-Auto qualitativ mit den klassischen Automarken vergleichbar und etwas günstiger, so wird es gekauft, Herkunft hin oder her.

Re: Auto ...

Verfasst: 31.12.2019 - 14:55
von Spezialwidde
Wurzelsepp hat geschrieben:
31.12.2019 - 12:44
Ist das türkische E-Auto qualitativ mit den klassischen Automarken vergleichbar und etwas günstiger, so wird es gekauft, Herkunft hin oder her.
Jetzt mal Hand aufs Herz: War des denn jemals anders gewesen? Gute und günstige Produkte werden immer gekauft. Egal wer sie herstellt. Auch wenn viel laut gegen einige Produktionsländer gewettert wird, am Ende siegt doch das wirtschaftliche Interesse des Verbrauchers. Wenn sie von schlechter Qualität sind bleiben sie im Laden.

Re: Auto ...

Verfasst: 31.12.2019 - 15:05
von Petz
Nicht unbedingt aber das liegt auch an der meiner Meinung nach (mit Absicht) völlig unzureichenden Produktdeklaration; hier gehörte nebst dem Hauptkomponentenerzeugerland auch jene aus dem größerer Zulieferanteile kommen eindeutig angeführt. Und beispielsweise gehörten solch täuschende Angaben wie "hergestellt für XXXX - Stiftung" ohne weitere Angaben generell verboten.

Re: Auto ...

Verfasst: 31.12.2019 - 19:24
von Wurzelsepp
Spezialwidde hat geschrieben:
31.12.2019 - 14:55
Jetzt mal Hand aufs Herz: War des denn jemals anders gewesen?
Nein, aber das versuche ich doch gerade zu sagen... du musst nicht mich davon zu überzeugen, sondern eher @Petz oder @skwal ;)

Re: Auto ...

Verfasst: 31.12.2019 - 20:43
von Petz
Es ist klar das Niedriglohnbezieher sicher nicht nach anderen als wirtschaftlichen Kriterien ihr Geld ausgeben können; andererseits denke ich das sich bei einer langsam aber doch größer werdenden Zahl an Konsumenten das Bewusstsein ändert und sie gezielter ihre Kohle ausgeben.

Re: Auto ...

Verfasst: 04.01.2020 - 17:38
von Bergwanderer
E-Mobilität im Praxistest: auf Langstreckenfahrt zwischen Emsland und Stuttgart
https://www.focus.de/auto/elektroauto/p ... 14889.html

Re: Auto ...

Verfasst: 04.01.2020 - 19:06
von spinne08
Ich habe schon andere Langstreckentests mit E Autos gelesen. So kompliziert hätte ich mir das Laden nicht vorgestellt. Da bekommt mein Umsteigewillen einen herben Dämpfer.

Re: Auto ...

Verfasst: 04.01.2020 - 21:13
von ThomasZ
Von der Kapazitäts- und Ladeproblematik her, käme ein E-Auto nur als Zweitwagen in Frage und dafür sind sie mir zu teuer.

Re: Auto ...

Verfasst: 04.01.2020 - 21:28
von br403
Ersetze Kona mit Tesla und es gibt keine Probleme mit defekte Ladesäulen oder langsamen Laden. Ein Model 3 lädt mit 200 kW DC und 11 kW AC. Es gibt aber auch andere Autos die das schon können.

Wer Langstreckentests ansehen möchte sollte mal den Kanal von Björn Nyland sich ansehen: https://www.youtube.com/user/bjornnyland

Der Focus Artikel ist wieder so geschrieben als würde es bei allen E Autos nicht klappen. Ja, es ist noch was zu tun, aber das sind alles lösbare Probleme.

Re: Auto ...

Verfasst: 05.01.2020 - 12:19
von ThomasZ
Allerdings auch sehr unterschiedliche Preisklassen, oder?

Re: Auto ...

Verfasst: 05.01.2020 - 12:43
von albe-fr
br403 hat geschrieben:
04.01.2020 - 21:28
Ersetze Kona mit Tesla und es gibt keine Probleme mit defekte Ladesäulen
ach, Teslas laden auch an defekten Ladesäulen - gehören Wunder inzwischen auch zum Musk Portofolio?

Re: Auto ...

Verfasst: 05.01.2020 - 14:57
von ThomasZ
Wenn alle Tesla fahren, dann sieht das so aus wie in den USA ;-)

https://youtu.be/a1uFudf37JU

Wäre doch evtl. eine Idee für den Fernpass. Im Stau mitfahrende Ladesäule. Wenn man durch ist, ist die Batterie wieder voll :lol:

Re: Auto ...

Verfasst: 05.01.2020 - 16:11
von br403
Die Supercharger sind deutlich zuverlässiger als andere Ladesäulen von anderen Betreibern.

Das Video aus den USA ist am Thanksgivingtag entstanden, da ist das halbe Land unterwegs. Sonst hört man sowas eher nicht so häufig. Hier eh schon gar nicht da es ja eh noch kaum BEVs gibt.

Wasserstoff für PKW wird sich meiner Meinung nach nicht durchsetzen, ich sehe das eher für LKW, Busse, Bahn, Schiffe usw. Aber wir können uns ja in 10 Jahren nochmal dazu unterhalten und sehe wer Recht hatte 8)

Re: Auto ...

Verfasst: 05.01.2020 - 16:27
von kaldini
aber Tesla selber ist ja schon dran, Lösungen für diese Peaks zu bringen ("Megapacks" auf LKW): https://www.youtube.com/watch?v=nrog1Zx7-iQ

Re: Deutscher demoliert 74 Autos in Schweizer Skigebiet

Verfasst: 08.01.2020 - 21:03
von BlauschneeSäntisälbler
andere Frage:

Warum kostet der Sprit nun fast das gleiche bei uns?

Heute bei Aral:

E 10 und Super 5 1349

Diesel 1309

uns Super Plus 1409

Was soll das?

Re: Deutscher demoliert 74 Autos in Schweizer Skigebiet

Verfasst: 08.01.2020 - 21:21
von icedtea
BlauschneeSäntisälbler hat geschrieben:
08.01.2020 - 21:03
andere Frage:

Warum kostet der Sprit nun fast das gleiche bei uns?

Heute bei Aral:

E 10 und Super 5 1349

Diesel 1309

uns Super Plus 1409

Was soll das?
Dicke Finger, wollte mich nicht bedanken.
Schon mal was von Iran-Krise gehört?

Re: Deutscher demoliert 74 Autos in Schweizer Skigebiet

Verfasst: 08.01.2020 - 22:00
von albe-fr
icedtea hat geschrieben:
08.01.2020 - 21:21
Schon mal was von Iran-Krise gehört?
dann sollte es aber gleichmäßig teuerer werden - oder?

bei uns ist auch E10 und E5 gleich teuer - das spricht eher fuer eine Bioethanolknappheit... und ob der aus dem nahen Osten kommt...

absolut ist es so billig wie schon lange nicht mehr, ich habe heute Abend fuer 135,9 ct Super+ getankt.

Re: Auto ...

Verfasst: 09.01.2020 - 21:30
von Spezialwidde
Man munkelt ja E10 rechnet sich nicht wirklich. Laut Spezifikationstoleranz darf der Sprit sogar komplett gleich sein wenn man die Gehaltsgrenzen ausreizt. Normaler E5 Sprit darf zwischen 2,5 und 7,5% Ethanol enthalten. E 10 darf zwischen 7,5 und 12,5% liegen. Auf kurz oder lang wird wohl eine Sorte wieder verschwinden. Ist zwar jetzt eine Mutmaßung von mir aber ein Preisangleich ist doch oft der erste Schritt dazu. Man nimmt dem Kunden den Anreiz weg, warum soll er das gleiche Geld für weniger Energiegehalt zahlen, welche Gründe man auch immer vorschiebt. Danach tankt es kein Mensch mehr und dann kommt es weg.

Re: Auto ...

Verfasst: 09.01.2020 - 23:12
von MarkusW
Wenns gleichteuer wird, ist das wohl der erste Schritt zur Abschaffung von E10? (gut so). Das Normal-Benzin wurde damals auch erst gleichteuer wie Super, bevors dann abgeschafft wurde, weils natürlich keiner mehr kaufte ;)
Und die Österreicher waren beim E10 wieder mal schlauer, und haben das gar nicht erst eingeführt.

Was anderes, warum ist der Sprit in Österreich derzeut eigentlich fast gleich teuer? Früher waren das doch oft 20ct Unterschied zu Deutschland, jetzt eher 125 vs 135ct... Wird sich mit der CO2 Abgabe aber eh wieder ändern...

Re: Auto ...

Verfasst: 10.01.2020 - 12:30
von Petz
MarkusW hat geschrieben:
09.01.2020 - 23:12
Was anderes, warum ist der Sprit in Österreich derzeut eigentlich fast gleich teuer? Früher waren das doch oft 20ct Unterschied zu Deutschland, jetzt eher 125 vs 135ct... Wird sich mit der CO2 Abgabe aber eh wieder ändern...
Das ist meiner Einschätzung nach auf die Abzockementalität der Mineralölindustrie zurückzuführen die seit Jahren beobachtbar zu Ferienzeiten die Abgabepreise erhöht und danach wieder senkt... :ja:

Re: Auto ...

Verfasst: 10.01.2020 - 13:45
von David93
Diese Mentalität ist aber in Deutschland ähnlich ausgeprägt wie in Österreich würde ich sagen. :wink:

Re: Auto ...

Verfasst: 10.01.2020 - 13:59
von GIFWilli59
...und greift zunehmend auch auf Skipasspreise über. ;D

Re: Auto ...

Verfasst: 10.01.2020 - 18:50
von Petz
Ich würd mal konstatieren das meiner Beobachtung nach die Mineralöler von den Touristikern gelernt haben denn dort waren Staffelpreise je nach Saison schon immer Usus; bei den Ölkonzernen fiel mir das eigentlich erst in den letzten drei Jahrzehnten verstärkt auf - zuvor gab es dort saisonale Preise eigentlich nur bei Heizöl... :rolleyes:

Re: Auto ...

Verfasst: 11.01.2020 - 16:59
von siri
tankst Du etwa Heizöl? 8O :lach:

Re: Auto ...

Verfasst: 11.01.2020 - 22:19
von Petz
Nope, Heizöl verwendete ich nur für Baggerstandheizungen mit separatem Tank. Aber mir kommt vor das früher die Treibstoffpreise eher nur Unterschiede der Rohölpreisbewegung folgend zeigten und nicht wie heute sich zusätzlich auch sklavisch an den Schulferienterminen orientieren - sprich die Konzernabzockmentalität war doch etwas weniger ausgeprägt.